Thalia.de

Eine Tochter in Berlin

Roman

Eine Familie versucht im Krieg ihr Leben und ihre Liebe zu erhalten.
Frühling 1941: Oscar Verschuur, niederländischer Diplomat in Bern, erhält die geheime Information über Hitlers geplanten Überfall auf Russland. Die Nachricht stammt aus verlässlicher Quelle, seine Tochter Emma ist mit einem Deutschen verheiratet, der im Außenministerium arbeitet. Oscar weiß, dass er diese Nachricht weitergeben und die Alliierten warnen muss, aber er weiß auch, dass sein geheimes Treffen mit Emma beobachtet wurde. Wenn er die Information weitergibt, ist Emma in Gefahr.
Portrait

Otto de Kat, 1946 geboren, studierte u. a. niederländische Literatur an der Universität Leiden. Er war Kritiker und Herausgeber und ist seit zehn Jahren Schriftsteller. Sein Roman "Sehnsucht nach Kapstadt" war 2005 für den größten belgischen Literaturpreis für Niederländisch schreibende Autoren, De Gouden Uil, nominiert und wurde mit dem niederländischen Halewijn-Literaturpreis ausgezeichnet. Bisher erschienen in deutscher Übersetzung: "Mann in der Ferne" (2003), "Sehnsucht nach Kapstadt" (2006), "Julia" (2010). Seine Romane erscheinen mit großem Erfolg auch in England, Frankreich und Italien.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 12.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74812-9
Verlag btb
Maße (L/B/H) 185/118/22 mm
Gewicht 214
Verkaufsrang 101.785
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25997030
    Eine englische Art von Glück
    von Andrea Levy
    Buch
    9,95
  • 42419596
    Die längste Nacht
    von Otto de Kat
    Buch
    19,95
  • 35298505
    Eine Tochter in Berlin
    von Otto de Kat
    (7)
    Buch
    19,95
  • 45030454
    Die zehntausend Dinge
    von Maria Dermoût
    Buch
    22,00
  • 2985600
    Das Attentat
    von Harry Mulisch
    (2)
    Buch
    8,99
  • 37821706
    Die Betäubung
    von Anna Enquist
    Buch
    9,99
  • 40890994
    Apfelblütenzauber
    von Gabriella Engelmann
    (38)
    Buch
    9,99
  • 42473182
    Der Einfall des Lebens
    von Dieter Thomä
    Buch
    24,90
  • 39179690
    Tanz auf Glas
    von Ka Hancock
    (14)
    Buch
    9,99
  • 45298980
    Geronimo
    von Leon de Winter
    (4)
    Buch
    24,00
  • 45298979
    Du sagst es
    von Connie Palmen
    (2)
    Buch
    22,00
  • 45332127
    Muttermale
    von Arnon Grünberg
    Buch
    24,00
  • 45165198
    Schlaflose Nacht
    von Margriet de Moor
    (2)
    Buch
    16,00
  • 44355979
    Ein Brautkleid aus Warschau
    von Lot Vekemans
    Buch
    19,90
  • 45537464
    Erst grau dann weiß dann blau
    von Margriet de Moor
    Buch
    9,00
  • 45165487
    Magdalena
    von Maarten 't Hart
    Buch
    10,00
  • 41990931
    Winter und Schokolade
    von Kate Defrise
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45332321
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    Buch
    9,99
  • 37439525
    Logbuch eines unbarmherzigen Jahres
    von Connie Palmen
    Buch
    10,90
  • 39327107
    Das Büro 01
    von J. J. Voskuil
    Buch
    29,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Was tun?“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Oscar Verschuur und seine Familie leben in den 40er Jahren verstreut in Europa. Seine Frau Kate arbeitet in London in einem Krankenhaus, er selber für die nierderländische Regierung in der Schweiz. Seine Tochter Emma ist in Berlin mit einem Deutschen verheitet. Carl Bielenberg, ein Kollege von Adam von Trott, besitzt brisante Informationen. Oscar Verschuur und seine Familie leben in den 40er Jahren verstreut in Europa. Seine Frau Kate arbeitet in London in einem Krankenhaus, er selber für die nierderländische Regierung in der Schweiz. Seine Tochter Emma ist in Berlin mit einem Deutschen verheitet. Carl Bielenberg, ein Kollege von Adam von Trott, besitzt brisante Informationen. Diese gelangen zu Oscar und stellen ihn vor die Frage weitergeben,und in Kauf nehmen, dass die Quelle auffliegt? Mit allen Konsequenzen?
In einem sehr ruhigen Ton, der viel Platz für innere Bilder lässt, erzählt Otto de Kat von Oscar Verschuur und Europa im Krieg kurz dem Unternehmen Barbarossa. Absolut lesenwert.

„Eine schwere Entscheidung...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Otto de Kat bringt seinen Protagonisten Oscar Verschuur in seinem Roman "Eine Tochter in Berlin" in eine mehr als verzwickte Lage.
Der Autor beschreibt eine fast undenkbare Situation: seine Figur hat die Wahl, seine geliebte Tochter zu schützen oder aber deren Leben zu Gunsten unzähliger Menschen zu opfern.
De Kat schreibt ohne unnötig
Otto de Kat bringt seinen Protagonisten Oscar Verschuur in seinem Roman "Eine Tochter in Berlin" in eine mehr als verzwickte Lage.
Der Autor beschreibt eine fast undenkbare Situation: seine Figur hat die Wahl, seine geliebte Tochter zu schützen oder aber deren Leben zu Gunsten unzähliger Menschen zu opfern.
De Kat schreibt ohne unnötig zu dramatisieren - und dennoch stellt man sich beim Lesen unweigerlich die Frage: was würde ich tun?
Sehr lesenswert!

„Ein Vater in der Zwickmühle“

Elisabeth Kothenschulte, Thalia-Buchhandlung Hamm

»Unternehmen Barbarossa, Papa, 22. Juni, sie überfallen Russland, Carl hat den Befehl gesehen!«

Frühling im Jahr 1941: Oscar Verschuur, niederländischer Diplomat in Bern trifft sich mit seiner Tochter Emma,die mit einem deutschen Diplomaten verheiratet ist.Sie erzählt ihm von Hitlers Befehl.

Oscar weiß,gibt er es weiter,wird es
»Unternehmen Barbarossa, Papa, 22. Juni, sie überfallen Russland, Carl hat den Befehl gesehen!«

Frühling im Jahr 1941: Oscar Verschuur, niederländischer Diplomat in Bern trifft sich mit seiner Tochter Emma,die mit einem deutschen Diplomaten verheiratet ist.Sie erzählt ihm von Hitlers Befehl.

Oscar weiß,gibt er es weiter,wird es zu seiner Tochter zurück verfolgt und sie gerät in Gefahr.

Was geht jetzt vor?Das Leben von Millionen von Menschen oder das Leben seiner Tochter?

Spannend erzählt.Ein Stück Geschichte.

„Unternehmen Barbarossa “

Astrid Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Passau

Oscar Verschuur, niederländischer Diplomat im friedlich verschneiten Bern kennt das genaue Datum. Seine Tochter Emma, deren Mann im Auswärtigen Amt arbeitet, hat es ihm am Telefon zugeflüstert und die Gestapo hat mitgehört.
Oscar hat genug Beziehungen, um rechtzeitig vor dem geplanten Überfall auf Russland zu warnen, doch als Diplomat
Oscar Verschuur, niederländischer Diplomat im friedlich verschneiten Bern kennt das genaue Datum. Seine Tochter Emma, deren Mann im Auswärtigen Amt arbeitet, hat es ihm am Telefon zugeflüstert und die Gestapo hat mitgehört.
Oscar hat genug Beziehungen, um rechtzeitig vor dem geplanten Überfall auf Russland zu warnen, doch als Diplomat weiß er auch, dass Informationen immer bis zur Quelle zurückverfolgt werden. Mit der Weitergabe der Information gefährdet er seine Tochter, mit seinem Schweigen die ahnungslose russische Bevölkerung.

Oscars Frau Kate lebt in London, seine Tochter Emma in Berlin. Doch nicht nur der Krieg verhindert die offene Kommunikation mit ihnen - für Oscar ist das gezielte Verschweigen zur zweiten Natur geworden und es hat ihn von den Menschen, die er liebt, entfremdet. Oscar weiß, dass er dieses Mal nicht schweigen darf, doch während der 22. Juni unaufhaltsam näher rückt, schwebt Oscar immer noch irgendwo zwischen Selbstlüge, Notlüge und Angst.

„Eine schwere Entscheidung“

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Es gibt Momente im Leben in denen man ratlos ist. Oscar Verschuur ist 1939 in Bern als Diplomat für die niederländische Exilregierung. Er befindet sich in einem moralischen Dilemma. Seine Tochter, die mit einem deutschen Diplomaten verheiratet ist, hat von den Angriffsplänen zum Unternehmen Barbarossa erfahren. Sie lässt ihrem Vater Es gibt Momente im Leben in denen man ratlos ist. Oscar Verschuur ist 1939 in Bern als Diplomat für die niederländische Exilregierung. Er befindet sich in einem moralischen Dilemma. Seine Tochter, die mit einem deutschen Diplomaten verheiratet ist, hat von den Angriffsplänen zum Unternehmen Barbarossa erfahren. Sie lässt ihrem Vater eine Warnung zukommen. Er kann diese Informationen an die britische Regierung weiterleiten, dann gefährdet er aber das Leben seine Tochter.
Otto de Kat geht mit diesem Roman einer alten philosophischen Frage nach: Das Leben vieler Unbekannter gegen das Leben der heißgeliebten Tochter. Ich glaube keiner von uns wollte in der Haut von Oscar Verschuur stecken. Otto de Kat verzichtet in diesem Buch auf überbordende Dramatik und gibt dem Roman vielleicht gerade dadurch seine Wirkung.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Keine leichte Kost! Der Leser spürt die düstere Atmosphäre des drohenden Krieges mit all seiner Brutalität und Sinnlosigkeit. Diese Vater-Tochter-Beziehung geht unter die Haut. Keine leichte Kost! Der Leser spürt die düstere Atmosphäre des drohenden Krieges mit all seiner Brutalität und Sinnlosigkeit. Diese Vater-Tochter-Beziehung geht unter die Haut.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42419596
    Die längste Nacht
    von Otto de Kat
    Buch
    19,95
  • 28946078
    Kennedy-Syndrom
    von Uwe Klausner
    (2)
    Buch
    11,90
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (34)
    Buch
    9,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (7)
    Buch
    11,00
  • 40986486
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (12)
    Buch
    9,99
  • 41016214
    Endstation Reichskanzlei
    von Bernward Schneider
    Buch
    11,99
  • 41008150
    Die Amerikanerin in Hitlers Badewanne
    von Lee Miller
    Buch
    28,00
  • 31933112
    Wer wir sind
    von Sabine Friedrich
    (6)
    Buch
    29,90
  • 44198099
    Die Liebesgeschichtenerzählerin
    von Friedrich Christian Delius
    Buch
    18,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Eine Tochter in Berlin

Eine Tochter in Berlin

von Otto de Kat

Buch
8,99
+
=
Die Rundholz

Die Rundholz

von Heinz-Jörg Eckhold

Buch
19,98
+
=

für

28,97

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen