Thalia.de

Escape / Anna Bd.1

(19)
Du kannst nicht mehr nach Hause.
Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen.
Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge.
Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst.
Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben!
Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt.
Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken.
"Escape" ist der erste Band einer Reihe.
Portrait
Jennifer Rush wurde in Michigan geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt. Sie liebt Bücher, Stifte, Marshmallows und böse Jungs (in Büchern wie im echten Leben, auch wenn sie nie einen heiraten würde). Nach ihrem Debütroman Escape erscheint nun mit Hide ihr zweites Buch.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 16.01.2013
Serie Anna 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7516-1
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 218/142/35 mm
Gewicht 466
Originaltitel Altered
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 39.108
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38212150
    Die Chroniken des Magnus Bane
    von Maureen Johnson
    (3)
    Buch
    18,99
  • 21706679
    Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1
    von Cornelia Funke
    (26)
    Buch
    9,95
  • 43076757
    Die 100 Bd.1
    von Kass Morgan
    (21)
    Buch
    12,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    8,99
  • 42433217
    Splitterlicht
    von Megan Miranda
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33888627
    Chandler, E: Dark Secrets - Das Wispern der Gräber
    von Elizabeth Chandler
    Buch
    7,95
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    14,95
  • 33790565
    VIRALS - Tote können nicht mehr reden / Tory Brennan Trilogie Bd.1
    von Kathy Reichs
    (1)
    Buch
    8,99
  • 41026688
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (53)
    Buch
    16,90
  • 42649192
    Lügenschwester
    von Claudia Puhlfürst
    (5)
    Buch
    14,95
  • 43812565
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (14)
    Buch
    12,99
  • 42410553
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (1)
    Buch
    9,99
  • 32017739
    Im Zeichen des Todes / Agent 21 Bd.1
    von Chris Ryan
    Buch
    7,99
  • 45310562
    Zauber der Elemente - Schattenmelodie
    von Daphne Unruh
    (1)
    Buch
    9,95
  • 18688780
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (44)
    Buch
    8,95
  • 41011799
    Der Drohnenpilot
    von Thorsten Nesch
    (1)
    Buch
    13,90
  • 42221647
    Throne of Glass 1 - Die Erwählte
    von Sarah Maas
    (16)
    Buch
    9,95
  • 42436015
    In Aeternum / Die Schatten von London Bd.3
    von Maureen Johnson
    (1)
    Buch
    13,99
  • 28865909
    Dead.end.com
    von Alice Gabathuler
    (1)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannend und rasant“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Anna kann sich kaum an ihre Kindheit erinnern.Sie lebt mit ihrem Vater in einem abgelegenen Haus und hat von ihrer Mutter nur ein Tagebuch mit Rezepten als Andenken.Drei junge Männer leben mit ihr und ihrem Vater eingeschlossen im Keller des Hauses und sind Teil eines Experiments.Als Anna bei einem Fluchtversuch der drei von ihrem Vater Anna kann sich kaum an ihre Kindheit erinnern.Sie lebt mit ihrem Vater in einem abgelegenen Haus und hat von ihrer Mutter nur ein Tagebuch mit Rezepten als Andenken.Drei junge Männer leben mit ihr und ihrem Vater eingeschlossen im Keller des Hauses und sind Teil eines Experiments.Als Anna bei einem Fluchtversuch der drei von ihrem Vater beschworen wird,mit den Jungs zu fliehen und nie wiederzukehren,gehorcht sie.Das ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise voller Entdeckungen,bei der die jungen Leute viel über sich erfahren und über die vielen Lügen,die ihnen erzählt wurden.Eine spannende und fesselnde Geschichte mit verblüffenden Wendungen.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannend und super guter Plot. Spannend und super guter Plot.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kleve

Anna ist in Sam verliebt.Nur das dieser in einem Labor ihres Vaters hinter Panzerglas mit drei weiteren jungen Männern gefangen gehalten wird.Ein atemraubender Jugendthriller!TOP! Anna ist in Sam verliebt.Nur das dieser in einem Labor ihres Vaters hinter Panzerglas mit drei weiteren jungen Männern gefangen gehalten wird.Ein atemraubender Jugendthriller!TOP!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Ein außergewöhnliches Jugendbuch, das viele Fragen aufwirft. Spannend, schockierend und mit tollen Charakteren versehen. Eine absolute Pflichtlektüre! Toll! Ein außergewöhnliches Jugendbuch, das viele Fragen aufwirft. Spannend, schockierend und mit tollen Charakteren versehen. Eine absolute Pflichtlektüre! Toll!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Was machst du wenn du erfährts dass dein ganzes Leben eine Lüge ist?? Escape ist der Auftakt einer rasanten Jugendthriler-Reihe voller Geheimnisse, Action und Verfolgungsjagden.
Was machst du wenn du erfährts dass dein ganzes Leben eine Lüge ist?? Escape ist der Auftakt einer rasanten Jugendthriler-Reihe voller Geheimnisse, Action und Verfolgungsjagden.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine tolle Serie, die mir gut gefallen hat! Eine tolle Serie, die mir gut gefallen hat!

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Spannend, schnell, abwechslungsreich, viele unerwartete Wendungen und Überraschungen.
Genauso schnell, wie die Geschichte ihren Lauf nimmt, genauso schnell ist das Buch gelesen.
Spannend, schnell, abwechslungsreich, viele unerwartete Wendungen und Überraschungen.
Genauso schnell, wie die Geschichte ihren Lauf nimmt, genauso schnell ist das Buch gelesen.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Das Buch ließ sich sehr gut und schnell lesen und hatte eine interessante, spannende Thematik, mit Figuren, die einem sofort ans Herz gewachsen sind. Das Buch ließ sich sehr gut und schnell lesen und hatte eine interessante, spannende Thematik, mit Figuren, die einem sofort ans Herz gewachsen sind.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Düster, rasant und unglaublich spannend! Ein absoluter Page-Turner! Nicht nur was für junge Leser. Düster, rasant und unglaublich spannend! Ein absoluter Page-Turner! Nicht nur was für junge Leser.

Michéle Schwarz, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Die Geschichte fängt gut an so dass man selbst miträtselt. Endet jedoch weniger stark und habe mehr erwartet. Die Geschichte fängt gut an so dass man selbst miträtselt. Endet jedoch weniger stark und habe mehr erwartet.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37401506
    Hide / Anna Bd.2
    von Jennifer Rush
    (4)
    Buch
    12,95
  • 42423333
    Dark Canopy
    von Jennifer Benkau
    Buch
    9,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 35146968
    Die Bestimmung / Die Bestimmung Trilogie Bd.1
    von Veronica Roth
    (25)
    Buch
    9,99
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    14,95
  • 44253255
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39254966
    Salziger Tod / Soul Beach Bd.3
    von Kate Harrison
    (2)
    Buch
    18,95
  • 26450016
    Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd.1
    von Josephine Angelini
    (83)
    Buch
    19,95
  • 40950419
    Legend 02. Schwelender Sturm
    von Marie Lu
    Buch
    9,95
  • 37357102
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    (23)
    Buch
    14,99
  • 34985722
    Kein Augenblick zu früh
    von Sarah Alderson
    (1)
    Buch
    14,99
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
7
3
0
0

Tolle Überraschung!!
von Marina Anke am 04.07.2016

Es war eines dieser Bücher, welches nur ein einziges Mal im Regal steht und wo man sich fragt ob es sich wohl lohnt, ich hatte vorher auch noch nie davon etwas gehört! Ich habe es mir mit in den Urlaub genommen und und es am Strand verschlungen! Super spannend und... Es war eines dieser Bücher, welches nur ein einziges Mal im Regal steht und wo man sich fragt ob es sich wohl lohnt, ich hatte vorher auch noch nie davon etwas gehört! Ich habe es mir mit in den Urlaub genommen und und es am Strand verschlungen! Super spannend und richtig klasse geschrieben!! Man kann sich richtig gut reinsteigern und hat das Gefühl, selbst mit verwickelt zu sein. Durch die sensationelle Art die Situationen und Gefühle zu beschreiben, steckt man total mit drin und hat die Umgebung und die Szene direkt vor Augen! Hinterher war es nicht mehr eines der Bücher wo man sich unsicher sein soll ob man es lesen muss, sondern eines von denen, bei denen man einfach nur unendlich lange weiter lesen will, ohne dass ein Ende in Aussicht ist!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur der Wahnsinn!
von Flying_Donkey am 06.01.2014

WOOOOOOOOOOOOW!!!!! Es ist einfach der Wahnsinn! Gegen Schluss... ich glaube die Geschichte hätte schon 5 Mal zu Ende sein können! Aber Jennifer Rush schrieb weiter. Genau so wie es sich der Leser wünscht! Einfach nur WUNDERBAR! Diese Idee, das Projekt, das Skrubellose, die Liebesgeschichte, diese Verbindung! Es gibt viele Höhen und... WOOOOOOOOOOOOW!!!!! Es ist einfach der Wahnsinn! Gegen Schluss... ich glaube die Geschichte hätte schon 5 Mal zu Ende sein können! Aber Jennifer Rush schrieb weiter. Genau so wie es sich der Leser wünscht! Einfach nur WUNDERBAR! Diese Idee, das Projekt, das Skrubellose, die Liebesgeschichte, diese Verbindung! Es gibt viele Höhen und Tiefen in der Geschichte wo man einfach mal ausatmen kann. Man merkt schon bald wie die Spannung immer mehr steigt und dann kommt man an den Punkt, an dem man nicht mehr aufhören möchte zu lesen! Ich persönlich war so gefesselt... ich lag die ganze Nacht wach im Bett und habe gelesen! Es ist alles dabei. Liebe, Misstrauen, Mord, Aussichtslosigkeit, Ehrgeiz, Stolz... und noch viel mehr. So gut wie jedes Gefühl das der Mensch fühlen kann ist in diesem Buch verteilt! Es ist wirklich nur weiter zu empfehlen! Band 2 HIDE werde ich mir auf jeden Fall bestellen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut spannend und faszinierend!
von Mimi Grünberger am 19.04.2013

Anna und ihr Vater leben auf einer abgelegenen Farm und führen im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests zur Genveränderung an vier jungen Männern namens Sam, Cas, Trev und Nick durch. Anna ist für das Protokollieren der Testergebnisse zuständig. Neben ihrer Arbeit im Labor schleicht sie sich Nacht für Nacht zu... Anna und ihr Vater leben auf einer abgelegenen Farm und führen im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests zur Genveränderung an vier jungen Männern namens Sam, Cas, Trev und Nick durch. Anna ist für das Protokollieren der Testergebnisse zuständig. Neben ihrer Arbeit im Labor schleicht sie sich Nacht für Nacht zu den Gefangenen um Zeit mit Sam zu verbringen, in den sie verliebt ist. Eines Tages kommen die Agenten der Sektion zur Farm, um die Jungs abzuholen und Sam und den anderen gelingt die Flucht. Sie versuchen herauszufinden, warum man gerade sie für das Experiment ausgewählt hat. Da sie seit ihrer Gefangennahme an Amnesie leiden, wissen sie nicht, wo sie mit ihrer Suche beginnen sollen. Anna, die mit ihnen geflohen ist, kann ihnen nur bedingt hilfreich sein, denn ihre Erinnerung reicht selber nur fünf Jahre in die Vergangenheit zurück. … Eine ab dem ersten Wort überzeugende und fesselnde Geschichte, die nicht nur viel verspricht, sondern es auch hält.Das Buch hat mich nicht mehr losgelassen! Die spannende Story, die tollen und sympatischen Charaktere und die unvorhergesehenen Wendungen haben dafür gesorgt das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom Anfang bis zum Ende spannend!!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2013

Auf den Inhalt muss ich glaub ich nicht mehr so eingehen, dass haben meine Vorgänger schon gemacht. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen und hab es in einer Nacht lesen. Von Kapitel zu Kapitel wurde es spannender und man wollte einfach nur wissen, wie es weiter geht. Es gab viele... Auf den Inhalt muss ich glaub ich nicht mehr so eingehen, dass haben meine Vorgänger schon gemacht. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen und hab es in einer Nacht lesen. Von Kapitel zu Kapitel wurde es spannender und man wollte einfach nur wissen, wie es weiter geht. Es gab viele Wendungen die die Story immer wieder verändert haben, wie man es nicht erwartet hat. Ich fand es auch sehr gut, dass man den selben Wissensstand wie Anna hatte. Somit wird man sehr gut in die Geschichte integriert. Tolles Debüt, bei dem sie sich auch die Möglichkeit eines eventuellen zweiten Bandes offen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5.0 von 5 Sternen Rätsel, Codes und eine spannende Verfolgung
von Conny Z. am 24.03.2013

Kurzform meiner Rezension: So unscheinbar das Cover mit den Birken und dem schwarzen Baum auch ist, der Inhalt ist das ganze Gegenteil. Fesselnd, actiongeladen, teilweise erschreckend – eine Geschichte welche mich gefangen genommen hat und begeisterte. Zahlen, Buchstaben, Hinweise und ein rätselhaftes Tattoo, all dies verfolgt die Flüchtigen auf dem... Kurzform meiner Rezension: So unscheinbar das Cover mit den Birken und dem schwarzen Baum auch ist, der Inhalt ist das ganze Gegenteil. Fesselnd, actiongeladen, teilweise erschreckend – eine Geschichte welche mich gefangen genommen hat und begeisterte. Zahlen, Buchstaben, Hinweise und ein rätselhaftes Tattoo, all dies verfolgt die Flüchtigen auf dem Weg, um endlich ihre Vergangenheit wiederzuerlangen und in Freiheit leben zu können. Anna ist am Anfang der Geschichte ein einfacher Teenager und lebt mit ihrem Dad in dem kleinen Farmhaus in dem Städtchen Treger Creek, bis sie Sam und die anderen im Keller entdeckt. Von da an schleicht sie sich, sooft sie kann, in den Keller, um bei ihnen zu sein. Ich merkte, welche starke Bindung sie zu Sam und zu Trev aufbaute. Als sie offiziell im Keller arbeiten durfte, versorgte sie ihre vier Schützlinge mit Dingen aus der Außenwelt (zum Beispiel mit Büchern oder kleinen Beschäftigungen), um ihnen das Leben leichter zu machen. Die Nähe zu Sam genießt sie in vollen Zügen und dass eine Verliebtheit in diese Szenen mit hineinspielt, merkte ich an der knisternden Stimmung zwischen den Beiden. Auf der Flucht vor der “Sektion” wirkte Anna zuerst sehr verloren, was mit der unsicheren und gefährlichen Situation zusammenzuhängen schien. Aber mehr und mehr wirkt sie in das Geschehen ein, entschlüsselt dringend benötigte Informationen und steht den vier Jungs immer loyal zur Seite. Auch mir sind Sam, Nick, Trev und Cas sehr ans Herz gewachsen, während ich ihre Geschichte verfolgte. Jeder ist auf seine Art einzigartig, und doch haben alle nur ein Ziel – endlich frei zu sein und nicht als Werkzeug für diese korrupte Organisation fungieren zu müssen. Zwar kommen und gehen viele Nebencharaktere in der Geschichte, aber der harte Kern aus den fünf Flüchtigen bleibt bestehen. Die Autorin Jennifer Rush schaffte durch bloße Gesten und Worte, mich als Leser zu fesseln und entfachte in mir den Drang, alle Rätsel zu entschlüsseln, um erfahren zu können, welches Geheimnis hinter all dem steckt. Durch Annas Ich-Erzählform erfuhr ich genau, was in ihr vorging, welche Gedanken sie bewegten oder welche Gefühle sie durchlebte. Und dadurch, dass Anna eine sehr liebenswürdige und angenehme Protagonistin ist, hat sie zu meinem guten Lesegefühl beigetragen. Selbst als ich die letzten Worte der Geschichte las, wollte ich mehr von ihr erfahren. “Escape” wird als Beginn einer Reihe angepriesen, auf dessen Folgebände ich jetzt schon gespannt bin, da mir diese Geschichte noch lange in Erinnerung bleiben wird. Liebt ihr es auch Rätsel zu entschlüsseln und Codes zu knacken, dann ist “Escape” von Jennifer Rush das richtige Buch für euch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd & faszinierend
von Favola am 13.02.2013

Wir erleben die Geschichte aus der Sicht von Anna. Ihr Dad verbringt die meiste Zeit in einem Labor im Keller ihres Hauses. Dort leben vier Jugendliche in Zellen, die für die "Sektion" beobachtet und getestet werden. Seit kurzem hilft Anna ihrem Vater. Sie führt Experimente durch, nimmt Blut ab... Wir erleben die Geschichte aus der Sicht von Anna. Ihr Dad verbringt die meiste Zeit in einem Labor im Keller ihres Hauses. Dort leben vier Jugendliche in Zellen, die für die "Sektion" beobachtet und getestet werden. Seit kurzem hilft Anna ihrem Vater. Sie führt Experimente durch, nimmt Blut ab und schreibt Protokolle. Doch obwohl Anna in die Arbeit mit einbezogen wird, hat sie keine Ahnung, warum die vier Jugendlichen festgehalten werden. Auch was es mit dieser geheimnisvollen Organisation der "Sektion" auf sich hat, weiss sie nicht. Anna ist mir sofort sehr sympathisch. Sie ist auf der einen Seite sehr ruhig und handelt überlegt, auf der anderen Seite weiss sie, was sie möchte und agiert seht taff. Insgeheim ist sie in Sam verliebt, doch sie wird nicht ganz schlau aus ihm, denn manchmal unterhält er sich mit ihr sehr persönlich und dann zeigt er ihr plötzlich wieder die kalte Schuler. Auch die Charakteren der Jungs sind facettenreich und interessant. Sam, der Anführer und geheimnisvolle, attraktive Bad Boy. Trev, Annas bester Freund, mit dem sie über alles reden kann und der sich sehr gerne über Bücher unterhält. Cas, der sympathische und etwas hyperaktive Chaot. Und Nick, der zwar sehr gut aussieht, aber arrogant und launisch ist und Anna scheinbar gar nicht ausstehen kann. Zuerst erleben wir mit Anna ihren Laboralltag bis der Tag kommt, an dem sich alles ändert. Plötzlich steht ein ganzes Team der Sektion im Keller und möchte die vier Gefangenen abholen. Alles überschlägt sich, Schüsse fallen und Annas Vater drängt sie, mit den Jungs zu fliehen, ihn zurückzulassen und jeglichen Kontakt abzubrechen. Schon von der ersten Seite an hat mich das Buch fasziniert. Die dichte und geheimnisvolle Atmosphäre hat es mir angetan und spätestens nach der Flucht konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es beginnt eine Art Schnitzeljagd, bei der sich die Jugendlichen auf die Suche nach Antworten machen. Ihnen immer auf der Ferse ist die Sektion und so werden sie von einem Ort zum anderen gejagt und wissen nie wirklich, wem sie vertrauen können. Jennifer Rush ist wahrlich ein tolles Debüt gelungen. Atemlos habe ich von Seite zu Seite geblättert und wollte unbedingt die Geheimnisse der Vergangenheit aufdecken. Ein ums andere Mal keimte in mir eine Ahnung auf . . . einige haben sich bestätigt, doch genau so oft wurde ich in die Irre geführt und überrascht. Der Schreibstil ist einfach und klar, die Spannung immer auf einem sehr hohen Level und die Autorin legt ein rasantes Tempo hin, das nur von einzelnen romantischen Szenen unterbrochen wird und einen kurz durchatmen lässt. Ich habe "Escape" an einem Tag inhaliert und für einmal bin ich richtig froh, den ersten Band einer Reihe in der Hand zu halten, denn ich möchte unbedingt mehr . . . Fazit: "Escape" hat mich schon auf den ersten Seiten gepackt und nicht mehr losgelassen. Mit einer geballten Ladung Action, facettenreichen Charakteren, einer dichten und mystischen Atmosphäre und einer Prise Romantik ist Jennifer Rush ein fesselndes und faszinierendes Debüt gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine spannende Jagd nach der Wahrheit - rasant und geheimnisvoll
von his-and-her-books am 22.01.2013

Zitat: [...] Inhalt: [...] Meinung: Wenn mich ein THRILLER schon mit seinem Klappentext neugierig machen kann und ich nach den ersten Rezensionen denke "Das musst du lesen!" ist das schon mal eine Seltenheit. Ich kann die positiven Stimmen zu dem Buch aber durchaus nachvollziehen und kann vorab nur sagen, dass ich begeistert war. Nach den... Zitat: [...] Inhalt: [...] Meinung: Wenn mich ein THRILLER schon mit seinem Klappentext neugierig machen kann und ich nach den ersten Rezensionen denke "Das musst du lesen!" ist das schon mal eine Seltenheit. Ich kann die positiven Stimmen zu dem Buch aber durchaus nachvollziehen und kann vorab nur sagen, dass ich begeistert war. Nach den ersten Seiten war ich soooo neugierig, dass ich am liebsten weitergelesen hätte. Zeittechnisch konnte ich erst später fortsetzen und habe das Buch dann aber in einem Rutsch beendet. Ich konnte einfach nicht aufhören! Die Hauptprotagonistin Anna ist mir sofort ans Herz gewachsen. Vielleicht rührt dieser "besondere Draht" von der gewählten Ich-Perspektive (in Vergangenheit) her - ich kam mir jedenfalls vor, als würde Anna mir ganz persönlich ihre damaligen Erlebnisse schildern. Anna ist verliebt. Das spürt man bereits auf den ersten Seiten. Doch es gibt eine Vielzahl an Hinderungsgründen. Denn ihr "Auserwählter" Sam ist einer der vier Jungs, die im Labor ihres Vaters in Hochsicherheitszellen untergebracht sind. Anfangs kam mir Anna noch etwas naiv oder leichtgläubig vor, sie stellt Theorien auf, warum ihr Vater dieses Labor im Keller hat, unternimmt aber nicht wirklich etwas dagegen. Es wird schon alles seine Richtigkeit haben. Aber diese leicht unsympathischen Züge konnten gar nicht länger in mir keimen, denn die Geschichte nimmt so schnell an Fahrt auf, Annas Veränderung beginnt und die Gefühle für die Jungs und besonders ihrem Anführer bekommen eine ganz neue Bedeutung. Sam ist der Chef der Jungs. Er ist ruhig und immer Herr der Lage. Sind Anna und er allein, ist er freundlich und vertrauenerweckend. Sind die anderen aber wach, begegnet er Anna mit einer Kälte, die die erste Sympathie ihm gegenüber sofort zunichte machte. Sam hat aber Gründe dafür. Nicht nur, dass er in seiner abgeschlossenen Zelle seit 5 Jahren kein Tageslicht gesehen hat. Er leidet auch an Amnesie. Die als "Nebenwirkung" betitelte Krankheit ruft Flashbacks hervor, die ihm häppchenweise sein altes Leben vor Augen führen. Er will sich an sein früheres Ich erinnern - und ist bereit, alles dafür zu tun. Auch die anderen Jungs sind gut durchdacht und haben alle ihre besonderen Eigenschaften: Nick ist der "Böse". Er scheint Anna vom ersten Moment an zu hassen und würde sich am liebsten nicht in ihrer Nähe aufhalten. Einer meiner Lieblinge war Cas, der sich wie ein 5-jähriger benimmt, ständig isst und durch sein lustigen Sprüche die spannende Geschichte etwas auflockert. Seine unbeschwingte Art gibt dem Ganzen einen leichteren Touch. [...] Urteil: Mit "Escape" konnte mich Frau Rush für das UNfantasy-Genre begeistern. Ich wurde von der spannenden Atmosphäre mitgerissen, ging gemeinsam mit den Protagonisten auf die Jagd nach der Wahrheit, nach ihrer Vergangenheit und vielen Antworten. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Hierfür kann ich nur 5 Bücher vergeben. Es ist ein Must-Read für Jugendthriller-Fans, aber auch solche, die sich von diesem bisher größtenteils ferngehalten haben. Die mystische und geheimnisvolle Atmosphäre lässt auch Fantasy-Herzen höher schlagen. Die Serie: 1. Escape 2. (ohne Titel) (voraussichtliches englisches Erscheinungsdatum 2014) [...] gekürzt © his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender, geheimnisvoller Jugendthriller
von Lilli33 am 18.01.2013

Inhalt: Die junge Anna lebt allein mit ihrem Vater Arthur in einem entlegenen Farmhaus. Arthur arbeitet für eine Organisation mit dem Namen „Sektion“ an einem Experiment. Im Keller des Hauses befindet sich ein Labor, in dem seit Jahren vier junge Männer hinter Glas gefangen gehalten werden. Ihre Erinnerung reicht nur... Inhalt: Die junge Anna lebt allein mit ihrem Vater Arthur in einem entlegenen Farmhaus. Arthur arbeitet für eine Organisation mit dem Namen „Sektion“ an einem Experiment. Im Keller des Hauses befindet sich ein Labor, in dem seit Jahren vier junge Männer hinter Glas gefangen gehalten werden. Ihre Erinnerung reicht nur fünf Jahre zurück. Anna unterstützt ihren Vater bei der Arbeit, obwohl sie nicht weiß, worum es bei dem Experiment geht. Da sie aber keinen Kontakt zu anderen Jugendlichen hat und kein anderes Leben kennt, hinterfragt sie die Sache auch nicht groß. Doch Anna sieht in den Jungs nicht nur Versuchskaninchen, sie sucht in ihnen Freunde. Besonders zu dem charismatischen Sam fühlt sie sich hingezogen. Als die vier Jungs eines Tages fliehen, fordert Arthur Anna auf, mit ihnen zu gehen und nie wieder Kontakt zu ihm aufzunehmen. Anna ist verwirrt, folgt aber. Damit beginnt eine Reise durch verschiedene US-Staaten direkt in die Vergangenheit der Protagonisten. Anna muss erkennen, dass ihr ganzes bisheriges Leben eine Lüge war… Meine Meinung: Ich habe dieses Buch geradezu verschlungen. Es beginnt relativ gemächlich, aber irgendwann kommt der Punkt, wo man es nicht mehr aus der Hand legen mag, weil es einfach so spannend ist. Action- und Kampfszenen wechseln sich mit ruhigeren, gefühlvollen, aber relativ kitschfreien Szenen ab. Dabei wird ein angenehmes Gleichgewicht gewahrt, keine Seite nimmt überhand, was ich als sehr positiv empfand. Die fünf jungen Leute umgibt ein Geheimnis, das in ihrer Vergangenheit liegt und das es zu lösen gilt. Dabei erleben sie immer wieder Gefahren und Überraschungen, die alles auf den Kopf stellen. Ich befand mich beim Lesen ständig in einem Wechselbad der Gefühle. Die Handlung riss mich einfach mit. Da aus Annas Sicht in der Ich-Form erzählt wird, wird der Leser ganz nah an dieser sympathischen Protagonistin durch das Buch geführt. Man bekommt ihre Gefühle, Gedanken, Zweifel und Hoffnungen hautnah mit und kann dadurch ganz in die Geschichte eintauchen. Natürlich hat diese Figur dadurch auch die größte Tiefe, die vier Jungs und auch die anderen Personen blieben in meinen Augen noch etwas blass. Ich hoffe aber, dass sich das in den Folgebänden noch ändern wird, wenn sie noch mehr über ihre Vergangenheit herausfinden. Die Handlung ist gut durchdacht, es gibt keine Unklarheiten oder Handlungsweisen, die man nicht nachvollziehen kann. Sehr gelungen finde ich den Schluss. Einerseits ist das Buch damit in sich abgeschlossen, andererseits sind noch so viele Fragen offen, dass ich dem nächsten Band der Reihe schon entgegen fiebere. Fazit: Wer Jugendthriller in Roadtripmanier mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen! Von mir gibt es 4 ½ Sterne, aufgerundet 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend. Mitreißend.
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2015

Schreibstil: Jennifer Rush hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut liest. Escape ist in der Ich-Perspektive von Anna geschrieben und die Autorin bedient sich der Vergangenheitsform. Ich konnte mich sehr schnell reinlesen, was es einfacher macht, in die Geschichte reinzukommen. Meinung: Auf den ersten Blick konnte ich mit Escape nicht viel anfangen, weshalb... Schreibstil: Jennifer Rush hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut liest. Escape ist in der Ich-Perspektive von Anna geschrieben und die Autorin bedient sich der Vergangenheitsform. Ich konnte mich sehr schnell reinlesen, was es einfacher macht, in die Geschichte reinzukommen. Meinung: Auf den ersten Blick konnte ich mit Escape nicht viel anfangen, weshalb es einige Zeit ungelesen in meinem Schrank stand. Doch irgendwann habe ich dann angefangen und war gleich von Anfang an in der Geschichte drin. Dank des guten Schreibstils von Jennifer Rush kommt man super in das Geschehen rein und lernt die Charaktere schnell lieben. Die „Jungs“ waren mir von Beginn an sympathisch, außer vielleicht Nick, in dem doch weit mehr steckt, als man vermuten würde. Die Story war spannend und mitreißend, was es mir auch so schwer machte, das Buch wieder wegzulegen. Während sich die Handlung zunehmend zuspitzt kommt man als Leser hinter immer mehr Geheimnisse und Rätsel, wobei jedoch immer mehr Fragen auftauchen. Ich finde die Idee von Escape wirklich gelungen und kann es kaum abwarten mich auf die nächsten Teile zu stürzen. Alles scheint normal, bis Anna und die Jungs im Laufe der Handlung auf immer neue Details stoßen. Es passiert viel, ist spannend und man einfach miträtseln. Und mit all den offenen Fragen, stürzt sich jeder Leser sicher begeistert auf „Hide“, den 2. Teil der Reihe. Fazit: Die Story an sich ist nicht ganz neu, hat dennoch interessante Aspekte, die es wiederum nicht mit anderen vergleichbar macht, auch wenn wie in vielen Büchern es ein System gibt, das die Protagonisten verfolgt. Das Buch ist auf jeden Fall sehr lesenswert. Ich empfehle es alles, die auf Spannung, Rätsel und Action stehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Escape"
von Caro Bücherträume am 14.08.2013

Der Einstieg ins Buch fiel recht leicht, da man mit einer Welt konfrontiert wird, die man schon kennt. Zu Anfang bekommt man von dieser Welt auch nicht so viel mit, da man, wie die Protagonistin Anna, sich nur bei ihr im Farmhaus befindet und im Labor arbeitet. Anna und ihr... Der Einstieg ins Buch fiel recht leicht, da man mit einer Welt konfrontiert wird, die man schon kennt. Zu Anfang bekommt man von dieser Welt auch nicht so viel mit, da man, wie die Protagonistin Anna, sich nur bei ihr im Farmhaus befindet und im Labor arbeitet. Anna und ihr Vater Arthur arbeiten in einem Labor, wo die vier Jungs Sam, Cas, Nick und Trev gefangen gehalten werden. Seitdem die vier in das Labor gekommen sind, werden täglich medizinische Tests mit ihnen gemacht, von der 'Sektion' beauftragt. Keiner weiß, woher die vier kommen, denn ihre Erinnerungen reichen nur 5 Jahre zurück, der Rest ist ausgelöscht. Für Anna sind die vier ein Teil ihres Lebens, seitdem sie das geheime Labor entdeckt hat, schleicht sie sich jede Nacht hinein, um Sam zu besuchen, in den sie sich verliebt hat. Als sich eine Möglichkeit zur Flucht ergibt, nutzen die vier jungen Männer diese, und Anna wird von ihrem Vater gezwungen, mitzufliehen. Sie darf nie wieder zurückkehren. Von diesem Zeitpunkt an beginnt ein Leben auf der Flucht und die Suche nach der Identität der Jungs. Mit der Zeit wird klar, dass Anna viel mehr, als sie je geglaubt hat, mit den Jungs verbunden ist. Jeder der fünf Charaktere ist auf seine Weise besonders. Anna lässt sich nicht so leicht verschrecken, dennoch haben die Jungs den Drang dazu, sie vor allen Gefahren zu beschützen. Für sie sind die Jungs ein wichtiger, wenn nicht sogar DER wichtigste, Teil in ihrem Leben. Mit der neuen Lebenssituation kommt sie relativ schnell klar und sie tut alles, um Sam bei der Suche nach seiner Identität zu helfen. Sam scheint der Anführer der Jungs zu sein. Er hat immer den Überblick über die derzeitige Situation und weiß immer einen Ausweg. Er scheut keine Gefahr. Für ihn ist es wichtig, dass seine Mitmenschen möglichst wenig von ihm wissen, er hält seine Geheimnisse für sich. Außerdem ist er sehr intelligent. Cas ist der Spaßvogel von den vieren. Er ist immer aufgedreht und kann nicht wirklich stillsitzen. Er hat immer Hunger und schwärmt die ganze Zeit von allen möglichen Mahlzeiten. Wenn Sam seine Hilfe benötigt, ist er immer zur Stellt. Nick ist mürrisch und wird schnell aggressiv. Er ist Sams Schatten. Sam zieht ihn immer als erstes zur Rate, um den nächsten Schritt zu planen. Trev liest sehr gerne und hat ein sehr gutes Gedächtnis. Er weiß zu jeder Situation ein passendes Zitat. Für Anna ist er ein sehr guter Freund, der ihr immer zur Seite steht. Die Handlung ist spannend, es macht Spaß zu Lesen. Jedes Kapitel endet spannend, sodass das Buch ein Page-Turner ist. Jedoch sind einige Wendungen vorhersehbar, sodass man als Leser nur noch den Grund wissen will, wieso es genau so passiert ist. In sich ist das Buch abgeschlossen, nur man wünscht sich ein paar mehr Informationen über die 'Sektion'. Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Form von der Protagonistin Anna. So weiß man als Leser nur das, was Anna auch weiß, also nicht sehr viel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verdiente vier Sterne
von Stefanie G am 06.07.2013

Ein unglaublich spannendes Buch, wurde in kurzer Zeit gelesen. Hat man einmal damit begonnen kann man es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Das Ende des ersten Bandes hätte allerdings besser geschrieben werden können, wenn man nicht wüsste dass es einen zweiten Teil geben wird, könnte man glauben dass... Ein unglaublich spannendes Buch, wurde in kurzer Zeit gelesen. Hat man einmal damit begonnen kann man es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Das Ende des ersten Bandes hätte allerdings besser geschrieben werden können, wenn man nicht wüsste dass es einen zweiten Teil geben wird, könnte man glauben dass es zu Ende ist, deshalb auch ein Stern weniger, mir wurde nicht das Gefühl übermittelt, dass ich es kaum noch erwarten kann wies weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Escape
von Ikopiko aus Hesel am 03.06.2013

Anna lebt allein mit ihrem Vater. Sie hilft ihm bei seiner Forschungsarbeit. Diese ist mehr als ungewöhnlich: Im Keller ihres Hauses werden drei junge Männer gefangen gehalten. Es fehlt ihnen an nichts, nur dürfen sie ihre Räumlichkeiten nicht verlassen. In regelmäßigen Abständen werden Tests mit ihnen durchgeführt, die Anna... Anna lebt allein mit ihrem Vater. Sie hilft ihm bei seiner Forschungsarbeit. Diese ist mehr als ungewöhnlich: Im Keller ihres Hauses werden drei junge Männer gefangen gehalten. Es fehlt ihnen an nichts, nur dürfen sie ihre Räumlichkeiten nicht verlassen. In regelmäßigen Abständen werden Tests mit ihnen durchgeführt, die Anna übernommen hat. Was der Hintergrund dieser Forschungsarbeiten ist, weiß sie nicht. Von ihrem Vater erhält sie nur ausweichende Antworten. Durch die täglichen Treffen mit den Jungs werden Annas Gefühle insbesondere für Sam intensiver. Sie verliebt sich in ihn. Dann kommt der Tag, an dem Sam und seine Kumpel verlegt werden sollen, und für Anna bricht eine Welt zusammen. Doch die Gefangenen sind nicht unvorbereitet, und es gelingt ihnen zu fliehen. Anna ist daran nicht unbeteiligt, wodurch ihr nichts anderes übrig bleibt, als die Flüchtenden zu begleiten. Unterwegs lauern diverse Gefahren, denn natürlich wird Jagd auf sie gemacht. Anna erfährt nebenbei eine ganze Menge über ihr eigenes Leben. „Escape“ ist der Debütroman der amerikanischen Schriftstellerin Jennifer Rush. Gleichzeitig ist es der Auftakt einer Jugendbuch-Reihe. Der Schreibstil von Jennifer Rush ist sehr frisch und lebendig und der Zielgruppe entsprechend. Die Geschichte ist nicht vorhersehbar. Schon allein wegen des hübschen Covers hätte ich das Buch in einer Buchhandlung in die Hand genommen. Ein bisschen unglaubwürdig ist, wie oft Anna den „Supermännern“ weiterhilft. Hier werden Genies gezüchtet, die sich von einem jungen Mädchen helfen lassen müssen? Sieht man hierüber hinweg, ist der Roman aber durchaus spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Auftakt
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 01.05.2013

Buchinhalt: In einem Labor werden vier Jungen gefangen gehalten, um an ihnen werden medizinische Experimente durchzuführen. Die Mittel, die man ihnen verabreicht, verändern sie genetisch, machen sie stärker und den anderen überlegener – aber sie löschen auch ihre Erinnerungen. Annas Vater arbeitet für die „Sektion“, eine Art Geheimdienst des regierenden Systems.... Buchinhalt: In einem Labor werden vier Jungen gefangen gehalten, um an ihnen werden medizinische Experimente durchzuführen. Die Mittel, die man ihnen verabreicht, verändern sie genetisch, machen sie stärker und den anderen überlegener – aber sie löschen auch ihre Erinnerungen. Annas Vater arbeitet für die „Sektion“, eine Art Geheimdienst des regierenden Systems. Jede Nacht schleicht sich Anna in das Labor im Keller, um sich mit den Jungen zu treffen, die in Zellen hinter einer Glasscheibe eingesperrt sind. Besonders Sam, der ihr Anführer zu sein scheint, hat es ihr angetan: mehr und mehr entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden. Doch niemand weiß etwas über die Vergangenheit der Probanden, selbst über ihre eigene Vergangenheit weiß Anna nicht bescheid. Alles was sie weiß, sind die vergangenen fünf Jahre. Als ein Funktionär der Sektion die Jungen abholen will, gelingt diesen die Flucht. Zusammen mit Anna fliehen sie quer durch die USA, obwohl sie nicht wissen, wohin sie gehen sollen. Ihr einziger Anhaltspunkt sind seltsame Narben auf den Körpern der Jungen und ein Tattoo auf Sams Rücken. Als sie schließlich aufgegriffen werden und um ihr Leben kämpfen müssen, findet Anna Schreckliches heraus: alles ist ganz anders und viel fürchterlicher, als erwartet… Persönlicher Eindruck: „Escape“ ist der erste Band einer Reihe, daher darf man sich nicht wundern, dass vieles noch im Dunkeln bleibt. Die Sprache ist eingängig und man wird sofort in die Handlung gesogen, die Charakterbesetzung ist überschaubar aber tiefgängig. Sowohl die Jungen als auch Anna als einziger weiblicher Part sind nachvollziehbar und plastisch beschrieben, die Thematik der Menschenversuche erzeugt angenehmen Grusel. Stück für Stück findet man als Leser gemeinsam mit den Charakteren die Puzzleteile zusammen, die langsam zu ihrer wahren Identität führen. Ständig schweben sie in der Gefahr, entdeckt zu werden. Ob und inwieweit die Geschichte in der Zukunft spielt, weiß man nicht – es könnte auch gerade eben passieren, mitten unter uns, ohne unser Wissen. Die Idee der genetisch veränderten Elitetruppe hat eindeutig Potential und ich freue mich schon, nach diesem Cliffhanger bald in Band 2 eintauchen zu können. Es gab keine Person unter den Hauptcharakteren, deren Verhalten nicht größtenteils nachvollziehbar war, wenn auch die Kampfszenen einen Tick zu blutig waren für meinen Geschmack und oft recht schnell geschossen wurde. Ein Debüt mit Klasse, das absolut hält, was es verspricht - ein spannender Auftakt einer Reihe sowie eine Autorin, von der wir unter Garantie noch einiges hören werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht Lust auf mehr!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuenkirchen am 23.04.2013

Ich habe das Buch am Sonntag in einem Rutsch gelesen und genossen. Man konnte sich gut mit der Protagonistin identifizieren, die Geschichte ist flüssig und durch mehrere Wendungen sehr packend. Leider konnte ich nicht herausfinden, wann und ob es eine Fortsetzung gibt, worauf das Ende schließen lässt. Wenn ja,... Ich habe das Buch am Sonntag in einem Rutsch gelesen und genossen. Man konnte sich gut mit der Protagonistin identifizieren, die Geschichte ist flüssig und durch mehrere Wendungen sehr packend. Leider konnte ich nicht herausfinden, wann und ob es eine Fortsetzung gibt, worauf das Ende schließen lässt. Wenn ja, steht es schon auf meiner Wunschliste! Ein wirklich netter Schmöker, auch für Erwachsene.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannender Jugendroman!
von Amelie am 11.01.2013

Zum Buch Dieser Roman ist zwar als "Thriller" eingeordnet, aber im Prinzip beinhaltet er eine Mischung aus mehreren verschiedenen Genres. Es liest sich eindeutig am ehesten wie ein Urban Fantasy Roman, da da das typische Gerüst ist: Junges Mädchen, das sich für normal hält, ist verliebt in jungen Mann mit... Zum Buch Dieser Roman ist zwar als "Thriller" eingeordnet, aber im Prinzip beinhaltet er eine Mischung aus mehreren verschiedenen Genres. Es liest sich eindeutig am ehesten wie ein Urban Fantasy Roman, da da das typische Gerüst ist: Junges Mädchen, das sich für normal hält, ist verliebt in jungen Mann mit außergewöhnlichen Fähigkeiten (auch wenn dieser Roman KEINE echten Fantasyaspekte besitzt). Die Geheimnisse drumherum und die Spannung deuten dann eher auf den Thriller hin. Mir hat genau diese Mischung sehr gut gefallen. Die Autorin arbeitet hier mit sehr wenigen Charakteren, mit diesen dafür allerding tiefer als normalerweise. Dass der Roman sich von anderen Jugendbüchern abhebt ist vor allem, dass Anna nicht zur Schule geht, sondern zu Hause unterrichtet wird. In ihrem Leben gibt es nichts außer ihren Vater, die vier Jungen in ihrem Keller und die Leute von der Sektion, die ab und an mal nach dem rechten sehen. Dabei schafft Jennifer Rush es aber so den Roman voller Geheimnisse zu stricken und die Wendungen konnten mich auch immer wieder überraschen. Es bleibt bis zum Ende spannend und selbst dann noch kommen Sachen ans Licht von denen man zu Beginn der Geschichte noch nichts geahnt hat. Die beiden Hauptcharaktere Anna und Sam, aber auch die anderen drei Jungs sind mir im Laufe der Geschichte sehr sympathisch geworden. Auch wenn mir Sam manchmal etwas auf die Nerven fiel, so versteht man dies im Nachhinein sehr gut, wenn man erfährt, was er durchmachen musste. Anna verbringt viel Zeit damit sich Gedanken über Sam zu machen (Vor allem, ob er ihre Liebe erwidert etc.), was sich zum Ende des Buches hin allerdings gelegt hat. Immerhin geht es da ja auch um Leben und Tod. Generell sind hier wirklich viele Actionszenen enthalten, aber auch die vielen Geheimnisse und Rätsel haben mir gefallen vor allem, da sie nicht leich zu entschlüsseln waren wie das bei manch anderem Buch ja der Fall ist. Es handelt sich bei Escape um den ersten Teil einer Buchreihe, aber das Buch hätte an dieser Stelle auch einfach enden und ein Einzelband bleiben können. Trotzdem würde ich gern mehr von den Charakteren lesen besonders, da ein paar Fragen auch noch offen geblieben sind. Fazit Schreibstil: 4 Sterne Charaktere: 4 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Emotionale Tiefe: 4 Sterne Humor: 3,5 Sterne Originalität: 3,5 Sterne Ein sehr spannender Roman mit sympathischen Charakteren, der mit packen konnte. Auch wenn hier mit wenig gearbeitet wurde, so bekommt man doch viel zu bieten. Ich freue mich auf Teil zwei, auch wenn das vermutlich noch eine ganze Weile dauern wird...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die jungen Bournes
von NiWa aus Euratsfeld am 14.03.2015

In einem abgeschiedenen Farmhaus im Keller halten ein Wissenschafter und seine Tochter Anna vier Jungs gefangen. Diese Jungs sind Teil eines wissenschaftlichen Experiments der „Sektion“, ihre Gene wurden manipuliert und ihr Gedächtnis gelöscht. Während Anna ihren Vater tatkräftig bei den täglichen Aufgaben im Labor unterstützt, hat sie mit den jungen... In einem abgeschiedenen Farmhaus im Keller halten ein Wissenschafter und seine Tochter Anna vier Jungs gefangen. Diese Jungs sind Teil eines wissenschaftlichen Experiments der „Sektion“, ihre Gene wurden manipuliert und ihr Gedächtnis gelöscht. Während Anna ihren Vater tatkräftig bei den täglichen Aufgaben im Labor unterstützt, hat sie mit den jungen Männern Freundschaft geschlossen und versucht ihnen die Gefangenschaft erträglicher zu gestalten. Doch dann sollen die Jungs das Ziel der Experimente erfüllen und als Agenten, Soldaten oder ähnliches eingesetzt werden. Gerade als die Jungs von Agenten der Sektion aus ihren Zellen abgeholt werden, nutzen sie die Gelegenheit, um gemeinsam mit Anna die Flucht zu ergreifen und eine Hetzjagd quer durch die USA beginnt. Die Geschichte wird aus Annas Perspektive erzählt. Die Jugendliche geht ihrem Vater im Labor zur Hand und unterhält sich - vor allem nachts - mit den Jungs, steckt ihnen Präsente zu oder organisiert den einen oder andren notwendigen Hygieneartikel. Sie fühlt sich als ihre Freundin und ist maßlos überrumpelt, als sie erkennt, dass die Jungs einen Fluchtplan haben. Die Protagonistin Anna konnte ich oftmals nicht so recht verstehen. Diese Jungs sitzen bereits 5 Jahre in Zellen eingeschlossen in einem Labor und sie wundert sich, dass ihnen das nicht gefällt? Das war für mich nicht nachvollziehbar. Auch wenn sie Privatunterricht erhält und ziemlich abgeschottet mit ihrem Vater an diesem Experiment arbeitet, müsste es eigentlich auf der Hand liegen, dass niemand gern eingeschlossen ist, geschweige denn, wie eine Laborratte von Vater und Tochter gehalten werden möchte. Diese Jungs - eigentlich junge Männer, denn als „Jungs“ werden sie laufend von Anna bezeichnend - mussten in ihren 5 Laborjahren einiges über sich ergehen lassen: genetisch perfektioniert, das Gedächtnis gelöscht und in einwandfreier körperlicher Form, waren sie eigentlich als Agenten vorgesehen, die nun mehr über ihre Vergangenheit erfahren möchten. Dabei stellt sich Annas heimlicher Schwarm Sam schnell als Anführer der Truppe heraus, der bereits vor seinem Gedächtnisverlust seinem späteren Ich Hinweise hinterlegt hat und die es nun - unter Verfolgung der Sektion - zu entschlüsseln gilt. Manchmal rücken Banalitäten in den Vordergrund, wie sie unfassbarer nicht sein könnten. Gerade noch in einer actionreichen Szene im Nahkampf verwickelt, findet man sich auf einmal in einer Umkleidekabine und macht sich mit Anna Gedanken, ob die Farben von Jeans und Shirt zusammenpassen. Hier ist der schwierige Spagat aus erwachsener Action und Jugendbuch einfach nicht gelungen. Allerdings muss gesagt werden, dass die Action keinesfalls zu kurz kommt: unvorhersehbare Kampfszenen, rasante Verfolgungsjagden und spannende Ereignisse lassen einen richtig über die Seiten flutschen und bescheren ein temporeiches Leseerlebnis, das einen kaum Luft holen lässt. Genveränderte junge Männer, die höchstwahrscheinlich ausgebildete Agenten sind, sich aber an nichts vor ihrer Gefangenschaft erinnern können und eine Schnitzeljagd aus Hinweisen, die Sam gestreut hat, haben mich durchgehend an den bekannten Film „Die Bourne Identität“ denken lassen. Es scheint mir so, als ob der Film in einen jugendgerechten Actionthriller verpackt und mit einer Protagonistin ausstaffiert wurde, um den bejubelten Plot in einer neuen Form aufleben zu lassen. Trotz der vielen Mängel und meiner Kritikpunkte, ist es eine actiongeladene Geschichte, die vielleicht nicht in die Tiefe geht, dafür aber mit Unterhaltungswert punktet und sehr kurzweilig zu lesen ist. © NiWa

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von ziemlich banal zu sehr rasant
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2013

Als ich das Buch begann zu lesen, hatte ich zunächst Schwierigkeiten mit auf die beschriebene Situation einzulassen. Ich war mir zu der Zeit sicher die Folgeteile nicht lesen zu wollen. Die Charaktere erschienen zunächst etwas farblos, ohne Tiefgang. Man fragt sich unweigerlich, womit die Protagonistin rechtfertigt, den Jungs,... Als ich das Buch begann zu lesen, hatte ich zunächst Schwierigkeiten mit auf die beschriebene Situation einzulassen. Ich war mir zu der Zeit sicher die Folgeteile nicht lesen zu wollen. Die Charaktere erschienen zunächst etwas farblos, ohne Tiefgang. Man fragt sich unweigerlich, womit die Protagonistin rechtfertigt, den Jungs, die sie mag, 4 Jahre lang nicht zu helfen. Zudem erfährt man verhältnismäßig wenig über den "Lebensraum" der Protagonisten. Das Buch ist dafür sehr Dialoglastig und plätscherte für meine Verhältnisse etwas zu lang dahin (ca. 150 Seiten!), bis Spannung aufkam und ich mich auf die Geschichte einlassen konnte. Dann bekam die Geschichte allerdings an Fahrt und Spannung, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte und in Null-Komma-Nix durchgelesen hatte. Die zunächst schwächeren Charaktere, wie z.B. Nick stachen nach und nach besser hervor. Aus diesem Grund, werde ich den Folgeteil auf jeden Fall doch kaufen. Ich hoffe die Autorin schafft es den Spannungsbogen auszudehnen. Was mich etwas irritiert ist das in sich geschlossene Ende des Buches, welches eigentlich keine Trilogie vermuten lassen würde. Ich vergebe für dieses Erstlingswerk die mittlere Punktzahl, da das Buch, für mich, auch erst ab der Mitte lesenswert wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Escape / Anna Bd.1

Escape / Anna Bd.1

von Jennifer Rush

(19)
Buch
12,95
+
=
Hide / Anna Bd.2

Hide / Anna Bd.2

von Jennifer Rush

(4)
Buch
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Anna

  • Band 1

    33888604
    Escape / Anna Bd.1
    von Jennifer Rush
    (19)
    Buch
    12,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    37401506
    Hide / Anna Bd.2
    von Jennifer Rush
    (4)
    Buch
    12,95

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen