Thalia.de

Ein ungezähmtes Leben

Roman

(16)
»Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten!« Das ist der Rat, den Lily Casey von ihrem Vater mit auf den Weg bekommt. Jeannette Walls, die mit ihren Kindheitserinnerungen in »Schloss aus Glas« die Leser weltweit begeisterte, erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily, einer starken, eigensinnigen Frau, die sich nicht nur im Umgang mit wilden Pferden, sondern auch als Lehrerin, Rancherfrau, Schnapsschmugglerin, Pokerspielerin, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat und Anfang des 20. Jahrhunderts den »Wilden Westen« unsicher machte.



Portrait
Jeannette Walls wurde in Phoenix, Arizona, geboren. Sie studierte am Barnard College und arbeitete über zwanzig Jahre als Journalistin in New York. 2006 erschien ihr Debüt, das zum internationalen Bestseller avancierte und in dreiundzwanzig Sprachen übersetzt wurde. Walls lebt in Virginia.
Ulrike Wasel, geboren 1955, arbeitet als Übersetzerin angloamerikanischer Literatur.
Klaus Timmermann, geboren 1955, arbeitet als Übersetzer angloamerikanischer Literatur in Düsseldorf.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 365
Erscheinungsdatum 11.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35562-0
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 187/119/28 mm
Gewicht 304
Originaltitel Half Broke Horses
Verkaufsrang 15.068
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (36)
    Buch
    9,99
  • 45165526
    Geister
    von Nathan Hill
    (4)
    Buch
    25,00
  • 33791426
    Erzähl es niemandem!
    von Lillian Crott Berthung
    (4)
    Buch
    9,99
  • 18702962
    Wir Kinder von Bergen-Belsen
    von Hetty E. Verolme
    (1)
    Buch
    8,95
  • 1539173
    Die Asche meiner Mutter
    von Frank McCourt
    (9)
    Buch
    10,99
  • 20948459
    Eisenvogel
    von Yangzom Brauen
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18697745
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (30)
    Buch
    20,00
  • 42595502
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    Buch
    14,00
  • 28851900
    Wenn nur dein Lächeln bleibt
    von Hera Lind
    Buch
    9,99
  • 42435638
    Herrchenjahre
    von Michael Frey Dodillet
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40927142
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45254690
    Señora Gerta
    von Anne Siegel
    Buch
    18,99
  • 21439705
    Als ich vom Himmel fiel
    von Juliane Koepcke
    (4)
    Buch
    11,00
  • 17441382
    ... trotzdem Ja zum Leben sagen
    von Viktor E. Frankl
    (3)
    Buch
    18,99
  • 45228593
    Perfect Touch 02 - Intensiv
    von Jessica Clare
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44147371
    Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    (1)
    Buch
    10,00
  • 17607380
    Die Kunst, Chanel zu sein
    von Coco Chanel
    (7)
    Buch
    19,80
  • 28941835
    Schwarze Frau, weißes Land
    von Waris Dirie
    Buch
    10,99
  • 5724283
    Der Tänzer
    von Colum McCann
    Buch
    9,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„sehr beeindruckend“

A. Rauh

das ist die Lebensgeschichte einer wirklich toughen Frau in einer rauhen Welt, die ihren Weg geht trotz vieler Widrigkeiten und Rückschläge.
Sie hat meine Bewunderung und meinen Respekt. Klasse Buch
das ist die Lebensgeschichte einer wirklich toughen Frau in einer rauhen Welt, die ihren Weg geht trotz vieler Widrigkeiten und Rückschläge.
Sie hat meine Bewunderung und meinen Respekt. Klasse Buch

„Eine ungewöhnliche Frau“

Anka Schuster, Thalia-Buchhandlung Zittau

Die Autorin erzählt die Geschichte von Lilly Casey , ihrer Großmutter. Mich hat die großartige und mutige Frau am Beginn des 20. Jahrhunderts sehr fasziniert . Eine großartiges Lesevergnügen ! Die Autorin erzählt die Geschichte von Lilly Casey , ihrer Großmutter. Mich hat die großartige und mutige Frau am Beginn des 20. Jahrhunderts sehr fasziniert . Eine großartiges Lesevergnügen !

„Ein weibliches Rauhbein“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter: Lily Casey. Geboren, Anfang des 20. Jahrhunderts, wächst Lily als Ältestes von drei Kindern auf einer Farm in Texas auf. Schon früh übernimmt sie Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister, aber auch für ihre Mutter, die lieber vornehm im „Haus“ bleibt (Das Haus ist ein Erdloch) Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter: Lily Casey. Geboren, Anfang des 20. Jahrhunderts, wächst Lily als Ältestes von drei Kindern auf einer Farm in Texas auf. Schon früh übernimmt sie Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister, aber auch für ihre Mutter, die lieber vornehm im „Haus“ bleibt (Das Haus ist ein Erdloch) und die Farm.
So beginnt ein wirklich „ungezähmtes Leben“ – sie kommt auf eine Nonnenschule, bleibt dort nur ein Jahr, weil ihr Vater das Schulgeld lieber für völlig überflüssige Zuchthunde ausgibt, schuftet wieder auf der Farm, geht dann in die Stadt, sitzt einem Heiratsschwindler auf und wird Lehrerin… Denn irgendwie geht das Leben immer weiter. Da, wo manch´ einer verzweifeln würde, sucht und findet Lily immer wieder einen Weg für sich und später dann auch für ihre Familie. Nicht immer ganz konventionell und auch nicht immer ganz legal und korrekt, aber eben machbar.
In Ich-Form geschrieben, scheint es manchmal als würde Lily direkt zu einem sprechen. Habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen!


„Großartige Lektüre!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Jeannette Walls erzählt in atemberaubendem Tempo das abenteuerliche, unbeständige, arbeitsreiche und zuweilen entbehrungsreiche Leben ihrer Großmutter Lily Casey Smith, einer unerschütterlichen Frau, irischer Abstammung und geboren 1901 in den USA, West Texas. Lily muss schon früh Verantwortung auf der Ranch ihrer Eltern übernehmen, Jeannette Walls erzählt in atemberaubendem Tempo das abenteuerliche, unbeständige, arbeitsreiche und zuweilen entbehrungsreiche Leben ihrer Großmutter Lily Casey Smith, einer unerschütterlichen Frau, irischer Abstammung und geboren 1901 in den USA, West Texas. Lily muss schon früh Verantwortung auf der Ranch ihrer Eltern übernehmen, kann Pferde zureiten und hält auch sonst gern die Zügel in ihrem aufregenden Leben in der Hand. Lassen Sie sich unbedingt auf dieses fesselnde Buch ein! Sie werden genauso begeistert sein wie ich!

„Was für eine Frau!!!“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wenn Sie das Buch „Ein Schloss aus Glas“ von Jeannette Walls geliebt haben, dann ist dieses Buch für Sie ein Muss! Wenn Sie „Ein Schloss aus Glas“ noch nicht kennen, dann fangen Sie mit „Ein ungezähmtes Leben“ an, denn Jeannette Walls erzählt hier zwar zum zweiten Mal aus ihrem Familienleben, aber von der Chronologie her ist es der Wenn Sie das Buch „Ein Schloss aus Glas“ von Jeannette Walls geliebt haben, dann ist dieses Buch für Sie ein Muss! Wenn Sie „Ein Schloss aus Glas“ noch nicht kennen, dann fangen Sie mit „Ein ungezähmtes Leben“ an, denn Jeannette Walls erzählt hier zwar zum zweiten Mal aus ihrem Familienleben, aber von der Chronologie her ist es der 1. Band.

In „Ein Schloss aus Glas“ war es ihre eigne Kindheit und diesmal beschreibt sie das Leben ihrer Großmutter mütterlicherseits. Diese Großmutter verstarb zwar bereits als die Autorin acht Jahre alt war, aber ihre eigene Mutter Rosemary hat immer wieder aus dem Leben der Großmutter erzählt, so dass Jeannette Walls irgendwann auf die Idee kam, dieses wilde und ungewöhnliche Leben zu erzählen. Sie tut dies in der Ich-Form, weil sie die unverwechselbare Stimme ihrer Großmutter wiedergeben wollte, an die sie sich noch so gut erinnert.

Lily Casey Smith wurde 1901 in Arizona geboren. Ihr Vater züchtete Pferde und bildete diese als Kutschpferde aus. Ihre Mutter konnte sich Zeit ihres Lebens nicht an das harte Rancherleben gewöhnen und verbrachte ihre Zeit lieber im Haus. Lily entdeckte ihre Liebe zu Pferden bereits sehr früh, obwohl sie schon in ganz frühen Jahren zu der harten Arbeit auf der Ranch hinzugezogen wurde. Da ihr Vater immer wieder neue Ideen hatte, wie er zusätzlich an Geld kommen konnte, musste Lily leider ihre eigene Schulausbildung abbrechen. Dies hat sie aber nicht daran gehindert, ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu leben.

Folgen Sie der Autorin auf den Spuren ihrer Großmutter durch eine wirklich spannende Zeit. So war der „Wilde Westen“ wirklich und das noch bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Ausgesprochen spannend und lesenswert. Was für eine tolle Frau!

„Eine Hommage an die eigene Großmutter“

Doreen Winter, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Jeanette Walls hat mit dem Buch „Ein ungezähmtes Leben“ die Biografie der Lily Casey, Ihrer Großmutter niedergeschrieben.
Die Geschichte spielt in Arizona Anfang des 20. Jahrhunderts. Lily wurde als Tochter eines Farmers in einfachen, strengen aber glücklichen Verhältnissen geboren. Ihr Lebenstraum ist Lehrerin zu werden doch bis
Jeanette Walls hat mit dem Buch „Ein ungezähmtes Leben“ die Biografie der Lily Casey, Ihrer Großmutter niedergeschrieben.
Die Geschichte spielt in Arizona Anfang des 20. Jahrhunderts. Lily wurde als Tochter eines Farmers in einfachen, strengen aber glücklichen Verhältnissen geboren. Ihr Lebenstraum ist Lehrerin zu werden doch bis dahin ist es für sie ein langer steiniger und erniedrigender Weg. Doch es heißt immer man soll seine Träume verwirklichen und Lily setzt alles daran.
Eine schöne Geschichte mit vielen Emotionen, Enttäuschungen und Tiefs aber trotz alledem mit Happy End.

„Starkes Buch über eine starke Frau!“

Gisela Beuthner, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Bereits mit ihrem ersten autobiografischen Roman "Schloss aus Glas" hat Jeannette Walls viele Leser beeindruckt. Sie schrieb darin sehr fesselnd über ihre völlig unkonventionell geprägte Kindheit.Ihr neuestes Buch ist nun dem "ungezähmten Leben" ihrer Großmutter Lily Casey Smith gewidmet und nach der Lektüre glaubt man zu wissen, wo Bereits mit ihrem ersten autobiografischen Roman "Schloss aus Glas" hat Jeannette Walls viele Leser beeindruckt. Sie schrieb darin sehr fesselnd über ihre völlig unkonventionell geprägte Kindheit.Ihr neuestes Buch ist nun dem "ungezähmten Leben" ihrer Großmutter Lily Casey Smith gewidmet und nach der Lektüre glaubt man zu wissen, wo die Wurzeln für Walls teilweise extreme Lebensbedingungen als Kind gewachsen sein könnten.

Anfang des vorigen Jahrhunderts geboren muss Lily schon früh Verantwortung auf der elterlichen Farm übernehmen: sie lernt, hart anzupacken, wilde Pferde einzureiten und alles andere als "mädchenhaftes" Verhalten. Dennoch ist ihr Wunsch nach Bildung groß und vorübergehend der Besuch einer Klosterschule möglich. Als Lilys Vater das Schulgeld in einer gewagten Investition "verspekuliert", ist für das Mädchen der Traum vom Lehrerinnenberuf scheinbar ausgeträumt: Lilys Leben wird sich immer wieder zum Kampf ums Überleben gestalten. Trotzdem wird Walls Großmutter es schaffen, als Lehrerin zu arbeiten, wenn auch nicht kontinuierlich und oft nur, wenn sie dafür unzumutbare Umstände in Kauf nimmt. Aber Stärke und den Willen, etwas erreichen zu wollen, stellt sie -ohne sich "Verbiegen" zu lassen- ihr ganzes Leben lang unter Beweis und die Herausforderungen sind groß!

Unter welchen Umständen Lilys Kinder ( darunter Jeannette Walls Mutter Rosemary) ebenfalls "ungezähmt" aufwachsen mussten, lesen Sie in diesem faszinierenden Buch über eine unglaublich starke Frau einfach selbst nach!

„Besonderer Tipp“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Beschaulich beginnend mit der (authentischen) Beschreibung einer Kindheit und Jugend im us-amerikanischen Nirgendwo, wo trotz Armut und Sorgen doch auch immer ein gewisses Maß an Unbeschwertheit und Freude herrscht, steigert sich die Erzählung allmählich in eine zunehmend abenteuerliche und spannende Lebensgeschichte, die eine Prohibition, Beschaulich beginnend mit der (authentischen) Beschreibung einer Kindheit und Jugend im us-amerikanischen Nirgendwo, wo trotz Armut und Sorgen doch auch immer ein gewisses Maß an Unbeschwertheit und Freude herrscht, steigert sich die Erzählung allmählich in eine zunehmend abenteuerliche und spannende Lebensgeschichte, die eine Prohibition, zwei Weltkriege und eine lange Nachkriegszeit umspannt. Immer atemloser verfolgen wir das Schicksal von Lily durch seine Höhen und Tiefen, dem sie mit Einfallsreichtum und Abenteuerlust mitunter trotzig gegenübersteht. Um es schlußendlich mit Bravour zu bewältigen. Wow, was für ein Leben! Und wow! Welche Erzählkraft!

„Eine starke Frau“

Andrea Windsch, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Großmutter im Arizona der 30iger Jahre. Die Geschichte der Lily Casey ist witzig, spritzig, voller Humor und immer mit einer Lebensweisheit verbunden. Ein Roman um das Überleben einer Frau, die nicht nur als Lehrerin arbeitet, sondern auch Schnaps schmuggelt und Poker spielen kann. Es geht um Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Großmutter im Arizona der 30iger Jahre. Die Geschichte der Lily Casey ist witzig, spritzig, voller Humor und immer mit einer Lebensweisheit verbunden. Ein Roman um das Überleben einer Frau, die nicht nur als Lehrerin arbeitet, sondern auch Schnaps schmuggelt und Poker spielen kann. Es geht um ihre Familie und sie lässt sich immer wieder etwas einfallen damit es weiter geht. Ein herrliches Lesevergnügen und man glaubt mitten im Geschehen dabei zu sein. Unbedingt lesenswert!

„Wunderbar!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Es ist die unerschrockene Geschichte der Großmutter die Walls hier wundervoll erzählt.
Ein weiteres Buch welches ich nicht aus den Händen legen konnte. Soviel Lebensmut und Weisheit die hier wiedergegeben wird. Es ist wohl leichter zu fragen was Lily Casey nicht getan und erlebt hat. Eine unglaubliche wahre Geschichte über ein wirklich
Es ist die unerschrockene Geschichte der Großmutter die Walls hier wundervoll erzählt.
Ein weiteres Buch welches ich nicht aus den Händen legen konnte. Soviel Lebensmut und Weisheit die hier wiedergegeben wird. Es ist wohl leichter zu fragen was Lily Casey nicht getan und erlebt hat. Eine unglaubliche wahre Geschichte über ein wirklich unglaubliches "ungezähmtes Leben"!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine toller Roman über eine beeindruckende Frau. Eine toller Roman über eine beeindruckende Frau.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Oma erzähl' mal! Tja, wenn eigenen Familiengeschichten nur annähernd so interessant wären, wie die von Jeanette Walls... Oma erzähl' mal! Tja, wenn eigenen Familiengeschichten nur annähernd so interessant wären, wie die von Jeanette Walls...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Biografie von J. Walls Großmutter, einer sehr selbstbewussten und für ihre Zeit unkonventionellen Frau. Sehr spannend und unterhaltsam erzählt. Die Biografie von J. Walls Großmutter, einer sehr selbstbewussten und für ihre Zeit unkonventionellen Frau. Sehr spannend und unterhaltsam erzählt.

Die Geschichte einer starken Frau, der das Leben nichts schenkt, die nach jedem Fall wieder aufsteht, weiter macht und trotzdem nicht ihren Lebensmut und ihre Stärke verliert. Die Geschichte einer starken Frau, der das Leben nichts schenkt, die nach jedem Fall wieder aufsteht, weiter macht und trotzdem nicht ihren Lebensmut und ihre Stärke verliert.

„Wild und unerschrocken“

Simone Balke, Thalia-Buchhandlung Meißen

Die Geschichte der Lily Casey Smith ist das Leben von Jeanette Walls Großmutter, welche starb, als sie 8 Jahre alt war. Lily ist ein sehr aufgewecktes Kind, reitet Pferde zu und arbeitet tatkräftig auf der Farm ihrer Eltern. Später besucht sie eine Klosterschule, ist überglücklich, doch nur kurz, denn der Vater legt das Schulgeld anderweitig Die Geschichte der Lily Casey Smith ist das Leben von Jeanette Walls Großmutter, welche starb, als sie 8 Jahre alt war. Lily ist ein sehr aufgewecktes Kind, reitet Pferde zu und arbeitet tatkräftig auf der Farm ihrer Eltern. Später besucht sie eine Klosterschule, ist überglücklich, doch nur kurz, denn der Vater legt das Schulgeld anderweitig an. Lily ist darüber sehr wütend, doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Mit fünfzehn nimmt sie einen Job als Aushilfslehrerin an und reitet allein tagelang von Texas nach Arizona. Dies ist der Anfang eines abenteuerlichen Lebens, einer ganz bemerkenswerten Frau Anfang des 20. Jhd., die ihrer Zeit immer voraus war und sich als Lehrerin, Rancherfrau, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat. Nach Walls Roman "Schloss aus Glas" wieder ein absolut lesenswertes Buch.

„Beeindruckend und spannend“

Antje Diesing, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

Wieder widmet sich Jeannette Walls – wie schon im „Schloss aus Glas“ – ihrer eigenen Familiengeschichte, diesmal berichtet sie über ihre Großmutter Lily Casey, die im Westen der USA aufwächst. Bereits als Kind muss sie die Verantwortung für ihre Familie übernehmen und hat doch nur den großen Wunsch, endlich eine schulische Ausbildung Wieder widmet sich Jeannette Walls – wie schon im „Schloss aus Glas“ – ihrer eigenen Familiengeschichte, diesmal berichtet sie über ihre Großmutter Lily Casey, die im Westen der USA aufwächst. Bereits als Kind muss sie die Verantwortung für ihre Familie übernehmen und hat doch nur den großen Wunsch, endlich eine schulische Ausbildung genießen zu dürfen. Doch als der Vater das Schulgeld lieber für andere Dinge ausgibt, muss sie die Schule, trotz guter Leistungen, wieder verlassen. Um der elterlichen Farm zu entfliehen, entscheidet sich Lilly, als Hilfslehrerin zu arbeiten und zieht so, mit gerade fünfzehn Jahren, auf ihrem Pferd quer durch das Land. Um ihren Traum vom besseren Leben zu verwirklichen, scheut sie vor keiner noch so harten Arbeit zurück und lässt sich auch von diversen Schicksalsschlägen nie von ihrem Weg abbringen. Spät lernt sie ihre große Liebe kennen, gründet eine Familie und kehrt zum Ranchleben zurück.
Auch in ihrem zweiten Roman gelingt es Jeannette Walls, in nüchternen Worten die Lebensgeschichte einer bemerkenswerten Frau zu schildern, die durch harte Arbeit und unbeirrten Willen ihren Weg gegen alle Widerstände zu gehen versteht. Es bleibt zu hoffen, dass die Autorin noch mehr dieser ungewöhnlichen Familienmitglieder besitzt und sie bereit ist, ihren Lesern auch deren Lebensgeschichten zu erzählen.

„Bewundernswert“

Beatrix Gandt, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Nach ihrem Roman „Schloss aus Glas“ wieder eine beeindruckende Geschichte, diesmal über ihre Großmutter Lily, die im Wilden Westen aufwächst.
Schon als Kind übernimmt sie die Verantwortung für ihre Familie und kümmert dich um die Ranch. Das kann aber nicht alles sein, sie will mehr vom Leben und so begibt Lily sich ganz allein
Mit
Nach ihrem Roman „Schloss aus Glas“ wieder eine beeindruckende Geschichte, diesmal über ihre Großmutter Lily, die im Wilden Westen aufwächst.
Schon als Kind übernimmt sie die Verantwortung für ihre Familie und kümmert dich um die Ranch. Das kann aber nicht alles sein, sie will mehr vom Leben und so begibt Lily sich ganz allein
Mit ihrem geliebten Pferd auf die Reise, um eine Stelle als Vertretungslehrerin anzunehmen.
Das Portrait einer starken, unerschrockenen Frau, der nichts im Leben geschenkt wird, die aber stets ein klares Ziel vor Augen hat und mutig in die Zukunft blickt. Die vor keiner Arbeit zurückscheut, selbstbewusst ihren Weg geht, möglichst ihrer Zeit voraus und stets mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. Bewundernswert, wie sie in einer Zeit, mit viel Einsamkeit, harter Arbeit immer wieder auf die Füße fällt
Und sich auf das Wesentliche besinnt. Frei nach dem Motto: „Hoffe das Beste, rechne mit dem Schlimmsten.“

„Jenseits der Wildwest-Romantik“

Christiane Gebauer, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Erzählt wird die Geschichte von Lily, die auf einer Ranch im Wilden Westen aufwächst. Intelligent und tatkräftig ist sie die wichtigste Stütze der Familie. Obwohl sie das Ranchleben und besonders die Pferde liebt freut sie sich eines Tages eine Klosterschule besuchen zu dürfen. Doch ihr Vater holt sie wieder zurück, er hat das Schulgeld Erzählt wird die Geschichte von Lily, die auf einer Ranch im Wilden Westen aufwächst. Intelligent und tatkräftig ist sie die wichtigste Stütze der Familie. Obwohl sie das Ranchleben und besonders die Pferde liebt freut sie sich eines Tages eine Klosterschule besuchen zu dürfen. Doch ihr Vater holt sie wieder zurück, er hat das Schulgeld für teure Rassehunde ausgegeben, außerdem kommt er ohne Lily als Arbeitskraft nicht klar.
Als junge Frau schlägt sich Lily als Hilfslehrerin und Hausangestellte durch. Später führt sie gemeinsam mit ihrem Mann eine Ranch.
Jeannette Walls hat die Lebensgeschichte ihrer Großmutter aufgeschrieben, der es gelang sich als Frau im Wilden Westen zu behaupten. Zu Recht wird sie als „verdammt gute Geschichtenerzählerin“ bezeichnet.

„Ein sehr packender Lebensbericht!“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Man ist sofort mittendrin im abenteuerlichen Leben von Lily und reist mit ihr als Internatsschülerin, Fabrikarbeiterin, Lehrerin, Rancherin quer durch das vergangene Amerika. Allen Widrigkeiten wie ärmlichen Verhältnissen oder blanker Naturgewalt zum Trotz gibt Lily nicht auf und meistert ihr Leben.
Für Leser von "Schloss aus Glas"
Man ist sofort mittendrin im abenteuerlichen Leben von Lily und reist mit ihr als Internatsschülerin, Fabrikarbeiterin, Lehrerin, Rancherin quer durch das vergangene Amerika. Allen Widrigkeiten wie ärmlichen Verhältnissen oder blanker Naturgewalt zum Trotz gibt Lily nicht auf und meistert ihr Leben.
Für Leser von "Schloss aus Glas" ein Muss, denn Lily ist Jeanettes Großmutter.
Ich habe beide Bücher verschlungen.

„Eine Powerfrau, als es diesen den Begriff noch nicht gab“

Claudia Müller, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Jeannette Walls beschreibt das „ungezähmte Leben“ ihrer Großmutter in Texas und Arizona, Anfang des 20. Jahrhunderts. Schon früh muß sie Selbstständigkeit lernen, was sie für ihr ganzes Leben prägt. Pferde zureiten, Auto fahren, sogar fliegen lernt sie - dabei erfährt man viel über das harte Leben auf der Ranch, umgeben von beeindruckenden Jeannette Walls beschreibt das „ungezähmte Leben“ ihrer Großmutter in Texas und Arizona, Anfang des 20. Jahrhunderts. Schon früh muß sie Selbstständigkeit lernen, was sie für ihr ganzes Leben prägt. Pferde zureiten, Auto fahren, sogar fliegen lernt sie - dabei erfährt man viel über das harte Leben auf der Ranch, umgeben von beeindruckenden Naturbeschreibungen. In Ich-Form erzählt, liest sich „Ein ungezähmtes Leben“ kurzweilig und spannend. Unbedingt lesen!

„Ein ungezähmtes Leben“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein wundervoller Roman über eine beeindruckende Frau.
Jeannette Walls erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily. Diese wächst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Arizona auf und führt im wahrsten Sinne des Wortes ein ungezähmtes Leben.
Dieser Roman ist Biographie und Milieustudie zugleich.
Da ich "Schloß aus Glas"
Ein wundervoller Roman über eine beeindruckende Frau.
Jeannette Walls erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily. Diese wächst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Arizona auf und führt im wahrsten Sinne des Wortes ein ungezähmtes Leben.
Dieser Roman ist Biographie und Milieustudie zugleich.
Da ich "Schloß aus Glas" noch nicht gelesen habe, freue ich mich jetzt sehr auf den anderen Roman der Autorin.

„Ein Roman über eine großartige Frau“

Michael Fecke, Thalia-Buchhandlung Kassel

Pferde, Autos, Flugzeuge. Jeanette Walls beschreibt das Leben ihre Großmutter im Wilden Westen Amerikas im letzten Jahrhundert .Grandiose Naturbeschreibungen, wunderbare Schilderungen ihrer Familie machen das Buch zu einem
unvergesslichen Leseerlebniss. Lily-Jeanette Walls Großmutter - behält immer den Überblick über die Ereignisse.
Pferde, Autos, Flugzeuge. Jeanette Walls beschreibt das Leben ihre Großmutter im Wilden Westen Amerikas im letzten Jahrhundert .Grandiose Naturbeschreibungen, wunderbare Schilderungen ihrer Familie machen das Buch zu einem
unvergesslichen Leseerlebniss. Lily-Jeanette Walls Großmutter - behält immer den Überblick über die Ereignisse. Ob sie Pferde zureitet, einem Mormonen die Pistole unter die Nase hält, oder illegal Alkohol verkauft, sie findet für sich und ihre Familie immer einen Weg aus scheinbar aussichtslosen Situationen.
Sie fährt als einer der ersten Frauen in Arizona mit dem Auto auf der Route 66 und lernt das Fliegen mit einem steinalten Flugzeug.
Eine Frau in einer Männerwelt, die sich durchsetzt, und dabei alle Regeln die in dieser Männerwelt galten, außer Kraft setzt.
Ein beeindruckendes Buch.




„Eine Frau mit Profil“

Margot Hintzpeter, Thalia-Buchhandlung Moers

Schon als Kind ist Lily diejenige in der Familie Casey, auf die man sich verlassen kann. Sie rettet sich und ihre Geschwister vor dem Ertrinken und weiß besser als der Vater, wo es auf der Farm langgeht. Als sie nach Santa Fe zu Klosterschule kommt, ist sie glücklich, weil sie lernen darf - bis dem Vater Rassehunde wichtiger sind als Schon als Kind ist Lily diejenige in der Familie Casey, auf die man sich verlassen kann. Sie rettet sich und ihre Geschwister vor dem Ertrinken und weiß besser als der Vater, wo es auf der Farm langgeht. Als sie nach Santa Fe zu Klosterschule kommt, ist sie glücklich, weil sie lernen darf - bis dem Vater Rassehunde wichtiger sind als die Bildung seiner Tochter und der Traum, Lehrerin zu werden, ausgeträumt scheint. Aber wie sagt ihr die Mutter Oberin beim Abschied: 'Wenn Gott ein Fenster schließt, öffnet ER eine Tür. Aber es liegt an dir, sie zu finden.'

Und Lily findet die Türen und geht hindurch - immer wieder. Fehlschläge sind für sie Herausforderungen. Und sie findet ihren Weg. Sie läßt sich nicht verbiegen, denkt eigenständig und versucht, auch ihre Schüler dazu zu erziehen, selbst wenn das dazu führt, daß sie ihre Stelle verliert. Doch sie bleibt sich treu.

Eine großartige Persönlichkeit, doch für ihre Kinder wahrscheinlich nicht leicht zu ertragen, denn mit ihrem Vorbild als Frau, als Mensch dürfte die Meßlatte ziemlich hoch gelegen haben.

Ein tolles Buch - ich hab es mit einem bedauernden Seufzer zugeklappt. Unbedingt lesen!

„Was für eine Frau!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Nach ihrem Erstling " Schloss aus Glas" in dem sie ihre Kindheit mit verrückten unsteten Eltern beschreibt nimmt Jeannette Walls das Leben ihrer Großmutter unter die Lupe. Sie ist eine starke Frau, durch nichts zu erschüttern, die immer wieder Oberwasser bekommt. Sie meistert grandios alle Schwierigkeiten des Lebens. Nach der Lektüre Nach ihrem Erstling " Schloss aus Glas" in dem sie ihre Kindheit mit verrückten unsteten Eltern beschreibt nimmt Jeannette Walls das Leben ihrer Großmutter unter die Lupe. Sie ist eine starke Frau, durch nichts zu erschüttern, die immer wieder Oberwasser bekommt. Sie meistert grandios alle Schwierigkeiten des Lebens. Nach der Lektüre versteht man allerdings warum ihre Tochter, die Mutter von Jeannette, so ist wie sie ist. Liest sich wie im Fluge!

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Am Anfang war ich mir garnicht so sicher ob ich Casey mag. Sie erschien mir rau, zu unnahbar . Folgt man ihrer Geschichte verfliegen die Zweifel und Bewunderung macht sich breit. Am Anfang war ich mir garnicht so sicher ob ich Casey mag. Sie erschien mir rau, zu unnahbar . Folgt man ihrer Geschichte verfliegen die Zweifel und Bewunderung macht sich breit.

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Diesmal erzählt Jeannette Walls die Lebensgeschichte von ihrer Großmutter Lily, die aus dem typischen Farmerleben ausbricht und ihren eigenen Weg findet. Faszinierende Geschichte. Diesmal erzählt Jeannette Walls die Lebensgeschichte von ihrer Großmutter Lily, die aus dem typischen Farmerleben ausbricht und ihren eigenen Weg findet. Faszinierende Geschichte.

„Ein echter Western - und ein Denkmal für eine ungewöhnliche Frau“

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Der biografisch inspirierte Roman entführt uns in die Zeit um 1900 und in die Weiten der amerikanischen Prärie. Die junge, eigensinnige und ziemlich gewitzte Lily wächst auf einer der typischen Farmen auf. Als unkonventionelle Stütze der Familie hat sie nicht nur das Zureiten von Pferden, das Kartenspiel und das Schießen gut im Griff, Der biografisch inspirierte Roman entführt uns in die Zeit um 1900 und in die Weiten der amerikanischen Prärie. Die junge, eigensinnige und ziemlich gewitzte Lily wächst auf einer der typischen Farmen auf. Als unkonventionelle Stütze der Familie hat sie nicht nur das Zureiten von Pferden, das Kartenspiel und das Schießen gut im Griff, sie ist auch noch ein wirklich cleveres Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als ihre schulische Ausbildung fortzusetzten. Aber ihr Vater investiert das Schulgeld lieber in zwei Rassehunde. Daher entscheidet die mutige Lily, sich alleine quer durch die gefährliche Prärie zu schlagen, um Lehrerin zu werden. Sie erlebt haarsträubende Abenteuer, aber ihre Risikobereitschaft und ihre Intelligenz helfen ihr immer weiter, den ihr eigenen Weg zu gehen. Eine beeindruckende Geschichte über eine beeindruckende Frau, die sich über Konventionen hinwegsetzt und ihr persönliches Ziel nie aus den Augen verliert. Lily Casey war die Großmutter der Autorin - und offensichtlich nicht nur eine bemerkenswerte Frau, sondern auch ihrer Zeit um Einiges voraus! Die reale biografische Note macht diesen Roman weit spannender, als jeden Historien-Schinken.

„Ein amerikanischer Traum ?“

Annette Ordnung, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lily Casey, das Mädchen aus Texas, am Anfang des 20.Jahrhunderts ist so anders...
Witzig und ernst, komisch und mutig, so schildert die Enkelin Jeannette Walls das Leben Ihrer Großmutter, im wilden Westen.
Lily´s Leben ist vorbestimmt, aber sie möchte ihre Träume verwirklichen.Ihre Wege scheinen immer wieder in Katastrophen zu führen,
Lily Casey, das Mädchen aus Texas, am Anfang des 20.Jahrhunderts ist so anders...
Witzig und ernst, komisch und mutig, so schildert die Enkelin Jeannette Walls das Leben Ihrer Großmutter, im wilden Westen.
Lily´s Leben ist vorbestimmt, aber sie möchte ihre Träume verwirklichen.Ihre Wege scheinen immer wieder in Katastrophen zu führen, aber klug, eigensinnig und so praktisch veranlagt gelingt es wieder und wieder den Widrigkeiten ein "Schnippchen" zu schlagen
Ein Buch das Einblick in das "Rancherleben" aus Sicht einer Frau gibt - eine Frau mit Mut und Witz.

Jeannette Walls kann so gut erzählen, sie setzt ihrer Großmutter ein liebevolles Denkmal.

Gleich lesen!

„Eine wunderbare Geschichte“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nach "Ein Schloss aus Glas" das zweite, sehr empfehlenswerte Buch von Jeanette Walls.
Sie erzählt das ungewöhnliche, authentische Leben ihrer Großmutter Lily.
Die will die elterliche Farm hinter sich lassen und Lehrerin werden - und das zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Trotz immer wieder eintretender Rückschläge geht sie ihren eigenen
Nach "Ein Schloss aus Glas" das zweite, sehr empfehlenswerte Buch von Jeanette Walls.
Sie erzählt das ungewöhnliche, authentische Leben ihrer Großmutter Lily.
Die will die elterliche Farm hinter sich lassen und Lehrerin werden - und das zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Trotz immer wieder eintretender Rückschläge geht sie ihren eigenen Weg und lebt ihr "ungezähmtes Leben".
Wunderbar nacherzählt von ihrer Enkelin.

„Nur drei Sterne diesmal.....“

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim

....weil ich nach dem ersten Roman von Jeanette Wallis "Schloss aus Glas" ein bisschen entäuscht war.
J.Wallis ist eine tolle Erzählerin und lässt das Amerika der 30er Jahre wieder auferstehen.
Die Lebensgeschichte ihrer Grossmutter ist faszinierend und beweist, daß man sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen lassen
....weil ich nach dem ersten Roman von Jeanette Wallis "Schloss aus Glas" ein bisschen entäuscht war.
J.Wallis ist eine tolle Erzählerin und lässt das Amerika der 30er Jahre wieder auferstehen.
Die Lebensgeschichte ihrer Grossmutter ist faszinierend und beweist, daß man sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen lassen , sondern gestärkt aus den Tiefschlägen des Lebens lernen sollte.
Schade nur, daß es eine nicht ganz gelungene Mischung aus Biographie, Roman und Psychoanalyse ist.

„Eine ur-amerikanische Geschichte“

Inka Müller, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Die Autorin Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter Lily und zeichnet dabei das Bild eine mutigen und außergewöhnlichen Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat und- entgegen den üblichen Konventionen- im wilden Westen der USA ihren Mann gestanden hat, egal, was das Schicksal ihr entgegenhielt. Ein Buch mit Die Autorin Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter Lily und zeichnet dabei das Bild eine mutigen und außergewöhnlichen Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat und- entgegen den üblichen Konventionen- im wilden Westen der USA ihren Mann gestanden hat, egal, was das Schicksal ihr entgegenhielt. Ein Buch mit ganz viel Wild-West-Stimmung und einer starken Protagonistin. Klassisch, simpel und vielleicht gerade deswegen gut zu lesen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (36)
    Buch
    9,99
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    19,99
  • 1539173
    Die Asche meiner Mutter
    von Frank McCourt
    (9)
    Buch
    10,99
  • 35323628
    Die andere Seite des Himmels
    von Jeannette Walls
    (6)
    Buch
    19,99
  • 44239363
    Die Königin der Orchard Street
    von Susan Jane Gilman
    (1)
    Buch
    10,99
  • 39978405
    Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (12)
    Buch
    19,99
  • 33790488
    Die Hummerschwestern
    von Beverly Jensen
    (7)
    Buch
    9,99
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (37)
    Buch
    9,99
  • 45120495
    Lady Africa
    von Paula McLain
    (1)
    Buch
    9,99
  • 37256194
    Erinnerung an einen schmutzigen Engel
    von Henning Mankell
    (3)
    Buch
    9,95
  • 45030474
    Butcher's Crossing
    von John Williams
    Buch
    10,90
  • 4573532
    Abbitte
    von Ian McEwan
    (16)
    Buch
    13,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
1
0

Grandios
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 27.08.2011

Dieses Buch ist einfach umwerfend.Eine so interessant und flott erzählte Familiengeschichte,die so viel Tiefsinn und Humor hat,auch in schwierigen Situationen.Ich hab es in einem Rutsch gelesen und bin begeistert.Dies Buch hallt noch lange in einem nach.Und das ist einmalig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
eine andere Zeit
von Anna G. am 17.07.2016

Dieses Bucch ist eine Zeitmaschiene. Es versetzt den Leser in eine Vergangenheit, die zwar aus dem Geschichtsbuch bekannt, aber deren Lebenswirklichkeit durch diese Erzählung sehr direkt und eindrücklich dargestellt wird. Der selbstgerechte Ton der Protagonistin ging mir zum Schluss etwas auf die Nerven, doch gerade diese Haltung hat sie durch... Dieses Bucch ist eine Zeitmaschiene. Es versetzt den Leser in eine Vergangenheit, die zwar aus dem Geschichtsbuch bekannt, aber deren Lebenswirklichkeit durch diese Erzählung sehr direkt und eindrücklich dargestellt wird. Der selbstgerechte Ton der Protagonistin ging mir zum Schluss etwas auf die Nerven, doch gerade diese Haltung hat sie durch das Leben getragen, und dessen Herausforderungen bestehen lassen. Unbeirrt sich selbst der Masstab zu sein ist etwas, was man/frau hier lernen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
.. und ein hartes Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsinghausen am 28.10.2012

Lily Casey war eine beeindruckende Frau. Schon früh in ihrer Kindheit musste sie zusehen, wie sie plötzliche Überflutungen überstand, ohne Schulabschluss eine Arbeit findet und sich nach finanziel-len Rückschlägen wieder aufrappelt. Alle Hemmnisse können Lily Casey nicht unterkriegen und auch ihr Mann, Jim Smith, passt in seiner Art zu... Lily Casey war eine beeindruckende Frau. Schon früh in ihrer Kindheit musste sie zusehen, wie sie plötzliche Überflutungen überstand, ohne Schulabschluss eine Arbeit findet und sich nach finanziel-len Rückschlägen wieder aufrappelt. Alle Hemmnisse können Lily Casey nicht unterkriegen und auch ihr Mann, Jim Smith, passt in seiner Art zu ihr. So führt die Geschichte von Lily Casey durch eine Zeit der Wirtschaftskrise und des zweiten Weltkrieges. Wechselnde Wohn- und Arbeitsorte, der Erkenntnis, dass ein Stadtleben weder für sie noch für ihren Mann etwas ist. Der Roman endet mit der Hochzeit von Lilys Tochter Rosemary. Ich hätte da gerne noch weiter gelesen. Doch die Geschichte von Rosemary und deren Tochter Jeannette kann man im vorherigen Buch der Autorin, "Schloss aus Glas", nachlesen. Wobei mir "Ein ungezähmtes Leben" noch besser gefallen hat. Lily steht mit beiden Füßen fest im Leben, lässt sich nicht unterkriegen und arbeitet hart, zusammen mit ihrem Mann. Die Autorin zeigt in diesem Roman, in dem sie das Leben ihrer Großmutter beschreibt, wieder ein Mal ihr erzählerisches Talent. Die einzelnen Kapitel sind leserfreundlich relativ kurz gehalten und schnörkellos geschrieben. Diese Wiedergabe des Lebens von Lily Casey, oder, dieser Roman, hat mir sehr gut gefallen und in dieser Form möchte ich gerne mehr von Jeannette Walls lesen. Denn sie hat nicht nur die Person gut dargestellt, sondern auch die Landschaft, Umgebung, in der sie gelebt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
..und ein hartes Leben
von Everett am 28.10.2012

Lily Casey war eine beeindruckende Frau. Schon früh in ihrer Kindheit musste sie zusehen, wie sie plötzliche Überflutungen überstand, ohne Schulabschluss eine Arbeit findet und sich nach finanziel-len Rückschlägen wieder aufrappelt. Alle Hemmnisse können Lily Casey nicht unterkriegen und auch ihr Mann, Jim Smith, passt in seiner Art zu... Lily Casey war eine beeindruckende Frau. Schon früh in ihrer Kindheit musste sie zusehen, wie sie plötzliche Überflutungen überstand, ohne Schulabschluss eine Arbeit findet und sich nach finanziel-len Rückschlägen wieder aufrappelt. Alle Hemmnisse können Lily Casey nicht unterkriegen und auch ihr Mann, Jim Smith, passt in seiner Art zu ihr. So führt die Geschichte von Lily Casey durch eine Zeit der Wirtschaftskrise und des zweiten Weltkrieges. Wechselnde Wohn- und Arbeitsorte, der Erkenntnis, dass ein Stadtleben weder für sie noch für ihren Mann etwas ist. Der Roman endet mit der Hochzeit von Lilys Tochter Rosemary. Ich hätte da gerne noch weiter gelesen. Doch die Geschichte von Rosemary und deren Tochter Jeannette kann man im vorherigen Buch der Autorin, Schloss aus Glas, nachlesen. Wobei mir "Ein ungezähmtes Leben" noch besser gefallen hat. Lily steht mit beiden Füßen fest im Leben, lässt sich nicht unterkriegen und arbeitet har,t zusammen mit ihrem Mann. Die Autorin zeigt in diesem Roman, in dem sie das Leben ihrer Großmutter beschreibt, wieder ein Mal ihr erzählerisches Talent. Die einzelnen Kapitel sind leserfreundlich relativ kurz gehalten und schnörkellos geschrieben. Diese Wiedergabe des Lebens von Lily Casey, oder, dieser Roman, hat mir sehr gut gefallen und in dieser Form möchte ich gerne mehr von Jeannette Walls lesen. Denn sie hat nicht nur die Person gut dargestellt, sondern auch die Landschaft, Umgebung, in der sie gelebt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ungezähmtes Leben. Erinnerungen an eine starke Frau.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 12.03.2012

Jeannette Walls erzählt in ihrem Roman „ Ein ungezähmtes Leben“ die außergewöhnlich Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily´, voller Witz , Ironie und Lebensweisheiten. Sie versteht es auf unnachahmlich Weise dem Leser Einblick in das das harte, oft entbehrungsreiche Leben der amerikanischen Farmer und deren Familie zu gewähren. Schon in... Jeannette Walls erzählt in ihrem Roman „ Ein ungezähmtes Leben“ die außergewöhnlich Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily´, voller Witz , Ironie und Lebensweisheiten. Sie versteht es auf unnachahmlich Weise dem Leser Einblick in das das harte, oft entbehrungsreiche Leben der amerikanischen Farmer und deren Familie zu gewähren. Schon in frühster Kindheit ist Lily die tragende Säule der Familie. Es zeichnet sie ein starker, tatkräftiger Charakter aus, denn so leicht lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie lebt das Prinzip, wenn sich eine Tür schließt, öffnet Gott eine andere. Diese Einstellung lässt sie die vielen Schicksalsschläge ertragen und sie stellt sich immer wieder gestärkt den neuen Aufgaben. Sei es nun auf beruflicher Ebene oder im sozialen Kontakt mit anderen. Nicht nur Lily lebt ein ungezähmtes Leben, denn es zieht sich wie ein roter Faden durch die Generationen, dass sie einfach anders, wilder eben ungezähmt sind. Die Autorin zeichnet auch ein Bild des sogenannten Wilden Westens und es ist eine Freude zu lesen, wie es eigentlich wirklich war und das bis weit in die fünfziger Jahre. Obwohl sie dieses Buch nach ihrem Debütroman Schloss aus Glas geschrieben hat, ist es meines Erachtens sinnvoll, zuerst die Lebensgeschichte der Großmutter zu lesen und anschließend ihre eigenen Kindheits- und Jugenderinnerungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wirklich beeindruckendes Portrait!
von Stephanie Hofmann am 12.07.2011

Gerade ist es als Taschenbuch erschienen. Da muss ich es Ihnen glatt noch einmal empfehlen! Eine sehr fesselnd geschriebene Lebensgeschichte über Walls Grossmama Lilly Casey. Ich habe es verschlungen. Es baut auf, wenn es einem einmal nicht so gut geht. Bitte unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Frau, aber......
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 20.04.2012

Ja, es stimmt, hier berichtet eine tolle, starke Frau und das Buch ist flüssig zu lesen; auch ich habe es durchgelesen, weil man einfach wissen will, was weiter passiert. ABER: auf sprachlicher Ebene ist das Buch sooooo einfach - zu einfach! Eine platte Aufzählung von Fakten wie in einem... Ja, es stimmt, hier berichtet eine tolle, starke Frau und das Buch ist flüssig zu lesen; auch ich habe es durchgelesen, weil man einfach wissen will, was weiter passiert. ABER: auf sprachlicher Ebene ist das Buch sooooo einfach - zu einfach! Eine platte Aufzählung von Fakten wie in einem Schulaufsatz,chronologisch, in einem viel zu enthusiastischem, schnellen Ton erzählt, der mich völlig kalt ließ. Bei mir wurden keine Sympathien oder Gefühle für die Hauptperson geweckt. Ich habe nicht mit der Hauptperson mitgefühlt, mitgefiebert, mitgelitten. Auch scheint die Ich-Erzählerin völlig unreflektiert auf ihr Leben zurück zu blicken. Niemals wird eine Zerrissenheit, Unsicherheit, ein Zweifel oder irgend etwas Menschliches sichtbar (zum Beispiel ein Gefühl ausgedrückt beim Tod eines Familienangehörigen!)!!! Ein Gefühl müßte ja nicht mal ausdrücklich "beschrieben" sein, es würde reichen, etwas derartiges zwischen den Zeilen zu spüren. Aber Fehlanzeige! Mir ging es im letzten Drittel des Buches so, dass ich nur noch genervt war von allen weiteren, aneinandergereihten Ereignissen. Daher mein Fazit: ein schönes Thema, aber nicht fesselnd geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einblicke
von Sarah Pfister am 23.08.2011

Aus einem interessantem Leben wurde zurecht ein Buch. Wirklich gut geschrieben und gibt Einblicke wie der "Wilde Westen" früher tatsächlich war. Ein Buch, dass man gerne zu Hause im Bücherregal stehen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 19.05.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Spannend geschrieben, mit viel Humor und trotz einiger unglaublicher Szenen sehr realistisch und nachvollziehbar. Sehr empfehlenswert. Die Geschichte einer starken, emanzipierten Frau und ihrer ungewöhnlichen Familie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach abenteuerlich!
von A. Adams aus Coesfeld am 18.08.2012
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Ein Debutroman, der auf dem außergewöhnlichen Leben von Jeannette Walls´ Großmutter mütterlicherseits basiert- einer frechen, nahezu unverschämten, geradeheraus redenden Heldin, für die Leben zu retten, Pferde zu zähmen und Farmarbeiter beim Pokern abzuziehen etwas geradezu alltägliches ist. 1901 in den Graslandschaften im Westen von Texas geboren, verlässt Lily Casey Smith... Ein Debutroman, der auf dem außergewöhnlichen Leben von Jeannette Walls´ Großmutter mütterlicherseits basiert- einer frechen, nahezu unverschämten, geradeheraus redenden Heldin, für die Leben zu retten, Pferde zu zähmen und Farmarbeiter beim Pokern abzuziehen etwas geradezu alltägliches ist. 1901 in den Graslandschaften im Westen von Texas geboren, verlässt Lily Casey Smith mit 15 Jahren und denkbar geringer Ausbildung ihr Heim, um Kinder in einem Grenzort zu unterrichten. Dafür legt sie eine Strecke von 500 Meilen zurück auf ihrem geliebten Pony Patch, ganz alleine, um ihren Job ausüben zu können. Mit ihrem Ehemann verwaltet sie in späteren Jahren eine riesige Farm in Arizona, zieht zwei Kinder groß, von denen eines Jeannettes Mutter ist, Rosemary Smith Walls. Diese unerschrockene Frau, ihren Mut, ihre Unerschrockenheit und ihren böshaften Sinn für Humor muss man einfach lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jeanette Walls Familiengeschichte geht weiter
von Nathalie Möhle aus Hamburg am 10.02.2011
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Jeanette Walls scheint eine wirklich außergewöhnliche Familie zu haben. Nach ihrem ersten Roman "Schloss aus Glas" erscheint nun "Ein ungezähmtes Leben", in dem es um die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily Casey Smith geht. Und man kann einfach nicht anders: Man muss Lily einfach für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen bewundern.... Jeanette Walls scheint eine wirklich außergewöhnliche Familie zu haben. Nach ihrem ersten Roman "Schloss aus Glas" erscheint nun "Ein ungezähmtes Leben", in dem es um die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily Casey Smith geht. Und man kann einfach nicht anders: Man muss Lily einfach für ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen bewundern. Egal ob als Leiterin einer Ranch, als Aushilfslehrerin, Pilotin, Mutter oder Schnapsverkäuferin, sie erfüllt sich immer ihre Träume und setzt sich gegen alle durch, die ihr Steine in den Weg legen wollen. Das Buch ist wider meiner Erwartung herrlich unkitschig, obwohl es man bei einer Geschichte, die zum großen Teil von der Leidenschaft zu Pferden und den rauen Sitten im Wilden Westen handelt, meinen würde. Viel mehr vermittelt uns das Buch viel über die damalige Zeit und vor allem über die Rolle der Frau im wilden Westen. Doch auch alle, die schon "Schloss aus Glas" gelesen haben, wird dieses Buch interessieren, denn man erfährt noch mehr über Jeanettes Eltern und kann einige Verhaltensweisen und Beweggründe besser verstehen. Alles in allem ein rundherum gelungenes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Western für Frauen
von Ricarda Grünberg aus Wildau am 07.05.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Wahrhaftig sowas gibts. Einen Western für Frauen.Die Autorin schlüpft in die Gestalt ihrer Großmutter die 1901 im Wilden Westen zwischen Arizona und Texas geboren wurde und erzählt uns deren ausgelassenes ,wildes und ungezähmtes Leben.Aufgewachsen auf einer kleinen Farm lernt sie schon als Kind wilde Pferde zuzureiten,Tornados und Hochwasser zu... Wahrhaftig sowas gibts. Einen Western für Frauen.Die Autorin schlüpft in die Gestalt ihrer Großmutter die 1901 im Wilden Westen zwischen Arizona und Texas geboren wurde und erzählt uns deren ausgelassenes ,wildes und ungezähmtes Leben.Aufgewachsen auf einer kleinen Farm lernt sie schon als Kind wilde Pferde zuzureiten,Tornados und Hochwasser zu überstehen,kann schießen und pokern wie der Teufel. .Nur kurz kann sie eine Schule besuchen.Trotzdem beschließt sie Lehrerein zu werden.Im weiteren Leben macht sie als eine der ersten Frauen den Führerschein,schmuggelt Alkohol,züchtet Rinder,erzieht ihre Kinder, macht noch den Flugschein und und und ......Ein Spannendes, unterhaltsames witziges Buch.Sofort lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend und faszinierend
von K. Voß aus Limburg am 13.04.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Ein ganz wunderbarer Roman über eine Frau, die anders war als alle....1901 geboren und schon früh dazu gezwungen Verantwortung zu übernehmen, wird sie von der Einstellung "Ich schaffe das!" geprägt. Sie reitet wilde Pferd zu, fährt Auto, nimmt Flugstunden und kämpft über Jahre für einen Schulabschluss, um endlich Lehrerin... Ein ganz wunderbarer Roman über eine Frau, die anders war als alle....1901 geboren und schon früh dazu gezwungen Verantwortung zu übernehmen, wird sie von der Einstellung "Ich schaffe das!" geprägt. Sie reitet wilde Pferd zu, fährt Auto, nimmt Flugstunden und kämpft über Jahre für einen Schulabschluss, um endlich Lehrerin sein zu können. Lily Casey passt sich immer einschneidenden Veränderungen an und geht mit der Zeit. Trotz aller Wild-West-Romantik besticht Lily Casey mit ihrer Kraft und ihrem unbändigen Willen. Dieses Buch ist beeindruckend bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ungezähmte Erzählerin....
von Birgitt Schweren-Wolters aus Krefeld am 11.02.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

ist Jeannette Walls, die ganz offensichtlich die Gene ihrer Großmutter Lily in sich trägt, deren Biographie sie in diesem packenden Roman erzählt. Die mitreißende Geschichte dieser mutigen Frau beginnt im Arizona der 30er Jahre, erzählt vom harten Leben auf der Ranch und wie gut es ist, wenn man reiten... ist Jeannette Walls, die ganz offensichtlich die Gene ihrer Großmutter Lily in sich trägt, deren Biographie sie in diesem packenden Roman erzählt. Die mitreißende Geschichte dieser mutigen Frau beginnt im Arizona der 30er Jahre, erzählt vom harten Leben auf der Ranch und wie gut es ist, wenn man reiten kann wie der Teufel, Flugzeuge und Autos lenken kann, lesen und schreiben, kochen und Schnaps brennen, mit wenig Geld auskommen kann und dann auch noch den Mann fürs Leben findet. Kurzweilig und spannend erzählt, einfach toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für eine Frau! Was für ein Leben!
von Edith Kölzer aus Bielefeld am 24.01.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Jeannette Walls war 8 Jahre alt, als ihre Großmutter starb. Was sie über Lily Casey Smith weiß, stammt hauptsächlich aus unzähligen Geschichten, die man in ihrer Familie von ihr erzählte. Vor allem ihre Mutter Rose Mary hat in hunderten von Stunden offenherzig Geschichten, Erinnerungen und Beobachtungen zum Besten gegeben... Jeannette Walls war 8 Jahre alt, als ihre Großmutter starb. Was sie über Lily Casey Smith weiß, stammt hauptsächlich aus unzähligen Geschichten, die man in ihrer Familie von ihr erzählte. Vor allem ihre Mutter Rose Mary hat in hunderten von Stunden offenherzig Geschichten, Erinnerungen und Beobachtungen zum Besten gegeben und endlos Fragen beantwortet. Lily erleidet in ihrem Leben einen Rückschlag nach dem anderen, doch nie jammert sie, schaut nie zurück, sondern orientiert sich immer wieder neu nach vorn. Ihre Enkelin versteht es, die Familiengeschichte äußerst lebendig zu Papier zu bringen. Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr schön erzählt
von Bernhard Watermann aus Singen (Hohentwiel) am 04.07.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Dieses für mich sehr lesenswerte Buch setzt den Stil fort, der mir auch schon bei "Schloss aus Glas", dem Vorgängerroman, so sehr gefallen hat. Wundervoll zu lesen, einfach sehr unterhaltsam erzählt, mit einem Schuß Ironie. Es zeigt den Lebensweg einer starken Frau, der Großmutter der Autorin, in einer Art, dass... Dieses für mich sehr lesenswerte Buch setzt den Stil fort, der mir auch schon bei "Schloss aus Glas", dem Vorgängerroman, so sehr gefallen hat. Wundervoll zu lesen, einfach sehr unterhaltsam erzählt, mit einem Schuß Ironie. Es zeigt den Lebensweg einer starken Frau, der Großmutter der Autorin, in einer Art, dass man mitfühlt bei den Schilderungen. Wirklich sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine starke , unabhängige Frau
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 15.03.2010
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

In " Ein ungezähmtes Leben " erzählt die Autorin vom außergewöhnlichen Leben ihrer Großmutter Lily Casey . Eindringlich beschreibt sie in dieser Biografie in Romanform das Schicksal einer starken , eigensinnigen ,furchtlosen , abenteuerlustigen und unabhängigen Frau , die 1901 in Amerika im " Wilden Westen " zur Welt... In " Ein ungezähmtes Leben " erzählt die Autorin vom außergewöhnlichen Leben ihrer Großmutter Lily Casey . Eindringlich beschreibt sie in dieser Biografie in Romanform das Schicksal einer starken , eigensinnigen ,furchtlosen , abenteuerlustigen und unabhängigen Frau , die 1901 in Amerika im " Wilden Westen " zur Welt kommt . Das in " Ich-Form " geschriebene Buch liest sich leicht und man kann sich den Überlebenskampf - mit nicht immer ganz lauteren Mitteln - dieser eindrucksvollen Frau gut vorstellen . Sie unternimmt wirklich alles , was ihr möglich ist , um sich und ihre Familie durch schwierige Zeiten zu bringen : sie schmuggelt Schnaps , sie spielt ( und gewinnt ) Poker , sie lernt sogar fliegen und noch vieles mehr . Ich habe dieses Buch mit Begeisterung innerhalb von 2 Tagen gelesen . Als ich gesehen hatte , dass nach so langer Zeit ein weiteres Buch von Jeannette Walls erschienen ist , habe ich mich sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Es ist wirklich faszinierend und lesenswert . Trotz allem hat mich ihr erster Titeel " Schloss aus Glas " aufgrund der unglaublichen Situation in der Jeannette Walls und ihre Geschwister aufwachsen noch ein wenig mehr beeindruckt .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ungewöhnliche Frau geht ihren Weg
von Buchtor Stefanie Brink aus Radevormwald am 25.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Was war so besonders an Liliy Smith, dass ihr ein Roman gewidmet wird? Bevor dieses Buch erschien, war sie ein Mensch, wie Millionen andere. Heute kennen Millionen ihr Leben, weil ihre Enkelin Jeannette Walls es zu einem Roman verarbeitet hat und damit einen Bestseller schrieb. Das Besondere an Lili... Was war so besonders an Liliy Smith, dass ihr ein Roman gewidmet wird? Bevor dieses Buch erschien, war sie ein Mensch, wie Millionen andere. Heute kennen Millionen ihr Leben, weil ihre Enkelin Jeannette Walls es zu einem Roman verarbeitet hat und damit einen Bestseller schrieb. Das Besondere an Lili Smith war ihr Charakter. Schon sehr früh übernahm sie Verantwortung auf der väterlichen Farm, weitab von anderen Menschen. So entwickelte sie einen starken und vor allem unabhängigen Charakter. Sie stand zu ihrer Meinung, egal welche Folgen das hatte und handelte, wie sie es für richtig hielt. Auch wenn der Ausgang ungewiss war, so versuchte sie doch, ihre Wünsche fürs Leben umzusetzen und das zu ändern, was ihr daran nicht gefiel. Dieser Mut ist sicherlich das, was die Leser begeistert. Wer packt schon mit über 40 seine Sachen, verlässt das Eigenheim und zieht weit weg, nicht wissend, ob dort überhaupt auf Dauer eine Lebensgrundlage existiert. Aber das ist eine der letzten im Roman beschriebenen Stationen. Er beginnt mit einer Nacht im Baum, wohin sich die kleine Lily mit ihren noch kleineren Geschwistern vor einer Flut rettete. Schon hier wird ihre Tatkraft deutlich und sehr schnell die eigene Meinung. Das sie diese entwickeln konnte, verdankte sie ihrem Vater, der den Kindern nicht nur viel Wissen vermittelte sondern sie auch das Denken lehrte. Immer wieder finden sich im Buch die kurzen Lebensweisheiten von denen „Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten!“ wohl den größten Nachhall fand. Denn egal was ihr widerfuhr, sie verzweifelte nicht daran, wirkte eher emotionslos und machte sich voll Zuversicht daran, etwas Neues zu beginnen, damit das Leben weitergehen konnte. Lilys Leben war abwechslungsreich und fesselt durch Bedingungen, die wir heute mit Freiheit verbinden. Sie wuchs mit Pferden auf und auch später, auf der Ranch, die sie mit ihrem Mann verwaltete, gehörte das Reiten in der weiten beeindruckenden Natur zu ihrem Leben. Zwar nicht als Freizeitbeschäftigung, doch das mindert den Reiz beim Leser nicht. Sie wagte es in einer Zeit, da Frauen noch vielen Regeln unterworfen waren, an Pferderennen teilzunehmen, Poker zu spielen, Flugstunden zu nehmen. Sie sagte, was sie dachte, ohne Rücksicht auf die Folgen. All dies sind Dinge, für die sich die Meisten den Mut wünschen und die nur Wenige zu tun wagen. Das macht Lily für den Leser interessant. Würden sich in unserer Umgebung Menschen so benehmen, wie sie es tat, würden sie als asozial bezeichnet werden, ihre Kinder fände man auf der Sonderschule oder im Heim wieder. Lily Smith aber gewinnt die Sympathie der Leser. Jeannette Walls lässt Lily selbst von ihrem Leben erzählen. Dabei nehmen Kindheit und Jugend den meisten Raum ein und eigentlich endet alles mit der Heirat der Tochter Rosemary. Nimmt man alle Erlebnisse und auch die Geschichte ihrer Vorfahren zusammen, so scheint es für ein einzelnes Leben ein wenig unrealistisch. Das Buch ist flüssiger und flott geschrieben, so dass es sich gut lesen lässt. Die Fotos von Lily zu beginn der Kapitel bringen sie dem Leser noch näher. Stefanie Brink

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein ungezähmtes Leben

Ein ungezähmtes Leben

von Jeannette Walls

(16)
Buch
9,99
+
=
Die andere Seite des Himmels

Die andere Seite des Himmels

von Jeannette Walls

(2)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen