Thalia.de

Engelsfors-Trilogie 03. Schlüssel

(5)
Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot û und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern. Der grandiose Abschluss der Engelsfors-Trilogie nach "Zirkel" und "Feuer"
Portrait
Sara B. Elfgren, 1980 geboren, schloss ihr Filmstudium mit dem Master ab und arbeitet seitdem als Drehbuchautorin und Dramaturgin. Mit ihren Film- und Fernsehproduktionen feiert sie in Schweden große Erfolge.
Mats Strandberg, geboren 1976, zog als 16-Jähriger aus dem kleinen Fagersta in Västmanland nach Stockholm. Heute ist er freier Journalist und schreibt unter anderem Kolumnen für QX und Aftonbladet. Im Jahr 2004 wurde er von Sveriges Tidskrifter dem Verband schwedischer Zeitschriftenverlage zum Kolumnist des Jahres gewählt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 928
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 30.10.2014
Serie Engelfors-Trilogie 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-2856-4
Verlag Dressler Cecilie
Maße (L/B/H) 218/167/66 mm
Gewicht 1288
Originaltitel Nyckeln
Illustratoren Büro Süd GmbH
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42410541
    Schlüssel / Engelsfors Trilogie Bd.3
    von Sara B. Elfgren
    Buch
    12,99
  • 42435969
    Anders frei als du
    von Christine Feher
    Buch
    9,99
  • 42430673
    Im Sternenlicht / Shadow Falls - After Dark Bd.1
    von C. C. Hunter
    (9)
    Buch
    14,99
  • 30616341
    Zirkel / Engelsfors Trilogie Bd.1
    von Sara Bergmark Elfgren
    (27)
    Buch
    19,95
  • 42419984
    Das Blut des Olymp / Helden des Olymp Bd.5
    von Rick Riordan
    (2)
    Buch
    18,99
  • 34699774
    Engelfors-Trilogie 01. Zirkel
    von Sara Bergmark Elfgren
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40950407
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (11)
    Buch
    17,95
  • 42415474
    Das erste Opfer / Monday Club Bd.1
    von Krystyna Kuhn
    (15)
    Buch
    16,99
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (53)
    Buch
    12,95
  • 30578883
    Der Pakt / Feuer & Glas Dilogie Bd.1
    von Brigitte Riebe
    (7)
    Buch
    16,99
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch
    14,99
  • 42467296
    Das Sterben des Lichts / Skulduggery Pleasant Bd.9
    von Derek Landy
    (2)
    Buch
    18,95
  • 42433447
    Die Töchter der Elfe 01. Schicksalstanz
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (9)
    Buch
    14,95
  • 43961965
    Der geheime Zirkel
    von Libba Bray
    (4)
    Buch
    10,95
  • 39238663
    Engelfors-Trilogie 02. Feuer
    von Sara B. Elfgren
    Buch
    9,99
  • 42430676
    Jeden Tag ein bisschen mehr
    von Louisa Reid
    (5)
    Buch
    16,99
  • 42605193
    So kalt wie Eis, so klar wie Glas
    von Oliver Schlick
    (2)
    Buch
    16,95
  • 42419757
    Wie Schnee so weiß / Luna Chroniken Bd.4
    von Marissa Meyer
    (14)
    Buch
    24,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Gelungenes Finale dieser Klasse Trilogie. Gelungenes Finale dieser Klasse Trilogie.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Ein würdiger Abschluss
von Silke Schröder aus Hannover am 13.01.2015

Wie schon die beiden Vorgängerbände “Zirkel” und “Feuer” kommt auch der dritte Teil der Trilogie “Schlüssel” nur sehr langsam in Fahrt. Mit großer Sorgfalt bauen die beíden Autoren Sara Elfgren und Mats Strandberg ihr finales Szenerio auf sage und schreibe 913 Seiten auf und führen alle Personen noch einmal... Wie schon die beiden Vorgängerbände “Zirkel” und “Feuer” kommt auch der dritte Teil der Trilogie “Schlüssel” nur sehr langsam in Fahrt. Mit großer Sorgfalt bauen die beíden Autoren Sara Elfgren und Mats Strandberg ihr finales Szenerio auf sage und schreibe 913 Seiten auf und führen alle Personen noch einmal liebevoll ein. Besonderes Augenmerk legen sie dabei auf die Beziehungen der Charaktere untereinander. Neue Freundschaften, alte Bekannte und komplexe Familienverhältnisse nehmen viel Platz ein, bis es schließlich zum großen Showdown kommt. So gelingt Elfgten und Strandberg mit “Schlüssel” der würdige Abschluss einer spannende Trilogie, der es an überraschenden Wendungen und bewegenden Momenten nicht mangelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
anspruchsvolles und spannendes Finale der Jugendfantasyreihe
von mithrandir am 22.11.2014

Mit größter Anstrengung konnten die Mädchen des Hexenzirkels den Durchbruch der Dämonen in unsere Welt so gerade eben noch stoppen. Doch der Preis dafür war hoch. Mit der Situation völlig auf sich gestellt sind die Freundinnen verzweifelt auf der Suche nach einer Möglichkeit, das Ende der Welt abzuwenden. Die... Mit größter Anstrengung konnten die Mädchen des Hexenzirkels den Durchbruch der Dämonen in unsere Welt so gerade eben noch stoppen. Doch der Preis dafür war hoch. Mit der Situation völlig auf sich gestellt sind die Freundinnen verzweifelt auf der Suche nach einer Möglichkeit, das Ende der Welt abzuwenden. Die Zeit ist knapp und sie müssen eine wichtige Entscheidung treffen. Die Apokalypse naht und das ansteigende Magieniveau erweckt ständig weitere Menschen in ihrem Umfeld zu Hexen. Dazu kommen immer mehr Zweifel an ihrem Plan und mehr als jemals zuvor stellen sich die Hexen die Frage, gegen wen oder was sie tatsächlich letztendlich antreten müssen. Meine Meinung: Seit dem Lesen von "Zirkel" bin ich ein Fan der Engelsforstrilogie und habe nun gespannt auf den letzten Band der Reihe gewartet. Nach den ersten beiden Teilen waren meine Erwartungen sehr hoch an das Finale und als ich den fast 1000-seitigen Band dann in der Hand hielt, war ich anfänglich ein wenig skeptisch. Ich fühlte mich etwas erschlagen, schon bevor ich überhaupt zu lesen angefangen hatte, doch das Gefühl schwand recht schnell und ich überließ mich begeistert dem Sog dieser Reihe. Schnell war ich wieder mittendrin im Geschehen und war gefesselt von den unterschiedlichen Charakteren und der Handlung. Die Spannung ist gleich zu Beginn spürbar. Als Leser erhält man anfangs ein paar Auffrischungen zu dem, was zuvor passiert ist, aber diese fallen zum Glück nicht allzu langatmig aus und sind deshalb auch nicht störend. Ich denke, dass sie im Gegenteil für den ein oder anderen, bei dem die Lektüre von den ersten Bänden schon ein wenig zurückliegt, durchaus hilfreich sind, da sowohl die Charaktere, als auch die Handlung sehr komplex sind. Die Apokalypse war nie näher als jetzt und erneut streckt das Böse seine Finger nach Engelsfors aus. Die Mädchen haben herbe Verluste einstecken müssen und verzweifeln fast an ihrer Aufgabe. Mit dem Auftauchen des Vorsitzenden des Rates kommt es zu wiederholten Meinungsverschiedenheiten. Obwohl die Mädchen die Erfahrung gemacht haben, dass der Rat, der eigentlich den Mädchen Schutz gewährleisten sollte, im Laufe der Jahrhunderte zu einem kontrollierenden und machtausübenden Organ geworden ist und dabei seine einstigen Werte völlig vergessen hat, bringen dessen Vorschläge zur Vermeidung der Apokalypse sehr viel Unfrieden unter sie. Leider ist das nicht das einzige Problem, mit dem sich die Auserwählten herumschlagen müssen, denn immer noch leidet Linnéa unter dem, was ihr Kevin, Erik und Robin angetan haben. Unerwarteterweise kommt es zu einem Prozess, der zeigen wird, ob die verbliebenen Mitglieder des Zirkels gelernt haben, füreinander einzustehen oder nicht. Etwas, das ich an dieser Trilogie besonders zu schätzen weiß, ist die Tatsache, dass die Handlung hier so komplex ist. Hier gibt es kein seichtes Dahinplätschern einer Geschichte mit einer zurückhaltenden Schönheit, die im Laufe der Handlung zur Heldin mutiert, sondern hier sind nur ein paar fast ganz normale Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und, die sich alle mit diversen Problemen herumschlagen, die neben den fantastischen Elementen nie in den Hintergrund geraten. Dem Autorenpaar gelingt es, die Handlung so realistisch darzustellen, dass die Charaktere und das Geschehen vor meinem geistigen Auge Gestalt annahmen. Und gerade weil diese Mädchen nicht perfekt sind, fand ich sie besonders sympathisch. Sie sind charakterlich und von ihrem Lebensumfeld so verschieden, dass jeder Leser bestimmt bei mindestens einer von ihnen Ansatzpunkte finden kann, aufgrund derer er sich mit ihnen identifizieren kann. Neue Hindernisse tun sich auf und erneut ist unklar, wem die Mädchen eigentlich vertrauen können. Das Ende dieser Reihe überraschte mich mit einem ungeahntem Ideenreichtum der Autoren und einem sich authentisch anfühlendem Schluss. Die Handlung war so spannend, dass die fast 1000 Seiten des Buches einfach an mir vorbeigeflogen sind. Fazit: "Schlüssel" von Sara Bergmark Elfgren und Mats Strandberg ist der dritte und letzte Band der Engelsforstrilogie, der mich durchgehend zu begeistern wusste. Mit ihren realistischen Charakteren und der dichten Erzählatmosphäre setzt sich die Reihe sehr angenehm von der aktuellen Masse ab und hat sich für mich von Band zu Band gesteigert. Wer Interesse an anspruchsvoller und spannender Jugendfantasylektüre hat, dem kann ich die Reihe nur wärmstens ans Herz legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlüssel - Showdown in Engelsfors
von dorli am 19.11.2014

Engelsfors zum Dritten – schon nach wenigen Seiten haben die jungen Hexen mich wieder in ihren Bann gezogen. Die düstere Kleinstadtatmosphäre ist wie auch in den beiden Vorgängerbänden allgegenwärtig, noch immer heißt die große Aufgabe: das Portal schließen, die Apokalypse verhindern, das Böse besiegen. Diesmal beginnt die Geschichte nicht in... Engelsfors zum Dritten – schon nach wenigen Seiten haben die jungen Hexen mich wieder in ihren Bann gezogen. Die düstere Kleinstadtatmosphäre ist wie auch in den beiden Vorgängerbänden allgegenwärtig, noch immer heißt die große Aufgabe: das Portal schließen, die Apokalypse verhindern, das Böse besiegen. Diesmal beginnt die Geschichte nicht in Engelsfors, sondern im Grenzland - ein endloses graues Nichts, das manchmal von einem dünnen Licht durchbrochen wird. In diesem Grenzland trifft man auf Ida - im zweiten Band von Olivia ermordet, ist Idas Seele hier zwischen den Welten gefangen. Mir haben die Szenen im Grenzland wahnsinnig gut gefallen. Ida hüpft durch Zeit und Raum und wird scheinbar willkürlich an unterschiedliche Orte gelotst. Sie erfährt so einiges aus der Vergangenheit und muss ein paar schreckliche Dinge ansehen, außerdem beobachtet und kommentiert sie ab und an das laufende Geschehen in Engelsfors. Besonders amüsant sind die Momente, wenn sie ihren noch lebenden Freundinnen begegnet und versucht, sich bemerkbar zu machen oder in das Geschehen einzugreifen – das geht natürlich nicht und sie ärgert sich mächtig und regt sich in typischer Ida-Manier furchtbar darüber auf. In Engelsfors spitzt sich die Lage immer mehr zu. Die Zeit drängt, die Elemente spielen verrückt, neue Hexen tauchen auf - doch bei den Auserwählten scheint irgendwie alles aus dem Ruder zu laufen. Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa erfahren, dass man die Kraft und Seele aller sechs Elemente benötigt, um das Portal zu öffnen oder zu schließen. Eine Anforderung, die sie ohne Rebecka, Elias und Ida nicht mehr erfüllen können. Abhilfe kommt anscheinend von Seiten des Hexenrats. Der Vorsitzende will einen eigenen Zirkel gründen und überredet Minoo, die Auserwählten zu verlassen. Das ist der Augenblick, der die ganze Geschichte so richtig zum Rotieren bringt. Die Handlung dreht und wendet sich und die Mädchen wissen nicht mehr, was Wahrheit ist und was Lüge. Das Autorenduo versteht es sehr geschickt, auch den Leser in dieses Verwirrspiel miteinzubeziehen. Man fragt sich ständig, wer denn jetzt eigentlich die Guten sind. Wem können die Auserwählten noch trauen? Wer spielt hier ein böses Spiel? Einen großen Part nehmen die persönlichen Angelegenheiten der Mädchen ein. Ihr Alltag und zwischenmenschliche Probleme drängen sich immer wieder in den Vordergrund und nehmen hier und da ein wenig die Spannung aus dem großen Ganzen rund um den drohenden Weltuntergang. Doch gerade diese kleinen Dramen haben mir sehr gut gefallen. Die Mädchen tagein tagaus zu begleiten, ihre Hoffnungen, Ängste und Sorgen mit ihnen zuteilen, ihre Gedanken und Gefühle vermittelt zu bekommen, mit ihnen zu leben, zu lieben und zu leiden, war für mich mitreißend und bewegend. Mit „Schlüssel“ ist Sara B. Elfgren und Mats Strandberg ein großartiger Abschluss der Trilogie gelungen. Die Geschichte wurde über alle drei Bände hinweg äußerst durchdacht und ausgeklügelt aufgebaut und findet hier durch die Offenbarung aller Hintergründe und Absichten ein plausibles Ende. Um die Vorkommnisse und Abläufe in Engelsfors verstehen und nachvollziehen zu können, halte ich es für sehr wichtig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge („Zirkel“, „Feuer“, „Schlüssel“) zu lesen, da alle Ereignisse aufeinander aufbauen. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Engelsfors-Hexen durch diese für sie aufregende und gefährliche Zeit zu begleiten. Die Geschichte bleibt bis zum Schluss fesselnd, da zahlreiche Überraschungen und Wendungen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
3. Band der Engelsfors-Trilogie
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.07.2016

Den Auserwählten, genauer gesagt Ida, ist es gelungen, "Positives Engelsfors" zu besiegen, doch der Preis war hoch, viel zu hoch. Für den Sieg musste Ida ihr Leben geben, doch sie ist nicht wirklich fort. Noch existiert sie, in einer Welt zwischen den Lebenden und den Toten. Doch mit Idas... Den Auserwählten, genauer gesagt Ida, ist es gelungen, "Positives Engelsfors" zu besiegen, doch der Preis war hoch, viel zu hoch. Für den Sieg musste Ida ihr Leben geben, doch sie ist nicht wirklich fort. Noch existiert sie, in einer Welt zwischen den Lebenden und den Toten. Doch mit Idas Tod wurde eine neue Lücke in den Zirkel der Auserwählten gerissen. Anstelle von sieben, sind sie jetzt nur noch zu viert und ihnen fehlen Elemente, ohne die sie den Zirkel nicht schließen können. Mittlerweile ist auch der Rat der Meinung, dass der Engelsforser Zirkel niemals stark genug sein wird, um das Tor zu schließen und die Dämonen zu bannen, sodass er sich entschließt, einen eigenen Zirkel aufzustellen, aus den stärksten Vertretern der jeweiligen Elemente. Der Rat selbst hat allerdings Interesse an einem Mitglied des alten Zirkels - Minoo: die einzige, der kein eigenes Element zugeordnet ist. Minoo ahnt, dass Sieg oder Niederlage von ihr abhängen werden, aber kann sie es verantworten, die anderen im Stich zu lassen, wo sie doch schon so große Opfer gebracht haben? Schlussendlich entschließt sie sich zur Zusammenarbeit mit dem Rat und dem neuen Zirkel, doch warum wird sie ihren Freunden und auch ihrer Familie immer weiter entfremdet? Was führt der Rat wirklich im Schilde mit diesem neuen, mächtigen Zirkel und was werden die ursprünglichen Mitglieder des Engelsfors-Zirkels gegen die Dämonen noch unternehmen können, die immer mehr in ihre Welt drängen? Der 3. Band der Engelsfors-Trilogie! Der Plot wurde fantastisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut in diesem Band hat mir gefallen, dass lange Zeit nicht feststeht, welche Fäden wirklich im Hintergrund gezogen werden und auch, warum drei Mitglieder des Zirkels sterben mussten, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Die Figuren des Buches wurden facettenreich erarbeitet. In diesem Band hat mir vor allem die Figur der Minoo imponiert, denn dieses einst unscheinbare Mädchen beginnt zu erahnen, welche Macht wirklich in ihr steckt und dass sie sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie kämpfen will. Den Schreibstil fand ich, bis auf kleine Längen, geradezu berauschend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mich diese Trilogie sehr gut unterhalten hat, ich mich aber frage, warum die Bücher so verdammt dick werden mussten (das war recht unhandlich beim Lesen).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der Abschluss einer großartigen Trilogie
von Seitenzauber am 06.01.2015

Die Apokalypse steht kurz bevor und die Auserwählten wissen immer noch nicht wie sie das Portal schließen sollen. Jetzt sind nur noch Minoo, Vanessa, Anna-Karin und Linnea übrig, die anderen Auserwählten Elias, Ida und Rebecka sind tot und im Grenzland gefangen. Außerdem möchte der Rat unbedingt Minoo für sich... Die Apokalypse steht kurz bevor und die Auserwählten wissen immer noch nicht wie sie das Portal schließen sollen. Jetzt sind nur noch Minoo, Vanessa, Anna-Karin und Linnea übrig, die anderen Auserwählten Elias, Ida und Rebecka sind tot und im Grenzland gefangen. Außerdem möchte der Rat unbedingt Minoo für sich gewinnen und sie muss sich entscheiden wohin sie gehören will. Werden die Auserwählten es trotzdem schaffen, die Welt zu retten? Endlich konnte ich den langersehnten letzten Teil der Engelsfors-Trilogie lesen. Dieser umfasst 928 Seiten und ist in über 100 Kapitel eingeteilt. Durch die recht kurzen Kapitel hat sich das Buch, trotz der vielen Seiten, gut lesen lassen. Das Finale, auf das ich so lange gewartet habe, war okay, aber leider nicht so überragend wie ich gehofft hatte. Dennoch ist es schade, dass diese tolle Trilogie nun zu Ende ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, weil sie nicht mit anderen Büchern aus diesem Genre zu vergleichen ist. Die Hauptcharaktere sind zwar Hexen und auch Magie spielt eine große Rolle, sowie Dämonen und alles was dazu gehört, aber die Geschichte wurde nicht mit Fantasy überladen, sodass das Ganze noch etwas realistisch rüber gekommen ist. Jeder einzelne Charakter war für mich etwas besonderes, denn jeder war anders. So hatte jede Person trotz der Hauptgeschichte noch seine eigene kleine Nebenstory. Das heisst, die Alltagsprobleme eines Jugendlichen, wie beispielsweise Freundschaft, Liebe und Familie. Man hätte zwar nicht unbedingt über 900 Seiten schreiben müssen, dennoch bin ich froh über die Länge des Buches, denn ich habe jede Seite genossen und ich bin ein richtiger Fan dieser Buchreihe geworden. Letztendlich hat mir die Engelsfors-Trilogie wirklich gut gefallen, es hat nicht an Spannung gefehlt und ich wurde gut unterhalten. Trotz der vielen Seiten, lassen sich die einzelnen Teile recht gut und auch schnell lesen. Ich kann diese Buchreihe jedem empfehlen, der auf Fantasygeschichten mit Hexen steht, aber dennoch in der Realität bleiben möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Engelsfors-Trilogie 03. Schlüssel

Engelsfors-Trilogie 03. Schlüssel

von Sara Elfgren , Mats Strandberg

(5)
Buch
22,99
+
=
Feuer / Engelsfors Trilogie Bd.2

Feuer / Engelsfors Trilogie Bd.2

von Sara Bergmark Elfgren

(8)
Buch
19,95
+
=

für

42,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Engelfors-Trilogie

  • Band 1

    34699774
    Engelfors-Trilogie 01. Zirkel
    von Sara Bergmark Elfgren
    (4)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    39238663
    Engelfors-Trilogie 02. Feuer
    von Sara B. Elfgren
    Buch
    9,99
  • Band 3

    30916357
    Engelsfors-Trilogie 03. Schlüssel
    von Sara Elfgren
    (5)
    Buch
    22,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen