Thalia.de

Ein ganz neues Leben

Fortsetzung des Erfolgsromans "Ein ganzes halbes Jahr"

(63)
«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.»
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Kraft, Kraft zu kämpfen, für sich, für das, was Will ihr hinterlassen hat, für ein ganz neues Leben.
Rezension
Romantik pur. Gala
Portrait
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 24.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-5094-8
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 213/140/42 mm
Gewicht 621
Originaltitel After you
Auflage 17. Auflage
Verkaufsrang 18
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40974432
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (11)
    Buch
    9,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99
  • 40350853
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (7)
    Buch
    8,00
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 37477968
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (62)
    Buch
    14,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 40981233
    Gefährliche Verstrickung
    von Nora Roberts
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40953003
    Sommernovelle
    von Christiane Neudecker
    (8)
    Buch
    16,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (16)
    Buch
    24,99
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (15)
    Buch
    9,99
  • 44466765
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (9)
    Buch
    9,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 44066771
    Weit über das Land
    von Peter Stamm
    (8)
    Buch
    19,99
  • 40981154
    Kein Ort ohne dich
    von Nicholas Sparks
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45229131
    Wenn du dein Haus verlässt, beginnt das Unglück
    von Max Küng
    Buch
    22,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    22,00
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (72)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gibt es ein Leben für Louisa ohne Will? “

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Achtzehn Monate nach Wills Tod setzt das neue Buch an, Lou ist viel gereist, hat oft ihren Kummer in Alkohol ertränkt und hat einen langweiligen Job in einer irischen Bar am Flughafen. Sie fällt eines Tages - fast wortwörtlich- in ihr neues Leben. Es klingelt irgendwann an ihrer Haustür und es tut sich eine ungeahnte Verbindung zu Will Achtzehn Monate nach Wills Tod setzt das neue Buch an, Lou ist viel gereist, hat oft ihren Kummer in Alkohol ertränkt und hat einen langweiligen Job in einer irischen Bar am Flughafen. Sie fällt eines Tages - fast wortwörtlich- in ihr neues Leben. Es klingelt irgendwann an ihrer Haustür und es tut sich eine ungeahnte Verbindung zu Will auf. Lou schöpft neue Kraft für sich und für das, was ihr Will hinterlassen hat.
Natürlich ist ihr Leben ab jetzt nicht nur rosarot. Sie trifft Menschen wieder, die auch ohne Will ihr Leben meistern müssen: Wills Eltern, die Traynors. Lou ist bereit auch neue Kontake zu knüpfen und lernt andere Menschen kennen. Sie wendet sich nun ihrem Leben zu und als Leser nimmt man gespannt daran teil, denn es gibt Höhen und Tiefen. Aber wie sieht das Leben für Lou nun wirklich aus?
Für Fans von Jojo Moyes ein absolutes Muss!!!

„Ein Buch mit Suchtfaktor“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Dieses Buch hat mich von Anfang an gepackt - ein Sog entsteht und man wird in die Geschichte von Louisa hineingezogen. Louisa befindet sich an einer Zwischenstation - Wills Tod ist nun schon einige Zeit her und neues gilt es anzugehen, aber der Weg dahin ist von vielen Umwegen und großen Anstrengungen geprägt. Und dann tritt Lilli in Dieses Buch hat mich von Anfang an gepackt - ein Sog entsteht und man wird in die Geschichte von Louisa hineingezogen. Louisa befindet sich an einer Zwischenstation - Wills Tod ist nun schon einige Zeit her und neues gilt es anzugehen, aber der Weg dahin ist von vielen Umwegen und großen Anstrengungen geprägt. Und dann tritt Lilli in ihr Leben. Jojo Moyes ist es wieder gelungen ein Buch zu schreiben, dass wie ein Gespräch mit einer guten Freundin ist, Ratschläge bereithält aber nie kitschig wird. Die Geschichte von Louisa geht weiter und gleichzeitig das Lesevergnügen. Mal Heiter, mal nachdenklich - aber immer mit der richtigen Priese Realität. "Ein ganz neues Leben" begeistert und ist ein Buch dem ich viele Leser wünsche. Sie werden es verschlingen.

„Überraschung geglückt“

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Für mich echt eine Überraschung. Hätte nicht gedacht, dass der Nachfolgeband von " Ein ganzes halbes Jahr " so spannend sein kann. Wie kann Louisa ohne Will leben ? Wie bekommt sie ihr Leben in den Griff ? Eine Fortsetzung, die einen nicht los lässt. Spannend bis zum Schluss . Für mich echt eine Überraschung. Hätte nicht gedacht, dass der Nachfolgeband von " Ein ganzes halbes Jahr " so spannend sein kann. Wie kann Louisa ohne Will leben ? Wie bekommt sie ihr Leben in den Griff ? Eine Fortsetzung, die einen nicht los lässt. Spannend bis zum Schluss .

„Wunderbare Fortsetzung“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Beim Lesen von „Ein ganzes halbes Jahr“ haben wir Alle mit Louisa gelitten und geweint. Danach haben wir uns Alle gefragt, wie es wohl mit ihr und ihrer Familie weitergegangen ist. Jojo Moyes hat den vielen Bitten ihrer Leserinnen gefolgt und hat für uns eine Fortsetzung geschrieben. Und die ist echt gut gelungen! Es ist vollkommen Beim Lesen von „Ein ganzes halbes Jahr“ haben wir Alle mit Louisa gelitten und geweint. Danach haben wir uns Alle gefragt, wie es wohl mit ihr und ihrer Familie weitergegangen ist. Jojo Moyes hat den vielen Bitten ihrer Leserinnen gefolgt und hat für uns eine Fortsetzung geschrieben. Und die ist echt gut gelungen! Es ist vollkommen glaubhaft, dass Louisa zuerst einmal völlig aus der Bahn geworfen war und nur mühsam wieder auf die Füße kommt. Sogar der Kontakt mit ihrer Familie war fast abgebrochen. Dann steht auf einmal eine Person vor ihrer Tür, die das ganze Leben noch mal völlig auf den Kopf stellt. Louisa ist sich gar nicht sicher, ob sie damit noch umgehen kann, aber irgendwie entwickelt sich diese Person zum rettenden Anker … Obwohl nicht so heftig emotional als der Vorgänger, dennoch hat „ein ganz neues Leben“ mich sehr berührt. Es ist eine schöne Geschichte, perfekt für einen Herbsttag auf dem Sofa. Zum Genießen!

„Kleine Achterbahn der Gefühle.. “

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Lou ohne Will - für mich als großer Fan von "Ein ganzes halbes Jahr" war das schon ein wenig merkwürdig. Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich wirklich "im Buch drin war", weil mich der Anfang des Buches ein wenig verwirrte. Wirkte Lou am Ende des ersten Bandes sehr stark mit Wills Entscheidung (und ihrer eigenen) ist sie zu Beginn Lou ohne Will - für mich als großer Fan von "Ein ganzes halbes Jahr" war das schon ein wenig merkwürdig. Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich wirklich "im Buch drin war", weil mich der Anfang des Buches ein wenig verwirrte. Wirkte Lou am Ende des ersten Bandes sehr stark mit Wills Entscheidung (und ihrer eigenen) ist sie zu Beginn des zweiten Bandes ganz anders als ich erwartet hätte. Aber nachdem ich den Grund dafür herausgefunden habe, hatte ich Verständnis - und meine kleine Achterbahn der Gefühle begann entsprechend.
Gemeinsam mit Lou durchlebt man Verwirrung, Angst, Sehnsucht, Trauer, Wut, Hoffnung und verschiedene Versionen von Liebe - wenn auch nicht ganz so herzzerreißend wie im ersten Band. Für Fans von Jojo Moyes ein absolutes Muss.
Ich habe es gern verschlungen!

„Wie geht es weiter?“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Noch einmal nimmt uns Jojo Moyes in die Welt von Louisa und Will mit.
Will bleibt in der Fortsetzung ein ständiger Charakter. Louisa kommt nicht von ihm los. Hinzu wird uns eine weitere Person vorgestellt, die Louisas Leben, und somit auch den ganzen Roman, sehr beeinflusst. Man lernt noch sehr viel von den Charakteren und schließt
Noch einmal nimmt uns Jojo Moyes in die Welt von Louisa und Will mit.
Will bleibt in der Fortsetzung ein ständiger Charakter. Louisa kommt nicht von ihm los. Hinzu wird uns eine weitere Person vorgestellt, die Louisas Leben, und somit auch den ganzen Roman, sehr beeinflusst. Man lernt noch sehr viel von den Charakteren und schließt diese zwar wieder ins Herz. Jedoch nicht mehr ganz so fesselnd wie bei "Ein ganzes halbes Jahr". Es geht mehr darum. dass Louisa ihr Leben wieder auf die Reihe kriegen muss und wie Will ihren Alltag immer noch beschwert. Ein Buch über Verlust und die wiederkehrende Freude am Leben. Wer vom ersten Teil begeistert war und wissen möchte wie es weitergeht: Lesen! Seien Sie aber gewarnt, dass Sie eventuell auch leicht enttäuscht sein werden. Moyes gelingt es leider nicht auf allen Seiten des Romans an Ihren Vorgänger anzuknüpfen.

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Lou muss ihr Leben ohne Will meistern und dabei werden ihr einige Steine in den Weg gelegt. Eine wirklich gelungene Fortsetzung. Absolut zu empfehlen Lou muss ihr Leben ohne Will meistern und dabei werden ihr einige Steine in den Weg gelegt. Eine wirklich gelungene Fortsetzung. Absolut zu empfehlen

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine würdige Fortsetzung! Auch wer nichts von Fortsetzungen hält, sollte einen Blick riskieren. Eine würdige Fortsetzung! Auch wer nichts von Fortsetzungen hält, sollte einen Blick riskieren.

T. Höbel, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Endlich erfahren wir, wie sich das Leben von Lou weiter entwickelt hat. Doch ihr Leben ist völlig anders als erwartet und das macht es so unglaublich spannend. Endlich erfahren wir, wie sich das Leben von Lou weiter entwickelt hat. Doch ihr Leben ist völlig anders als erwartet und das macht es so unglaublich spannend.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Tolle Fortsetzung, mit der auch der Leser das Geschehene vom ersten Band verarbeiten kann. Tolle Fortsetzung, mit der auch der Leser das Geschehene vom ersten Band verarbeiten kann.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wie lebt man weiter, wenn die Person, die man über alles geliebt hat, von uns gegangen ist? Einfühlsam, emotional und doch witzig, endlich Neues von Lou und ihrer Familie zu lesen. Wie lebt man weiter, wenn die Person, die man über alles geliebt hat, von uns gegangen ist? Einfühlsam, emotional und doch witzig, endlich Neues von Lou und ihrer Familie zu lesen.

Kristin Kintzel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Eine überraschend gut gelungene Fortsetzung zu "Ein ganzes halbes Jahr". Wer wissen möchte, wie es für Louisa weitergeht, sollte sich nicht entgehen lassen dieses Buch zu lesen. Eine überraschend gut gelungene Fortsetzung zu "Ein ganzes halbes Jahr". Wer wissen möchte, wie es für Louisa weitergeht, sollte sich nicht entgehen lassen dieses Buch zu lesen.

C. Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

die lang ersehnte vortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr"! die lang ersehnte vortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr"!

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

"Ein ganzes halbes Jahr" hat die Leserherzen berührt und schneller schlagen lassen - in diesem Buch geht es für Hauptfigur Louisa Clark weiter! "Ein ganzes halbes Jahr" hat die Leserherzen berührt und schneller schlagen lassen - in diesem Buch geht es für Hauptfigur Louisa Clark weiter!

Elena Olbrich, Thalia-Buchhandlung Münster

Tolle Fortsetzung des ersten Teils. Sehr einfühlsam geschrieben und zwischenzeitlich auch spannend und mitreißend. Empfehlenswert! Tolle Fortsetzung des ersten Teils. Sehr einfühlsam geschrieben und zwischenzeitlich auch spannend und mitreißend. Empfehlenswert!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Bin eigentlich kein Freund von Fortsetzungen und doch passt es... Bin eigentlich kein Freund von Fortsetzungen und doch passt es...

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Eine total absurde Handlung und unsympathische Charaktere machen dieses Buch absolut überflüssig! Moyes hätte es beim ersten Teil belassen sollen... Eine total absurde Handlung und unsympathische Charaktere machen dieses Buch absolut überflüssig! Moyes hätte es beim ersten Teil belassen sollen...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 35374528
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (66)
    Buch
    14,99
  • 44066706
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    12,00
  • 40350853
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (7)
    Buch
    8,00
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    12,00
  • 47602095
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    12,00
  • 40952703
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (11)
    Buch
    14,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (20)
    Buch
    14,99
  • 30571413
    Wie ein Licht in der Nacht
    von Nicholas Sparks
    (14)
    Buch
    9,99
  • 44068422
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    (70)
    Buch
    14,99
  • 42303448
    Weil du bei mir bist
    von Anna McPartlin
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45244168
    Miss you
    von Kate Eberlen
    (10)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
32
20
5
6
0

Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 28.09.2015

Ich habe dieses Buch an einem Wochenende durchgelesen und muss sagen es ist genauso gut wie sein Vorgänger :-) wer den gelesen hat wird es lieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
13 2
Ein neuer Anfang
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2015

Wie fängt man ein ganz neues Leben an, wenn man das wichtigste im Leben verloren hat? Louisa bemüht sich ihr Versprechen an Will einzuhalten und ihr Leben in den Griff zu bekommen. Anfangs reist sie viel. Sie nimmt jeden noch so langweiligen Job an. Sie richtet sich in London... Wie fängt man ein ganz neues Leben an, wenn man das wichtigste im Leben verloren hat? Louisa bemüht sich ihr Versprechen an Will einzuhalten und ihr Leben in den Griff zu bekommen. Anfangs reist sie viel. Sie nimmt jeden noch so langweiligen Job an. Sie richtet sich in London eine Wohnung ein. Sie geht einmal in der Woche zu einer Trauerselbsthilfegruppe. Und sie trinkt - ab und zu - ein wenig zuviel. Und so fällt sie buchstäblich in die Hände des Sanitäters Sam. Und als ob das nicht schon genug wäre, steht da plötzlich Jemand vor ihrer Tür und bringt ihr Will ein Stückchen zurück zu ihr. Der Autorin ist es mit dieser Fortsetzung gelungen, mit ihrem typischen Witz und Humor, über das sehr ernste Thema der Trauerbewältigung zu schreiben. Für alle Fans von Jojo Moyes ein absolutes Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
7 0
Große Vorfreude einer Fortsetzung mit tollem Lesegenuss!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2015

Endlich dürfen wir erfahren, wie Lou ihr Leben weiterlebt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber in Lou’s Leben treten zwei Menschen, die ihr sehr an das Herzen wachsen werden. Eine tolle Fortsetzung, die mir sehr schöne Stunden bereitet hat. Jojo Moyes schreibt gefühlsvoll über aktuelle Alltagsprobleme, aber sie schafft... Endlich dürfen wir erfahren, wie Lou ihr Leben weiterlebt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber in Lou’s Leben treten zwei Menschen, die ihr sehr an das Herzen wachsen werden. Eine tolle Fortsetzung, die mir sehr schöne Stunden bereitet hat. Jojo Moyes schreibt gefühlsvoll über aktuelle Alltagsprobleme, aber sie schafft es auch immer wieder, mich zum Schmunzeln zu bringen. „Ein ganzes neues Leben“ ist wieder in einem flüssigen Schreibstil verfasst worden, bitte mehr mehr mehr...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Der Funke sprang nicht über
von einer Kundin/einem Kunden aus Schleching am 05.10.2015

Das erste Buch habe ich gerade so verschlungen. Besonders der Mix aus Tränen und Lacher hat mich gefesselt. Ich war total gespannt wie es wohl mit Lou weitergeht, denn im ersten Teil war ich so nah an den Personen im Buch. Leider hatte ich im zweiten Buch nicht das... Das erste Buch habe ich gerade so verschlungen. Besonders der Mix aus Tränen und Lacher hat mich gefesselt. Ich war total gespannt wie es wohl mit Lou weitergeht, denn im ersten Teil war ich so nah an den Personen im Buch. Leider hatte ich im zweiten Buch nicht das Gefühl nah an den Personen im Buch zu sein. Meine ehrliche Meinung: ich kann es nicht uneingeschränkt weiter empfehlen, aber jedem dem es so ging wie mir, der wissen will was mit Lou passiert sollte es dennoch lesen um zu wissen wie die Geschichte endet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Leider enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 01.10.2015

Zum Inhalt möchte ich gar nichts weiter verraten, lest es selbst... Ich bin kein Fan von Fortsetzungen, wollte dieses Buch aber unbedingt lesen, da ich ein rießiger Fan von dieser Autorin bin. Leider hat es Frau Moyes nicht geschaft mich von diesem Buch zu überzeugen. Ich war nicht gefesselt von... Zum Inhalt möchte ich gar nichts weiter verraten, lest es selbst... Ich bin kein Fan von Fortsetzungen, wollte dieses Buch aber unbedingt lesen, da ich ein rießiger Fan von dieser Autorin bin. Leider hat es Frau Moyes nicht geschaft mich von diesem Buch zu überzeugen. Ich war nicht gefesselt von der Geschichte. Es gab ein paar schöne Szenen, leider viel zu wenige... Die Geschichte an sich, wie geht es mit Louisa weiter, welche Hürden muss sie in ihrem Alltag bewältigen, welche Menschen begegnen ihr usw., ist wirklich gut, aber leider nicht fesselnd. Wenn ich ein spannendes Buch weg legen muss, ist dies immer mit Wehmut verbunden und der Hoffnung es bald weiterlesen zu können. Bei diesem Buch leider nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
War diese Fortsetzung wirklich eine gute Idee?
von einer Kundin/einem Kunden aus Vorchdorf am 07.10.2015

Achtung – Enthält Spoiler zum Buch „Ein ganzes halbes Jahr“. Vor zwei Jahren, als ich „Ein ganzes neues Jahr“ gelesen habe, hätte ich nie gedacht, dass es eine Fortsetzung zu diesem Buch geben könnte. Warum? Weil, so traurig diese Geschichte auch endete und so sehr mein Leserherz gebrochen war, es... Achtung – Enthält Spoiler zum Buch „Ein ganzes halbes Jahr“. Vor zwei Jahren, als ich „Ein ganzes neues Jahr“ gelesen habe, hätte ich nie gedacht, dass es eine Fortsetzung zu diesem Buch geben könnte. Warum? Weil, so traurig diese Geschichte auch endete und so sehr mein Leserherz gebrochen war, es war ein durchaus akzeptables Ende, wenn man sich mit dem Gedanken (irgendwann einmal) abgefunden hat. Zudem gab es für Lou auch einen „Neuanfang“, in dem man sich gemeinsam mit ihr auf den letzten Seiten in Paris widerfindet. Als ich Anfang des Jahres davon hörte, dass es eine Fortsetzung geben wird, war ich zuerst sehr euphorisch, wie vermutlich viele von euch. Ich mochte Lou, ihre Erzählstimme, ihre Familie und nicht zu vergessen Will. Doch je näher der Tag der Veröffentlichung rückte, desto misstrauischer wurde ich. Plötzlich stellte ich mir Fragen á la „Ist es wirklich so klug eine Fortsetzung zu so einem emotionalen Buch zu schreiben und damit vielleicht gewisse Vorstellungen der Fans zunichte zu machen?“ oder „Würde eine Fortsetzung ohne Will überhaupt funktionieren?“ Aber dann erinnerte ich mich wieder daran, wie sehr ich „Ein ganzes halbes Jahr“ geliebt habe und das es bis heute eines meiner Lieblingsbücher ist. Der Folgeband „Ein ganz neues Leben“ erschien schließlich und ich eilte ganz aufgeregt in den nächsten Buchladen, um es mir zu kaufen und natürlich sofort mit dem Lesen zu beginnen. Es war anders, stellte ich sofort auf den ersten Seiten fest, obwohl ich anfangs noch nicht richtig sagen konnte warum. Irgendwann bemerkte ich plötzlich, was für mich nicht so richtig funktionierte – es war Lous Erzählstimme. Etwas fehlte darin, ihre Leichtigkeit und Lebensfreude. In Anbetracht des Endes von „Ein ganzes halbes Jahr“ verständlich und durchaus nachvollziehbar. Also akzeptierte ich diese Tatsache fürs erste. Einige Tage später war ich mit „Ein ganz neues Leben“ fertig und klappte das Buch zu – enttäuscht, wie ich mir ungern eingestehen musste. Aber was hat mich nun so enttäuscht? Zuerst einmal, durch den Vorfall in „Ein ganzes halbes Jahr“ ist Lou um einiges nachdenklicher geworden, es fehlte die Leichtigkeit und Lebensfreude, was ich anfangs noch akzeptiert habe, aber im späteren Verlauf der Geschichte wirklich vermisste. Genau das machte Lou nämlich für mich aus. Natürlich ist es selbstverständlich, dass nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen sein kann, aber mir fehlte einfach Lous „Stimme“, die ich aus dem ersten Band kannte. Zudem kam Lou irgendwie ganz anders rüber als im Vorgänger-Band, so als würde ich über eine ganz andere Person lesen, die überhaupt nichts mehr mit der vorangegangenen Person gemein hat. Wären die Erinnerungen an Will nicht gewesen, hätte ich es durchaus glauben können. Schön war das Wiedersehen mit einigen Charakteren aus dem Vorgängerband. Die Einführung der „Überraschungs“-Person (wer das ist, will ich nicht verraten) war gut und glaubwürdig umgesetzt. Ich fand diese Person auch gut dargestellt. Den männlichen Hauptcharakter in diesem Buch fand ich nett, aber mehr als dieses Gefühl löste er leider bei mir nicht aus. Er war nett, er war da und zeigt an den richtigen Stellen Humor, aber er war nicht … Will. Ihm fehlte die Präsenz die Will bis zum Schluss ausgestrahlt hat. Was mir bei diesem Buch ebenfalls gefehlt hat, war, dass es mich kaum emotional berühren konnte – lediglich die Erinnerungen an Will taten es. Wo ich im ersten Band noch eine emotionale Achterbahnfahrt erlebte, fühlte sich dieses Buch eher wie eine Eislaufbahn an, auf der man bloß dahinschlittert. Inhaltlich war es okay, aber leider nicht mehr. Ich hatte nie das Gefühl unbedingt sofort weiterlesen zu müssen, denn alles was passierte, löste bei mir nie einen „Oh mein Gott. Warum passiert das gerade?“-Effekt aus. Glaubhaft kam jedoch Lous Weg aus ihrer Trauer rüber, den sie Schritt für Schritt bewältigte. Im Großen und Ganzen ein nettes Buch für zwischendurch. Ob eine Fortsetzung nötig war? Aus meiner Sicht ein klares Nein. Durch dieses Buch hat sich meine Sichtweise auf Lou ziemlich verändert (nicht unbedingt zum Positiven) und den Inhalt selbst fand ich schwach. Wer eine Achterbahnfahrt der Gefühle wie in „Ein ganzes halbes Jahr“ erwartet, sollte mit Vorsicht an das Buch ran gehen. Ich hatte diese Erwartung und wurde schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, oder kurz gesagt: enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
ein ganz neues Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bruchsal am 19.10.2016

Eine tolle Fortsetzung des ersten Buches. Mir persönlich wäre ein Happy end lieb gewesen, und ich habe mich erst geweigert, dieses zu lesen. Aber es pack einen einfach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Obernzenn am 20.08.2016

Lou kennt man ja aus dem Roman der Autorin "ein ganzes halbes Jahr" Achtung Spoiler aus "Ein ganzes halbes Jahr: Wer es gelesen hat weiß, dass es in dem Buch um Will ging, der nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt war und den Wunsch hatte die Welt zu verlassen,... Lou kennt man ja aus dem Roman der Autorin "ein ganzes halbes Jahr" Achtung Spoiler aus "Ein ganzes halbes Jahr: Wer es gelesen hat weiß, dass es in dem Buch um Will ging, der nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt war und den Wunsch hatte die Welt zu verlassen, da er so nicht mehr leben wollte. Lou hat sich 6 Monate um ihn gekümmert mit der Hoffnung, dass Will es sich vielleicht noch einmal anders überlegt. Zwar hatten sich beide ineinander verliebt, jedoch blieb Will bei der Entscheidung zu sterben und Lou war unendlich traurig. Nun haben wir hier die Fortsetzung. Eigentlich sollte es gar keine geben, doch da viele Leser den Wunsch hatten und wissen wollten wie es Lou weiter ergeht hat Jojo Moyes eine Fortsetzung geschrieben, die wie ich finde sehr gelungen ist. Während Lou in einer Bar arbeitet und ein eher tristes, von Trauer um Will langweiliges Leben führt, weiß sie nicht, dass es draußen jemanden gibt, der eine Verbindung zu Will auftut. Eines Tages klingelt es an ihrer Tür und ein Mädchen steht dovor und behauptet sie sei die Tochter von Will. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Meine Meinung: Ich, als Riesen Fan von Jojo Moyes musste natürlich die Fortsetzung lesen, obwohl der Vorgänger Band jetzt nicht so toll war, wie es in der Leserwelt heißt. Ich musste jetzt nicht weinen oder sowas. Von den Büchern, die ich von ihr gelesen habe, landete "ein ganzes halbes Jahr" auch auf den letzten Platz, weil ich einfach die anderen Bücher besser fand. Ich muss aber dazu sagen, dass jedes Buch von Jojo Moyes ein Meisterwerk ist. Auch dieses Buch hatte alles was ein guter Roman haben muss. Dramatik, Action, Liebe, Humor, Gefühl und Emotion. Am Anfang war es etwas schleppend, aber das war die Phase in der man die Charaktere kennenlernt. Nur durch diese Informationen bekommen die Charaktere ihre spezielle Note. Lily ist so ein toller Chrakter und man kann sie sich so bildlich vorstellen, man kann erraten wie sie in bestimmten Situationen reagiert. Aber der 30 % Prozent Marke konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen, denn es war so mega spannend. Bitte lest es!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungene Fortsetzung für Fans
von Isabel am 14.07.2016

Als großer Fan von "Ein ganzes halbes Jahr" konnte ich nicht umhin auch dieses Buch zu lesen. Zu Beginn war ich äußerste skeptisch, da ich mir kaum vorstellen konnte, wie das Leben von Lou weitere 500 Seiten füllen soll, wurde aber bald eines Besseren belehrt. Natürlich muss man festhalten,... Als großer Fan von "Ein ganzes halbes Jahr" konnte ich nicht umhin auch dieses Buch zu lesen. Zu Beginn war ich äußerste skeptisch, da ich mir kaum vorstellen konnte, wie das Leben von Lou weitere 500 Seiten füllen soll, wurde aber bald eines Besseren belehrt. Natürlich muss man festhalten, dass es keine sonderlich große Überraschung ist, dass Lou einen neuen Mann kennen lernt und sich erneut verliebt, dennoch habe ich wieder durchgehend mitgefiebert und wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Auch die Skepsis, ohne Will sei die Geschichte vielleicht etwas platt, war vollkommen unbegründet. Durch das Auftauchen seiner Tochter kommt man nicht umhin die Parallelen zwischen ihnen festzustellen, was Will in gewisser Weise ein wenig "ersetzt". Natürlich ist das Buch absolut niemanden zu empfehlen, der "Ein ganzes halbes Jahr" nicht gemocht hat, für alle anderen ist es aber auf jeden Fall lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Daumen hoch für "ein ganz neues Leben"
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 06.07.2016

Nachdem ich das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht und bin nicht enttäuscht worden. Habe "Ein ganz neues Leben" nicht aus der Hand legen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beste Fortsetzung die ich je gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Minden am 28.06.2016

Ich habe dieses Buch an nur drei tagen durchgelesen und konnte es kaum aus den Händen legen. Es ist genauso gut gelungen wie ein ganzes halbes Jahr. Es ist wieder sehr emotional und doch wunderschön. Weiter so :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühlbachl am 05.06.2016

Dieses Buch ist super. Während ich beim 1. öfter weiterblättert - war ich von der Fortsetzung überrascht - es war ganz toll und spannend ... gerne würde ich noch weiterlesen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervolle Fortsetzung
von Christin Ostendorf am 27.05.2016

Es ist ein wirklich sehr schönes Buch. Hab mich sehr über das Wiedersehen mit Louisa Clark, ihrer lustigen Familie und den Traynors gefreut. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
... gut gemacht ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 20.05.2016

tja , wer sich gut unterhalten lassen möchte - ist hier sehr gut beraten : alles was ein Buch für mich lesenswert macht ist enthalten : lebensnahe Geschichte die auch im direkten Umfeld hätte passieren können kombiniert mit Personen , welche sämtliche Facetten der Gefühlswelt ansprechen und trotdem lässt... tja , wer sich gut unterhalten lassen möchte - ist hier sehr gut beraten : alles was ein Buch für mich lesenswert macht ist enthalten : lebensnahe Geschichte die auch im direkten Umfeld hätte passieren können kombiniert mit Personen , welche sämtliche Facetten der Gefühlswelt ansprechen und trotdem lässt die Handlung viel Spielraum für die eigene Fantasie ...was wäre wenn ich habe dieses Buch mit Begeisterung konsumiert !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 08.04.2016

Ich hab schon viele Bücher von Jojo Moyes gelesen und ich find dieses wie (fast) immer sehr gut geschrieben und spannend :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von Marina aus Mahé, Seychellen am 28.03.2016

Auch wenn Louisa zunächst nichts mit ihrem Leben anzufangen weiß hat das Buch eine fesselnde Handlung. Es wird nie langweilig und man liest gerne bis zum Schluss. J. Moyes hat einen flüssigen Schreibstil, bei dem man die ein oder andere Stelle für sich markiert oder ins Grübeln kommt. Oft... Auch wenn Louisa zunächst nichts mit ihrem Leben anzufangen weiß hat das Buch eine fesselnde Handlung. Es wird nie langweilig und man liest gerne bis zum Schluss. J. Moyes hat einen flüssigen Schreibstil, bei dem man die ein oder andere Stelle für sich markiert oder ins Grübeln kommt. Oft auch lustig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührt einen da, wo man berührt werden will.
von einer Kundin/einem Kunden aus Landshut am 01.03.2016

Meine Meinung Seit dem Oktober lag dieses Buch bei mir daheim. Ich habe mich an den Nachfolger von "Ein ganzes halbes Jahr" nicht herangetraut. Wie könnte ein zweites Buch mit der dramatischen Liebe von Will und Lou mithalten? Wie sollte einen ein Buch noch fesseln ohne Will? Trotz seiner... Meine Meinung Seit dem Oktober lag dieses Buch bei mir daheim. Ich habe mich an den Nachfolger von "Ein ganzes halbes Jahr" nicht herangetraut. Wie könnte ein zweites Buch mit der dramatischen Liebe von Will und Lou mithalten? Wie sollte einen ein Buch noch fesseln ohne Will? Trotz seiner Lähmung, nach einem Autounfall, war er die große Liebe von Lou. Eine Liebe wie es sie so nicht wieder geben wird! Doch, ich wurde eines besseren belehrt. Ich hatte zwei Tage lang wunderschöne Lesestunden. Louisas Eltern konnten mich wieder so richtig zum Lachen bringen. Von Miss. Traynor war ich mehr als überrascht. Lernte ich sie im ersten Band als dominante Frau kennen, die keine noch so kleinste Schwäche zuließ, so zeigte sie sich diesmal von einer menschlichen und zerbrechlichen Seite. Ich konnte sie viel besser leiden. Stellenweise habe ich sie bedauert. Mister Traynor handelte fast genauso, wie ich es ohnehin von ihm erwartet hätte. Und trotzdem hatte ich einmal das Gefühl, er würde einiges bereuen. Lou lief ihrer Trauer fast zwei Jahre davon. Reisen, Alkohol und kurze Affären mit Männern konnten ihren Schmerz jedoch nicht lindern. Will war auch nach seinem Tod für sie immer präsent. Sie fragte ihn sogar oft nach seiner Meinung. Ein Unfall brachte sie wieder für einige Zeit in ihr Elternhaus zurück.. Als es eines Tages an ihrer Tür klingelt, machte sie eine Bekanntschaft, die endgültig ihr Leben verändern sollte. Fazit Ich habe die Geschichte von Lou und ihrem Leben nach Wills Tod geliebt. Sie hat mich zum Lachen, Weinen und Nachdenken gebracht. Meine ganzen Bedenken, dass diese Geschichte dem ersten Teil nicht gerecht würde, haben sich nun in Luft aufgelöst. Ich konnte Lou auf ihrem steinigen Weg begleiten. Ich habe miterlebt, wie langsam aber sicher das Glück wieder bei ihr Einzug hielt. Ihre Trauerbewältigung bekam sogar amüsante Aspekte, als sie einer Trauergruppe beitrat. Tränen musste ich lachen, über eine Protagonistin, die einen Kartoffelsalat zubereitete. Woher sollte diese auch wissen, dass man Kartoffeln vorher kochen muss? Es heißt doch schließlich Salat. Verdammter Mist! :-))) Von Romantik würde ich der Familie von Lou dringend abraten. Für die Clarks, weil sie unheimlich in der Öffentlichkeit auffallen; für uns Leser, weil wir vom vielen Lachen Bauchkrämpfe bekommen. Diese wunderbare Geschichte gibt uns einen Einblick, in das Leben eines Sanitäters in London. Ich war sehr gespannt, ob sich Lou irgendwann in ihrer Londoner Wohnung heimisch fühlen wird und ihren Job als Kellnerin, am Londoner Flughafen, aufgibt. Besonders gut fand ich die Verwandlung von Lous Arbeitgeber; zeigt sie doch, dass viele Menschen nur aus Angst anderen Menschen das Leben zur Hölle machen. Eine Geschichte, die durch und durch menschelt. Eine Geschichte, die einen da berührt, wo man berührt werden will. Eine Geschichte, die einem zeigt, dass nach einer langen dunklen Nacht auch wieder ein sonniger Tag anbricht. Eine Geschichte, die es mit seinem Vorgänger locker aufnehmen kann. Eine Geschichte die ich Euch mit all meiner Leseliebe empfehle. Danke Jojo Moyes

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geschieht so viel, man möchte immer weiterlesen..
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2016

Ich finde, dass dieses Buch das Vorherige noch übertrifft, da einfach wesentlich mehr passiert. Klar hier oder da denkt man sich, dass einem Menschen gar nicht so viel in so kurzer Zeit passieren kann, aber hey so bleibt es spannend und man möchte immer weiterlesen. Die Art und Weise... Ich finde, dass dieses Buch das Vorherige noch übertrifft, da einfach wesentlich mehr passiert. Klar hier oder da denkt man sich, dass einem Menschen gar nicht so viel in so kurzer Zeit passieren kann, aber hey so bleibt es spannend und man möchte immer weiterlesen. Die Art und Weise wie diese Autorin schreibt ist super angenehm:-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Über das Leben nach KEINEM happy end
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 23.02.2016

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes war ein sensationelles Buch. Nicht nur, dass es eine Liebesgeschichte ist, die man mit Romeo und Julia auf eine Stufe stellen möchte, sondern einfach, weil es Themen berührt, die kaum besprochen werden. Tabuthemen werden hier öffentlich gemacht: Liebesbeziehungen zwischen gehandicapten und nicht-gehandicapten... Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes war ein sensationelles Buch. Nicht nur, dass es eine Liebesgeschichte ist, die man mit Romeo und Julia auf eine Stufe stellen möchte, sondern einfach, weil es Themen berührt, die kaum besprochen werden. Tabuthemen werden hier öffentlich gemacht: Liebesbeziehungen zwischen gehandicapten und nicht-gehandicapten Menschen sowie das Thema Sterbehilfe. In dem zweiten Band, “Ein ganz neues Leben” von Jojo Moyes, der ebenfalls bei rowohlt erschienen ist, geht es um das Leben “danach”. Wie fühlt es sich an, weiterleben zu müssen, nach dem Freitod eines geliebten Menschen? Louisa Clark ist verstört. Trotz ihrer Liebe zu Will, hat er sich entschieden, das Leben nicht länger hinnehmen zu wollen. Sie versprach ihm zu leben und bereiste nach seinem Freitod die Orte der Welt, die Will ihr hatte zeigen wollen. Und doch ist sie nirgendwo wirklich. Zurück in London, fällt sie betrunken vom Dach eines Hauses und lernt auf diesem Weg einen neuen Mann kennen. Doch ob er eine neue Liebe sein kann und sein wird, ist jedem Leser lange ein Rätsel. Mit “Ein ganz neues Leben” kommt Jojo Moyes nicht an das vorhergehende Buch heran. Dennoch gebe ich ihrem Roman 4 Sterne, weil sie über das Leben nach keinem Happy End beschreibt. Und das ist schließlich eine Rarität. Dennoch frage ich mich, ob die Autorin meint, mit diesem Buch alles gesagt zu haben oder ob es noch eine weitere Fortsetzung geben wird. Denn für mich ist das alles noch nicht beendet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grosses Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Reiden am 02.02.2016

Das Buch kann ich jedem weiterempfehlen, es ist spannend geschrieben und man kann das Buch kaum weglegen, ausserdem kann sich jeder in die Situation von Lou hineindenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein ganz neues Leben

Ein ganz neues Leben

von Jojo Moyes

(63)
Buch
19,95
+
=
Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr

von Jojo Moyes

(35)
Buch
9,99
+
=

für

29,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen