Thalia.de

Eine Kiste explodierender Mangos

Roman. Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Belletristik 2009 und dem Commonwealth Writers' Prize, Best First Book .

(2)
Über Männer, Macht und Militär - anarchisch, komisch, bitterböse


Was führte zum mysteriösen Flugzeugabsturz im August 1988, bei dem der pakistanische Militärdiktator Zia ul-Haq, mehrere seiner Generäle und der US-Botschafter ums Leben kamen? Aus dieser bis heute offenen Frage der Geschichte entwickelt Mohammed Hanif eine ebenso geistreiche wie großartig erzählte Satire, in der diverse Mordkomplotte – inklusive einer boshaften »Mango- Theorie« – bis zur letzten spannungsreichen Seite um ihr Angriffsziel ringen.



Portrait
Mohammed Hanif, geb. 1965 in Okara/Pakistan, war Pilot der pakistanischen Luftwaffe, bevor er eine Karriere als Journalist einschlug. Ende der neunziger Jahre übersiedelte er mit seiner Familie nach London. Er schrieb Theaterstücke, Drehbücher, absolvierte das renommierte Creative Writing Programme der University of East Anglia. Im Herbst 2008 kehrte er nach Pakistan zurück und arbeitet dort als Korrespondent des Radiosenders BBC. Er lebt in Karachi.
Ursula Gräfe, geboren 1956 in Frankfurt am Main, studierte Japanologie und Anglistik und arbeitet seit 1988 als Literaturübersetzerin. Sie hat u.a. Werke von R.K. Narayan, Haruki Murakami, Yasushi Inoue und Kenzaburo Oe ins Deutsche übertragen, ist Autorin einer Buddha-Biographie und Herausgeberin mehrerer Anthologien. Jedes Jahr verbringt sie einige Zeit in Asien, vor allem in Indien. Ursula Gräfe lebt in Frankfurt am Main.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 08.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74122-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 185/118/30 mm
Gewicht 349
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16421878
    Eine Kiste explodierender Mangos
    von Mohammed Hanif
    (3)
    Buch
    22,80
  • 30570762
    1Q84 (Buch 1, 2)
    von Haruki Murakami
    (9)
    Buch
    14,99
  • 15234004
    Die letzte Fahrt des Tramp Steamer
    von Álvaro Mutis
    Buch
    7,90
  • 14253598
    Das rote Kornfeld
    von Mo Yan
    (1)
    Buch
    12,95
  • 25852286
    Ficken und Sterben
    von Jon Öysten Flink
    (1)
    Buch
    12,95
  • 18772563
    Shanghai Traum
    von Shen Jinping
    Buch
    17,40
  • 32174010
    Der Große Fall
    von Peter Handke
    Buch
    18,00
  • 33790500
    Azazel
    von Youssef Ziedan
    (1)
    Buch
    11,99
  • 18367127
    Das Mädchen mit dem gelben Schirm
    von Uday Prakash
    Buch
    14,80
  • 41025314
    Löwen wecken
    von Ayelet Gundar-Goshen
    Buch
    22,90
  • 26019409
    Roman unserer Kindheit
    von Georg Klein
    (1)
    Buch
    9,99
  • 11009370
    Das Mensch
    von Gabriele Kögl
    Buch
    16,00
  • 14573674
    Die Romantischen
    von Pankaj Mishra
    Buch
    4,99
  • 30571460
    Die Wildgans
    von Ogai Mori
    (2)
    Buch
    17,95
  • 28846135
    Accabadora
    von Michela Murgia
    (3)
    Buch
    8,90
  • 44066643
    Die Hälfte der Sonne
    von Chimamanda Ngozi Adichie
    Buch
    12,99
  • 1538774
    Die Godin / Inspektor Kajetan Bd.3
    von Robert Hültner
    (1)
    Buch
    9,99
  • 26146256
    Liebe und Sinnlichkeit
    von Jun'ichiro Tanizaki
    (1)
    Buch
    14,95
  • 37420974
    Der Mond flieht
    von Rax Rinnekangas
    (2)
    Buch
    16,99
  • 4579474
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    (11)
    Buch
    7,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine temporeiche und hochexplosive politische Satire“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Mohammed Hanif ist mit ‘Eine Kiste explodierender Mangos’ eine bitterböse Satire über den mysteriösen Tod des Diktators Zia-ul-Haq 1988 in Pakistan gelungen.
Hanifs Roman bietet einen aufschlussreichen Blick auf Pakistan im Besonderen und den Wahnsinn von Militärdiktaturen im Allgemeinen.
Die Geschichte ist mit so herrlich groteskem
Mohammed Hanif ist mit ‘Eine Kiste explodierender Mangos’ eine bitterböse Satire über den mysteriösen Tod des Diktators Zia-ul-Haq 1988 in Pakistan gelungen.
Hanifs Roman bietet einen aufschlussreichen Blick auf Pakistan im Besonderen und den Wahnsinn von Militärdiktaturen im Allgemeinen.
Die Geschichte ist mit so herrlich groteskem Humor erzählt, dass ich bei der Lektüre des öfteren laut herauslachen musste. Ein absolut gelungenes Buch !

„Debüt gelungen“

Ines Riedel, Thalia-Buchhandlung Plauen

Mohammed Hanif - pakistanischer Journalist - erreicht mit seinem Debüt-Roman gleich eine Nominierung zum "Man Brooker Prize" - einer der wichtigsten Buchpreise der englischen Literaturwelt. Es ist ein Roman über Diktatur, Geheimdienste und Militärs in dem er eine satirisch kluge Geschichte um den Flugzeugabsturz von 1988 strickt, bei Mohammed Hanif - pakistanischer Journalist - erreicht mit seinem Debüt-Roman gleich eine Nominierung zum "Man Brooker Prize" - einer der wichtigsten Buchpreise der englischen Literaturwelt. Es ist ein Roman über Diktatur, Geheimdienste und Militärs in dem er eine satirisch kluge Geschichte um den Flugzeugabsturz von 1988 strickt, bei dem der pakistanische Diktator Zia und ein US-Botschafter ums Leben kamen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Wer wars?
von Vera Politynski aus Augsburg am 16.03.2011

In diesem Roman spürt man richtig, wie eine Kiste explodierender Mangos einen um den Kopf gewirbelt wird. Schon lange habe ich nicht mehr einen so vielschichtigen Roman mit leisen und auch lauteren Tönen gelesen. Einfach nur eine Freude zum erleben und schmecken!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absolutes Must
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Aufmerksam wurde ich durch die Laudatio, die bei der Verleihung der Corine gehalten wurde und war dann neugierig genug, das Buch zu bestellen. Oft bin ich beruflich in Pakistan gewesen und habe das Land, die liebenswerten, intelligenten und auch fröhlichen Menschen dort kennengelernt. Das Buch ist zwar ein Roman,... Aufmerksam wurde ich durch die Laudatio, die bei der Verleihung der Corine gehalten wurde und war dann neugierig genug, das Buch zu bestellen. Oft bin ich beruflich in Pakistan gewesen und habe das Land, die liebenswerten, intelligenten und auch fröhlichen Menschen dort kennengelernt. Das Buch ist zwar ein Roman, der aber sehr viele Körnchen Wahrheit in sich birgt. Es ist amüsant zu lesen und der Charakter der Pakistani kommt sehr gut zum Vorschein. Trauriges, Schauriges und auch Lustiges sind in diesem Buch vereint. Tatsache ist, der grösste Teil dieses Volkes ist toll, wird aber von den Politikern und dem Gezerre der Grossmächte vernichtet. Eigentlich schade. Uebrigens, sogar mein Papagei, der grosse Alexandersittich, den ich von einem Markt in Karachi mitbrachte, ist im Charakter ein sehr typischer Verteter der Pakistani, witzig, clever und mit viel Charme.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie es wirklich war...
von Xirxe aus Hannover am 30.08.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Im August 1988 explodierte kurz nach dem Start das Flugzeug des pakistanischen Militärdiktators Zia ul-Haq, wobei er sowie einige seiner Generäle und der amerikanische Botschafter ums Leben kamen. Bis heute sind die Ursachen, die zu diesem Unglück führten, nicht bekannt. In dem Buch mit diesem ungewöhnlichen Titel stellt der... Im August 1988 explodierte kurz nach dem Start das Flugzeug des pakistanischen Militärdiktators Zia ul-Haq, wobei er sowie einige seiner Generäle und der amerikanische Botschafter ums Leben kamen. Bis heute sind die Ursachen, die zu diesem Unglück führten, nicht bekannt. In dem Buch mit diesem ungewöhnlichen Titel stellt der Autor Mohammed Hanif seine eigene Sicht der Dinge dar - und das in einer eher ungewöhnlichen Form. Stets kapitelweise wechselnd erfolgt ein Bericht der Hauptfigur, des jungen Luftwaffenkadetten Ali Shigri und (zumeist) ein zeitgleicher Abschnitt aus dem Leben Zia al-Haqs. Während Shigri einen zu Beginn mysteriösen Plan zu verfolgen scheint, der ihn in eine ausgesprochen schwierige Situation bringt, fühlt sich der Diktator von allen Seiten bedroht - nicht immer zu Recht. Auch die Sichtweisen anderer Personen spielen in den Kapiteln eine Rolle, denn irgendwie haben diese alle ihren Anteil an dem zu Beginn genannten Unglück. Was sich nun vielleicht eher wie eine kriminalistische Aufklärungsgeschichte anhören mag, ist jedoch eine herrliche Satire auf die Situation in den Herrschaftsverhältnissen dieser Militärdiktatur. Zia ul-Haq wird als ein sehr gläubiger Moslem dargestellt, überaus eitel und voller Paranoia vor möglichen Attentätern. Selbst der Generalsekretär der Straßenfegergewerkschaft sitzt deswegen im Kerker. Doch die Ängste des Diktators entbehren nicht ganz jeglicher Grundlage: Seine Führungsriegen sind ausschließlich auf ihren eigenen Vorteil bedacht und jeder katzbuckelt und intrigiert so gut und viel wie möglich. Shigris Kapitel dagegen beschreiben die Wilkür und Gewalt, der im Prinzip jeder (nicht nur Soldat) ausgesetzt sind. Doch sein Tonfall ist dabei so wunderbar trocken, dass ich beispielsweise selbst bei der Beschreibung der unschönen Unterbringung in der Folterkammer lachen musste (schon mal was von 'Do-it-yourself-Folter' gehört?). Ein witziges Buch mit einem ernsten Hintergrund, das nicht immer ganz einfach zu lesen ist, da die häufigen Zeitsprünge gelegentlich irritierend wirken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scharfe pakistanische Mangos
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hintergrund dieses Romans ist der 1988 passierte Flugzeugabsturz des pakistanischen Präsidenten. Mit an Bord waren damals auch seine treuesten Verbündeten, Generäle und der amerikanische Botschafter. Gegenwartspolitik, Macht und Militär gehören ebenso zum historischen Detail. Bis heute ist dieser Vorfall des mysteriösen Absturzes nicht geklärt. Hanif entwickelt daraus einen Roman, der... Hintergrund dieses Romans ist der 1988 passierte Flugzeugabsturz des pakistanischen Präsidenten. Mit an Bord waren damals auch seine treuesten Verbündeten, Generäle und der amerikanische Botschafter. Gegenwartspolitik, Macht und Militär gehören ebenso zum historischen Detail. Bis heute ist dieser Vorfall des mysteriösen Absturzes nicht geklärt. Hanif entwickelt daraus einen Roman, der gezeichnet ist von schwarzem Humor, gesellschaftskritisch und gespickt ist mit Schlüssen, wer hier wohl die Verursacher dieser Explosion waren. Alle Protagonisten kommen hierbei in Frage, diese Tat begangen zu haben: der Erzähler Shigri Ali, der seinen Vater rächen will, sein Freund Obaid, der mit Rilke-Zitaten seine Welt zu erklären versucht und urplötzlich verschwindet, aber auch der ehemalige Vietnamkämpfer Bannon, der sein Trauma mit Marihuana zu beseitigen versucht. Dazu kommen noch eine Menge möglicher Verdächtiger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eine Kiste explodierender Mangos

Eine Kiste explodierender Mangos

von Mohammed Hanif

(2)
Buch
9,99
+
=
Die Nächte des grossen Jägers

Die Nächte des grossen Jägers

von Ahmadou Kourouma

Buch
11,90
+
=

für

21,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen