Thalia.de

Einmal im Leben

Eine Liebesgeschichte

(13)
Eine heimatlose Liebe
Hema und Kaushik lernen sich in Massachusetts kennen. Ihre Eltern, die aus Bengalen stammen, sind befreundet, sie selbst können wenig miteinander anfangen. Dafür ist der ältere Kaushik viel zu in sich gekehrt. Hema himmelt ihn erfolglos von ferne an. Fast zwanzig Jahre später begegnen sie sich zufällig in Rom: Kaushik ist ein angesehener Kriegsfotograf, Hema will vor einer Vernunftehe in Kalkutta ein letztes Mal die Freiheit kosten. Heimatlos sind sie beide, weltgewandt und doch getrieben. Eine jähe, wilde Liebe erfasst sie. Aber vielleicht ist es zu spät.
«Jhumpa Lahiri beweist mit dieser Prosa ihre Meisterschaft und behauptet ihren Rang in der internationalen Gegenwartsliteratur.» (Neue Zürcher Zeitung)
Portrait
Jhumpa Lahiri wurde als Tochter bengalischer Eltern in London geboren und wuchs in Rhode Island, USA, auf. Ihre Erzählungen erschienen in namhaften Zeitschriften und erhielten bedeutende Literaturpreise, u.a. den Pulitzerpreis und den New Yorker Book Award für das beste Debüt. Lahiri lebt in New York.
Gertraude Krueger, 1949 geboren, lebt als Dozentin und freie Übersetzerin in Berlin. Zu ihren Übersetzungen gehören u.a. Sketche der Monty-Python-Truppe und Werke von Julian Barnes, Alice Walker, Siri Hustvedt und Jhumpa Lahiri.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 174
Erscheinungsdatum 01.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25229-7
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 211/125/15 mm
Gewicht 212
Originaltitel Unaccustomed Earth
Auflage 3
Verkaufsrang 89.635
Buch (Klappenbroschur)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39262495
    Traumsammler
    von Khaled Hosseini
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42466042
    Das Tiefland
    von Jhumpa Lahiri
    (1)
    Buch
    10,99
  • 42221887
    Die Lage des Landes
    von Richard Ford
    Buch
    12,90
  • 42447701
    Eine Leiche wirbelt Staub auf / Flavia de Luce Bd.7
    von Alan Bradley
    (2)
    Buch
    19,99
  • 42492529
    Das Fundbüro der Wünsche
    von Caroline Wallace
    (3)
    Buch
    14,99
  • 28447543
    Mein Walkabout in Australien
    von Christine Germüller
    Buch
    24,20
  • 32038703
    Die Statisten
    von Kiran Nagarkar
    Buch
    28,00
  • 16335832
    Oda
    von Ketil Bjoernstad
    (1)
    Buch
    12,50
  • 14588762
    Die letzte Lektion
    von Noelle Chatelet
    (1)
    Buch
    7,95
  • 3003142
    Einmalig wie wir alle
    von Peter Rühmkorf
    Buch
    13,00
  • 17677258
    Morgen
    von Walter Kappacher
    (1)
    Buch
    7,90
  • 42436556
    Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte -
    von Salman Rushdie
    Buch
    19,99
  • 17564331
    Pippa Lee
    von Rebecca Miller
    (9)
    Buch
    9,95
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (25)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (72)
    Buch
    12,99
  • 45119661
    Begehrt / Calendar Girl Bd. 3
    von Audrey Carlan
    (6)
    Buch
    12,99
  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hema und Kaushik“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Zwei befreundete bengalische Paare in den USA: die Tochter des einen, noch sehr jung, schwärmt für den Sohn des anderen Paares. Man trifft zwanzig Jahre später wieder auf den Anderen, diesmal zu spät?

Eine schöne, melancholische Liebesgeschichte, anrührend erzählt.
Zwei befreundete bengalische Paare in den USA: die Tochter des einen, noch sehr jung, schwärmt für den Sohn des anderen Paares. Man trifft zwanzig Jahre später wieder auf den Anderen, diesmal zu spät?

Eine schöne, melancholische Liebesgeschichte, anrührend erzählt.

„Einmal im Leben“

Petra Kraus, Thalia-Buchhandlung Emden

Beide stammen sie aus indischen Familien, Hema und Kaushik. Zum ersten Mal begegnen sie sich bewußt, als seine Eltern aus Indien in die USA zurückkehren. Seine Mutter ist an Krebs erkrankt und möchte jenseits der familiären Anteilnahme sterben.
In dieser für Kaushik schweren Situation, verliebt sich die junge junge Hema in den 3 Jahre
Beide stammen sie aus indischen Familien, Hema und Kaushik. Zum ersten Mal begegnen sie sich bewußt, als seine Eltern aus Indien in die USA zurückkehren. Seine Mutter ist an Krebs erkrankt und möchte jenseits der familiären Anteilnahme sterben.
In dieser für Kaushik schweren Situation, verliebt sich die junge junge Hema in den 3 Jahre älteren, arrogant und abwesent wirkenden, Jugendlichen.
20 Jahre nach dem Zusammentreffen der beiden Familien begegnen sich die beiden in Rom wieder. Kaushik, der als Kriegsfotograf seinen Lebensunterhalt mit verstörenden Bildern verdient, ist auf dem Weg nach Hongkong um sich eine neue berufliche Existenz aufzubauen.
Hema ist auf dem Weg nach Asien um freiwillig eine arrangierte Ehe einzugehen.
Beide spüren eine tiefe Verbundenheit und begegnen sich voll leidenschaftlicher Liebe auf diesem kurzen Zwischenstop ihrer Wege.
Ein ausdrucksstarker Roman mit viel Feingefühl über die Heimatlosigkeit in sich wandelden Kulturen und die Liebesehnsucht und deren unausweichlicher Schmerz.
Sehr lesenswert und mit viel Sprachgefühl geschrieben.

„Man sieht sich immer zweimal im Leben - oder öfter....“

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Jhumpa Lahiri schafft in diesem Buch eine ganz besondere Atmosphäre. Vergleichbar finde ich sie mit den Bildern von Edward Hopper: Zunächst schlicht, entdeckt man immer mehr, läßt Eindrücke wirken. Dieses Buch berührt, hat viele Metaphern und Symbole (ein verlorener Koffer, ein architektonisch kühl-designtes Haus, ein gedeckter Tisch, Jhumpa Lahiri schafft in diesem Buch eine ganz besondere Atmosphäre. Vergleichbar finde ich sie mit den Bildern von Edward Hopper: Zunächst schlicht, entdeckt man immer mehr, läßt Eindrücke wirken. Dieses Buch berührt, hat viele Metaphern und Symbole (ein verlorener Koffer, ein architektonisch kühl-designtes Haus, ein gedeckter Tisch, u.a.). Die Protagonisten sind wie die Autorin selbst in Amerika aufgewachsene Kinder indischer Einwanderer. Anfänglich habe ich mich über das Cover gewundert und mich gefragt, was dieses mit Liebe oder Indien verbindet? Mittlerweile finde ich es sehr passend. Dieses Buch ist nur oberflächlich eine Liebesgeschichte, so wie es der Titel angibt. Vielmehr geht es hier um Einsamkeit in Beziehungen, um die Aufrechterhaltung von Fassaden, um Worte, die besser nie gesagt worden wären und andererseits um Wissen und Gefühle, die lieber offenbart worden wären.
Dieses Buch ist ein ganz besonderes Kleinod, da soviel zwischen den Zeilen steht. Es gibt Bücher, die vergisst man; welche die man weiterverschenkt - dieses hier wird seinen festen Platz in meinem Bücheregal behalten.

„Beeindruckend“

Georg Grätz, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

„Einmal im Leben“ ist die Geschichte von Hema und Kaushik , Kinder
bengalischer Einwanderer, die sich in Massachusetts kennenlernen.
Ihre Eltern sind miteinander befreundet, die beiden Kinder können
miteinander kaum etwas anfangen.Hema himmelt Kaushik an ,aber die
Zuneigung bleibt unentdeckt und unerwidert. Zu unterschiedlich sind
„Einmal im Leben“ ist die Geschichte von Hema und Kaushik , Kinder
bengalischer Einwanderer, die sich in Massachusetts kennenlernen.
Ihre Eltern sind miteinander befreundet, die beiden Kinder können
miteinander kaum etwas anfangen.Hema himmelt Kaushik an ,aber die
Zuneigung bleibt unentdeckt und unerwidert. Zu unterschiedlich sind
Ihre Interessen und ihre Gedankenwelten. Die Lebenswege trennen
sich .Frühe Obsessionen werden dann bei beiden zu Traumberufen :
Römische Geschichte bei Hema undFotografie bei Kaushik . Als sich bei-
de nach mehr als zwanzig Jahren in Rom wiedertreffen , ist Kaushik ein
angesehener Kriegsfotograf. Was beide aber nun verbindet , sind ihre
Kindheitserinnerungen aus Amerika ,ihre Herkunft ,ihre Konflikte
zwischen bengalischer Tradition und eigenem Lebensanspruch und-
eine tiefe gegenseitige Zuneigung …
Beeindruckende persönliche Schicksale eingebettet in die kulturellen
Umbrüche unserer Zeit . Eine einfühlsame ,klare Sprache.
Jhumpa Lahiri bestätigt ihren Ruf als bedeutende Gegenwartsautorin.

„Eine schicksalhafte Liebesgeschichte “

Sibylle Herwig, Thalia-Buchhandlung Magdeburg, Allee-Center

Hema und Kaushik, Kinder bengalischer Einwanderer, leben in Massachusetts und sind befreundet. Als sie sich 20 Jahre später in Rom wiedersehen, entbrennt eine ganz große Liebe. Kaushik ist Kriegsfotograf in den Krisengebieten der Welt und Hema steht kurz vor der Ehe mit einem anderen Mann. Die Heimatlosigkeit verbindet sie. Trotz aller Hema und Kaushik, Kinder bengalischer Einwanderer, leben in Massachusetts und sind befreundet. Als sie sich 20 Jahre später in Rom wiedersehen, entbrennt eine ganz große Liebe. Kaushik ist Kriegsfotograf in den Krisengebieten der Welt und Hema steht kurz vor der Ehe mit einem anderen Mann. Die Heimatlosigkeit verbindet sie. Trotz aller Ahnungen hofft der Leser auf ein Happyend ...! Dieses Buch voller schicksalhafter Dramatik ist zart und feinfühlig erzählt.

„Eine bewegende Liebesgeschichte“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Es ist immer wieder faszinierend für mich, wie sehr "dünne" Bücher aufwühlen können. Einmal im Leben von Jhumpa Lahiri ist ein Beispiel dafür. Die Autorin schreibt in ihren Büchern über benglaische Einwanderer in die USA und ihre Versuche Fuß zu fassen in der neuen Gesellschaft. Hier geht es um die Familie von Hema die Kaushik und seine Es ist immer wieder faszinierend für mich, wie sehr "dünne" Bücher aufwühlen können. Einmal im Leben von Jhumpa Lahiri ist ein Beispiel dafür. Die Autorin schreibt in ihren Büchern über benglaische Einwanderer in die USA und ihre Versuche Fuß zu fassen in der neuen Gesellschaft. Hier geht es um die Familie von Hema die Kaushik und seine Eltern aufnimmt, die frisch in die USA gekommen sind. Man wohnt eine zeitlang im gleichen Haus, und Hema schwärmt schon als Teenager für Kaushik, der aber nichts von ihr wissen will.Sie verlieren sich aus den Augen und Jahre später laufen sie sich in Rom über den Weg und entdecken ihre Gefühle füreinander. Aber Hema ist unterwegs zu ihrer Hochzeit nach Indien...

„Kulturen“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Hema und Kaushik sind beide indischer Herkunft und wachsen in den USA auf. Erst als sie sich zwanzig Jahre später durch Zufall begegnen, entdecken sie die Liebe. Sie befindet sich auf der Flucht vor einer Vernunftsehe, er ist als Kriegsfotograph auf dem Weg in ein Krisengebiet...
Jhumpa Lahiri schreibt sehr bewegend und eindringlich
Hema und Kaushik sind beide indischer Herkunft und wachsen in den USA auf. Erst als sie sich zwanzig Jahre später durch Zufall begegnen, entdecken sie die Liebe. Sie befindet sich auf der Flucht vor einer Vernunftsehe, er ist als Kriegsfotograph auf dem Weg in ein Krisengebiet...
Jhumpa Lahiri schreibt sehr bewegend und eindringlich über die Liebe und verschiedene Kulturen.

„Melancholie“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Sofort erfasst uns als Leser diese Melancholie in der Sprache.
Und eigentlich ist nichts passiert - Hema erzählt uns in Erinnerungen von ihrer jahrelangen Sehnsucht, Kaushik erzählt uns sein Leben.
Das Buch erzählt von dem was bleibt, wenn die Liebe geht, auch wenn sie nicht gegangen ist, sondern verloren, zu spät entdeckt, wen man
Sofort erfasst uns als Leser diese Melancholie in der Sprache.
Und eigentlich ist nichts passiert - Hema erzählt uns in Erinnerungen von ihrer jahrelangen Sehnsucht, Kaushik erzählt uns sein Leben.
Das Buch erzählt von dem was bleibt, wenn die Liebe geht, auch wenn sie nicht gegangen ist, sondern verloren, zu spät entdeckt, wen man sich zu spät für die Liebe entschieden hat - denn eine solche geschieht vielleicht nur einmal im Leben.
Das Buch erzählt auch von dem, was passiert, wenn man nur an der Oberfläche kleben bleibt, nichts anders sehen oder wahrnehmen, gar fühlen will.
Mir bleibt die Berührung durch die Sprache und ihre Bilder.

„Wirkt lange nach“

Nadine Thomas, Thalia-Buchhandlung Kassel, DEZ

Als Sandkastenfreunde gleicher Herkunft wachsen sie auf und sind doch so verschieden. Sie verliebt sich hoffnungslos in ihn, während er sie als das kleine Nachbarsmädchen abtut..erst Jahre später haben sie eine Chance.

Wie schon andere Kolleginnen hier beschreiben, ist man erstaunt, wie intensiv man in so schmale Bücher so eintauchen
Als Sandkastenfreunde gleicher Herkunft wachsen sie auf und sind doch so verschieden. Sie verliebt sich hoffnungslos in ihn, während er sie als das kleine Nachbarsmädchen abtut..erst Jahre später haben sie eine Chance.

Wie schon andere Kolleginnen hier beschreiben, ist man erstaunt, wie intensiv man in so schmale Bücher so eintauchen und sich mitreissen lassen kann.

Ein Buch, was lange nachwirkt...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

Eine indische Liebe
von Fugu am 15.02.2011

Eine sehr schöne Geschichte, zart und wie sie das Leben manchmal so schreibt. Und auch ein bisschen traurig. Sehr einfühlig erzählt Jhumpa Lahiri die Lebens- und Liebesgeschichte von Hema und Kaushik, indische Weltbürger. Wie ein Lied lässt sich ihr Buch lesen. Wunderbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr als nur eine Liebesgeschichte
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 08.05.2010

Diese Erzählung ist mehr als nur eine Liebesgeschichte. Es handelt darüber hinaus von Heimatlosigkeit, Trauer u. von der Zeit u. ihrer relativen Bedeutungslosigkeit. Jhumpa Lahiri ist eine wunderbare Erzählerin. Ich habe diese leise u. doch überwältigende Geschichte sehr gerne gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2010

Jhumpa Lahiri, Pulitzer-Preisträgerin und Amerikanerin indischer Abstammung legt mit "Einmal im Leben" ein überraschendes Meisterwerk vor. Sie erzählt die Geschichte von Hema und Kaushik, die sich schon als Kinder kennenlernen. Zuerst wird die Geschichte aus der Sicht von Hema, dann weiter aus der Sicht von Kaushik erzählt. Naiv und intellektuell... Jhumpa Lahiri, Pulitzer-Preisträgerin und Amerikanerin indischer Abstammung legt mit "Einmal im Leben" ein überraschendes Meisterwerk vor. Sie erzählt die Geschichte von Hema und Kaushik, die sich schon als Kinder kennenlernen. Zuerst wird die Geschichte aus der Sicht von Hema, dann weiter aus der Sicht von Kaushik erzählt. Naiv und intellektuell zugleich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 14.01.2012

Eine schöne Geschichte, wie sie im Leben geschehen kann und leider mit keinem HappyEnd, wie so oft im Leben. Wie der Titel schon sagt: EINMAL IM LEBEN muss man das Buch gelesen haben!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Einmal im Leben

Einmal im Leben

von Jhumpa Lahiri

(13)
Buch
10,99
+
=
Fremde Erde

Fremde Erde

von Jhumpa Lahiri

(3)
Buch
12,00
+
=

für

22,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen