Thalia.de

Ein Wispern unter Baker Street

(1)

Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden - erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin. Ein Fall für Peter, keine Frage. Der unbekannte Tote stellt sich als amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators heraus, und ehe man noch "internationale Verwicklungen" sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds mitsamt ihren felsenfesten religiösen Überzeugungen am Hals. Dabei gestalten sich seine Ermittlungen auch so schon gruselig genug, denn tief in Londons Untergrund, in vergessenen Flüssen und viktorianischen Abwasserkanälen, hört er ein Wispern von alten Künsten und gequälten Geistern ...
Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Christine Blum, ist im dtv erschienen.

Portrait
Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Er arbeitet als Buchhändler, wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen Kult-TV-Serie "Doctor Who" verfasst).
Dietmar Wunder leiht nicht nur seit Jahren erfolgreich Hollywoodstars wie Adam Sandler, Jamie Foxx und Robert Downey Jr. seine Stimme, sondern seit neuestem auch dem neuen James Bond, Daniel Craig. Außerdem ist er als Synchronregisseur und Autor tätig
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Dietmar Wunder
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 23.04.2013
Serie Die Flüsse von London 3
Sprache Deutsch
EAN 9783833731235
Reihe Peter Grant 3
Verlag Jumbo Neue Medien
Originaltitel Whispers Under Ground
Spieldauer 250 Minuten
Verkaufsrang 9.173
Hörbuch (CD)
14,99
bisher 16,99

Sie sparen: 11 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

15% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: NIKOLAUS15

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32081112
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (4)
    Hörbuch
    9,99
  • 40990006
    Fingerhutsommer
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    13,99
  • 32081170
    Schwarzer Mond über Soho
    von Ben Aaronovitch
    (2)
    Hörbuch
    14,99 bisher 16,99
  • 33068639
    Schwarzer Mond über Soho, 3 Audio-CDs
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    17,99
  • 45120105
    Ihr Einsatz, Peter Grant
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    17,99
  • 42555341
    The Bone Season 2. Die Denkerfürsten
    von Samantha Shannon
    Hörbuch
    28,99
  • 40888969
    Gestatten: Peter Grant
    von Ben Aaronovitch
    (2)
    Hörbuch
    17,99
  • 44185476
    Eskapaden
    von Martin Walker
    Hörbuch
    24,99
  • 21103106
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (2)
    Hörbuch
    14,99 bisher 18,99
  • 39264513
    Starkes Gift
    von Dorothy Leigh Sayers
    Hörbuch
    13,99 bisher 15,99
  • 32595892
    Die Flüsse von London, 3 Audio-CDs
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    12,99
  • 39982988
    Das Silmarillion
    von J. R. R. Tolkien
    (1)
    Hörbuch
    18,99
  • 14594667
    Schweinsgalopp
    von Terry Pratchett
    (1)
    Hörbuch
    13,99
  • 38565718
    Walter, K: Sherlock Holmes Phantastik 03/CD
    von Klaus Peter Walter
    Hörbuch
    19,99
  • 21103116
    Harry Potter 1 und der Stein der Weisen
    von Joanne K. Rowling
    (5)
    Hörbuch
    14,99 bisher 18,99
  • 45161246
    John Sinclair - Folge 2000
    von Jason Dark
    Hörbuch
    9,99
  • 45161364
    Gruselkabinett - Folge 118 und 119
    von Jules Verne
    (1)
    Hörbuch
    16,99
  • 45161310
    John Sinclair Classics - Folge 27
    von Jason Dark
    Hörbuch
    6,16 bisher 7,99
  • 45244028
    Federgrab / Kommissar Munch Bd.2
    von Samuel Bjørk
    Hörbuch
    11,19 bisher 13,99
  • 45161380
    Gruselkabinett - Folge 116
    von Robert E. Howard
    Hörbuch
    6,99 bisher 8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Wieder ermittelt Peter Grant und in diesem Teil weis man bis zur Auflösung nicht, wer der Täter ist. Tolle Charaktere, unfassbare Ereignisse und Humorvolle Momente. Toll! Wieder ermittelt Peter Grant und in diesem Teil weis man bis zur Auflösung nicht, wer der Täter ist. Tolle Charaktere, unfassbare Ereignisse und Humorvolle Momente. Toll!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Peter Grant ist zurück und immer noch tauchen keine Ermüdungserscheinungen auf. Der große Erzählstrang wird weiter vertieft und stets bleibt der britische Charme erhalten ;-) Peter Grant ist zurück und immer noch tauchen keine Ermüdungserscheinungen auf. Der große Erzählstrang wird weiter vertieft und stets bleibt der britische Charme erhalten ;-)

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Harry Potter für Erwachsene! Ein moderner Zauberlehrling entdeckt die verborgene magische Welt Großbritanniens. Harry Potter für Erwachsene! Ein moderner Zauberlehrling entdeckt die verborgene magische Welt Großbritanniens.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Oft lassen Bücher in ihrer Spannung nach, je länger die Serie andauert.
Dieses dritte Buch hat nichts von der Spannung seiner Vorgänger eingebüßt!
Oft lassen Bücher in ihrer Spannung nach, je länger die Serie andauert.
Dieses dritte Buch hat nichts von der Spannung seiner Vorgänger eingebüßt!

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was unter den Straßen von London passiert, kann man oben nicht mal erahnen. Spannend, komisch, böse – ein großer Lesespaß! Was unter den Straßen von London passiert, kann man oben nicht mal erahnen. Spannend, komisch, böse – ein großer Lesespaß!

„Peter. Is. Back. “

S. Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Juhuuu! Ein dritter Teil um unsere nun wirklich ernsthaft liebgewonnenen Freunde Peter, Leslie und Nightingale! Wie habe ich mich gefreut, endlich wieder was zu hören, bzw zu lesen, von den drei Mitgliedern des geheimen, magischen Teils der Londoner Polizei.


Peter verschlägt es diesmal in den Untergrund, besser gesagt in die unergründlichen
Juhuuu! Ein dritter Teil um unsere nun wirklich ernsthaft liebgewonnenen Freunde Peter, Leslie und Nightingale! Wie habe ich mich gefreut, endlich wieder was zu hören, bzw zu lesen, von den drei Mitgliedern des geheimen, magischen Teils der Londoner Polizei.


Peter verschlägt es diesmal in den Untergrund, besser gesagt in die unergründlichen Tunnel und Abwasserrohre rund um die Londoner Tube. Der junge amerikanische Student, den man jüngst mit einer Tonscherbe erstochen "underground" gefunden hat, dünstet ein ungutes Vestigium aus (Leser und Fans wissen spätestens jetzt: ein neuer, magischer Fall wartet auf unsere Freunde) und auch die Vernehmung des Mitbewohners deutet darauf hin: Hier ist nicht alles koscher im Staate Großbritannien.

Peter beginnt im Sinne seiner neuen polizeilichen Einheit zu ermitteln - und bekommt alsbald Gesellschaft. Denn wo USA draufsteht, ist auch USA drin (der tote Student ist Sohn eines amerikanischen Politikers) und so schaltet sich das FBI in Form der patenten Agentin Reynolds in Peters Arbeit ein. Beide tauchen - im wahrsten Sinne des Wortes- ein in die schmutzige, stinkende, arbeitsreiche Vergangenheit Londons und waten vorwärts in Richtung einer Aufklärung des magischen Mordes, flankiert von der tapferen, begabten Leslie, dem erfahrenen Mentor Nightigale und diverser skurriler, liebenswerter Figuren, die Aaronowitch zu meiner persönlichen und hoffentlich bald auch Ihrer Erbauung erfunden hat.

Beste Unterhaltung - und Teil 4 steht in den Startlöchern! Yeay!!




Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein Zauberlehrling bei der Polizei? Ja, das gibt es. Und dazu noch jede Menge Geister. Einfach großartig. Ein Zauberlehrling bei der Polizei? Ja, das gibt es. Und dazu noch jede Menge Geister. Einfach großartig.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Geniale Atmosphäre mit britischem Understatement und supercool...James Bond trifft Harry Potter. Geniale Atmosphäre mit britischem Understatement und supercool...James Bond trifft Harry Potter.

„Peter Grant, die III.“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Yeah, endlich wieder ein neuer Fall mit Magie für Peter Grant, den ersten "Zauberlehrling" der Londoner Polizei seit langem.Nachdem der junge Mann mit Intuition seine beide Ermittlungen mit den Londoner Flüssen und dem Jazzmusik/Soho-Fall spektakulär beendet hatte, war ja seine junge Kollegin Leslie (Achtung Spoiler !) nach ihrem magischen Yeah, endlich wieder ein neuer Fall mit Magie für Peter Grant, den ersten "Zauberlehrling" der Londoner Polizei seit langem.Nachdem der junge Mann mit Intuition seine beide Ermittlungen mit den Londoner Flüssen und dem Jazzmusik/Soho-Fall spektakulär beendet hatte, war ja seine junge Kollegin Leslie (Achtung Spoiler !) nach ihrem magischen "Unfall" schwer verletzt und beendete den 2.Fall mit einem Cliffhanger, bei dem sie Peter ein von ihr durch Üben erzeugtes Wer-Licht = Zauberei präsentierte.Nun gut,Leslie ist nun höchst inoffiziell auch mit von der Partie, wenn Peter, der junge farbige Police Constable, sich diesmal in den Londoner Untergrund, sprich die Tube und die (Fäkalien-)Kanäle stürzen muss.Der Mitbewohner eines ermordeten jungen Amerikaners gibt häppchenweise Hinweise und auch die Ermittlungen im Falle des Gesichtslosen aus dem früheren Fall, bringen Peter und Leslie in Lebensgefahr. Wie immer streut Aaronovich kleine schwarzhumorige Sprüche ein und Peters Begabung sich selbst in den Mist zu reiten , lässt einen öfters schmunzeln, aber auch die Spannung ist wieder da und das Ende auch dieser Geschichte lässt den klaren Schluß zu, das es mit Peter, Leslie und ihrem Vorgesetzten Nightingale weitergehen wird und das ist gut so !!!

„U-Bahnfahrt durchs magische London “

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Als eine Leiche in den U-Bahntunneln von London gefunden wird, nimmt Zauberlehrling Peter Grant die Ermittlungen auf. Schnell wird klar, dass die Mordwaffe aus einem magischen Umfeld stammt. Da es sich bei dem Toten um den Sohn eines amerikanischen Politikers handelt, schaltet sich neben der Londoner Polizei auch das FBI ein, um den Als eine Leiche in den U-Bahntunneln von London gefunden wird, nimmt Zauberlehrling Peter Grant die Ermittlungen auf. Schnell wird klar, dass die Mordwaffe aus einem magischen Umfeld stammt. Da es sich bei dem Toten um den Sohn eines amerikanischen Politikers handelt, schaltet sich neben der Londoner Polizei auch das FBI ein, um den Täter zu schnappen. Somit muss sich Peter neben dem lästigen Büffeln von Lateinvokabeln und Zaubersprüchen auch noch mit internationalen Verwicklungen rumschlagen, während ein unheimliches Wispern unter der Station Baker Street zu hören ist…

Der dritte Teil der Reihe rund um Peter Grant präsentiert sich in der gewohnten Mischung aus spannender Handlung und humorvoller Erzählweise, welche mit allerhand interessanten Informationen zur Londoner Stadtgeschichte gespickt ist, sowie einem gelungenen Genremix aus Krimi, Fantasy und Polizeisatire. Währende die ersten beiden Bände mehrere Erzählstränge aufgreifen, die sich erst im Laufe der Bücher in die Rahmenhandlung einfügen, ist dieser Fall wesentlich gradliniger, was der Geschichte jedoch nicht schadet. Eine enorme Bereicherung für Handlung und Figurenkonstellation ist Leslie, welche sich nun auch der Einheit von Nightingale angeschlossen hat.

Beim Lesen dieses Buches hatte ich das Gefühl, gute alte Freunde wieder zu treffen und mit ihnen London zu erkunden. Die Randerzählungen sowie das Ende lassen auf ein erneutes Wiedersehen mit Peter und Co hoffen, welches hoffentlich nicht allzu lang auf sich warten lässt!

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

In meinen Augen der bisher beste Teil der Reihe. Der skurrile Humor und die gut nachvollziehbare Detektivarbeit sorgen für ein sehr unterhaltsames Leseerlebnis. In meinen Augen der bisher beste Teil der Reihe. Der skurrile Humor und die gut nachvollziehbare Detektivarbeit sorgen für ein sehr unterhaltsames Leseerlebnis.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Einfach supergute Unterhaltung für alle Fans von witziger und spannender Urban Fantasy. Einfach supergute Unterhaltung für alle Fans von witziger und spannender Urban Fantasy.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37429726
    Der böse Ort
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    14,99
  • 15966758
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (4)
    Hörbuch
    19,99 bisher 27,99
  • 25782008
    Der Fall Jane Eyre / Thursday Next Bd.1
    von Jasper Fforde
    (9)
    Buch
    9,95
  • 32081112
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (4)
    Hörbuch
    9,99
  • 32017646
    Halunken, Tod und Teufel / Flavia de Luce Bd.3
    von Alan Bradley
    (5)
    Buch
    8,99
  • 45161279
    Niemalsland
    von Neil Gaiman
    Hörbuch
    12,99
  • 15966704
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (4)
    Hörbuch
    26,99
  • 21266313
    Skulduggery Pleasant 04. Sabotage im Sanktuarium
    von Derek Landy
    (3)
    Hörbuch
    13,99
  • 45192316
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (1)
    Buch
    29,99
  • 15966765
    Harry Potter 1 und der Stein der Weisen
    von Joanne K. Rowling
    (8)
    Hörbuch
    21,99 bisher 27,99
  • 32018217
    Flavia de Luce 04. Vorhang auf für eine Leiche
    von Alan Bradley
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 2861800
    Einmal Rupert und zurück / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.5
    von Douglas Adams
    (6)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Britischer, schwarzer Humor
von ZeilenZauber aus Hamburg am 13.09.2014

*‘ Klappentext ‘*‘ Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt... *‘ Klappentext ‘*‘ Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden - erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin. Ein Fall für Peter, keine Frage. Der unbekannte Tote stellt sich als amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators heraus, und ehe man noch 'internationale Verwicklungen' sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds mitsamt ihren felsenfesten religiösen Überzeugungen am Hals. Dabei gestalten sich seine Ermittlungen auch so schon gruselig genug, denn tief in Londons Untergrund, in vergessenen Flüssen und viktorianischen Abwasserkanälen, hört er ein Wispern von alten Künsten und gequälten Geistern ... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die Welt, die man bei Ben Aaronovitchts Büchern kennenlernt, ist unserer sehr sehr ähnlich - eigentlich ist es unsere Welt, wäre da nicht ein wenig, okay, stellenweise ein wenig mehr Magie im Spiel. Das gefällt mir sehr gut, so konnte ich mir auch die Locations in London häufig sehr bildlich vorstellen, da ich selber bereits London war. Die Handlung nimmt zwischendurch mal unerwartete Wendungen und die Spannung, die sukzessive aufgebaut wird, nimmt dadurch dann noch Fahrt auf. Die Figuren sind einfach klasse - es werden Klischees erfüllt und es wird damit gespielt, aber nie übertrieben, wofür auch der schwarze britische Humor und die Ironie verantwortlich sind. Man sollte schon genau lesen oder hören, um gerade diese kleine Feinheiten mit zu bekommen, denn darin ist der Autor echt klasse. Die Vorgängerbände muss man nicht zwingend kennen, aber ich fand es angenehmer, um den Überblick über all die Charaktere zu haben Dietmar Wunder hat auch wieder hervorragend gesprochen und den Figuren wirklich Leben eingehaucht. Von mir bekommt auch der dritte Band volle Sternzahl und ich freue mich auf den vierten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langsamer als die ersten beiden Bände, aber dennoch sehr lohnend!
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 28.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auch im dritten Band der Reihe um den jungen Constable / Magierlehrling Peter Grant verbindet Ben Aaronovitch zahllose bunte, manchmal schräge Ideen zu einer originellen Mischung aus Fantasy, Krimi und Humor. Dabei zieht er durchaus auch mal die Klischees der Genres durch den Kakao - das aber mit liebevollem... Auch im dritten Band der Reihe um den jungen Constable / Magierlehrling Peter Grant verbindet Ben Aaronovitch zahllose bunte, manchmal schräge Ideen zu einer originellen Mischung aus Fantasy, Krimi und Humor. Dabei zieht er durchaus auch mal die Klischees der Genres durch den Kakao - das aber mit liebevollem Augenzwinkern und ohne der Geschichte dadurch Abbruch zu tun. Dieser Band verläuft meinem Empfinden nach deutlich langsamer als die ersten beiden Bände, mit mehr Polizeiarbeit und weniger Magie. aber ich fand die Handlung dennoch spannend und clever kontruiert. Mir gefällt sehr, wie der Autor magische und klassische Krimi-Elemente miteinander verwebt, den Leser mit ein paar unerwarteten Wendungen und falschen Fährten in die Irre führt, und dann am Schluss doch zu einer schlüssigen Auflösung kommt. Und das alles mit einem Humor, der mich alle paar Seiten laut zum Lachen brachte. Die Welt von Peter Grant mag zwar eine magische sein, aber sie ist trotzdem eine Welt, die ihren eigenen Gesetzen folgt und eine ganz eigene Logik entwickelt. Peter geht das Ganze oft sehr wissenschaftlich an und experimentiert mit den wenigen Zaubersprüchen, die er schon beherrscht - sehr zum Leidwesen seines Meisters Nightinggale, der es lieber sehen würde, Peter würde die Sprüche einfach so benutzen, wie er sie beigebracht bekommt... Für mich war gerade diese Idee, dass Magie, wenn sie etwas Reales ist, auch etwas wissenschaftlich Erforschbares sein muss, wirklich interessant und unverbraucht. Peter ist in meinen Augen ein phänomenaler Charakter: intelligent, mutig, einfallsreich und kreativ, und vor allem mit einem wunderbaren selbstironischen, trockenen Humor. Auch die anderen Charaktere sind komplex, glaubhaft und lebensecht - sogar die unheimliche Molly vermittelt durch ihr beredtes Schweigen ganz viel Persönlichkeit. Um es kurz zu fassen: Ich liebe den Schreibstil. Um es dann doch ein bisschen ausführlicher zu begründen: er beschreibt die Geschehnisse lebendig und ausdrucksstark, mit vielen ungewöhnlichen Formulierungen und einzigartigen Metaphern. Er vermittelt Kopfkino vom Feinsten und bringt besonders den Humor hervorragend rüber, kann aber auch Szenen mit dunkler Atmosphäre zum Leben erwecken. Fazit: Ben Aaronovitch ist für mich genauso ein Meister der humorvollen Fantasy wie Terry Pratchett - seine Bücher sind oft zum Totlachen, haben dabei aber dennoch komplexe, glaubwürdige Charaktere zu bieten, und auch die Handlung ist bei allem Humor fundiert und gut durchdacht. Peter Grants Abenteuer bewegen sich irgendwo in der Schnittmenge von Krimi und Fantasy und sind dabei etwas gänzlich Einiges, Unverbrauchtes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Genial!Der dritte Teil punktet mit einem gelungenem und witzigen Mix aus Fantasy und Krimi!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wispern im nebligen London oder Peter, der Dritte
von HK1951/trucks am 30.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein toter Kunststudent, dessen Vater als Senator weitreichenden Einfluss hat, so dass internationale Verwicklungen quasi schon vorprogrammiert sind. Und als sei das noch nicht genug, wird Peter Grant noch die Agentin Kimberley Reynolds vom FBI zugeteilt, die ihn mit Religiösem nervt. Der arme Peter Grant ! Der junge Police Constable und... Ein toter Kunststudent, dessen Vater als Senator weitreichenden Einfluss hat, so dass internationale Verwicklungen quasi schon vorprogrammiert sind. Und als sei das noch nicht genug, wird Peter Grant noch die Agentin Kimberley Reynolds vom FBI zugeteilt, die ihn mit Religiösem nervt. Der arme Peter Grant ! Der junge Police Constable und Zauberlehrling möchte doch im Grunde genommen nichts mehr als sich endlich mal wieder mit normaler Polizeiarbeit zu beschäftigen, auch wenn die Magie ihn schon fasziniert. Aber wieder muss er sich mit Übernatürlichem beschäftigen, denn im Untergrund London wispert es geheimnisvoll... Wieder spitze ! Von Anfang an interessant und fesselnd geschrieben, wie schon die Vorgängerbände ›Die Flüsse von London‹ und ›Schwarzer Mond über Soho‹. SO muss ein Buch sein, dass ich den Alltag Alltag sein lasse und mich ganz dem Buch widme. Kimberley Reynolds als Gegensatz zu Peter war sehr unterhaltsam und hat das Buch noch aufgepeppt. Dasselbe gilt auch für das Cover, das sich gut in die Vorgängerbände einreiht. Auch bei Band 3 bin ich gerne durch die Baker Street gestreift und Peter durch´s neblige London gefolgt ! Ich freue mich schon auf Band 4, der hoffentlich folgen wird !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein magischer Mord im Londoner Underground
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Peter Grants dritter Fall führt ihn und seine Kollegin Lesley in den Londoner Untergrund zu einem Mordschauplatz, welcher verdächtig magische Anzeichen zeigt ... Das Cover des Buches ist, wie schon bei seinen Vorgänger-Bänden, wunderschön gestaltet; ebenso wie die teils recht gruselige Geschichte um Peter und die Bewohner des Folly. Wer die ersten beiden Teile... Peter Grants dritter Fall führt ihn und seine Kollegin Lesley in den Londoner Untergrund zu einem Mordschauplatz, welcher verdächtig magische Anzeichen zeigt ... Das Cover des Buches ist, wie schon bei seinen Vorgänger-Bänden, wunderschön gestaltet; ebenso wie die teils recht gruselige Geschichte um Peter und die Bewohner des Folly. Wer die ersten beiden Teile kennt, weiß was ihn erwartet ... Spannung, schaurige Gesellen und ein Funke Magie

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielschichtiger Fantasykrimi
von Robin aus Main-Taunus-Kreis am 14.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

+++ Achtung! Diese Rezension bezieht sich auf den 3. Teil der Reihe um Constable Peter Grant +++ Zum Buch "Ein Wispern unter Baker Street" ist Ben Aaronovitchs dritter Roman um Constable Peter Grant, der in der magischen Abteilung der Londoner Polizei arbeitet. Der Roman erschien 2013 im dtv-Verlag. Auf dem Cover ist... +++ Achtung! Diese Rezension bezieht sich auf den 3. Teil der Reihe um Constable Peter Grant +++ Zum Buch "Ein Wispern unter Baker Street" ist Ben Aaronovitchs dritter Roman um Constable Peter Grant, der in der magischen Abteilung der Londoner Polizei arbeitet. Der Roman erschien 2013 im dtv-Verlag. Auf dem Cover ist ein Stadtplan von London zu sehen, auf dem die U-Bahn-Station "Baker Street" hervorgehoben ist. Die Cover der Reihe sind so aufgebaut, dass sie zueinander passen. Auf dem ersten Band "Die Flüsse von London" ist auf dem Stadtplan von London ein blutroter Fluss hervorgehoben, während auf dem zweiten Band "Schwarzer Mond über Soho" der Stadtteil Soho mit einem Theaterscheinwerfer beleuchtet wird. Persönliche Stellungnahme Da ich die ersten beiden Teile der Reihe nicht gelesen habe, fiel es mir ein wenig schwer, in die Geschichte des dritten Teils hereinzufinden, da sehr viele Andeutungen aus den ersten beiden Teilen enthalten sind. So werden zum Beispiel ständig Andeutungen über Mollys und Nightingales Verhalten, dem Gesichtslosen, Lesleys Gesicht, Chief Inspector Seawoll und Peters Vergangenheit gemacht. Lässt man die Andeutungen aber außer Acht, ist es ein spannender Krimi mit Fantasyelementen. Bis zum Schluss tappt man im Dunkeln und weiß nicht, wer James Gallagher wie umgebracht hat. Dabei kann man sich zwischenzeitlich an kurzen Episoden zwischen Lesley und Peter erfreuen (und sich fragen: Kommen die beiden in naher Zukunft noch zusammen?) und sich über Mollys Verhalten wundern (und sich fragen: Welches magische Wesen verbirgt sich hinter Molly?). Gemeinsam mit Peter Grant lernt man dabei etwas über die Fabelwesen, die in London wohnen (die Flüsse, Fae, Halb-Feen, Trolle, ...), und die Londoner Polizeiarbeit und kann sich das alles durch die bildlichen Beschreibungen lebhaft vorstellen. Fazit Wäre Harry Potter Polizist geworden, wäre das sicherlich seine Welt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willkommen beim Stillen Volk
von Susanne Pichler aus Linz Lentia am 26.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eine Woche vor Weihnachten herrscht in London noch nicht unbedingt Weihnachtsfrieden. Peter Grant wird zu einem Mordfall in der U-Bahn-Station Baker Street gerufen, da Detective Chief Inspector Seawoll und Miriam Stephanopoulos rund um das dortige Opfer sonderbares vermuten. Obwohl Seawoll das M-Wort (Magie) am liebsten noch immer nicht hören möchte,... Eine Woche vor Weihnachten herrscht in London noch nicht unbedingt Weihnachtsfrieden. Peter Grant wird zu einem Mordfall in der U-Bahn-Station Baker Street gerufen, da Detective Chief Inspector Seawoll und Miriam Stephanopoulos rund um das dortige Opfer sonderbares vermuten. Obwohl Seawoll das M-Wort (Magie) am liebsten noch immer nicht hören möchte, bezieht er Peter und Lesley zähneknirschend in die Untersuchungen mit ein. An der wahrscheinlichen Mordwaffe, einer Tonscherbe, findet Peter rasch auch Spuren von Magie. Da es sich um einen amerikanischen Kunststudenten handelt, wird auch eine FBI-Agentin hinzugezogen. Vor dieser soll tunlichst alles Magische versteckt werden. Über den Mitbewohner des ermordeten Studenten, weiteres Steingut, den Markt in Notting Hill, einen seltsamen irischen Künstler, viel Gemüse und einen fliegenden Schwarzmarkt hangelt sich Peter näher an die Lösung des Falles heran. Wirkliche Fortschritte erzielt er, als er sich näher mit der Geschichte der Unbreakable Empire Pottery Company beschäftigt. Ihn und seine Mitstreiter führen die Hinweise schließlich in den Untergrund Londons, wo sich seltsames auftut. Parallel zu den Mordermittlungen sind Peter, Lesley und Detective Chief Inspector Thomas Nightingale, Peters Boss und Englands letzter Zauberer, weiter auf der Suche nach dem Gesichtslosen Magier. Die Hinweise auf seine Existenz verdichten sich und möglicherweise wurde auch sein Vorgänger als dunkler mordender Magier entdeckt, doch der gegenwärtige Gesichtslose verschleiert seine Spuren nach wie vor perfekt. Doch alles deutet darauf hin, dass die Magie sehr deutlich und verstärkt zurückkehrt. Ben Aaronovitch hält im dritten Teil seiner Reihe um Police Constable Peter Grant das hohe Niveau seiner beiden ersten Bücher. Peters Kommentare sind witzig und klug, flapsig und voller Selbstironie. Die Handlung ist verzwickt und es gibt mehr als eine Wendung im Geschehen. Doch als Leser folgt man Peter und seinen Kollegen gebannt und willig durch die Stationen der Londoner U-Bahn. Die Flussgöttinnen, Dr. Walid und Nightingales ganz spezielle Spezialtruppe sind selbstverständlich auch wieder mit dabei. Die Bücher gehören unbedingt in der chronologischen Reihenfolge gelesen, weil viele Handlungsstränge sich permanent weiterentwickeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Wispern unter Baker Street
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich bin leider ein Cover-Käufer. Es hört sich natürlich nicht immer gleich überzeugend an, wenn man zugibt, dass ein gutgemachtes Cover eher zum Kauf animiert, als der KLappentext. Doch habe ich in letzter Zeit festgestellt, dass bei guten Büchern sich offensichtlich auch viel Mühe beim Cover gegeben wird. Ich... Ich bin leider ein Cover-Käufer. Es hört sich natürlich nicht immer gleich überzeugend an, wenn man zugibt, dass ein gutgemachtes Cover eher zum Kauf animiert, als der KLappentext. Doch habe ich in letzter Zeit festgestellt, dass bei guten Büchern sich offensichtlich auch viel Mühe beim Cover gegeben wird. Ich wurde bei diesen drei Aaronovitch-Büchern jedenfalls noch nicht enttäuscht. Ich empfehle aucf jeden Fall, mit dem ersten Buch zu beginnen. Sie sind zwar in sich abgeschlossen, doch macht es die Sache um einiges einfacher, wenn man vorne beginnt. Ein Wispern unter Baker Street ist meines Erachtens noch besser als das zweite Buch. Ich habe es sehr genossen und händeringend mitgefiebert. Lesslie ist wieder vermehrt dabei, was sehr stimmig ist. Die Geschichte ist fantastisch und gleichzeitig vollkommen überzeugend. Ich hatte ehrlichen Lesespass und kann es nur jedem ans Herz legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 30.08.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Besser kann man dieses Buch nicht nennen! Genauso wie die beiden anderen Bücher dieser Reihe habe ich es genüßlich Verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geistreich-homorvolle Spannung aus Englands Metropole
von Silke Schröder aus Hannover am 29.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schon in “Schwarzer Mond über Soho” und “Die Flüsse von London” konnte Ben Aaronovitchs Held, der vorwitzige Police Constable Peter Grant, den Beweis für seine geradezu “magischen” kriminologischen Fähigkeiten antreten. Auch in seinem dritten Band “Ein Wispern unter Baker Street” lässt er ihn daher wieder auf der Grenze zwischen... Schon in “Schwarzer Mond über Soho” und “Die Flüsse von London” konnte Ben Aaronovitchs Held, der vorwitzige Police Constable Peter Grant, den Beweis für seine geradezu “magischen” kriminologischen Fähigkeiten antreten. Auch in seinem dritten Band “Ein Wispern unter Baker Street” lässt er ihn daher wieder auf der Grenze zwischen realen Verbrechen und magischen Vorkommnissen ermitteln. Mit viel Humor und Gewitztheit muss sich Peter, der Sohn von Einwanderern aus Sierra Leone, dieses Mal nicht nur der Einmischung des FBIs erwehren, er muss auch tief in das Jahrhunderte alte Kanalisationssystem Londons hinabsteigen. Die Beschreibung dieses Röhrenwirrwars hat dem Autor ganz offensichtlich besonderen Spaß gemacht, denn man riecht geradezu, auf was sich seine Helden da eingelassen haben. Aber natürlich hat der Autor auch sonst viel Wissenwertes über London zu berichten. So ist auch Aaronovitchs dritter Krimi “Ein Wispern unter Baker Street” wieder geistreich-homorvolle Spannung aus Englands Metropole.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pures Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Frisch, fröhlich, frech. Mit dieser Mischung hat sich Ben Aaronovitch mittlerweile eine riesige Fangemeinde erschrieben. Auch der 3. Fall von Police Constable Peter Grant besticht wieder durch Spannung und jede Menge Humor. Wer Spaß an Urban Fantasy hat, kommt an dieser Reihe nicht vorbei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 3
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wer die ersten beiden Bände mochte wird diesen lieben. Generell ist es wichtig zuerst die ersten beiden Bände zu lesen bevor man sich für diesen hier entscheidet. Sie sind zwar alle ähnlich aufgebaut. (eine kleine Vorgeschichte, der Hauptfall, großes Kaboom und ein bisschen Geschichte danach) doch so einfach... Wer die ersten beiden Bände mochte wird diesen lieben. Generell ist es wichtig zuerst die ersten beiden Bände zu lesen bevor man sich für diesen hier entscheidet. Sie sind zwar alle ähnlich aufgebaut. (eine kleine Vorgeschichte, der Hauptfall, großes Kaboom und ein bisschen Geschichte danach) doch so einfach dieses Konzept ist, so lustig und gelungen ist es auch. Für groß gewordene Harry Potter Fans sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein magischer Polizist
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 26.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine... "Es ist ja nicht so, dass Peter Grant, Zauberer in Ausbildung und Police Constable in London, nichts für das Üben von Zaubersprüchen und das Pauken von Lateinvokabeln übrig hätte - bestimmt nicht! Aber es ist doch immer wieder schön, wenn zur Abwechslung auch mal reelle Polizeiarbeit gefragt ist. Eine unbekannte Person wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street tot aufgefunden - erstochen, und es deuten unübersehbare Anzeichen auf die Anwesenheit von Magie hin." (Zitat zum Inhalt) Peter Grant, Police Constable in London, findet eines Tages herraus, dass es Magie und Zauberei wirklich gibt. Der dritte Teil der Reihe um den zaubernden Constable ist genau so witzig wie seine Vorgänger. Spannungsmäßig dauert es allerdings etwas bis er in die Gänge kommt. Wenn es aber einmal läuft, dann läuft es flüssig und mitreißend. Man erfährt wieder einiges über die magische Geschichte Londons, bekannte und weniger bekannte Orte der Stadt und lernt neue magische Bewohner der Metropole kennen. Dieses Buch ist definitiv eine gelungene Fortsetztung der Reihe und nicht nur etwas für gealterte Harry Potter Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterwelt
von POR am 05.09.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein Wispern unter Baker Street ist bereits der dritte Fall für Peter Grant, den Polizisten in einer magischen Sonderabteilung der britischen Polizei. Es beginnt mit einem Todesfall in einem –Ubahntunnel. Der Tote wurde von einem magischen Tonscherben getötet, führt in die Kanalisation von London und zu einem seltsam Volk,... Ein Wispern unter Baker Street ist bereits der dritte Fall für Peter Grant, den Polizisten in einer magischen Sonderabteilung der britischen Polizei. Es beginnt mit einem Todesfall in einem –Ubahntunnel. Der Tote wurde von einem magischen Tonscherben getötet, führt in die Kanalisation von London und zu einem seltsam Volk, dass in den Schächten der Unterwelt Londons lebt. Aaronovich gelingt es meisterhaft eine humorvolle Kriminalgeschichte zu schreiben in der an jeder Ecke Anklänge an Meisterwerke der Literatur anklingen. Man muss die beiden ersten Bände nicht gelesen haben, um sich zu amüsieren und um das Leben des Protagonisten zu bangen. Einige Szenen sind diesmal vielleicht ausgewalzt (ewig hungriger Elb) und andere überraschen (Reise in die Vergangenheit). In Summe aber ein lesenswerter Krimi mit fantastischem Einschlag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhafter Krimi
von guybrush am 25.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Was entsteht, wenn man Krimihandlung mit Fantasy-Elementen und Humor kreuzt? Etwas ganz Eigenwilliges – Urban Fantasy der besonderen Art. Peter Grant, farbiger Police Constable der Londoner Polizei und Zauberlehrling in Ausbildung hat einen neuen Fall. Ein amerikanischer Student wird erstochen in einem U-Bahn Tunnel gefunden. Und wenn es nur den... Was entsteht, wenn man Krimihandlung mit Fantasy-Elementen und Humor kreuzt? Etwas ganz Eigenwilliges – Urban Fantasy der besonderen Art. Peter Grant, farbiger Police Constable der Londoner Polizei und Zauberlehrling in Ausbildung hat einen neuen Fall. Ein amerikanischer Student wird erstochen in einem U-Bahn Tunnel gefunden. Und wenn es nur den geringsten Verdacht gibt, dass es nicht mit ganz so rechten Dingen zugeht, wird die Spezialabteilung für Magie hinzugezogen. Peter, seine junge Kollegin Lesley und ihr Lehrer Nightingale. Es ist schon skurril, wie sich die gestandenen Polizisten mit dieser Abteilung so schwer tun und doch nicht ohne sie auskommen wollen. Solide Ermittlungsarbeit gepaart mit Magie, Feen und Flussgöttern. Eine herrlich schräge Mischung. Ben Aaronovitch hat einen unkonventionellen Stil – modern, frech und humorvoll, wie seine Hauptfiguren – da macht das Lesen mal wieder richtig Spaß. Ob es um das luxussanierte Notting Hill oder die Gepflogenheiten der englischen Polizei geht, stets glänzt er mit ironischen Seitenhieben, die einem ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern. Ganz nebenbei erfährt man auf unterhaltsame Weise viel über Londons Geschichte und den Bau der U-Bahn. Einen Punktabzug gibt es allerdings. Wenn man die beiden Vorgänger der Serie nicht gelesen hat, erschließt sich einem nicht alles. Ich hätte gerne genauer erfahren, was es mit den Flussgöttern auf sich hat und was um Himmels Willen mit Lesleys Gesicht passiert ist. Eigentlich ist Urban Fantasy so gar nicht mein Genre. Um so überraschter bin ich, wie gut mir dieses Buch gefallen hat. „Die Chance, auf ein magisches Phänomen zu stoßen, ist umgekehrt proportional dazu, wie verdammt hilfreich es wäre, es zu finden.“ Genau so verhält es sich mit guten Bücher, deshalb bin ich froh, mal wieder per Zufall eins gefunden zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Unterhaltung für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auch im dritten Band geht es um ein weiteres Abenteuer vom Zauberlehrling Peter Grant. Leider habe ich die wirklichen Highlights in diesem Teil vermisst. Es wird eine nett dahinplätschernde Geschichte erzählt, mit vielversprechenden Nebenschausplätzen, die jedoch keinen Höhepunkt finden. Alles in allem ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch, jedoch ohne... Auch im dritten Band geht es um ein weiteres Abenteuer vom Zauberlehrling Peter Grant. Leider habe ich die wirklichen Highlights in diesem Teil vermisst. Es wird eine nett dahinplätschernde Geschichte erzählt, mit vielversprechenden Nebenschausplätzen, die jedoch keinen Höhepunkt finden. Alles in allem ein nettes Lesevergnügen für zwischendurch, jedoch ohne viel Tiefgang, Überraschungen oder Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magischer Mord im unterirdischen Labyrinth
von mac tíre súl am 17.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Leider habe ich die beiden vorherigen Bücher nicht gelesen - vielleicht hätte dies auch nichts an meinem Eindruck geändert. Die Leseprobe fand ich ja noch sehr spannend, aber wenn man sich dann weiter durch das Buch quält und hofft es passiert mal wieder etwas...na ja. Eigentlich lese ich sehr... Leider habe ich die beiden vorherigen Bücher nicht gelesen - vielleicht hätte dies auch nichts an meinem Eindruck geändert. Die Leseprobe fand ich ja noch sehr spannend, aber wenn man sich dann weiter durch das Buch quält und hofft es passiert mal wieder etwas...na ja. Eigentlich lese ich sehr gerne mystische, mysteriöse oder Fantasy-Literatur, doch dieser Schreibstil hat mich nicht überzeugt. Vielleicht denkt man auch zu oft an die Harry Potter Bücher, doch da habe ich jedes innerhalb von zwei Tagen gelesen. In diesem Buch ist mir viel zu wenig Handlung und die Dialoge zwischen Peter und seinen Kollegen sind noch das Unterhaltsamste. Es werden viele fachliche Begriffe für die Magie angesprochen, doch ohne die Vorkenntnisse kann man nur erahnen, was manches bedeutet. Grundsätzlich finde ich die Idee und das Thema der Figur Peter Grant toll, aber der Schreibstil ist nicht der Meine. Daher vergebe ich auch nicht so viele Punkte, weil es kein schönes Leseerlebnis war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ein Wispern unter Baker Street

Ein Wispern unter Baker Street

von Ben Aaronovitch

(1)
Hörbuch
14,99
bisher 16,99
+
=
Der böse Ort

Der böse Ort

von Ben Aaronovitch

Hörbuch
14,99
+
=

für

29,08

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Die Flüsse von London

  • Band 1

    32081112
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (4)
    Hörbuch
    9,99
  • Band 2

    32081170
    Schwarzer Mond über Soho
    von Ben Aaronovitch
    (2)
    Hörbuch
    14,99 bisher 16,99
  • Band 3

    33898708
    Ein Wispern unter Baker Street
    von Ben Aaronovitch
    (1)
    Hörbuch
    14,99 bisher 16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    37429726
    Der böse Ort
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    14,99
  • Band 5

    44191233
    Fingerhut-Sommer
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch-Download
    11,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen