Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Eine Handvoll Worte

(26)
Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.
1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.
2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.
Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.
Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.
«Ein großartiger, gefühlvoller und berührender Roman.»
(Sophie Kinsella)
«Eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.»
(Marie Claire)
«Man bekommt richtig Lust, wieder einmal selbst einen Liebesbrief zu schreiben.»
(Glamour)
«Ein hinreißend romantisches Buch, über das man fast seinen eigenen Liebsten vergisst.»
(Independent on Sunday)
«Voller Emotionen und packend ab der ersten Seite.»
(Woman)
Rezension
Eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.
Portrait
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 592, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644529519
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 545
eBook (ePUB)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (81)
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (6)
    eBook
    5,99
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    12,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    8,99
  • 22727625
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (9)
    eBook
    8,99
  • 24478382
    Ein unmoralisches Sonderangebot
    von Kerstin Gier
    (12)
    eBook
    6,99
  • 32548285
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (26)
    eBook
    9,99
  • 32306697
    Spätzleblues
    von Elisabeth Kabatek
    (6)
    eBook
    8,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 30079252
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (25)
    eBook
    9,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 24604903
    Was sich liebt, das trennt sich
    von Lauren Lipton
    (3)
    eBook
    7,49
  • 44199739
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (15)
    eBook
    12,99
  • 30178047
    Das Labyrinth der Träumenden Bücher
    von Walter Moers
    (3)
    eBook
    11,99
  • 44191114
    Das Versprechen der australischen Schwestern
    von Ulrike Renk
    (6)
    eBook
    8,99
  • 22776521
    Blutmale
    von Tess Gerritsen
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42057676
    Salz auf unserer Haut
    von Benoite Groult
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99
  • 42399800
    Dornenmädchen
    von Karen Rose
    (1)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„gefühlvoll und romantisch....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Zwei Liebesgeschichten aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Generationen betrachtet, das macht den besonderen Reiz dieser Geschichte aus. Beide Frauen , Ellie und Jennifer führen unglückliche Beziehungen und fühlen sich in ihren Gefühlen gefangen.Jennifers Leben ist voller Tragik und Ellie kann duch die gefundenen Briefe einiges

Zwei Liebesgeschichten aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Generationen betrachtet, das macht den besonderen Reiz dieser Geschichte aus. Beide Frauen , Ellie und Jennifer führen unglückliche Beziehungen und fühlen sich in ihren Gefühlen gefangen.Jennifers Leben ist voller Tragik und Ellie kann duch die gefundenen Briefe einiges für sich lösen und noch viele Möglichkeiten nutzen . In allerbester Moyes Art ist diese Geschichte voller Emotionen und natürlich ganz anders als : Ein ganzes halbes Jahr....

„Sehr gefühlvoll“

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Erzählt wird eine Liebesgeschichte aus den 60er Jahren. Eine Affäre, die zur großen Liebe wird. Die Journalistin Jennifer Stirling findet einen Liebesbrief aus einer heimlichen Affäre in den Archiven ihres Arbeitsplatzes an einer Londoner Zeitung. Sie beschließt herauszufinden, was aus der Affäre geworden ist - denn sie selbst hat auch Erzählt wird eine Liebesgeschichte aus den 60er Jahren. Eine Affäre, die zur großen Liebe wird. Die Journalistin Jennifer Stirling findet einen Liebesbrief aus einer heimlichen Affäre in den Archiven ihres Arbeitsplatzes an einer Londoner Zeitung. Sie beschließt herauszufinden, was aus der Affäre geworden ist - denn sie selbst hat auch eine Affäre...
Zwei Geschichten, damals und heute, die gefühlvoll erzählt werden.

Besonders der Teil der Geschichte aus den 60ern Jahren, über eine Frau, die das eintönige Leben einer "perfekten" Frau nach dem Ideal der Gesellschaft satt hat, ausbrechen möchte aus diesem Leben, hat mich hingerissen. Sehr spannend war es, zu beobachten, wie diese Person sich entwickelt hat.
Aber auch der Zwispalt der Protagonistin aus der Gegenwart war interessant zu beobachten.
Eine schöne Geschichte, die man leicht weglesen kann.

„Wunderschön!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Schon oft wurde ich von Lesern des Buches "Ein ganzes halbes Jahr" gefragt, ob denn der Nachfolger überhaupt mit der Geschichte des ersten Buches mithalten konnte. Auch ich war zunächst ein wenig skeptisch, da die Emotionalität im ersten Buch noch lange nachwirkt. Doch nachdem ich dieses Buch gelesen habe, bin ich auch davon restlos Schon oft wurde ich von Lesern des Buches "Ein ganzes halbes Jahr" gefragt, ob denn der Nachfolger überhaupt mit der Geschichte des ersten Buches mithalten konnte. Auch ich war zunächst ein wenig skeptisch, da die Emotionalität im ersten Buch noch lange nachwirkt. Doch nachdem ich dieses Buch gelesen habe, bin ich auch davon restlos überzeugt! Jojo Moyes schafft es auch mit ihrem zweiten Buch uns zu fesseln und mit den Hauptpersonen mitfiebern zu lassen. In diesem Buch begleiten wir 2 junge Frauen. Zum einen Ellie in der heutigen Zeit mit einem Job bei der Zeitung. Dieser führt sie zu Briefen aus den 1960er Jahren. Wahre Liebesbriefe voller Gefühl und Schmerz. Ellie möchte der Geschichte nachgehen. Und so lernt der Leser auch Jennifer Stirling kennen, wohlhabend und mit einem erfolgreichen Mann verheiratet. Doch in ihrer Ehe nicht glücklich beginnt sie eine Affäre mit einem Mann, der ihr all dies niemals bieten könnte. Wohin wird das führen? Eine sehr fesselnde Geschichte um eine Frau, die gerne ausbrechen würde aus ihrem gesellschaftlichen Korsett und dies doch nicht kann. Und zusätzlich eine Geschichte einer Frau im Hier und Heute, die versucht, hinter das Geheimnis zu kommen. Was passierte damals? Eine fesselnde Geschichte, für die ich eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen möchte!

„Ein Liebesbrief“

Sabrina Herder, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ellie Haworth ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Sie hat ihren Traumjob und müsste eigentlich glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen Ellie Haworth ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Sie hat ihren Traumjob und müsste eigentlich glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Diese Zeilen erschüttern Ellie. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und kommt der Geschichte von Jennifer Stirling und Anthony O´ Hare immer näher.

Ein gefühlvoller und berührender Roman. Voller Emotionen ab der ersten Seite.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Wunderschöner Roman, der mich an die ersten Bücher von Nicholas Sparks erinnert. Wunderschöner Roman, der mich an die ersten Bücher von Nicholas Sparks erinnert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Schöööööön :-D Schöööööön :-D

„Eine vergangene Liebesgeschichte, die die Gegenwart verändert “

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Eine junge Journalistin findet alte Liebesbriefe im Archiv und setzt alles dran ihre Geschichte zu enthüllen.
Das Buch ist wunderschön geschrieben, auch wenn es eine Weile dauert bis man sich an die Zeitsprünge innerhalb der Geschichte gewöhnt hat. Auf alle Fälle dran bleiben! Es lohnt sich!
Eine junge Journalistin findet alte Liebesbriefe im Archiv und setzt alles dran ihre Geschichte zu enthüllen.
Das Buch ist wunderschön geschrieben, auch wenn es eine Weile dauert bis man sich an die Zeitsprünge innerhalb der Geschichte gewöhnt hat. Auf alle Fälle dran bleiben! Es lohnt sich!

„Eine Handvoll Worte“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Erzählt wird zum einem die Geschichte von Ellie Haworth, einer Journalistin, die, bei ihrer Recherche für die Zeitung, auf einen Liebesbrief aus dem Jahre 1960 stößt und unbedingt mehr über den Verfasser und seine Geschichte erfahren möchte. Und andererseits wird in Rückblenden das Leben von Jennifer Stirling erzählt. An sie war der Erzählt wird zum einem die Geschichte von Ellie Haworth, einer Journalistin, die, bei ihrer Recherche für die Zeitung, auf einen Liebesbrief aus dem Jahre 1960 stößt und unbedingt mehr über den Verfasser und seine Geschichte erfahren möchte. Und andererseits wird in Rückblenden das Leben von Jennifer Stirling erzählt. An sie war der Liebesbrief einst adressiert.

Durch die Rückblenden und den Personenwechsel ist die Geschichte besonders spannend.

Ein großartiges Buch voller Emotionen und Liebe – gefühlvoll und romantisch geschrieben.

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Schöne Erzählweise, die zum Weiterlesen verleitet und durch Briefe eine fast vergessene Zeit vermittelt, in der Vernunft wichtiger war als das eigene Glück. Schöne Erzählweise, die zum Weiterlesen verleitet und durch Briefe eine fast vergessene Zeit vermittelt, in der Vernunft wichtiger war als das eigene Glück.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine romantische Geschichte auf zwei Zeitebenen romantisch und emotional erzählt! Eine romantische Geschichte auf zwei Zeitebenen romantisch und emotional erzählt!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein neuer gefühlvollen Roman von Jojo Noyes, der geschickt zwischen Vergangenheit und Gegenwart eine Brücke baut. Sehr emotional und spannungsgeladen geschrieben Ein neuer gefühlvollen Roman von Jojo Noyes, der geschickt zwischen Vergangenheit und Gegenwart eine Brücke baut. Sehr emotional und spannungsgeladen geschrieben

„Wundervoll gefühlvoll und poetisch“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Zwei Liebesgeschichten aus zwei Generationen. Die Eine voller Konventionen, aber sehr poetisch. Die Andere modern, aber sehr verwickelt. Ein wunderbarer Schmöker...kann aber leider "Ein ganzes halbes Jahr" nicht das Wasser reichen. Zwei Liebesgeschichten aus zwei Generationen. Die Eine voller Konventionen, aber sehr poetisch. Die Andere modern, aber sehr verwickelt. Ein wunderbarer Schmöker...kann aber leider "Ein ganzes halbes Jahr" nicht das Wasser reichen.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ich fand das Buch allgemein ein bisschen schwierig. Wenn man sich erst einmal hineingefunden hat, mag es gehen, aber auch die erwarteten großen Emotionen blieben für mich aus. Ich fand das Buch allgemein ein bisschen schwierig. Wenn man sich erst einmal hineingefunden hat, mag es gehen, aber auch die erwarteten großen Emotionen blieben für mich aus.

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Leider hatte ich nach "Ein ganzes, halbes Jahr" wohl zu hohe Erwartungen!
Die Charaktere sind zwar wieder super beschrieben, aber die Geschichte zieht sich leider zu sehr
Leider hatte ich nach "Ein ganzes, halbes Jahr" wohl zu hohe Erwartungen!
Die Charaktere sind zwar wieder super beschrieben, aber die Geschichte zieht sich leider zu sehr

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Solide Geschichte mit teils interessanten Charakteren. Gute Lektüre fur den Sommer. Solide Geschichte mit teils interessanten Charakteren. Gute Lektüre fur den Sommer.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

1960: Eine wohlhabende Frau führt ein sorgloses, aber unerfülltes Leben. 2003: Eine Journalistin liebt einen Mann, der bereits vergeben ist. Was verbindet diese Frauen? Lesen. 1960: Eine wohlhabende Frau führt ein sorgloses, aber unerfülltes Leben. 2003: Eine Journalistin liebt einen Mann, der bereits vergeben ist. Was verbindet diese Frauen? Lesen.

„Eine schöne Liebesgeschichte“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Jojo Moyes hat mit „Ein ganzes halbes Jahr“ ein absolut großartiges Buch geschrieben. Jetzt ist vor Kurzem „Eine Handvoll Worte“ erschienen und hat natürlich gleich ganz viele Käufer gefunden. Auch ich wollte nun unbedingt wissen, ob sie noch einmal so ein tolles Buch geschrieben hat.

Die Geschichte spielt wieder in England. Was
Jojo Moyes hat mit „Ein ganzes halbes Jahr“ ein absolut großartiges Buch geschrieben. Jetzt ist vor Kurzem „Eine Handvoll Worte“ erschienen und hat natürlich gleich ganz viele Käufer gefunden. Auch ich wollte nun unbedingt wissen, ob sie noch einmal so ein tolles Buch geschrieben hat.

Die Geschichte spielt wieder in England. Was allerdings dieses Mal anders ist, ist, dass die Handlung in unterschiedlichen Zeiten spielt und dies für den Leser am Anfang nicht immer einfach zu verstehen ist. Die Rahmenhandlung spielt in der Gegenwart. Ellie, eine Journalistin, ist unglücklich in einen verheirateten Mann verliebt. Bei einer Recherche im Archiv entdeckt sie einige Liebesbriefe von einem ihr am Anfang noch unbekannten Paar, die Anfang der sechziger Jahre geschrieben wurden. Da sie dringend eine gute Story braucht, versucht sie die Personen und die Hintergründe zu ermitteln. Dann wechselt das Buch in das Jahr 1960. Jennifer, eine junge Frau, wacht nach einem offensichtlich schweren Unfall wieder auf und kann sich nicht mehr an ihr vergangenes Leben erinnern. Offensichtlich ist sie seit 4 Jahren mit dem reichen und erfolgreichen Unternehmer Larry verheiratet, der Geschäfte in Belgisch-Kongo macht. Dann springt die Geschichte weiter in die Vergangenheit zurück. Jennifer lernt auf einer Party den Journalisten Anthony O’Hare kennen. Die Beiden verlieben sich ineinander. Aber was ist dann passiert? Wie kam es zu diesem Unfall? Warum will ihr niemand etwas darüber erzählen? Und was ist mit Anthony O’Hare passiert? Und so wechselt die Geschichte zwischen diesen drei Handlungssträngen hin und her, und langsam bekommt man einen Eindruck, was damals wirklich passiert ist. Die Autorin hat aber einige überraschende Wendungen in die Handlung eingebaut, so dass das Buch am Ende doch noch überraschen kann.

Und somit hat Jojo Moyes eine schöne Liebesgeschichte geschrieben, bei der mir der Vergleich zwischen den beiden Liebespaaren gut gefallen hat. Sie hat diese Unterschiede zwischen diesen Generationen sehr schön herausgestellt. In den sechziger war das Leben für die Frauen doch noch ganz anders reglementiert als heute. Jennifer lebt zwar in einer privilegierten Gesellschaftsschicht und hat finanziell keine Probleme, aber rein emotional war ihr Leben sicherlich sehr arm. Ellie hingegen ist selbstbestimmt und kann allein entscheiden, was sie aus ihrem Leben macht. Was mir an diesem Buch allerdings gefehlt hat, ist ein wirklich tiefes, berührendes Thema. Die Autorin hat zwar zwei Themen mit hineingenommen, diese aber leider nicht so vertieft, wie ich es mir gewünscht hätte. Und so ist damit ein gut lesbarer Liebesroman herausgekommen, aber mehr nicht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (74)
    eBook
    4,99
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (7)
    eBook
    9,99
  • 20422842
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (6)
    eBook
    4,99
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    9,99
  • 22727625
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (9)
    eBook
    8,99
  • 39300799
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (39)
    eBook
    12,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    9,99
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (34)
    eBook
    8,99
  • 41198576
    Cottage gesucht, Held gefunden
    von Susan Elizabeth Phillips
    (8)
    eBook
    8,99
  • 41198648
    Das geheime Leben der Violet Grant
    von Beatriz Williams
    (2)
    eBook
    8,99
  • 29282100
    Nur diese eine Nacht
    von Gayle Forman
    (1)
    eBook
    7,99
  • 40942598
    Ein Ja im Sommer
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
16
6
2
0
2

berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Dahlem am 22.01.2014

wieder ein tolles Buch der Autorin, durch die verschiendenen Zeiten anfangs verwirrend, entwickelt sich eine sehr berührende Geschichte. Schade, wenn das Buch dann doch irgendwann zu Ende ist und man grad so mittendrin im Gefühl steckt. Wunderbar geschrieben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Absolut lesenswert...
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 04.02.2014

Eine tolle Story, man hofft und leidet mit den Protagonisten, spannend trotz der Zeitsprünge, gut übersetzt. Am Ende wünscht man sich so geliebt zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nette Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2014

Von dem Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ war ich ja restlos begeistert. War sehr gespannt, auf das Neue Buch von dieser Autorin. Elli ist Journalistin und unglücklich verliebt. Ihr Liebster ist nämlich verheiratet. Bei der Durchforstung des Zeitungsarchivs fällt ihr ein Brief auf: Ein Unbekannter bittet eine Frau für... Von dem Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ war ich ja restlos begeistert. War sehr gespannt, auf das Neue Buch von dieser Autorin. Elli ist Journalistin und unglücklich verliebt. Ihr Liebster ist nämlich verheiratet. Bei der Durchforstung des Zeitungsarchivs fällt ihr ein Brief auf: Ein Unbekannter bittet eine Frau für ihn ihren Mann zu verlassen. Ellie lässt dieser Brief nicht mehr los. Sie stellt Nachforschungen an und findet Jennifer…. Ein kurzweiliger Roman für ein paar nette Lesestunden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gähn
von einer Kundin/einem Kunden aus Edewecht am 27.04.2014

Eine Handvoll Worte hat mich derart gelangweilt, das ich immer wieder von vorne anfangen musste, weil ich ein paar Seiten später nicht wusste, worüber geschrieben wurde. Normalerweise mag ich Geschichten, die in unterschiedlichen Zeiten stattfinden, sehr gerne. Die Umsetzung in diesem Werk finde ich extrem langweilig, der Schreibstil ist... Eine Handvoll Worte hat mich derart gelangweilt, das ich immer wieder von vorne anfangen musste, weil ich ein paar Seiten später nicht wusste, worüber geschrieben wurde. Normalerweise mag ich Geschichten, die in unterschiedlichen Zeiten stattfinden, sehr gerne. Die Umsetzung in diesem Werk finde ich extrem langweilig, der Schreibstil ist holperig und nicht flüssig. Es war wohl das letzte Buch, welches in von Jojo Moyes gelesen habe. So sehr mich" Ein ganzes halbes Jahr" begeistert hat, so sehr hat mich dieses Buch enttäsucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Top Autor, Top Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wöbbelin am 15.06.2014

Ich habe dieses Buch in 3 Tagen komplett gelesen, habe es förmlich in mir verschlungen. Es liest sich am Anfang etwas schwer, da es in verschiedenen Zeiten spielt. Aber wenn man dann die Geschichte dahinter sieht, dann wird man so neugierig und muss weiterlesen. Man kann dabei schmunzeln, lachen,... Ich habe dieses Buch in 3 Tagen komplett gelesen, habe es förmlich in mir verschlungen. Es liest sich am Anfang etwas schwer, da es in verschiedenen Zeiten spielt. Aber wenn man dann die Geschichte dahinter sieht, dann wird man so neugierig und muss weiterlesen. Man kann dabei schmunzeln, lachen, trauern und los weinen. Echt ein sehr gelungenes Buch!!! Seitdem lese ich alle Bücher von Jojo Moyes und stelle fest, das alle so schön sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und herzergreifend von Anfang bis Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Warendorf am 06.05.2014

Ich habe den Roman "Ein ganzes halbes Jahr" auch gelesen und war von der Art des Buches sehr berührt. Der Klappentext von "Eine handvoll Worte" hat mich total angesprochen. Ich konnte mich in die Hauptperson hineinfühlen und musste dieses Buch immer weiterlesen. Innerhalb einer Woche war es leider schon... Ich habe den Roman "Ein ganzes halbes Jahr" auch gelesen und war von der Art des Buches sehr berührt. Der Klappentext von "Eine handvoll Worte" hat mich total angesprochen. Ich konnte mich in die Hauptperson hineinfühlen und musste dieses Buch immer weiterlesen. Innerhalb einer Woche war es leider schon zuende. Was mir bei Büchern die ich lese immer auffällt ist, dass ich ziemlich schnell am Anfang eines Buches weiß was passiert. Das finde ich sehr schade und dadurch werden die Büche für mich schnell langweilig. Doch bei diesem Buch wurden meine Vermutungen immer wieder durcheinander geworfen und getoppt! Ich empfehle dieses Buch allen, die gerne Liebesgeschichten lesen die anders als alle anderen sind!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum träumen
von einer Kundin/einem Kunden am 25.04.2014

Dieses Buch erinnert mich an eine Zeit, in der ich selbst noch sehr gerne Briefe geschrieben habe. Wunderbares Buch und bis zum Schluss spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anspruchsvolle Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzgitter am 08.04.2014

Ein wunderbares, spannendes Buch, bei dem Gänsehaut, Lachen und Tränen hervorgerufen werden. Es ist anspruchsvoll geschrieben und verbindet die 60er Jahre mit der Gegenwart. Und beim Ende war ich froh, ein Taschentuch in der Nähe gehabt zu haben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super klasse!
von Brunhildi aus Nübel am 19.03.2014

Das Buch finde ich echt super, obwohl ich sonst eher der Krimileser bin. Die Geschichte ist schon ein wenig angelegt an den Film "Ziemlich beste Freunde", was mich aber nicht weiter stört. Ich habe innerhalb der ersten beiden Tage 90 Seiten verschlungen und kann gar nicht aufhören zu lesen.... Das Buch finde ich echt super, obwohl ich sonst eher der Krimileser bin. Die Geschichte ist schon ein wenig angelegt an den Film "Ziemlich beste Freunde", was mich aber nicht weiter stört. Ich habe innerhalb der ersten beiden Tage 90 Seiten verschlungen und kann gar nicht aufhören zu lesen. Ich bin sehr zufrieden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbare Schreibweise eines sensiblen Themas
von Katharina1983 aus Steiermark am 16.03.2014

Sehr einnehmend, wie Jojo Moyes dieses Thema behandelt, spannend, liebevoll und voller Hoffnung - obwohl ich keine Liebesromanleserin bin, hat es mich nicht mehr losgelassen und oft zum schmunzeln gebracht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ans Herz gehendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.03.2014

Am Anfang muss man sich erst zurechtfinden, aber sobald man den Durchblick hat geht dieses fabelhafte Buch ans Herz. Es ist wirklich weiter zu empfehlen, man möchte am Schluss noch unbedingt weiterlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 06.03.2014

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Mich hat beeindruckt, dass eine Liebe über so viele Jahre, trotz langer Trennung, noch immer im Herzen wohnt. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 18.02.2014

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, da es mich aus meinen stressigen Alltag herausgeholt hat. Ich persönlich musste mich noch nie mit so einer oder ähnlichen Situation auseinander setzen, sodass es mich während und auch im Nachhinein zum Nachdenken angeeregt hat. Der Schreibstil ermöglicht es mir, mich in... Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, da es mich aus meinen stressigen Alltag herausgeholt hat. Ich persönlich musste mich noch nie mit so einer oder ähnlichen Situation auseinander setzen, sodass es mich während und auch im Nachhinein zum Nachdenken angeeregt hat. Der Schreibstil ermöglicht es mir, mich in diese Welt entführen zu lassen, sodass es mich auch einige Taschentücher gekostet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gefühlvoll
von AMCL aus Wien am 17.02.2014

Eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich eine schlaflose Nacht gekostet hat. Sehr berührend und wunderschön, durch die verschiedenen Zeitebenen spannend bis zum Schluß. Der Wunsch auch so geliebt zu werden bzw auch einmal im Leben einen solchen ehrlichen Liebesbrief zu bekommen wird beim Lesen der Schicksale und Liebeswirren... Eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich eine schlaflose Nacht gekostet hat. Sehr berührend und wunderschön, durch die verschiedenen Zeitebenen spannend bis zum Schluß. Der Wunsch auch so geliebt zu werden bzw auch einmal im Leben einen solchen ehrlichen Liebesbrief zu bekommen wird beim Lesen der Schicksale und Liebeswirren von Antony und Jennifer- in den 60er Jahren- wach. Die heutige Liebesgeschichte von Ellie ist auch sehr glaubhaft und schön geschrieben. Das Buch lebt nicht durch die verschiedenen Zeitebenen sondern auch durch die Blickwinkel der anderen Protagonisten. Unbedingt lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vollendet gut
von Fantasy_Brit am 12.01.2014

Das Buch reiß mit, bewegt und ist einfach gut. Die Bearbeitung des Themas ist gelungen. Eine klare Leseempfehlung. Man sollte ein Taschentuch bereithalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traurig und schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Rödinghausen am 14.12.2015

Inhaltlich sehr schön, wenn auch traurig. Die verschiedenen Personen und Zeiten muss man erst mal sortiert haben. Zwischendurch sehr unübersichtlich. Vor allem wenn man das Buch mit Unterbrechungen liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gefühlvolles Buch
von Erika aus Wien am 24.06.2014

Jojo Moyes beschreibt in diesem Buch eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende. Anfangs ist es etwas schwer zu lesen, da immer wieder zwischen den Zeiten hin und her gesprungen wird, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, fiebert und... Jojo Moyes beschreibt in diesem Buch eine dramatische und romantische Geschichte von verschollenen Briefen, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende. Anfangs ist es etwas schwer zu lesen, da immer wieder zwischen den Zeiten hin und her gesprungen wird, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, fiebert und leidet man mit B., Jennifer und Ellis bis zur letzten Seite. Das ist kein Buch für - nur so zwischendurch - zu lesen. 4-Sterne deshalb, da ich von "Ein ganzes halbes Jahr" mehr begeistert war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traurig schön!
von Beate aus Berlin am 27.03.2014

Ich gebe zu: Der Satzbau hat mich hier und da gebissen, weshalb ich einen Stern abziehe. Ich bin überzeugt, es ginge flüssiger, ohne Stolpersteine! Aber: inhaltlich ein schön durchdachtes Werk! Natürlich muss sich der Leser die damalige Zeit vergegenwärtigen, andernfalls gibt es zu viele Fragen. Mit einem respektvollen und... Ich gebe zu: Der Satzbau hat mich hier und da gebissen, weshalb ich einen Stern abziehe. Ich bin überzeugt, es ginge flüssiger, ohne Stolpersteine! Aber: inhaltlich ein schön durchdachtes Werk! Natürlich muss sich der Leser die damalige Zeit vergegenwärtigen, andernfalls gibt es zu viele Fragen. Mit einem respektvollen und schwelgendem Gefühl habe ich das Buch zu Ende gelesen und finde: es hat sich gelohnt! Danke!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ganz schön
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2014

schönes Buch, berührend gut und prima geschrieben, macht spass zu lesen, empfehle ich weiter. Es wird manchmal auch traurig, also ein taschentuch sollte man da haben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Abbach am 14.03.2014

Das Buch hat mir gut gefallen, ob wohl ich eher der Krimileser bin. Die Geschichte hat mich berührt, aber nicht ganz gefangen genommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eine Handvoll Worte

Eine Handvoll Worte

von Jojo Moyes

(26)
eBook
12,99
+
=
Weit weg und ganz nah

Weit weg und ganz nah

von Jojo Moyes

(39)
eBook
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen