Thalia.de

Erinnerungen eines Kunsthändlers

Mit vollständ. Bibliographie d. 'Editions Ambroise Vollard'

(1)
Ambroise Vollard (1865-1939), Kunsthändler und Verleger, erzählt von seiner Arbeit und seinen Begegnungen mit Rops, Renoir, Degas, Bonnard, Cézanne, Manet, Van Gogh, Apollinaire, Jarry, Picasso, Mallarmé, Zola und vielen anderen. Vollard gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Kunst des 20. Jahrhunderts: 1901 fand bei ihm die erste Picasso-Ausstellung statt, 1904 die erste Matisse-Ausstellung; als Verleger gewann er die besten Maler seiner Zeit als Buchillustratoren, die bei ihm verlegten Werke gehören zu den bedeutendsten Leistungen auf dem Gebiet der bibliophilen Buchgestaltung.
Rezension
"Vollard war Kunsthändler aus Liebe zur Kunst, nicht allein um des Geldverdienens willen, er besaß jenen untrüglichen Blick für Qualität, mit dem er Werdendes erkannte und richtig einschätzte, und er förderte junge Künstler mit Geduld und der Zuneigung eines Mäzens. Der Zufall, der Vollard dazu führte, seine Memoiren niederzuschreiben, ist ein Glücksfall, von dem wir, seine heutigen Leser, profitieren." (Die Barke)

"Vollard war ein origineller Mensch, der gut zu unterhalten wußte und immer vollerAnekdoten steckte. Seine berühmten Erinnerungen eines Kunsthändlers sind nicht nur amüsant, sondern auch kunstgeschichtlich bedeutungsvoll."(Neun Jahre mit Picasso)

"Es gibt kaum ein interessanteres, mitreißenderes, ja spannenderes Buch über die französische Kunst der letzten fünfzig Jahre als diese Erinnerungen des großen Pariser Kunsthändlers. Vollard zählt alles, was irgendeinen Namen besaß, zu seinen Freunden; er wurde von Bonnard, Cezanne, Renoir, Picasso, Rouault und Dufy p orträt iert. Der Zufall, der Vollard dazu führte seine Memoiren zu schreiben, ist ein Glücksfall, von dem wir, seine heutigen Leser, profitieren."(Neue Zürcher Zeitung)

"Von hoher kunst- und kulturgeschichtlicher Bedeutung." (Antares)

Portrait
Geboren 1865 in Saint-Denis (La Réunion), gestorben am 22.7.1939 in Paris.
Die Bilder von Renoir, Cézanne, Matisse, Picasso hängen heute in allen Museen der Welt, aber zum ersten Mal sehen konnte man sie in Vollards kleiner Galerie in der Rue Laffitte. Seine legendäre Verkaufsmethode hatte er aus seiner Heimat mitgebracht, der sonnigen und etwas verschlafenen Insel Réunion: Aus seinem Nickerchen, das er in seiner Galerie zu halten pflegte, erwachte er erst, wenn der Preis, den der Kunde bot, hoch genug war. Künstler schätzten ihn nicht nur als Galeristen und Verleger, sondern auch als Modell, eine für ihn nicht sehr erbauliche Tätigkeit. »Die Hemdbrust scheint mir ganz gelungen«, lautete das Urteil von Cézanne nach 150 Sitzungen, wie Vollard in seinen ›Erinnerungen eines Kunsthändlers‹ erzählt. Sie strotzen vor Anekdoten und sind ein wichtiges und bestimmt das witzigste Quellendokument über die moderne Kunst."
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 377
Erscheinungsdatum 26.07.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21749-0
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 179/125/21 mm
Gewicht 325
Originaltitel Souvenir d'un marchand de tableaux
Abbildungen Erw. Neuausg. mit 29 Abbildungen, 22 Zeichnungen und 15 Dokumenten 18 cm
Auflage 7.Auflage
Buch (Taschenbuch)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14332256
    Ganz nah und weit weg
    von Klara Obermüller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,80
  • 38038465
    Erinnerungen eines Kunsthändlers
    von Ambroise Vollard
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • 2894863
    Brennende Lichter
    von Bella Chagall
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45244306
    Durch Mauern gehen
    von Marina Abramovic
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 2887425
    Winnetous Blutsbruder
    von Christian Heermann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 45331992
    Nüchtern am Weltnichtrauchertag
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 48045874
    Glück gehabt
    von Michael Naumann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 17607380
    Die Kunst, Chanel zu sein
    von Coco Chanel
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • 29009010
    Autobiographie
    von Carson McCullers
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 30578737
    Lou Andreas-Salomé
    von Kerstin Decker
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42419299
    Die Manns
    von Tilmann Lahme
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 42568081
    Astrid Lindgren. Ihr Leben
    von Jens Andersen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,99
  • 33710320
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 47918654
    Ich liebte Sträfling N° 1
    von Dorothee Achenbach
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 48033987
    »Darling Jane«
    von Christian Grawe
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45258011
    Ninon und Hermann Hesse
    von Gisela Kleine
    Buch (Paperback)
    16,95
  • 47878140
    Astrid Lindgren. Ihr Leben
    von Jens Andersen
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 38428865
    Selbstporträt
    von Wolfgang Beltracchi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Künstler in Paris“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Der berühmte Kunsthändler und Verleger Ambroise Vollard erzählt von der Kunst- und Literaturszene in Paris um die Jahrhundertwende. Er kannte sie alle persönlich, die großen Maler des Impressionismus, des Kubismus, der Fauves. Maler wie Manet, Renoir, Cezanne, Matisse und Picasso gaben sich bei ihm die Türklinke in die Hand, ebenso Der berühmte Kunsthändler und Verleger Ambroise Vollard erzählt von der Kunst- und Literaturszene in Paris um die Jahrhundertwende. Er kannte sie alle persönlich, die großen Maler des Impressionismus, des Kubismus, der Fauves. Maler wie Manet, Renoir, Cezanne, Matisse und Picasso gaben sich bei ihm die Türklinke in die Hand, ebenso die Literaten Baudelaire, Zola, Mallarmé oder Valéry. Ein persönlicher Blick auf eine große Zeit des Umbruchs. Ein "muss" für alle Literatur- und Kunstliebhaber.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Erinnerungen eines Kunsthändlers

Erinnerungen eines Kunsthändlers

von Ambroise Vollard

(1)
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=
Die Cassirers

Die Cassirers

von Sigrid Bauschinger

Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
+
=

für

43,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen