Thalia.de

Emilia

Dein Weg zu mir

(2)
Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Ganz und gar nicht. Da hilft es auch wenig, dass ihr Jugendfreund Alejandro wieder auftaucht und sie unterstützen will. Denn seine Nähe verwirrt und verunsichert Emilia nicht nur, sondern stellt sie zusätzlich vor die unangenehme Aufgabe, ihren bisherigen Lebensstil zu hinterfragen ...
Portrait

C. M. Spoerri wurde 1983 geboren und lebt mit ihrem Mann zusammen in der Schweiz. Ursprünglich aus der Klinischen Psychologie kommend, schreibt sie seit Frühling 2014 erfolgreich Fantasy-Jugendromane (Alia-Saga, Greifen-Saga) und hat im Herbst 2015 mit ihrem Mann zusammen den Sternensand-Verlag gegründet. Weitere Fantasy- und New Adult-Projekte sind dabei, Gestalt anzunehmen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 01.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-18-0
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 203/134/30 mm
Gewicht 373
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (31)
    Buch
    12,00
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45306070
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (5)
    Buch
    9,99
  • 39180828
    Dörr, C: Muffensausen
    von Christoph Dörr
    (3)
    SPECIAL
    3,99 bisher 12,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 46319364
    Du hättest gehen sollen
    von Daniel Kehlmann
    (2)
    Buch
    15,00
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Emilia - faszinierendes New Adult Debüt
von thora01 am 29.04.2016

Inhalt/Klappentext: Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich... Inhalt/Klappentext: Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Ganz und gar nicht. Da hilft es auch wenig, dass ihr Jugendfreund Alejandro wieder auftaucht und sie unterstützen will. Denn seine Nähe verwirrt und verunsichert Emilia nicht nur, sondern stellt sie zusätzlich vor die unangenehme Aufgabe, ihren bisherigen Lebensstil zu hinterfragen … Meine Meinung: Ich bin einfach nur begeistert. Das Buch hat mich gefesselt und ich musste es einfach in einem Zug fertig lesen. Der Schreibstil passt perfekt zu der Geschichte. Die abwechselnden Sichtweisen von Emilia und Alejandro sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Ich liebe die Gedanken der Protagonisten, die sehr schön über das gesamte Werk verteilt wurden. Die Protagonisten sind sehr sympathisch, interessant, sexy und fantasyanregend. Ich konnte mich sofort in sie hinein versetzen. Die Sexszenen wurden perfekt in Szene gesetzt und regen die Fantasy des Lesers an. C.M.Spoerri hat es geschafft, dem etwas tabuisierten Thema Sex einen tollen neuen Rahmen zu geben. Die Geschichte ist ein toller Mix aus Emotionen. Ich hab mit den Protas mitgelitten und wäre gerne in die Geschichte hineingesprungen um ihnen einen Schups zu geben. Der Schluss war sehr spannend und die Reaktion von Emilia hat mir gezeigt das sie im Laufe der Geschichte einen riesigen Ruck zum Erwachsenen gemacht hat. Mein Fazit: Sehr interessanter, emotionaler und spannender Jugendroman. C.M. Spoerri beweist eindrücklich, das sie auch im Genre New Adult zu Hause ist. Ihr New Adult Debüt hat mich voll und ganz überzeugt. Ich freue mich schon auf weitere Bücher aus diesem Genre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Leben - verschiedene Wege
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 14.05.2016

Cover: Ein wunderschönes Cover, sowohl von der Farbgebung als auch von der Aussagekraft, denn so weich die Züge der jungen und wunderschönen Frau auch sind, wirkt ihr Blick nahezu distanziert und frei von jeglichen Emotionen, während die blühenden Rosen in den verschiedensten apricot Tönen zeigen, dass sie im inneren etwas... Cover: Ein wunderschönes Cover, sowohl von der Farbgebung als auch von der Aussagekraft, denn so weich die Züge der jungen und wunderschönen Frau auch sind, wirkt ihr Blick nahezu distanziert und frei von jeglichen Emotionen, während die blühenden Rosen in den verschiedensten apricot Tönen zeigen, dass sie im inneren etwas verborgen hält, das nur darauf wartet hervorgelockt zu werden, um es ebenso nach außen hin ausstrahlen zu können. Meinung: Nachdem Tod ihrer Eltern wird Emilia aus ihrer sorgenfreien Welt, bestehend aus Partys und Feiern gerissen. Sie hat von einen auf den anderen Tag gelebt, ohne sich wirklich Ziele zu setzen oder ihre Zukunft zu planen, doch mit dem Weingut Napa Valley sieht sie sich einer Herausforderung gegenüber, in die sie erst hineinwachsen muss. Sie ist eine junge Frau, die von jetzt auf gleich Verantwortung übernehmen und die Tradition ihrer Familie weiterführen soll. Sie muss sich nicht nur einer Welt rund um die Organisation des Guts öffnen und Wissen sammeln, sondern steht auch prompt einem alten bekannten gegenüber, der dem ganzen Chaos die Krone aufsetzt. Irgendetwas war gerade gewaltig schiefgelaufen und mein Verstand war noch nicht klar genug, um zu begreifen, was es war. Wie ich es hasste, eine Schachbrettfigur zu sein! Alejandro hält Emilia ordentlich auf Trapp. Er hat mir sehr gut gefallen, denn er ist auf seine persönliche Art und Weise liebenswert. Emilias Entwicklung fand ich allerdings bemerkenswert. Höhen und Tiefen ebnen ihren Weg und sie trägt nicht nur die Last das Weingut zu führen, sondern auch das Mitwirken der anderen zu fördern und zu unterstützen. Doch wie kann sie eine Führungsposition übernehmen, wenn sie selbst erst einmal lernen muss, auf eigenen Beinen zu stehen? Manchmal erschien sie mir zu übereifrig, denn sie möchte die Hürden die vor ihr liegen selbst bewältigen und ist nicht bereit Hilfe anzunehmen. Dabei ist es sogar ein Zeichen von Stärke, wenn man sich eingestehen kann, Hilfe zu brauchen. Ihr Stolz steht ihr dabei allerdings oftmals gehörig im Weg. Eine gemeinsame Vergangenheit übersteht auch Jahre der Trennung, dennoch erhalten Alejandro und Emilia jeweils einen ganz neuen Einblick auf ihren gegenüber. Armando hingegen repräsentiert Emilias Vergangenheit und animiert sie unbewusst, alten Verhaltensmustern erneut nachzugeben. Ich hatte lange genug einer Fantasie hinterhergeschmachtet und den sterbenden Schwan gegeben. Es war auch für mich Zeit, nach vorne zu blicken. Flucht – eine Reaktion zu der auch Emilia neigt, wenn ihr etwas über den Kopf wächst. Nahezu stur und verbohrt fällt es ihr schwer, sich in ihrem neuen Leben zu Recht zu finden und wählt oftmals den Weg, der ihr am leichtesten zu gehen erscheint. Schnell stellt sie jedoch fest, dass es manche Dinge gibt, die einen verfolgen, egal was man macht und wohin man geht – Gefühle. Wird Alejandro Emilias Herz gewinnen oder glaubt er, seine Erfolgschancen seien letztendlich so gering, dass der den Kampf um sie aufgibt? Charaktere: Emilia - plötzlich Erwachsen - denn mit der Familientradition muss sie Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen, deren Konsequenzen schwer einzuschätzen sind. Nach außen hin wirkt sie stark und tough, doch hinter ihrem selbstbewussten auftreten versteckt sich eine Frau voller Selbstzweifel und Ängsten. Wird sie die Hilfe der Menschen annehmen, denen etwas an ihr liegt und den Blick nach vorne richten und über sich hinaus wachsen können? Alejandro - Einfühlungsvermögen an den richtigen Stellen und dann wieder ein Mann, der sein Revier abstecken möchte und beschützt, was ihm wichtig ist. Er ist hartnäckig und nicht bereit, dass Feld für jemand anderen zu räumen. Schreibstil: Mit "Emilia: Dein Weg zu mir" hat sich C.M. Spoerri in ein neues Genre gewagt und uns ihr Können erneut vor Augen geführt. Eine Geschichte deren Verlauf interessant gestaltet ist, deren Protagonisten etwas Besonderes sind und die, durch die Nebencharaktere, einen besonderen Rahmen verleiht bekommt. Aus den Blickwinkeln beider Protagonisten durchlaufen wir das Geschehen, was mir wieder sehr gut gefallen hat, denn einen Menschen nur vor den Kopf schauen zu können ist längst nicht so spannend, wie seine Beweggründe erfassen zu können. Hier kristallisiert sich auch wieder heraus, dass äußere Signale oftmals nur selten mit dem übereinstimmen, was wir wirklich fühlen. Mit Emilia haben wir hier die Möglichkeit, die Entwicklung einer eigentlich erwachsenen Frau zu verfolgen und mit zu erleben, wie sie Stück für Stück an Reife gewinnt. Dabei hat mich ihre Rolle im Nachhinein, wenn man die Möglichkeit hat, das Gesamtbild zu erfassen, wirklich sehr beeindruckt, denn sie hat sich vor dem Tod ihrer Eltern gewissermaßen selber in eine Welt geflüchtet, die ihr die Gefühle von Sicherheit und Geborgenheit aus ihrer Kindheit vermittelt haben. Ein trughaftes Bild aus dem sie herausgerissen wird und fortan auf eigenen Beinen stehen und Verantwortung übernehmen muss. Die Autorin hat ein Händchen für Details und beeindruckt mit ihrem locker leichten und flüssigen Schreibstil, der einen sofort in ihre Welt entführt. Mit Nebencharakteren wie Armando, Kate und Miguel sind ihr gut gesetzte Individuen gelungen, die für interessante Wendungen sorgen und gleichzeitig dazu animieren andere Betrachtungsmöglichkeiten in Erwägung zu ziehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein New Adult Roman, der vor einer wundervollen Kulisse spielt und zudem sehr besonders ist
von Manja Teichner am 29.04.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich... Kurzbeschreibung Partys. Reisen. Flirten. Das bestimmt den Alltag von Emilia dos Santos – bis sie vom plötzlichen Tod ihrer Eltern erfährt. Mit einem Mal ist ihr sorgloses Leben vorbei. Sie soll nach alter Familientradition das Weingut im Napa Valley weiterführen und sieht sich damit einer Verantwortung gegenüber, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Ganz und gar nicht. Da hilft es auch wenig, dass ihr Jugendfreund Alejandro wieder auftaucht und sie unterstützen will. Denn seine Nähe verwirrt und verunsichert Emilia nicht nur, sondern stellt sie zusätzlich vor die unangenehme Aufgabe, ihren bisherigen Lebensstil zu hinterfragen ... (Quelle: Sternensand Verlag) Meine Meinung „Emilia: Dein Weg zu mir“ ist ein weiterer Roman aus der Feder von C.M. Spoerri. Bisher kannte ich die Autorin nur aus dem Fantasygenre, dies ist ihr erster New Adult Roman. Umso neugieriger war ich hier natürlich. Emilia und Alejandro sind zwei Protagonisten, die mir unheimlich gut gefallen haben. Emilia tat mir zu Beginn doch ziemlich leid. Immerhin hat sie gerade erst ihre Eltern verloren. Sie ist aber dennoch eine starke junge Frau, die nun verantwortlich ist für das Weingut ihrer Eltern. Diese Aufgabe ist nicht leicht aber Emilia lässt sich nicht unterkriegen. Sie kämpft und will es schaffen. Genau das hat mir an Emilia so gefallen. Sie ist nicht so ein Püppchen, sie fasst mit an, weiß wirklich zu überraschen. Alejandro ist ein alter Jugendfreund von Emilia. Er sieht gut aus, ist charmant und sehr romantisch. Und als Leser merkt man von Beginn an das da etwas ist zwischen ihm und Emilia. Je weiter man in der Handlung vorankommt desto mehr erfährt man über Alejandro. Man lernt ihn zu verstehen, bekommt einen guten Einblick in seine Gefühlswelt, die nicht selten Achterbahn fährt. Die Nebenfiguren der Handlung sind ebenso gut beschrieben und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Besonders in Erinnerung sind mir hier Armando und auch Miguel geblieben. Während Miguel sich um das Wohl Emilias sorgt, ist Armando der zweite Mann in ihrem Leben. Allerdings ich mochte ihn irgendwie nicht sonderlich, das geb ich zu. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und richtig leicht zu lesen. Ich hatte richtig Freude dabei Emilia und Alejandro auf ihrem Weg zu begleiten. Geschildert wird das Geschehen aus zwei Perspektiven. Zum einen ist es Emilia, die hier ihre Geschichte erzählt. Und dann gibt es noch die Sichtweise von Alejandro. Somit lernt man beiden Protagonisten wirklich gut kennen und kann sie immer besser einschätzen. Die Handlung ist wirklich gelungen. Man merkt gar nicht, dass es der erste Roman der Autorin in diesem Genre war. Die Geschichte ist emotional und besitzt Tiefe. Hinzu kommen hier noch wirklich tolle Beschreibungen der Umgebung. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, fühlt sich quasi als ob man selbst vor Ort ist. Das Weingut hat es mir ja besonders angetan, ich habe die Reben regelrecht vor mir gesehen. Und so ganz nebenbei noch ein bisschen was dazugelernt. Der Roman ist nicht ohne Grund erst ab 17 freigegeben. Es gibt eindeutige Szenen, die sich ganz wunderbar ins Gesamtgeschehen einfügen. Das Ende ist so ganz nach meinem Geschmack. Es hat mir verdammt gut gefallen, macht den Roman rund und schließt ihn ab. Ich habe das Buch letztlich mit einem tiefen Seufzer zur Seite gelegt. Fazit Abschließend kann ich sagen „Emilia: Dein Weg zu mir“ von C.M. Spoerri ist ein New Adult Roman, der vor einer wundervollen Kulisse spielt und zudem sehr besonders ist. Authentisch beschriebene Charaktere, ein leicht zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die wirklich gelungen ist, haben mich begeistert und auf ganzer Linie überzeugt. Ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hammer!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schaffhausen am 25.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Einafach tolle Geschichte! Ich bin auch nach dem 2. Lesen noch Feuer und Flamme!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Emilia

Emilia

von C. M. Spoerri

(2)
Buch
12,95
+
=
Das fremde Mädchen

Das fremde Mädchen

von Katherine Webb

Buch
9,99
+
=

für

22,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen