Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Erinnerung an einen Mörder

(1)
Es gab für Felix nie einen Grund, seinen Vater zu fürchten. Vor seiner Mutter hat der Achtjährige panische Angst, als er ein Diktat mit 17 Fehlern daheim zur Unterschrift vorlegen soll. Charlotte Meller will unbedingt ein Genie aus ihrem Sohn machen, prügelt oft genug nur aus Frust auf den Jungen ein, vernachlässigt die beiden kleinen Töchter und macht ihrem Mann das Leben zur Hölle. Für seinen Vater, das weiß Felix, sind ein paar Fehler nicht so schlimm. Deshalb geht er mit seinem Diktat lieber zu der Baustelle, auf der Thorsten Meller arbeitet. Als er dort hört, sein Vater sei bereits nach Hause gefahren, tritt auch Felix erleichtert den Heimweg an. Stunden später wird er in der Stadt aufgegriffen – mit seinem Ranzen auf dem Rücken und einer Stichverletzung am Hals. Es ist nicht nur sein Blut, mit dem er über und über besudelt ist. Er muss daheim gewesen sein, aber jahrelang erinnert er sich nicht daran. In seinem Gehirn ist eine Tür zugeschlagen. Von Zeit zu Zeit offenbart sich ihm zwar ein Blick durchs Schlüsselloch, aber erst als Erwachsener, mit einem blutigen Messer neben seiner toten Lebensgefährtin kniend, begreift Felix, was damals wirklich geschehen ist.
Portrait
Petra Hammesfahr schrieb mit 17 ihren ersten Roman. Mit ihrem Buch "Der stille Herr Genardy" kam der große Erfolg. Seitdem schreibt sie einen Bestseller nach dem anderen, u.a. "Die Sünderin", "Die Mutter" und "Erinnerungen an einen Mörder". Die Autorin lebt in der Nähe von Köln.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644200012
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 37.910
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29183632
    Das letzte Opfer
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    9,99
  • 20423035
    Die Mutter
    von Petra Hammesfahr
    (1)
    eBook
    9,99
  • 20422809
    Der Puppengräber
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    8,99
  • 42502348
    Die Fettlöserin
    von Nicole Jäger
    (2)
    eBook
    10,99
  • 25140675
    P. S. Ich töte dich
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    8,99
  • 43058423
    Wie ein ferner Herzschlag
    von Mamdouh Azzam
    eBook
    14,99
  • 39364886
    Die Lüge
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    8,99
  • 29339056
    Ein süßer Sommer
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    8,49
  • 33179069
    Wenn es Nacht wird
    von Elizabeth Haynes
    eBook
    7,99
  • 37353674
    Straight White Male
    von John Niven
    (2)
    eBook
    8,99
  • 29183645
    Lukkas Erbe
    von Petra Hammesfahr
    (1)
    eBook
    8,99
  • 28100907
    Die Sünderin
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    9,99
  • 28064641
    Der Frauenjäger
    von Petra Hammesfahr
    (6)
    eBook
    9,99
  • 22147036
    Das achte Opfer
    von Andreas Franz
    (2)
    eBook
    9,99
  • 20422889
    Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (1)
    eBook
    8,99
  • 30200787
    Bastard
    von Patricia Cornwell
    (3)
    eBook
    9,99
  • 24334283
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (7)
    eBook
    8,99
  • 20422844
    Eisige Nähe
    von Andreas Franz
    (4)
    eBook
    9,99
  • 33136207
    Zorn - Vom Lieben und Sterben
    von Stephan Ludwig
    (6)
    eBook
    8,99
  • 41131835
    Historical Lords & Ladies Band 47
    von Paula Marshall
    eBook
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein absolut atemberaubender Psychothriller, von dem man, einmal angefangen, nicht mehr loslassen kann. Page-turner, lieber an einem freien Tag lesen. Ein absolut atemberaubender Psychothriller, von dem man, einmal angefangen, nicht mehr loslassen kann. Page-turner, lieber an einem freien Tag lesen.

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der 8-jährige Felix überlebt eine blutige Familientragödie, bei der seine Mutter und Schwestern sterben. Petra Hammesfahr schafft es wieder, dass man nicht aufhören kann zu lesen! Der 8-jährige Felix überlebt eine blutige Familientragödie, bei der seine Mutter und Schwestern sterben. Petra Hammesfahr schafft es wieder, dass man nicht aufhören kann zu lesen!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Einer der richtig guten älteren Titel der Autorin. Sehr raffiniert aufgebaut, ein toller Spannungsbogen. Hervorragende psychologische Spannung. Einer der richtig guten älteren Titel der Autorin. Sehr raffiniert aufgebaut, ein toller Spannungsbogen. Hervorragende psychologische Spannung.

„grausame Familientragödie“

Ingrid Meruna, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Petra Hammesfahr wurde nach einer Lesung gefragt, warum ihre Geschichten so oft in ländlichen Gebieten spielen. Die Antwort:" Weil da so viel passiert."
So ist es auch hier, eine Familientragödie im kleinstädtischen Milieu. Spannend und perfide sind die schrecklichen Erinnerungen eines 16-jährigen Jungen.Man möchte in die Geschichte
Petra Hammesfahr wurde nach einer Lesung gefragt, warum ihre Geschichten so oft in ländlichen Gebieten spielen. Die Antwort:" Weil da so viel passiert."
So ist es auch hier, eine Familientragödie im kleinstädtischen Milieu. Spannend und perfide sind die schrecklichen Erinnerungen eines 16-jährigen Jungen.Man möchte in die Geschichte hinein, eingreifen und ihm helfen. Alles scheint klar und logisch zu sein, aber bis zur eigentlichen Lösung der Geschichte dauert es über 400 Seiten..., da fällt das Aushalten schwer.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine blutige Familientragödie, Kindesmissbrauch ..eigentlich Stoff genug für einen psychologisch dichten Krimi. Doch dieser ist nur mäßig spannend, zieht sich bisweilen zu lang. Eine blutige Familientragödie, Kindesmissbrauch ..eigentlich Stoff genug für einen psychologisch dichten Krimi. Doch dieser ist nur mäßig spannend, zieht sich bisweilen zu lang.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr interessanter und gut geschriebener Thriller, bei dem ich mir trotzdem noch etwas mehr erwartet habe. Trotzdem sehr empfehlenswert! Ein sehr interessanter und gut geschriebener Thriller, bei dem ich mir trotzdem noch etwas mehr erwartet habe. Trotzdem sehr empfehlenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (10)
    eBook
    9,99
  • 41036249
    Kalte Fährte
    von Susanne Mischke
    (1)
    eBook
    8,99
  • 24254675
    Der Todeskünstler - 2. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (13)
    eBook
    8,49
  • 40931383
    Nun ruhet sanft
    von Inge Löhnig
    (5)
    eBook
    8,99
  • 33180809
    Der Leuchtturmwärter
    von Camilla Läckberg
    (6)
    eBook
    8,99
  • 32071437
    Tausendschön
    von Kristina Ohlsson
    eBook
    8,99
  • 25441841
    Der Kindersammler
    von Sabine Thiesler
    (5)
    eBook
    8,99
  • 30441382
    Aschenputtel
    von Kristina Ohlsson
    (5)
    eBook
    8,99
  • 32560180
    Die Komplizin
    von Nicci French
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39364886
    Die Lüge
    von Petra Hammesfahr
    eBook
    8,99
  • 33594375
    Die italienischen Schuhe
    von Henning Mankell
    eBook
    9,99
  • 20422700
    Ausgesetzt
    von James W. Nichol
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend und fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2012

Ich muss sagen, eine wircklich spannende Geschichte... Man könnte meinen sie sei Echt... Ende ist zwar absehbar, aber trotzdem ist die Geschichte super aufgebaut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erinnerung an einen Mörder – Petra Hammesfahr
von Fräulein Pusteblume am 12.04.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Klappentext Das böse Ende einer Kindheit Eine blutige Familientragödie nannten es die Zeitungen. Der achtjährige Felix überlebt, doch er erinnert sich an nichts. Nicht, welchem Anblick seine Schwstern und seiner Mutter boren, nicht, was aus seinem Vater geworden ist. Als er sechzehn ist, beschwört ein tragisches Ereignis Bilder herauf. Felix glaubt plötzlich... Klappentext Das böse Ende einer Kindheit Eine blutige Familientragödie nannten es die Zeitungen. Der achtjährige Felix überlebt, doch er erinnert sich an nichts. Nicht, welchem Anblick seine Schwstern und seiner Mutter boren, nicht, was aus seinem Vater geworden ist. Als er sechzehn ist, beschwört ein tragisches Ereignis Bilder herauf. Felix glaubt plötzlich zu wissen, was damals passiert ist. Doch er irrt sich … Meine Meinung Es war für mich der erste Roman von dieser Autorin, aber bestimmt nicht der letzte. Dieses Buch hat eine packende Story, wobei ich sagen muss, dass ich die Schilderungen über die Misshandlungen der Kinder selbst sehr schrecklich fand. Die Geschichte schlägt im Laufe des Buches ständig eine neue Richtung ein und erst auf den letzten Seiten wird die Story völlig aufgeklärt. Fazit Ich hab dieses Buch verschlungen und kann es nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Vergangenheit lebendig wird!
von Marion Olßon aus Reutlingen am 22.02.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Acht Jahre ist es her, als eine grausame Familientragödie dem kleinen Felix, die Eltern und die Schwester geraubt hat. Was mit dem damals acht Jährigen passiert ist und wieso er über und über mit Blut befleckt und eine Stichwunde am Hals hatte, bleibt im Dunkeln. Als jedoch ein Lehrer... Acht Jahre ist es her, als eine grausame Familientragödie dem kleinen Felix, die Eltern und die Schwester geraubt hat. Was mit dem damals acht Jährigen passiert ist und wieso er über und über mit Blut befleckt und eine Stichwunde am Hals hatte, bleibt im Dunkeln. Als jedoch ein Lehrer sich bei einem Sturz verletzt, keimen die Erinnerungen in dem jetzt sechzehn Jährigen Jugendlichen auf. Doch das, was da an die Oberfläche drängt, ist einfach nur unglaublich und grausam…… Auch diesmal spielt das Geschehen auf dem Land, der ach so täuschenden heilen Welt und dem vermeintlichem Idyll. Ein absolut spannendes Buch, das eine Tragödie enthüllt, wie sie tatsächlich hätte passieren können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmalig gut !
von einer Kundin/einem Kunden aus Bingen am Rhein am 16.02.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Ich lese viele Bücher von Petra Hammesfahr, aber dieses ist meiner Meinung nach das absolut Beste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnder Psychothriller
von malwi am 06.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Mit acht Jahren verliert Felix seine Familie durch eine Tragödie. Er wird Zeuge der Bluttat, kann das Erlebte aber nicht in Erinnerung rufen. Durch dieses schlimme Ereignis und die seelischen Misshandlungen seiner Mutter traumatisiert, erlebt er eine Kindheit und Jugend, die von Flashbacks und Panik begleitet werden. Erst im Laufe des... Mit acht Jahren verliert Felix seine Familie durch eine Tragödie. Er wird Zeuge der Bluttat, kann das Erlebte aber nicht in Erinnerung rufen. Durch dieses schlimme Ereignis und die seelischen Misshandlungen seiner Mutter traumatisiert, erlebt er eine Kindheit und Jugend, die von Flashbacks und Panik begleitet werden. Erst im Laufe des Erwachsenwerdens beginnt er zu verstehen und hat die Kraft, die Tragödie zu rekonstruieren ... Das Buch hat mich total gefesselt. Durch die Wahl der Ich-Form fühlte ich mich regelrecht in die Situationen hineingezogen. Die Gefühle fuhren Achterbahn zwischen Mitleid, Wut und Spannung. Die Grausamkeiten einer Kindheit wurden regelrecht nachfühlbar. Ich konnte das Buch nicht weglegen, bis ich wusste wie sich alles zugetragen hat ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ende? einer Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Als Felix mit 8 seine Eltern und Geschwister bei anscheinendem Mord und Selbstmord verliert hat er schon so viele Mißhandlungen durch seine Mutter erlebt und Verantwortung für seine kleinen Schwestern übernommen das er nicht versteht kann was die Fragen über seinen Vater bedeuten. Dieser war doch immer das einzige... Als Felix mit 8 seine Eltern und Geschwister bei anscheinendem Mord und Selbstmord verliert hat er schon so viele Mißhandlungen durch seine Mutter erlebt und Verantwortung für seine kleinen Schwestern übernommen das er nicht versteht kann was die Fragen über seinen Vater bedeuten. Dieser war doch immer das einzige Positive in Felixs jungem Leben, hat er wirklich seine Mutter und Schwestern ermordet und ihn, Felix verletzt? Die Frage warum er sich an nichts errinnern kann schwebt die kommenden Jahre belastend über sein Leben. Um so überraschender sind die Hintergründe für die blutige Tat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So schnell kann eine Kindheit enden...
von Regina Nikolic aus Bludenz am 23.05.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine dramatische Geschichte von leben und überleben... Eine Geschichte, die einem wirklich nahe geht. In Felix Leben passiert wirklich viel, er ist ein großer Bruder, ein Bruder der viel aushalten muss, ein Kind, dass nicht mal richtig Kind war. Ein kleiner Junge, der an seinen Vater glaubt, ihn liebt und immer in... Eine dramatische Geschichte von leben und überleben... Eine Geschichte, die einem wirklich nahe geht. In Felix Leben passiert wirklich viel, er ist ein großer Bruder, ein Bruder der viel aushalten muss, ein Kind, dass nicht mal richtig Kind war. Ein kleiner Junge, der an seinen Vater glaubt, ihn liebt und immer in ihn vertraut. Doch dann passiert etwas, dass sein Leben für immer verändert. Jahre später erinnert sich Felix an alles, was geschehen ist - zumindest glaubt er das... Wirklich erschütternd ehrlich, dramatisch und nicht zu vergessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bleibende Eindrücke
von Ina Wagner aus Dresden am 05.11.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der 8-jährige Felix überlebt mit einer Stichverletzung im Hals als Einziger eine blutige Familientragödie. Er kann sich weder erinnern, was mit seiner Mutter und seinen Schwestern passiert ist, noch welche Rolle sein Vater dabei spielte. Erst Jahre später, mit mittlerweile 16, beginnt Felix durch seine Träume, vermeintliche Erinnerungen und... Der 8-jährige Felix überlebt mit einer Stichverletzung im Hals als Einziger eine blutige Familientragödie. Er kann sich weder erinnern, was mit seiner Mutter und seinen Schwestern passiert ist, noch welche Rolle sein Vater dabei spielte. Erst Jahre später, mit mittlerweile 16, beginnt Felix durch seine Träume, vermeintliche Erinnerungen und mit Hilfe der Erzählungen von anderen die Ereignisse, die zu diesem Unglück führten, wieder zusammenzusetzen. Und trotzdem ist er der Wahrheit doch so fern… Von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd, beklemmend und authentisch. Ein Buch, das auch nach dem lesen im Kopf bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 23.08.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich glaube ich habe noch nie so sehr ein Buch zu ende lesen wollen. Jede freie Minute hatte ich das Buch in der Hand. Es bleibt spannend bis zum Schluss und man kann selber versuchen zu raetseln was passiert sein mag. Das Ende ist ein wenig abgehakt aber dennoch... Ich glaube ich habe noch nie so sehr ein Buch zu ende lesen wollen. Jede freie Minute hatte ich das Buch in der Hand. Es bleibt spannend bis zum Schluss und man kann selber versuchen zu raetseln was passiert sein mag. Das Ende ist ein wenig abgehakt aber dennoch sehr ueberraschend. Es ist einer der Romane die einem auch nach dem beenden des Buches noch im Kopf rumschwirren. Einfach empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gekonnt spielt die Autorin mit tiefen Ängsten der Leser. Das Grauen wohnt hier in scheinbar alltäglichen Familien und wird ebenso subtil wie spannend geschildert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
aus dem Leben gegriffen
von einer Kundin/einem Kunden aus Henstedt-Ulzburg am 26.09.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Sehr spannend und unterhalsam geschrieben. Man kann sich sehr gut in die Haut des Jungen hineinversetzen. Habe das Buch erst zu einem Drittel gelesen und bin sehr gespannt auf die Lösung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entäuschend
von MissRichardParker am 20.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Durch die vielen guten Bewertungen hatte ich gewisse Erwartungen an dieses Buch, die sich leider nicht erfüllten. Die Idee der Geschichte ist gut und sehr mitfühlend beschrieben, das lässt einem auf keinen Fall kalt. Aber durch die unzähligen Spekulationen, aus dem praktisch das ganze Buch besteht, wird es mit der... Durch die vielen guten Bewertungen hatte ich gewisse Erwartungen an dieses Buch, die sich leider nicht erfüllten. Die Idee der Geschichte ist gut und sehr mitfühlend beschrieben, das lässt einem auf keinen Fall kalt. Aber durch die unzähligen Spekulationen, aus dem praktisch das ganze Buch besteht, wird es mit der Zeit so langweilig und mühsam, dass man froh ist wenn man endlich die letzten Seiten erreicht hat. Der Schluss war nicht überraschend für mich und irgendwie fast etwas lächerlich als tatsächlich noch die Mafia ins Spiel kam. Schade, die Grundidee des Buches ist gut, gemacht draus wurde nicht viel. Ich kann es nicht weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Erinnerung an einen Mörder

Erinnerung an einen Mörder

von Petra Hammesfahr

(1)
eBook
9,99
+
=
Ein fast perfekter Plan

Ein fast perfekter Plan

von Petra Hammesfahr

(1)
eBook
9,49
+
=

für

19,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen