Thalia.de

Ein Käfig aus Rache und Blut

(12)

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Portrait
Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.
Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 332
Erscheinungsdatum 20.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-291-4
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/152/25 mm
Gewicht 486
Illustratoren Anja Uhren
Verkaufsrang 16.221
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244467
    Gefährtin der Dunkelheit / Mercy Thompson Bd.8
    von Patricia Briggs
    Buch
    9,99
  • 45165519
    Spinnenkuss / Elemental Assassin Bd.1
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45622520
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (4)
    Buch
    14,90
  • 40891073
    Die Stadt der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (11)
    Buch
    16,99
  • 28852566
    Engelsnacht
    von Lauren Kate
    (11)
    Buch
    8,99
  • 44252814
    Lady Midnight
    von Cassandra Clare
    (20)
    Buch
    19,99
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45217639
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    (2)
    Buch
    18,00
  • 45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    10,95
  • 46623172
    Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen
    von Andreas Suchanek
    (24)
    Buch
    19,90
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    12,00
  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    9,95
  • 30212191
    Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    9,95
  • 37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    9,95
  • 40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (6)
    Buch
    9,95
  • 44253063
    Im Bann der Wölfe / Alpha & Omega Bd.4
    von Patricia Briggs
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44191701
    Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    12,99
  • 28851541
    Moulton, C: Angelfire - Meine Seele gehört dir -
    von Courtney Allison Moulton
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 17,99
  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    10,95
  • 45165222
    Spinnenfieber / Elemental Assassin Bd.4
    von Jennifer Estep
    (1)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

Ein spannender und actionreicher Auftakt
von Jashrin aus Bruchsal am 19.10.2016

In einer Welt, die von Dämonen übernommen wurde, ist das Leben für die Menschen beschwerlich und gefährlich geworden. Oft nichtmals geduldet – geschweige denn als Nachbarn akzeptiert – leben die meisten Menschen in ständiger Angst. Als Alisons Familie ermordet wird, bildet ihre Tante sie zur Dämonenjägerin aus. Aus dem... In einer Welt, die von Dämonen übernommen wurde, ist das Leben für die Menschen beschwerlich und gefährlich geworden. Oft nichtmals geduldet – geschweige denn als Nachbarn akzeptiert – leben die meisten Menschen in ständiger Angst. Als Alisons Familie ermordet wird, bildet ihre Tante sie zur Dämonenjägerin aus. Aus dem einstmals ruhigen Mädchen wird eine taffe Kämpferin, die erstaunlich große Kraft hat nicht auf den Mund gefallen ist. Angetrieben wird sie durch den Wunsch nach Rache für ihre Familie. Eines Abends gerät sie durch eine Unvorsichtigkeit in die Fänge einiger Königsdämonen und wird zu Dorian Ascia gebracht, dem König einer von 21 Dämonenstädten. Er macht ihr ein verlockendes Angebot, dass sie nur widerwillig annimmt, heißt es doch, dass sie fortan viel Zeit unter den verhassten Dämonen verbringen muss. Vor allem der Dämon Gareth wird ihr ständiger Begleiter: als Aufpasser, als Bewacher und als Trainingspartner. Die beiden geraten immer wieder aneinander, doch nach und nach gerät Alisons starres Weltbild ins Wanken, denn sie lernt die Dämonen von einer ganz neuen Seite kennen und auch die Verbindung zu Gareth verändert sich. Doch was ist mit ihrer Rache? Der Auftakt zu Laura Labas Trilogie um Alison und die Dämonen hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Bereits der Einstieg ist spannend und es fiel schwer das Buch aus der Hand zu legen. Alison ist eine starke und mutige Protagonistin, die vor allem von ihren Racheplänen angetrieben wird und deren Weltbild maßgeblich von den Umständen geprägt wurde, unter denen sie aufwachsen musste. Es war interessant zu sehen, wie ihre Weltsicht nach und nach Risse bekommt und sie sich fragen muss, ob Dämonen nicht viel menschlicher sein können, als sie jemals vermutet hätte. Trotzdem kann sie nicht so schnell aus ihrer Haut und gerade ihre impulsive Art bringt sie immer wieder in Bedrängnis. Der Stil ist fesselnd und das vor allem die düstere Atmosphäre, in der die Menschen leben, wird gut eingefangen. Selbst in den Abschnitten, in denen wenig passiert und es eher ruhig zugeht, wurde es nie langweilig. Dazu haben vor allem die zahlreichen – meist verbalen – Schlagabtausche zwischen Gareth und Alison beigetragen. Die meisten Kapitel sind aus Alisons Sicht geschrieben, doch es gibt auch einige aus Sicht anderer Protagonisten. Mir hat das sehr gefallen, da es die Spannung immer wieder erhöht hat und so auch Dinge erzählt wurden, von denen Alison nichts ahnt. Das letzte Kapitel war spannend und verheißt viel Neues für den nächsten Teil. Ein geschickt gewählter Cliffhanger. Mein Fazit: Ein tolles und fesselndes Buch, bei dem neben zahlreichen spannenden Momenten auch die Romantik und ein kaum zu übersehenes Knistern zwischen den Protagonisten nicht zu kurz kam. Liebend gerne würde ich es mir direkt mit dem zweiten Teil gemütlich machen, aber da heißt es wohl: Geduld.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münchweiler am 17.10.2016

Alison beschließt nach dem Tod ihrer Familie sich an den Dämonen zu Rächen die ihre Familie umgebracht hat. Um ihr Ziel zu erreichen wird sie zuerst von ihrer Tante zur Dämonenjägerin ausgebildet. Nachdem Tod ihrer Tante schließt sie sich einer Jägergilde an und erhält auch die Aufträge von dieser... Alison beschließt nach dem Tod ihrer Familie sich an den Dämonen zu Rächen die ihre Familie umgebracht hat. Um ihr Ziel zu erreichen wird sie zuerst von ihrer Tante zur Dämonenjägerin ausgebildet. Nachdem Tod ihrer Tante schließt sie sich einer Jägergilde an und erhält auch die Aufträge von dieser an die sie sich nicht immer ganz hält. Das wird ihr eines Tages zum Verhängnis und Alison wird von Königsdämonen gefangen gehalten, die ihre eigenen Pläne mit ihr haben.... Mir hat "Ein Käfig aus Rache und Blut" sehr gut gefallen , auch wenn ich an manchen Stellen ins Grübeln gekommen bin. Ich denke das so manche Antworten im 2. Band zu finden sind und deswegen freue ich mich darauf, wenn dieser erhältlich sein wird. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Action, Abwechslung, Allison
von Rabentochter am 05.10.2016

Das alles und noch viel mehr bekommt man in „Ein Käfig aus Rache und Blut“. Die Welt, die hier entworfen wird ist alles andere als einladend und doch gerät man sofort in ihren Bann. Dämonen beherrschen die Welt und die Protagonistin Allison tut alles, um sie zu bekämpfen. Was... Das alles und noch viel mehr bekommt man in „Ein Käfig aus Rache und Blut“. Die Welt, die hier entworfen wird ist alles andere als einladend und doch gerät man sofort in ihren Bann. Dämonen beherrschen die Welt und die Protagonistin Allison tut alles, um sie zu bekämpfen. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass Aly eine starke, man kann fast sagen ein dickköpfige, trotzige Protagonistin ist, die definitiv ihren eigenen Kopf hat und sich nichts sagen will, schon gar nicht von Dämonen. Zur Handlung lässt sich sagen, dass sie schlüssig aufgebaut ist, immer wieder mit kleinen und großen Überraschungen um die Ecke kommt und gerade dadurch spannend bleibt. Action und Kämpfe stehen weitestgehend im Vordergrund, es wird aber auch genug Zeit darauf verwendet, die Figuren zu charakterisieren, sodass man einen guten Einblick in fast alle bekommt. Manche bleiben allerdings immer noch undurchschaubar, was aber gut so ist, sie bleiben dadurch genauso glaubwürdig, wie die anderen Figuren. Die Hintergrundgeschichten haben mir gut gefallen, auch wie sie in die eigentliche Handlung eingebaut sind, dadurch wirkt die Buchwelt realer und glaubwürdiger. Der Großteil des Romans ist in der Ich-Perspektive der Protagonistin geschrieben. Allerdings gibt es auch Kapitel aus den Sichten anderer Figuren, was zum einen abwechslungsreich ist, zum anderen auch andere Einsichten in die Handlung und das gesamte Geschehen bietet. So fügen sich bereits für den Leser etliche Puzzlestücke zusammen. Fazit: Wer gerne Geschichten à la Throne of Glass liest und auf eine starke, eigensinnige Protagonistin steht, die sich nicht scheut, Dinge mit der Faust zu regeln, der ist hier genau richtig! Spannung garantiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd, rasant und blutrünstig!
von BUCHimPULSe aus Dortmund am 28.09.2016

„Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas ist der 1. Teil einer postapokalyptischen Urban-Fantasy-Trilogie, in der Dämonen die herrschende Rasse sind und die Menschen zum Teil versklavt wurden. Dabei geht es sehr fesselnd, rasant und blutrünstig zu. Ein paar Kapitel wurden aus Sicht verschiedener Charaktere geschrieben, der... „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas ist der 1. Teil einer postapokalyptischen Urban-Fantasy-Trilogie, in der Dämonen die herrschende Rasse sind und die Menschen zum Teil versklavt wurden. Dabei geht es sehr fesselnd, rasant und blutrünstig zu. Ein paar Kapitel wurden aus Sicht verschiedener Charaktere geschrieben, der Hauptanteil wird jedoch in der Ich-Perspektive von der Protagonistin geschildert. Die von Laura Labas erschaffene Welt ist sehr interessant geraten. Dämonen sind von einer anderen Dimension durch ein Tor in unsere Welt gelangt. Sie haben einen Krieg angezettelt und dabei Nordamerika und Europa vollständig zerstört und in Besitz genommen. In Nordamerika wurden 21 Dämonenstädte gegründet, in denen Menschen Diener oder sogar Sklaven sind. Doch einige Menschen haben sich zu einer Gilde zusammengeschlossen, die jagt auf Dämonen macht. Neben verschiedenen Dämonenarten gibt es aber auch andere übernatürliche Wesen, die ebenfalls eine Gefahr darstellen. Alison musste in ihrer Kindheit mit ansehen, wie Dämonen ihre Familie umbrachten. Seitdem hasst sie ausnahmslos alle Dämonen. Nachdem sie von ihrer Tante zu einer Jägerin ausgebildet wurde, hat sie sich der Gilde angeschlossen und nutzt jede Chance, um Dämonen zu töten. Doch dann wird sie gefangen genommen und gerät in die Hände von Dorian, der der Herrscher über die Dämonenstadt Ascia ist. In einem Trainingscamp wird ihr der Dämon Gareth als Trainer zur Seite gestellt, der nicht gerade zimperlich mit ihr umgeht und sie fast schon seelisch und körperlich misshandelt. Doch Alison lässt sich nicht unterkriegen und nach und nach erfährt sie, welche Pläne Dorian mit ihr hat. Und dann wird auch noch ihre und Gareths Welt auf den Kopf gestellt. Laura Labas hat nicht nur eine fantasievolle Welt geschaffen, sondern auch interessante Charaktere. Alison ist eine Kiss-Ass-Heldin genau nach meinem Geschmack. Sie ist tough, lässt sich nichts gefallen und hat eine große Klappe. Gareth ist ziemlich undurchsichtig. Er geht sehr hart mit Alison um und hätte mir deswegen eigentlich unsympathisch sein müssen, was aber nicht der Fall war. Ich vermute, dass mehr hinter seinem Verhalten steckt. Und Dorian gibt seine Pläne nur kleckerweise bekannt. Auch hier denke ich, dass er noch mehr im Hinterkopf hat. Besonders gut gefallen hat mir der Dämon Noah, der Alison ebenfalls trainiert und ihr Freund wird. Da gibt es eigentlich nur eine Sache zu bemängeln: die von mir heißersehnte Fortsetzung wird es erst ca. in einem halben Jahr geben. FAZIT: „Ein Käfig aus Rache und Blut“ zeichnet sich nicht nur durch eine interessante, postapokalyptische Welt und einen fesselnden, rasanten und blutrünstigen Schreibstil aus, sondern auch durch unterschiedliche, faszinierende Persönlichkeiten, über die man einfach mehr erfahren muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch!
von Ann-Sophie Schnitzler am 27.09.2016

Cover: Ein wirklicher Blickfang. Besser hätte man die Geschichte gar nicht gestalten können. Die abgebildete Frau macht für mich eine tolle Alison aus, jedoch finde ich den Käfig in ihrer Hand etwas zu viel. Mit dem Inhalt lässt sich dieses bestimmte Stück nicht in Verbindung bringen, lediglich mit dem Titel,... Cover: Ein wirklicher Blickfang. Besser hätte man die Geschichte gar nicht gestalten können. Die abgebildete Frau macht für mich eine tolle Alison aus, jedoch finde ich den Käfig in ihrer Hand etwas zu viel. Mit dem Inhalt lässt sich dieses bestimmte Stück nicht in Verbindung bringen, lediglich mit dem Titel, was etwas schade ist. Aber besonders die geheimnisvolle Gestalt im Hintergrund verstärkt nochmal die mysteriöse Spannung und macht neugierig auf den Inhalt. Inhalt: Mich konnte Alisons Geschichte total begeistern. Man wird in eine Welt geworfen, die viel Neues bereithält. Man muss sich in die andersartige Gesellschaft hineindenken, doch man wird sofort von Alisons Schicksal berührt. Sie macht jede Situation wirklich spannend und als es dann zu dieser ominösen Entführung kam, war ich Feuer und Flamme. Überall Geheimnisse, Intrigen und Bündnisse im Hintergrund - und Alison mitten drin. Sie weiß nicht, was wirklich vor sicht geht und gerät in ein Abenteur, das mit allen Wassern gewaschen ist. Spannend und mitreißend - Ich konnte es nicht aus der Hand legen! Charaktere: Ich fand Alison einfach großartig. Durch den schrecklichen Tod ihrer Familie musste sie sehr schnell lernen, stark zu sein und wurde zu einer taffen, selbstbewussten Frau, die sagt, was sie denkt. Ihre Streitlustigkeit und Aufmüpfigkeit sind in vielen Situationen lustig aber auch oft beeindruckend, denn sie lässt sich von nichts unterkriegen und kämpft für das, von dem sie glaubt, dass es das Richtige ist. Deswegen mochte ich Alison auch immer mehr. Sie ist nichts desto trotz nicht festgefahren in ihren Ansichten sondern sieht ein, dass manches doch nicht so ist, wie sie dachte und versucht, ihre Vorurteile zu überwinden. Gareth ist einfach ein fall für sich. Man liebt ihn, man hasst ihn. Er gehört auf jeden Fall zu den spannendsten Figuren, da er mehr als mysteriös ist und man immer mehr über ihn wissen will, denn hinter seine Fassade steckt mehr als er alle glauben lässt, Die von Laura Labas gschaffenen Charaktere sind auf jeden Fall sehr vielseitig und aufregend gestaltet, denn sie handeln in gleiche Maße vorhersehbar wie überraschend sodass man zahlreichen aufregenden Momenten ausgesetzt ist, die einen die Luft anhalten lassen. Schreibstil: Laura Labas Laura Labas legt einen wirklich tollen, mitreißenden Schreibstil an den Tag. Es gelang ihr, mich mit Anhieb zu fesseln. Ich war sofort in der Geschichte drin. Sie erzählt die Geschichte mit Spannung und baut auch Perspektivenwechsel in die Geschichte ein, was die Handlung noch aufregender macht, da Laura Labas viele Informationen und viel Geschehn verarbeitet aber das auf gute Weise, denn ich fühlte mich zu keiner Sekunde überfordert sondern immer großartig unterhalten. Fazit: Liebe Laura, wann kommt der nächste Teil raus, denn ich muss ihn einfach haben!!! "Ein Käfig aus Rache und Blut" konnte mich fesseln und überzeugen. Ich wurde in eine neue, wirklich grausame Welt entführt, in der ein junges Mädchen ihrer Rache ausgesetzt ist. Doch ist nicht alles immer so, wie man denkt. Ein spannendes Abenteuer wird einem hier geboten, das aufregende Lesestunden beschert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alison, die Jägerin
von anke3006 am 26.09.2016

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.« Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch... »Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.« Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an. Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. Laura Labas hat mit ihrem besonderen Erzählstil eine ganz neue Fantasywelt erschaffen. Sie schafft es, das der Leser in dieser Welt wandelt. Die Figuren sind sehr gut charakterisiert und man kann mit ihnen fühlen und hassen. Es ist hoch spannend und temporeich geschrieben. Die Kampfszenen sind sehr gut beschrieben, daher ist meine Altersempfehlung ab 16 Jahre. Es ist richtig gute Fantasy mit einem modernen Touch. Dieses Zusammenspiel gefällt mir sehr gut. Das Ende ist offen und jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin schon auf den nächsten Band gespannd
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2016

Das Cover sieht wunderschön aus. Dies ist mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag, aber bestimmt nicht mein letztes. Ich hatte zuvor schon von vielen viel gutes über Romane aus diesem Verlag gehört und mit diesem kann ich mich nur anschließen. Eine Protagonistin, die ein Geheimnis bewahren muss und sich... Das Cover sieht wunderschön aus. Dies ist mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag, aber bestimmt nicht mein letztes. Ich hatte zuvor schon von vielen viel gutes über Romane aus diesem Verlag gehört und mit diesem kann ich mich nur anschließen. Eine Protagonistin, die ein Geheimnis bewahren muss und sich mit ihrem bisherigen Feind verbünden muss - mehr oder weniger gezwungen, aber diese Zeit wird sie verändern. Wer wird ihr Feind sein oder bleiben? Wem kann sie trauen? Die Handlung wird hauptsächlich von Alison aus der Ich-Perspektive erzählt, aber auch ab und zu gibt es auch noch von mehreren anderen Personen, die im Zentrum der Handlung stehen. Diese erzählen jeweils mit einem auktorialen Erzähler. Zu Beginn des Kapitels wird dies jeweils deutlich gemacht. Eigene Meinung: Zu Anfang fühlte ich mich zwar etwas überfordert mit den vielen Informationen in dieser neuen Welt, aber das legte sich mit der Zeit. Die Seiten folgen nur so dahin und ich wollte immer wissen, wie es weiter geht. Ich mag die Protagonistin sehr und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie bleibt in der Handlung sich selbst treu, sie ist stur und dickköpfig und gibt nicht so schnell auf - sie verändert sich ganz langsam und nachvollziehbar - viel besser wie bei so manch anderer Protagonistin. Die männlichen Hauptfiguren umgibt selbst bis zum Ende immer noch ein Stück Mysterium und das Ende macht es auch nicht besser. Ich bin sehr gespannt, wie viele Fragen, die mir während des Lesens kamen im zweiten Band gelüftet werden. - Ich werde es herausfinden, da ich es mir nicht entgehen lassen möchte. Wie viele Bände es wohl werden? Dennoch könnte dieses Buch nichts für jeden sein, da es doch immer wieder neue Figuren und neue Aspekte für diese erschaffene Welt gibt - es scheint fast als ob immer alles möglich scheint und es kaum richtige Grenzen gibt. - Mir macht es bisher nichts aus - ich kann es weiter empfehlen. Die Handlung ist nicht kitschig, sondern gefühlvoll, spannend und actionreich mit einigen blutigen Kampfszenen mit einer minimalen Prise Romantik. - Daher würde ich eine Altersangabe ab 16 Jahre geben, mind. 14 Jahre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dämonisch, witzig und eine rebellische Protagonistin
von Julia H. am 17.09.2016

"Ein Käfig aus Rache und Blut" ist das sechste Buch, das ich nun schon von Laura Labas gelesen habe und meine Erwartungen wurden dieses mal sogar noch übertroffen. Stell dir vor, dass die Welt, wie wir sie kennen, von Dämonen überrannt wurde und die Menschen nun mehr oder weniger die... "Ein Käfig aus Rache und Blut" ist das sechste Buch, das ich nun schon von Laura Labas gelesen habe und meine Erwartungen wurden dieses mal sogar noch übertroffen. Stell dir vor, dass die Welt, wie wir sie kennen, von Dämonen überrannt wurde und die Menschen nun mehr oder weniger die Sklaven dieser sind. Eines Tages stehen die Dämonen auch in deinem Wohnhnzimmer und töten deine Familie und lassen nur dich leben. Von was wirst du nun heimgesucht? Genau, von Rache, dem Gendaken, diese bösen Kreaturen ebenfalls zur Strecke zu bringen. So geht es Alison, die dieses tragische Schicksal ereilt hat und sich nun durch eine Welt kämpfen muss, die sehr gefährlich ist. Ihre Gefühle werden aber ordentlich auf den Kopf gestellt, als sie zu Dorian Ascia gebracht wird, der König einer der 21 Dämonenstädte ist. Ist die Welt doch nicht nur in Gut und Böse einzuteilen? Die Inhaltsangabe machte mich sehr neugierig auf dieses Buch, da ich spätestens seit Bartimäus ein großer Dämonenliebhaber bin, auch wenn bis jetzt keiner mit seiner großen Klappe und seinem Humor mithalten konnte. Auch das Cover mit Alison darauf ist ein richtiger Blickfang und wirkt magisch auf einen. Dem Schreibstil war leicht zu folgen und so kam ich schnell durch die Story, die mit der Zeit immer spannender wurde. Erzählt wird diese voranging aus Alisons Sicht, aber es gibt auch ein paar kürzere Kapitel, die aus der Perspektive des Königs oder ihrem Exfreund Evan geschrieben sind. Auch in die Denkweise des Dämons Gareth, der Alison trainiert und halb in den Wahnsinn treibt, bekommen wir Einsicht, was ich sehr interessant fand. Besonders an der Art des Erzählens merkt man hier dass die Welt nichts für Zartbesaitete ist, denn brutale Szenen werden nicht beschönigt wiedergegeben. Die Welt der Dämonen ist eben nichts für schwache Gemüter! Der Handlungsverlauf war, wie gesagt, sehr spannungsgeladen, wodurch ich oft das Buch gar nicht zur Seite legen wollte. Mit der Zeit hat mich nur manchmal Alisons und Gareths Hin und Her gestört, was hoffentlich im nächsten Teil besser wird. Ich bin ja der Meinung, dass sie tief in ihrem Inneren schon wissen, dass sie zusammengehören :D Die Charaktere haben mir fast alle sehr gut gefallen, aber man muss hier einfach Alison hervorheben, die eine tolle Protagonistin ist, die sich nichts gefallen lässt. Ich liebe ja allgemein Geschichten mit starken Frauenfiguren, die sich nicht immer permanent von einem Mann retten lassen müssen, sondern auch mal selber das Schwert schwingen ;) 4,5 Sterne für ein tolles Dämonenabenteuer, das ich besonders den Fantasy- und Dämonenfans unter euch ans Herz lege.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag -tolle Geschichte rund um Dämonen
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2016

Von allen vorgestellten Büchern aus dem Drachenmond Verlag hat mich dieses Buch vom Titel und vom Cover her mit einem anderen Buch am meisten angesprochen und ich war gespannt, ob der positive Eindruck sich beim Lesen bestätigen würde. Ich bin sehr gut in das Buch und seine Geschichte hineingekommen! Aly... Von allen vorgestellten Büchern aus dem Drachenmond Verlag hat mich dieses Buch vom Titel und vom Cover her mit einem anderen Buch am meisten angesprochen und ich war gespannt, ob der positive Eindruck sich beim Lesen bestätigen würde. Ich bin sehr gut in das Buch und seine Geschichte hineingekommen! Aly – als Protagonistin – mag ich sehr und habe mich jedes Mal wieder gefreut, wenn sie nicht klein beigegeben, sondern ihrem Gegenüber gezeigt hat, wer hier das Sagen hat! Sie ist eine echte Kämpfernatur, die teilweise kein Blatt vor den Mund nimmt! Auf den ersten Seiten hatte ich jedoch die Befürchtung, dass es sich um einen Abklatsch der „Elemental Assassin“ Reihe handeln würde, da die Geschichte schon sehr ähnlich beginnt. Aber mit den Dämonen, die über das Land und die Menschen herrschen, kam ein neuen Erzählstrang und damit auch eine komplett neue Geschichte! Die Welt ansich gefällt mir gut, auch wenn ich mir immer noch nicht so gut vorstellen kann, was die Dämonen jetzt von den Menschen wollen. Das kann man negativ sehen: Die Autorin hat die Welt nicht ausführlich genug beschrieben, als auch positiv: Die Autorin weiß, wie man Geheimnisse bewahrt! Ich tippe auf letzteres. Ich denke, das ist von der Autorin so gewollt, da Laura Labas es insgesamt versteht, Spannung zu säen und für Überraschungen zu sorgen. Die Geschichte blieb für mich tatsächlich spannend bis zum Schluss. Ein Geheimnis spielt eine tragende Rolle und ich habe gehofft, dass dieses bis zum Ende des ersten Bandes aufgelöst wird. Das passiert leider nicht und das fuchst mich! Das Knistern zwischen Ali und ? hat mir sehr gut gefallen und auch, dass es so lange gedauert hat, bis überhaupt was passierte! Sehr realistisch und auch passend! Das Ende hingegen hat mich schockiert und ich kann dieses noch nicht verstehen! Da hoffe ich auf Band 2 und die Auflösungen, die sich darin befinden werden! Viele andere gut gezeichneten Charaktere rundeten die Geschichte gekonnt ab und ich bin froh, das Buch gelesen zu haben. Insgesamt habe ich mit noch mehr Sarkasmus bzw. einer noch tougheren Protagonistin gerechnet, bezeichnet die Autorin ihre Protagonistin doch selbst als „Bad-Ass-Protagonistin“! Insgesamt eine sehr gut gelungene Geschichte, die ich gerne gelesen habe! Der Stil der Autorin ist modern und jugendlich, er macht das Lesen leicht und einfach. Perfekt für regnerische Abende, in denen man sich etwas gruseln will, aber auch kämpfen, hoffen, lachen, bibbern und sich ein wenig verlieben. Auch wenn man das vielleicht gar nicht will oder dies das Leben noch komplizierter macht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann ein Dämon dein Herz erweichen?
von Angel1607 aus Peisching am 05.10.2016

Worum gehts? Alison ist Jägerin, es liegt ihr im Blut. Als Kind musste sie hilflos zusehen wie ihre Familie von Dämonen getötet wurde und nun ist ihr alleiniges Ziel diese Dämonen zu finden und ihre Rache zu bekommen! Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia... Worum gehts? Alison ist Jägerin, es liegt ihr im Blut. Als Kind musste sie hilflos zusehen wie ihre Familie von Dämonen getötet wurde und nun ist ihr alleiniges Ziel diese Dämonen zu finden und ihre Rache zu bekommen! Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein Angebot unterbreitet, welches sie nicht ausschlagen kann. Von nun an beginnt ein hartes Training für sie an der Seite des - für mich - atemberaubenden Dämonen Gareth! Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto unklarer werden ihre Ziele und Gefühle! Kann man sich zu einem Dämon hingezogen fühlen? Wie erging es mir mit dem Buch? Erstmal zum Cover - es ist wirklich toll und gefällt mir ganz gut! Passt zur Story! Ich muss zugeben, auch wenn Laura Labas bereits einige Bücher geschrieben hat, dass ich von ihr noch nichts gelesen habe! Der erste Teil ihrer "Die Unwandelbaren"-Reihe subt noch bei mir, aber ich denke, ich werde diesen auch bald in Angriff nehmen! Laura hat einen wirklich tollen Schreibstil, der mir gut gelegen ist und für mich gut zum Buch gepasst hat! Schreibstil ist für mich immer wichtig, denn wenn es schon da hapert, dann...ja, dann passt mit dem Rest des Buches bei mir meist auch nicht! Die Prota Alison wurde als Bad-Ass betitelt, was für mich nicht so der Fall war! Nichtsdestotrotz mochte ich sie sehr gerne! Alison hat viel erlebt schon in jungen Jahren und das hat sie zu dem gemacht, was sie jetzt ist. Eine Jägerin mit einer top Ausbildung, die ihr ihre Tante Lucy zukommen hat lassen. Lucy war eine der ersten Jägerinnen und somit wurde Alison das Jägerinnen-sein irgendwie bereits in die Wiege gelegt ;-) Die Dämonen in ihrer Welt sind sehr stark, übernatürlich kräftig mit bestimmten außergewöhnlichen Fähigkeiten. Ein normaler Mensch kommt gegen sie so gut wie garnicht an! Unsere Heldin jedoch trägt ein Geheimnis in sich, welches ihr zu mehr Stärke und Selbstbewusstsein verhilft und ihr dadurch dazu verholfen hat, dass sie von den meisten als "DIE EINE JÄGERIN" betitelt wird. Einziges Manko für mich war irgendwie, dass sie doch im weiteren Verlauf der Story etwas zu oft auf Gareth&Co angewiesen war für eine Bad-Ass Heldin. Ich hatte sie mir etwas stärker vorgestellt. ;-) Ab nun zum Traum von einem Dämon....Gareth! Mit ihm hat die Autorin einen mega tollen Prota geschaffen! Geheimnisvoll, stark und mit einem weichen Kern - meiner Meinung nach. Klar sieht ihn wahrscheinlich jeder anders, aber für mich scheint es so, als habe er schon viel in seinem Leben mitgemacht, das ihn geprägt hat. Er folgt Dorian Ascia blind und ist seine Stütze, seine rechte Hand. Auch bildet sich zwischen den Gareth und Alison eine eigene Art von Beziehung. Sie leugnen es beide, aber als Leser bekommt man mehr mit. Als Leser hofft man auf mehr! Was die Autorin für uns bereit hält? Wird nicht verraten! Wird Alison ihr eigentliches Ziel vergessen bzw. aufgeben und sich wichtigeren zuwenden? Sich Gareth zuwenden? Einem Dämon?? Können Dämonen lieben?? Und was genau hat Dorian vor? Warum braucht er Alison an seiner Seite? Kann man ihm vertrauen? Ist er wirklich der gutmütige Dämon, der er zu sein scheint? (Soweit man bei einem Dämon von gutmütig sprechen kann!) Eine wirklich tolle Idee fand ich die Kapitel zwischendrinnen, die aus der Sicht von verschiedenen anderen Protas geschrieben wurden. Die die Geschichte noch etwas spannender machen und auch eine auflockernde Wirkung haben! Z.b. aus der Sicht von Evan, einem ehemaligen Geliebten von Alison und ebenfalls Jäger der Gilde, der es bei Gott nicht einfach hat in dem Buch! Bin noch gespannt, wo die Autorin mit ihm hinwill. Was sie für Pläne mit ihm hat! Wird es eine Art Dreiecksgeschichte? Wird er der Böse? Wird er der strahlende Held? Alles in allem muss ich sagen, dass das Buch wirklich toll ist und gut zu lesen war! Ich danke Laura an dieser Stelle nochmal für die Geschichte und freue mich schon auf den zweiten Teil!!! Bin gespannt, vorallem hat das letzte Kapitel eine Art Cliffhanger erzeugt, der mich mega neugierig gemacht hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein actionreicher und spannender Reihen-Auftakt, den man nicht verpassen sollte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 28.09.2016

Inhalt: Alison Talbot musste als kleines Mädchen den grausamen Mord ihrer Familie beobachten. In der Obhut ihrer Tante erlernt sie die Fähigkeiten als Jägerin. Getrieben von der Rache, die in ihr wütet streift sie durch die Rayons mit dem stetigen Ziel vor Augen Dämonen zu töten, die die Erde... Inhalt: Alison Talbot musste als kleines Mädchen den grausamen Mord ihrer Familie beobachten. In der Obhut ihrer Tante erlernt sie die Fähigkeiten als Jägerin. Getrieben von der Rache, die in ihr wütet streift sie durch die Rayons mit dem stetigen Ziel vor Augen Dämonen zu töten, die die Erde erobert, zerstört und tyrannisiert haben. Doch eines nachts geht alles schief und Alison geriet in die Fänge von Dämonen, die sie entführen und geradewegs zu Dorian Ascia führen, einer der Könige der 21. Dämonenstädte. Gegen all ihre Erwartungen droht ihr nicht die Folter & Unterdrückung, führ die die Dämonen sehr bekannt sind, sondern er macht ihr ein Angebot, dass sie misstrauisch annimmt. Er bietet ihr die Möglichkeit ihren sehnlichsten Wunsch in die Tat umzusetzen, einzige Voraussetzung, ein Training welches ihre Schwächen in Stärken wandelt. Fortan wird sie von Gareth einem Königsdämon trainiert. Das Training ist hart und Gareth führt sie nicht nur körperlich an ihre Grenzen, sondern auch gefühltechnisch ist es eine Gradwanderung der besonderen Art. Umso mehr Zeit sie mit ihm verbringt, umso mehr geriet ihr bisheriges Weltbild ins Schwanken und Alison fällt es immer schwerer ihre Gedanken vollends auf ihr Ziel zu richten, denn längst verloren geglaubte Gefühle machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Wie wird sich Alison entscheiden und was steckt tatsächlich hinter dem mysteriösen Angebot des Dämonenkönigs? Meine Meinung: Eigentlich bedarf es nicht vieler Worte, denn dieses Buch hat mich absolut geflasht! Der Schreibstil von Laura Labas ist einfach spitze. Leichtfüßig, spannend, voller Gefühl und auch Leidenschaft erzählt er die Geschichte von Alison. Die Charaktere sind total lebendig geschildert, man kann sie sich wundervoll in der eigenen Fantasy ausmalen, mit Leben fühlen und live an ihrer Seite den Kampf ihres Lebens beschreiten. Aber auch die Schauorte und nebenbei erzählten Handlungsstrange haben einen sehr bildlichen Touch und wirken dadurch lebhaft und authentisch. Alison gefiel mir sofort. Sie ist taff, selbstsicher, knallhart und dennoch besitzt sie einen sehr weichen Kern, der sie erst so richtig sympathisch und liebenswert macht. Das Ganze wird durch Zeichnungen an verschiedenen Enden von Kapiteln noch untermauert. Sie sind absolut herrlich anzusehen und verstärken so das zuvor gelesene. Sie waren für mich kleine Highlights und sehr passend gewählt! Die Handlung nimmt ordentlich an Fahrt auf im Verlauf und fesselt so den Leser in die Zeilen. Einziges Handicap und das ist sehr gemein von der Autorin ist das Ende, dass in einem dicken fetten Cliffhanger endet. Alison ist definitiv nicht an ihrem Ziel angelangt. Das Wissen, dass noch einige Aufgaben auf sie zukommen und man nicht weiß was und wie usw. ist wirklich zermürbend und man will es doch eigentlich sofort erfahren, auch, dass sie neue Charaktere kurz vor knapp einfügt, die man nicht einzuschätzen vermag, ist reine Folter, die den gewünschten Effekt hat – Die Neugier auf den Nachfolger ist riesig! Obwohl mich dadurch unzählige unbeantwortete Fragen quälen, so ist dieses Buch dennoch absolut lesenswert und ich kann es wirklich mit reinem Gewissen jedem Fantasy-Fanatiker ans Herz legen. Für mich heißt es nun warten um endlich zu erfahren wie es weitergeht. Das Cover ist mit vielen Details versehen, die man während der Handlung entdeckt. Auch ist es von Vorteil, dass man ein klares Bild von der Hauptprotagonistin vermittelt bekommt, denn so gewinnt sie noch mehr an Lebendigkeit und wird so greifbarer in der Handlung. Fazit: Ein sehr empfehlenswerter und lesenswerter Fantasy-Roman, der mich total geflasht hat. Sieht man von den offenen Fragen am Ende ab, so ist dies ein sehr starker Reihen-Auftakt, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Welt, spannende Geschichte, nervigste Protagonistin der Welt...
von Kat B. aus Thun am 11.11.2016

Inhalt Vor Jahren ist die Welt von Dämonen überrannt worden, die seither über die Menschen herrschen. Als eine Gruppe dieser Kreaturen Alisons ganze Familie auslöscht, hat sie nur eines im Kopf: Rache! So schliesst sie sich der Gilde der Jäger an und spezialisiert sich auf das Töten von Dämonen. Als... Inhalt Vor Jahren ist die Welt von Dämonen überrannt worden, die seither über die Menschen herrschen. Als eine Gruppe dieser Kreaturen Alisons ganze Familie auslöscht, hat sie nur eines im Kopf: Rache! So schliesst sie sich der Gilde der Jäger an und spezialisiert sich auf das Töten von Dämonen. Als sie von Dämonen entführt wird, sieht sie ihren Tod schon vor sich, aber dann bietet ihr Dorian, König einer der Dämonenstädte, ein einmaliges Training an und Alisons Welt wird gehörig auf den Kopf gestellt... Meine Meinung Die Geschichte um Alison, deren Welt von Dämonen beherrscht wird, hat mich sehr angesprochen. Nicht nur wegen des Covers und des tollen Klappentextes, sondern auch, weil ich noch nie ein Buch über derartige Dämonen gelesen habe. Ich war dann auch recht schnell in der Geschichte drin. Der Schreibstil liest sich angenehm, ist ohne viel Firlefanz, aber irgendwie auch etwas Trocken. Das Buch begleitet grösstenteils Alison in ihrem Leben - ein kurzer Einblick in die Kindheit, dann sind wir auch schon in der Gegenwart und gehen mit ihr auf die Jagd. Zwischendurch gibt es ein kurzes Kapitel zu einer anderen wichtigen Person, um den Fokus auf eine wichtige Nebenhandlung zu lenken. Beim ersten solchen Kapitel war ich etwas verwirrt, das hat sich dann aber rasch gelegt. Nachdem Alison entführt wird, wird sie andauernd vom Dämon Gareth beobachtet und begleitet, was ihr gehörig auf den Nerv geht, aber sehr wichtig für die Entwicklung der Geschichte ist. Die Dämonen an sich fand ich sehr interessant. Es gibt Schattendämonen und Königsdämonen, wobei erstere nur fies sind und zweitere dazu auch noch gerissen und gefährlich, da sie die Manipulation der Menschen beherrschen. Ihre Welt und ihre Geschichte fand ich sehr spannend, wie gesagt, solche Thematik hatte ich bisher noch nicht. Was mich ein wenig gestört hat ist, dass die ganze erste Hälfte lang nur von Dämonen die Rede ist. In der zweiten Hälfte tauchen dann aber plötzlich massenhaft andere Wesen auf, unter anderem auch ein magiebegabtes Volk, wabernde Schattenwesen etc., zu denen man vorher nicht den kleinsten Hinweis hatte. Was mich zusätzlich noch abgeturnt hat, war die plötzliche blutige Gewalt, die in einem der Kapitel abrupt auftaucht. Klar war es vorher schon etwas grob zu und her gegangen, aber in besagtem Kapitel war es einfach nur unnötig brutal. Meines Erachtens hat diese Szene nicht wirklich etwas Relevantes zur Geschichte beigetragen... Die Welt, die Story, das ganze Drumherum haben mir gut gefallen. ABER (und ja, das hier ist ein grosses fettes Aber) die Protagonistin hat für mich alles, aber auch wirklich alles kaputt gemacht. Nach dem, was sie alles erlebt hat, sollte sie traurig sein, von Rache getrieben, hinterlistig, in sich gekehrt, was auch immer. Ist sie aber nicht. Obwohl sie 19 Jahre alt ist, verhält sie sich wie ein pubertierendes 13-jähriges Mädchen; sie pöbelt, motzt, zickt rum, ist vorlaut, hat null Verantwortungsbewusstsein oder auch Vernunft und ist für mich - entschuldigt, aber anders kann ich es nicht sagen - die nervigste Protagonistin ever. Nur in ganz wenigen Situationen (auf die ich nicht näher eingehe, weil ich nicht spoilern will) habe ich sie als authentisch empfunden. Setting Die Geschichte spielt in einer alternativen Version von Amerika. Dämonen haben die Welt besiedelt und zumindest Amerika und Europa eingenommen. Auf diesen Kontinenten regieren sie nun. Es gibt nur wenige Städte, die offiziell sind, in denen die Menschen geschützt werden aber halt auch überwacht und regiert. Ausserhalb dieser Städte ist man als Mensch sozusagen für die Jagd freigegeben. Dämonen sind Nachtwesen, weshalb die Menschen jede Stunde geniessen, die sie nicht mit den Wesen teilen müssen. Sie leben sehr unterdrückt, haben sich aber irgendwie arrangiert, was aber nicht immer einfach ist, vor allem, weil sämtliche Elektronik verboten worden ist. Diese alternative Welt hat mir sehr gut gefallen und mich beeindruckt. Die Unterdrückung durch die Dämonen hat ein beklemmendes Gefühl hinterlassen, die Welt war so düster und gefährlich und wirklich gut umgesetzt. Charaktere Alison, 19 Jahre alt, Waise und Dämonenjägerin. Wie schon erwähnt, wurde ich nicht nur nicht warm mit ihr, sondern sie hat mich dermassen genervt, dass es meine Meinung des Buches ziemlich negativ beeinflusst hat. Sie hätte so eine tolle starke Protagonistin sein können... Dorian ist der König der Dämonenstadt Ascia. Ihn habe ich als sehr sympathisch empfunden. Er ist ein ruhiger, bedacht agierender und bestimmter Dämon, der Menschen nicht nur als Sklaven sieht. Gareth ist der Dämon, der zu Alisons Überwachung abgestellt wird. Während ich Alison als unglaubwürdig empfunden habe, muss ich der Autorin zur Schaffung von Gareth gratulieren. Er war wirklich sehr authentisch, sein Hass greifbar, seine Art hat mich voll und ganz überzeugt! Fazit "Ein Käfig aus Rache und Blut" ist ein vielversprechender Auftakt, düster, gefährlich, geheimnisvoll, spannend. Leider konnte mich das Buch aber vor allem dank der sehr unglaubwürdigen, ja gar nervigen Protagonistin nicht überzeugen und lässt mich etwas ratlos und mit gemischten Gefühlen zurück. 3,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Prota in einem sehr interessanten Weltenentwurf!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserpfalz am 29.10.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Meinung: Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, weil ich nicht so oft in diesem Genre unterwegs bin, aber dieses Buch hat mir gezeigt, dass ich unbedingt mehr Dämonenbücher verschlingen sollte! Den Einstieg in die Geschichte fand ich sehr gelungen, weil sich der gesamte Weltentwurf im Aufbau befindet und verständlich... Meinung: Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, weil ich nicht so oft in diesem Genre unterwegs bin, aber dieses Buch hat mir gezeigt, dass ich unbedingt mehr Dämonenbücher verschlingen sollte! Den Einstieg in die Geschichte fand ich sehr gelungen, weil sich der gesamte Weltentwurf im Aufbau befindet und verständlich bzw. auch sehr anschaulich erklärt wurde! Der Schreibstil der Autorin hat mir auch unheimlich gut gefallen, weil man sich richtig in die Geschichte fallen lassen kann, die Welt um sich herum vergisst und man nur so durch die Seiten fliegt. Auch Aly, die Protagonistin, fand ich echt klasse, weil sie total authentisch war und man ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen konnte. Ihre Lebenseinstellung hat mir einfach gefallen, auch wenn ich es trotzdem gut fand, dass diese sich im Verlauf der Geschichte ein wenig ändert und sie anfängt, über den Tellerrand hinauszuschauen und die Welt um sich herum mit anderen Augen zu sehen. Was mich dann vielleicht doch etwas gestört hat, war ihr Umgang mit ihren Verletzungen. Teilweise waren diese richtig schlimm, aber sie hat das nicht wirklich für voll genommen bzw. einfach hingenommen. Auch wenn ich sehr gerne aus Alys Sicht gelesen habe, war es trotzdem eine gute Abwechslung mal aus der Sicht von anderen Charakteren zu lesen und die Geschichte aus einen anderen Blickwinkel zu betrachten. Neben Alys 'Geschichte' haben sich auch noch andere Handlungsstränge herausgebildet, was die Geschichte noch einmal einen Ticken interessanter macht. Was mir auch richtig (!) gut während des Lesens gefallen hat, war, dass es keine Durststrecken gab, in denen es langweilig wurde. Es war durchgängig spannend und ständig ist etwas passiert. Wurde gerade eine Frage beantwortet, hat sich die nächste offene Frage aufgetan. An manchen Stellen konnte das Buch sogar richtig brutal werden und obwohl ich nicht damit gerechnet hatte, fand ich es doch gelungen, weil es einfach perfekt in den Weltenentwurf gepasst hat. Auch gab es einige unerwartete Wendungen, mit denen man nicht zwingend rechnet und so einen tollen Überraschungseffekt haben. Im Klappentext wird außerdem angedeutet, dass sich möglicherweise auch eine kleine Liebesgeschichte entwickelt, allerdings sollte man da nicht zu viel erwarten, weil man definitiv keine BÄM-jetzt ist die Liebe da-Liebesgeschichte bekommt. Ich hoffe man versteht, was ich meine. :D Am Ende hat man zum Glück keinen fiesen Cliffhänger, sondern ein relativ abgeschlossene Ende, auch wenn viele Fragen offen bleiben, die dann hoffentlich im nächsten Teil beantwortet werden! *-* Cover: Ja guuuut. Möglicherweise kann man das Cover jetzt nicht so gut auf dem Bild erkennen, aber okey. ^^ Ich mag die Gestaltung irgendwie total gerne und das fängt meiner Meinung nach schon bei dem tollen Schriftzug an. Die Person soll wahrscheinlich Aly darstellen und sie sieht immerhin auch ziemlich taff aus. Dass auch, der im Titel erwähnte "Käfig aus (...) und Blut" mit in das Cover eingebunden wurde, ist eine ziemlich gute Idee. Naja und der Hintergrund... dazu muss man nichts mehr sagen. :D Einfach traumhaft. ^^ Fazit: Da ich kaum Kritikpunkte finden und mich die Geschichte bestens unterhalten konnte, hat mich dieses Büchlein definitiv von sich überzeugt und mir ganz nebenbei auch einen Weg zu anderen Geschichten eröffnet. Ich hatte vor dieser Geschichte noch nie was mit Dämonen gelesen, allerdings werde ich nun wohl öfter zu solchen Büchern greifen. Neben den tollen Schreibstil der Autorin, konnte mich auch der Weltenentwurf total begeistern. Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
klasse, mitreissend - absolute Leseempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 28.09.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

In einem Rutsch verschlungen. Ich konnte das Buch nicht beiseite legen und musste Alison stets weiter auf ihrem Weg begleiten. Das Setting, die Charaktere und der Schreibstil haben mir sehr gefallen. Spannend, manchmal humorig und sarkastisch und null schnulzig - genau mein Ding. Nun warten auf Band 2.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Highlight mit toller Story und wunderbaren Charakteren
von Brunhildi aus Nübel am 25.09.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Reihenfolge 1. Ein Käfig aus Rache und Blut 2. Ein Thron aus Knochen und Schatten (Februar 2017) 3. ? Meine Meinung Das Cover finde ich sehr ansprechend. Der Schriftzug hätte vielleicht noch ein wenig anders positioniert werden können, aber sonst ist es meiner Meinung nach perfekt. Der Klappentext fasst den Inhalt eigentlich schon ziemlich perfekt... Reihenfolge 1. Ein Käfig aus Rache und Blut 2. Ein Thron aus Knochen und Schatten (Februar 2017) 3. ? Meine Meinung Das Cover finde ich sehr ansprechend. Der Schriftzug hätte vielleicht noch ein wenig anders positioniert werden können, aber sonst ist es meiner Meinung nach perfekt. Der Klappentext fasst den Inhalt eigentlich schon ziemlich perfekt zusammen, so dass ich dazu gar nichts mehr weiter schreiben möchte. Man hätte in dem Klappentext vielleicht die letzten beiden Sätze weglassen können, weil die für meinen Geschmack schon zu viel verraten. Ich habe das Buch im Rahmen der Leserunde auf Lovelybooks gelesen und war vom ersten Kapitel an begeistert. Es geht sofort rasant los und hat mich auch bis zum letzten Kapitel nicht mehr losgelassen. Ich wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe es regelrecht gesuchtet. Der Schreibstil war angenehm, auch wenn man sich aufgrund von einigen längeren Sätzen immer ein wenig konzentrieren musste. Die Autorin hat sich nicht viel mit Umgebungsdetails beschäftigt, was mich nicht weiter gestört hat. So war es vielleicht nicht ganz so bildgewaltig, hat aber viel der Fantasie überlassen. Viel Wert hat die Autorin auf die Charaktere gelegt, das hat man sofort gemerkt. Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Alison geschrieben. Sie ist eine heranwachsende Dame, die eine waschechte Kick-Ass-Heldin ist. Alison ist sehr selbstbewusst, gibt nie auf und bietet ordentlich Paroli. Ob es nun mündlich oder körperlich ist spielt hierbei keine Rolle. Ich mochte sie auf Anhieb und konnte von ihr nicht genug bekommen. Auch die Dämonen haben mir sehr gut gefallen. Es gab keinen Charakter, der mir nicht gefallen hat. Gut finde ich auch, dass nicht immer alle offenen Fragen der Protagonistin beantwortetet werden. So tappt man selbst noch längere Zeit im Dunkeln und macht sich selbst seine Gedanken. Zwischendurch wechselt auch mal der Handlungsort, so dass man in der Erzähl-Perspektive erfährt, was bei anderen Charakteren passiert. So bekommt man auch noch ein paar mehr Hintergrunddetails. Die Autorin hat hier eine wirklich packende Story geschaffen, in der es immer wieder zu witzigen, aber auch brutalen Momenten kommt. Es gibt Kämpfe, aber auch eine Liebesgeschichte. Naja, ein richtige Liebesgeschichte war es nun nicht, aber ich konnte das Knistern trotzdem recht früh erkennen und habe mitgefiebert. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt. Fazit Ein rundum gelungener Reihenauftakt, der mich mit fesselnden Szenen und wunderbar ausgearbeiteten Charakteren voll begeistert hat. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und möchte am liebsten sofort die Fortsetzung lesen. 5/5 Punkte (Perfekt!) Vielen Dank an den Drachenmond Verlag und an die Autorin selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares für die Leserunde auf Lovelybooks.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blutiges ,aber einfach geniales Dämonenbuch das man gelesen haben muss
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 15.09.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Als Kind musste Alison Talbot mit ansehen wie ihre Familie von Dämonen ermordet wurde,seitdem sinnt sie auf Rache und trainiert mit ihrer Tante hart um jeden Dämon ,der ihr in die Finger kommt um zubringen.Doch das ist nicht ungefährlich denn Alys Welt wird von Dämonen beherrscht und die... Als Kind musste Alison Talbot mit ansehen wie ihre Familie von Dämonen ermordet wurde,seitdem sinnt sie auf Rache und trainiert mit ihrer Tante hart um jeden Dämon ,der ihr in die Finger kommt um zubringen.Doch das ist nicht ungefährlich denn Alys Welt wird von Dämonen beherrscht und die Jägergilde,der sie sich angeschlossen hat noch dem Tod ihrer Tante muss aus dem Geheimen heraus agieren. Doch dann fällt sie in die Hände des Dämons Dorian Ascia,dem König einer der 21 Dämonenstadte Nordamerikas.Und er will sie nicht töten sondern schlägt ihr eine Handel vor.Sie soll für ihn bestimmte Dämonen töten und er verschafft ihr die Mörder ihrer Familie.Und mit Gareth ,einem der Königsdämonen ,hat sie einen unerbittlichen Kerl an der Backe ,der sie bei Training über ihre Grenzen und zurück treibt.Und damit nicht genug ,er gibt ihr sein Blut um sie immer wieder zu heilen ohne zu ahnen das das für beide noch eine Überraschung bereit hält. Alyson wiederum verheimlicht Gareth und Dorian ,das sie eine Trägerin des Schlüssels ist ,der die Königsdämonen wieder in ihre Heimat bringen könnte.Als diese hinter ihr Geheimnis kommen ist es fast zu spät für alle. Zwichen Gareth und Aly fliegen die Fetzen und die beiden können nicht mit und nicht ohne einander.Beide versuchen auf ihre Weise sich vor den aufkommenden Gefühlen für einander zu schützen denn eine Liebe zwischen einem Dämon und einem Menschen ist für beide das absolute No Go oder doch nicht ? Denn Gareth weiss was die Blutgabe ausser der Heilung noch bewirken könnte und als Aly das rausfindet stürzt ihre Welt erneut in sich zusammen. Kann die Liebe zwischen einem Menschen und einem Königsdämonen gut gehen ? Der Autorin ist es gelungen mich von Beginn an zu fesseln und mit zunehmen in die manchmal doch recht grausame und blutige Welt .Und doch konnte ich mir ein Dauergrinsen nicht verkneifen,denn der verbale Schlagabtausch zwischen Gareth und Aly ist einfach genial. Man muss diese freche ,aufsässige Göre einfach lieben und sie macht dem armen Dämon Gareth das Leben ganz schön schwer.Das Buch endet mit einem gemeinen Chliffhanger und ich hoffe mal das es schnell die Fortsetzung dieses genialen Werkes gibt ,denn ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht mit den beiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anfang und Ende sind top. Mittelteil eher mäßig begeisternd
von Yomi aus Wesel am 30.09.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Band einer Reihe! In ein Käfig aus Rache und Blut begleiten wir Alison auf der Suche nach Rache. Die Protagonistin ist taff, stark und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Außerdem ist sie dickköpfig und kennt keine Gnade. Sie... Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Band einer Reihe! In ein Käfig aus Rache und Blut begleiten wir Alison auf der Suche nach Rache. Die Protagonistin ist taff, stark und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Außerdem ist sie dickköpfig und kennt keine Gnade. Sie ist eine der besten Jägerinnen und das auch mit Recht. Während andere vielleicht zwei Dämonen platt machen, knöpft sie sich direkt ein ganzes Nest vor. Mir hat die starke Alison zu Beginn der Story wirklich gut gefallen, leider wurde sie ab einem gewissen Punkt für mich dann aber irgendwie unauthenthisch. Wie man anhand des Inhalts schon gelesen hat, trainiert Alison im späteren Verlauf eher unfreiwillig mit anderen Dämonen. Bis dato wurde sie nur von Rache getrieben und ich konnte ihre Gründe mehr als gut nachvollziehen. Leider beginnt Alison aber ZU schnell sich mit den Dämonen zu verstehen. Während zu Beginn der Story also noch von einem tiefsitzenden Hass die Rede war, wurde Alison im späteren Verlauf leider zu einer "ich mag dich eigentlich nicht und ich müsste dich hasse, aber eigentlich bist du ja doch ganz nett, auch wenn ich das nicht zugeben möchte" Protagonistin. Das war für mich halt irgendwie nicht nachvollziehbar. Ich hätte mir halt gewünscht das sie nicht so schnell mit den Dämonen warm wird. Natürlich soll das jetzt nicht heißen das Alison ihre Rache vergessen hätte oder plötzlich handzahm wird, nein, vielmehr hatte ich das Gefühl das die anfängliche Abscheu und der Hasse viel zu sehr in den Hintergrund gerückt sind um einer Liebesgeschichte Platz zu machen. Jaa, es gibt auch eine Liebesgeschichte. Diese ging für mich mal wieder viel zu schnell. Zwar habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut als es endlich zum Kuss kam und ich mag das Pärchen auch, aber ich hätte mir diesen Kuss erst im zweiten Buch gewünscht. Grundsätzlich bewerte ich diese Liebesgeschichte aber nicht als negativ, da ich mir ziemlich sicher bin, das ich sie im zweiten Band hart feiern werde. Kommen wir aber zum eigentlichen Problem des Buches. Das war für mich die Spannung und das Pacing (sowas wie das Tempo der Story). Zu Beginn des Buches war ich geflasht. Es geht super spannend los, wir bekommen Action geboten und wir lernen Alison und ihre Beweggründe kennen. Auch der Weltenaufbau und die Art und Weise wie dieser Aufbau erklärt wird, fließt wunderschön in die Story mit ein. Tatsächlich ist es schon was her, seitdem ich das letzte mal ein Buch gelesen habe, bei dem auf eine so kreative und atmosphärische Art und Weise erklärt wird wie die Welt "funktioniert" und Zustande kam. Es passieren viele Dinge, wir bekommen neue Figuren vorgestellt und, zumindest ich, wurde an die Seiten gefesselt. Leider lässt diese Spannung im Mittelteil des Buches nach. Es passiert stellenweise einfach zu wenig. Das Buch fokussiert sich sehr auf die Charaktere, deren Beweggründe und deren Entwicklung und zu wenig auf Spannung, Action und die beantwortung von Fragen. Gerade letzteres empfand ich teilweise als etwas nervig, da ich doch recht ungeduldig werden kann, wenn ZU viele Fragen aufgeworfen werden. Genau das passiert in diesem Buch. Es werden haufenweise Fragen aufgeworfen und nichtmal ein Bruchteil wird beantwortet. Zudem ist die fehlende Spannung für mich ein Grund gewesen, das ich das Buch nicht in einem Rutsch lesen konnte. Es wird trainiert, gepöbelt, rumgezickt, Fragen aufgeworfen, gestritten und wieder trainiert. Für mich fühlte es sich stark danach an, als wäre die Story im Mittelteil des Buches für einige Kapitel stecken geblieben. Zum Glück sind die letzten 2 bis 3 Kapitel wieder ziemlich spannend und actionlastig, weswegen ich als Leserin dann doch Lust auf den zweiten Band bekommen habe. Auch sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen, da man einfach merkt wie viel Mühe sich die Autorin mit eben diesen gegeben hat. Abschließende Meinung: Ein Käfig aus Rache und Blut ist ein schöner Auftakt, der mit einem genialen Weltenaufbau und einer interessanten Grundstory punkten kann. Leider konnte mich der Mittelteil durch fehlende Spannung nicht fesseln, dafür legt aber gerade das Ende des Buches nochmal nach und macht Lust auf mehr. Die Charakterentwicklung war für mich eher enttäuschend, wenngleich ich auch so ziemlich alle Charaktere in der Geschichte symphatisch fand. Grundsätzlich denke ich das es noch Luft nach oben gibt, weswegen ich 3 von 5 Sterne vergebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Käfig aus Rache und Blut

Ein Käfig aus Rache und Blut

von Laura Labas

(12)
Buch
12,90
+
=
Mondprinzessin

Mondprinzessin

von Ava Reed

(8)
Buch
12,00
+
=

für

24,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen