Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Engelsstaub

(8)
Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu knistern beginnt, wird Jades Leben durch einen Autounfall ein jähes Ende gesetzt. Als sie sich kurze Zeit später als Engel im Himmel wiederfindet, prasseln die Ereignisse auf sie nieder: Ausgerechnet sie soll im Engelsheer der Matchmaker als Liebesengel dienen, von ihrem Vater fehlt jede Spur und der junge Mann, den sie verkuppeln soll, ist kein Geringerer als Caspar Sinclair...
Portrait
Anne-Marie Jungwirth, Jahrgang 1978, ist studierte Betriebswirtin und im Finanzbereich tätig. Den Zahlen gehört ihr Kopf, dem Schreiben ihr Herz. Ihre Leibspeise sind romantisch-fantastische Jugendbücher. Mit einer ihrer Kurzgeschichten konnte sie jüngst den Literaturwettbewerb der Mitteldeutschen Buchmesse gewinnen. Die Autorin lebt mit Mann und Sohn in ihrer Wahlheimat Österreich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 287, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 07.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646601459
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 31.110
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40121845
    Mein Lotta-Leben (3). Hier steckt der Wurm drin!
    von Alice Pantermüller
    eBook
    9,99
  • 42850990
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    (2)
    eBook
    4,99
  • 34130441
    Die Geschichte eines schönen Mädchens
    von Rachel Simon
    (1)
    eBook
    7,99
  • 40048641
    WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben
    von Alice Clayton
    (6)
    eBook
    6,99
  • 43860796
    Royal Passion - Die Royals Saga 01
    von Geneva Lee
    (36)
    eBook
    9,99
  • 44187634
    Rockstars küsst man nicht
    von Kylie Scott
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42286253
    Lass es uns wagen
    von Amy Jo Cousins
    (1)
    eBook
    6,99
  • 41505031
    Moonlit Nights: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Carina Mueller
    (2)
    eBook
    9,99
  • 39841863
    Verräterisches Gold
    von Carrie Jones
    eBook
    6,99
  • 30512037
    Virtuosity - Liebe um jeden Preis
    von Jessica Martinez
    (2)
    eBook
    4,99
  • 33945237
    Balthazar
    von Claudia Gray
    eBook
    8,99
  • 25992064
    Botschaften des Herzens
    von Katie Fforde
    eBook
    4,99
  • 41839786
    Engelsseele
    von Nalini Singh
    eBook
    8,99
  • 44189029
    Die Kinder der Verlorenen Bucht
    von Luca Di Fulvio
    eBook
    9,99
  • 42449059
    Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein
    von Leisa Rayven
    (3)
    eBook
    12,99
  • 35416451
    Ewiglich die Liebe
    von Brodi Ashton
    (2)
    eBook
    8,99
  • 44193377
    Bloodbound - Der Weg der Wölfe
    von Erin Lindsey
    eBook
    8,49
  • 42418654
    Lesegören: Emely – absolut verstrickt!
    von Patricia Schröder
    (1)
    eBook
    8,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 45706861
    Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis
    von Sarah Maas
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
0
0

Debütroman mit viel Herz und einer schönen Prise Humor
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 24.10.2015

Inhalt: Jade hat mit Jungen nicht viel am Hut. Für sie stehen die Schulde und ihre Projekte im Vordergrund, auch wenn sie damit bei ihrer Mutter auf Unverständnis trifft. Die würde Jade lieber mit mehr Interesse an ihrem Aussehen haben. Eine verrückte Welt irgendwie. Denn Jades Vater, der sie... Inhalt: Jade hat mit Jungen nicht viel am Hut. Für sie stehen die Schulde und ihre Projekte im Vordergrund, auch wenn sie damit bei ihrer Mutter auf Unverständnis trifft. Die würde Jade lieber mit mehr Interesse an ihrem Aussehen haben. Eine verrückte Welt irgendwie. Denn Jades Vater, der sie durch und durch verstand, ist tot und seitdem fehlt ihr jemand, der Verständnis für sie und ihre Ideen hat. Doch trotzdem fühlt sie sich zu dem hübschen Rockmusiker Caspar hingezogen, auch wenn sie selbst nicht ganz versteht warum. Doch bevor sie das überhaupt noch näher ergründen kann, stirbt sie bei einem Unfall. Sie landet im Himmel und soll dort zu einem Liebesengel werden. Ausgerechnet sie. Und als wäre das nicht schlimm genug, soll sie ausgerechnet Caspar verkuppeln. Für Jade beginnt eine schwere Zeit, denn sie kann sich so gar nicht den Vorschriften unterordnen und versucht, ihren eigenen Weg zu gehen. Der nicht ohne Folgen bleibt. Meine Meinung: Und wieder ein Buch, das überzeugt mit einer tollen Idee und einer wundervollen Ausführung. Was zunächst eigentlich wie eine lockere, leichte Teenie-Geschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einer Übernatürlichen. Und wer jetzt glückliche Englein mit Pausbäckchen erwartet, der kennt Jade nicht, denn die findet das alles ziemlich albern. Doch sie versucht zumindest gute Miene zum bösen Spiel zu machen und ihre Aufgabe zu übernehmen. Dass ihr das nicht lang gelingt und sie dann beginnt, ihren eigenen Weg zu gehen, macht das Ganze dann zu einer wirklich tollen Geschichten. Jade ist ein Charakter, die mit ihrem eigenen Willen, ihrem trockenen Humor, der teilweise sogar etwas sarkastisch ist und ihrem trotzdem großen Herzen einfach gemocht werden muss. Ein Beispiel als Jade im Himmel ist und dort ein Engel mit gewaltigen Flügeln auftaucht und ein Mädchen davon schwärmt, sagt sie nur ganz trocken "Ja, der Traum eines jeden Unterwäschemodells" ...nicht nur Lale kippt dabei fast vor Lachen vom Stuhl, sondern ich auch ;) Es gefiel mir sehr gut, dass sie gutes Aussehen oder sagen wir lieber das „auftakeln“ und damit „hervorheben“ von gutem Aussehen als hinten anstellte und lieber ihren eigenen Werten nachging. Auch wenn es für sie immer eine Gratwanderung zwar, ihre Mutter damit nicht zu verletzen. Letztendlich aber bleibt wohl immer jemand auf der Strecke, wenn man seinem eigenen Weg folgen möchte. Dass sie ein großes Herz hat, erlebt man in ihren Empfindungen und Handlungen, sowohl als Mensch, als auch hinterher als Engel. Doch auch hier erkennt man, dass sie sich nicht in Normen pressen lässt, sondern einen Weg sucht, der allen gerecht wird. Was mir sehr gut gefiel, war die Abwechslung. Es war spannend, es gab viele Momente, die einen berührten, ich konnte an einigen Stellen wirklich herzhaft lachen und ich habe auch öfter Tränen in den Augen gehabt. Denn die Autorin schafft es, traurige Momente nicht kitschig sondern wirklich ergreifend zu beschreiben. Vieles klang so ehrlich und offen, dass man glatt vergessen konnte, dass es sich eigentlich um eine fiktive Geschichte handelt. Und genau das ist es, was eine wirklich gute Geschichte ausmacht, finde ich. Zu vergessen, dass man sich in einem Buch befindet, sondern mit den Charakteren zu fühlen. Mit ihnen zu lachen, zu weinen und all die Dinge zu erleben, die sie gerade erleben. Fazit: Engelsstaub ist ein Debütroman. Und das mag man gar nicht glauben. Denn die Autorin schafft es mit einer wundervollen Ideen und viel Herz, den Leser in die Geschichte zu ziehen und mit den Charakteren eine Vielzahl von Emotionen zu erleben. Man vergisst beim Lesen tatsächlich, dass es eigentlich nur eine fiktive Geschichte ist. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein richtig tolles Debüt
von Manja Teichner am 31.05.2015

Kurzbeschreibung Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu... Kurzbeschreibung Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu knistern beginnt, wird Jades Leben durch einen Autounfall ein jähes Ende gesetzt. Als sie sich kurze Zeit später als Engel im Himmel wiederfindet, prasseln die Ereignisse auf sie nieder: Ausgerechnet sie soll im Engelsheer der Matchmaker als Liebesengel dienen, von ihrem Vater fehlt jede Spur und der junge Mann, den sie verkuppeln soll, ist kein Geringerer als Caspar Sinclair... (Quelle: Impress) Meine Meinung Jade ist 16 Jahre alt und fühlt sich irgendwie wie ein Nerd. Genau wie ihr verstorbener Vater liebt sie die Wissenschaften. Seinen Tod hat sie bisher noch nicht verwunden und mit ihrer Mutter versteht sie sich nicht sonderlich gut. Nur mit ihrem Freund Theo versteht sich Jade gut, die beiden teilen auch dieselben Interessen. Da taucht in der Schule ein neuer Mitschüler auf. Sein Name Casper Sinclair. Er hat den Ruf als Bad Boy weg. Doch Jade fühlt sich zu Casper hingezogen und die beiden kommen sich immer näher. Dann aber schlägt das Schicksal zu und Jade stirbt bei einem Autounfall. Im Himmel wird sie den sogenannten Matchmaker, den Liebesengeln, zugeteilt. Ihr Auftrag ist es einen jungen Mann zu verkuppeln. Doch das ist niemand geringerer als Casper … Der Fantasyroman „Engelsstaub“ stammt von der Autorin Anne-Marie Jungwirth. Es ist das Debütwerk der Autorin und ich war durch das Cover sehr neugierig auf dieses Buch geworden. Die Charaktere hat die Autorin wirklich gut gestaltet. Jade ist 16 Jahre alt und ich mochte sie schon sehr. Sie mag die Wissenschaften sehr gerne, genauso wie ihr verstorbener Vater. Dessen Tod hat sie noch nicht verwunden. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht wirklich gut, nur ihr Freund Theo steht zu Jade. Im Himmel, nachdem Jade gestorben ist, wird sie den Liebesengeln zugeteilt. Casper ist jemand, den ich zu Beginn nicht über den Weg getraut habe. Er wirkt wie der typische Bad Boy, doch im Verlauf der Handlung schließt man ihn als Leser immer mehr ins Herz. Er ist ein richtig liebenswerter Kerl. Auch die weiteren Charaktere sind Anne-Marie Jungwirth wirklich gut gelungen. Sie wirken vorstellbar und glaubhaft gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Es wirkt alles sehr locker und leicht, man kommt richtig angenehm durch die Seiten. Die Dialoge sind absolut gelungen und passen sehr gut ins Geschehen hinein. Die Handlung ist zum einen interessant und spannend gehalten. Es gibt aber auch romantische und auch witzige Szenen. Die Idee hinter der Geschichte, das Thema Engel, mag nicht mehr so neu sein in Jugendbüchern. Doch Anne-Marie Jungwirth es realisiert und umgesetzt hat, hat mir sehr zugesagt. Es geht aber auch um Trauerbewältigung, die erste Liebe und Freundschaft in diesem Buch. Eben eine richtig gute Mischung. Das ende hat mich sehr überrascht. Es kam für mich vollkommen unerwartet. Es ist abgeschlossen und hat mich wirklich happy gestimmt. Und wer weiß, vielleicht geht es ja irgendwann einmal weiter mit Jade. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Engelsstaub“ von Anne-Marie Jungwirth ein richtig tolles Debüt der Autorin. Die überzeugenden Charaktere, der flüssig lesbare, sehr lockere Stil und eine Handlung mit interessanter und vor allem spannender Idee haben mich hier wirklich mehr als begeistert. Klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben nach dem Tod
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzuflen am 13.05.2015

Inhalt: Die 16-jährige Jade Brooks liebt die Wissenschaft und trauert immernoch um ihren vor kurzem verstorbenen Vater. Aber als sie Caspar trifft ist alles anders. Von der ersten Minute an scheint es eine Verbindung zwischen dem vermeintlichen Bad Boy und dem selbst ernannten weiblichen Nerd zu geben. Doch bevor... Inhalt: Die 16-jährige Jade Brooks liebt die Wissenschaft und trauert immernoch um ihren vor kurzem verstorbenen Vater. Aber als sie Caspar trifft ist alles anders. Von der ersten Minute an scheint es eine Verbindung zwischen dem vermeintlichen Bad Boy und dem selbst ernannten weiblichen Nerd zu geben. Doch bevor sie dies richtig auskosten können stirbt Jade bei einem Autounfall. Im Himmel angekommen wartet erstmal eine Überraschung auf das Mädchen: Sie soll ein Matchmaker werden, eine Art Cupid. Nicht nur, dass ihr Lehrer ein arroganter Schnösel ist, sie muss auch feststellen, dass von ihrem Vater im Himmel jede Spur fehlt. Und dann bekommt sie auch noch ihren ersten Schützling, den sie verkuppeln soll: Caspar. Meinung: Ein schönes, romantisches und witziges Jugendbuch, mit Anspruch, so könnte man „Engelsstaub“ beschreiben. Die Charaktere haben mir unheimlich gut gefallen. Allen voran natürlich Jade, die total cool und witzig ist. Aber auch Caspar mochte ich sehr. Zwischen den Beiden stimmt einfach die Chemie und ich habe sie gerne auf ihrem Weg begleitet. Die Nebencharaktere sind ebenfalls gut durchdacht und überzeugen hier klar. Meine Lieblinge in der Kategorie waren Cherub Ethariel und Jades bester Freund Theo, der sehr an ihrem Tod zu knabbern hat. Die Dialoge sind witzig und gut durchdacht, die Handlung durchgehend spannend, so dass es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Das Thema Engel ist sicher nicht neu, aber die Art, wie sie hier beschrieben und zu ihren Aufgaben ausgebildet werden, ganz sicher. Romantik und Herzschmerz kommen auch nicht zu kurz. Und es geht außerdem um das ernste Thema der Trauerbewältigung. Alles in allem ein sehr gelungenes Jugendbuch, dass ich auch Erwachsenen ans Herz legen möchte. Fazit: Ein engelsgleiches Buch über das Leben nach dem Tod, das es sich zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Idee! Gelungenes Debüt!
von Tiana_Loreen am 24.05.2015

Gefühlsvoll, spannend und voller Überraschungen! Ein tolles Debüt, welches zeigt, dass wahre Liebe auch über den Tod hinausgehen kann <3 Inhalt: [Inhaltsangabe] Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf... Gefühlsvoll, spannend und voller Überraschungen! Ein tolles Debüt, welches zeigt, dass wahre Liebe auch über den Tod hinausgehen kann <3 Inhalt: [Inhaltsangabe] Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu knistern beginnt, wird Jades Leben durch einen Autounfall ein jähes Ende gesetzt. Als sie sich kurze Zeit später als Engel im Himmel wiederfindet, prasseln die Ereignisse auf sie nieder: Ausgerechnet sie soll im Engelsheer der Matchmaker als Liebesengel dienen, von ihrem Vater fehlt jede Spur und der junge Mann, den sie verkuppeln soll, ist kein Geringerer als Caspar Sinclair... meine Meinung: Anne-Marie Jungwirths Debütroman ist mitfühlend, herzerweichend und weißt eine wirklich tolle Idee auf: Das Leben ist nach dem Tod nicht vorbei, nein, die Sünden müssen abgearbeitet werden, also was passt besser zur dir: Protector Matchmaker Inspirer oder Messenger? Matchmaker (Liebesenlge), das ist Jades Bestimmung nach ihrem Tod. Kaum zu glauben, immerhin sieht sie sich selbst als Nerd, die nur kurz vor ihren Tod romantische Gefühle für einen Jungen kennengelernt hat, aber wie sagt man denn so schön? Es geht noch schlimmer: Ihr Vater ist im Himmel verschollen, ihr Ausbildner hasst sie und ihr Schützling ist kein anderer als Casper Sinclair, der Junge, den sie vor kurzen noch sehr nahe gestanden war. Die Idee hinter dem Buch fand ich von Anfang an interessant und spannend, denn ich habe eine große Schwäche für Engelsbücher jeglicher Art. Dazu noch eine Prise Humor und Sarkasmus und ich bin glücklich und das konnte Jade gut: sarkastisch sein ;D . Die Schreibweise war angenehm, locker und Jades Sicht teilweise sehr aufwühlend und manche Szenen gingen mir näher, als ich mir je hätte träumen lassen können. Ihr Tod, ihre Beerdigung, die Hinterbliebenen, auch wenn viele Szenen amüsant und witzig waren, es gab auch einige, die den Leser mitnahmen. Und macht das nicht ein gutes Buch aus? Das man nicht nur das Buch liest, sondern auch mit den Charakteren mitleidet und ihre Freude sowie Trauer fühlt? Das schaffte Anne-Marie auf jeden Fall! Ein paar Ereignisse und Handlungen waren aber zu einfach und teilweise unglaubwürdig. Charaktere glaubten etwas zu leicht, eine Handlung ging einfach zu leicht von der Hand oder wirkte gestellt. Das Ende war dafür umso überraschender! Ein Happy End der etwas anderen Art, würde ich einfach mal sagen, ich sehe es jedenfalls als Happy End an, auch wenn es anders kam als gehofft und gedacht. Ein geschlossenes Ende, was jedoch offen genug ist, dass man auf eine Fortsetzung hoffen könnte. Mal schauen und Daumendrücken, dass es mit Jades Abenteuer noch nicht vorbei ist ;P . Fazit: Ein Buch, das witzig und spannend war und dennoch ihre Macken hatte. Die Schreibweise war packend und gefühlvoll, die Handlung teilweise nicht ganz nachvollziehbar, aber die Idee dahinter war gut. Klar, es hatte kleine Schönheitsfehler, aber perfekt wird doch sowieso überbewertet xP . Das Ende war überraschend und anders als gedacht, trotzdem gelungen. Als Einzelteil geplant gibt es aber dennoch Hoffnung, dass es irgendwann einmal eine Fortsetzung gibt, ich Drücke mal die Daumen, dass das nicht das letzte und einzige Buch in Jades Buchuniversum war, denn sie ist eine tolle Hauptprotagonistin mit all ihren Witz, Humor und Intelligenz. Ich gebe dem Debütroman 4 von 5 Sterne, da es wirklich gelungen war, aber dennoch kleine Unstimmigkeiten aufweist. Dennoch gilt: Es ist lesenswert! Das wird nicht das letze Buch sein, welches ich von Anne-Kathrin Jungwirth gelesen haben werde. Inhalt: Engel <3 Charaktere: nerdig ^^ Handlung: überraschend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was Liebe so alles vermag...
von marielu am 18.05.2015

Die 16-jährige Jade fühlt sich als Nerd und liebt die Wissenschaften, genau wie ihr Vater, der allerdings vor kurzem gestorben ist. Noch hat Jade dessen Tod noch nicht verwunden und ihr Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht gerade gut. Zum Glück hat sie ihren Freund Theo, der die gleichen... Die 16-jährige Jade fühlt sich als Nerd und liebt die Wissenschaften, genau wie ihr Vater, der allerdings vor kurzem gestorben ist. Noch hat Jade dessen Tod noch nicht verwunden und ihr Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht gerade gut. Zum Glück hat sie ihren Freund Theo, der die gleichen Interessen teilt. Doch als sie Caspar Sinclair einen Mitschüler, der als Bad-Boy verschriehen ist näher kommt ändert sich für Jade alles und die Liebe hält bei ihr Einzug. Aber das Schicksal schlägt gnadenlos zu und Jade stirbt bei einem Autounfall in Caspars Armen. Zu ihrem Erstaunen steht Jade im Himmel und wird dem Heer der Matchmaker (Liebesengel) zugeteilt und soll ausgerechnet Caspar verkuppeln. Doch da hat das himmlische Reich, oder genauer gesagt, ihr Betreuer Darius die Rechnung ohne Jade gemacht. Meine Meinung: Die Autorin hat ihre Protagonisten ganz klar umrissen und liebevoll beschrieben. Ab der ersten Seite fühlte man sich mitten in das Geschehen hineingezogen. Die Liebesbeziehung zwischen Jade und Caspar konnte ich gut nachvollziehen, genauso wie Theos Verhalten. Dann endet der Erste Teil des Buches mit dem Autounfall, bei dem Jade stirbt. Hier muss ich ehrlich gestehen dass ich ein paar Tränen vergossen habe. Der zweite Teil lässt uns Jade als Engel erleben, sie soll Caspar verkuppeln kommt aber mit ihrer unerfüllten Liebe zu ihm nicht klar. Sie wird Mittelpunkt einer Intrige um ihren Vater und muss das Himmelsreich und ihren Vater retten. Einiges Verhalten von Jade in diesem zweiten Teil fand ich schon etwas sehr naiv und nicht ganz abgerundet. Aber dies schreibe ich eher dem zu, das die Autorin versucht in diesem Teil die Liebe, das Himmelreich, die Intrige und die Rettung von Jades Vater, dies alles auf einmal zu verbinden. Ganz überrascht war ich von dem Aufgreifen eines Tabu-Themas (Priester als Vater), das allerdings nur am Rande aufgeworfen wird, aber trotzdem dennoch gefühlsmäßig sehr gelungen ist. Einige Leser waren mit dem Ende des Buches nicht zufrieden, doch ich fand es logisch und sinnvoll. Anne-Marie Jungwirths Schreibstil ist sehr erfrischend leicht und lässt, trotz einiger Abrundungsfehler, nur so über die Seiten fliegen. Mein Fazit: Ein Erstlingswerk, das trotz kleinen Abrundungsfehlern, ein lesenswertes Jugendbuch ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn eine neue Aufgabe wartet....
von Solara300 aus Contwig am 12.05.2015

Cover Das Cover ist sehr schön mit dem Engel der wie ich finde fragend blickt. Aber auch das Farbzusammenspiel harmoniert gut mit dem Titel und macht neugierig, was hinter Engelsstaub steckt. Charaktere Jade Brooks ist nicht nur lieb sondern liebt Wissenschaft und ihren vor kurzem verstorbenen Vater, denn sie schrecklich vermisst. Sie... Cover Das Cover ist sehr schön mit dem Engel der wie ich finde fragend blickt. Aber auch das Farbzusammenspiel harmoniert gut mit dem Titel und macht neugierig, was hinter Engelsstaub steckt. Charaktere Jade Brooks ist nicht nur lieb sondern liebt Wissenschaft und ihren vor kurzem verstorbenen Vater, denn sie schrecklich vermisst. Sie ist aber auch noch taff und lässt sich nicht so schnell beirren. Der Bad Boy Casper Sinclair hat einen guten Kern, auch wenn manche was anderes glauben! Schreibstil Die Autorin Anne-Marie Jungwirth hat einen bildhaften flüssigen Schreibstil der einen mitnimmt in die Welt von Jade und Caspar aber auch in die Welt der Engel. Für mich sehr schön beschrieben, die Gefühle und auch die Fragen die nach Jades Tod aufgeworfen wurden. Meinung Wenn eine neue Aufgabe wartet.... Dann sind wir bei Jade Brooks die nicht nur Wissenschaft liebt, sondern manches Mal auch ein Nerd sein kann deswegen. Aber sie vermisst auch ihren vor kürzlich verstorbenen Vater und ist sich sicher dass ein Bad Boy wie Casper nicht auf sie stehen könnte. Aber zwischen den beiden knistert es heftig und noch ehe es sich wirklich weiterentwickeln kann, wird Jade aus dem Leben gerissen bei einem Unfall der sie das Leben kostet. Jade findet sich im Himmel wieder o sie nicht nur der Gruppe der Matchmaker zugeteilt wird, sondern wo sie auch noch auf unzähliges Nachfragen was eigentlich mit ihrem Vater ist und warum sie ihn nicht findet im Unklaren bleibt. Fast ist es so als wenn sie mit einer Wand redet, denn genauso kommt sich Jade wahrscheinlich vor. Aber nun zu der Aufgabe der Matchmaker, die zu den Liebesengeln gehören und wie man schon richtig denkt in der Liebe ihren Ursprung haben. Aber wenn soll Jade ausgerechnet verkuppeln. Ja genau es ist Casper, denn sie vermisst wie er sie. Was mir sehr gut gefallen hat ist die Erzählung zu dem Engelsstaub der hier eine wichtige Rolle spielt und die Idee..... Fazit Für mich empfehlenswert und gut geschrieben! 4 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr schöner Buchtitel
von Nicole aus Nürnberg am 10.05.2015

Meine Meinung zum Buch: Engelsstaub: Wie kam ich auf dieses Buch? Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch, aufgrund seines genialen Namens, der mich ziemlich neugierig machte. Was fand ich besonders an der Geschichte? Die Autorin hat ein Tabu - Thema aufgegriffen, was auch schon länger für mich ein nachdenkenswertes Thema ist. Und zwar... Meine Meinung zum Buch: Engelsstaub: Wie kam ich auf dieses Buch? Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch, aufgrund seines genialen Namens, der mich ziemlich neugierig machte. Was fand ich besonders an der Geschichte? Die Autorin hat ein Tabu - Thema aufgegriffen, was auch schon länger für mich ein nachdenkenswertes Thema ist. Und zwar das Zölibat. Ist das wirklich sinnvoll? Denn wie viele Kinder müssen ohne ihren Vater groß werden, weil die katholische Kirche etwas gegen Uneheliche Kinder hat bzw das die Väter zu ihren Kindern stehen. Auch fand ich so manche Idee im Buch ziemlich interessant: Sei es das Schachspiel mit Luzifa, oder wie weit darf Forschung gehen? Was fand ich jetzt eher störend? Was mich leider immer wieder aus dem Lesefluss gerissen hatte, waren die vielen Flüchtigkeitsfehler im Text. Dadurch kam ich nicht so recht voran in der Geschichte, wie ich es mir gewünscht hätte. Was mir leid getan hat: Das Jade für mich eher unscheinbar war, sie wollte jedem und allem etwas recht machen, und dabei verlor sie für mich immer mehr an Farbe und wirkte für mich sehr naiv. Auch hatten die anderen Personen im Buch irgendwie nicht richtig an Farbe annehmen zu wollen, sondern blieben teilweise grau. Fazit: Dieses Buch ist trotz meiner Kritik sehr spannend und relativ gut durchdacht. Allein das Schachspiel fand ich sehr gut hervor gearbeitet. Sterne Ich vergebe 4.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Himmel & Hölle, dazwischen Jades Liebe zu zwei Menschen
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 12.02.2016

Charaktere: Jade nimmt nichts einfach so hin, hinterfragt alles und gibt erst Ruhe, wenn sie ein Rätsel gelöst hat. Das bringt ihr im Himmel die Bewunderung von jemandem ein, der nicht leicht zu beeindrucken ist und gleichzeitig erwächst sie für den Plan eines anderen zu einer Gefahrenquelle die mit himmlischer... Charaktere: Jade nimmt nichts einfach so hin, hinterfragt alles und gibt erst Ruhe, wenn sie ein Rätsel gelöst hat. Das bringt ihr im Himmel die Bewunderung von jemandem ein, der nicht leicht zu beeindrucken ist und gleichzeitig erwächst sie für den Plan eines anderen zu einer Gefahrenquelle die mit himmlischer Einflussmacht manipuliert werden soll. Doch lässt sie sich davon wirklich blenden? Caspar ist sanft und bestimmt zugleich. Für Jade riskiert er nicht nur mehr als einmal sein Leben, er würde es auch ohne zu zögern hergeben. Einen Schritt, denn sie nicht zulassen kann. Wird sie die, sich ihr bietende Möglichkeit nutzen, ihn vor seinen eigenen Entscheidungen zu schützen? Schreibstil: Anne-Marie Jungwirth übermittelt mit dieser Geschichte eine wichtige Botschaft, denn wenn man sich die Mühe gibt einen Menschen kennen zu lernen, stellt man oft fest, dass das, was ein Mensch ausstrahlt, selten im Einklang mit dem steht, was ihm im Innersten ausmacht. Mit anderen Worten, der erste Eindruck täuscht oftmals. Die Einbindung von Himmel und Hölle hat mir sehr gut gefallen, besonders im Hinblick auf die Wissenschaft, die einen kleinen Stein ins Rollen gebracht hat, der zu einer Lawine ausgeartet ist. Ebenso eindrucksvoll, war das von der Autorin geschaffene Spiel Luzifers, denn über die Kreativität des Aufbaus, den bestehenden Figuren und ihren Aufgaben hinaus, lag in dem Spiel sogleich Ernsthaftigkeit, Ironie und Liebe im weiteren Sinne. Die himmlische Ebene ist hier nicht so einfach gestrickt, wie man vielleicht denken mag. Schon allein die Gliederung der Toten in die Gebiete Protector, Matchmaker, Inspirer und Messenger, sowie den Aufgaben, die ihnen zu Teil werden, fand ich interessant. Hier hätte ich es schön gefunden, noch etwas mehr über die anderen Bereiche zu erfahren, denn eigentlich schien mir Jade nicht nur einer Sparte zugehörig. Sie hat die Grenzen überschritten und meines Erachtens die Hauptkerne aller in sich vereint. Caspar ist ein toller Freund, der mir schnell ans Herz gewachsen ist. Er hat eine kesse Art und steht Jade in jeder "Lebens"-Lage zur Seite. Leider ist er mir in der Ausarbeitung zu flach geblieben. Seine Gefühle sind da, werden aber kaum belegt oder durch eine Entwicklung deutlich, hier ist es mehr ein zwischen den Zeilen lesen und interpretieren. Dies mag unter anderem auch daran liegen, dass wir die gesamte Handlung ausschließlich aus Jades Perspektive betrachten. Das Ende war ein Happy End und gleichzeitig auch keins, weswegen ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf das Geschehen blicke. So gut ausgearbeitet der Verlauf des Buches war, so enttäuscht war ich vom Ende. Es beläuft sich auf wenige Seiten, die einer Art Aufzählung gleichen, wodurch bei mir das Gefühl entstanden ist, die Geschichte schnell zu Ende bringen zu wollen und die offenen Fragen zu klären und selbst das ist leider nicht vollends gelungen. Nichts desto trotz, hat die Autorin großen Einfallsreichtum bewiesen und diesen auch sehr gut umgesetzt. Diese Geschichte vereint Elemente, die ich noch nie zuvor gelesen habe und hat mit Jade einen Charakter hervorgebracht, der mir noch länger im Gedächtnis bleiben wird. Trotz meiner Kritikpunkte bin ich gespannt auf - hoffentlich - weitere Werke der Autorin, denn ein Buch mit seinen Gedanken zu füllen und eine eigene Welt zu kreieren, muss man erst einmal nachmachen. Ein großes Talent, das mir unterhaltsame Lesestunden geschenkt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Engelsstaub

Engelsstaub

von Anne-Marie Jungwirth

(8)
eBook
3,99
+
=
Ich will dich jetzt | Erotische Geschichten

Ich will dich jetzt | Erotische Geschichten

von Trinity Taylor

eBook
9,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen