Thalia.de

Ein englischer Sommer

Roman. Originalausgabe

(4)

Stow-on-the-Wold ist ein kleines idyllisches Städtchen in den Cotswolds im Herzen Englands. Hierher verschlägt es die dreißigjährige Annett aus Berlin: Völlig überraschend hat sie ein kleines Hotel geerbt, das ihrer Großmutter gehörte. Beim Anblick der sanft geschwungenen Hügel fühlt sie sich sofort heimisch und beschließt, Berlin hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen: beruflich und auch in der Liebe. Schon bald lernt sie den charmanten Landschaftsarchitekten Edward kennen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, doch Edward scheint zu zögern ...

Portrait
Gabriele Diechler wurde 1961 in Köln geboren und lebt heute als erfolgreiche Drehbuchautorin in Seewalchen am Attersee. Neben ihrer Arbeit für ARD und ORF schreibt sie seit vielen Jahren Kinderbücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 362
Erscheinungsdatum 09.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36077-3
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 206/130/20 mm
Gewicht 331
Auflage 2. Originalausgabe
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40893420
    Cottage mit Kater
    von Hermien Stellmacher
    (4)
    Buch
    8,99
  • 44127727
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    Buch
    9,99
  • 39188226
    Ein Buchladen zum Verlieben
    von Katarina Bivald
    (17)
    Buch
    19,99
  • 43966771
    Rabenfrauen
    von Anja Jonuleit
    (5)
    Buch
    14,90
  • 42436519
    Der Duft von wilden Erdbeeren
    von Angela Thirkell
    (2)
    Buch
    17,99
  • 39145407
    Der Feind meines Vaters
    von Almudena Grandes
    (1)
    Buch
    10,90
  • 42435622
    Aprikosenküsse
    von Claudia Winter
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40974454
    Ein Sommer in Wales
    von Constanze Wilken
    (5)
    Buch
    8,99
  • 28851958
    Die falsche Tochter
    von Nora Roberts
    (4)
    Buch
    8,99
  • 42465719
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (36)
    Buch
    9,99
  • 44153276
    Das Geheimnis von Carlisle
    von Lesley Pearse
    Buch
    9,90
  • 44032202
    Coffee und die Herzstimme - Großdruck
    von Karolina Kupka
    Buch
    11,95
  • 39188320
    Serenade für Nadja
    von Zülfü Livaneli
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40931652
    Tief durchatmen, die Familie kommt
    von Andrea Sawatzki
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18688665
    Corpus Delicti
    von Juli Zeh
    (7)
    Buch
    9,99
  • 36826732
    Tabu
    von Ferdinand von Schirach
    Buch
    9,99
  • 42354567
    Was wir nicht wussten
    von TaraShea Nesbit
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44066697
    Glücklich die Glücklichen
    von Yasmina Reza
    Buch
    12,00
  • 42570840
    Sterne über der Alster
    von Micaela Jary
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40784530
    Liebe auf den zweiten Blick
    von Martina Bick
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Weckt die Sehnsucht nach England“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dass ich dieses Buch von Gabriele Diechler gelesen habe, ist eher ein glücklicher Zufall. Und der ist zur Abwechslung einmal Facebook zu verdanken, denn eine FB-Freundin hat gerade von diesem Buch geschwärmt. Also habe ich mir das Buch einmal näher angeguckt. Großartiges Cover für England-Fans wie mich. Und dann auch noch im Insel Verlag Dass ich dieses Buch von Gabriele Diechler gelesen habe, ist eher ein glücklicher Zufall. Und der ist zur Abwechslung einmal Facebook zu verdanken, denn eine FB-Freundin hat gerade von diesem Buch geschwärmt. Also habe ich mir das Buch einmal näher angeguckt. Großartiges Cover für England-Fans wie mich. Und dann auch noch im Insel Verlag erschienen. Das konnte also nicht das schlechteste sein.

Gabriele Diechler erzählt die Geschichte von eigentlich drei Hauptpersonen. Das sind Annett, Jette und Edward. Annett ist eine junge Frau, die sich nach ihrem Jura-Studium entschieden hat als Mediatorin zu arbeiten. Gerade an dem Tag, wo sie sich von ihrem langjährigen Freund Ingo überraschend getrennt hat, will sie ihre Großmutter Jette anrufen. Doch es nimmt niemand ab. Und das ist ungewöhnlich, denn Jette betreibt ein kleines Hotel in Stow-on-the-Wold in den Cotswolds. Ein wenig später ruft ihre Mutter sie aufgelöst an, denn Jette ist gerade an diesem Tag überraschend verstorben. Annett einigt sich mit ihren Eltern, dass sie zuerst nach England fliegt und schon einmal die Beerdigung vorbereitet. Bei der Testamentseröffnung kommt es zum großen Knall, denn nicht Anne, die Tochter von Jette, erbt das Hotel, sondern Annett.

Die zweite Hauptperson ist Edward, ein erfolgreicher Landschaftsgärtner, der per Zufall Jette kennengelernt hat. Und auch Annett und Edward treffen zufällig aufeinander. Da Edward die Grabgestaltung übernehmen möchte, haben die beiden öfter Kontakt. Und es herrscht gleich eine sehr große Anziehungskraft zwischen den beiden. Doch irgendetwas hält Edward zurück.

Und dann ist da noch die Frage, was Jette eigentlich so dringend mit ihrer Enkelin besprechen wollte? Ein Tagebuch von Jettes Mutter ist vielleicht die Antwort auf diese Frage.

Gabriele Diechler hat einen wunderbaren, romantischen, aber auch klugen Roman geschrieben, den ich sehr schwer einordnen kann. Einerseits ist es ein klassischer Harmonizer für Fans romantischer Liebesgeschichten in wunderschön beschriebenen Umgebungen. Ein dunkles Geheimnis kommt da immer gut. Und die Landschaftsbeschreibungen sind wirklich Spitze. Ich möchte sofort dahin reisen! Etliche Nebenfiguren sind so liebevoll gezeichnet und entsprechen den positiven Klischees, die man von Bilderbuch-Engländern hat. Aber der Roman bietet noch mehr. So spricht die Geschichte von Jette ein ganz schwieriges Thema deutscher Geschichte an. Und auch das Verhältnis von Jette zu ihrer Tochter Anna und von Anna zu Annett sind typische Beispiele für ihre Generationen. Denn Jette ist ein Kriegskind und Anne eine Kriegsenkelin. Beide haben dadurch gewisse Traumata mitbekommen, die ihre Beziehungen nachhaltig beeinflussen. Und gerade wegen dieses Themas ist der Roman mehr als ein klassischer Harmonizer.

Lassen Sie sich in die wunderbaren Cotswolds entführen und fiebern Sie bei dieser Geschichte mit!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Herz gegen Verstand
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2015

Annetts Großmutter stirbt. Es ist tragisch und traurig. Ihr Leben verändert sich, aber nicht nur im negativen Sinne. Sie erbt das wundervolle Hotel ihrer Großmutter, das in den englischen Cotswolds steht. Die Reise dorthin birgt viele neue Möglichkeiten und Einsichten für sie. Annett wagt einen Neuanfang und rollt dabei... Annetts Großmutter stirbt. Es ist tragisch und traurig. Ihr Leben verändert sich, aber nicht nur im negativen Sinne. Sie erbt das wundervolle Hotel ihrer Großmutter, das in den englischen Cotswolds steht. Die Reise dorthin birgt viele neue Möglichkeiten und Einsichten für sie. Annett wagt einen Neuanfang und rollt dabei auch ihre Familiengeschichte neu auf. Der Roman hat mich gefesselt und berührt. Ich habe mich regelrecht darin "vergraben". Ich bin sehr überrascht, dass dieser Roman neben so viel Leichtigkeit auch so viel Substanz und Leidenschaft beinhaltet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewgend, geheimnisvoll, romantisch
von Monika Schulte aus Hagen am 18.05.2015

Annett wollte schon längst ihre Großmutter in den englischen Cotswolds besuchen, doch immer wieder kam etwas dazwischen. Nun ist ihre Großmutter Jetta verstorben. Schnell packt Annett ein paar Sachen und fliegt nach England, um dort das Nötigste zu regeln. Schließlich hat Jetta im idyllischen Örtchen Stow-on-the-Wold ein kleines, aber... Annett wollte schon längst ihre Großmutter in den englischen Cotswolds besuchen, doch immer wieder kam etwas dazwischen. Nun ist ihre Großmutter Jetta verstorben. Schnell packt Annett ein paar Sachen und fliegt nach England, um dort das Nötigste zu regeln. Schließlich hat Jetta im idyllischen Örtchen Stow-on-the-Wold ein kleines, aber äußerst heimeliges Hotel geführt. Penelope Jennings, die Perle des Hotels, erwartet sie schon gespannt, denn wie wird es mit dem Hotel weitergehen? Wird es tatsächlich Annetts Mutter erben? Annett, die nicht nur die Trennung von ihrem Lebensgefährten verdauen muss, trauert auch sehr um ihre geliebte Großmutter. In den Cotswolds angekommen, fühlt sie sich jedoch sofort heimisch. Als sie den Landschaftsarchitekten Edward kennenlernt, fängt sie auch wieder an, an die Liebe zu glauben, doch etwas scheint ihr Edward zu verheimlichen. Und was hat es mit dem Tagebuch auf sich, geschrieben in Briefform, das Annett in der Wohnung ihrer Großmutter gefunden hat? "Ein englischer Sommer" - das ist ein wunderschöner Roman, bei dem es dem Leser ganz leicht fällt, sich in die wunderschöne Landschaft der Cotswolds hinein zu träumen. Gabriele Diechler schafft es hervorragend, das Flair dieser Landschaft wiederzugeben. Man möchte ihre Figuren auf einen Spaziergang begleiten. Annett und Penelope sind mir sofort ans Herz gewachsen. Man muss sie einfach mögen. Die Personen, die keine so glückliche Figur machen, die in ihrer Vergangenheit und ihrer Geschichte gefangen sind, wie zum Beispiel Emily und Anne, diese möchte man als Leser am liebsten einen kleinen Schubs geben, ihnen sagen, dass sie ihr Leben einfach genießen sollen. "Ein englischer Sommer" - ein Roman, der mit ganz viel Liebe geschrieben wurde. Eine bezaubernde Geschichte mit vielschichtigen und interessanten Persönlichkeiten, wunderschön geschrieben, bewegend, geheimnisvoll und romantisch. Diesen Roman muss man einfach lieben. Und ganz nebenbei wird der Wunsch geweckt, auch einmal diese wunderbare Landschaft in den Cotswolds zu entdecken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wunderschöner, romantischer Liebesroman
von Nadys Bücherwelt aus Freiburg am 26.01.2016

Klappentext: Ein Neuanfang im Herzen Englands. Völlig überraschend hat Annett das kleine Hotel ihrer Großmutter geerbt, und so verschlägt es sie aus dem hektischen Berlin in das idyllische Städtchen Stow-on-the-Wold in den Cotswolds. Nun, mit dreißig Jahren, wagt sie hier einen Neuanfang – beruflich und auch in der Liebe. Schon bald lernt... Klappentext: Ein Neuanfang im Herzen Englands. Völlig überraschend hat Annett das kleine Hotel ihrer Großmutter geerbt, und so verschlägt es sie aus dem hektischen Berlin in das idyllische Städtchen Stow-on-the-Wold in den Cotswolds. Nun, mit dreißig Jahren, wagt sie hier einen Neuanfang – beruflich und auch in der Liebe. Schon bald lernt sie den charmanten Landschaftsarchi- tekten Edward kennen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen. Doch Edward scheint zu zögern… Meine Meinung: Cover: Das Cover zeigt eine idyllische Landschaft in den Bergen. Man hat so das Gefühl, in die Landschaft hineinzuschauen und sieht ein kleines Dorf, dass zwischen Blumen, Bäumen und den Bergen liegt. Inhalt: Der Roman spielt in zwei Zeitzonen. Es beginnt Ende des zweiten Weltkrieges und Katharina ist die Frau eines Widerstandskämpfers gegen das Naziregime. Sie muss sich, zusammen mit ihrer kleinen Tochter, auf ihrem Gut im Keller verstecken. Doch die Verfolger scheinen immer näher zu kommen und Katharina kann nichts tun, um ihre Tochter zu schützen. Dann machen wir einen Zeitsprung ins Jahr 2015. Hier lernen wir die Annett kennen. Sie ist sehr aufgeregt, denn sie möchte sich mit ihrem Freund Ingo am Berliner Dom treffen. Im stillen erhofft sie, endlich den lang ersehnten Heiratsantrag zu bekommen. Doch alles kommt anders als erwartet. Sie erfährt von dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter Jetta. Sofort macht sie sich auf den Weg in die Cotswolds wo ihre Großmutter lebte und bis zu ihrem Tod ein kleines Hotel führte. Sie lernt dort sehr viele liebe Menschen kennen und besonders der bekannte Landschaftsarchitekt Edward hat es ihr angetan. Doch sie bemerkt bald, dass Edward irgendetwas beschäftigt und belastet, was wohl mit seinem Vater zu tun hat. Annett kämpft wiederum mit der Entscheidung, wieder zurück nach Berlin und damit zu Ingo zurückzugehen, oder den Gefühlen Edward gegenüber nachzugeben. Außerdem spielt sie mit dem Gedanken für immer in Cotsworlds zu bleiben, denn das Hotel und dessen Angestellte wachsen ihr immer mehr ans Herz. Fazit: Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten, in den Roman hineinzukommen. Gerade die Kapitel, die Ende des zweiten Weltkrieges spielen, haben mich geschockt und ich lese eigentlich nicht so gerne Geschichten über Kriegsgeschehen. Ich war dann froh, als das Buch einen Zeitsprung ins Jahr 2015 machte. Ab da hat mir die Geschichte um Annett sehr gut gefallen. Gabriele Diechler hat es wieder geschafft, den Charakteren Gefühle und eine Seele einzuhauchen. Jeder einzelne Charakter hatte etwas besonderes an sich und es viel mir nicht schwer, den ein oder anderen in mein Herz zu schließen. Der Schreibstil ist wie immer flüssig geschrieben. Nur in der Mitte des Romans kam er mit sehr langgezogen und unspektakulär rüber. Mit fehlte hier einfach die Spannung. Aber es ist eine sehr gelungene Story aus der Feder von Gabriele Diechler. Schmetterlinge: 4 von 5 Videorezension: https://youtu.be/Py8er8V2f5Q Lesung von Kapitel 1-3: https://youtu.be/rX6UJ43NxJE

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein englischer Sommer

Ein englischer Sommer

von Gabriele Diechler

(4)
Buch
9,99
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(24)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen