Thalia.de

Eine Woche voller Montage

(10)
Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance.
Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?
Portrait
Jessica Brody, geboren 1980, schrieb mit sieben Jahren ihr erstes Buch, aber erst nach dem Studium am Smith College und ihrer Tätigkeit bei den MGM Studios, entschied sie sich 2005 selbstständig zu arbeiten. Neben ihrem Dasein als Filmproduzentin schreibt sie Romane für Erwachsene und Jugendliche. Treuetest ist ihr Debütroman, ein zweiter ist in Vorbereitung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 25.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7348-5022-6
Verlag Magellan GmbH
Maße (L/B/H) 220/160/47 mm
Gewicht 789
Verkaufsrang 36.963
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45243649
    Für dich soll's tausend Tode regnen
    von Anna Pfeffer
    (12)
    Buch
    14,99
  • 45030537
    Finding Cinderella
    von Colleen Hoover
    (1)
    Buch
    7,95
  • 45243517
    Kiss me in New York
    von Catherine Rider
    (1)
    Buch
    12,99
  • 45268922
    Wir beide wussten, es war was passiert
    von Steven Herrick
    (1)
    Buch
    14,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 45288565
    Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
    von Sarvenaz Tash
    (13)
    Buch
    16,95
  • 46481966
    Zimt und zurück
    von Dagmar Bach
    Buch
    16,99
  • 45165342
    To all the boys I've loved before
    von Jenny Han
    (24)
    Buch
    16,00
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    16,99
  • 45244360
    Wintersternschnuppen
    von Kim Culbertson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217083
    Der Schlüssel aus Bronze / Magisterium Bd. 3
    von Cassandra Clare
    (23)
    Buch
    17,00
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (53)
    Buch
    12,95
  • 46094188
    Solo für / Girl Online Bd.3
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45310548
    Himmelstiefe / Zauber der Elemente Bd. 1
    von Daphne Unruh
    (7)
    Buch
    9,95
  • 44911700
    Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
    von Amelie Murmann
    (4)
    Buch
    12,99
  • 44253414
    You and Me and Him
    von Kris Dinnison
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45258904
    Ich gebe dir die Sonne
    von Jandy Nelson
    (1)
    Buch
    17,99
  • 44290832
    Das Schwert des Sommers / Magnus Chase Bd. 1
    von Rick Riordan
    (16)
    Buch
    19,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (55)
    Buch
    19,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„7 Montage-7Chancen“

Anke Tielo, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Ein Muss für jedes Teenager Bücherregal! Auf eine sehr humorvoller und herzliche Art lernt Ellie sich selbst besser kennen und dass man sich niemals für einen Jungen verbiegen sollte. Vor allem wenn da jemand ist, der einen liebt genauso wie man ist! Ein Muss für jedes Teenager Bücherregal! Auf eine sehr humorvoller und herzliche Art lernt Ellie sich selbst besser kennen und dass man sich niemals für einen Jungen verbiegen sollte. Vor allem wenn da jemand ist, der einen liebt genauso wie man ist!

„...und täglich grüßt das Murmeltier“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ellie erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens: alles geht schief- ihre Rede zur Wahl der Schulsprecherin, der Fototermin und dann macht auch noch ihre große Liebe und der süßeste Junge der Schule mit ihr Schluss... was hat sie nur falsch gemacht? Könnte sie diesen Tag doch nur nochmal erleben....
und am nächsten tag wacht sie auf und
Ellie erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens: alles geht schief- ihre Rede zur Wahl der Schulsprecherin, der Fototermin und dann macht auch noch ihre große Liebe und der süßeste Junge der Schule mit ihr Schluss... was hat sie nur falsch gemacht? Könnte sie diesen Tag doch nur nochmal erleben....
und am nächsten tag wacht sie auf und es ist wieder Montag. Natürlich versucht sie jetzt alles besser zu machen..
Eine lustige, berührende Geschichte darüber, was im Leben wichtig ist und sich nicht für andere zu verstellen. Ein absolutes Muss!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
0

humorvoll, frisch, erstklassig
von Favola am 08.11.2016

Ich habe "Eine Woche voller Montage geliebt" - und das, obwohl ich ab Seite 17 wusste, wie es wohl ausgehen würde. Tja, gegen einige Klischees ist auch Jessica Brody nicht gefeit, doch nutzt sie diese mit einem derartigen Charme, dass man sich sogar darauf freut. Den Film "Und täglich grüsst... Ich habe "Eine Woche voller Montage geliebt" - und das, obwohl ich ab Seite 17 wusste, wie es wohl ausgehen würde. Tja, gegen einige Klischees ist auch Jessica Brody nicht gefeit, doch nutzt sie diese mit einem derartigen Charme, dass man sich sogar darauf freut. Den Film "Und täglich grüsst das Murmeltier", in dem Bill Murray immer und immer wieder den gleichen Montag erlebt, kennen wohl die meisten. Und so ergeht es nun Ellisons Sparks in "Eine Woche voller Montage". Ihr Freund ist der Mädchenschwarm schlechthin, denn er ist der Schulrockstar, den alle anhimmeln. Doch am Sonntagabend hatten Ellie und Tristan ihren ersten grossen Streit und so möchte die Protagonistin am nächsten Tag ihre Beziehung wieder kitten. Doch es wird ein Montag wie er im Buche steht, alles geht schief und er endet in Ellisons persönlicher Katastrophe. Was könnte noch schlimmer sein? Genau! Wenn am nächsten Morgen genau dieser schlimmste Tag noch einmal von vorne beginnt .... Eigentlich will sie es ja nicht wahr haben, doch nach einer Weile muss sich Ellie einfach eingestehen, dass sie wirklich in ihrem ganz eigenen Montag-Alptraum gefangen ist. So möchte sie die Katastrophe abwenden und beginnt, Dinge anders zu machen als am Vortag. Doch dadurch löst sie eine Kettenreaktion aus und jeder einzelne Montag ist ganz anders, obwohl natürlich einige Elemente festen Bestand haben. Klar ist Handlung zu einem Teil vorhersehbar, doch genau damit spielt die Autorin gekonnt und weiss zu überraschen. Entgegen der Vermutung, das Buch könnte langweilig werden, war es wunderbar spritzig und abwechslungsreich. Ich klebte regelrecht an den Seiten und fieberte dem nächsten Montag entgegen. Das Buch punktet mit tollem Humor und einem enorm hohen Unterhaltungswert. Und trotz diesen beiden Attributen gewinnt die Geschichte auch immer mehr an Tiefe, denn Ellison beginnt, sich mit sich selber und ihrer Umwelt genauer auseinanderzusetzten, was sehr spannend ist. Der Schreibstil von Jessica Brody ist frisch und jugendlich, so dass man eine moderne und authentische Geschichte geboten bekommt. Von der ersten Seite an habe ich mich in ihrer Erzählung wohl gefühlt und Ellison ist mir mit ihrer Selbstironie sofort ans Herz gewachsen, so dass ich gar nicht wollte, dass das Buch endet. Fazit: humorvoll, frisch, erstklassig Da soll noch jemand sagen, Montage seien doof ..... In "Eine Woche voller Montage" bekommt man gleich einige davon geboten und hält damit definitiv ein Lesehighlight in der Hand. Jessica Brody überzeugt mit ihren Charaktere, ihrem klug eingefädelten Plot, ausgezeichnetem Humor und auch immer wieder mit Musik. Mit einem Buch wie "Eine Woche voller Montage" könnte ich gerne in einer Zeitschlaufe gefangen sein ....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen! Unterhaltsam, humorvoll und vieles, vieles mehr!
von Skyline Of Books am 29.10.2016

Klappentext „Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie – am nächsten... Klappentext „Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?“ Gestaltung Dieses Cover wirkt sehr erwachsen und gerade die Farbkombinationen sind super ausgewählt. Das Hellblau passt sehr gut zu dem hellen Rotton des Riesenrades. Mit gefällt dieses Cover sehr, da es sofort hervorsticht und über ein Motiv verfügt (das Riesenrad), das man nicht alle Tage auf einem Buchdeckel sieht. Auch die Schriftart des Titels sagt mir sehr zu. Für mich ist dieses Cover mit eins der schönsten auf dem aktuellen Buchmarkt! Meine Meinung Mich hat an „Eine Woche voller Montage“, neben dem sehr ansprechenden Cover, vor allem der Klappentext angesprochen, denn seien wir mal ehrlich, wer wünscht sich manchmal nicht auch, einen bestimmten Tag nochmals zu wiederholen, um ihn besser zu machen? Genau diesen Gedanken thematisiert das Buch von Jessica Brody. Die Idee eines sich immer erneut wiederholenden Tages bis die Person mit dem Tag zufrieden ist, ist sicherlich nicht neu, aber die Autorin schafft es der Geschichte eine gute Portion Humor zu verpassen und sie zudem sehr unterhaltsam zu gestalten. Außerdem hält das Buch auch eine kleine Botschaft an seine Leser parat, was ich mir bereits vor dem Lesen erhofft und zum Glück auch bekommen habe! Der Schreibstil von Jessica Brody ist sehr jugendlich und der Roman ist auch sehr modern. So finden sich heute gängige Begriffe wie „tweeten“ oder andere typische Jugendfloskeln in dem Roman. Das hat ihn sehr authentisch gemacht und gleichzeitig auch zeitgemäß. Zudem hat die Autorin Stellen, die sich durch das immer wieder neu Erleben desselben Tages wiederholen, durch Zusammenfassungen oder andere Beschreibungen immer variiert, sodass meine Befürchtung, dass das Buch stellenweise langatmig sein könnte, komplett weggewischt wurde. Da die Tage doch in gewissen Grundzügen gleich ablaufen, hätte man denken können, dass die Geschichte langweilig wird, doch Jessica Brody hat genau das richtige Maß an gleichbleibender Tagesstruktur und neuen Geschehnissen gefunden. So habe ich mich auf keiner einzigen Seite gelangweilt, sondern wurde stets von den Veränderungen der wiederholten Montage überrascht. Wer also Angst hat, dass die Handlung durch das Wiederholen ein und desselben Tages eintönig oder langweilig sein könnte, dem kann ich diese Angst nehmen: Nein, „Eine Woche voller Montage“ bietet mit jedem wiederholten Montag andere Geschehnisse und sorgt so für Spannung! Zwar ist es vorhersehbar, wie sich die Handlung entwickeln wird, aber mich hat das nicht gestört, da die Tage abwechslungsreich waren und es verschiedene Themen gab, die angesprochen wurden. Zudem ist das Buch sehr humorvoll. Nicht nur, dass die Montage nicht so verlaufen, wie Protagonistin Ellie es sich wünscht und sie immer wieder vor einem neuen Dilemma steht, auch die trockenen Kommentare und teilweise sarkastischen Bemerkungen haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Zudem fand ich es toll, dass Ellie mit jedem weiteren Montag immer näher an die Erkenntnis heranrückt, was ihr eigentlich wichtig im Leben ist. So hält das Buch für den Leser auch eine schöne Botschaft parat. Die Figuren waren alle sehr verschieden und vielfältig. Ellie lernte ich als Leserin eindeutig am besten kennen, manche andere Figuren blieben dafür etwas blasser, da der Fokus auf den Gedanken und Emotionen der Protagonistin lag. An Ellie hat mich besonders ihre Entwicklung beeindruckt, da sie im Handlungsverlauf einen Erkenntnisprozess durchläuft, durch den sich ihre Einstellungen und Gedanken verändern. Dabei war sie aufgrund ihrer anfänglichen Wünsche, den Montag so zu verändern, dass er in ihrem Sinne ist, sehr menschlich. Daher bietet sie auch ein großes Identifikationspotenzial. Zudem übt ihr Charakter eine Sogwirkung aus, denn ich wollte ihr stets Tipps geben und habe mich von ihren Gefühlen mitreißen lassen. Fazit „Eine Woche voller Montage“ ist eine schöne Geschichte, die mit viel Humor und einem rührenden Ende überzeugen kann. Wer sich sorgt, dass die Handlung zu eintönig sein könnte, der braucht keine Angst haben: Jessica Brody hat trotz der sich wiederholenden Tage genügend Abwechslung in die Geschichte eingebaut! Auch wenn es vorhersehbar ist, wie die Handlung sich entwickeln wird, so gibt es trotzdem noch Überraschungen. Das Buch ist modern, super unterhaltsam und alles andere als langweilig! 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlicher Lesespaß! Ich grinse immer noch ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 25.07.2016

Es ist Montag, ein ganz wichtiger Montag für Ellie, denn es steht so viel an und sie weiß gar nicht, wo ihr der Kopf steht, da hilft nur noch Musik. Aber nur für den Moment, denn sie bekommt eine SMS von ihrem Freund, der nach dem gestrigen Streit, mit... Es ist Montag, ein ganz wichtiger Montag für Ellie, denn es steht so viel an und sie weiß gar nicht, wo ihr der Kopf steht, da hilft nur noch Musik. Aber nur für den Moment, denn sie bekommt eine SMS von ihrem Freund, der nach dem gestrigen Streit, mit ihr reden möchte. Ihre Mutter ist sauer, ihr Vater peilt es nicht und dann vergisst sie auch noch einen Regenschirm, fährt über eine rote Ampel und wird geblitzt und sieht auf ihren Jahrgangsbuchfoto einfach nur grässlich aus. Ellie verpatzt die Rede zur stellvertretenden Schülersprecherin und die nächste Katastrophe lässt nicht lange auf sich warten. Aber der absolute Obergau ist ihr Date auf dem Jahrmarkt, was sie sich so besonders, seit Jahren ausgemalt hat, endet nämlich in einem Disaster, denn Tristan macht Schluss. Am Boden zerstört und weinend, fällt sie in ihr Bett und hat nur einen Gedanken, bitte gib mir eine zweite Chance. Wird sie diese bekommen? Und wenn ja, was wird sie anders machen? Kann Ellie erkennen, was der wahre Grund ist für ihren miserablen Montag? Was liebe ich den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“, das ist eine klasse Story, so humorvoll und lehrreich, einfach wunderbar zum immer wieder sehen und als ich von „Eine Woche voller Montage“ den Inhalt gelesen hatte, wusste ich, das ist mein Buch. Jetzt habe ich es gelesen und kann hiermit bestätigen, ja, es ist genau mein Buch! Ellison Sparks ist eine gute Schülerin, liebt Musik aus den 60-zigern, mag Serien über Gerichtsverhandlungen und ist ein Mädchen, was nie gern im Rampenlicht steht. Allerdings kennt sie jeder, denn sie ist die Freundin von Tristan, der Mädchenschwarm und Rockstar der Schule. Ich mochte sie von der ersten Seite an. Sie ist ein absoluter Kopfmensch und macht sich gern vorab über alles Sorgen, damit sie für den Notfall planen kann. Nur gibt es leider manchmal solche Tage, wo einen nichts gelingt und alles in die Brüche geht. So einen Montag hat sie erwischt und sie stolpert wirklich von einer Peinlichkeit zur nächsten Katastrophe, dabei versucht sie immer das jeweilige Ich aufzulegen und scheitert grandios daran. Es ist wie verhext und es sollen noch weitere schreckliche Montage folgen. Es gibt also 7 Abschnitte in dieser Geschichte, denn Ellie muss diesen Montag wirklich so lange durchleben, bis sie einsieht, wo es klemmt. Nach ihrem verpfuschten ersten Montag, versteift sie sich total darauf, dass es an ihrer Beziehung liegen muss, denn Tristan ist ihre erste große Liebe und sie will ihn zurück, unbedingt. Also erleben wir wirklich sehr abwechslungsreiche weitere Montage, teilweise witzig und viel zum Fremdschämen. So ergeht es auch ihren besten Freund Owen, der seit ihrer Beziehung zu Tristan immer den kürzeren ziehen muss, aber trotzdem für sie immer da ist, und sie am besten kennt. Für ihn steht fast jeden Tag eine völlig fremde Ellie vor ihm und es ist herrlich gewesen, durch seine Augen und Kommentare, die wirkliche Freundin durchschimmern zu sehen. Natürlich möchte ich auch noch ein Wort zu Tristan sagen, den ich mit gemischten Gefühlen sehe, er hat wirklich ganz besondere Momente, wo ein Mädchen einfach dahin schmilzt und dann ist er der dämlichste Typ auf der Welt, weil er nur an sich denkt. Er kann es sich halt nun mal aussuchen, seine Dates. Jessica Brody legt hier eine Geschichte hin, die mal so was von Spaß macht zu lesen. Was habe ich gelacht, gesungen und mitgefiebert. Ganz großes Lob an die Autorin und ihre deutsche Übersetzerin, ein absoluter Genuss. Der Humor in diesem Buch ist einfach frech, comedyreif und hat wirklich immer den richtigen Punkt getroffen. Dann die Auswahl der Musik, Leute, die müsste es eigentlich direkt mit dem Buch zusammengeben, vieles konnte ich direkt mitsingen und summen, aber einiges auch anhören, es lohnt sich und macht so eine Freude dabei, man tanzt einfach mit Ellie zusammen durchs Buch. Tja und dann fand ich es großartig, dass sich so nichts wirklich gleich wiederholt hat, immerhin haben wir sieben Mal den gleichen Montag erlebt und doch, war jeder ganz anderes und es war kein bisschen langweilig. Hier hat die Autorin wirklich ein wunderbares Buch geschrieben und es lockt mich sofort, es nochmals zu lesen, weil es einfach so gelungen ist. Es ist nicht nur ein Kampf um den Freund, nein es ist eine Entdeckungsreise, wie man sich selber sehen möchte, was ist mir selber wichtig und habe ich es nötig allen zu gefallen, wo fängt mein Weg an und wo lasse ich mir reinreden. Das ist hier alles ganz wunderbar vermischt und kommt so spielerisch rüber, dass man selber schon Ellie anstupsen möchte. Hier passt wirklich alles zusammen, Außen und innen einfach perfekt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Woche voller Montage und andere Katastrophen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 25.07.2016

Inhalt: Montage haben bekanntlich immer einen unangenehmen Beigeschmack, doch was Ellie gerade erlebt ist das reinste Chaos! Eine Katastrophe übertrumpft die Nächste und sämtliche Peinlichkeiten machen kein halt. Doch die Krönung des katastrophalen Montags folgt am Abend, denn der geplante Jahrmarktsbesuch mit Happy End verläuft alles andere als geplant –... Inhalt: Montage haben bekanntlich immer einen unangenehmen Beigeschmack, doch was Ellie gerade erlebt ist das reinste Chaos! Eine Katastrophe übertrumpft die Nächste und sämtliche Peinlichkeiten machen kein halt. Doch die Krönung des katastrophalen Montags folgt am Abend, denn der geplante Jahrmarktsbesuch mit Happy End verläuft alles andere als geplant – Tristan, ihr Freund, macht aus heiterem Himmel in aller Öffentlichkeit mit ihr Schluss! Was würde Ellie alles dafür geben um diesen Tag zu kitten und alles besser zu machen – Sie wünscht sich so sehr eine zweite Chance um ihre Liebe und den verkorksten Montag zu retten! Als sie am nächsten Morgen die Augen öffnet, muss sie mit Schrecken feststellen, dass sich alles zu wiederholen scheint – Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran die Fehler von gestern heute zu vermeiden. Doch das gestaltet sich schwerer als gedacht, denn ein Montag kann sowas von engstirnig sein! Meine Meinung: Wer kennt es nicht – Ein einziger Tag um erfolgreich Aufzutreten und nicht nur seine Mitmenschen, sondern auch sich selbst glücklich zu machen, und genau dieser Tag geht durch Pleiten, Pech und Pannen den Bach herunter. Nichts läuft so wie es soll und das Ende naht mit einem Feuerwerk als Abschluss, und am Ende sinkt man ins Bett und wünscht sich nichts sehnlicher als eine zweite Chance um alles ins Gute umzukehren?! Genauso ergeht es der jungen Protagonistin Ellie, doch im Gegensatz zu einem selbst, bekommt sie die Chance alles zu kitten oder eher noch größeres Schlamassel zu verursachen. Wie im Film „ Und täglich grüßt das Murmeltier“ wiederholt sich der schlimmste Tag ihres Lebens und obwohl sie weiß wo die Schwachstellen liegen, bekommt sie es nicht wie erhofft hin dem lang ersehnten Happy End näher zu kommen. Die Autorin Jessica Brody hat um Ellie und ihren missglückten Montag eine wundervolle, authentische und spritzige Geschichte gestaltet, die mich mit Humor, Charme und Hoffnung voll und ganz überzeugt hat. Der Schreibstil ist extrem flüssig. Lauscht den Worten und kann sich sehr gut in die Handlung, die Schauorte und vor allem in Ellie hinein versetzen. Man leidet, hofft und bangt an der Seite der durchaus sehr sympathischen Protagonistin und wünscht ihr nichts sehnlicher als ihren größten Wunsch erfüllt zu sehen – Ein Happy End für die Liebe! Doch so einfach ist es nicht und die Autorin hat sich so einiges einfallen lassen um es Ellie wirklich schwer zu machen. Der Mix aus dem Gegenwärtigen und dem kleinen Rückblick, wie die Liebesgeschichte von Tristan und Ellie vor fünf Monaten begann, empfand ich als sehr angenehm. Es war nicht so aufdringlich, sondern hatte eher etwas von einem traumhaften Rückblick, in dem Ellie am Ende eines der schrecklichen Montage in die Zeit zurückkehrt, in der noch als rosig und voller Glück verlief. Auch das die Abschnitte alle mit einem Art Liedtitel gekennzeichnet wurden, hatte etwas Abwechslungsreiches. Nebenbei muss ich gestehen, dass ich mir mittlerweile auch eine kleine Ellie-Song-Liste erstellt habe. Viele Titel waren mir unbekannt, aber auch alte sehr bekannte Titel habe ich wieder neu für mich entdecken können und habe als mal fröhlich mitgeträllert, wenn sie im Text benannt wurden. J Das Cover war am Anfang für mich ein kleines Rätsel. Ein Riesenrad und im Klapptext keinen Bezug dazu. Die Neugier war entfacht und der wahre Grund für die Coverwahl kam während des Lesens so klar und deutlich zum Vorschein, dass ich auch begonnen habe von solch einem Moment zu träumen! Aber mehr müsst ihr selbst herausfinden, nur so viel, es ist einfach zauberhaft romantisch! ;) Fazit: Ein wundervolles Jugendbuch, das mich mit nur wenigen Seiten schon total begeistert hat! Jung, spritzig, mit Humor und Liebe geschrieben! Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
unterhaltsam und witzig
von MarTina am 22.07.2016

Ellie erlebt einen ganz schrecklichen Montag. Alles, was sie sich vorgenommen hat, geht schief. Und am Ende macht auch noch ihr Freund Tristan mit ihr Schluss. Ihr größter Wunsch ist deshalb, nochmal eine zweite Chance zu bekommen. Wie schön wäre es, wenn sie den Montag nochmals erleben dürfte. Als... Ellie erlebt einen ganz schrecklichen Montag. Alles, was sie sich vorgenommen hat, geht schief. Und am Ende macht auch noch ihr Freund Tristan mit ihr Schluss. Ihr größter Wunsch ist deshalb, nochmal eine zweite Chance zu bekommen. Wie schön wäre es, wenn sie den Montag nochmals erleben dürfte. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, ist ihr Wunsch in Erfüllung gegangen: Es ist wieder Montag. Ellie hat nun die Möglichkeit, alles geradezubiegen. Doch wird sie dadurch wirklich glücklich? Meine Meinung: Die Geschichte ist wird von Ellie erzählt. Dadurch lernt man sie gut kennen, da man auch einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommt. Ellie war mir sofort sympathisch. Sie ist zielstrebig, fröhlich und hat Humor. Außerdem wirkt ihr Auftreten natürlich und auch ihre Gefühle sind nachvollziehbar. Auch ihr bester Freund Owen ist ein netter Kerl. Er hat den gleichen schrägen Humor wie Ellie. Aber auch die anderen Charaktere haben mir gefallen. Sie werden alle so anschaulich beschrieben, dass man sofort ein Bild vor Augen hat. Die Geschichte selbst fand ich witzig. Ellie erlebt sieben Montage. Verständlich ist, dass sie es erst einmal nicht fassen kann, dass es wirklich wieder der gleiche Tag ist. Ich war immer wieder gespannt, wie der Tag ablaufen würde, da sich Ellies Handeln natürlich auch auf den Tagesablauf auswirkt. Langsam lernt Ellie dabei auch, was ihr wirklich wichtig ist. Außerdem nimmt sie ihre Familie und Freunde auch wieder mehr wahr. Einzig, dass man eigentlich schon am ersten Montag merkt, worauf die Geschichte letzten Endes hinauslaufen wird, fand ich ein bisschen schade. So blieb der ganz große Überraschungseffekt ein bisschen auf der Strecke. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Auch kann man sich die Schauplätze bzw. die einzelnen Begebenheiten richtig gut vorstellen. Fazit: Eine unterhaltsame und witzige Geschichte. Man hat zwar anfangs schon die Vermutung, wie die Geschichte am Ende ausgehen wird. Trotzdem hat mir das Lesen Spaß gemacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine charmante und humorvolle Geschichte
von Kathrineverdeen am 31.07.2016

Es gibt Tage, an denen wirklich alles schief geht. Erst neulich bin ich mit dem linken Bein aufgestanden und mein Tag geriet in die schiefe Bahn. Alles, aber auch alles, was ich in die Finger bekam, ging kaputt oder funktionierte nicht, ständig stieß ich mir den Kopf und kam... Es gibt Tage, an denen wirklich alles schief geht. Erst neulich bin ich mit dem linken Bein aufgestanden und mein Tag geriet in die schiefe Bahn. Alles, aber auch alles, was ich in die Finger bekam, ging kaputt oder funktionierte nicht, ständig stieß ich mir den Kopf und kam zu spät zur Arbeit, weil plötzlich 40 Kühe mein Auto blockierten. Danach wünschte ich mir, dass dieser Tag einfach nur ganz schnell vorbeigeht, um ihn für immer aus meinem Gedächtnis zu löschen. Und am liebsten hätte ich mich für den Rest des Tages bei allen abgemeldet und wäre einfach für die restlichen Stunden im Bett mit einem guten Buch geblieben. Die passende Lektüre habe ich genau an diesem schrecklichen Tag zur Hand gehabt: ?Eine Woche voller Montage? von Jessica Brody. Denn die literarische Hauptfigur Ellie durchlebt in dieser Geschichte einen schrecklich verkorksten Montag, der ein dramatisches Ende nimmt: Ihr Freund Tristan macht mit ihr Schluss. Wenn man so einen ähnlich schrecklichen Tag wie Ellie erlebt hat, kann man sehr gut verstehen, warum sie sich nach dieser Katastrophe wünscht, den Tag noch einmal von Neuem zu beginnen. Die Zeit zurückdrehen, um alles richtig zu machen. Manche Wünsche gehen in Erfüllung und so erlebt Ellie ihren größten Albtraum jeden Tag aufs Neue. Meiner Meinung passieren viele Dinge nicht ohne einen Grund und ich würde fast behaupten, dass es sogar manchmal gut ist, denn oft geht man gestärkter aus diesen Ereignissen hervor, als einem bewusst ist. Ellie braucht etwas länger, um gewisse Dinge für sich klarer zu sehen und genau das macht diese Geschichte äußerst interessant. Die literarische Hauptfigur wirkt anfangs wie ein sehr oberflächlicher Teenager und ist, während sie uns von dem schrecklichsten Tag ihres bisherigen Lebens erzählt, vor allem auf sich selbst bezogen. Sie durchlebt viele Phasen, die man absolut nachvollziehen kann und hadert mit ihrem Schicksal, quält sich mit Gedanken wie: Hätte ich dieses nicht getan, wäre jenes nicht passiert. Dabei - als müsste sie die gesamte Last der Welt auf ihren Schultern tragen - bemerkt sie nicht, welche Dinge um sie herum geschehen. Doch mit jedem neu erlebten Montag fallen ihr mehrere Details und Ereignisse auf, die ihr vorher entgangen sind. Diese Momente habe ich sehr genießen können, weil sie mir gezeigt haben, wer die Person Ellie wirklich ist und worauf es im Leben ankommt. Zu Beginn der Geschichte hatte ich ein wenig Schwierigkeiten mit dieser Geschichte, denn Brody ließ ihrer Protagonistin viel Raum, um über ihren entsetzlichen Tag zu berichten. Jede noch so belanglose Situation wurde sehr bildhaft, aufs dramatische erzählt und ausgeschmückt. Aus diesem Grunde fand ich lange keinen Draht zu Ellie, weil sie oberflächlich, ich-bezogen und manchmal etwas aufgesetzt wirkte. Was sich im Laufe der Handlung jedoch durch viele interessante, tiefsinnige und humorvolle Ereignisse änderte. Die Person Ellie wird an jedem Tag mit Dingen konfrontiert, denen sie vorher keine Beachtung geschenkt hat und für Themen sensibilisiert, die sie vieles klarer sehen lassen. All diese Begebenheiten führen Ellie in ihrer eigenen Entwicklung voran und lassen sie erkennen, wer sie selbst eigentlich ist. Auf dem von Brody beschrieben Weg zum eigenen Ich habe ich Ellie fortan gerne begleitet. Und nachdem ich ?Eine Woche voller Montage? beendet hatte, passte für mich einfach alles zusammen. ?Eine Woche voller Montage? von Jessica Brody ist eine charmante und humorvolle Geschichte, die ihren Lesern viele schöne Lesestunden bereitet und sie für die wirklich wichtigen Dinge im Leben sensibilisiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Page Turner!
von Julia Lotz aus Aßlar am 26.07.2016

Inhalt: Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie ? am... Inhalt: Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance. Die kriegt sie ? am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann? (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Das zuckersüße Buch aus dem Magellan Verlag war mein Must Have in diesem Programm und das ganz zu Recht. Ich war so in die Geschichte vertieft, dass ich sie an einem Abend und dem darauffolgenden Tag komplett durchgelesen habe. Eine Woche voller Montage ist der perfekte Page Turner und sorgt für einige kurzweilige Lesestunden. An diesem einen Montag in Ellies Leben geht einfach alles schief. Der ganze Schultag ist eine einzige Katastrophe, zu Hause läuft auch nicht alles rund und abends macht auch noch ihr Freund Tristan mit ihr Schluss, was den schlimmsten Tag in ihrem Leben komplett macht. Als sie dann in ihrem Bett liegt, wünscht sich Ellie nichts sehnlicher als eine zweite Chance. Und die bekommt sie. Aber nicht nur eine. Noch sechs weitere Male darf Ellie diesen Montag nochmals durchleben und hat so die Chance, alles wieder gut zu machen und zu sich selbst zu finden. Mit Ellie als Protagonistin kam ich anfangs gar nicht so gut zurecht. Nach einer Weile jedoch immer mehr und je weiter die Geschichte voran schritt, umso mehr habe ich sie ins Herz geschlossen. Dass sich Ellie im Verlauf des Romans entwickeln muss, das ist beinahe sofort klar und das tut sie auch, indem sie sich Montag für Montag ausprobiert, ein anderes Ich wird und somit Stück für Stück weiter ihr wahres Ich zeigt, bis sie es schließlich am siebten Montag findet. Es gab so viele kleine Dinge, die ich an Ellie mochte. Allen voran aber diesen Tick, unzählig viele Playlisten zu haben. Voll mit Musik aus den 60ern. Auch die Unterkapitel waren nach einigen von diesen benannt und passten sich wunderbar der Stimmung des Buches und natürlich Ellies Stimmung an. Das Buch zu lesen, war sehr spannend. Ich hatte erst meine Bedenken, dass sich vieles doppeln könnte und es der Spannung so den Wind aus den Segeln nimmt. Das war aber nicht der Fall. Es war interessant zu sehen, welchen Einfluss Ellies einzelne Handlungen auf das Geschehen des Tages haben und wie sich einzelne Dinge dadurch verändern. Dadurch bemerkt sie auch an unterschiedlichen Tagen verschiedene Dinge neu und es werden verschiedene Schwerpunkte gesetzt. Alles in allem bin ich also mit dem Plot und der Entwicklung von diesem sehr zufrieden. Mein echter Kritikpunkt am Buch war das Ende. Ich fand es einfach sehr falsch. Es erschien mir einfach so und ich weiß leider nicht, ob es persönliche Gründe waren oder ob es noch mehreren so geht. Jedenfalls hat mich Eine Woche voller Montage zwar sehr begeistert, in diesem Punkt jedoch auch sehr enttäuscht. Fazit: Eine Woche voller Montage ist ein sehr spannender Page Turner, der super schön zu lesen ist. Die Idee ist sehr interessant und wurde sehr gut umgesetzt und gerade die Protagonistin Ellie hat mir besonders gut gefallen. Leider konnte das Ende das gesamte Leseerlebnis nicht abrunden und hat mich eher unzufrieden zurückgelassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Woche voller Montage!
von Tine_1980 am 24.07.2016

Ellie hat ihre ganz eigene Vorstellung von ihrem romantischen Abend, doch dann macht Tristan auf dem Jahrmarkt mit ihr Schluss. Kein Riesenrad mit Kuss am höchsten Punkt, stattdessen rennt sie heulend vom Jahrmarkt nach Hause und hat nur den einen Wunsch, eine zweite Chance zu bekommen um alles besser... Ellie hat ihre ganz eigene Vorstellung von ihrem romantischen Abend, doch dann macht Tristan auf dem Jahrmarkt mit ihr Schluss. Kein Riesenrad mit Kuss am höchsten Punkt, stattdessen rennt sie heulend vom Jahrmarkt nach Hause und hat nur den einen Wunsch, eine zweite Chance zu bekommen um alles besser zu machen. Doch aus einer zweiten Chance werden mehrere Montage, denn manchmal gehen Wünsche in Erfüllung. Meine Meinung: Jessica Brody hat hier ein schönes Jugendbuch erschaffen, bei dem man zwar schon relativ früh mit ein bisschen Mitdenken und Fühlen erahnen kann, worauf es hinausläuft, dennoch ist es unterhaltend und hat doch die ein oder andere Überraschung in petto. Man wird durch den fließenden Schreibstil gut durch das Buch getragen und fühlt sich nicht gelangweilt, obwohl es immer der gleiche Tag ist. Die verschiedenen Möglichkeiten werden von der Autorin gut in die Geschichte eingebracht und man merkt, wie unterschiedlich sich manche kleineren Änderungen im Tagesablauf bemerkbar machen können. Ellie ist am Anfang etwas naiv, die immer gute Schülerin, die nie aufbegehrt und völlig überrumpelt ist, als der „Rockstar“ Tristan mit ihr eine Beziehung beginnt. Noch nie hat er es mit einem Mädchen so lange ausgehalten und sie wird endlich bemerkt. Doch dass dies nicht immer von Vorteil ist, macht sich schnell bemerkbar. Denn sie ist immer nur „Tristan Wheelers Freundin“. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich zu ganz verschiedenen Persönlichkeiten um dann am Ende zu merken, dass man sich nicht ändern muss um geliebt zu werden. Tristan ist mir in den Rückblicken noch sympathisch, doch in der aktuellen Zeit kann ich Ellie öfters nicht verstehen, was sie an ihm findet. Denn schon allein wie er Ellie abserviert, ist einfach unter aller Kanone. Einzig am letzten Montag kann er mich überraschen. Owen ist einfach toll. Er ist immer für Ellie da und blickt schon viel eher durch als Ellie selbst. Dennoch hält er sich oft zurück. Er hat alles was man sich nur wünschen kann für einen Freund, kann zuhören, ist verständnisvoll und für fast jeden Spaß zu haben. Wer ein leichtes, lustiges, aber auch nachdenkliches Buch für Zwischendurch lesen möchte, kann hier zugreifen. Die Geschichte ist vorhersehbar, kann aber mit Überraschungen punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eine Woche voller Montage

Eine Woche voller Montage

von Jessica Brody

(10)
Buch
17,95
+
=
Krebsmeisterschaft für Anfänger

Krebsmeisterschaft für Anfänger

von Edward van de Vendel

(1)
Buch
13,99
+
=

für

31,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen