Thalia.de

Endstation Sarajevo

Die letzten sieben Tage des Thronfolgers Franz Ferdinand. Eine Spurensuche von Böhmen bis Bosnien

(1)
Frühsommer 1914: Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand reist nach Bosnien- Herzegowina, um seinen Machtanspruch zu unterstreichen: Dort nimmt er mit seiner Frau ein „Bad in der Menge“. Es endet schrecklich: Sie werden von einem proserbischen Nationalisten erschossen. An der Tat entzündet sich der Erste Weltkrieg. Der deutsche Journalist und Autor Frank Gerbert folgt den Spuren des Erzherzogs auf seiner Reise nach Sarajevo taggenau ein Jahrhundert nach dem Attentat. Er inspiziert die Stätten, an denen der hohe Gast Halt machte, und vergleicht die Szenerien von damals mit heute. Er kommt durch ein verwundetes, zerrissenes Bosnien: Der Zwist unter den Volksgruppen, der schon 1914 brodelte, eskalierte in den 1990er-Jahren zu einem fürchterlichen Krieg. Immer wieder stößt er auf Menschen, die sich zurücksehnen nach der österreichischen Zeit: „Ohne diesen Terroristen würden wir heute alle Deutsch sprechen und Mercedes fahren!“, meint einer von ihnen. Frank Gerbert erhellt auch die Psyche des schroffen Franz Ferdinand, dieses, wie er formuliert, „Klaus Kinski der Habsburger“. Und er wirft einen genauen Blick auf die Ungereimtheiten des Attentats: Warum gab es so wenig Sicherheitsvorkehrungen? Warum zeigte sich sogar Kaiser Franz Joseph erleichtert über den Tod seines Neffen? Wollte man Franz Ferdinand loswerden, weil er einen „Präventivkrieg“ gegen Serbien ablehnte? Trotz des ernsten Themas schreibt Frank Gerbert mit Witz und viel Gespür für die Absurditäten der historischen Abläufe.
Portrait
Frank Gerbert, geboren 1955, Geograf, Germanist, Buchautor und Journalist, veröffentlichte u.a. in „Zeit“, „Spiegel“ und „Focus“. 2013 gab er bei K & S das von Rezensenten hochgelobte Weltreisetagebuch von Erzherzog Franz Ferdinand heraus, unter dem Titel „Die Eingeborenen machten keinen besonders günstigen Eindruck“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum Februar 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-218-00908-9
Verlag Kremayr & Scheriau
Maße (L/B/H) 221/141/25 mm
Gewicht 568
Abbildungen durchgehend mit sw- Fotos illustriert
Auflage 1
Verkaufsrang 91.957
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42368377
    Kein Platz an der Sonne
    von Kurt Pätzold
    Buch
    14,99
  • 38459659
    GEO Epoche 1914 inkl. DVD
    Buch
    17,50
  • 37880359
    Juli 1914
    von Sean McMeekin
    (1)
    Buch
    29,99
  • 37709787
    Die Schlachten am Isonzo
    von Miro Simcic
    Buch
    29,90
  • 39983064
    Die Ursachen des Ersten Weltkrieges
    von Camille Bloch
    Buch
    14,80
  • 37630246
    Das Lächeln der Henker
    von Anton Holzer
    Buch
    24,95
  • 43835312
    Die "Strafexpedition"
    von Gerhard Artl
    Buch
    25,00
  • 37352540
    Verdun 1916
    von Olaf Jessen
    (3)
    Buch
    24,95
  • 45244499
    Höllensturz
    von Ian Kershaw
    (1)
    Buch
    34,99
  • 46420507
    Sie wollten den Krieg
    Buch
    22,95
  • 44339252
    Europa nach dem Großen Krieg
    von Boris Barth
    Buch
    34,95
  • 32528815
    Der 1. Weltkrieg
    von Ian Westwell
    Buch
    14,95
  • 38238440
    Der Erste Weltkrieg
    von Volker R. Berghahn
    (2)
    Buch
    8,95
  • 42680334
    Die Deutschen an der Somme 1914 - 1918
    Buch
    19,95
  • 35374417
    Der Große Krieg
    von Herfried Münkler
    (2)
    Buch
    29,95
  • 39233921
    Die sieben Todsünden des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg
    von Sebastian Haffner
    Buch
    6,95
  • 16333517
    Der Erste Weltkrieg
    von H. P. Willmott
    Buch
    24,95
  • 42469652
    Die Friedensmacher
    von Margaret MacMillan
    Buch
    34,00
  • 42650225
    Clausewitz Spezial 11 Verdun 1916
    von Stefan Krüger
    Buch
    9,90
  • 35400582
    Der Erste Weltkrieg
    von Guido Knopp
    Buch
    4,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Reise nach Sarajewo - empfehlenswert!
von mabuerele am 13.03.2014

„…Attentate waren ein Berufsrisiko, das hingenommen werden musste…“ Der Autor folgt der Reiseroute des Thronfolgers Franz Ferdinand, die dieser in den letzten sieben Tagen seines Lebens absolvierte. Doch das Buch ist mehr als eine Beschreibung dieser Lebensphase des Thronfolgers. Das beginnt schon damit, dass der Autor begründet, wann und warum er... „…Attentate waren ein Berufsrisiko, das hingenommen werden musste…“ Der Autor folgt der Reiseroute des Thronfolgers Franz Ferdinand, die dieser in den letzten sieben Tagen seines Lebens absolvierte. Doch das Buch ist mehr als eine Beschreibung dieser Lebensphase des Thronfolgers. Das beginnt schon damit, dass der Autor begründet, wann und warum er von der Reiseroute abweichen muss. Nicht nur die öffentlichen Verkehrswege, auch die Straßenverläufe haben sich in den letzten hundert Jahren geändert. Die Reise beginnt Chlumetz in Tschechien und endet nach sieben Tagen in Sarajewo. Jede Station wird vom Autor detailgenau geschildert. An Hand alter Bilder oder Fotos geht er auf Unterschiede ein und zeigt die Entwicklung in der vergangenen Zeit auf. Ich als Leser erfahre nicht nur, womit sich Franz Ferdinand jenem Tag beschäftigt hat, den der Autor rekonstruiert. Es gibt viele Rückblenden in die Vergangenheit. Selbst die Kindheit des Thronfolgers wird beleuchtet. Zeitdokumente sind im Text eingefügt und belegen, wie der Charakter des Thronfolgers und seine politischen und militärischen Ambitionen eingeschätzt wurden. Der Autor versteht es. Die Vielschichtigkeit der Persönlichkeit des Thronfolgers ausgewogen darzustellen. Es werden nicht nur die negativen Aspekte seiner Persönlichkeit dargelegt. Einen angemessenen Platz nimmt seine Ehe mit Sophie ein. Doch der Roman hat einen zweiten Schwerpunkt. Die Reise durch den Balkan ist auch eine Reise durch die Kriegsgebiete des Jugoslawienkrieges. Friedhöfe, zerstörte Städte und deren Ruinen sind die Überbleibsel. Der Autor verschließt davor nicht die Augen. Er bringt seinen Lesern die Folgen des Krieges durch seine Beschreibungen nahe. Gleichzeitig informiert er ausführlich über die Hintergründe. Der Hass, der sich am Balkan entladen hat, hat seine Wurzeln auch in den Ereignissen der beiden Weltkriege. Diesen Zusammenhang arbeitet der Autor konsequent heraus. Vieles davon war mir nur in Bruchstücken bekannt. Das Buch lässt sich zügig lesen. Obwohl es ein Sachbuch ist, ist es locker geschrieben. An vielen Stellen blitzt der Humor des Autors auf. Manchmal muss ich ihm eine Spur Sarkasmus bescheinigen. Der abwechslungsreiche Schreibstil, die gekonnte Verwendung von Metaphern und die stets spürbare exakte Recherche zu Orten, Zeitereignissen und Personen machen das Lesen zu einem Vergnügen. Aufgewertet wird das Buch durch hochwertiges Papier und eine Vielzahl von Fotografien. Besonders hervorzuheben sind die Stellen, wo der Autor der historischen Aufnahme seine eigene gegenwärtige Fotografie gegenüberstellt. Eine Karte zu Beginn des Buches stellte mir den Reiseverlauf vor Augen. Dadurch konnte ich ihn bildlich verfolgen. Im Anhang befindet sich eine lange Literaturliste an weiterführender Literatur. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat es ausgezeichnet verstanden, einige entscheidende Tage der Weltgeschichte lebendig darzustellen und nicht nur mit der Gegenwart, sondern mit weiteren historischen Geschehen, ob vor dem Attentat oder Jahrzehnte danach, zu verbinden. Der rote Leineneinband und das von Rot in Schwarz wechselnde Cover wirken edel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Endstation Sarajevo

Endstation Sarajevo

von Frank Gerbert

(1)
Buch
22,00
+
=
Von Sarajevo bis Bad Ischl

Von Sarajevo bis Bad Ischl

von Johann Szegö

(1)
Buch
19,90
+
=

für

41,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen