Thalia.de

EVIL

Roman. Mit e. Vorw. v. Stephen King. Deutsche Erstausgabe

(39)
Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.
Portrait

Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror-Genres. 2011 wurde zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award, sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writers Association.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 335
Erscheinungsdatum 05.12.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67502-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 189/118/27 mm
Gewicht 266
Originaltitel The Girl Next Door
Verkaufsrang 2.584
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26853219
    Depraved - Verkommen
    von Bryan Smith
    (3)
    Buch
    13,95
  • 15155674
    Der Keller
    von Richard Laymon
    (21)
    Buch
    15,99
  • 40931259
    Die stille Bestie / Detective Robert Hunter Bd.6
    von Chris Carter
    (42)
    Buch
    9,99
  • 25713461
    Level 26 Dunkle Seele / Steve Dark Bd.1
    von Anthony E. Zuiker
    (18)
    Buch
    8,99
  • 17442959
    Wahnsinn
    von Jack Ketchum
    (15)
    Buch
    8,95
  • 41096373
    Euphoria Z
    von Luke Ahearn
    (1)
    Buch
    14,95
  • 45230307
    Dornenmädchen / Faith Bd.1
    von Karen Rose
    Buch
    9,99
  • 15149414
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (104)
    Buch
    10,90
  • 15155783
    Amokjagd
    von Jack Ketchum
    (5)
    Buch
    8,95
  • 14601330
    Irrsinn
    von Dean Koontz
    (8)
    Buch
    8,95
  • 39383946
    The Dead: Todeszellen
    von Adam Millard
    Buch
    12,95
  • 42381325
    Das Haus der bösen Träume / Robert Craven Bd.8
    von Wolfgang Hohlbein
    Buch
    10,00
  • 42435763
    Das Haus
    von Richard Laymon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35146152
    Carrie
    von Stephen King
    (5)
    Buch
    9,99
  • 34368185
    Der Totenerwecker
    von Wrath James White
    (3)
    Buch
    13,95
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 16338423
    Colorado Kid
    von Stephen King
    (2)
    Buch
    8,99
  • 39756741
    Influenz
    von Bentley Little
    Buch
    13,95
  • 6148946
    Susannah / Der Dunkle Turm Bd.6
    von Stephen King
    (7)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (45)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mehr als einfach nur EVIL“

Nicole Godknecht, Thalia-Buchhandlung Rudolstadt

Die harmlose und fast freundliche Idylle zu Beginn des Buches wiegt den Leser anfangs noch in Sicherheit. Es sollte nur ein lustiges Spiel werden, doch schnell wird klar, dass weit mehr dahinter steckt. Die Handlung entwickelt sich nicht nur für die junge Meg und für David zum Alptraum, sondern auch für den Leser selbst.
Denn als wäre
Die harmlose und fast freundliche Idylle zu Beginn des Buches wiegt den Leser anfangs noch in Sicherheit. Es sollte nur ein lustiges Spiel werden, doch schnell wird klar, dass weit mehr dahinter steckt. Die Handlung entwickelt sich nicht nur für die junge Meg und für David zum Alptraum, sondern auch für den Leser selbst.
Denn als wäre die Thematik des Kindesmissbrauchs nicht schon eine mehr als schwerverdauliche Kost, stellt Jack Ketchum den Leser gleichzeitig an den Pranger. Der unglaublich gute Schreibstil des Autors ermöglicht es dem Leser tief in die Geschichte einzutauchen, wobei sich die Frage stellt, ob man wirklich mittendrin sein möchte. Schonungslos erklärt Ketchum den Leser zum Voyeur, der nur zusieht, ohne zu helfen.
Ein grausames, aber ebenso beeindruckendes Werk. Allerdings nichts für Menschen mit zu schwachen Nerven, denn diese werden bei diesem Buch, mehr als einmal strapaziert.

„Schockierende amerikanische Prosa.“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eine ruhige, abgelegene Straße. Ein Dutzend Häuser. Eine Horde verschworener Jungen. Ein Kokon aus Playboyheften, Fantastereien und Rock-´n´-Roll.
David ist zwölf. Er hat sich in Meg, das Mädchen von nebenan, die Kusine seines besten Freundes, verguckt. Um sie zu sehen, verbringt er jede freie Minute bei den Nachbarn. Doch zwischen
Eine ruhige, abgelegene Straße. Ein Dutzend Häuser. Eine Horde verschworener Jungen. Ein Kokon aus Playboyheften, Fantastereien und Rock-´n´-Roll.
David ist zwölf. Er hat sich in Meg, das Mädchen von nebenan, die Kusine seines besten Freundes, verguckt. Um sie zu sehen, verbringt er jede freie Minute bei den Nachbarn. Doch zwischen Meg und Ruth, ihrer Tante, die die Fürsorge Megs trägt, herrscht eine zunehmend brodelnde Spannung. Beleidigungen, Bestrafungen aus nichtigem Anlass, eine Ohrfeige anfangs. Doch immer öfter eskalieren die Situationen. Erniedrigung, Demütigung, Prügel. Die Cousins machen bei den Torturen mit, werden sogar dazu aufgefordert. "Wir haben die Erlaubnis!" Und schließlich führt es in den Keller.

Es beginnt alles ganz harmlos. Fast wie ein klassischer Jugendroman: die großen Ferien, fischen, Steine hüpfen übers Wasser. Doch die Idylle trügt. Wie ein Sommergewitter verdichtet sich die Geschichte ganz allmählich, ein entferntes Grollen erst, dann bedrückend und rabenschwarz. Die Verwunderung weicht dem Schrecken, Zweifel der Verzweiflung, die Hilflosigkeit und Angst der Hoffnungslosigkeit. Es krachen wütend Blitz und Donner zu abscheulichen Grausamkeiten. Schließlich, wenn der Regen die Luft reingewaschen hat, haben wir die traurige Gewissheit: "Sie konnte nur verlieren."

Wie reagiert ein Kind in seiner Machtlosigkeit im Allgemeinen? Es schmollt und schweigt oder wehrt sich. Es läuft auf sein Zimmer und knallt die Türen zu. Es brütet beim Abendessen vor sich hin und sagt kein Wort. Es schreit und plärrt und läuft davon, im Speziellen.
Es ist aber schwer, nackt, an allen Vieren gefesselt und geknebelt im Keller zu hängen und gleichzeitig Stolz zu zeigen.

Nach Ketchums EVIL habe ich wie ein Wahnsinniger meine Wohnung geputzt, nur um nicht von Tränen geschüttelt zu werden, denn dieses Buch geht an die Substanz. Wirklich!

„Unvorstellbar“

Vivian Cordes, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nach dem tödlichen Autounfall ihrer Eltern ziehen die Schwestern Susan und Megan Loughlin zu ihrer Tante Ruth.
Ruth lässt die beiden schnell wissen, dass sie ihr zur Last fallen und beginnt die Mädchen zu demütigen. Besonders Megan wird zum Opfer der immer brutaleren Peinigungen.
Für sie war dieser Umzug der Beginn eines wahren Martyriums.
Hintergrung
Nach dem tödlichen Autounfall ihrer Eltern ziehen die Schwestern Susan und Megan Loughlin zu ihrer Tante Ruth.
Ruth lässt die beiden schnell wissen, dass sie ihr zur Last fallen und beginnt die Mädchen zu demütigen. Besonders Megan wird zum Opfer der immer brutaleren Peinigungen.
Für sie war dieser Umzug der Beginn eines wahren Martyriums.
Hintergrung des Buches ist der Fall von Sylvia Likens, die 1965 von einer Familie in deren Keller zu Tode gefoltert wurde.
In mir hat dieses Buch gleichzeitig Angst, Trauer und Wut ausgelöst. Ich verstehe nicht warum Menschen einfach wegsehen, wenn etwas so Grausames passiert. "Evil" ist ein gutes Beispiel dafür, Verantwortung zu übernehmen und Zivilcourage zu zeigen.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Jack Ketchum liebt es ja bekanntlich, Grenzen zu überschreiten. Diese Umwandlung von absoluter Grausamkeit in niedergeschriebene Sprache ist einzigartig. Nichts für zarte Gemüter! Jack Ketchum liebt es ja bekanntlich, Grenzen zu überschreiten. Diese Umwandlung von absoluter Grausamkeit in niedergeschriebene Sprache ist einzigartig. Nichts für zarte Gemüter!

Isabella Kron, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Super Horrorstreifen, nur für Abgehärtete. Die Verfilmung kommt nicht annähernd an das vom Buch vermittelte Feeling ran. Lässt sich super lesen, schlafen danach ist unmöglich! Super Horrorstreifen, nur für Abgehärtete. Die Verfilmung kommt nicht annähernd an das vom Buch vermittelte Feeling ran. Lässt sich super lesen, schlafen danach ist unmöglich!

Chris Steinberger, Thalia-Buchhandlung Hagen

Basierend auf einer wahren Geschichte, ist dieses ein umso schrecklicheres Zeugnis des Abgrundes der menschlichen Abscheulichkeit. Basierend auf einer wahren Geschichte, ist dieses ein umso schrecklicheres Zeugnis des Abgrundes der menschlichen Abscheulichkeit.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Kein Buch für schwache Nerven.Man gerät an die Grenzen menschlicher Grausamkeit.Das Lesen hat weh getan und doch konnte ich das Buch noch weglegen. Kein Buch für schwache Nerven.Man gerät an die Grenzen menschlicher Grausamkeit.Das Lesen hat weh getan und doch konnte ich das Buch noch weglegen.

Lydia Heizenreider, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Schaurig ,finster und erstaunlich realistisch. Das Buch befasst sich mit der psyche des Menschen und lässt schwer schlucken. Nichts für zarte Gemüter! Schaurig ,finster und erstaunlich realistisch. Das Buch befasst sich mit der psyche des Menschen und lässt schwer schlucken. Nichts für zarte Gemüter!

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Auf einer wahren Begebenheit beruhender Thriller. Und damit erschreckender als manch ein erfundener Roman. Abgründig und zutiefst verstörend. Auf einer wahren Begebenheit beruhender Thriller. Und damit erschreckender als manch ein erfundener Roman. Abgründig und zutiefst verstörend.

Mareike Frank, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Einfach grauenhaft! Dieses Buch ist nichts für zart Besaitete! Realer Horror, wie er theoretisch in jeder Stadt passieren könnte. Einfach grauenhaft! Dieses Buch ist nichts für zart Besaitete! Realer Horror, wie er theoretisch in jeder Stadt passieren könnte.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Eigentlich tut es mir immer noch leid, dieses Buch gelesen zu haben, denn es ist grausam und brutal. Und beruht auf Tatsachen! Eine Lese-Grenzerfahrung, die man kennen sollte. Eigentlich tut es mir immer noch leid, dieses Buch gelesen zu haben, denn es ist grausam und brutal. Und beruht auf Tatsachen! Eine Lese-Grenzerfahrung, die man kennen sollte.

Stefan Tinkloh, Thalia-Buchhandlung Münster

Jack Ketchums Debüt! Dieser Roman geht an die Grenzen und ist nichts für schwache Nerven. Sehr intensiv und für alle die sich trauen empfehlenswert! Jack Ketchums Debüt! Dieser Roman geht an die Grenzen und ist nichts für schwache Nerven. Sehr intensiv und für alle die sich trauen empfehlenswert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 14255283
    Beutezeit
    von Jack Ketchum
    (14)
    Buch
    8,95
  • 20948397
    Finster
    von Richard Laymon
    (5)
    Buch
    9,99
  • 15516556
    Die Jagd
    von Richard Laymon
    (16)
    Buch
    9,95
  • 23623137
    Es
    von Stephen King
    (19)
    Buch
    14,99
  • 14255289
    Nacht
    von Richard Laymon
    (18)
    Buch
    9,99
  • 18667220
    Das Böse in uns
    von Cody McFadyen
    (58)
    Buch
    10,90
  • 23623123
    The Green Mile
    von Stephen King
    (3)
    Buch
    9,99
  • 16338456
    Das Spiel (Gerald's Game)
    von Stephen King
    (13)
    Buch
    9,99
  • 28963813
    Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (38)
    Buch
    9,99
  • 31356507
    Irre Seelen
    von Graham Masterton
    (2)
    Buch
    13,95
  • 29861898
    Das Handwerk des Teufels
    von Donald Ray Pollock
    (11)
    Buch
    19,80
  • 17288344
    Der Kruzifix-Killer / Detective Robert Hunter Bd.1
    von Chris Carter
    (112)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
28
7
3
1
0

Ein Buch was unter die Haut geht!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Brokdorf am 14.02.2013

EVIL war mein erstes Buch von Jack Ketchum und ich muss sagen, dieses Buch ist wirklich super! Der Schreibstil ist gut, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und der Schauerfaktor kommt nicht zu kurz! Wenn man also auf Geschichten steht, wo man sich Ekel und sich vielleicht auch fragt, wie... EVIL war mein erstes Buch von Jack Ketchum und ich muss sagen, dieses Buch ist wirklich super! Der Schreibstil ist gut, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und der Schauerfaktor kommt nicht zu kurz! Wenn man also auf Geschichten steht, wo man sich Ekel und sich vielleicht auch fragt, wie kann man so etwas tun und wie kann man so etwas überhaupt aufschreiben, dann ist dieses Buch genau das richtige. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich es ab und an zu machen musste um tief durch zu atmen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Intelligent aufgebaute Achterbahnfahrt der Gefühle und des blanken Horrors!
von Kim Nina Schewe aus Dortmund am 21.08.2006

Jack Ketchum hat das Talent den Leser an seine Werke zu ketten. Der Text fliesst und die Spannung baut sich von Seite zu Seite mehr und mehr auf. Diese Geschichte ist eine intelligent aufgebaute Achterbahnfahrt der Gefühle und des blanken Horrors. Das Schockierende an der Geschichte: Das Böse treibt... Jack Ketchum hat das Talent den Leser an seine Werke zu ketten. Der Text fliesst und die Spannung baut sich von Seite zu Seite mehr und mehr auf. Diese Geschichte ist eine intelligent aufgebaute Achterbahnfahrt der Gefühle und des blanken Horrors. Das Schockierende an der Geschichte: Das Böse treibt nicht als Monster, oder Bestie sein Unwesen. Es schlummert in deinem Nachbarn, deinem besten Freund, oder vielleicht auch in dir selbst?! Spannung bis zur letzten Sekunde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ich finde dafür einfach keine worte
von Bücherwurm84 am 22.02.2006

Ich habe noch nie so ein buch gelesen, und ich lese viel und gerne horror romane, aber dieses Buch ist echt hart. Ich muss sagen so heftig es ist, man kann es einfach nciht aus der hand legen. Schade,dass es nicht mehr Bücher von Ketchum auf deutsch gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Heftige Lektüre
von Dunkelkuss am 17.10.2010

Ehrlichgesagt habe ich bei diesem Buch ein Problem damit, den Inhalt zu beschrieben, ohne zu viel davon preiszugeben. Jedes Wort scheint zu viel. Jedes Wort, jede Beschreibung des Grauens in diesem nur 330 Seiten dicken Roman erscheint nicht einmal annähernd das zu beschreiben, was den Leser bei "Evil" erwartet. Zwar... Ehrlichgesagt habe ich bei diesem Buch ein Problem damit, den Inhalt zu beschrieben, ohne zu viel davon preiszugeben. Jedes Wort scheint zu viel. Jedes Wort, jede Beschreibung des Grauens in diesem nur 330 Seiten dicken Roman erscheint nicht einmal annähernd das zu beschreiben, was den Leser bei "Evil" erwartet. Zwar lautet der Originaltitel von Jack Ketchums Horrorthriller "The Girl next Door" (was auch passt), aber der deutsche Titel drückt aus, was wirklich zwischen den zwei Buchdeckeln schlummert: "Der Sumpf des Bösen." Ich wollte die ganze Zeit schon etwas lesen, das mich zutiefst erschüttert, das mir das Herz rasen lässt. Ich wollte ein Buch lesen, dass mich anwidert und das ich nie wieder vergessen werde. Und "Evil" werde ich definitiv nicht mehr vergessen! Ich habe wirklich starke Nerven, ich sehe die schlimmsten Horror- und Splatterstreifen, kann mir dabei aber noch fröhlich Lasagne in den Bauch schaufeln. Nur jetzt, nachdem ich nur vier Stunden für diese Lektüre gebraucht habe, ist mir schlecht. Ich FÜHLE mich schlecht. Die Grausamkeiten, die in diesem Buch beschrieben werden, das Schweigen, die Angst, die fruchtlosen Versuche Davids das Grauen zu stoppen... Es ist wirklich heftig! Ich weiß auch nicht, ob ich das Buch weiterempfehlen würde, an Genre-Fans: Ja. An Neugierige? Wenn ich weiß, dass sie es vertragen. Aber allen anderen würde ich lieber raten, es sein zu lassen, wenn sie zart besaitet sind. Es geht hier nicht nur um die Folter, die Vergewaltigung... Die Misshandlung mit Seifenlauge, Bügeleisen, Zigaretten, Messern oder kochend heißem Wasser. Wer sich mal "Hostel" oder "Saw" angeguckt hat, kommt damit klar. Was mich wirklich so erschüttert hat, war dass jedes Kind in der Straße WUSSTEN, was in diesem Keller vor sich ging. Aber anstatt zu helfen, haben sie zugeschaut und mitgemacht. Haben sich gegenseitig im Strudel der Gewalt hochgeschraubt, alles unter der Aufsicht einer psychisch kaputten Frau. Wer von diesem Buch nicht bis ins Mark erschüttert ist, hat entweder Härteres gelesen oder kann sich bei so etwas gut distanzieren. Ich werde auf jeden Fall noch einige Zeit meinen Gedanken über das Buch und grausame Kinder nachhängen. Ein Meisterwerk - nicht wegen der Gewaltdarstellung, sondern der Dichte, mit der Ketchum den psychologischen Aspekt beschreibt und der Zwiespalt, in dem sich der Protagonist befindet. Es war nicht zu viel, es war nicht zu wenig, es war glaubwürdig. Und das macht es noch mal schrecklicher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich
von Marion aus Köln am 07.12.2007

Eine unglaubliche Geschichte, die sich so in etwa in Wirklichkeit zugetragen haben soll. Die Psychologische Grausamkeit ist überwältigend. Das diese Geschichte aus der Sicht eines zwar heute Erwachsenen beschrieben ist, aber dies Erlebnisse eines 12jährigen sind macht die Sache noch viel schlimmer. Am liebsten möchte man als Leser in... Eine unglaubliche Geschichte, die sich so in etwa in Wirklichkeit zugetragen haben soll. Die Psychologische Grausamkeit ist überwältigend. Das diese Geschichte aus der Sicht eines zwar heute Erwachsenen beschrieben ist, aber dies Erlebnisse eines 12jährigen sind macht die Sache noch viel schlimmer. Am liebsten möchte man als Leser in die Geschichte reinspringen und den Jungen wachrütteln, doch etwas zu unternehmen. Trotzdem können Gefühle wie Mitleid für den Jungen aufkommen auch wenn er tatenlos zusieht, weil er halt noch ein Kind ist. Und man bekommt unbändigen Hass auf Ruth oder auch auf Menschen, die so sind wie sie, die es im wirklichen Leben leider ja auch zu genüge gibt. Diese Gefühlswallungen haben mich sehr verwirrt und ich brauchte ein wenig, um alles zu verarbeiten. Also an mir ist es nicht spurlos vorbeigegangen. Ein Meisterwerk des psychologischen Horrors!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Grenzüberschreitend
von Seto aus St.Gallen am 30.10.2007

Ich darf behaupten, dass mich Horror nicht unbedingt schockieren kann. Ich habe Filme wie Saw, Hostel, The Hills have Eyes, etc. geschaut und hatte nie Probleme damit. Im Gegenteil: Je härter, desto besser! (Nein, ich bin kein Saddist :-) ) Aber was in diesem Buch beschrieben wird, was diese Geschichte... Ich darf behaupten, dass mich Horror nicht unbedingt schockieren kann. Ich habe Filme wie Saw, Hostel, The Hills have Eyes, etc. geschaut und hatte nie Probleme damit. Im Gegenteil: Je härter, desto besser! (Nein, ich bin kein Saddist :-) ) Aber was in diesem Buch beschrieben wird, was diese Geschichte erzählt, hat mich fast umgehauen. Auch ich musste Pausen beim Lesen einlegen. Eigentlich habe ich nur deswegen weitergelesen, weil ich hoffte, dass es bald zu Ende geht. Aber jedesmal wurde es eine Stufe härter und irgendwann ist dann das Unvermeindliche eingetretten. Zum Glück! Dieses Buch ist etwas vom heftigsten, was ich je verdaut habe. Aber dennoch hat es mir "gefallen", da es extrem Realitätsnah ist und dem Leser das Gefühl gibt, Schuld an allem Schlechten auf der Welt zu sein. Das die Protagonisten, bis auf Ruth, Kinder sind, macht das ganze nicht besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Psychologischer Horror vom feinsten!
von Senser am 13.03.2007

Diese Buch ist echt schockierend. Es kommen keine Monster vor, zumindest nicht im wörtlichen Sinn. Wie Menschen jedoch zu Monster werden können das ist irrsinnig gut beschrieben. Man wünscht sich oft man könne aktiv in die Geschichte eingreifen und ist immer wieder von neuem Geschockt wie gefühlslos mit einem... Diese Buch ist echt schockierend. Es kommen keine Monster vor, zumindest nicht im wörtlichen Sinn. Wie Menschen jedoch zu Monster werden können das ist irrsinnig gut beschrieben. Man wünscht sich oft man könne aktiv in die Geschichte eingreifen und ist immer wieder von neuem Geschockt wie gefühlslos mit einem Menschen umgegangen werden kann... Sehr Empfehlenswert für Leute die psychologischen Horror vertragen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sehr mitreißend...
von MiriamM35 aus Hofheim am 22.04.2006

Also so ganz kann ich mich den Lobgesängen der Vorredner nicht anschließen. Ja, das Buch ist sehr erschreckend, ja es ist sehr mitreißend und ja man legt es nicht aus der Hand. Aber es gibt viel härteres! Trotzdem empfehle ich dieses Buch jedem der guten Psycho mag. Ketchum hat auch... Also so ganz kann ich mich den Lobgesängen der Vorredner nicht anschließen. Ja, das Buch ist sehr erschreckend, ja es ist sehr mitreißend und ja man legt es nicht aus der Hand. Aber es gibt viel härteres! Trotzdem empfehle ich dieses Buch jedem der guten Psycho mag. Ketchum hat auch einen sehr schönen Schreibstil. Mein Tipp: das Vorwort erst danach lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Unaussprechlich grausam
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 22.02.2006

Ich lese wirklich viel aber dieses Buch hat mir den Atem verschlagen. Kein Buch, kein Film hat mir jemals solche Angst gemacht. Ich bin noch nicht am Ende und ich weiß nicht ob ich weiter lesen werde. Denn wenn ich es nicht schaffe es jetzt beiseite zu legen, dann... Ich lese wirklich viel aber dieses Buch hat mir den Atem verschlagen. Kein Buch, kein Film hat mir jemals solche Angst gemacht. Ich bin noch nicht am Ende und ich weiß nicht ob ich weiter lesen werde. Denn wenn ich es nicht schaffe es jetzt beiseite zu legen, dann weiß ich, dass alles, wie im Buch beschrieben, wirklich passieren kann. Der Mensch ist fasziniert von Gewalt und Macht, Voyeurismus und Angst. Da das Buch gut geschrieben ist und zum nachdenken anregt gebe ich fünf Sterne, ansonsten würde ich davon abraten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
bewegend grausam
von Stephen Necron aus Volketswil am 12.02.2006

Der Inhalt des Buches ist an Grausamkeit kaum noch zu übertreffen. Allein der Gedanke, dieses Buch zu verfilmen, erscheint angesichts der tiefgründigen, überraschenden und subtil erzeugten Gefühlsausbrüchen des Lesers, geradezu unaussprechlich. An alle King, Koontz und Saul Leser sei dieses Wort gewandt: Dieses Buch wird euch prägen. Bewegend, erschreckend,... Der Inhalt des Buches ist an Grausamkeit kaum noch zu übertreffen. Allein der Gedanke, dieses Buch zu verfilmen, erscheint angesichts der tiefgründigen, überraschenden und subtil erzeugten Gefühlsausbrüchen des Lesers, geradezu unaussprechlich. An alle King, Koontz und Saul Leser sei dieses Wort gewandt: Dieses Buch wird euch prägen. Bewegend, erschreckend, unvergesslich und fesselnd. Ausgezeichnete literarische Leistung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung ohne Ende!
von hiseyes am 20.01.2006

Das Buch kann man nicht mehr aus der Hand legen, so spannend ist die Geschichte, von der ersten bis zur letzten Seite. Schade, dass es nicht noch mehr Bücher in deutscher Sprache von ihm gibt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
gnadenlos realistisch
von leymich am 18.07.2009

Diese Geschichte ist schockierend und auch Ekel erregend. Sie überschreitet die Grenzen des Erträglichen. Ich habe mir gewünscht, dass sich der Verlauf der Geschichte doch noch irgendwann zum Guten wendet. Je tiefer man in das Geschehen eindringt um so schwerer fällt es einem sich zu distanzieren. Jack Ketchum schreibt gnadenlos realistisch. Er... Diese Geschichte ist schockierend und auch Ekel erregend. Sie überschreitet die Grenzen des Erträglichen. Ich habe mir gewünscht, dass sich der Verlauf der Geschichte doch noch irgendwann zum Guten wendet. Je tiefer man in das Geschehen eindringt um so schwerer fällt es einem sich zu distanzieren. Jack Ketchum schreibt gnadenlos realistisch. Er besitzt ein meisterhaftes Gespür für die Psychologie seiner Figuren. Was einem beim Lesen als unglaublich erscheint beruht zum größten Teil auf wahren Begebenheiten. 1965 gab ein Schausteller seine beiden Töchter vorübergehend bei Gertrude Baniszewsk in Obhut. Vier Monate später wurde die Leiche seiner 16 jährigen Tochter Silvia auf einer Matratze im Keller eines gut bürgerlichen Hauses gefunden. Der Leichnam war übersät mit über 100 Zigarettenbrandwunden. Eine Tätowierung, eingebrannt mit einer glühenden Nadel, befand sich auf dem Bauch. Die Psychopatin, die für 20 Dollar in der Woche auf die beiden Kinder aufpassen sollte, hatte Silvia Likens gemeinsam mit ihren eigenen 7 Kindern und Kindern aus der Nachbarschaft misshandelt und zu Tode gequält. Ich tue mir jedoch schwer eine Kaufempfehlung auszusprechen und damit 5 Sterne zu vergeben. Dem Käufer sollte bewußt sein das hier die niedrigsten Instinkte angesprochen werden. Nach dem lesen des Buches wird wohl kaum einer behaupten können er habe es genossen. Noch Tage nach dem Lesen des letzten Kapitels wird sie die Geschichte noch bewegen. Meines Erachtenssollte hat das Buch auch nichts in die Händen von Jugenlichen zu suchen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Evil...
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenburg am 06.12.2010

Da ich ein Fan dieses Gengres bin und Sebastian Fitzek, einer der besten Autoren auf diesem Gebiet, bei Facebook postete, das selbst er es während des lesens fassungslos unterbrechen musste, bin ich neugierig geworden und hab es sofort hier bestellt. Jedoch musste ich nach den anfänglichen Kapitlen feststellen, dass mir... Da ich ein Fan dieses Gengres bin und Sebastian Fitzek, einer der besten Autoren auf diesem Gebiet, bei Facebook postete, das selbst er es während des lesens fassungslos unterbrechen musste, bin ich neugierig geworden und hab es sofort hier bestellt. Jedoch musste ich nach den anfänglichen Kapitlen feststellen, dass mir komplett die Spannung fehlte, welche bei solcher Lektüre meiner Meinung nach von der ersten Seite an vorhanden sein bzw. sich aufbauen sollte. Manche Dinge sind hier einfach zu langatmig geschrieben. Ungefähr ab der Mitte konnte ich es dann aber nicht mehr weglegen, weil man einfach wissen muss wie es ausgeht und innerlich mit auf Erlösung für Meg und Susan, sowie das Ende der ausführlich beschriebenen grauenhaften Foltermethoden hofft. Die Ereignisse sind in der Tat mehr als grausam und übertreffen jede Vorstellung dessen, was in manchen Menschen und deren Abgründen der Psyche vorgehen kann, aber leider sind sie auch genauso real, wie der Vorfall, auf dem dieses Buch basiert. Die Art und der Schreibstil wie der Autor alles aus der Sicht- und Denkweise des Protagonisten David wiedergibt, sind wirklich sehr gut für den Leser und dessen Kopfkino umgesetzt. Aber für mich ist dieser Junge genauso schuldig, gerade weil er nur zugesehen-, viel zu spät realisiert- und vorallem reagiert hat. Andererseits ist dieses Buch deshalb auch genauso wie es ist, da es das ist worauf man die ganze Zeit wartet, ob, wann und wie es sich abspielt. Um so trauriger, dass dies auch im wirklichen Leben viel zu oft passiert und diese Botschaft einem auf schlimmste Weise in diesem Buch übermittelt wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Da schält sich einem die Haut vom Körper...
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2014

EVIL, war das erste Buch, das ich von Jack Ketchum gelesen hatte. Es war eine Empfehlung eines Freundes, dessen Literaturgeschmack schon immer dem meinen entsprochen hat. So konnte ich es kaum erwarten, bis das bestellte Buch endlich eintraf und ich mit lesen beginnen konnte. Nach zwei Tagen war ich... EVIL, war das erste Buch, das ich von Jack Ketchum gelesen hatte. Es war eine Empfehlung eines Freundes, dessen Literaturgeschmack schon immer dem meinen entsprochen hat. So konnte ich es kaum erwarten, bis das bestellte Buch endlich eintraf und ich mit lesen beginnen konnte. Nach zwei Tagen war ich durch - mit dem Buch und den Nerven... Nie zuvor hatte ich so etwas Sadistisches gelesen gehabt. Teilweise kam die Frage auf, wie ein Mensch, sich solche Bilder ausmalen und niederschreiben konnte... Dieses Buch ist an Sadismus und Brutalität kaum zu überbieten und auch wenn einige Stellen wirklich schwer zu verdauen sind, muss man einfach weiterlesen, einfach weil Ketchum genial ist, und den Leser so an seine Geschichten zu fesseln weiss. Trotz meinem übermässigen Horrorfilmkonsum in der Vergangenheit, hatte ich teilweise Mühe das Gelesene zu verdauen... Buch ist eben nicht gleich Film... Dieses Taschenbuch trägt zu Recht den Stempel "Hardcore"...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absoluter Gänsehautfaktor
von V. N. aus Wien am 23.02.2014

Zuallererst: Ich bin sehr froh, dass das Buch nicht mit Kapitel 41 oder 42 aufhört - zuzutrauen wäre es Jack Ketchum / Dallas Mayr. Es werden zwar auch die klassischen Klischees einer Kleinstadt in den 50ern dargestellt, aber was mit einem jungen Mädchen von einer psychisch kranken (was damals... Zuallererst: Ich bin sehr froh, dass das Buch nicht mit Kapitel 41 oder 42 aufhört - zuzutrauen wäre es Jack Ketchum / Dallas Mayr. Es werden zwar auch die klassischen Klischees einer Kleinstadt in den 50ern dargestellt, aber was mit einem jungen Mädchen von einer psychisch kranken (was damals noch ein absolutes Tabu war) Erwachsenen und einigen Kindern gemacht wurde ist gelinde gesagt grauenhaft. Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite, auch wenn ich manchmal das Buch weglegen wollte, um "schönere Bilder" zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Böse, einfach nur böse...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 23.11.2012

Die guten alten 1950iger Jahre, keine schlechte Zeit um als Jugendlicher seine Zeit in einer kleinen Vorstadt in den USA zu verbringen. Doch hinter den Fassaden der ach so biederen Stadt lauert in dem Keller etwas Unvorstellbares. Grausame Realität, mit der sich die, fast noch , Kinder auseinander... Die guten alten 1950iger Jahre, keine schlechte Zeit um als Jugendlicher seine Zeit in einer kleinen Vorstadt in den USA zu verbringen. Doch hinter den Fassaden der ach so biederen Stadt lauert in dem Keller etwas Unvorstellbares. Grausame Realität, mit der sich die, fast noch , Kinder auseinander setzten müssen. Dinge die nicht sein dürfen, geschehen trotzdem und bringen den ganz alltäglichen Wahnsinn in ihr Leben .Das Böse wächst, nicht nur in den Köpfen der jungen Menschen… Jack Ketchum gelingt es auch diesmal wieder den Wahnsinn und die Brutalität, die in den Menschen steckt ,schockierend offen und natürlich grausam erscheinen zu lassen. Ein unbedingt zu lesendes Buch für seine Fans oder die von Laymon und King.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Gattikon am 09.07.2012

Evil ist das erste Buch von Ketchum, das ich gelesen habe. Daraufhin war Jack Ketchum in meiner Favoritenliste und kann sich ohne Wenn und Aber als Nachfolger von S. King benennen lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atmen Sie vor dem Lesen tief durch...
von Julia Klode am 01.07.2012

Was als Jugend-Abenteuer-Roman beginnt, wird zum wahren Alptraum- Zum einen für die Hauptfigur Meg, zum anderen für den Leser. Alles beginnt eigentlich recht schön: Sommer, Ferien, ein Amerika der 50er Jahre, wie man es aus Filmen kennt: Die Nachbarskinder verbringen jede freie Minute zusammen, immer auf der Suche nach spannenden Abenteuern. Doch... Was als Jugend-Abenteuer-Roman beginnt, wird zum wahren Alptraum- Zum einen für die Hauptfigur Meg, zum anderen für den Leser. Alles beginnt eigentlich recht schön: Sommer, Ferien, ein Amerika der 50er Jahre, wie man es aus Filmen kennt: Die Nachbarskinder verbringen jede freie Minute zusammen, immer auf der Suche nach spannenden Abenteuern. Doch hinter dieser wunderbaren Vorstadtidyll verbirgt sich das unfassbare Böse… Es ist kein Serienkiller, kein frauenhassender Mörder, der sein Unwesen treibt und uns in Angst versetzt. Es ist kein Polizist, kein Professor oder Agent, der unser Held ist. Es ist eine.. Familiengeschichte. Grausam. Unvorstellbar. Unfassbar. Jeder Satz, jede Szene ist wie ein Schlag, der sich wie in Zeitlupe seinen Weg in die Magengrube bahnt. Als Leser bleibt einem der Mund offen stehen, man fühlt sich klein, ganz klein, hilflos und schuldig, als wäre man dabei gewesen bei den Gräueltaten, die sich so oder so ähnlich wirklich abspielten in den 60er Jahren in Amerika- und genau das macht das Ganze noch furchtbarer: Das wissen, das dies keine Fiktion , jedenfalls keine reine Fiktion ist, ist beklemmend und schnürt einem die Kehle zu. Ähnlich wie mein Vorredner und Kollege Oertel, suchte auch ich nach dem Leser diesen Alptraums, nach Ablenkung- ich habe zwar nicht meine Wohnung geputzt, aber ganz viele Folgen Winnie Puh geschaut, um in eine unbeschwerte, fröhliche und nette Welt zu flüchten… Den besten Thriller-Stoff liefert wohl doch das Leben…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
grausam!
von Mehmet Düzgün aus Neuss am 16.03.2012

Jack Ketchum, im wirklichen Leben Dallas Mayr, hat hier einen Thriller vorgelegt, der zum großen Teil auf einem wahren Fall, 50er Jahre Mittlerer Westen der USA, beruht. Und das macht diesen Roman noch grausamer. Stellenweise wollte ich das Buch in die Ecke feuern, die Handlung liess nichts anderes zu, musste... Jack Ketchum, im wirklichen Leben Dallas Mayr, hat hier einen Thriller vorgelegt, der zum großen Teil auf einem wahren Fall, 50er Jahre Mittlerer Westen der USA, beruht. Und das macht diesen Roman noch grausamer. Stellenweise wollte ich das Buch in die Ecke feuern, die Handlung liess nichts anderes zu, musste es aber zu Ende lesen. Wirklich nichts für das zarte Gemüt..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Genialer Nervenkitzel!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2012

Die USA in den 50er Jahren. Nach aussen hin eine heile Welt, doch inmitten der amerikanischen Vorstadtidylle wird ein Junge mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert. Jack Kechum zeigt in seinen Horrorthriller die Abgründe der menschlichen Seele auf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

EVIL

EVIL

von Jack Ketchum

(39)
Buch
8,95
+
=
Lebendig

Lebendig

von Jack Ketchum

(4)
Buch
8,99
+
=

für

17,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen