Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul & Bronze

(8)
Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...
Portrait
Laura Kneidl schreibt Romane über unverfrorene Dämonen, rebellische Jäger, stilsichere Vampire und uniformierte Luftgeborene. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles Übernatürliche. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen, Pinterest und Magie begleitet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 548, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646600551
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 31.851
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42380514
    Elemente der Schattenwelt: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Laura Kneidl
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42466207
    Blutrubin - Die Trilogie - Gesamtausgabe, Band 1 bis 3 - Die Verwandlung / Der Verrat / Das Vermächtnis - Vampir-Roman
    von Petra Röder
    (15)
    eBook
    8,99
  • 42749223
    Halte meine Seele
    von Rachel Vincent
    eBook
    4,99
  • 31976977
    Purpurmond
    von Heike Eva Schmidt
    (4)
    eBook
    12,99
  • 29031053
    Plötzlich Fee - Sommernacht
    von Julie Kagawa
    (13)
    eBook
    7,99
  • 24604457
    Schamanenfeuer
    von Martina André
    (1)
    eBook
    9,99
  • 32909396
    Zanes Erlösung (Scanguards Vampire - Buch 5)
    von Tina Folsom
    eBook
    5,99
  • 42449022
    Silber - Das dritte Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (1)
    eBook
    18,99
  • 42850990
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    (2)
    eBook
    4,99
  • 42449061
    Shadow Falls - After Dark - Unter dem Nachthimmel
    von C.C. Hunter
    eBook
    9,99
  • 43863276
    Im Bann des stürmischen Eroberers
    von Lynsay Sands
    eBook
    5,99
  • 17857468
    Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt
    von Lisa J. Smith
    (1)
    eBook
    6,99
  • 42401149
    Nachtwind
    von Megan Dearing
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30635762
    Frostkuss
    von Jennifer Estep
    (4)
    eBook
    9,99
  • 41229396
    Dämonenherz - Zur Hölle mit der Liebe
    von Cornelia Zogg
    (9)
    eBook
    4,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99
  • 42092534
    Der Clan der Wölfe 5: Knochenmagier
    von Kathryn Lasky
    (1)
    eBook
    12,99
  • 42746065
    Pretty Little Liars 09 - Unerbittlich
    von Sara Shepard
    eBook
    6,99
  • 43607514
    Der Schuppen
    von Michael Dissieux
    (3)
    eBook
    4,99
  • 41745770
    Das Erbe des Flammenmädchens
    von Samantha Young
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Eine tolle Fortsetzung der Reihe!
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 31.10.2015

Inhalt: Ellas Welt liegt seit dem großen Blutbad in einem Scherbenhaufen. Ihr Vater ist tot und ihre Mutter dreht allein beim Gedanken an die Organisation durch. Ella soll sich aus der Welt der Soul Hunter zurückziehen, die gerade erst für sie begonnen hatte. Doch trotz der schlimmen Vorkommnisse weiß Ella,... Inhalt: Ellas Welt liegt seit dem großen Blutbad in einem Scherbenhaufen. Ihr Vater ist tot und ihre Mutter dreht allein beim Gedanken an die Organisation durch. Ella soll sich aus der Welt der Soul Hunter zurückziehen, die gerade erst für sie begonnen hatte. Doch trotz der schlimmen Vorkommnisse weiß Ella, dass sie nur das eine machen möchte – eine Soul Huntress werden. Nach einigem Zögern geht sie heimlich auf eine Veranstaltung der überlebenden Soul Hunter und lässt sich auf den Job ein. Direkt ihr erster Fall ist ein Poltergeist, dem sich normalerweise nur erfahrene Soul Hunter annehmen. Doch wenn keiner mehr da ist, muss man Kompromisse schließen. Sie bekommt einen Partner zur Seite gestellt, doch die Verbindung ist ungewöhnlich. Denn Wayne ist kein Soul sondern ein Blood Hunter – und diese Verbindung gibt es normalerweise nicht. Doch hier scheint es nach anfänglichen Schwierigkeiten tatsächlich eine glückliche Fügung zu sein. Denn sie bekommen es mit einem Gegner zu tun, den es so noch nicht gab. Meine Meinung: Ja, und auch der zweite Teil war genauso mitreißend spannend wie schon der Erste. Seit langem hat mich keine Reihe mehr so gefesselt wie diese und ich bin immer wieder erstaunt, was ein Potential an Ideen hier gebündelt sind. Die verschiedensten paranormalen Wesen, ihre Jäger und die ganzen Grauzonen dazwischen. Es macht einfach nur Spaß. Genau so toll finde ich die Charaktere, die die Autorin hier zeichnet. Bereits die beiden Protagonisten aus Teil 1 waren mir mit ihren ganz besonderen Eigenheiten sympathisch und Ella und Wayne aus diesem Band stehen ihnen in nichts nach. Bei Ella merkt man ihre Zerrissenheit zwischen dem Wunsch, ihrer Mutter zu helfen und ihrer Berufung eine Soul Huntress zu werden. Obwohl Ella durch die Geschehen wirklich tief getroffen ist, ist sie absolut überzeugt davon, dass es für sie der richtige Weg ist. Und dabei ist sie nicht unbelehrbar, sie lässt sich sogar darauf ein, mit Wayne zusammen zu arbeiten. Was am Anfang wirklich eine Herausforderung ist. Es hat viel Spaß gemacht zu sehen, wie sich Ella aber auch Wayne verändern, wie sie sich öffnen, zueinander finden in ihren Aufgaben und die Gefahren gemeinsam bekämpfen. Auch schön fand ich, dass es so viele Stränge aus dem ersten Band gab, die hier fortgeführt werden. Denn obwohl Ella und Wayne klar die Hauptrollen spielen, wird im Laufe der Geschichte immer auch wieder etwas von Cain und Warden gezeigt .. und auch von Jules. Viel mehr kann ich dazu jetzt aber nicht verraten, das müsst Ihr dann selbst herausfinden. Ich finde es toll, dass ich jetzt beim Zuklappen von Teil 2 sofort losgehen möchte und Teil 3 kaufen möchte, da ich unbedingt wissen möchte, was noch geschieht. Denn obwohl die Geschichte an sich beendet ist, sind immer noch genügend Fäden über, die klar machen, es gibt noch eine Menge zu erzählen. Und so bin ich sicher, es wird maximal ein paar Tage dauern, bis ich auch Band 3 anfangen werde. Fazit: Auch Band 2 erzählt wieder eine packende Geschichte rund um die Jäger der paranormalen Wesen. Oft sind zweite Teile ja irgendwie eine Art Lückenfüller zwischen Anfang und Ende, doch davon merkt man hier gar nichts. Rasant zieht einen die Autorin nahezu in Lichtgeschwindigkeit durch das Buch. Und am Ende möchte man am liebsten sofort mit Teil 3 beginnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungene Fortsetzung
von Manja Teichner am 28.10.2014

Kurzbeschreibung: Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch... Kurzbeschreibung: Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen... (Quelle: Impress) Meine Meinung: Ella hat vor kurzem ihren Vater verloren. Sie trägt, genau wie dieser, das Soul Hunter Gen in sich. Und sie will in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Allerdings ist ihre Mutter weniger begeistert davon. So nimmt Ella heimlich ihren ersten Auftrag entgegen. Doch dieser wird eine noch größere Herausforderung als sie geahnt hat. Nicht nur das sie sich mit Wayne, dem Trainer der Bloodhunter herumschlagen muss, sie sollen auch noch einen Poltergeist vertreiben, der immer stärker wird. Ist Ella dem wirklich gewachsen? Der Fantasyroman „Soul & Bronze“ stammt aus der Feder der Autorin Laura Kneidl. Es ist der zweite Teil der „Elemente der Schattenwelt“ – Reihe und ich empfehle allen Teil 1 „Blood & Gold“ vorher zu lesen. Nur so kommt man in den vollen Genuss der Hunter und ihren Fähigkeiten. In diesem zweiten Teil steht Ella im Mittelpunkt. Sie ist 19 Jahre alt und war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Erst vor kurzen hat Ella ihren Vater durch einen Werwolf verloren. Da in ihr auch das Hunter Gen schlummert möchte sie in seine Fußstapfen treten und eine Soul Huntress werden. Ellas Mutter ist davon nicht so begeistert, ihr wäre es lieber Ella würde einen normalen Job nachgehen. Ella ist überzeugt von sich und ihren Fähigkeiten, sie geht konzentriert und konsequent an die Sache heran. Als Partner bekommt sie Wayne an die Seite gestellt. Wayne ist bereits bekannt aus dem ersten Teil. Dort war er der Trainer der Bloodhunter. Doch bei einem Einsatz wurde er verletzt. Wayne sieht sehr gut aus und ist ebenfalls sehr überzeugt von sich. Die beiden als Team machen es sich zu Beginn nicht unbedingt leicht. Sie müssen sich erst aneinander gewöhnen, sich zusammenraufen. Es gibt viele Punkte an denen sie aneinander anecken, doch nach und nach bessert es sich merklich. Die Nebenfiguren sind wirklich sehr nebenan. Laura Kneidl legt ihr Augenmerk auf Wayne und Ella. Was ich aber schön fand, auch bekannte Figuren, wie Cain und Warden aus Teil kommen wieder mit vor. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Sie schreibt flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Geschildert wird das Geschehen aus der personalen Erzählpersepktive. Hierbei kommt hauptsächlich Ella zu Wort, man lernt sie richtig gut kennen. Die Handlung ist temporeich und spannend gestaltet. Man erfährt nicht nur viel über die Soul Hunter, auch ergänzende Informationen zu den Bloodhunter sind in diesem zweiten Teil zu finden. Die Geisterwelt ist toll und die Informationen über diese interessant, die Idee hinter der Geschichte hat mir wirklich sehr gefallen. Das Ende hat mich doch überrascht. Es passt gut zur Gesamthandlung und bietet zudem noch genug Raum für die geplanten Fortsetzungen. Fazit: Kurz gesagt ist „Soul & Bronze“ von Laura Kneidl eine gelungene Fortsetzung der „Elemente der Schattenwelt“ – Reihe. Die sympathischen Protagonisten, der gewohnt flüssige Stil und eine spannende, ereignis- und temporeiche Handlung haben mich abermals mehr als überzeugt. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Fortsetzung ...
von Sheerisans Bücheruniversum aus Berlin am 12.10.2014

Soul & Bronze erzählt uns diesen Mal die Geschichte der Soul Huntress Ella und spielt genau nach den Geschehnissen des ersten Bandes. Damit fällt einem der Einstieg wieder einmal sehr leicht und durch einen ganz kurzen Einblick und der Erzählung von Ella wissen wir auch wieder was am Ende... Soul & Bronze erzählt uns diesen Mal die Geschichte der Soul Huntress Ella und spielt genau nach den Geschehnissen des ersten Bandes. Damit fällt einem der Einstieg wieder einmal sehr leicht und durch einen ganz kurzen Einblick und der Erzählung von Ella wissen wir auch wieder was am Ende des ersten Bandes geschehen ist. Dadurch erhielt ich als Leser einen ganz kleine Zusammenfassung der vorherigen Geschehnisse und gleichzeitig eine Einführung in das Leben unserer neuen Protagonistin Ella. Mit Ella ist Laura wieder einmal eine sympathische Protagonistin gelungen, die genauso eine Soul Huntress werden möchte wie ihr Vater. Gegen den Willen ihrer Mutter tritt Ella wieder die Stelle als Soul Huntress an und bekommt für ihren ersten Auftrag den Blood Hunter Wayne an die Seite gestellt, der sich hier wieder an die Arbeit gewöhnen soll. Klar das beide nicht sonderlich begeistert sind, aber es ist auch nicht verwunderlich, dass beide am Ende zu einander finden. Auch wenn sie nicht ganz genau wissen wie ihnen geschieht. Ella selber hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen und dennoch liegt meine besondere Liebe hier bei Wayne. Seine Darstellung hat mir sehr gut gefallen und auch wenn er als Blood Hunter eher der Draufgänger und Kämpfer ist, so zweigt er hier auch sehr sensible Seiten und es hat vor allem Spaß gemacht in seine Vergangenheit zu schnuppern. Nancy hätte die Wahrheit nicht akzeptieren können, selbst wenn sie gewollt hätte; das war nicht die Natur von Geistern. Ihre Seelen steckten in der Vergangenheit fest und nichts konnte sie von ihrem Glauben abbringen. Wieso sollte Ella ihr sagen, dass sie tot war.? Neben der Haugpthandlung, nämlich des Auftrages den Ella & Wayne erhalten, einen Poltergeist zu fangen, schaft es Laura auch ein paar kleine und sehr interessante Nebenhandlungen einzubauen, die auf der einen Seite uns Wayne näher bringen und somit der Charakterentwicklung dienen, als auch einen tollen Übergang zum letzten Band zu spinnen, denn am Ende tauchen natürlich unsere liebgewonnenen Helden aus dem ersten Band auf. So dürfen wie uns dank Wayne über ein Wiedersehen mit Cain, Warden und Jules freuen, der uns besonders im dritten Band beschäftigen wird. An Soul & Bronze habe ich wirklich nicht auszusetzen, denn beim Lesen hatte ich so viel Spaß und die Seiten sind auch nur so an mir vorbei geflogen. Es war schön eine Geschichte vorzufinden, die mich begeistern konnte und zu keiner Zeit langweilig wurde. Das hier ein bisschen die Aktion, der Kampf gefehlt hat und sich hier mehr auf Ella und Wayne konzentriert wurde war ebenso toll wie die Aktion im ersten Band und lässt sich auch schwer mit einander vergleichen. Es zeigt nur einmal deutlich, dass Soul Hunter mit dem Kopf denken und nicht für den Kampf gedacht sind. Am Ende denke ich sogar zu wissen, warum sich Laura genau für diese 3 Hunter Gattungen (im letzten Band treffen wir ja auf die Magic Hunter) entschieden hat und zeigt mir, das sie schon von Anfang an eine Idee hatte, die sich mit allen drei Bänden verbindet. Ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe natürlich auf ein Wiedersehen im Finale mit allen den mir liebgewonnenen Protagonisten. Der Weltenaufbau Unter dem Punkt des Weltenaufbau möchte ich natürlich nicht über einen klassischen Weltenaufbau sprechen wie in einer Dystopie oder einem High Fantasy Epos, sondern in diesem Fall geht es einfach einmal um die Darstellung und Erklärung der einzelnen Gattungen. Die erste Einführung hatten wir ja bereits im ersten Band und ich bin wieder einmal sprachlos, wie das Thema Geistern in dieser dargestellt wurde. Mit wenigen Erklärungen bringt uns Laura Kneidl bei, wie man einen erlöst und wie man mit einem Poltergeist umgeht, was sind überhaupt die Unterscheide zwischen den beiden? All das wird uns in diesem zweiten Band vermittelt und es hat unheimlich viel Spaß gemacht diese Informationen auszusaugen. Abschließend ist zu sagen... Soul & Bronze ist einfach wieder eine großartige Leistung von der noch jungen Autorin Laura Kneidl. Mit einer tollen Brise Humor, interessanten und SEHR sympathischen Charakteren schafft sie es Mühe los uns in ihre Welt der Hunter zu entführen. Während der eigentlichen Handlung in diesem Band schafft sie es einen sehr guten Bogen zu spannen, der bei Blood & Gold anfing und bei Magic & Platina enden wird ohne sich dabei zu verzetteln. Für mich hat auch dieser Band wieder einmal die klare beste Note verdient und ich kann es kaum erwarten alle meine liebgewonnenen Protagonisten wieder zu sehen. Mein Tipp, ein Halloween Abend mit Ella & Wayne !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorsicht: Suchtgefahr
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenselbold am 06.10.2014

Mariella, auch Ella genannt, ist eine Soul Huntress in Ausbildung, doch nach dem Angriff der Unwesen in jener unglücklichen Nacht ist die Anzahl an Soul Huntern, die die Jagd auf jegliche Form von Geistern machen, immens gesunken, sodass Ella nun als vollwertige Soul Huntress gilt. Ihr und ihrer Mutter... Mariella, auch Ella genannt, ist eine Soul Huntress in Ausbildung, doch nach dem Angriff der Unwesen in jener unglücklichen Nacht ist die Anzahl an Soul Huntern, die die Jagd auf jegliche Form von Geistern machen, immens gesunken, sodass Ella nun als vollwertige Soul Huntress gilt. Ihr und ihrer Mutter geht es nicht gut, sodass sie einen Fall annimmt, der viel Geld springen lässt, ihrjedoch schnell über den Kopf wächst. Da ihr Venator in jenes Unglücksnacht gestorben ist, ist sie allein, ihr wird jedoch ein neuer Partner zugeteilt: Wayne von den Blood Huntern, er begibt sich eigentlich nur auf Vampirjagd, ist jedoch körperlich verhindert, sodass er zu den Soul Huntern,die weniger körperliche Arbeit verrichten müssen, geschickt wurde. Beiden wird klar, dass der Auftrag nicht ohne ist und etwas viel Mächtigeres als ein schräger Poltergeist dahinter steckt. Meinung: Das Cover ist gut gelungen, es ähnelt dem des ersten Teils und die graue Farbe passt sehr gut zu den Soul Huntern. Eigentlich habe ich nicht wirklich viel zu sagen, ich fand das Buch einfach GENIAL! Die Idee fand ich schon im ersten Teil Klasse und auch im zweiten Teil wird man in dieWelt der Hunter entführt, sodass man schon fast selbst die Sehnsucht hat, selbst einer zu werden. Dieser Teil war nicht so kampflastig wie der erste Teil und dennoch sehr spannend und abenteuerlich. Gegen Ende verlieren die Charaktere etwas an Tiefe und werden etwas pauschaler in ihren Gedanken und Handlungen beschrieben, dies tut der Geschichte aber keinen Abbruch, ich habe sie trotzdem sehr gerne gelesen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht. Vielleicht kennt ihr es ja, manchmal hat man über Bücher, die einem nicht so gut gefallen viel mehr zu sagen, als über Bücher, die einem sehr gut gefallen. Für mich war einfach die Mischung gute Story, Spannung, sehr mitreißender Sprachstil einfach perfekt.Ich habe das Buch wahnsinnig gern gelesen und bin unglaublich gespannt auf den dritten Teil. Am besten gefällt mir, dass die Charaktere aus dem ersten Teil auch auftauchen, als also nicht völlig separiert ist. Wayne war mir ja schon im ersten Teil sehr sympathisch. Ein supertolles Buch! Und dafür vergebe ich verdient die volle Punktzahl!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe diese wundervolle Reihe!!! :D
von Solara300 aus Contwig am 06.10.2014

Kurzbeschreibung Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch... Kurzbeschreibung Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen... Quelle Impress Cover Das Cover ist wie schon beim ersten en Eyecatcher und zeigt für mich Ella und Wayne in der es in diesem Teil geht. Denn Ella ist eine Soul Huntress! Gefällt mir sehr gut das Cover das für mich sehr passend zum Inhalt ist und das Geesamtbild mit dem Titel harmonisch abrundet! Charaktere Ella ist mit Ihren 19 Jahren eine junge frau, die weiß was sie will und das ist eine Soul Huntress zu werden. Auch wenn Sie an den traumatischen Tag zurückdenken muss an der Ihr Vater starb. Will Sie helfen, als in einem normalen Job zu versauern. Wayne ist ein Bloood Hunter und hat eine sehr arrogante Ader, aber er kann auch anders und Ella kann viel von ihm lernen. Schreibstil Die Autorin Laura Kneidl hat hier eine wunderbare Geschichte erschaffen und man wird eingeführt in die Welt der Soul Huntress und fiebert mit den Charakteren mit. Eine wundervolle Geschichte wie schon der erste Teil und ich freue mich schon auf den nächsten! :D Meinung Wenn Geister Ihr Unwesen treiben sind die Soul Huntress nicht weit... Ella ist eine Soul Huntress und wurde während Ihrer Ausbildung überfallen, denn die Werwölfe hatten sich Zugang zum Quartier verschafft und ein Gemetzel hatte stattgefunden in der nicht nur Ihr Venator Derek von einem Werwolf getötet wurde. Auch Ella war gerade in einem Todeskampf, da kam ihr ihr Vater zu Hilfe und musste mit seinem Leben bezahlen. Die Wunde an Ihrer Schulter ist mittlerweile verheilt und die Familie umgezogen. Ihre Mutter hasst alles was mit den Hunter zu tun hat, gibt sie ihnen die Schuld für den Tod ihres Mannes. Aber Ella will das Erbe Ihres Vaters Ihr Hunter Gen als Soul Huntress annehmen und bei der Geisterbekämpfung mithelfen. Ihre Mutter lässt sie nach vielen heftigen Debatten sich einen vernünftigen Job zu suchen im unklaren das sie einen Auftrag angenommen hat und einen Poltergeist mit Hilfe von Wayne einem jungen Blood Hunter ausfindig machen soll. Aber anstatt sich auf den Poltergeist konzentrieren zu können muss sie mit Wayne hitzige Debatten führen, den ein so eingebildeter arroganter Kerl wollte sie nicht als Partner haben. Dabei kann Wayne auch ganz anders und er kann Ella helfen und Ihr noch einiges beibringen denn ein Krieg steht bevor mit den Kreaturen der Nacht... Fazit Für mich ein Klasse zweiter Teil der mich in die Welt der Soul Hunter entführt hat und die beiden Protagonisten gefallen mir sehr gut und man will die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen. Ich freu mich schon sehr auf den dritten Teil und für mich eine klare Kaufempfehlung! :D 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Los geht die Geisterjagd
von Nenatie am 11.10.2014

Inhalt Ella ist eine Soul Huntress, es liegt in ihren Genen das sie Geister sehen kann und sie nutzt diese Gabe und die Geister ins Jenseits zu schicken. Sie möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und nimmt heimlich einen Auftrag an. Leider entpuppt sich dieser Auftrag als eine große... Inhalt Ella ist eine Soul Huntress, es liegt in ihren Genen das sie Geister sehen kann und sie nutzt diese Gabe und die Geister ins Jenseits zu schicken. Sie möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und nimmt heimlich einen Auftrag an. Leider entpuppt sich dieser Auftrag als eine große Herausforderung und hinter dem Geist verbirgt sich viel mehr als erwartet. Zu allem Überfluss bekommt sie noch den Blood Hunter Wayne als Partner zugeteilt. Meinung Die Ereignisse aus Blood & Gold liegen nun einige Wochen zurück und die Hunter haben sich halbwegs auf die neue Situation eingestellt. Laura Kneidl schafft es auch die Ereignisse auch Band 1 nochmal kurz zu skizzieren, sodass man wieder voll im Bilde ist und auch wenn man Band 1 nicht kennt in die Geschichte einsteigen kann. In diesem Buch geht es um Ella, sie ist eine sehr sympathische und taffe junge Huntress. Sie möchte auch weiterhin eine Huntress sein, aber da ihre Mutter seit dem Tag des Blutbades panische Angst um sie hat muss Ella zunächst heimlich agieren. Wayne ist ein typischer Blood Hunter der sich nur langsam zu einem echten Freund für Ella entwickelt. Auch Cain und Warden tauchen wieder auf und tragen ihren Teil zur Geschichte bei. Die Charaktere waren auch hier wieder sehr schön gezeichnet und man erfährt einiges über sie, sodass man mit ihnen gut mitfühlen kann. Die Nebencharaktere die Auftauchen sind auch gut zu verstehen, auch wenn ich mir hier grade zu Jules mehr Infos gewünscht hätte. Die Geschichte ist durchweg spannend. Man kann lange mit Ella mit rätseln was es denn nun mit dem Geist auf sich hat, alles gipfelt in ein nicht ganz so überraschendes Ende, das sehr gut in die Geschichte passt, und lässt noch einige Fragen für Band 3 offen. Allerdings ging mir die Entwicklung der Beziehung zwischen den Protagonisten etwas zu schnell. Die Infos und Ideen zur Geisterwelt fand ich persönlich am interessantesten und sehr gut umgesetzt. Der Poltergeist ist mal eine andere Art von Gegner und trotzdem gefährlich und unberechenbar. Hätte gerne ein bisschen mehr davon sein dürfen! Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Autorin weiß gekonnt die richtigen Szenen auszuschmücken, sodass es dem Leser nie langweilig wird. Ein guter zweiter Teil der große Vorfreude auf Band 3 hinterlässt! 4 Sterne von mir, da doch ein paar kleine Kritikpunkte da sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Mauerblümchen zum Star
von Nicole aus Nürnberg am 10.10.2014

Meine Meinung zum Buch: Soul & Bronze von Laura Kneidl Ich habe zu erst nicht sehr gut in das Buch hinein gefunden. Woran das genau lag, weiß ich gar nicht so genau. Ab dem 5. Kapitel konnte ich aber nicht mehr aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen, wie Ella sich... Meine Meinung zum Buch: Soul & Bronze von Laura Kneidl Ich habe zu erst nicht sehr gut in das Buch hinein gefunden. Woran das genau lag, weiß ich gar nicht so genau. Ab dem 5. Kapitel konnte ich aber nicht mehr aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen, wie Ella sich entwickeln wird. Vor allem wie sie sich durch setzen wird bei Wayne. Wayne der ja eigentlich ein Blood Hunter ist. Wie kann also eine Geisterjägerin und ein Vampirjäger zusammen arbeiten, ohne das es zu ständigen Zickereien kommen wird? Nun, hier ist Ella und Wayne ein gutes Beispiel, wie ein Zusammenhalt aussehen kann. Den Wayne hilft Ella das kämpfen zu erlernen und Ella ihm, wie man mit Geistern umgehen muss. Obwohl sie hier nur bedingt ein gutes Vorbild ist, denn in ihrem Zimmer bei ihrer Mutter lebt ein Geistermädchen. Die mir am Ende leider zu kurz gekommen ist, und ich gerne gelesen hätte wie es mit ihr weiter gegangen ist. Hat es die kleine geschafft? Oder hat der böse Geist um den es hier letztlich geht, die kleine ausgelöscht? Ella hat sich in diesem Buch von einem Mauerblümchen zu einer standfesten jungen Frau entwickelt, die immer mehr zu sich und ihren Träumen gestanden ist, aber auch lernen durfte, nicht alles ist so bitter und schwer, wie sie dachte, sondern auch leicht. Vor allem wenn man Freunde in seinem Leben hat. Die aus Haut und Knochen bestehen. Denn Wayne´s Freunde wurden auch Ellas Freunde. Hier war es am Ende auch wichtig das jeder sich auf den anderen verlassen konnte. Ich habe wirklich mitgefiebert und muss sagen, Laura schafft es, mich zu unterhalten. Aber aufgrund dessen das sich für mich einige Dinge nicht sehr gut zusammen gesetzt haben, gebe ich nur 4 Sterne. Wem empfehle ich das Buch? Jedem der auf Gefühle steht, die sich auf besondere Art anbahnen. Jedem der Geister in ihrer Art und Weise mögen. Sei es die "lieben" oder die wirklich abgrundtiefen "bösen".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gut durchdachte Geisterwelt und tolle Protagonisten laden zum Verweilen ein (4.5 Sterne)
von Favola am 07.10.2014

Die Geschehnisse aus Band 1 liegen eine Woche zurück und die Hunter kehren langsam aber sicher zu ihrem Alltag zurück, auch die Soul Hunter, die es am Tag des Blutbades am schlimmsten getroffen hat. Auch die 19-jährige Ella möchte zurück ins Quartier und eine Soul Huntress werden, doch ihre... Die Geschehnisse aus Band 1 liegen eine Woche zurück und die Hunter kehren langsam aber sicher zu ihrem Alltag zurück, auch die Soul Hunter, die es am Tag des Blutbades am schlimmsten getroffen hat. Auch die 19-jährige Ella möchte zurück ins Quartier und eine Soul Huntress werden, doch ihre Mutter ist strikt dagegen, denn sie hat schon ihren Mann dadurch verloren und so möchte sie ihre Tochter in Sicherheit wissen. Doch im Geheimen folgt Ella dem Aufruf der Obersten der Soul Hunter und meldet sich zum Dienst. Da ihre Mutter und sie grosse Geldsorgen plagen, achtet sie bei ihrem ersten Auftrag darauf, dass dieser sich auch bezahlt macht. Sie soll einen Poltergeist aus einem Einfamilienhaus 'vertreiben'. Als Unterstützung bekommt sie Wayne an ihre Seite gestellt, ein Blood Hunter, der sich aufgrund seiner Verletzungen schonen muss und bei den Soul Hunter Erfahrung für die Zukunft sammeln soll. Die beiden sind ein ungleiches Paar und somit ist für gute Unterhaltung gesorgt. Ella weiss genau was sie will: in die Fussstapfen ihres Vaters treten, der sich für sie geopfert hat, und eine gute Soul Huntress sein. Obwohl es ihre Aufgabe ist, Geister ins Jenseits zu schicken, hat sie sich mit dem Geistermädchen Nancy angefreundet, das sie in ihrem Zimmer besucht. Wayne kennen wir schon aus "Blood & Gold" und nun nach Band 2 muss ich den ersten Teil wohl nochmals lesen, ich würde ihn wohl mit ganz anderen Augen sehen. Er ist der knallharte Vampirjäger, der erst realisieren muss, dass er vielleicht doch auch noch etwas von der noch recht unerfahrenen Geisterjägerin lernen kann. Oder besser gesagt müssen beide erst merken, dass sie voneinander profitieren können, bevor sie ein gutes Team abgeben. Toll fand ich, dass auch Warden und Cain ihren Platz in der Geschichte fanden. Sehr gut gefallen hat mir die ganze Geiserwelt. Da hat sich Laura Kneidl bei der Ausarbeitung wirklich grosse Mühe gegeben und alles sehr durchdacht. So zum Beispiel die verschiedenen Stufen eines Poltergeistes und wie man diese erkennt. Auch die spritzigen 'Wort'duelle zwischen Ella und Wayne machen richtig Spass und so hat "Soul & Bronze" einen sehr hohen Unterhaltungswert. Auch in diesem zweiten Band gab es die eine oder andere Stelle, die meiner Meinung sogar noch ein bisschen ausgebaut hätte werden dürfen. Es ist natürlich klar, dass "Blood & Gold" und "Soul & Bronze" einige Parallelen aufweisen, aber der Lesespass steht definitiv im Vordergrund. Auch dieses Mal ist der Schreibstil von Laura Kneidl angenehm leicht und flüssig zu lesen, so dass sich die Geschichte sehr schnell lesen lässt. "Soul & Bronze" ist der zweite Band von "Elemente der Schattenwelt" und ist in sich abgeschlossen. Jeder Band wird einer anderen Huntergattung gewidmet. Fazit: "Soul & Bronze" knüpft beinahe nahtlos an seinen Vorgänger an und kann mit diesem problemlos mithalten. Eine gut durchdachte Geisterwelt und tolle Protagonisten laden zum Verweilen ein und bescheren grossen Lesespass.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul & Bronze

Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul & Bronze

von Laura Kneidl

(8)
eBook
3,99
+
=
NILAMRUT - die Trilogie

NILAMRUT - die Trilogie

von Andrea Bielfeldt

(3)
eBook
9,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen