Thalia.de

Emma verduftet

Roman. Originalausgabe

(9)

Jetzt reicht's! Jahrelang hat sich Emma um Mann, Tochter und Firma gekümmert. Doch dann kommt auf der lang ersehnten Reise nach Südfrankreich die große Enttäuschung: Die in Nizzastudierende Tochter besucht lieber Partys als Vorlesungen, und Emmas Mann schaut sehnsüchtig blondierten Urlauberinnen hinterher. Kurz entschlossen verduftet Emma. Dabei wird sie tatkräftig unterstützt von ihrer alten Freundin Nora, die sie in Nizza wieder getroffen hat. Die vernünftige Emma und die temperamentvolle Nora stellen erst die Geschäfts- und dann die Männerwelt auf den Kopf. Kann das gutgehen?

Portrait
Tessa Hennig ist seit vielen Jahren als freie Journalistin, Regisseurin und Autorin tätig. Sie ist vielbeschäftigte Drehbuchautorin, unter anderem für die große Prime-Time-Frauenunterhaltung. Wenn sie vom Schreiben und ihrem Wohnort München eine Auszeit benötigt, reist sie gern in den Süden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 11.05.2012
Serie List bei Ullstein
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61092-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/120/30 mm
Gewicht 378
Verkaufsrang 39.177
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42373411
    Das Liebesleben des Nathaniel P.
    von Adelle Waldman
    (3)
    Buch
    19,90
  • 26096175
    Elli gibt den Löffel ab
    von Tessa Hennig
    (36)
    Buch
    8,99
  • 33804775
    Lisa geht zum Teufel
    von Tessa Hennig
    (11)
    Buch
    8,99
  • 6367864
    Göttin in Gummistiefeln
    von Sophie Kinsella
    (51)
    Buch
    8,95
  • 30501164
    Leg dich nicht mit Mutti an
    von Eva Völler
    (8)
    Buch
    8,99
  • 40931300
    Alles außer Austern
    von Tessa Hennig
    (3)
    Buch
    9,99
  • 33790326
    Oma packt aus
    von Brigitte Kanitz
    (1)
    Buch
    8,99
  • 30571154
    Nein! Ich will keinen Seniorenteller
    von Virginia Ironside
    Buch
    10,00
  • 20900858
    Kein Wort zu Papa
    von Dora Heldt
    (43)
    Buch
    12,90
  • 30567145
    Oma dreht auf
    von Janne Mommsen
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42460096
    Lotte-rie auf Sylt
    von Ben Bertram
    Buch
    12,90
  • 17575206
    Mit Opa auf der Strada del Sole / Opa Johann Bd. 1
    von Susanne Fülscher
    (4)
    Buch
    8,95
  • 33791070
    Die Breznkönigin
    von Emma Sternberg
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40952652
    Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    (7)
    Buch
    14,99
  • 35344389
    Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben
    von Monika Peetz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40931368
    Herzensschwestern
    von Åsa Hellberg
    (16)
    Buch
    9,99
  • 45320630
    Manchmal das - Kurzgeschichten und Gedichte
    von Rüdiger Heins
    (1)
    Buch
    14,80
  • 42221898
    Schwamm drüber
    von Ursula Schröder
    (2)
    Buch
    9,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 33787991
    Inselsommer
    von Heike Fröhling
    (3)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Emma hat die Nase voll von ihrer Familie und macht sich während eines Urlaubs kurzerhand aus dem Staub.
Kommt leider nicht ganz an die vorigen Bücher von Tessa Hennig heran.
Emma hat die Nase voll von ihrer Familie und macht sich während eines Urlaubs kurzerhand aus dem Staub.
Kommt leider nicht ganz an die vorigen Bücher von Tessa Hennig heran.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20900858
    Kein Wort zu Papa
    von Dora Heldt
    (43)
    Buch
    12,90
  • 33790326
    Oma packt aus
    von Brigitte Kanitz
    (1)
    Buch
    8,99
  • 40931368
    Herzensschwestern
    von Åsa Hellberg
    (16)
    Buch
    9,99
  • 16307360
    Tante Inge haut ab
    von Dora Heldt
    (24)
    Buch
    12,90
  • 30567145
    Oma dreht auf
    von Janne Mommsen
    (1)
    Buch
    8,99
  • 18748423
    Mutti steigt aus
    von Tessa Hennig
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40931300
    Alles außer Austern
    von Tessa Hennig
    (3)
    Buch
    9,99
  • 26096175
    Elli gibt den Löffel ab
    von Tessa Hennig
    (36)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
1
3
3
1
1

C´est la vie
von zauberblume am 17.05.2012

Emma und ihr Mann Georg haben ein Architekturbüro. Tochter Lilly studiert in Nizza. Doch plötzlich stellt Emma fest, daß in ihrem Leben nichts mehr so ist, wie es sein soll. Ihr Mann Georg nörgelt ständig herum und Emma versucht nur, es ihm recht zu machen. Bei einem Besuch in... Emma und ihr Mann Georg haben ein Architekturbüro. Tochter Lilly studiert in Nizza. Doch plötzlich stellt Emma fest, daß in ihrem Leben nichts mehr so ist, wie es sein soll. Ihr Mann Georg nörgelt ständig herum und Emma versucht nur, es ihm recht zu machen. Bei einem Besuch in Nizza bei ihrer Tochter Lilliy muß sie feststellen, daß diese lieber Model werden will, anstatt zu studieren. Als sie ihre frühere Studienfreundin Nora trifft, beginnt Emma über ihr bisheriges Leben nachzudenken. Sie stellt fest, daß nichts mehr in Ordnung ist. Plötzlich kommt der Lavendelbauer David ins Spiel und endlich entdeckt Emma ihre alte Lebenslust wieder. Auch Paul, Noras Bruder,spiel jetzt wieder eine Rolle in ihrem Leben. Bis zu einem Happyend gibt es jedoch noch einige Hürden zu überwinden. Das Cover finde ich super. Besonders die Aufmachung der ersten Seite. Man kann im Hintergrund die Lavendelfelder erahnen. Der Roman ist unterhaltsam geschrieben, hat mir sehr gut gefallen. Es ist gewiß nicht der letzte Roman von Tessa Henning den ich lesen werde. Die Landschaft ist toll beschrieben und ich konnte die Lavendelfelder förmlich riechen. Eine nette Geschichte zum Entspannen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emma verduftet
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.04.2016

Aus Emmas Sicht führt sie an der Seite ihres Mannes Georg ein gutes Leben- sie haben ein schönes Haus, die gemeinsame Tochter studiert in Nizza, gut, die Firma könnte etwas besser laufen, aber das kommt schon wieder. Bei einem Besuch in Nizza bei ihrer Tochter kommt es bei den... Aus Emmas Sicht führt sie an der Seite ihres Mannes Georg ein gutes Leben- sie haben ein schönes Haus, die gemeinsame Tochter studiert in Nizza, gut, die Firma könnte etwas besser laufen, aber das kommt schon wieder. Bei einem Besuch in Nizza bei ihrer Tochter kommt es bei den Eheleuten zu einem Streit,bei welchem Georg sein wahres Gesicht zeigt und Emma ihr bisheriges Leben in Frage stellt. Zusätzlich stellt sich heraus, das die Tochter Lilli ihr Studium doch nicht so ernsthaft betreibt wie bisher angenommen. Durch ein altes Porträt von Emma trifft sie ihre alte Studienfreundin wieder, und das Leben von Emma beginnt sich zu ändern. Der Roman liest sich am Anfang etwas zäh, bis mit dem Auftritt von Nora die üblichen Frauengespräche den Roman prägen, ab diesem Moment liest er sich richtig locker. Auch wenn die Handlung vorhersehbar ist, frustrierte Ehefrau beginnt ein neues Leben, bleibt es spannend. Sowohl die Handlung wie auch das Cover haben mich angesprochen, ein empfehlenswertes Buch für gemütliche Lesestunden auf der Terasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emma verduftet
von Lucia Bader am 18.11.2012

Beim Sushi Diner im Louvre bricht der Sushimeister Mifune tot zusammen. Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer, der Dank seiner Freundin und Gabin - Erbin Valerie dabeisein darf, rutscht in die Ermittlungen. Das Buch ist ganz gut zu lesen - die vielen Fachausdrücke werden im Anhang geklärt. Mir hat besonders gut gefallen,... Beim Sushi Diner im Louvre bricht der Sushimeister Mifune tot zusammen. Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer, der Dank seiner Freundin und Gabin - Erbin Valerie dabeisein darf, rutscht in die Ermittlungen. Das Buch ist ganz gut zu lesen - die vielen Fachausdrücke werden im Anhang geklärt. Mir hat besonders gut gefallen, dass die Orte und Menschen gut beschrieben waren. Auch diverse Seitenhiebe auf Politik und Tourismus waren sehr auflockernd. Die Nebenfiguren hätten allerdings manchmal etwas mehr Beachtung verdient! Die "Zigarettenwerbung" störte mich ziemlich - es ist meiner Meinung nach nicht notwendig die Hauptfigur auf ca. jeder zweiten Seite zu Zigaretten einer bestimmten Marke greifen zulassen (auch wenn es sich evtl. nur um eine erfundene handelt - ich kannte die Marke nicht). Für meinen Geschmack war aber die Problematik Thunfischfang ein zu großes Thema, dadurch war das Buch stellenweise ein wenig langatmig. Mein Fazit: ein netter Krimi für zwischendurch, der Lust auf Sushi und eine Reise nach Luxemburg macht, aber nicht unbedingt aif mehr Werke des Autors.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2012

Schon das schön und mit dem Guckloch besonders gestaltete Cover (wenngleich dieses keinen Bezug zur eigentlichen Geschichte hat) verspricht - hier gibt es einen Frauenroman zu lesen. Eine Frau in den 50ern merkt plötzlich, dass ihr bisheriges Leben doch nicht das Leben war, welches sie auch weiterhin leben möchte. Und... Schon das schön und mit dem Guckloch besonders gestaltete Cover (wenngleich dieses keinen Bezug zur eigentlichen Geschichte hat) verspricht - hier gibt es einen Frauenroman zu lesen. Eine Frau in den 50ern merkt plötzlich, dass ihr bisheriges Leben doch nicht das Leben war, welches sie auch weiterhin leben möchte. Und nun soll sich daran etwas ändern. Der Schreibstil von Tessa Hennig gefällt mir sehr gut, er ist flüssig zu lesen und lässt einen das Buch kaum aus der Hand legen. Die Protagonsiten allesamt gut dargestellt, entstehen von selbst vor dem inneren Auge. Etwas Selbstmitleid, etwas Romantik, Urlaubsfeeling, Träume. In der einen oder anderen Situation erkennt sich sicherlich jede Frau im mittleren Alter wieder und das macht das Buch so liebens- und lesenswert. Ein kurzweiliger Roman für den Urlaub oder laue Stunden im Garten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emma verduftet und der Duft der Liebe verpufft
von coffee2go am 06.06.2012

Kurze Inhaltszusammenfassung: Emma ist knapp über 50 und befindet sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben: Ihre Tochter Lilli studiert in Nizza und genießt das Leben in vollen Zügen, ihr Mann Georg lässt seinen Frust über seinen beruflichen Misserfolg an ihr ab und flirtet gerne mit jungen, hübschen Damen und... Kurze Inhaltszusammenfassung: Emma ist knapp über 50 und befindet sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben: Ihre Tochter Lilli studiert in Nizza und genießt das Leben in vollen Zügen, ihr Mann Georg lässt seinen Frust über seinen beruflichen Misserfolg an ihr ab und flirtet gerne mit jungen, hübschen Damen und Emma selbst realisiert, dass sie ewig kein eigenes Leben mehr geführt hat und versucht dies nun zu verändern. Meine Meinung zum Buch: Die Autorin beschreibt die einzelnen Charaktere und Situationen sehr detailliert und mit einer gewissen Prise an Ironie. In der zweiten Hälfte des Buches finde ich allerdings die negative Kritik an Emmas Ehemann Georg schon etwas zu dominierend. Besonders gut gelungen finde ich die Szenen, in denen sich Emma mit der Kunst der Düfte und der Kreation eines eigenen Parfums beschäftigt. Hier hätte ich gerne noch mehr davon gelesen, denn die Autorin beschreibt die Lavendelfelder und die Wirkung der Düfte, aber auch Noras Kunstwerke sehr eindrucksvoll, sodass ich beim Lesen das Gefühl hatte, mit den beiden Damen in Frankreich im Lavendelfeld zu stehen. Positiv ist auch, dass Emma ihr Leben verändern möchte und auch keine halben Sachen macht, sondern zugleich in mehreren Lebensbereichen Veränderungen vornimmt, zB in ihrer Wohnsituation, in Sachen Liebe, Beruf und sich auch wieder eigene Interessen und Hobbies sucht. Etwas unrealistisch finde ich, in welchem Tempo sie dies alles schafft und wie gut Emma plötzlich bei Männern, vor allem auch bei einem 20 Jahre jüngeren Mann, ankommt, obwohl sie lediglich ein teures Kleid gekauft hat – das lag dann wahrscheinlich an ihrer neuen Ausstrahlung. Auch die Wiederaufnahme ihrer Freundschaft zu ihrer Jugendfreundin Nora klappt auf Anhieb und gibt ihr positive Energie und Mut, ihre Situation zu verändern. Zu ihrer Tochter Lilli ist Emma, meiner Meinung nach, zu streng, denn Jugendliche sollen sich neben dem Studium auch amüsieren dürfen – und wenn man schon in Nizza studiert, wäre es auch schade, nur in der Studentenwohnung zu sitzen und zu studieren. Titel und Cover: Der Titel mit dem Wortspiel hat mir sehr gut gefallen und auch das Cover ist optisch ansprechend und mit dem Guckloch interessant gestaltet, allerdings haben die dargestellten Personen und die Situation am Cover für mich keinen Bezug zum Buch, sondern sind eher irreführend. Mein Fazit: Emma verduftet ist ein sehr kurzweiliges Buch, gut geeignet zum Lesen im Liegestuhl in der Sonne oder im Schwimmbad mit ein paar Gedankenanstößen über die Veränderungen im Leben einer Frau um die 50, aber nicht zu anspruchsvoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum Schluss geht der Story der Duft aus
von melange aus Bonn am 03.06.2012

Zum Inhalt: Als Emma mit 53 Jahren feststellen muss, dass ihr Mann sie nicht mehr schätzt, die gemeinsame Firma pleite ist und Tochter Lilly sich nicht mehr nach Mamas Rat richtet, bricht sie mit Hilfe einer alten Freundin und einem jugendlichen Bekannten aus ihrem Leben aus. Zur Freude des... Zum Inhalt: Als Emma mit 53 Jahren feststellen muss, dass ihr Mann sie nicht mehr schätzt, die gemeinsame Firma pleite ist und Tochter Lilly sich nicht mehr nach Mamas Rat richtet, bricht sie mit Hilfe einer alten Freundin und einem jugendlichen Bekannten aus ihrem Leben aus. Zur Freude des Lesers findet dieser Ausbruch in der schönen Umgebung Südfrankreichs statt. Zum Cover: Auch wenn weder Paddelboot noch Urlaub mit dem Wohnmobil eine Rolle im Roman spielen, zeigt das Cover schön die Urlaubsstimmung, in die man als Leser verfällt. Gelungen sind dabei besonders der Ausschnitt und das daraus resultierende doppelte Titelbild. Meine Meinung: Nach charmantem Beginn verliert die Geschichte etwa ab der Hälfte immer mehr an Schwung, um zum Ende hin nur noch zu kreisen und leider viel zu vorhersehbar ins Ziel zu taumeln. Was am Anfang lustig und amüsant zu lesen und mit einer sympathischen Hauptperson gesegnet war, geriet nach der xten Wiederholung erst langweilig und schließlich fast ärgerlich. Ich fragte mich schon, wie eine intelligente, fantastisch aussehende, kluge und liebevolle Frau 20 Jahre mit Scheuklappen durch ein Leben läuft und immer wieder Entschuldigungen für ihren Mann findet, um dann so aufzudrehen und heimzuzahlen, dass es auch wieder unglaubwürdig wird. Auch sonst waren die Handlungen Emmas nicht immer stringent: Einerseits sparsam und Angst vor der Pleite, andererseits wird mal eben ein Fummel im Wert eines alten Gebrauchtwagens gekauft - für einen Abend! Einerseits hausbacken, andererseits obszöne Wortwahl. Dennoch war "Emma verduftet" lange ein schöner Spaß, erst als das Gefühl aufkam, es wird nur noch eine Schippe mehr auf die "Mein Mann ist ein Schwein, und zwar ein komplettes"-Halde gelegt und dafür der "Emma hat für alles eine Lösung und tolle Männer stehen auf sie"-See immer tiefer gegraben, hatte ich irgendwann genug von der Schwarz-Weiß-Malerei der Figuren. Ein Aspekt von Emma hätte dafür gerne ausgebaut werden können: Die Kunst, ein Parfum zu kreieren und die perfekte Nase zu haben, - dieser Teil der Geschichte hätte länger dauern dürfen. Fazit: 50 Seiten zu lang, zum Teil zu eindimensional gezeichnete Figuren, aber viel Wortwitz und ein schöner, landschaftlicher Hintergrund. 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Midlifecrisis
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 20.05.2012

Emma ist 53 Jahre alt und seit mehr als 25 Jahren mit Georg verheiratet. Georg ist selbstständiger Architekt und Emma kümmert sich neben Haushalt, Mann und Tochter um die Buchhaltung und allen anderen " Büraokram " . Doch ihre Ehe und ihr Leben stecken in einer Sackgasse. Georg... Emma ist 53 Jahre alt und seit mehr als 25 Jahren mit Georg verheiratet. Georg ist selbstständiger Architekt und Emma kümmert sich neben Haushalt, Mann und Tochter um die Buchhaltung und allen anderen " Büraokram " . Doch ihre Ehe und ihr Leben stecken in einer Sackgasse. Georg interessiert sich nicht für seine Familie, sondern nur für sich selbst und auch Tochter Lilly geht ihrer eigenen Wege. Während eines Urlaubs in Nizza, wo Lilly lebt und studiert, wird Emma endlich klar, dass es so nicht weiter gehen kann. In ihrem Leben muss sich dringend etwas ändern. Unterstützung erfährt sie hierbei durch ihre scheinbar sehr selbstbewusste und lebensfrohe Freundin Nora aus Studienzeiten. So entdeckt sie neben der Tatsache, dass es noch andere attraktive, interessante Männer gibt , auch ihr Faible für Düfte und Parfums wieder. Die Grundidee zu diesem Unterhaltungsroman bietet nichts Neues und bedient viele Klischees, die aber mit einem Augenzwinkern, einem Schuss Ironie und Humor zu nehmen sind. Die Charaktere sind zum größten Teil ganz gut gelungen und bieten zahlreiche Facetten. Allerdings ging mir Emma mit ihren ewigen Selbstzweifeln zeitweise ein wenig auf die Nerven. Und auch Lilly war mir unsympathisch und konnte mich nicht überzeugen. Ihr Handeln und Denken war für mich einfach zu unglaubwürdig. Der Handlungsablauf selbst hat so gut wie keine Überraschungen geboten. Das Meiste war vorhersehbar. Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen schlicht und flüssig zu lesen. Die wenigen Szenen, in denen Emma in ihrer Duftliebhaberei schwelgt sind recht ansprechend und heben sich meines Erachtens deutlich vom Rest ab. Ich konnte hier die Atmosphäre ein wenig spüren und riechen.Wohingegen mich die fast schon vulgäre Sprache in Bezug auf die " Männlichkeit " im Gespräch zwischen Nora und Emma ( z.B. Seite 94 ) sehr gestört hat. Das war meines Erachtens völlig überflüssig. Das Cover ist zwar ansprechend gestaltet, mir fehlte jedoch der Bezug zur Geschichte. Eine Fahrt im Schlauchboot oder ähnlichem, sowie eine Szene mit Campingwagen oder dergleichen kommen schlichtweg in der Story nicht vor. Der Titel hingegen ist in seiner Doppeldeutigkeit gut gewählt. Insgesamt handelt es sich hier in meinen Augen also um einen typischen Frauenroman, der ein paar kurzweilige Lesestunden ohne großen Tiefgang bietet und sich zum Relaxen und Entspannen für zwischendurch eignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schade, ich habe mehr erwartet
von Mone80 am 27.05.2012

Die Leseprobe und damit die ersten Seiten haben mir sehr gut gefallen, aber das war es auch schon. Danach konnte das Buch meine Erwartungen leider nicht mehr erfüllen. Es dreht sich alles im Kreis und auch das überraschende Ende tröstet nicht über die zuvor 300 langweiligen Seiten hinweg. Emmas... Die Leseprobe und damit die ersten Seiten haben mir sehr gut gefallen, aber das war es auch schon. Danach konnte das Buch meine Erwartungen leider nicht mehr erfüllen. Es dreht sich alles im Kreis und auch das überraschende Ende tröstet nicht über die zuvor 300 langweiligen Seiten hinweg. Emmas selbstmitleid nervt und teilweise passt die Sprache einfach nicht zu den reiferen Frauen. Das Cover ist zwar schön gearbeitet, aber einen Bezug zur Geschichte gibt es nicht. Einzig die Beschreibung der Landschaft und der Düfte haben mich fesseln können, so dass ich das Buch dann auch beendet habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emma verduftet
von anyways aus Greifswald, Hansestadt am 11.09.2012

Noch bevor Emma und ihr Mann Georg zu ihrer Tochter Lilly nach Nizza aufbrechen, schwant Emma das diese Reise sich wie so viele andere entwickeln würde. Nervig. Zusammen mit Georg zu verreisen lässt irgendwie gar keine Urlaubsstimmung aufkommen. Ständig ist er am herumnörgeln, da passt erst die Unterbringung des... Noch bevor Emma und ihr Mann Georg zu ihrer Tochter Lilly nach Nizza aufbrechen, schwant Emma das diese Reise sich wie so viele andere entwickeln würde. Nervig. Zusammen mit Georg zu verreisen lässt irgendwie gar keine Urlaubsstimmung aufkommen. Ständig ist er am herumnörgeln, da passt erst die Unterbringung des Gepäcks nicht und dann Emmas grottenschlechter Fahrstil. In Nizza angekommen wird’s noch schlimmer, Georg buchte das beste Hotel am Ort, obwohl die Eheleute sich mit ihrem Architektenbüro gerade auf einer finanziellen Talfahrt befinden. Auch zu ihrer gemeinsamen Tochter hat Georg keine Lust sogleich vorbeizuschauen. Doch auch Emma erlebt ihr blaues Wunder, darf sie doch ihre sonst so artige Tochter aus der Klinik abholen, nachdem diese, statt ihre Eltern zu begrüßen, lieber auf einer Modelparty war, und etwas zu tief ins Glas geschaut hat. Da kommt läuft Emma, nur durch Zufall, ihrer früheren Freundin Nora über den Weg. Zusammen mit dieser wird die dreiundfünfzigjährige endlich ihr Leben umkrempeln. Ich neige nicht dazu Bücher nicht zu Ende zu lesen, aber seit Seite 50 dachte ich ernsthaft darüber nach und ab der Seite 150 war es dann wirklich vorbei mit meiner Geduld. Es liegt wahrscheinlich an mir. Ich dachte ich doch das Tessa Hennig eine ebenso lockere, teilweise nachdenkliche, auf jeden Fall aber unterhaltsame Geschichte wie in „Elli gibt den Löffel ab“ erzählt. Oder etwas in der Art von „Der Club der Teufelinnen“. Leider war das in meinen Augen nicht der Fall. Gestört haben mich diese unerträglichen Schuldzuweisungen aller Protagonisten. Fast ausschließlich jeder badet nur in Selbstmitleid und gibt dem jeweiligen Partner direkt oder indirekt die Schuld. Beispiel Emma: Als diese ihren Mann kennenlernt weiß sie dass dieser ein rechthaberischer Egozentriker ist, der den Hang hat über seinen Verhältnissen zu leben. Erst nach zwanzig Jahren Ehe fällt ihr auf, das er sie nur benutzt. Es erscheint mir unglaubwürdig. Georg wird einzig und allein auf seine schlechten Eigenschaften reduziert und dieser werden wiederum auf jeder dritten Seite ausführlich geschildert, zwischendurch rechnet aber Nora mit Emma, Emma mit Lilly, Lilly mit ihren Eltern….. ab. Da kommt nicht wirklich Lesegenuss auf. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Emma verduftet

Emma verduftet

von Tessa Hennig

(9)
Buch
8,99
+
=
Mutti steigt aus

Mutti steigt aus

von Tessa Hennig

(5)
Buch
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen