Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Eiskalte Verschwörung

(1)
Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing - die vorhersehende Polizeiarbeit - und der digitalen Überwachung skizziert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783827198853
Verlag Niemeyer C.W. Buchverlage
Verkaufsrang 31.955
eBook (ePUB)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41778922
    Totenstill
    von Silvia Kaffke
    eBook
    4,99
  • 44114205
    Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (3)
    eBook
    18,99
  • 33046768
    Böser Wolf
    von Nele Neuhaus
    (30)
    eBook
    9,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    14,99
  • 42378897
    Gefährliches Flüstern
    von Alina Falkner
    eBook
    7,49
  • 38859252
    Eiskalter Schlaf: Poesie des Bösen
    von Astrid Korten
    (30)
    eBook
    6,99
  • 41012573
    Tödliche Camargue
    von Cay Rademacher
    (3)
    eBook
    8,99
  • 38253961
    Eiskalte Umarmung: Poesie der Angst
    von Astrid Korten
    (53)
    eBook
    6,99
  • 40414561
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (3)
    eBook
    9,99
  • 40157153
    Tödliche Perfektion - Poesie der Macht
    von Astrid Korten
    (1)
    eBook
    5,99
  • 43851495
    Earthdawn 4: Die Prophezeiung
    von Greg Gorden
    eBook
    4,99
  • 43940716
    Grüner Himmel
    von Astrid Amadori
    eBook
    6,99
  • 44125407
    Die Verschwörung der Ketzer
    von Tanja Schurkus
    eBook
    5,99
  • 17414180
    Hip und Hop und Trauermarsch
    von Jaromir Konecny
    (1)
    eBook
    5,99
  • 43906282
    William Shakespeares Star Wars: Das Imperium schlägt zurück - Ein wahrhaft gelungenes Stück
    von Ian Doescher
    eBook
    11,99
  • 42831389
    The Bipolar Teen
    von David J. Miklowitz
    eBook
    19,99
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    19,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (13)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Gnadenloser,atemberaubender Thriller
von Delia am 03.11.2015

Der Thriller fängt schon eiskalt an. Da macht sich ein Psychopath Notizen, ist dabei recht sachlich und plötzlich überkommt es ihm. Er rastet in Gedanken aus. Janus ist großartig, eiskalt, böse und richtig fies im Umgang mit Menschen. Im ganzen Buch beobachtet er nicht nur seine Opfer, sondern im... Der Thriller fängt schon eiskalt an. Da macht sich ein Psychopath Notizen, ist dabei recht sachlich und plötzlich überkommt es ihm. Er rastet in Gedanken aus. Janus ist großartig, eiskalt, böse und richtig fies im Umgang mit Menschen. Im ganzen Buch beobachtet er nicht nur seine Opfer, sondern im Grunde die ganze Welt. Er ist ein virtueller Spanner, mit dem Ziel, Unheil anzurichten. Er ist der Handlanger in einem bösen Intrigenspiel, zwischen Kreml und BRD. Der Thriller ist so spannend, dass man ihn nicht aus der Hand legen kann. Eine Familie gerät in den Fängen eines Softwärespezialisten. Ich möchte an dieser Stelle nicht viel verraten, nur die Überwachung allein ist nicht Thema dieses Buches, es geht um viel mehr. Es geht um Intrigen, Machtmissbrauch, um die Beziehung zwischen der BRD und Russland und um die Frage, was möglich ist, wenn die Überwachung missbraucht wird. Edward Snowdon hat uns erschreckende Beispiele mitgeteilt, aber Astrid Korten setzt noch einen drauf. Klasse und meine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Politthriller
von Yvonne Hantschel am 11.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Alexa Erbach lebt mit ihrem Mann und dem 7-jährigen Sohn Josh in Berlin. Sie ist die Leiterin einer forensischen Strafanstalt und ihr Mann Ermittler beim BKA. Alexa bekommt die Gelegenheit, beruflich an einer Studie teilzunehmen, bei der Straftäter mit einem Computerprogramm konfrontiert werden, welches deren Mimik und Gestik so... Alexa Erbach lebt mit ihrem Mann und dem 7-jährigen Sohn Josh in Berlin. Sie ist die Leiterin einer forensischen Strafanstalt und ihr Mann Ermittler beim BKA. Alexa bekommt die Gelegenheit, beruflich an einer Studie teilzunehmen, bei der Straftäter mit einem Computerprogramm konfrontiert werden, welches deren Mimik und Gestik so aufnimmt und analysiert, dass man daraus eine fundierte Prognose eines möglichen Rückfalls nach der Haftentlassung erheben kann. Man kann quasi ein mögliches zukünftiges Verbrechen vorhersagen. Ganz plötzlich verstirbt Alexas Vater, ein Kriminologe und Berater des Innenministeriums an Herzversagen, was Alexa aber stutzig macht, weil er erst kürzlich von ihr einem ärztlichen Checkup unterzogen wurde. Überhaupt passieren auf einmal merkwürdige Dinge in ihrem und Toms Leben. Tom muss sich um einen grausamen Mord kümmern und fühlt sich verfolgt, Alexa erkennt ihren eigenen Mann nicht mehr und es ist nichts mehr wie vorher in ihrem Leben. Zur gleichen Zeit treibt in Russland und Deutschland der brutale Psychopath Janus sein Unwesen, der Frauen auf grausame und bestialische Weise ermordet. Was hat er mit der Studie von Alexa zu tun? Und warum ist auf einmal auch Alexas Familie in großer Gefahr? Die Antworten dazu sind erschreckend……wahrscheinlich zum Teil erschreckend real. Astrid Korten ist mit ihrem Buch „Eiskalte Verschwörung“ ein Politthriller gelungen, der den Leser mit Schweiß auf der Stirn zurücklässt, weil man sich die Frage stellen muss, was davon Fiktion und was schon bittere Realität ist. Mal davon abgesehen, ist der Thriller nichts für Zartbesaitete, da die Beschreibungen, wie Janus seine Opfer malträtiert, schon sehr bildlich beschrieben werden und mir nicht nur einmal eine Gänsehaut über den Rücken beschert hat. Aber das, wie ich finde, Erschreckendste an dem Buch ist die reale Präsenz der Machenschaften, Spionage, politischen Intrigen, gesellschaftlicher Überwachung, Umgang mit digitalen Daten und Manipulation von Menschen, die heutzutage teilweise keine Fiktion mehr, sondern bittere Realität sind. Ich könnte mir denken, Astrid Korten hat hier noch nicht einmal das ganze Ausmaß dessen, was Politik und Wirtschaft treiben, beschrieben. Das hier ganz besonders akribisch vor Entstehung des Buches recherchiert wurde, zeigen die aufgeführten Daten und Fakten im Epilog sowie die Anmerkungen der Autorin zum Thema Predictive Policing. Umso erschreckender die Tatsache, dass es das alles schon gibt oder in naher Zukunft geben wird, was Astrid Korten hier so genial als Thema in ein Buch gepackt hat. Die Charaktere sind realistisch dargestellt. Alexa hatte bei mir sofort Sympathiepunkte, was ich von Tom nicht behaupten kann. Zu gravierend fand ich seine charakterliche Entwicklung im Verlauf der Handlung. Janus ist ein perverser Psychopath, dessen Taten eine tiefe psychische Erkrankung vermuten lassen. Trotzdem fand ich auch ihn gut ausgearbeitet. Manche Nebencharaktere hätten etwas mehr Präsenz verdient gehabt. Das Buch ist in Kapitel eingeteilt die relativ kurz sind und von der Erzählperspektive immer zwischen den Hauptprotagonisten wechseln. Die Autorin nutzt kursive Schrift für die Gedanken der Protagonisten, die dem Leser offenbart werden, was ich sehr gut fand. So konnte man manche Handlung besser nachvollziehen. Schon nach den ersten Seiten fällt es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Wie es typisch für einen Thriller ist, endet dieser in einem Showdown, der den Leser mitreißt und leider mit ein paar offenen Fragen zurück lässt. Von mir aus hätte das Buch noch mehr Seiten haben können, es hätte der Spannung trotzdem nicht geschadet. „Eiskalte Verschwörung“ bekommt von mir 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eiskalte Verschwörung/Astrid Korten
von Sabine Mach aus München am 19.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Er hat euch im Visier. Er hat Euch unter dem Radar. Schaut niemals in eine Kamera! Er könnte dich sehen und ... Dann bist Du die Nächste. Inhalt: Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Erbachs Tochter Alexa,... Er hat euch im Visier. Er hat Euch unter dem Radar. Schaut niemals in eine Kamera! Er könnte dich sehen und ... Dann bist Du die Nächste. Inhalt: Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Erbachs Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Astrid Korten beschreibt in ihrem Politthriller "Eiskalte Verschwörung" ein geradezu schreckliches Szenario, das beängstigend nahe an der Realität ist. Da passieren furchtbar grausame Dinge, die man nicht einmal seinem schlimmsten Feind wünscht. Der Psychopath Janus, dessen wirkliche Identität bis zum Schluss ein Rätsel bleibt, ist ein extrem abstossender Charakter. Er misshandelt Frauen auf die grausamste Art und Weise, tötet sie und wirft sie dann weg, wie ein Stück Abfall. Die Autorin schafft es mit ihrem packenden und schockierend detailliertem Schreibstil den Leser so zu fesseln, dass er das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Predictive Policing und Mindmapping, übrigens hervorragend recherchiert, sind die beiden großen Themen dieses herausragenden Thrillers, der ein sehr beklemmendes Gefühl hinterlässt. Digitale Überwachung und gleichzeitige Vernetzung können durchaus ihre positiven Eigenschaften haben, aber Astrid Korten zeigt uns die furchtbaren Schattenseiten dieser Möglichkeiten. Sogar der Leser wird manipuliert, er weiß nicht mehr, ist es nun Realität oder Fiktion, alles verschwimmt und erst zum Schluss, nachdem eine Schneise der Verwüstung geschlagen wurde, kommt die Erlösung, die aber keine ist. Es bleiben nur Wenige der Guten übrig und die Beklemmung bleibt erhalten. Mir war gar nicht klar, wie sehr unser Leben schon auf diese Weise beeinflusst werden kann und sicher auch schon wird, und dass wir schon längst ein Spielball der Mächtigen sind. Das Buch ist keines der üblichen, das man liest und schnell wieder vergisst. Im Gegenteil, es bleibt lange im Gedächtnis und ich werde sicher nicht mehr mit dieser Sorglosigkeit im Internet unterwegs sein, wie vorher. Ich gebe eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne, wobei ich anmerken möchte, dass das Buch nichts für zartbeseitete Leser ist, denn es geht schon heftig zur Sache.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer überwacht wen?
von anke3006 am 19.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Thriller von Astrid Korten sind etwas besonderes. Sie fesseln den Leser. Die Themen sind so gewählt, das man erst denk: "Das soll eine Thrillerthema sein?" Und dann beginnt man zu lesen und kann nicht mehr aufhören. "Eiskalte Verschwörung" ist ein Thriller mit absoluter Hochspannung und sehr temporeich. Es... Die Thriller von Astrid Korten sind etwas besonderes. Sie fesseln den Leser. Die Themen sind so gewählt, das man erst denk: "Das soll eine Thrillerthema sein?" Und dann beginnt man zu lesen und kann nicht mehr aufhören. "Eiskalte Verschwörung" ist ein Thriller mit absoluter Hochspannung und sehr temporeich. Es geht um einen brutalen Serienmörder. Es geht um Überwachung. Ganz spezielle um Predective Policing, ein Programm, das es ermöglicht Straftaten vorauszusagen. Hinzu kommt Mindmachine, damit können einzelne Personen direkt manipuliert werden. Astrid Korten hat wieder sehr genau recherchiert und dieses Thema von allen Seiten beleuchtet. Sie hat eine ganz besondere Art auch die Seite des Bösen ganz genau zu erzählen. Jede Figur wird gekonnt dargestellt und charakterisiert. Die Emotionen schlagen beim Lesen hoch. Was ist das Böse? Wer ist das Böse? Wer Astrid Korten kennt, weiß das nie etwas so ist wie es scheint. Ein besonderer Thriller für starke Nerven, der meine absolute Leseempfehlung erhält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz großes Kino...
von Thomas Jessen aus Frankfurt am Main am 18.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

In Astrid Kortens neuestem Thriller geht es nicht nur um Predictive Policing, ein Überwachungsprogramm mit dem die Polizei mögliche Straftaten vorhersagen will, ähnlich wie in dem Film „Minority Report“ mit Tom Cruise, sondern auch um die visuelle Manipulation mit der Mindmachine in einer Forensischen Strafanstalt. In den USA ist... In Astrid Kortens neuestem Thriller geht es nicht nur um Predictive Policing, ein Überwachungsprogramm mit dem die Polizei mögliche Straftaten vorhersagen will, ähnlich wie in dem Film „Minority Report“ mit Tom Cruise, sondern auch um die visuelle Manipulation mit der Mindmachine in einer Forensischen Strafanstalt. In den USA ist das Programm schon weit verbreitet, aber in Europa streiten die Experten noch um den sinnvollen Einsatz. Wer die Autorin kennt, weiß um ihren wirklich tollen Schreibstil, mit dem sie es jedes Mal gelingt, mich zu begeistern. Sie hat das richtige Gespür, das man für einen guten Thriller braucht, um höchste Spannung zu erzeugen. Diese Gabe hat beileibe nicht jeder Autor, doch ihr wurde das vermutlich in die Wiege gelegt. Schon heute ist sie eine der besten Thriller-Autorinnen der deutschen Buchbranche. Eiskalte Verschwörung ist bereits ihr sechster Thriller und ich muss gestehen, dass sie mit jedem Thriller besser wird. In „Eiskalte Verschwörung“ beschreibt sie die Kehrseite der vorhersehende Polizeiarbeit: der Missbrauch einer Polizeisoftware, um Menschen Schaden zuzufügen. Ein psychopathischer Softwareentwickler, ein korrupter Mitarbeiter des Innenministeriums, eine Forensikpsychiaterin und ihre Familie - im Visier eines Killers. Spannungsgeladen fügt die Autorin die verschiedenen Handlungsstränge zusammen. Wie man es von Kortens Thrillern kennt, gehört auch die eine oder andere grausame Szene schon fast zum Repertoire der Autorin. Damit meine ich aber nicht, dass sie grausame Szenen explizit bis ins Detail schildert, nein, sie schreibt eindringlich und wohldosiert. Szene für Szene nistet sich in unseren Köpfen ein und dennoch überlässt sie vieles unserer Fantasie. Das hat klasse, große klasse, so mag ich das, denn so nimmt das Grauen für jeden Leser eine andere Dimension an. Die Figuren sind sehr gut durchdacht und werden sehr bildhaft beschrieben. Sie wirken lebendig. Besonders die Figur des Psychopathen Janus ging mir unter die Haut, er war so real, zum Greifen nah, eiskalt, beängstigend, zum Fürchten. Man konnte ihn nur hassen, je weiter man in der Story vorankam. Es sind die Gefühle, die Astrid Korten immer wieder beim Leser weckt und die ihre Thriller so stark machen. Auch ist es der Autorin mal wieder gelungen, mich in die Irre zu führen, so dass ich bis zum Schluss gerätselt habe, wer nun wie in die ganze Geschichte involviert war und wer das Böse personifizierte. Das Finale ist ein echtes Korten-High-Light mit dem mich die Autorin mal wieder aufs Glatteis geführt hat. Phänomenal! Allein des Finales wegen, sollte man diesen hervorragenden Thriller lesen, der den Leser keine Atempause gönnt. Eiskalte Verschwörung konnte mich auf ganzer Linie überzeugen und ich spreche hier sehr gerne meine absolute Leseempfehlung aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts ist wie es scheint
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 17.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte des große Glück an eine Buchverlosung durch das Online-Magazin "Frauenpanorama" teilzunehmen. Die Leiterin der forensischen Strafanstalt Alexa Erbach stimmt einer Teilnahme zur Studie des Innenministeriums zu, Straftäter durch ein Computerprogramm besser kontrollieren zu können. Nach dem Tod ihres Vaters, Bardo Erbach - Kriminologe und Berater des Innenministeriums -... Ich hatte des große Glück an eine Buchverlosung durch das Online-Magazin "Frauenpanorama" teilzunehmen. Die Leiterin der forensischen Strafanstalt Alexa Erbach stimmt einer Teilnahme zur Studie des Innenministeriums zu, Straftäter durch ein Computerprogramm besser kontrollieren zu können. Nach dem Tod ihres Vaters, Bardo Erbach - Kriminologe und Berater des Innenministeriums - geraten sie, ihre Mann, Tom Diavelli - Ermittler beim BKA und ihr kleiner Sohn Josh in große Gefahr und in das Visir des Softwareentwicklers und Psychopaten Janus. Gewalt und Tod soll nun in dem Leben der Familie die Oberhand gewinnen. Astrid Korten schreibt erschreckend real die Wahrheit, die Keiner wahrhaben will. In diesem packenden Thriller geht es um Überwachung, Korruption, Mißbrauch, Manipulation und Betrug. Ob diese Faktoren die Welt besser machen? Ich kann diesen Thriller nur empfehlen und gebe 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
packend, erschreckend und gefährlich real
von Livres am 12.11.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Leben der forensischen Psychiaterin Alexa Erbach scheint perfekt: Zusammen mit ihrem Mann, dem BKA-Profiler Tom Diavelli, und ihrem 7jährigen Sohn Josh lebt sie glücklich in Berlin. Außerdem hat sie gerade festgestellt, dass sie wieder schwanger ist. Auch beruflich ist Alexa sehr erfolgreich, denn sie ist die Leiterin einer... Das Leben der forensischen Psychiaterin Alexa Erbach scheint perfekt: Zusammen mit ihrem Mann, dem BKA-Profiler Tom Diavelli, und ihrem 7jährigen Sohn Josh lebt sie glücklich in Berlin. Außerdem hat sie gerade festgestellt, dass sie wieder schwanger ist. Auch beruflich ist Alexa sehr erfolgreich, denn sie ist die Leiterin einer forensischen Strafanstalt und wird in dieser Funktion von der bekannten Neurotec AG als Projektleiterin für das Projekt CHIMÄRE ausgewählt. Bei dieser Studie des Innenministeriums sollen Straftäter durch den Einsatz einer Mindmachine tiefergehend analysiert und behandelt werden. Alexa ist dem neuen Projekt gegenüber zwar etwas skeptisch, willigt jedoch in die Studie ein. Parallel dazu befasst sich Tom aktuell mit Predictive Policing, d.h. der vorhersehende Polizeiarbeit, die auf Analysen und Statistik beruht. Ihre kleine heile Welt wird jedoch schwer erschüttert, als Alexas Vater Bardo, ein renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, an einem Herzinfarkt stirbt. Sein Nachlass wirft viele Fragen auf und ab diesem Zeitpunkt steht das Leben der Familie Kopf. Und ohne dass sie etwas davon ahnen hat auch der kaltblütige Psychopath Janus bereits ein Auge auf Alexas Familie geworfen… In „Eiskalte Verschwörung“ zeigt Astrid Korten eine neue Art der Verbrechensvorhersage und damit der Verbrechensbekämpfung auf. Die im Buch sehr fundiert recherchierten und verständlich erklärten neuen Möglichkeiten umfassen dabei den Einsatz von Mindmachines, Predictive Policing Software und digitaler Überwachung. Was zunächst wie „Zukunftsmusik“ erscheint, entwickelt sich jedoch schnell zu einer realen Bedrohung, die von unserer aktuellen Welt gar nicht so weit entfernt scheint. Astrid Korten schafft es dabei, auch kompliziertere Zusammenhänge für den Leser verständlich in die Geschichte einzubinden. Ihre Bücher zeichnet generell aus, dass sie darin aktuelle und spannende Themen aufgreift, die mit packenden Stories zu einem tollen Thriller verwoben werden. Die in diesem Buch geschilderte Gewalt des perfiden Mörders Janus ist detailreich und damit nichts für schwache Nerven, soll jedoch nicht nur die körperliche Gewalt an den menschlichen Opfern darstellen. Sondern auch gleichzeitig die kühl kalkulierte Vorgehensweise und deren verheerende Folgen aufzeigen, die missbrauchte Macht im System hervorruft. Die Gewalt steht dabei als eine Metapher dafür. Nach und nach entwickelt sich die komplexe Geschichte, so dass die Zusammenhänge immer klarer werden und final in einem stringenten Ende münden. Dieses lässt den Leser jedoch nachdenklich zurück, angesichts der aufgezeigten technischen Möglichkeiten, die plötzlich gar nicht mehr so futuristisch und unrealistisch wirken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Täuschung und Manipulation
von leseratte1310 am 10.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alexa Erbach ist Leiterin einer forensischen Strafanstalt. Während sie verhandelt wegen einer Studie, die mit Mindmachines an den Straftätern ihrer Anstalt vorgenommen werden soll, stirbt ihr Vater überraschend. Alexas Mann Tom Diavelli ist beim BKA für eine Software zum Thema „Predictive Policing“ zuständig. Daher bittet sein Freund Lion ihn... Alexa Erbach ist Leiterin einer forensischen Strafanstalt. Während sie verhandelt wegen einer Studie, die mit Mindmachines an den Straftätern ihrer Anstalt vorgenommen werden soll, stirbt ihr Vater überraschend. Alexas Mann Tom Diavelli ist beim BKA für eine Software zum Thema „Predictive Policing“ zuständig. Daher bittet sein Freund Lion ihn um Hilfe, um einen brutalen Mord aufzuklären. Doch der Psychopath Janus hat es schon Auf Alexa und ihre Familie abgesehen. Es geschehen merkwürdige Dinge in ihrem Umfeld. Wir lernen diese Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven kennen. So erhalten wir einen Einblick in Toms und Alexas Arbeitsgebiete, aber auch in ihr Privatleben. Aber auch die Denkweise von Janus und seine sehr brutalen Handlungen werden ausführlich beschrieben. Das wir als Bürger inzwischen ziemlich gläsern sind, ist uns zwar bewusst, wird aber meist verdrängt. Dieses Buch macht uns die Folgen drastisch deutlich. Da ist auf der einen Seite die Gewalt, die Janus seinen Opfern körperlich antut, aber es gibt auch die Gewalt, die Menschen zugefügt wird, indem man sie manipuliert. Das alles ist nicht so leicht auszuhalten, zeigt aber, was der Missbrauch der technischen Möglichkeiten bewirken kann. Die Geschichte ist spannend und der Verlauf ist nicht vorhersehbar. Stück für Stück setzt sich ein Bild zusammen. Wenn man die Geschichte fortspinnt, mit recht aktuellen Meldungen in den Medien verknüpft, ergibt sich ein sehr beklemmendes Gefühl. Spannung pur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend, zerstörerisch - unvorstellbar!
von einer Kundin/einem Kunden aus Billerbeck am 27.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser neue Thriller von Astrid Korten sprengt alles, was ich bisher von ihr lesen bzw. lektorieren durfte. In diesem rasanten Psychothriller beschreibt Astrid Korten nicht nur in gewohnt gekonnter Manier die abartigen Gedanken und Praktiken eines Psychopathen, sondern die zerstörerischen Folgen des Predictive-Policing-Projekts STEFKO, einer polizeilichen Überwachungssoftware, auf schändlichste Weise... Dieser neue Thriller von Astrid Korten sprengt alles, was ich bisher von ihr lesen bzw. lektorieren durfte. In diesem rasanten Psychothriller beschreibt Astrid Korten nicht nur in gewohnt gekonnter Manier die abartigen Gedanken und Praktiken eines Psychopathen, sondern die zerstörerischen Folgen des Predictive-Policing-Projekts STEFKO, einer polizeilichen Überwachungssoftware, auf schändlichste Weise missbraucht von den Mächtigen in Ost und West. Die digitale Diktatur, die in die Gefühls- und Gedankenwelt jedes Einzelnen eindringen kann, ist längst keine Zukunftsvision mehr, sondern bedrohlich, unvorstellbar, knallharte Realität! „Eiskalte Verschwörung“ ist erneut ein von der Autorin präzise recherchierter Top-Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt und tief in seinen Bann gezogen hat. Klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisant und eiskalt
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyregg am 27.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Gelesen habe ich schon viele Werke von Frau Korten und auch dieses mal ist es ihr wieder gelungen, mich voll und ganz in den Bann zu ziehen. Ihre Figuren sind eindringlich realistisch, der Schreibstil packend und schafft es immer wieder aufs neue, die perfekten Bilder in den Kopf zu... Gelesen habe ich schon viele Werke von Frau Korten und auch dieses mal ist es ihr wieder gelungen, mich voll und ganz in den Bann zu ziehen. Ihre Figuren sind eindringlich realistisch, der Schreibstil packend und schafft es immer wieder aufs neue, die perfekten Bilder in den Kopf zu zaubern, sodass man nebenbei fast das Gefühl hat, im Kino zu sitzen... "Eiskalte Verschwörung" zieht den Leser vor allem deshalb in seinen Bann, weil dieses Szenario jederzeit überall auf der Welt passieren könnte - genau jetzt in diesem Moment... wer weiß, ob wir nicht schon längst mitten in Frau Kortens eiskalter Verschwörung leben, ohne dass wir uns dessen bewusst sind? Untermauert wird die brillante Story dann noch vor allem durch das unheimliche Fachwissen auf forensischer und pathologischer Ebene, für das sicherlich etliche Stunden an Recherchearbeit draufgegangen sind. Die machen sich aber absolut bezahlt, denn mir hat es mehr als einmal die Haare im Nacken aufgestellt, bei den anschaulichen und detaillierten Schilderungen, mit denen Frau Korten den Leser konfrontiert... Das manifestierte Böse stellt sich uns in diesem Buch unter dem Namen Janus vor, ein Psychopath der Sonderklasse, der den Leser mit seiner Persönlichkeit für sich einnimmt - ich habe mit dieser faszinierenden Figur Kapitel für Kapitel mitgefiebert. Janus ist so vielschichtig und facettenreich, man spürt genau, egal wie grausam er gerade vorgeht, da ginge noch so unendlich viel mehr, man kratzt nur an der obersten Lackschicht seiner Persönlichkeit. Daneben wirken die anderen Figuren fast ein bisschen blass, was aber nicht den Figuren zugeschrieben werden kann, sondern allein Janus (und mir), da ich mich völlig auf ihn fokussiert hatte. Alexa mit ihrer - für eine Psychiaterin und Psychologin absolut wichtige Eigenschaften - geduldigen Art trieb mich manchmal ein bisschen in den Wahnsinn. Aber ich bin auch das absolute Gegenteil von geduldig, von daher gerade ich jedes Mal aus der Fassung, wenn Figuren in gewissen Situationen beherrscht und ruhig bleiben, während ich schon längst ausgezuckt wäre. Dieses Buch kann durchaus als Mahnmal für die heutige Zeit, den gläsernen Menschen und auch den Datenmissbrauch im Internet gesehen werden - eine Metapher für die vorherrschende Gefahr des digitalen Zeitalters, des Missbrauches von Daten die wir teilweise mit Freunden und völlig bereitwillig mitteilen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung, Spannung, Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 26.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In Berlin stirbt der prominente Kriminalist Erbach. Seine Tochter Alexa, Neurologin in einer forensischen Strafanstalt erklärt sich nach der Beerdigung ihres Vaters bereit, an eine Studie zur Verbrechungsbekämpfung teilzunehmen, obwohl sie so ihre Zweifel hat, denn an der Studie sollen auch einige Insassen der Anstalt teilnehmen. Parallel treibt der... In Berlin stirbt der prominente Kriminalist Erbach. Seine Tochter Alexa, Neurologin in einer forensischen Strafanstalt erklärt sich nach der Beerdigung ihres Vaters bereit, an eine Studie zur Verbrechungsbekämpfung teilzunehmen, obwohl sie so ihre Zweifel hat, denn an der Studie sollen auch einige Insassen der Anstalt teilnehmen. Parallel treibt der hochintelligente Softwarespezialist Janus sein Unwesen in Berlin und in Moskau. Er ist ein psychopathischer Killer, der kein Erbarmen kennt. Als Tom Diavelli, Alexas Ehemann und BKA-Profiler eine neue Überwachungssoftware prüft, weckt er damit Janus Interesse. Die Familie gerät in einen Strudel von Gewalt, Intrigen und Machtmissbrauch. Predictive Policing - die vorhergehende Polizeiarbeit spielt dabei eine große Rolle. EISKALTE VERSCHWÖRUNG ist ein großartiger Thriller, spannend, grausam, böse und politisch hochbrisant, den ich vorab lesen durfte. Eine Meisterleistung der Autorin Astrid Korten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grandioser Thriller, der mir den Schlaf geraubt hat.
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 13.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In Berlin stirbt der prominente Kriminalist Erbach. Seine Tochter Alexa, Neurologin in einer forensischen Strafanstalt erklärt sich nach der Beerdigung ihres Vaters bereit, an eine Studie zur Verbrechungsbekämpfung teilzunehmen, obwohl sie ihre Zweifel hat. Parallel treibt der Softwarespezialist Janus sein Unwesen in Berlin und in Moskau. Er ist ein... In Berlin stirbt der prominente Kriminalist Erbach. Seine Tochter Alexa, Neurologin in einer forensischen Strafanstalt erklärt sich nach der Beerdigung ihres Vaters bereit, an eine Studie zur Verbrechungsbekämpfung teilzunehmen, obwohl sie ihre Zweifel hat. Parallel treibt der Softwarespezialist Janus sein Unwesen in Berlin und in Moskau. Er ist ein psychopathischer Killer, der kein Erbarmen kennt. Die Szenen im Buch lassen einen das Blut in den Adern gefrieren. Als der Ehemann und BKA-Profiler Tom, Janus Interesse weckt, gerät die Familie in einen Strudel von Gewalt, Intrigen und Machtmissbrauch. Predictive Policing - die vorhergehende Polizeiarbeit spielt dabei eine große Rolle. EISKALTE VERSCHWÖRUNG ist ein großartiger Thriller, spannend, grausam, böse und politisch hochbrisant, den ich vorab lesen durfte. Eine Meisterleistung der Autorin Astrid Korten. Was für eine begnadete Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisanter und verstörender Thriller zum Thema globale Überwachung
von ech am 29.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mit ihrem neuesten Buch gelingt der Autorin ein brisanter und verstörender Thriller zum hochaktuellen Thema globale Überwachung. Die Geschichte wartet mit einem großen Erzähltempo und einer Fülle von Personen und Schauplätzen auf, man muss schon sehr aufmerksam lesen, um den Überblick zu behalten. Dafür wird man mit einer Geschichte belohnt,... Mit ihrem neuesten Buch gelingt der Autorin ein brisanter und verstörender Thriller zum hochaktuellen Thema globale Überwachung. Die Geschichte wartet mit einem großen Erzähltempo und einer Fülle von Personen und Schauplätzen auf, man muss schon sehr aufmerksam lesen, um den Überblick zu behalten. Dafür wird man mit einer Geschichte belohnt, die einen sofort in ihren Bann zieht und dann auch nicht mehr loslässt. Immer wenn man glaubt, die Geschichte langsam zu durchschauen, kommt die nächste überraschende Wendung und wirft alles wieder über den Haufen. Gradlinig steuert die Geschichte auf ihr überraschendes und zugleich erschreckendes Ende zu, bleibt dabei aber immer logisch und nachvollziehbar. Am Schluß des Buches werden noch einmal Bezüge zur aktuellen Politik gezogen, die deutlich machen, wie nah die Geschichte an der Realität ist. Das sorgt noch einmal für eine ziemliche Gänsehaut. Spannend und nichts für Zartbeseitete.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnder Thriller mit Spannung
von Bücherfarben aus Neu-Ulm am 29.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

..­ Klappentext: ­.. Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger... ..­ Klappentext: ­.. Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... ..­ Erster Satz: ­.. "Am kommenden Freitag reise ich zum dritten Mal mit einer Delegation nach Moskau und nehme dort an einer Gesprächsrunde mit Sozialwissenschaftlern und Informatikern teil." ..­ Meine Meinung: ­.. Das Cover sowie der Titel des Buches gefallen mir ausgesprochen gut und liesen für mich spannende Lesestunden zusagen und diesem war auch so. Das Cover strahlt schon ein gewisses Maß an Thrill aus und dieses geheimnisvolle und zugleich tolle Cover ist für mich die Eintrittskarte in ein Buch. Dieses Cover hat mich eingeladen und herein gelassen und ich habe die Story genossen. Der Schreibstil von Astrid Korten ist einfach spannend, fesselnd und mitreißend. Sie schreibt in einer sehr tollen Form die den Leser sofort neugierig macht. Als ich begonnen habe zu lesen und merkte wie sich die Spannung aufbaut und sich eine innere Unruhe in mir auftut wusste ich schnell, dies wird ein Thriller der meine Nerven braucht und genau so soll es für mich bei Thrillern sein. Die Handlung und die Story ist einfach schlüssig und passt sehr gut. Für mich ist die Geschichte gelungen und die Handlung ist schlüssig und nachvollziehbar. Die Charaktere waren zu 98% immer authentisch und hatten einen Wiedererkennungsfaktor an sich, welcher sich immer wieder spiegelte im Laufe der Handlung und dies riss mich als Leser immer weiter in den Sog des Buches. ..­ Fazit: ­.. Es war definitv ein fesselnder Thriller und er konnte mich durch eine schlüssige und nachvollziehbare Handlung von sich überzeugen. In meinen Augen ist er definitiv empfehlenswert, denn der Nervenkitzel ist garantiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Thriller mit einem Weckruf an alle, die mit ihren digitalen (Lebens-)Daten zu sorglos umgehen.
von Der Lesefuchs am 15.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn... Zum Inhalt: Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Meine Meinung: Es ist das erste Buch von Astrid Korten, welches ich gelesen habe und wurde nicht enttäuscht. Das Buch beschäftigt sich mit einem Thema, welches uns alle angeht und das in der heutigen Zeit immer mehr in den Blickpunkt rückt. Unser Leben und die Kommunikationswege werden immer digitaler und somit immer angreifbarer als dies früher der Fall war. Gedankenmanipulation gibt es ja schon lange. Durch Hypnose bringt man immer wieder Menschen dazu, Dinge zu tun, die er ohne die Hypnose niemals tun würde. Gleichzeitig dient dies auch zur Behandlung von Phobien (z.B. Höhenangst). Was wäre aber, wenn dies mittels eines Computerprogramms, einer Software, instrumentalisiert würde. Könnte man dann noch sicher sein, immer nur das zu tun, was man selbst möchte und nicht Dinge zu tun, die einem "eingeflüstert" wurden? Ich wäre mir da nicht mehr so sicher. Das Buch beschreibt in einigen Szenen sehr ausführlich und blutig die "Arbeiten" der Charaktere. Dies ist nichts für Leute, die ein gutes Kopfkino haben oder die etwas empfindlich reagieren. Ich habe mich zwischendrin gefragt, woher Astrid Korten die Ideen für solch bestialisch grausame Taten nimmt. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Thema Digitale Überwachung, Predictive Policing und dem Umgang mit unseren digitalen Daten im Alltag. Dies ist aus meiner Sicht hervorragend recherchiert und die kriminellen Möglichkeiten (ob real oder in Zukunft) spannend geschildert. Das Buch lässt sich gut lesen und man möchte einfach immer weiterlesen, um zu erfahren, wie es weiter geht. Bei den Charakteren (spezielle bei den Opfern) hätte ich mir noch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Ihnen wird für mich noch etwas zu wenig Leben eingehaucht, weshalb ich dem Buch nicht die volle Punktzahl geben kann. Fazit: Ein Thriller mit einem Weckruf an alle, die mit ihren digitalen (Lebens-)Daten zu sorglos umgehen. Spannende Lesestunden sind garantiert, und am Ende wird auch noch ein überraschendes Finale geboten. Das Buch erhält von mir 4 von 5 möglichen Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eiskalte Verschwörung
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 07.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alexa Erbach, Leiterin einer forensischen Strafanstalt, stimmt einer Studie des Innenministeriums zu, die an den Straftätern durchgeführt werden soll. Ihr Mann Tom Diavelli ist beim BKA und testet eine Software im Bereich Predictive Policing. Sein Freund Lion bittet ihm um Hilfe bei einem grausamen Mordfall. Doch Alexa, Tom und... Alexa Erbach, Leiterin einer forensischen Strafanstalt, stimmt einer Studie des Innenministeriums zu, die an den Straftätern durchgeführt werden soll. Ihr Mann Tom Diavelli ist beim BKA und testet eine Software im Bereich Predictive Policing. Sein Freund Lion bittet ihm um Hilfe bei einem grausamen Mordfall. Doch Alexa, Tom und ihr gemeinsamer Sohn Josh befinden sich längst im Visier des Psychopathen und Softwareentwicklers Janus. Der Thriller erzählt aus diversen Perspektiven einzelner Personen. So bekommt der Leser unter anderem einen Einblick in Janus' Psyche und dessen brutalen Handlungen, in Alexas und Toms Privatleben und in deren beruflichen Tätigkeiten. Astrid Korten macht in diesem Buch sehr deutlich, wie Macht in Form von Manipulation und Überwachung angewandt wird, wirken kann und welche Konsequenzen dieses Vorgehen nach sich zieht. Die dargestellte Gewalt wirkt hierbei wie ein Spiegel, der dem vorgehalten wird. Mir gefällt, dass die Geschichte so unvorhersehbar gestaltet ist. Durch die Informationen, die der Leser Stück für Stück bekommt, setzt sich erst im Laufe der Geschichte ein Bild zusammen, das auf der letzten Seite das "große Ganze" ergibt. Ich konnte weder die Entwicklungen, noch das Ende hervorsehen und bin beeindruckt von dem Einfluss, den das Buch auf mich hatte. Beim Lesen habe ich mir stets Gedanken über Manipulation, Predictive Policing und Überwachung gemacht und musste feststellen, dass es sich hier keinesfalls nur Fiktion handeln muss...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manipulation, Überwachung und unerträgliche Spannung
von KrimiElse am 06.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Was ist Wahrheit, was ist Lüge, was passiert tatsächlich und was ist reine Gedankenmanipulation, wer arbeitet für wen, wer ist Freund und wer Feind? Diese Fragen stellt man sich beim Lesen des extrem spannenden und verwirrenden Thrillers von Astrid Korten, bei dem es um die Erprobung und Einführung von... Was ist Wahrheit, was ist Lüge, was passiert tatsächlich und was ist reine Gedankenmanipulation, wer arbeitet für wen, wer ist Freund und wer Feind? Diese Fragen stellt man sich beim Lesen des extrem spannenden und verwirrenden Thrillers von Astrid Korten, bei dem es um die Erprobung und Einführung von Software zu Predictive Policing, Überwachung, Manipulation und vorsorgliche Datenspeicherung geht. Die Autorin thematisiert in ihrem neuen Thriller Predictive Policing, sprich die Vorhersage und Verhinderung von Verbrechen auf der Grundlage von Überwachung, Datensammlung jeglicher Art sowie deren Auswertung, das Ganze verknüpft mit Mindmachine, was Gedankenmanipulation mittels optischer und Klangimpulse beinhaltet. Beides zusammen, nämlich Predictive Policing und Mindmachine, ergibt eine extrem gefährliche und in der Hand des gefühllosen Antagonisten Janus völlig unbeherrschbare Waffe zur Manipulation von Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen. Dass besagter Janus noch dazu ein eiskalter Mörder und Menschenquäler und in seiner grenzenlosen Brutalität kaum zu überbieten ist, steigert die Abscheu des Lesers vor dieser Figur fast bis ins Unermessliche. Die Protagonistin und Leiterin einer Anstalt für Schwerverbrecher Alexa Erbach ihr Mann und BKA- Beamter Tom Diavelli und deren Sohn Josh geraten ins Fadenkreuz der manipulativen Machenschaften durch Mindmachine, als Alexa an einer Versuchsreihe zur Therapie ihrer schwerkriminellen Insassen mittels Manipulation teilnimmt. Im Laufe der Handlung sind durch geschickte Szenen- und Personenwechsel nicht nur die Opfer der Manipulation sondern auch der Leser verwirrt, was Wahrheit und was Schein ist. Dazu kommt eine immense Verschwörung von Regierungen zum Zeck der Überwachung und Spionage, bei der man sich als Leser bis zum Schluß angstvoll fragt, was davon bereits real und was Fiktion innerhalb der Geschichte ist. Sehr extrem ist der Handlungsstrang über die wirklich bestialischen Folterungen und Morde von Janus, dessen Identität am Ende des Buches preisgegeben wird und die für mich übrigens überraschend war. Diese Szenen haben mir beim Lesen echte Schwierigkeiten bereitet, obwohl die Brutalität von der Autorin als Stilmittel und Metapher des Missbrauchs digitaler Überwachung benutzt wird. Die dadurch geschaffene Kälte, Unmenschlichkeit und Sterilität ist sehr greifbar. Am Ende der Geschichte, nach einem fulminanten Showdown mit schier unerträglicher Spannung werden einige Fragen geklärt, einige bleiben offen, was aber nicht wirklich störend sondern eher sehr realistisch wirkt. Der Thriller hat mich beim Lesen extrem gefesselt durch die hohe Spannung und durch die Verwirrspiele, die erst am Ende des Buches teilweise aufgelöst werden. Man schaut während der Lektüre des Buches zum Beispiel nach Überwachungskameras, die im Alltag mittlerweile fast überall zu finden sind und fragt sich, was mit diesen Daten eigentlich alles geschieht. Genau das bezweckt die Autorin glaube ich auch, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, was Datenüberwachung und Manipulation heutzutage schon ausrichten können und was es in den falschen Händen bedeuten könnte. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Brutalität einfach etwas zu viel war, obwohl ich verstanden habe, dass sie hier keinesfalls Selbstzweck darstellt. Ich bin nicht besonders abgehärtet, wenn Folterszenen und Morde mit klinisch-genauem Blick beschrieben werden, weil das eben zur Figur des Janus passt und sicher auch diesen Charakter und sein Handeln sehr unterstreicht. Fazit: Das Buch ist ein spannender und thematisch hochaktueller Thriller, der mich nicht losgelassen hat. Doch darf man sich als Leser nicht vor seelischer und körperlicher Brutalität fürchten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
rasanter, aktueller Überwachungsthriller
von Lisam aus Wien am 05.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alexa Erbach ist Leiterin einer forensischen Strafanstalt in Berlin und soll fürs Innenministerium eine Studie an gefährlichen Straftätern durchführen. Ihr Mann Tom ist Ermittler beim BKA und testet eine neue Software zum Thema Predictive Policing und hilft noch bei der Klärung einer bestialischen Mordserie mit. Durch ihre Tätigkeiten gerät... Alexa Erbach ist Leiterin einer forensischen Strafanstalt in Berlin und soll fürs Innenministerium eine Studie an gefährlichen Straftätern durchführen. Ihr Mann Tom ist Ermittler beim BKA und testet eine neue Software zum Thema Predictive Policing und hilft noch bei der Klärung einer bestialischen Mordserie mit. Durch ihre Tätigkeiten gerät ihre Familie ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Schilderungen von Folter, Morden und Leichenobduktion sollten einem nichts ausmachen, damit man den Thriller genießen kann. Die Gefahren von Predictive Policing, digitaler Überwachung und der Vernetzung aller digitalen Datenbanken werden hier thematisiert. Kurz ist man immer wieder versucht die beschriebenen Möglichkeiten als Fiktion abzutun, aber wenn man genauer drüber nachdenkt, dann ist vieles sicher aktuell und möglich. Wahrscheinlich wird auch einiges im Geheimen umgesetzt. Die beschriebenen Manipulationsmöglichkeiten haben mich erschüttert – mehr kann ich nicht schreiben, ohne zu viel zu verraten. Wenn man sich für das Thema interessiert und eine brutale Mordserie einem nichts ausmacht, dann kann ich den Thriller empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Thriller zwischen Totalüberwachung und Gedächtnismanipulation!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 01.11.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alex, die Fachärztin für forensische Neurologie und Psychiatrie soll bei einer Studie mitmachen, in der Straftäter mittels Mindmachines therapiert werden. Gleichzeitig überprüft ihr Mann und Profiler Tom ein Programm zur Vorhersage von Straftaten STEFKO. Als Alex Vater tot in seiner Villa aufgefunden wird, gerät die Familie ins Visier des... Alex, die Fachärztin für forensische Neurologie und Psychiatrie soll bei einer Studie mitmachen, in der Straftäter mittels Mindmachines therapiert werden. Gleichzeitig überprüft ihr Mann und Profiler Tom ein Programm zur Vorhersage von Straftaten STEFKO. Als Alex Vater tot in seiner Villa aufgefunden wird, gerät die Familie ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Der Thriller ist nichts für Zartbesaitete. Akribisch genau wird das Innenleben von Janus auseinandergenommen. Man erlebt seine Bluttaten hautnah mit. Über allem schwebt dabei die allgegenwärtige Bedrohung durch den Missbrauch von digitaler Überwachung und dem Cyberwar zwischen Moskau und dem Westen. Es wird ein grandioses Szenario aus Machtmissbrauch und Intrigen aufgebaut. Allerdings sehnte ich mich manchmal im Stillen nach den Zeiten von Sherlock Holmes und Miss Marple zurück, als ein Diebstahl noch ein Verbrechen war und eine Leiche für einen Fall mehr als ausreichte. Immer wieder neue Wendungen machen den Fall bis zur letzten Seite spannend, wobei die eigentliche Geschichte gegenüber dem Szenario der Totalüberwachung verbunden mit Gedächtnismanipulation kaum Bedeutung hat. Der Thriller ist eine Empfehlung für jeden, der sich mit den heutigen Möglichkeiten von Überwachung und Manipulation auseinandersetzen möchte und sich nicht vor den Abgründen der menschlichen Seele scheut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
3,5 Sterne
von Petra Donatz am 19.01.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Klappentext Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh... Klappentext Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing die vorhersehende Polizeiarbeit und der digitalen Überwachung skizziert. Die Autorin Geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Maastricht. Nach dem Studium arbeitete sie viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Ihr Spezialgeiet: Suspence Thriller und Psychothriller. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten. Meine Meinung Story Ein renommierter Kriminologe stirbt an einem Herzanfall. Alexa, seine Tochter, soll eine Studie leiten, bei der es um die Rückfälligkeit von Schwerverbrechen geht. Ihr Mann Tom stellt fest das sein Handy abgehört wird. Wie passt das alles zusammen? Noch ahnt keiner was. Auch nicht, als Unterlagen ihres Vaters, Alexas ganzes Leben auf dem Kopf. Doch als Alexa und ihr Sohn Josh bedroht werden ist es fast schon zu spät. Schreibstil Astrid Korten schreibt in kurzen Kapiteln, die meist an der spannendsten Stelle aufhören, was die Spannung sehr steigert. Bei einigen Kapiteln bleibt man mit offenen Fragen zurück, erst am Ende klärten sich diese auf. Charaktere Eine Beziehung zu den Charakteren kann man kaum aufbringen dafür sind die Kapitel zu kurz. Mein Fazit Astrid Koreten wirft viele Themen in einen Topf, die Behandlung von Schwerkriminellen in der Forensik, und die Möglichkeiten und Risiken der Überwachung von Regierungen durch Geheimdienste Frau .Korten nimmt Bezug auf reale und aktuelle Ereignisse, wie den Spionage Skandal der USA. Die Sprünge zwischen dem einzelnen Kapitel sind sehr extrem. Das Buch ist spannend und die Folterzehnen sehr dilatiert erzählt. Dem Buch hätten aber ca 100 Seiten mehr gut gestanden vieles kam mir zu kurz. So wirkt das Buch wie eine noch nicht ganz fertige Geschichte bei der noch Teile fehlen. Das Thema ist aber interessant und gut recherchiert. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Eiskalte Verschwörung

Eiskalte Verschwörung

von Astrid Korten

(1)
eBook
6,99
+
=
Eiskalter Plan

Eiskalter Plan

von Astrid Korten

(5)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen