Thalia.de

Ein ganzes Leben

Roman. Ausgezeichnet mit dem Grimmelshausen-Preis 2015

(6)
Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.



Portrait
Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, wurde 2007 für seinen Roman "Die Biene und der Kurt" mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter das "Alfred-Döblin Stipendium" der Akademie der Künste. Der Film nach seinem Drehbuch "Die zweite Frau" wurde mehrfach ausgezeichnet und lief auf verschiedenen internationalen Filmfestivals. 2008 erschien sein zweiter Roman "Die weiteren Aussichten". "Jetzt wirds ernst" wurde 2010 veröffentlicht, darauf folgte 2012 "Der Trafikant". Das 2014 erschienene "Ein ganzes Leben" wurde nicht nur euphorisch von der Presse gefeiert, sondern auch zu einem Bestseller. Robert Seethaler lebt und schreibt in Wien und Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48291-7
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/126/17 mm
Gewicht 180
Verkaufsrang 282
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (23)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (21)
    Buch
    10,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 43980112
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (22)
    Buch
    9,99
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (27)
    Buch
    17,90
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (33)
    Buch
    22,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 44066642
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (1)
    Buch
    9,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42221841
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    Buch
    9,90
  • 42436341
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    Buch
    12,99
  • 42436372
    Leben
    von Karl Ove Knausgard
    (1)
    Buch
    11,99
  • 45228347
    Die weiteren Aussichten
    von Robert Seethaler
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein ganzes Leben“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Andreas Egger kommt als kleiner Junge ins Tal und wächst dort als Hilfsknecht heran. Dort arbeitet er als junger Mann mit einem Arbeitstrupp an einen der ersten Bergbahnen. Er begegnet Marie, seiner großen Liebe, die er auch wieder verliert. Robert Seethaler erzählt in leisen Tönen. Ein ausgezeichnetes Buch! Andreas Egger kommt als kleiner Junge ins Tal und wächst dort als Hilfsknecht heran. Dort arbeitet er als junger Mann mit einem Arbeitstrupp an einen der ersten Bergbahnen. Er begegnet Marie, seiner großen Liebe, die er auch wieder verliert. Robert Seethaler erzählt in leisen Tönen. Ein ausgezeichnetes Buch!

„bewegend“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Dies ist ein großartiger Text. Es ist der Roman eines Lebens, des Andres Eggers. Er lebt entbehrungsreich, er lebt einfach, auch einsam und allein. Aber er spendet uns, dem Leser, unendlich viel Reichtum, viel Glück in den kleinen Momenten. Seine Marie macht sein Glück perfekt, auch wenn er sie vor der Zeit gehen lassen muss. Dies ist ein großartiger Text. Es ist der Roman eines Lebens, des Andres Eggers. Er lebt entbehrungsreich, er lebt einfach, auch einsam und allein. Aber er spendet uns, dem Leser, unendlich viel Reichtum, viel Glück in den kleinen Momenten. Seine Marie macht sein Glück perfekt, auch wenn er sie vor der Zeit gehen lassen muss.

„Unendlich wertvoll!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Unbedingt lesen!! Ein großartiger Roman über ein kleines Leben. Sprachlich faszinierend: schlicht und leise - dem Charakter des Protagonisten angepasst. Und doch so dröhnend laut! Unbedingt lesen!! Ein großartiger Roman über ein kleines Leben. Sprachlich faszinierend: schlicht und leise - dem Charakter des Protagonisten angepasst. Und doch so dröhnend laut!

„Ein Kleinod “

Julia Hohlfeld, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

In kurzen Sätzen und völlig schnörkellosen Sätzen erzählt der Autor vom Leben und Sterben eines "Bauernbankerts" in den Alpen. Ein Bergroman der etwas anderen Art.

Ein stilles Buch, das zu Herzen geht und das eigene Schicksal für einen Moment in den Hintergrund treten lässt.
In kurzen Sätzen und völlig schnörkellosen Sätzen erzählt der Autor vom Leben und Sterben eines "Bauernbankerts" in den Alpen. Ein Bergroman der etwas anderen Art.

Ein stilles Buch, das zu Herzen geht und das eigene Schicksal für einen Moment in den Hintergrund treten lässt.

„ Bewegender Lebensbericht“

David Frey, Thalia-Buchhandlung Worms

Selten habe ich ein Buch gelesen, dessen Inhalt mich so bewegt hat, wie Robert Seethalers "Ein ganzes Leben". Auf wenigen Seiten gelingt es dem Autoren ein Menschenleben überzeugend und realistisch einzufangen. Die Erzählung könnte für das Leben von vielen Menschen stehen. Viele Passagen erscheinen einem als Leser seltsam vertraut. Selten habe ich ein Buch gelesen, dessen Inhalt mich so bewegt hat, wie Robert Seethalers "Ein ganzes Leben". Auf wenigen Seiten gelingt es dem Autoren ein Menschenleben überzeugend und realistisch einzufangen. Die Erzählung könnte für das Leben von vielen Menschen stehen. Viele Passagen erscheinen einem als Leser seltsam vertraut. Höhepunkte eines Lebens werden aufgeführt, manchmal unter dem Hintergrund großer weltpolitischer Ereignisse, an denen man selbst kaum Teil hat,die aber dennoch Einfluß auf das eigene Leben haben. Und ehe man es sich versieht, ist das Ende der Geschichte erreicht und das Leben ist beendet. Eine melancholische Geschichte großartig erzählt.

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ein leises und dadurch absolut lesenswertes Buch! Das Leben und die Veränderungen des letzten Jahrhunderts aus der Sicht eines Stallknechtes und einfachen Arbeiters. Beeindruckend! Ein leises und dadurch absolut lesenswertes Buch! Das Leben und die Veränderungen des letzten Jahrhunderts aus der Sicht eines Stallknechtes und einfachen Arbeiters. Beeindruckend!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein sehr bewegter Roman, bildhaft und eindrucksvoll beschrieben, nicht mehr aus der Hand zu legen. Ein unvergessliches Buch, sehr empfehlenswert! Ein sehr bewegter Roman, bildhaft und eindrucksvoll beschrieben, nicht mehr aus der Hand zu legen. Ein unvergessliches Buch, sehr empfehlenswert!

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Dieses Buch hat mich noch lange Zeit begleitet. In einer wunderbaren Sprache erzählt uns der Autor eindrucksvoll vom Leben des Andreas Egger. Regt sehr zum Nachdenken an!!! Dieses Buch hat mich noch lange Zeit begleitet. In einer wunderbaren Sprache erzählt uns der Autor eindrucksvoll vom Leben des Andreas Egger. Regt sehr zum Nachdenken an!!!

Sarah Schorr, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

"Ein ganzes Leben" ist ein Roman, der durch die Schlichtheit seiner Geschichte berührt und einen nicht so schnell loslässt. Ein wirklich großartiges Buch über ein einfaches Leben. "Ein ganzes Leben" ist ein Roman, der durch die Schlichtheit seiner Geschichte berührt und einen nicht so schnell loslässt. Ein wirklich großartiges Buch über ein einfaches Leben.

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Große Poesie, kurz, intensiv und aufwühlend Große Poesie, kurz, intensiv und aufwühlend

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Kurzweilig, poetisch und pures Lesevergnügen. So schön, dass ich es gleich noch einmal von vorne lesen wollte und ich das Gefühl hatte, dieses Leben auch gelebt zu haben. Kurzweilig, poetisch und pures Lesevergnügen. So schön, dass ich es gleich noch einmal von vorne lesen wollte und ich das Gefühl hatte, dieses Leben auch gelebt zu haben.

Monika Pfeil, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Robert Seethaler ist es gelungen, auf wenigen Seiten tatsächlich "ein ganzes Leben" abzubilden. Ein sehr leiser, aber trotzdem kraftvoller Roman! Robert Seethaler ist es gelungen, auf wenigen Seiten tatsächlich "ein ganzes Leben" abzubilden. Ein sehr leiser, aber trotzdem kraftvoller Roman!

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach am Main

Ein "Schatz" mit 154 Seiten, wo andere 800 brauchen! Wirkt lange nach und gehört zu den Romanen, die man mehr als einmal liest. Ein "Schatz" mit 154 Seiten, wo andere 800 brauchen! Wirkt lange nach und gehört zu den Romanen, die man mehr als einmal liest.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Seethaler ist ein großartiger Erzähler! Seine Sprache ist schnörkellos einfach und doch so gewaltig! Seethaler ist ein großartiger Erzähler! Seine Sprache ist schnörkellos einfach und doch so gewaltig!

Carolin Brehmeier, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein wunderschönes Buch. Einfache Worte für ein einfaches Leben und doch so schön beschrieben, dass man traurig ist, wenn das Buch viel zu schnell endet! Ein wunderschönes Buch. Einfache Worte für ein einfaches Leben und doch so schön beschrieben, dass man traurig ist, wenn das Buch viel zu schnell endet!

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Eine einfache, unkomplizierte, klare und doch exakte und kunstvolle Sprache, perfekt konstruierte Sätze und eine ergreifende Geschichte. Eine einfache, unkomplizierte, klare und doch exakte und kunstvolle Sprache, perfekt konstruierte Sätze und eine ergreifende Geschichte.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Ein ganzes Leben auf 160 Seiten verknappt und dennoch mit allen Höhen und Tiefen dargestellt. Dazu eine scheinbar nüchterne, doch unglaublich mitreißende Art zu erzählen. Ein ganzes Leben auf 160 Seiten verknappt und dennoch mit allen Höhen und Tiefen dargestellt. Dazu eine scheinbar nüchterne, doch unglaublich mitreißende Art zu erzählen.

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein stilles und rührendes Buch über den Bergler Andreas Egger. Der nüchternde Erzählstil und die Glaubwürdigkeit der Charaktere haben mich nachhaltig beeindruckt. Ein stilles und rührendes Buch über den Bergler Andreas Egger. Der nüchternde Erzählstil und die Glaubwürdigkeit der Charaktere haben mich nachhaltig beeindruckt.

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Selten sind Leben und Tod so nah beieinander. Und selten liegen Tragik und Komik so nah zusammen. In gewohnter Lässigkeit erzählt Seethaler die Geschichte von Andreas Egger. Selten sind Leben und Tod so nah beieinander. Und selten liegen Tragik und Komik so nah zusammen. In gewohnter Lässigkeit erzählt Seethaler die Geschichte von Andreas Egger.

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

Starkes Buch über das ganze, schwere Leben eines Bergbauern - erzählt auf viel zu kurzen 150 Seiten. Schnörkellos, berührend, klug. Ein Juwel im Bücherschrank! Starkes Buch über das ganze, schwere Leben eines Bergbauern - erzählt auf viel zu kurzen 150 Seiten. Schnörkellos, berührend, klug. Ein Juwel im Bücherschrank!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein, im literarischen Sinne, romantischer Roman. In einer überwältigenden Sprache erzählt Seethaler uns vom Leben des Andreas Egger und vom Verlauf der Zeit in einem Bergdorf. Ein, im literarischen Sinne, romantischer Roman. In einer überwältigenden Sprache erzählt Seethaler uns vom Leben des Andreas Egger und vom Verlauf der Zeit in einem Bergdorf.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Unglaublich gutes Buch. Es erzählt die Lebensgeschichte des Bergarbeiters Andreas Egger. Höhen und Tiefen, Liebe und Leid, bis hin zu seinem Tode. Unglaublich gutes Buch. Es erzählt die Lebensgeschichte des Bergarbeiters Andreas Egger. Höhen und Tiefen, Liebe und Leid, bis hin zu seinem Tode.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ganz großes Kino , sprachgewaltig , knappe präzise Erzählung die mich absolut gefesselt hat- dies ist Literatur vom Feinsten! Ganz großes Kino , sprachgewaltig , knappe präzise Erzählung die mich absolut gefesselt hat- dies ist Literatur vom Feinsten!

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Einfach ein richtig gutes Buch. Muss man gelesen haben! Einfach ein richtig gutes Buch. Muss man gelesen haben!

„Großartig“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein ganzes Leben auf 148 Seiten, geht denn das ? Robert Seethaler,von einer Mitrezensentin der "Meister der Miniatur" genannt, schafft es anscheinend mühelos, genau das zu bewerkstelligen.
Seine wunderbare,manchmal wortmächtige,manchmal karge Sprache führt den Leser durch das Leben eines naturverhafteten,hart arbeitenden Mannes aus
Ein ganzes Leben auf 148 Seiten, geht denn das ? Robert Seethaler,von einer Mitrezensentin der "Meister der Miniatur" genannt, schafft es anscheinend mühelos, genau das zu bewerkstelligen.
Seine wunderbare,manchmal wortmächtige,manchmal karge Sprache führt den Leser durch das Leben eines naturverhafteten,hart arbeitenden Mannes aus einem abgelegenen Gebirgstal.Als vierjähriger Bankert einer verstorbenen Schwester vom prügelnden Bergbauern großgezogen,wird der einsame Junge mit dem kaputten Bein (s.Bauer...) ein starker junger Mann, der sich eines Tages nicht mehr länger drangsalieren lässt.
Im Gefolge der Seilbahnen, die die abgelegenen Täler langsam mit der Zivilisation a la Touristen, Stromversorgung,Fernsehen etc.in Berührung bringen, schuftet der "Egger" sich bei der Seilbahnfirma zum Facharbeiter hoch, verliebt sich und verliert seine Frau wieder, muss irgendwann in den Krieg nach Russland und verbringt danach sein restliches Leben in genau dem Tal, in dem er aufgewachsen ist.
Unspektakulär und doch exemplarisch zeigt das schmale Buch dem Leser auf,wie der Egger mit seinen Schicksalsschlägen fertig wird bis hin zur Altersverwirrtheit,von der ihn eines Abends ,am Tisch in seiner Hütte sitzend, der Tod ganz sanft erlöst.
Zitat:"Er konnte sich nicht mehr erinnern,wo er hergekommen war und letztendlich wußte er nicht,wohin er gehen würde.Doch auf die Zeit dazwischen, auf sein Leben,konnte er ohne Bedauern zurückblicken, mit einem abgerissenen Lachen und einem einzigen großen Staunen."
Mich hat dieses Buch berührt, wie Sie das sehen, tja, da hilft nur testen......

„Ein stilles kraftvolles karges und dennoch unglaublich lebendiges Buch “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Andreas Egger ist einer den Sie vermutlich auf der Straße nicht wahrnehmen würden. Ein stiller, wortkarger von Leben gezeichneter Einzelgänger. Ein fleißiger, ein Kämpfer der sich nie aufgibt, zwar mit dem Schicksal hadert aber sich nicht von ihm zerstören lässt. Ein Mensch der die Gesetze des Lebens versteht und mit sich ( zwar nicht Andreas Egger ist einer den Sie vermutlich auf der Straße nicht wahrnehmen würden. Ein stiller, wortkarger von Leben gezeichneter Einzelgänger. Ein fleißiger, ein Kämpfer der sich nie aufgibt, zwar mit dem Schicksal hadert aber sich nicht von ihm zerstören lässt. Ein Mensch der die Gesetze des Lebens versteht und mit sich ( zwar nicht immer ) aber doch größtenteils im Reinen ist.



Beeindruckende 150 Seiten die mich nicht mehr loslassen....



Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Uneingeschränkt Empfehlenswert! Uneingeschränkt Empfehlenswert!

Ferdinand Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Eine wunderbar schlichte Erzählung in schöner klarer Sprache. Eine wunderbar schlichte Erzählung in schöner klarer Sprache.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Robert Seethaler erzählt uns das Leben des Seilbahnarbeiters Andreas Egger. Unvorstellbar hart ist es, aber auch einfach und schön kann es sein. Seethaler kann so umwerfend gut erzählen, dass er einen weit weg trägt von allen Dingen des Alltags! Robert Seethaler erzählt uns das Leben des Seilbahnarbeiters Andreas Egger. Unvorstellbar hart ist es, aber auch einfach und schön kann es sein. Seethaler kann so umwerfend gut erzählen, dass er einen weit weg trägt von allen Dingen des Alltags!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Vom Hilfsknecht zum Gelegenheitsreisebegleiter. Vielleicht keine steile Karriere, aber dazwischen liegen 60 Jahre intensiv gelebtes Leben. Ebenso intensiv erzählt. Vom Hilfsknecht zum Gelegenheitsreisebegleiter. Vielleicht keine steile Karriere, aber dazwischen liegen 60 Jahre intensiv gelebtes Leben. Ebenso intensiv erzählt.

„Erstklassige Unterhaltung!“

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Lebensgeschichte voller Höhen und Tiefen, Liebe und Schmerz, Freud und Leid, begleitet vom Wandel der Zeit in den österreichischen Bergen. Trotz seiner nur knapp 160 Seiten wieder ein Roman der seine volle Kraft im Erzählstil Robert Seethalers entfaltet… Eine Lebensgeschichte voller Höhen und Tiefen, Liebe und Schmerz, Freud und Leid, begleitet vom Wandel der Zeit in den österreichischen Bergen. Trotz seiner nur knapp 160 Seiten wieder ein Roman der seine volle Kraft im Erzählstil Robert Seethalers entfaltet…

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Sehr gut. Wenige Worte und ein ganzes Leben breitet sich vor dem Leser aus. Es geht einem teilweise sehr nah und man hat am Ende des Buches regelrecht mitgelebt. Lesen! Sehr gut. Wenige Worte und ein ganzes Leben breitet sich vor dem Leser aus. Es geht einem teilweise sehr nah und man hat am Ende des Buches regelrecht mitgelebt. Lesen!

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Seethaler erzählt uns die Geschichte eines Mannes, die eigentlich total unspektakulär ist, aber trotzdem durch ihre würdevolle und behutsame Erzählweise fasziniert Seethaler erzählt uns die Geschichte eines Mannes, die eigentlich total unspektakulär ist, aber trotzdem durch ihre würdevolle und behutsame Erzählweise fasziniert

„Alles in allem war es eine gute Zeit“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Das Schicksal meint es nicht gut mit Andreas Egger: zu Beginn des 20. Jahrhunderts geboren wächst er bei einem Stiefvater auf, durch dessen grausame Prügelstrafen er ein lahmes Bein zurückbehält. Er findet zwar eine große Liebe, aber sie wird ihm bald durch eine Lawine entrissen. Im letzten Kriegsjahr als einer der letzten eingezogen Das Schicksal meint es nicht gut mit Andreas Egger: zu Beginn des 20. Jahrhunderts geboren wächst er bei einem Stiefvater auf, durch dessen grausame Prügelstrafen er ein lahmes Bein zurückbehält. Er findet zwar eine große Liebe, aber sie wird ihm bald durch eine Lawine entrissen. Im letzten Kriegsjahr als einer der letzten eingezogen vergisst man ihn auf einem Gebirgsposten. Trotz aller täglichen Mühsal und ausbleibenden Glücks weiß Andreas Egger mit einer Grund-Zufriedenheit zu leben, die beinahe unglaubwürdig ist. Das Buch ist in einer ruhigen unaufgeregten Art geschrieben, die genau zu Eggerts Charakter passt, es gibt keinen Spannungsbogen und keine künstlichen Unnötigkeiten. In einer Welt, die nur nach Events und Dauer-Bespaßung giert tut das Buch genau so gut wie eine Toccata von Bach. Großartig!

„Ein wichtiges Buch“

Manuela Hagen, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Mit wenigen, einfachen Sätzen wird hier ein ganzes Leben, ein persönliches Universum beschrieben.
Der Hilfsknecht und Bergbahnarbeiter Andreas Egger nimmt sein Schicksal an, völlig unspektakulär und damit umso berührender. Nach der Lektüre stellt man die eigene Komplexität des Daseins doch in Frage.
Mit wenigen, einfachen Sätzen wird hier ein ganzes Leben, ein persönliches Universum beschrieben.
Der Hilfsknecht und Bergbahnarbeiter Andreas Egger nimmt sein Schicksal an, völlig unspektakulär und damit umso berührender. Nach der Lektüre stellt man die eigene Komplexität des Daseins doch in Frage.

„z.Z. mein Lieblingsbuch“

Magdalena van Teeffelen, Thalia-Buchhandlung Münster

Was für eine großartige Geschichte!
Das Buch hat mich sehr bewegt. Die Sprache ist so schön, dass ich am Ende wieder von vorn begonnen habe.
Was für eine großartige Geschichte!
Das Buch hat mich sehr bewegt. Die Sprache ist so schön, dass ich am Ende wieder von vorn begonnen habe.

„Literarische Meisterleistung“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein gnadenlos gutes Buch!
150 Seiten für ein ganzens Leben und viele Arten des Sterbens. Habe selten ein essentielleres Buch gelesen. Eine literarische Meisterleistung! Der Hammer!
Zitat: "Er hatte niemanden, doch er hatte alles, was er brauchte, und das war genug."
Ein gnadenlos gutes Buch!
150 Seiten für ein ganzens Leben und viele Arten des Sterbens. Habe selten ein essentielleres Buch gelesen. Eine literarische Meisterleistung! Der Hammer!
Zitat: "Er hatte niemanden, doch er hatte alles, was er brauchte, und das war genug."

„Mit wenigen, wohlgesetzten Worten wunderbar erzählt“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Das kleine Buch skizziert in leisen Worten wahrlich ein ganzes Leben. Es erzählt in einer schönen, knappen Sprache von dem Bergbauernsohn Egger und seinem letztlich unspektakulären Leben in den Alpen. Das Schicksal verlangt viel von ihm. Grobe Kindheit, harte Arbeit und Verluste hinterlassen Spuren. Aber all das nimmt Egger Das kleine Buch skizziert in leisen Worten wahrlich ein ganzes Leben. Es erzählt in einer schönen, knappen Sprache von dem Bergbauernsohn Egger und seinem letztlich unspektakulären Leben in den Alpen. Das Schicksal verlangt viel von ihm. Grobe Kindheit, harte Arbeit und Verluste hinterlassen Spuren. Aber all das nimmt Egger klaglos an. Vor dem Hintergrund des technischen Fortschritts, dem Bau der Seilbahn und den wachsenden Touristenzahlen, bleibt sein Leben bodenständig. So blickt er Im Alter mit einer inneren Ruhe und Zufriedenheit auf über 70 Jahre zurück:
„ Er hatte länger durchgehalten, als er es selbst je für möglich gehalten hätte, und konnte im Großen und Ganzen zufrieden sein. Er hatte seine Kindheit, einen Krieg und eine Lawine überlebt… Er hatte geliebt. Und er hatte eine Ahnung davon bekommen, wohin die Liebe führen konnte… Doch auf die Zeit dazwischen, auf sein Leben, konnte er ohne Bedauern zurückblicken, mit einem abgerissenen Lachen und einem einzigen, großen Staunen.“
In die Ruhe der Schilderungen kann man leicht abtauchen. Als großer Erzähler verbindet Seethaler Entwicklung und Wohlstand mit dem Wortsinn von „Stille“ und „ Gelassenheit“ zu einem wunderbaren Roman.

„Respekt“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Wie uns Robert Seethaler in diesem kleinen Buch das ganze harte, entbehrungsreiche Leben des Andreas Egger erzählt, das ist ganz große Kunst. Respekt! Wie uns Robert Seethaler in diesem kleinen Buch das ganze harte, entbehrungsreiche Leben des Andreas Egger erzählt, das ist ganz große Kunst. Respekt!

„Tief bewegender Lesegenuss“

Rosemarie Röhrig, Thalia-Buchhandlung Hürth

Robert Seethaler erzählt das einfache Leben des Seilbahnarbeiters Andreas Egger mit all seinen Höhen und Tiefen in einer präzisen, schnörkellosen Sprache.
Ein literarisches Kleinod!
Robert Seethaler erzählt das einfache Leben des Seilbahnarbeiters Andreas Egger mit all seinen Höhen und Tiefen in einer präzisen, schnörkellosen Sprache.
Ein literarisches Kleinod!

„"Für Dich, Marie."“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein ganzes Leben zieht vorüber in diesem schmalen Buch. Andreas Egger, der immer hart arbeitet, sein Tal nicht groß verlässt (ausser im Krieg). Wie die Zeiten sich ändern merkt man auch an kleinen Dingen Elektrizität, Touristen, alles wird mehr. Andreas findet sein Auskommen, als Knecht, Seilbahnarbeiter, Bergführer.
Am besten selber
Ein ganzes Leben zieht vorüber in diesem schmalen Buch. Andreas Egger, der immer hart arbeitet, sein Tal nicht groß verlässt (ausser im Krieg). Wie die Zeiten sich ändern merkt man auch an kleinen Dingen Elektrizität, Touristen, alles wird mehr. Andreas findet sein Auskommen, als Knecht, Seilbahnarbeiter, Bergführer.
Am besten selber lesen.
Wunderbar.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein Buch mit leisen Tönen.
Empfehlenswert!
Ein Buch mit leisen Tönen.
Empfehlenswert!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Eine ganz einfache Lebensgeschichte. In klarer Sprache. Und doch etwas ganz besonderes. Literatur in Reinform. Eine ganz einfache Lebensgeschichte. In klarer Sprache. Und doch etwas ganz besonderes. Literatur in Reinform.

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Sehr anrührende Geschichte eines Außenseiters, der trotz großer Schicksalsschläge seinen Lebenswillen nie verliert. Schlicht, poetisch, ergreifend. Sehr anrührende Geschichte eines Außenseiters, der trotz großer Schicksalsschläge seinen Lebenswillen nie verliert. Schlicht, poetisch, ergreifend.

Britta von Hacht, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein tief berührender, stimmungsvoller Roman, der noch lange nachklingt und zum Weiterdenken anregt. Eine literarische Perle! Ein tief berührender, stimmungsvoller Roman, der noch lange nachklingt und zum Weiterdenken anregt. Eine literarische Perle!

„Ein unvorstellbar einfaches Leben. “

Paul Deppen, Thalia-Buchhandlung Münster

Seethaler beschreibt in seinem schmalen Buch vollkommen unaufgeregt und ohne Effekthascherei ein archaisch anmutendes Leben eines sehr einfachen Mannes, von der Kindheit bis zum Tode. Alles spielt im 20. Jahrhundert in einer Berggegend. Aber Landlust sieht anders aus. Der Mann hatte in seinem Leben nicht viel Grund zur Freude. Trotzdem Seethaler beschreibt in seinem schmalen Buch vollkommen unaufgeregt und ohne Effekthascherei ein archaisch anmutendes Leben eines sehr einfachen Mannes, von der Kindheit bis zum Tode. Alles spielt im 20. Jahrhundert in einer Berggegend. Aber Landlust sieht anders aus. Der Mann hatte in seinem Leben nicht viel Grund zur Freude. Trotzdem hadert die Hauptfigur nicht mit ihrem Schicksal, sondern nimmt alles als gegeben hin und versucht nicht groß, es verstehen zu wollen oder den Lauf der Dinge ändern zu wollen. Das Buch hat für mich keine Botschaft, die heute noch gelten könnte. Aber es war sehr interessant zu lesen, gerade weil uns heutzutage diese archaische und demütige Lebensform fremd ist. Für alle Leser, die auch Bücher ohne künstlichen Spannungsbogen mögen und sich an Lebensbeschreibungen erfreuen können.

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Hier wird die Lebensgeschichte eines Mannes auf sehr ruhige und einfache Art beschrieben. Hier wird die Lebensgeschichte eines Mannes auf sehr ruhige und einfache Art beschrieben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33710407
    Stoner
    von John Williams
    (25)
    Buch
    19,90
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    19,99
  • 39289579
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    (7)
    Buch
    17,90
  • 13834054
    Stille
    von Tim Parks
    (6)
    Buch
    22,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 37430487
    Ostende
    von Volker Weidermann
    (10)
    Buch
    17,99
  • 39429177
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (24)
    Buch
    22,00
  • 21247179
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (15)
    Buch
    19,80
  • 3016379
    Die Entdeckung der Langsamkeit
    von Sten Nadolny
    (11)
    Buch
    11,00
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (33)
    Buch
    22,00
  • 37822185
    Leben
    von Karl Ove Knausgard
    (1)
    Buch
    22,99
  • 17437918
    Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    (6)
    Buch
    22,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

wunderbar! bitte lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2016

Sehr sehr lesenswert ist dieser Roman. Da kann ich mich nur den Meinungen meiner Kolleginnen anschließen. Ich empfand "Seethalers-Roman" über das Leben von Andreas Egger toll geschrieben und meisterhaft erzählt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein schlichtes Leben, wunderbar in Worte verfasst
von einer Kundin/einem Kunden aus Azmoos am 13.04.2016

Ein wunderbares Buch. Kann es wärmstens empfehlen!! Noch nie hat eine Lebensgeschichte soviele Gefühle gleichzeitig in mir entfacht. Eggers Leben vermittelt viel Traurigkeit, Melancholie, Entsetzen und doch sehr sehr viel Staunen, Ehrfurcht, Duldsamkeit und sogar Liebe. So erging es jedenfalls mir. Und zwar löste nicht ein Gefühl das andere... Ein wunderbares Buch. Kann es wärmstens empfehlen!! Noch nie hat eine Lebensgeschichte soviele Gefühle gleichzeitig in mir entfacht. Eggers Leben vermittelt viel Traurigkeit, Melancholie, Entsetzen und doch sehr sehr viel Staunen, Ehrfurcht, Duldsamkeit und sogar Liebe. So erging es jedenfalls mir. Und zwar löste nicht ein Gefühl das andere ab. Sie waren seltsam vermischt, zusammengehörig, verflochten. Eine Geschichte die mein Innerstes berührt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lawine, Krieg und Tod
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2016

Ein Berg, eine Liebe, ein Krieg, ein zu Hause, ein Leben. Egger geboren und aufgewachsen in den Bergen verliert mit seiner Frau und dem Haus auch den Anschluss an die Gesellschaft. Obwohl als Touristenführer tätig, ist ihm die menschliche Seele fremd. Dieses abgelegene Dorf wandelt sich zu einem boomenden Skigebiet... Ein Berg, eine Liebe, ein Krieg, ein zu Hause, ein Leben. Egger geboren und aufgewachsen in den Bergen verliert mit seiner Frau und dem Haus auch den Anschluss an die Gesellschaft. Obwohl als Touristenführer tätig, ist ihm die menschliche Seele fremd. Dieses abgelegene Dorf wandelt sich zu einem boomenden Skigebiet und zeigt den Sinn und Unsinn dieses Wandels durch Egger und sein Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganzes Leben auf nicht mehr als 152 Seiten
von Maria Vaclavicek aus Bludenz am 10.11.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Einfachheit. Dieses Wort beschreibt das Leben von Andreas Egger, dem Protagonisten von Robert Seethalers' Novelle, wahrscheinlich am treffendsten. Aufgewachsen mit Nichts, ist es Egger gewohnt zu arbeiten. Viel braucht er nicht zum Leben, er ist zufrieden mit dem was er hat. Auf nicht mehr als 152 Seiten erzählt Seethaler... Einfachheit. Dieses Wort beschreibt das Leben von Andreas Egger, dem Protagonisten von Robert Seethalers' Novelle, wahrscheinlich am treffendsten. Aufgewachsen mit Nichts, ist es Egger gewohnt zu arbeiten. Viel braucht er nicht zum Leben, er ist zufrieden mit dem was er hat. Auf nicht mehr als 152 Seiten erzählt Seethaler in ebenso einfachen wie schönen Worten eine faszinierende Geschichte, die weder aufregend, noch außergewöhnlich spannend scheint, aber doch berührt und zwar weil einem Andreas Egger einfach so nahe zu sein scheint. Einfach und echt, mehr braucht es gar nicht um diese Geschichte zu erzählen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wunderschönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Kein Wort ist umsonst, kein Wort zuviel. Robert Seethaler beweist wieder das mit wenig Worten, ein wunderschönes literarisches Meisterwerk entstehen kann, das nicht nur mit seiner Sprache sondern auch mit der Geschichte überzeugt. Für Leser (Kaiser Mühlecker, Thomas Sautner, Bakker)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
sehr feines Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Andreas Egger ist ungefähr 4 Jahre alt, als ihn der Großbauer Hubert Kranzstocker widerwillig in Empfang nimmt. " Der Bub war das einzige Kind einer seiner Schwägerinnen, die ein flatteriges Leben geführt hatte und dafür unlängst vom lieben Gott mit der Schwindsucht gestraft und heimgeholt worden war"...Für Andreas beginnt... Andreas Egger ist ungefähr 4 Jahre alt, als ihn der Großbauer Hubert Kranzstocker widerwillig in Empfang nimmt. " Der Bub war das einzige Kind einer seiner Schwägerinnen, die ein flatteriges Leben geführt hatte und dafür unlängst vom lieben Gott mit der Schwindsucht gestraft und heimgeholt worden war"...Für Andreas beginnt auf dem Bauernhof ein hartes, entbehrungsreiches, arbeitssames Leben."Einzig die alte Mutter der Bäuerin hat hin und wieder einen warmen Blick oder ein freundliches Wort für ihn übrig". Bis zum 18. Lebensjahr ist Andreas den Gewaltausbrüchen von Hubert Kranzstocker ausgeliefert. Eine allerletzte Auseinandersetzung , eine Auflehnung und danach verläßt er den Hof. Im Tal taucht ein Arbeitstrupp auf. Eine Seilbahn soll gebaut werden. Andreas schließt sich den Arbeitern an. "Alles in allem war es eine gute Zeit, Egger war zufrieden und für seinen Geschmack hätte es immer so weitergehen können." Da begegnet Egger Marie............ "Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler ist sehr feines, großes Lesevergnügen. Ein Geschenk

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Berührend und bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Robert Seethaler ist ein Meister der Miniatur. Ähnlich wie im Trafikanten gelingt es ihm, ein unspektakuläres Leben, jenes des einfachen Arbeiters Andreas Egger beginnend in den Dreissigerjahren, zu erzählen, aber derart packend, wortgewaltig und berührend, dass man staunend und bewegt am Ende zurückbleibt und bedauert, dass das Buch gar... Robert Seethaler ist ein Meister der Miniatur. Ähnlich wie im Trafikanten gelingt es ihm, ein unspektakuläres Leben, jenes des einfachen Arbeiters Andreas Egger beginnend in den Dreissigerjahren, zu erzählen, aber derart packend, wortgewaltig und berührend, dass man staunend und bewegt am Ende zurückbleibt und bedauert, dass das Buch gar so dünn ausfällt. Für mich eines der besten Bücher des letzten Jahres. Fünf Sterne sind in diesem Fall längst nicht ausreichend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein hartes Leben
von r. appl aus Munderfing am 26.11.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Leben von Andreas Egger lässt uns nicht kalt. Das brutale Aufwachsen als ungeliebtes Kind auf dem Bauernhof im Gebirgstal lässt ihn stark werden und hart – hart vor allem sich selbst gegenüber! Er befreit sich aus der Abhängigkeit, errackert bescheidenen Besitz, sogar eine Frau – beides entreißt ihm... Das Leben von Andreas Egger lässt uns nicht kalt. Das brutale Aufwachsen als ungeliebtes Kind auf dem Bauernhof im Gebirgstal lässt ihn stark werden und hart – hart vor allem sich selbst gegenüber! Er befreit sich aus der Abhängigkeit, errackert bescheidenen Besitz, sogar eine Frau – beides entreißt ihm wieder nach kurzer Zeit eine Lawine! Wie er mit schwerer Arbeit sein karges Leben bewältigt, dabei seine Augen offen hält für die Veränderungen in seiner engen Welt und schließlich in der Abgeschiedenheit seine Ruhe findet – das entsteht vor uns mit knappen Worten. Es geht nahe, sehr nahe...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfühlsam..
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

"Ein ganzes Leben" ist ein sehr "stilles" Buch, das einfühlsam und ruhig von einem harten Leben erzählt. Stilistisch wunderschön und bewegend! BITTE lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine einfache Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

152 Seiten hat das Buch von Robert Seethaler. Er erzählt das Leben des Andreas Egger, der mit vier Jahren ins Tal kam, fast ausschließlich dort sein Leben verbracht hat bis zum Ende. Eine einfache, sehr konzentrierte Geschichte, wunderbar

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach verdammt gut
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Titel ist schon sehr aussagekräftig. Ganz einfach, weil er stimmt. Seethaler erzählt uns das Leben des Andreas Egger, welcher ungefähr vier Jahre war, als er in das Tal kam, das sein Leben prägte. Dessen Entwicklung auch die seine war. Zunächst einmal Hilfsknecht, dann einer der Arbeiter welche Bergbahnen... Der Titel ist schon sehr aussagekräftig. Ganz einfach, weil er stimmt. Seethaler erzählt uns das Leben des Andreas Egger, welcher ungefähr vier Jahre war, als er in das Tal kam, das sein Leben prägte. Dessen Entwicklung auch die seine war. Zunächst einmal Hilfsknecht, dann einer der Arbeiter welche Bergbahnen errichten, und mit der Elektrizität ein helleres Leben, aber auch ein lauteres bringen. Marie, seine erste große Liebe, verloren gegangen, doch beim letzten Weg ist sie bei ihm. Eine einfache Geschichte, aber eine verdammt gute!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Warum so gute Bewertungen?
von Od aus Ratingen am 18.12.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem Lesen dieses Buches frage ich mich, wie die vielen - überwiegend sehr - guten Bewertungen zu erklären sind! Ich halte dieses Buch für ein durchschnitllich lesenswertes Werk, dass mich kaum berühren konnte. Eigentlich halte ich es für eher langweilig (in diesem Fall ist es gut, dass es... Nach dem Lesen dieses Buches frage ich mich, wie die vielen - überwiegend sehr - guten Bewertungen zu erklären sind! Ich halte dieses Buch für ein durchschnitllich lesenswertes Werk, dass mich kaum berühren konnte. Eigentlich halte ich es für eher langweilig (in diesem Fall ist es gut, dass es kurz gehalten war) und oberflächlich geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach gut!!!
von Bani am 20.09.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte an sich ist sehr einfach. Das Leben von A. Egger ist normal mit Höhen und Tiefen. Die besondere an seine Geschichte ist allerdings die Schreibweise wie der Autor uns mit so wenig Seiten und über ein ganz normaler Mensch so fesselt. Ich bin danach nachdenklich geworden wie... Die Geschichte an sich ist sehr einfach. Das Leben von A. Egger ist normal mit Höhen und Tiefen. Die besondere an seine Geschichte ist allerdings die Schreibweise wie der Autor uns mit so wenig Seiten und über ein ganz normaler Mensch so fesselt. Ich bin danach nachdenklich geworden wie kurz das Leben ist schade um das Leben mit Stress, Streit und Trauer zu verbringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Ein ganzes Leben

Ein ganzes Leben

von Robert Seethaler

(6)
Buch
9,99
+
=
Jetzt wirds ernst

Jetzt wirds ernst

von Robert Seethaler

(6)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen