Thalia.de

Eine Bewegung kann man nicht zerstören

Sarah Schuster und Michele Sciurba im Gespräch mit Kapitän Paul Watson

Wenn die Ozeane sterben, sterben wir mit ihnen. Was wir heute brauchen, ist eine Bewegung, deren Intention es vor allem ist, nicht den Planeten, sondern vielmehr uns selbst vor uns selbst zu retten. Eine solche Bewegung geht von der Sea Shepherd Conservation Society, deren Gründer Captain Paul Watson ist, mit vollem Einsatz aus. Mit dem Gesprächs- und Bildband »Eine Bewegung kann man nicht zerstören« setzt die Edition Faust mit der einzigartigen, äußerst scharfsinnigen und außergewöhnlichen empathischen Persepektive des hochrangigen Umweltaktivisten Captain Paul Watson auf den Status quo dieser Erde und unserer Gesellschaft einen starken Auftakt der neuen Reihe »Edition Faust International«

Durch die Destruktion von Biodiversität werden etwa 50 Prozent der aktuell existierenden Spezies zum Ende dieses Jahrhunderts vom Erdboden verschwunden sein, wenn wir nicht massiv in unseren derzeitigen Kurs eingreifen. Es ist beeindruckend, zu sehen, wie Paul Watson angesichts des Sterbens der Meere und zahlreicher Tier- und Pflanzenarten nicht müde wird, sich eine positive Einstellung und seinen Sinn für Humor zu bewahren. »You can take down an individual, you can take down an organization, but you can’t destroy a lmovement«, sagt er mit programmatischem Ernst in dem Wissen, dass wir alle zusammenarbeiten müssen, um einem Problem zu begegnen, das die Lösungskapazität jedes Einzelnen von uns weit übersteigt.
Portrait
Paul Watson, in Toronto, Kanada, geboren, widmet als Aktivist sein LEben dem Meeresschutz. 1972 war Watson Mitbegründer der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Allerdings unterschied sich sein Ansatz direkter Handlungsstrategie von den bedingungslos friedlichen Greenpreace-Richtlinien derart, dass er 1977 die Sea Shepherd Conservation Society gründete, einen Direct-Action-Gruppe zur Bekämpfung von Wilderei und zur Erhaltung der Meere. 1993 veröffentlichte er »Earthforce! An Earth Warrior's Guide to Strategy« mit Richtlinien einer effektiven Umweltstrategie, gefolgt von seinem 1995 erschienen »Ocean Warrior: My Battle to End the Illegal Slaughter on the High Seas«. Paul Watson wurde 2012 als »Umweltaktivist und Abenteurer« wie vor ihm Jacques Cousteau mit dem »Jules Verne Award« ausgezeichnet. Seine Aktivitäten verstrickten ihn in rechtliche Komplikationen mit einigen Ländern, was ihn einen Teil seiner Freiheit kostete. Seit 2013 lebt er in Frankreich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Michele Sciurba, Sarah Schuster
Seitenzahl 124
Erscheinungsdatum 10.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945400-38-8
Reihe Edition Faust International
Verlag Edition Faust
Maße (L/B/H) 233/154/15 mm
Gewicht 296
Originaltitel You Can t Destroy A Movement
Abbildungen vierfarbige Abbildungen, durchgehend vierfarbig bebildert
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.