Thalia.de

Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Schauspiel

(1)
In Weimar erwartet das Ehepaar von Stein den Briefträger, wobei Charlotte von Stein auf besondere Post, auf Nachrichten von Goethe wartet. Dessen fluchtartige Abreise nach Italien hat, obwohl noch unausgesprochen, ihrer Beziehung einen irreparablen Schaden zugefügt - nun hofft sie auf Klärung. Peter Hacks gehört zu den meistgespielten Dramatikern Deutschlands. In seinem 1976 uraufgeführten Stück entwirft er eine "sozialistische Klassik", die an die Tradition anschließt und politisch nicht instrumentalisierbar ist.
Portrait
Peter Hacks, 1928 2003, Dramatiker, Lyriker, Essayist und Kinderbuchautor. Hacks erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Nationalpreis der DDR I. Klasse, den Heinrich-Mann-Preis und den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Gesamtwerk.
Kai Köhler, geboren 1964, ist Literaturwissenschaftler. Bis 2012 lehrte er als Assistant Professor an der Deutschabteilung der Hankuk University of Foreign Studies, Seoul. Forschungen vor allem zur Literatur in der DDR, zur Fachgeschichte der Germanistik und zu Literatur und Nationalismus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Kai Köhler
Seitenzahl 79
Erscheinungsdatum Januar 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018347-2
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 149/98/8 mm
Gewicht 44
Buch (Taschenbuch)
2,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21532806
    Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe
    von Peter Hacks
    Buch
    7,95
  • 18744499
    Ein hinreissender Schrotthändler
    von Arnold Stadler
    Buch
    8,95
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (45)
    Buch
    19,90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (4)
    Buch
    22,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    19,95
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (54)
    Buch
    19,95
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Charlotte von Stein im Dialog mit sich selbst – in der Aura des Dichterfürsten.
von Buechermaxe aus München am 25.10.2006

Peter Hacks war wohl der bedeutendste und erfolgreichste Dramatiker der DDR in den 70er und 80er Jahren. Das Stück „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“ ist eine fiktive Auseinandersetzung von Charlotte von Stein mit ebendiesem Herrn. Es ist eines jener Theaterstücke, das beispiellos oft... Peter Hacks war wohl der bedeutendste und erfolgreichste Dramatiker der DDR in den 70er und 80er Jahren. Das Stück „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“ ist eine fiktive Auseinandersetzung von Charlotte von Stein mit ebendiesem Herrn. Es ist eines jener Theaterstücke, das beispiellos oft auf deutschsprachigen Bühnen des 20. Jahrhunderts gespielt worden ist; und das zu Recht. Denn es liegt u.a. an der süffisanten, teils ironischen Kritik der Charlotte von Stein an Goethe, und damit an sich selbst: an ihrer heuchlerischen Verschlossenheit hinsichtlich einer Beziehung, einer Liebesaffäre en passant mit einem Herrn, der ohne Erwarten Hals über Kopf aus Karlsbad flüchtete und zur Handlungszeit des Stücks gerade auf Reisen in Italien weilt. Dieser Monolog, der keiner ist, weil sie in einem Dialog ohne einen am Dialog aktiv teilnehmendem Dialogpartner, ihrem eigenen Ehemann, des Herrn von Stein, über eine Freundschaft doziert, über die Eigenarten des genannten Herrn als Liebhaber, Künstler, Dichter und als Bürgerlichem in adligen Kreisen; und die damit doch mehr über sich selbst aussagt, als sie will, und darin offen lässt, was und wie viel zwischen ihr und Herrn von Goethe wirklich geschehen war. Das Buch ist eine kunstvolle, sprachlich virtuose Umkreisung der Frage, was in der Freundschaft von Charlotte von Stein und Goethe wirklich geschah, ob geschah, was zwischen Bürgerlichem und Adliger nicht geschehen konnte oder durfte, und ihm in Italien wirklich widerfuhr: Er wurde von der Muse geküst und kam als Dichter und Naturwissenschaftler noch reicher zurück. Insofern gehört das Stück noch heute sprachlich und textlich zur ersten Garnitur in der deutschen Literatur. Es sollte wieder gelesen und mehr gesehen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

von Peter Hacks

(1)
Buch
2,60
+
=
Eine Wiener Romanze

Eine Wiener Romanze

von David Vogel

Buch
11,50
+
=

für

14,10

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen