Thalia.de

Ewig Dein

Roman

(19)
Portrait
Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren und ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig. Bekannt wurde Glattauer vor allem durch seine Kolumnen, die im so genannten "Einserkastl" auf dem Titelblatt des Standard erscheinen und auch in Auszügen in seinen Büchern "Die Ameisenzählung", "Die Vögel brüllen" und "Mama, jetzt nicht" zusammengefasst sind. Seine beiden Romane "Der Weihnachtshund" und "Darum" wurden mit großem Erfolg verfilmt. Der Durchbruch zum Bestsellerautor gelang ihm mit dem Roman "Gut gegen Nordwind", der für den Deutschen Buchpreis nominiert, in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch adaptiert wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 09.12.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47881-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 188/118/22 mm
Gewicht 213
Verkaufsrang 56.426
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26235511
    Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    (58)
    Buch
    8,99
  • 42435608
    Die Wunderübung
    von Daniel Glattauer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 15155739
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (133)
    Buch
    9,99
  • 15415304
    Darum
    von Daniel Glattauer
    (15)
    Buch
    8,99
  • 30612558
    Ewig Dein
    von Daniel Glattauer
    (97)
    Buch
    17,90
  • 20849042
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (6)
    Buch
    10,00
  • 42435545
    6 Uhr 41
    von Jean-Philippe Blondel
    (5)
    Buch
    8,99
  • 16331716
    Die Ameisenzählung
    von Daniel Glattauer
    (4)
    Buch
    7,95
  • 33790810
    Mama, jetzt nicht! - Kolumnen aus dem Alltag
    von Daniel Glattauer
    Buch
    8,99
  • 39188873
    Sprechende Männer
    von Jochen-Martin Gutsch
    Buch
    8,99
  • 13577154
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (36)
    Buch
    17,90
  • 30571211
    Theo
    von Daniel Glattauer
    (4)
    Buch
    8,99
  • 39329685
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (12)
    Buch
    9,99
  • 39289729
    Geschenkt
    von Daniel Glattauer
    (30)
    Buch
    19,90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (46)
    Buch
    19,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Hintder den Kulissen “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Judith hat ein schönes Leben. Das Tüpfelchen auf den I ist die Begegnung mit Hannes. Hannes, der perfekte Mann, fürsorglich, großzügig, vorzeigbar bei den Eltern, beliebt im Freundeskreis.

Ein Traum , nicht wahr ?

Genial, perfide ungemein fesselnd und so wunderbar anders als die (auch wirklich schönen) Vorgängerromane.

Was
Judith hat ein schönes Leben. Das Tüpfelchen auf den I ist die Begegnung mit Hannes. Hannes, der perfekte Mann, fürsorglich, großzügig, vorzeigbar bei den Eltern, beliebt im Freundeskreis.

Ein Traum , nicht wahr ?

Genial, perfide ungemein fesselnd und so wunderbar anders als die (auch wirklich schönen) Vorgängerromane.

Was soll ich sagen, der Mann kann einfach erzählen !

„Einfach ein toller Erzähler und eine unheimlich spannende Geschichte“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wenn Sie jetzt bei Daniel Glattauer an „Gut gegen Nordwind“ denken, sind Sie bei dem richtigen Autor. Aber A C H T U N G: Dieses Buch ist ganz anders! Rein sprachlich ähneln sich zwar beide, denn der Autor ist einfach sprachlich brillant, aber die Story ist eine ganz andere. Diesmal hat uns Daniel Glattauer fast so etwas wie einen Krimi Wenn Sie jetzt bei Daniel Glattauer an „Gut gegen Nordwind“ denken, sind Sie bei dem richtigen Autor. Aber A C H T U N G: Dieses Buch ist ganz anders! Rein sprachlich ähneln sich zwar beide, denn der Autor ist einfach sprachlich brillant, aber die Story ist eine ganz andere. Diesmal hat uns Daniel Glattauer fast so etwas wie einen Krimi beschert.

Er erzählt die Geschichte der Enddreißigerin Judith. Judith ist Single und damit ganz zufrieden. Sie lebt in einer schönen Wohnung und hat ein funktionierendes Lampengeschäft in Wien. Eines Tages lernt sie per Zufall in einem Supermarkt Hannes kennen. Er fährt ihr in die Hacken und entschuldigt sich natürlich dafür. Am selben Tag laufen sie sich noch zweimal per Zufall in dem Supermarkt über den Weg. Judith bemerkt ihn zwar, aber er hinterlässt keinen wirklich bleibenden Eindruck. Doch Hannes hat offensichtlich gefallen, was er gesehen hat, denn einige Tage später taucht er plötzlich in ihrem Lampengeschäft auf und lädt sie auf einen Kaffee ein. Langsam aber sicher kommen sich die Beiden immer näher, wobei Hannes erfreulich altmodisch und zurückhaltend ist, so dass Judith irgendwann selbst die Initiative ergreift. Die Beiden werden ein Paar und alle Freunde und Familie von ihr sind total von Hannes begeistert. Nur Judith selber kommen relativ schnell Zweifel an der Beziehung. Sie macht mit ihm Schluss und der Albtraum beginnt. Judith fühlt sich plötzlich verfolgt. Doch niemand in ihrer Umgebung glaubt ihr. Treibt Hannes ein perfides Spiel oder ist Judith einfach nur überempfindlich?

Daniel Glattauer erzählt diese Geschichte in einem ganz trockenen Ton. Da ihm als beobachtenden Erzähler das Ende der Handlung ja schon klar ist, gliedert er die Geschichte von Judith und Hannes in einzelne Phasen. Die Angstschraube bei Judith zieht sich immer enger zusammen. Und als Leser ist man wirklich unsicher, was jetzt wirklich los ist. Ausgesprochen spannend und dabei doch auch sehr humorvoll erzählt. Besonders das Lehrmädchen Bianca ist volle (Lieblingswort von Bianca) cool, und sie ist die Einzige, die ihre Chefin wirklich versteht. Einzig das Ende der Geschichte hat bei mir ein paar Fragen offengelassen, trotzdem habe ich dieses Buch verschlungen, obwohl es mir zwischendurch sehr gruselig war. Und wie so oft bei Herrn Glattauer ist auch dieses Buch wieder viel zu schnell ausgelesen!

„Ewig Dein“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Nach "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" nun ein völlig anderer Roman von Daniel Glattauer.
Was als Liebesgeschichte beginnt wird nach und nach zum Psychothriller.
Dieses Buch berührt, rüttelt auf und läßt den Leser am Ende geschockt zurück.
Nach "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" nun ein völlig anderer Roman von Daniel Glattauer.
Was als Liebesgeschichte beginnt wird nach und nach zum Psychothriller.
Dieses Buch berührt, rüttelt auf und läßt den Leser am Ende geschockt zurück.

„Psychologisch dichte Geschichte um eine erdrückende Liebe “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Das Geschehen beginnt alltäglich und harmlos. Im Supermarkt begegnen sich zwei nicht mehr junge Singles. Was als eine Art Liebesgeschichte beginnt steigert sich mit fortschreitender Handlung zum letztlich konstruiert wirkenden Kriminalfall. Der Roman von Glattauer ist handwerklich solide geschrieben und hat viel von dem, was gute Unterhaltung Das Geschehen beginnt alltäglich und harmlos. Im Supermarkt begegnen sich zwei nicht mehr junge Singles. Was als eine Art Liebesgeschichte beginnt steigert sich mit fortschreitender Handlung zum letztlich konstruiert wirkenden Kriminalfall. Der Roman von Glattauer ist handwerklich solide geschrieben und hat viel von dem, was gute Unterhaltung ausmacht: Er ist leicht zu lesen, hat einen spannenden Plot, etwas Witz, ungekünstelte Dialoge und ein überraschendes Ende - nicht weniger, aber leider auch nicht mehr.

„Erschreckend realistisch!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Bei der Lektüre dieses Buches war ich wie elektrisiert! Durch seinen unnachahmlichen Stil schafft es Glattauer, dass man sich von Anfang bis Ende in die Situation von Judith hineinversetzen kann: Ein angekratztes Ego, ein charmanter Mann, der sich für Judith interessiert und ihr Avancen macht, ein begeisterter Freundeskreis. Alles könnte Bei der Lektüre dieses Buches war ich wie elektrisiert! Durch seinen unnachahmlichen Stil schafft es Glattauer, dass man sich von Anfang bis Ende in die Situation von Judith hineinversetzen kann: Ein angekratztes Ego, ein charmanter Mann, der sich für Judith interessiert und ihr Avancen macht, ein begeisterter Freundeskreis. Alles könnte so schön sein. Doch dann kommt die Wende, denn Judith wird klar: Egal was sie will, Hannes wird sie niemals wieder in Ruhe lassen, denn er ist ein Stalker! Doch keiner will Judith glauben…

„Liebe muß nicht immer gut sein“

Sabine Ronneberger, Thalia-Buchhandlung Brake

Judith und Hannes...Eigentlich ein ganz normales Paar. Sie lernen sich im Supermarkt kennen, verabreden sich ein paar Mal und beginnen eine Beziehung. Als Judith jedoch die Beziehung beendet, sieht Hannes das Ganze etwas anders...

Das Buch von Daniel Glattauer hat mich dazu gebracht, die Hauptperson Hannes zu hassen und Judith möchte
Judith und Hannes...Eigentlich ein ganz normales Paar. Sie lernen sich im Supermarkt kennen, verabreden sich ein paar Mal und beginnen eine Beziehung. Als Judith jedoch die Beziehung beendet, sieht Hannes das Ganze etwas anders...

Das Buch von Daniel Glattauer hat mich dazu gebracht, die Hauptperson Hannes zu hassen und Judith möchte man immer wieder rütteln und sagen "Tu das nicht !!!". Die Geschichte über einen Stalker und sein Opfer..., gar nicht so weit hergeholt. Auch als eBook und Hörbuch.

„eine schauerliche Liebesgeschichte“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine erdrückende, atemraubende Anti-Liebesgeschichte... Judith will Hannes aus ihrem Leben streichen, doch Hannes gibt nicht auf, um diese "große Liebe" zu kämpfen.
Glattauer fängt hervorragend die Seelenzustände Judiths ein, die anfangs mit schlechtem Gewissen diese Beziehung beendet, in die Enge gedrückt durch das Unverständnis
Eine erdrückende, atemraubende Anti-Liebesgeschichte... Judith will Hannes aus ihrem Leben streichen, doch Hannes gibt nicht auf, um diese "große Liebe" zu kämpfen.
Glattauer fängt hervorragend die Seelenzustände Judiths ein, die anfangs mit schlechtem Gewissen diese Beziehung beendet, in die Enge gedrückt durch das Unverständnis ihrer Familie und Freunde millimeterweise zurückweicht, Türchen offen lässt, durch die Hannes immer wieder in ihr Leben eingreifen kann, bis sie selbst nicht mehr weiß, wie nun weiter...
Eine beklemmende Lektüre!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Sehr spannend und nervenaufreibend. Ich liebe Glattauers Vielseitigkeit. Sehr spannend und nervenaufreibend. Ich liebe Glattauers Vielseitigkeit.

„Anti-Liebesroman“

Maren Oberwelland

Nach seinem zweiteiligen Liebes-E-Mail-Roman „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ (der es sogar auf die Theaterbühne geschafft hat) hat der österreichische Autor Daniel Glattauer nun so etwas wie einen „Anti-Liebesroman“ geschrieben.
In „Ewig Dein“ beschreibt der Autor nicht die prickelnde, verklärte Seite der Liebe, sondern
Nach seinem zweiteiligen Liebes-E-Mail-Roman „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ (der es sogar auf die Theaterbühne geschafft hat) hat der österreichische Autor Daniel Glattauer nun so etwas wie einen „Anti-Liebesroman“ geschrieben.
In „Ewig Dein“ beschreibt der Autor nicht die prickelnde, verklärte Seite der Liebe, sondern die dunkle, beklemmende Seite einer besessenen Liebe.
Hannes ist anderes als die Männer, die Judith bisher kennen gelernt hat und weckt gerade deshalb ihr Interesse. Er trägt sie auf Händen, liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und zieht auch ihre Familie und ihre Freunde in seinen Bann. Als Judith jedoch bemerkt, dass ihr diese Liebe zu viel wird, dass Hannes unbegrenzte Liebe beginnt sie zu erdrücken, ist es bereits zu spät! Hannes gibt sie nicht mehr frei!
Daniel Glattauer schafft es, sich in seine Protagonistin hineinzuversetzen. Ihre Ängste, ihre Bedrängnis, ihr Verfolgungswahn gehen geradezu auf den Leser über. Man fühlt sich getrieben und gejagt, genauso wie Hannes Stalking-Opfer. Die Anspannung legt sich erst mit dem letzten Punkt des Romans.
Spätestens nach „Ewig Dein“ ist klar: Daniel Glattauer kann mehr als seichte, glatt geschliffene Liebesromane zu schreiben!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Abgründige Liebesgeschichte. Ein düsterer Glattauer spannend und charmant. Abgründige Liebesgeschichte. Ein düsterer Glattauer spannend und charmant.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Fängt als schöne, harmlose Liebesgeschichte an und wird regelrecht zum Krimi - inkl. Gänsehaut. Glatter kann einfach schreiben wie kein anderer! Fängt als schöne, harmlose Liebesgeschichte an und wird regelrecht zum Krimi - inkl. Gänsehaut. Glatter kann einfach schreiben wie kein anderer!

„Stalking“

Susanne Schiminsky, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Glattauer- der Mann der kurzen Sätze.Judith- selbstständige Lampenhändlerin. die schon fast nicht mehr an eine gute Beziehung glaubt.Hannes- Architekt, gutaussehend und ledig.In einem Supermarkt lernen die zwei sich zufällig kennen. Man trifft sich wieder. Der Leser könnte meinen, dass das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist.Aber, Glattauer- der Mann der kurzen Sätze.Judith- selbstständige Lampenhändlerin. die schon fast nicht mehr an eine gute Beziehung glaubt.Hannes- Architekt, gutaussehend und ledig.In einem Supermarkt lernen die zwei sich zufällig kennen. Man trifft sich wieder. Der Leser könnte meinen, dass das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist.Aber, dieses Buch ist keine Liebesgeschichte!!!! Hannes rückt Judith immer näher auf die Pelle- zu nah.Er macht sich bei ihrer Familie und ihren Freunden beliebt.Schnell wird Judith die Sache zu eng. Hannes will die Trennung nicht akzeptieren. Es folgen unzählige SMS, Anrufe und Rosen.Hannes ist wie ein Schatten, er ist ein Stalker.

„Liebe, Liebe, Liebe“

Marion Weihe, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ewig Dein, das sind die schönsten Worte die jeder gerne hören möchte. Und was ist wenn nicht? Wenn der andere nicht versteht warum man selbst nicht sooooo stark liebt? Was daraus entsteht, bis zum Wahnsinn, zeigt diese überaus spannend zu lesende Geschichte. Horror für alle, die an die reine Liebe glauben und eine Bestätigung für alle Ewig Dein, das sind die schönsten Worte die jeder gerne hören möchte. Und was ist wenn nicht? Wenn der andere nicht versteht warum man selbst nicht sooooo stark liebt? Was daraus entsteht, bis zum Wahnsinn, zeigt diese überaus spannend zu lesende Geschichte. Horror für alle, die an die reine Liebe glauben und eine Bestätigung für alle Pessimisten.

„Achtung Gänsehaut!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Uiiij, das ist ein echt neuer Glattauer! Eine Wahnsinns-Psycho-Liebesgeschichte! Gänsehaut vorprogrammiert! Unglaublich spannend geschrieben! Wie geht das Ganze wohl aus? Wird nicht verraten! Unbedingt downloaden und lesen!!! Uiiij, das ist ein echt neuer Glattauer! Eine Wahnsinns-Psycho-Liebesgeschichte! Gänsehaut vorprogrammiert! Unglaublich spannend geschrieben! Wie geht das Ganze wohl aus? Wird nicht verraten! Unbedingt downloaden und lesen!!!

„Liebe kann so spannend sein!“

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Judith ist 35 und glaubt nicht mehr an die große Liebe - bis Sie Hannes trifft. Endlich einmal wieder die ganz großen Glücksgefühle erleben , aber ganz leise, in ihrem Inneren meldet sich eine warnende Stimme. Schade, dass Judith nicht auf diese hört! Judith ist 35 und glaubt nicht mehr an die große Liebe - bis Sie Hannes trifft. Endlich einmal wieder die ganz großen Glücksgefühle erleben , aber ganz leise, in ihrem Inneren meldet sich eine warnende Stimme. Schade, dass Judith nicht auf diese hört!

„Ewig dein - ob dies so gut ist?“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Hatten sie auch schonmal einen Auffahrunfall im Supermarkt? Sicher nicht so einen folgenreichen wie Judith und Hannes. Judith bekommt unsanft von Hannes den Einkaufswagen in die Ferse gefahren. Was sich daraus entspinnt ist eine Liebesgeschichte, ein Kampf mit den Gefühlen und immer wieder die Frage - wieviel Nähe tut gut? Ein spannendes Hatten sie auch schonmal einen Auffahrunfall im Supermarkt? Sicher nicht so einen folgenreichen wie Judith und Hannes. Judith bekommt unsanft von Hannes den Einkaufswagen in die Ferse gefahren. Was sich daraus entspinnt ist eine Liebesgeschichte, ein Kampf mit den Gefühlen und immer wieder die Frage - wieviel Nähe tut gut? Ein spannendes und zu gleich situationskomisches Lesevergnügen.
Genauso gut wie "Gut gegen Nordwind" - und doch so ganz anders...

„Der Mann mit den gelben Rosen und den Bleistift-Herzen....“

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Es beginnt mit einem „Auffahrunfall“ (mit dem Einkaufswagen) im Supermarkt: Judith lernt so Hannes kennen. Zwischen den beiden funkt es und alles scheint zunächst perfekt, Hannes ist so aufmerksam, fürsorglich, kommt gut bei Judiths Freunden und ihrer Familie an und steht auch beruflich als Architekt auf sicherem Fundament.
Doch mehr
Es beginnt mit einem „Auffahrunfall“ (mit dem Einkaufswagen) im Supermarkt: Judith lernt so Hannes kennen. Zwischen den beiden funkt es und alles scheint zunächst perfekt, Hannes ist so aufmerksam, fürsorglich, kommt gut bei Judiths Freunden und ihrer Familie an und steht auch beruflich als Architekt auf sicherem Fundament.
Doch mehr und mehr fühlt Judith sich bedrängt und wünscht sich mehr Abstand vom vermeintlich liebevollen Hannes, der immer für sie da ist...

„Ewig dein“ ist kurzweilig, stellenweise streut Glattauer Situationskomik ein, die Wiener Kulisse und die Charaktere machen den Roman zu etwas Besonderem (ein Liebling: das Lehrmädchen Bianca!). Zunächst ein Liebesroman wendet sich die Handlung zum Spannungsroman, in dem es herauszufinden gilt: Wer ist Hannes Bergtaler und welche Geheimnisse und was für eine Vergangenheit hat dieser Mann???

„Ewig Dein“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Sprachgewaltig erzählt Daniel Glattauer hier von einer harmlosen Begegnung die zu einer neuen Beziehung wird - und in der sich immer mehr Wahnsinn offenbart.

Was bleibt, ist ein etwas beklemmender Eindruck einer wahnsinnigen Psyche. Das Ganze in einer wirklichen tollen, gewaltigen Sprache geschrieben und absolut lesenswert. Eine
Sprachgewaltig erzählt Daniel Glattauer hier von einer harmlosen Begegnung die zu einer neuen Beziehung wird - und in der sich immer mehr Wahnsinn offenbart.

Was bleibt, ist ein etwas beklemmender Eindruck einer wahnsinnigen Psyche. Das Ganze in einer wirklichen tollen, gewaltigen Sprache geschrieben und absolut lesenswert. Eine Mischung aus Liebe, Wahnsinn und Thriller. Für jeden etwas dabei.

„Der Mann, von dem die Frauen träumen .....“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Hannes Bergtaler ist ein Mann ,von dem die Frauen träumen: Single, erfolgreicher Architekt, beste Umgangsformen - und er weiß, wie man eine Frau erobert!
Judith verliebt sich in den "Schwiegermuttertraum" - das Glück scheint perfekt zu sein. Aber dann fängt er an sie mit seiner Liebe zu erdrücken, er ist immer da, er kontrolliert ihr
Hannes Bergtaler ist ein Mann ,von dem die Frauen träumen: Single, erfolgreicher Architekt, beste Umgangsformen - und er weiß, wie man eine Frau erobert!
Judith verliebt sich in den "Schwiegermuttertraum" - das Glück scheint perfekt zu sein. Aber dann fängt er an sie mit seiner Liebe zu erdrücken, er ist immer da, er kontrolliert ihr Leben. Er wird zum Alptraum, was ihre Freunde nun gar nicht verstehen können. Sie will ihn loswerden - aber er geht nicht. Die Situation wird immer erdrückender - was soll sie nur tun?
Eine etwas andere Liebesgeschichte, aber gut gemacht und sehr böse!!!

„Eine Liebesgeschichte der anderen Art“

Nina Debold, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Diese Buch ist absolut lesenswert. Auch wenn es wie ein Liebesroman beginnt, wird es ganz anders und so spannend, dass man es nicht mehr weg legen kann. Was heißt lieben? Was tun, wenn einer mehr liebt als der andere? Wie weit geht der Verlassene dann? Genau um das geht es in dem neuen Roman von Daniel Glattauer. Viel Spaß beim Lesen! Diese Buch ist absolut lesenswert. Auch wenn es wie ein Liebesroman beginnt, wird es ganz anders und so spannend, dass man es nicht mehr weg legen kann. Was heißt lieben? Was tun, wenn einer mehr liebt als der andere? Wie weit geht der Verlassene dann? Genau um das geht es in dem neuen Roman von Daniel Glattauer. Viel Spaß beim Lesen!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Was als Romanze beginnt, endet als Psychothriller. Von einer selbstbewussten Single-Frau zum verstörten Stalking-Opfer. Ein aktueller Krimi, dessen Thema zu oft noch ein Tabu ist. Was als Romanze beginnt, endet als Psychothriller. Von einer selbstbewussten Single-Frau zum verstörten Stalking-Opfer. Ein aktueller Krimi, dessen Thema zu oft noch ein Tabu ist.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Daniel Glattauer schafft es die Neugierde der Leser in seinen Bann zu ziehen. Liebesgeschichte mit dramatischer Wendung. Daniel Glattauer schafft es die Neugierde der Leser in seinen Bann zu ziehen. Liebesgeschichte mit dramatischer Wendung.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

War aufs Angenehmste überrascht. Herr Glattauer hat die Wende nach seinen zwei Bestsellern hervorragend gemeistert. Weiter so! War aufs Angenehmste überrascht. Herr Glattauer hat die Wende nach seinen zwei Bestsellern hervorragend gemeistert. Weiter so!

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der perfekte Schwiegersohn! Bloß...will man den als Mann auch wirklich haben? Wenn der Schein trügt? Auch wenn ich von Glattauer lieber charmanten Schmäh lesen würde, klasse Story! Der perfekte Schwiegersohn! Bloß...will man den als Mann auch wirklich haben? Wenn der Schein trügt? Auch wenn ich von Glattauer lieber charmanten Schmäh lesen würde, klasse Story!

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Liebe. Nach einer Weile schon betrückend und ein wenig beängstigend. Dann spannend.
Interessante Geschichte. Ein Wechselbad der Gefühle auch beim Lesen!
Liebe. Nach einer Weile schon betrückend und ein wenig beängstigend. Dann spannend.
Interessante Geschichte. Ein Wechselbad der Gefühle auch beim Lesen!

„Liebe die zu weit geht...“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Ich fand "Gut gegen Nordwind" suuper und habe mich deshalb total auf diesen Roman gefreut, der Anfangs auch noch die schöne Liebesgeschichte hergab, die ich mir vorstellte.
Doch allzu schnell bemerkte ich und auch meine Namensvetterin Judith, dass die Liebe von Hannes nicht ganz dem entspricht was man unter "normal" versteht.

Trotzdem
Ich fand "Gut gegen Nordwind" suuper und habe mich deshalb total auf diesen Roman gefreut, der Anfangs auch noch die schöne Liebesgeschichte hergab, die ich mir vorstellte.
Doch allzu schnell bemerkte ich und auch meine Namensvetterin Judith, dass die Liebe von Hannes nicht ganz dem entspricht was man unter "normal" versteht.

Trotzdem hat mir der Roman, der sich zum Ende hin in einen echten Psychothriller entwickelt gut gefallen und auch die Wendung fand ich im Nachhinein wirklich gut gelungen.

Wer also eine gute Mischung sucht, kommt hier auf seine Kosten.

„Liebe, schön schrecklich!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dieses Buch fängt heiter und harmlos an. Man kennt Glattauer als netten Plauderer, der schöne Liebesmails schreibt, wie in "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen", oder als Kolumnist, mit hintergründigem Witz in "Mama, jetzt nicht".

Hier schreibt er eine Liebesgeschichte, die sich als Psychodrama entwickelt und trotzdem den
Dieses Buch fängt heiter und harmlos an. Man kennt Glattauer als netten Plauderer, der schöne Liebesmails schreibt, wie in "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen", oder als Kolumnist, mit hintergründigem Witz in "Mama, jetzt nicht".

Hier schreibt er eine Liebesgeschichte, die sich als Psychodrama entwickelt und trotzdem den Typischen Glattauer-Ton trifft. Es tun sich Abgründe auf in der Liebe.

Spannend, verstörend und mit erstaunlichem Ende. Lesenswert!

„Ewig Dein“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Im Supermarkt lernt Judith, 36, Single, Inhaberin eines Lampengeschäftes, Hannes kennen. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick, für Judith nicht. Nach einigen Treffen lässt sie sich auf eine Affäre ein. Doch schon kurze Zeit später bereut sie es, denn Hannes, der Traum aller Schwiegermütter, aufmerksam, liebevoll und zärtlich, wandelt Im Supermarkt lernt Judith, 36, Single, Inhaberin eines Lampengeschäftes, Hannes kennen. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick, für Judith nicht. Nach einigen Treffen lässt sie sich auf eine Affäre ein. Doch schon kurze Zeit später bereut sie es, denn Hannes, der Traum aller Schwiegermütter, aufmerksam, liebevoll und zärtlich, wandelt sich zum Albtraum. Er wird besitzergreifend, kontrollierend, einengend. So beschließt Judith, dieser "Beziehung" ein Ende zu setzen. Doch es ist bereits zu spät, denn Hannes lässt sich nicht mehr abspeisen. Glattauer hat mit "Ewig Dein" wieder ein tolles Buch geschrieben. Man kann nicht aufhören zu lesen und fühlt mit Judith, die sich gegen Hannes' perfide Ideen nicht wehren kann. Immer enger schließt sich der Kreis, bis Judith am Rande des Wahnsinns steht. Eine wirklich beklemmende Geschichte über eine Liebe, die zur Obsession wird.

„Ein Liebes(alb)traum“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eigentlich ein Traum - aber warum beschleicht einen von Anfang an das Gefühl, dass man diesen Hannes, der alles für seine "Liebe" tut, nicht will?!

Anders als seine anderen Romane aber lesen Sie selbst die fatale Liebesgeschichte zwischen Judith und Hannes!
Eigentlich ein Traum - aber warum beschleicht einen von Anfang an das Gefühl, dass man diesen Hannes, der alles für seine "Liebe" tut, nicht will?!

Anders als seine anderen Romane aber lesen Sie selbst die fatale Liebesgeschichte zwischen Judith und Hannes!

„Mal ein ganz neuer Glattauer...mit Gänsehautgarantie“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Denn es ist im eigentlichen Sinne kein Roman sondern eher ein Psychothrill.

Denn Judith, Singlefrau trifft auf Mister Perfect in Form von Hannes.
ER, der ihre Wünsche im vorraus erahnt.
ER, der von all ihren Freunden und Verwandten so gemocht wird.
ER, der so besorgt und einfühlsam ist.
ER, der die ewige Liebe will.
ER, der
Denn es ist im eigentlichen Sinne kein Roman sondern eher ein Psychothrill.

Denn Judith, Singlefrau trifft auf Mister Perfect in Form von Hannes.
ER, der ihre Wünsche im vorraus erahnt.
ER, der von all ihren Freunden und Verwandten so gemocht wird.
ER, der so besorgt und einfühlsam ist.
ER, der die ewige Liebe will.
ER, der ihr das Vorzeige- Paradies später in eine Hölle mit unglaublichen Abgründen verwandelt.

Eine "männliche Misery" lässt grüßen.
Lesen Sie selbst! Spannung pur

Altersempfehlung ab:16J., eher weibl. Leserschaft

Meine Leseempfehlung für Sie!
Heike Fischer

„Bis in alle Ewigkeit....“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Der Titel „Ewig dein“ als Schlüsselanhänger in der geschlossenen Tür auf dem Titelbild lässt schon erahnen, wohin die Reise in diesem Buch geht. Allerdings ist die Beziehung zwischen Judith, Mitte dreißig und Besitzerin eines Lampengeschäftes, und Hannes, Architekt und Single, scheinbar perfekt nach dem Motto: „Gesucht und Gefunden“! Der Titel „Ewig dein“ als Schlüsselanhänger in der geschlossenen Tür auf dem Titelbild lässt schon erahnen, wohin die Reise in diesem Buch geht. Allerdings ist die Beziehung zwischen Judith, Mitte dreißig und Besitzerin eines Lampengeschäftes, und Hannes, Architekt und Single, scheinbar perfekt nach dem Motto: „Gesucht und Gefunden“! Die Nähe zu Hannes wird Judith jedoch zuviel und zu eng, sie benötigt Abstand, eine Beziehungspause. Da hat sie aber nicht mit Hannes und seinen Spielchen gerechnet. Der Roman bekommt krimiähnlichen Charakter, wer ist jetzt verrückt und was ist wirklich? Auch wenn die vorherigen Bücher Glattauers nicht zu meinen Lieblingsbüchern gehören, ist dieser Roman lesenswert und unterhaltsam!!

„Unheimlich“

Susanne Krüger, Thalia-Buchhandlung Bremen Waterfront

Er scheint vorerst der perfekte Mann zu sein. Er trägt dich auf Händen, versteht sich bestens mit deinen Eltern und Freunden. Er ließt dir jeden Wunsch von den Lippen ab. Es scheint so, als hätte Judith die Liebe ihres Lebens gefunden, doch schon bald merkt sie, dass die ständigen Geschenke und Besuche doch ganz schön nerven können. Er scheint vorerst der perfekte Mann zu sein. Er trägt dich auf Händen, versteht sich bestens mit deinen Eltern und Freunden. Er ließt dir jeden Wunsch von den Lippen ab. Es scheint so, als hätte Judith die Liebe ihres Lebens gefunden, doch schon bald merkt sie, dass die ständigen Geschenke und Besuche doch ganz schön nerven können. Ein Mann so aufopferungsvoll und ohne Ecken und Kanten wird ihr ein wenig unheimlich. Als Sie beschließt sich von Hannes zu trennen fängt der Alptraum an.

„abstrus“

Susanne Kupfer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Hannes, Architekt und ein Traum von einem Mann verliebt sich in Judith, Besitzerin eines Lampengeschäftes.Doch als Hannes anfängt zu klammern,
möchte Judith sich trennen.
Mit Witz und Charme werden die Figuren immer psychotischer und Rettung ist lange Zeit nicht in Sicht. Gute Unterhaltung mit Krimiflair .
Hannes, Architekt und ein Traum von einem Mann verliebt sich in Judith, Besitzerin eines Lampengeschäftes.Doch als Hannes anfängt zu klammern,
möchte Judith sich trennen.
Mit Witz und Charme werden die Figuren immer psychotischer und Rettung ist lange Zeit nicht in Sicht. Gute Unterhaltung mit Krimiflair .

„Eine Liebesgeschichte !?“

Corinna Teickner, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ewig Dein - klingt doch auch wieder nach einer tollen Liebesgeschichte von Glattauer, so wie wir nach "Gut gegen Nordwind" von ihm verwöhnt sind.
Doch hier kommt die Liebe mit einer gehörigen "Portion" Wahnsinn einher.
Der Anfang dieser Beziehung scheint uns noch ganz normal.
Jeder kennt es, auch mal zu zweifeln. Ist er wirklich
Ewig Dein - klingt doch auch wieder nach einer tollen Liebesgeschichte von Glattauer, so wie wir nach "Gut gegen Nordwind" von ihm verwöhnt sind.
Doch hier kommt die Liebe mit einer gehörigen "Portion" Wahnsinn einher.
Der Anfang dieser Beziehung scheint uns noch ganz normal.
Jeder kennt es, auch mal zu zweifeln. Ist er wirklich der Richtige für mich? Passen wir gut zusammen? Geht alles zu schnell?
Wie damit umgehen? Das Beste ist, man redet miteinander. Doch was ist, wenn der Partner nicht versteht, nicht verstehen will?

Also, Vorsicht bei der nächsten Partnerwahl!

„"Beklemmende Liebe!"“

Christina Andraschke, Thalia-Buchhandlung Erlangen, Arcaden

Oh Mann dieser Typ, wie anhänglich, übertrieben aufmerksam und aufdringlich. Das Gefühl, dass der Hannes nicht nur nervig ist, hat mich schnell beschlichen, aber diese Wendung... Gut gemacht, Herr Glattauer - und das auf gerade mal ca. 250 Seiten, genau mein Geschmack. Bitte lesen und mit der Protagonistin Judith mitleiden. Oh Mann dieser Typ, wie anhänglich, übertrieben aufmerksam und aufdringlich. Das Gefühl, dass der Hannes nicht nur nervig ist, hat mich schnell beschlichen, aber diese Wendung... Gut gemacht, Herr Glattauer - und das auf gerade mal ca. 250 Seiten, genau mein Geschmack. Bitte lesen und mit der Protagonistin Judith mitleiden.

„Psychologisch“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Das Buch erinnerte mich ganz stark an Martin Suters "Der perfekte Freund". Allerdings fängt diese Geschichte weit harmloser an: Judith erzählt vom Zusammentreffen mit Hannes, der sich Hals über Kopf in sie verliebt und einfach alles in Bewegung setzt, um alles und jeden von seiner Liebe zu überzeugen. Was wie eine romantische Geschichte Das Buch erinnerte mich ganz stark an Martin Suters "Der perfekte Freund". Allerdings fängt diese Geschichte weit harmloser an: Judith erzählt vom Zusammentreffen mit Hannes, der sich Hals über Kopf in sie verliebt und einfach alles in Bewegung setzt, um alles und jeden von seiner Liebe zu überzeugen. Was wie eine romantische Geschichte beginnt, wird für Judith mehr und mehr zum Alptraum. Eine gute Erzählung, die einfach genußvoll zu lesen ist.

„Ewig dein - Der Titel ist Programm...“

Henrike Asmuth, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Eigentlich ist Judith mit ihrem Single-Leben und ihrem kleinen Lampengeschäft zufrieden, doch dann schlägt plötzlich Hannes (schmerzhaft - mit einer Einkaufstasche!) in ihrem Leben auf. Alles könnte so perfekt sein! Ihre Freunde sind hellauf begeistert, ihre Eltern würden ihn am liebsten adoptieren, nur sie selbst möchte genau das Gegenteil: Eigentlich ist Judith mit ihrem Single-Leben und ihrem kleinen Lampengeschäft zufrieden, doch dann schlägt plötzlich Hannes (schmerzhaft - mit einer Einkaufstasche!) in ihrem Leben auf. Alles könnte so perfekt sein! Ihre Freunde sind hellauf begeistert, ihre Eltern würden ihn am liebsten adoptieren, nur sie selbst möchte genau das Gegenteil: Hannes Bergtaler endgültig wieder loswerden!!!
Aber das ist schwerer, als es anfangs scheint...

Was anfangs wie ein Liebesroman anmutet wird von Daniel Glattauer fast schon zu einem Psycho-Thriller. Super fesselnd zu lesen, lässt es einem zwischendurch immer wieder eiskalte Schauer über den Rücken laufen! Sprachlich ein typischer Glattauer. : )
Anders als Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen, aber sehr gut!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13577154
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (36)
    Buch
    17,90
  • 37821953
    Erlöse mich
    von Michael Robotham
    (14)
    Buch
    14,99
  • 6117625
    Lila, Lila
    von Martin Suter
    (15)
    Buch
    12,00
  • 39289729
    Geschenkt
    von Daniel Glattauer
    (30)
    Buch
    19,90
  • 26189648
    Der Verehrer
    von Charlotte Link
    (10)
    Buch
    9,99
  • 11445890
    Du bist nie allein
    von Nicholas Sparks
    (11)
    Buch
    9,99
  • 43765720
    Du bist mein Tod
    von Claire Kendal
    Buch
    9,99
  • 28916683
    Angerichtet
    von Herman Koch
    (16)
    Buch
    9,99
  • 16423660
    Stalking
    von Jason Starr
    (13)
    Buch
    11,90
  • 42547255
    Angst
    von Cornelia Mack
    (3)
    Buch
    14,95
  • 42426354
    Aller Liebe Anfang
    von Judith Hermann
    Buch
    9,99
  • 14570952
    Liebeslänglich
    von Susanne Mischke
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
5
4
1
0

Verrückt?
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 09.05.2014

Eine gescheite Frau,die mitten im Leben steht begegnet einem scheinbar perfekten Mann mitten in Wien.Und was dann geschieht,lässt Gänsehaut entstehen.Der Mann,Hannes,verfällt der Frau,Judith,ohne das sie es will.Er verfolgt sie zuerst liebevoll,dann immer extremer.Wo sie ist,ist er schon da.Er nimmt ihre Familie,ihre Freunde für sich ein und bringt Judith in... Eine gescheite Frau,die mitten im Leben steht begegnet einem scheinbar perfekten Mann mitten in Wien.Und was dann geschieht,lässt Gänsehaut entstehen.Der Mann,Hannes,verfällt der Frau,Judith,ohne das sie es will.Er verfolgt sie zuerst liebevoll,dann immer extremer.Wo sie ist,ist er schon da.Er nimmt ihre Familie,ihre Freunde für sich ein und bringt Judith in eine schier ausweglose Situation.Ein perfides Spiel beginnt,in dem Judith immer mehr verliert,beinahe ihren Verstand.Mich hat dies Buch mitgerissen,oft hielt ich den Atem an und konnte mitfühlen.Es ist mal eine völlig andere Glattauer-Geschichte.Und sie ist hinreissend gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Schaudernd
von Anita aus Burgenland am 05.09.2016

Begeistert war ich von der ersten Seite weg zum Buch. Muss schon sagen, sehr schaudernd. Zuerst ein Mann zu dem man aufsehen möchte und dann das - konnte gar nicht fassen was nach und nach passiert. Da ich zu dem Zeitpunkt auch in der Gegend gelebt habe war es... Begeistert war ich von der ersten Seite weg zum Buch. Muss schon sagen, sehr schaudernd. Zuerst ein Mann zu dem man aufsehen möchte und dann das - konnte gar nicht fassen was nach und nach passiert. Da ich zu dem Zeitpunkt auch in der Gegend gelebt habe war es für mich noch schaudernder. Ich hab nun die Fenster und Wohnungen im Bezirk 15 bzw. der Goldschlagstraße mit etwas anderen Augen beobachtet. Kann ich aber nur jedem empfehlen. Ist mal ein anderer Glattauer als in den sieben Wellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ewig Dein
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 26.11.2015

Judith ist eine selbstbewusste Frau, sie leitet ein Lampengeschäft und hat einen umfangreichen Freundeskreis. Nur mit Männern hat sie nicht viel Glück. Bis ihr plötzlich im Supermarkt ein gutaussehender Mann mit seinem Einkaufswagen in die Hacken fährt. Dieser Mann taucht anschließend in ihrem Geschäft auf - zufällig - und... Judith ist eine selbstbewusste Frau, sie leitet ein Lampengeschäft und hat einen umfangreichen Freundeskreis. Nur mit Männern hat sie nicht viel Glück. Bis ihr plötzlich im Supermarkt ein gutaussehender Mann mit seinem Einkaufswagen in die Hacken fährt. Dieser Mann taucht anschließend in ihrem Geschäft auf - zufällig - und sie verabreden sich. Hannes Bergtaler ist in allem faszinierend und gut, als Architekt auch noch erfolgreich. Als Judith kurz darauf mit ihrer Familie zusammen trifft, wird Hannes dazu eingeladen und er versteht sich mit allen prächtig. Er wusste sogar trotz der spontanen Einladung wer alles da ist und hat für jeden ein passendes Geschenk dabei. Judith kommen kurz Zweifel, ob sie Hannes dies alles erzählt hat. Ihre Familie ist begeistert von Hannes und bedrängt sie, ihn nie mehr gegen zu lassen. Auch ihren Freundeskreis hat er bald im Griff, mit einem spielt er Tennis, mit anderen telefoniert er in verschwörerischer Absicht und vergibt kleine Aufträge für sein Architekturbüro. Er wird schlichtweg unersetzlich. Als er eines Abends vor Judiths Wohnungstür sitzt und ihr Vorhaltungen macht, warum sie erst so spät nach Hause kommt, wird es ihr zu viel. Sie braucht eine Auszeit! Der Schreibstil mit teilweiser wörtlicher Rede ist zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, doch die Geschichte packt einen dann sehr schnell. Ein Liebesroman, der äußerst spannend erzählt ist. Man spürt förmlich wie Judith in ihr Unheil rennt und möchte sie warnen und ihr helfen. Ein Buch über Leidenschaft die Leiden schafft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut!
von Nina am 09.02.2014

Der Traum der Schwiegermutter, der sich langsam aufbauende Albtraum für Judith. Ich bin hin und weg von diesem Buch, obwohl es ganz anders ist als "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen". Gänsehaut pur, ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich als TB
von einer Kundin/einem Kunden am 10.12.2013

Daniel Glattauer ist es wieder gelungen uns ein paar Stunden des Tages zu rauben. Wenn man das Buch anfängt, kann man nicht mehr aufhören, man muss wissen wie dieses Buch endet. Wie ein Psychothriller, es könnte tatsächlich Realität sein.... Phantastisch... Glattauer´s beste Buch bis jetzt....Bitte Lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zuviel Liebe kann nicht gut sein
von einer Kundin/einem Kunden am 09.12.2013

Mit Ewig dein präsentiert Glattauer sein neuestes Werk. Wie schon bei Leo und Emmi, liegt Glattauers Stärke in der Klarheit und Schlichtheit seiner Texte. Unaufgeregt beschreibt er die aufkeimende Liebe zwischen Judith und Hannes. Dabei bleiben gerade die beschriebenen Emotionen sehr gut nachvollziehbar. Beinahe unmerklich und fließend sind die... Mit Ewig dein präsentiert Glattauer sein neuestes Werk. Wie schon bei Leo und Emmi, liegt Glattauers Stärke in der Klarheit und Schlichtheit seiner Texte. Unaufgeregt beschreibt er die aufkeimende Liebe zwischen Judith und Hannes. Dabei bleiben gerade die beschriebenen Emotionen sehr gut nachvollziehbar. Beinahe unmerklich und fließend sind die Übergänge zwischen Liebe, Angst-Psychosen und Stalking. Bei den Nebencharakteren sticht mir Bianca ins Auge. Sie sprüht förmlich vor (jugendlichen) wiener Charme. Gerade ihr vorlauter Charakter hat der ansonsten sehr spannenden und unaufgeregten Geschichte, die nötige Frische und Leichtigkeit gegeben. Was mir besonders gut an seinen Geschichten gefällt, ist das beinahe gänzliche fehlen von allzu dramatischen Wendungen. Wie schon bei den beiden E-Mail Romanen kommt auch hier seine eigene Handschrift sehr zur Geltung. Zur Mitte hin, könnte man ihm ein wenig Langatmigkeit vorwerfen. Vielleicht ist es aber die sprichwörtliche Ruhe vor dem großen Sturm. Ich verbuche es einfach mal unter seinem persönlichen Stil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So eine Geschichte hätte ich Glattauer gar nicht zugetraut!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 06.12.2013

Respekt! So einen tollen Roman, beinahe einen Psychothriller, hätte ich Daniel Glattauer gar nicht zugetraut! Judith, selbständige Geschäftsfrau, lernt im Supermarkt Hannes kennen. Sie findet ihn ganz nett, ihre Familie und ihre Freunde sind allerdings restlos von ihm begeistert! Als Judith sich nach einer Weile von ihm trennt, da... Respekt! So einen tollen Roman, beinahe einen Psychothriller, hätte ich Daniel Glattauer gar nicht zugetraut! Judith, selbständige Geschäftsfrau, lernt im Supermarkt Hannes kennen. Sie findet ihn ganz nett, ihre Familie und ihre Freunde sind allerdings restlos von ihm begeistert! Als Judith sich nach einer Weile von ihm trennt, da die Liebe doch nicht groß genug ist, sind alle um sie herum fassungslos. Und Hannes akzeptiert die Trennung nicht. Glattauer zieht bis zum Schluß hin die "Erzählschraube" gnadenlos an. Und was für ein aufregender Schluß ist das!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ewig dein
von Tintenherz aus Kronshagen am 14.04.2015

"Ewig dein" von Daniel Gatthauer erschienen im Deuticke im Paul Zsolnay Verlag, Seitenanzahl: 208 Inhalt: Judith, eine überzeugte Singlefrau und Besitzerin eines Lampengeschäftes trifft im Supermarkt auf Hannes, der ihr auf die Ferse steigt. Danach sucht er ständig ihre Nähe und lässt Judith, die sich bedrängt fühlt, nicht mehr aus den Augen. Autor: Daniel... "Ewig dein" von Daniel Gatthauer erschienen im Deuticke im Paul Zsolnay Verlag, Seitenanzahl: 208 Inhalt: Judith, eine überzeugte Singlefrau und Besitzerin eines Lampengeschäftes trifft im Supermarkt auf Hannes, der ihr auf die Ferse steigt. Danach sucht er ständig ihre Nähe und lässt Judith, die sich bedrängt fühlt, nicht mehr aus den Augen. Autor: Daniel Glattauers Buch "Gut gegen Nordwind" wurde 2006 veröffentlicht - und war gleich ein Volltreffer. Die Liebesgeschichte präsentiert sich in Form eines E-Mail-Romans, in dem sich die beiden Hauptfiguren - ein Mann und eine Frau, die bald schon nicht mehr voneinander lassen können - nicht ein einziges Mal begegnen. Für den österreichischen Autor war der Roman ein Sensationserfolg. Zuvor war er 20 Jahre lang beim "Standard" beschäftigt, hatte dort Essays, Kolumnen und Glossen, aber auch Gerichtsreportagen veröffentlicht. Das Schriftstellerdasein war für ihn in dieser Zeit ebenso wie seine zweite Liebe, die Arbeit als Liedermacher, nicht mehr als ein Hobby. Das hat sich inzwischen natürlich grundlegend geändert. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Das Cover, in Blau gehalten, mit einer abgebildeten, evtl. verschlossenen, Tür, spiegelt genau die Geschichte dieses Buches dar. Der Schreibstil liest sich leicht verständlich und angenehm flüssig und die Geschichte in einzelne Phasen (Kapitel) aufgeteilt. Die Protagonistin Judith wird als eine selbständige toughe Frau beschrieben, die von Hannes, der sehr aufdringlich ist, belagert. Er drängt sich in ihr Leben und bestimmt ihren Tagesablauf. Er biedert sich ihrer Familie und ihren Freunden so geschickt an, dass sie Judiths Bedenken nicht glauben wollen. Menschen können anderen durch ein extremes Verhalten ihre Psyche beeinflussen. Das wird in dieser Geschichte anschaulich dargelegt. Bei diesem Buch bekommt man schon leichte Gänsehautschauer, wenn man die Geschichte von Judith und Hannes verfolgt. Man kann leider nicht jedem voll vertrauen. Man muss ständig auf der Hut sein, dass man sein eigenes Ich und sehr Wahrnehmungen nicht verliert. Fazit: Ein interessanter Roman über eine krankhafte Belagerung eines anderen Menschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ewig Dein
von Maus aus Nürnberg am 28.01.2015

So zu sagen der perfekte "Anti-Liebesroman". Was noch wie eine normale, kitschige Liebesgeschichte beginnt, nimmt einen interessanten Verlauf und endet im vollkommenen Wahnsinn. Der Ansatz der Romans ist ja mal ganz interessant, allerdings ist es teilweise nicht nachvollziehbar, was denn so schlimm sein soll. Die übertriebene Darstellung der Geschehnisse macht... So zu sagen der perfekte "Anti-Liebesroman". Was noch wie eine normale, kitschige Liebesgeschichte beginnt, nimmt einen interessanten Verlauf und endet im vollkommenen Wahnsinn. Der Ansatz der Romans ist ja mal ganz interessant, allerdings ist es teilweise nicht nachvollziehbar, was denn so schlimm sein soll. Die übertriebene Darstellung der Geschehnisse macht das Buch leider etwas unglaubwürdig. Aufgrund der Kürze aber ein unterhaltsamer, lesenswerter Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
- Der ( Alp) Traum aller Schwiegermütter
von Mirjana Mitteregger aus St.Johann am 15.12.2013

Auch im Supermarkt kann man die Liebe fürs Leben finden dachte sich Judith, Mitte dreißig und Single. Judith führt ein kleines, edles Lampengeschäft mit dem Lehrmädchen Bianca, lebt frei und gelassen mit ihrem Freundeskreis und dann eines Tages lernt sie den „ Netten“ Hannes, Apotheken Architekt, kennen. Am Anfang... Auch im Supermarkt kann man die Liebe fürs Leben finden dachte sich Judith, Mitte dreißig und Single. Judith führt ein kleines, edles Lampengeschäft mit dem Lehrmädchen Bianca, lebt frei und gelassen mit ihrem Freundeskreis und dann eines Tages lernt sie den „ Netten“ Hannes, Apotheken Architekt, kennen. Am Anfang war sie angetan von Ihm wie auch all ihre Verwandten und Freunde, besonders ihre Mutter. Aber nach und nach wurde ihr so viel Liebe auf einmal zuviel und sie wollte etwas Abstand von Hannes. Der „Abstand„ wird von Hannes nicht so einfach hingenommen aus einer netten Liebesgeschichte wurde eine Liebeskranke Geschichte. Das Buch fand ich sehr, sehr gut, einzig das Ende könnte ein bisschen mehr sein. Besonders gefallen hat mir der Satz:“ Psychische Probleme drückt man niemals alleine durch. Der beste Nährboden für ewige hundertste Menschen ist die Isolation.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nicht ganz überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 30.10.2016

Judith ist glückliche Single-Frau. Ihr Leben ist angefüllt mit ihrem Beruf als Inhaberin eines Lampengeschäfts. Sie ist beliebt in ihrem Freundeskreis und wird von ihrer Familie geschätzt. In einem Lebensmittelgeschäft läuft sie Hannes Bergtaler über den Weg, einem charmanten Architekten der sich anstellt ihr Herz zu erobern. Doch was... Judith ist glückliche Single-Frau. Ihr Leben ist angefüllt mit ihrem Beruf als Inhaberin eines Lampengeschäfts. Sie ist beliebt in ihrem Freundeskreis und wird von ihrer Familie geschätzt. In einem Lebensmittelgeschäft läuft sie Hannes Bergtaler über den Weg, einem charmanten Architekten der sich anstellt ihr Herz zu erobern. Doch was wie eine zarte Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einem undurchdringbaren Psychodschungel. Dem Buch fehlt leider eine gewisse Tiefe, die Charakterbildung wurde anscheinend zugunsten des Plotts gekürzt. So bleiben vor allem die Motive von Hannes deutlich im Hintergrund, was der Spannung abträglich ist. Judiths' Charakterzüge werden so gut wie gar nicht deutlich und es scheint eher, dass die Figur sich nur dem Plott dienlich verhält, zuerst naiv, dann verängstigt und schließlich entschlossen und voller Energie - wobei das in Anbetracht verschiedener Umstände im Verlauf des Buchs mehr als unwahrscheinlich erscheint. Daniel Glattauer hat uns zarte Romane wie "Gut gegen Nordwind" geschenkt und auf den ersten Blick scheint auch "Ewig dein" genauso ein Roman zu sein. Am Ende des Buchs wird aber kein Stein mehr auf dem anderen sein und die LeserInnen bleiben verstört zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschende Wendungen
von Ann-Katrin am 27.01.2016

Judith, Inhaberin eines Lampengeschäfts in Wien, Mitte dreißig und überzeugter Single, lernt im Supermarkt den Architekten Hannes kennen. Hannes ist der Traum aller Schwiegermütter. Sowohl Judiths Freunde als auch ihre Familie sind restlos von ihm begeistert. Anfangs genießt Judith es, dass Hannes nur sie im Kopf zu haben scheint... Judith, Inhaberin eines Lampengeschäfts in Wien, Mitte dreißig und überzeugter Single, lernt im Supermarkt den Architekten Hannes kennen. Hannes ist der Traum aller Schwiegermütter. Sowohl Judiths Freunde als auch ihre Familie sind restlos von ihm begeistert. Anfangs genießt Judith es, dass Hannes nur sie im Kopf zu haben scheint und ihr das auch zeigt. Aber nach und nach fühlt sie sich von der ständigen Zuwendung und den etlichen Liebesbeweisen erdrückt. Sie versucht Hannes wieder loszuwerden. Leider ohne Erfolg. Die Entwicklung der Handlung hat mich wirklich überrascht. Der Klappentext und der Anfang der Geschichte ließen zwar vermuten, dass Hannes das Ende der Liebesbeziehung nicht so ohne weiteres akzeptieren wird, dass die Geschichte jedoch so dramatisch wird und sich zu einem regelrechten Psychothriller entwickelt, hatte ich nicht erwartet. Besonders mit diesem Ende hätte ich nie gerechnet. Der Charakter der Protagonistin Judith wurde schön herausgearbeitet. Man konnte sich als Leser gut in sie und ihre Opferrolle hinein versetzen und mit ihr fühlen. Anfangs hatte ich ein wenig Probleme mich in die Handlung einzufinden, aber dann hat mir das Buch ganz gut gefallen. Die Geschichte nahm Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte. Romantik sucht man in diesem Buch vergebens. Dennoch denke ich, dass Glattauer-Fans dieses Buch bestimmt mögen werden. Auch wenn es meiner Meinung nach nicht an „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ heranreicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
zwar nicht ewig mein...
von AKRD am 13.06.2015

... aber dennoch gut gemacht und wie ich fand kein reines Frauenbuch, wie mir vorher gesagt wurde . Judith fühlt sich mit ihren Mitte 30 als Single eigentlich ganz wohl so, aber ab und an sollte es dann doch ein Mann zum Kuscheln sein. Eine etwas unrealistische Vorstellung, so ein... ... aber dennoch gut gemacht und wie ich fand kein reines Frauenbuch, wie mir vorher gesagt wurde . Judith fühlt sich mit ihren Mitte 30 als Single eigentlich ganz wohl so, aber ab und an sollte es dann doch ein Mann zum Kuscheln sein. Eine etwas unrealistische Vorstellung, so ein "Teilzeit-Mann". Dann trifft sie Hannes, um die vierzig, ganz unromantisch im Supermarkt. Hannes eignet sich nun leider aber gar nicht als "Teilzeit-Mann" und fällt eher in die Kategorie Klette... Schnell wird Judith klar, dass Hannes nun nicht der Mann für´s Leben ist und auch nicht der für eine Beziehung - er benimmt sich eher wie ein Klammeräffchen, scheint ohne sie nicht mehr leben zu können... Was manche Frau vielleicht noch als Kompliment auffassen würde/könnte (kommt eben auf die Bemühungen des Mannes an - hier ist dann weniger eben doch mehr...), nervt Judith sehr schnell, aber irgendwie wird sie Hannes dann doch nicht los... Witzig fand ich die quirlige Mitarbeiterin ihres Lampenladens, die hat frischen Wind in die Geschichte gebracht. Überhaupt hatte ich meinen Spass beim Lesen, auch wenn ich das Ende (natürlich verrate ich kein Sterbenswörtchen !) etwas strange und abrupt fand. Zum Glück gibt es auch noch andere Männer..!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schwach
von Sylvia Mangl aus Wien am 17.02.2016

Judith ist jung, gutaussehend, selbständig. In einem Supermarkt lernt sie den Architekten Hannes kennen und lieben. Hannes hat alles, was man von einem Mann erwartet – er ist höflich, zuvorkommend, liebevoll – immer. Judiths Freunde und Familie sind überzeugt davon, dass sie endlich den „Richtigen“ gefunden hat. Und Judith... Judith ist jung, gutaussehend, selbständig. In einem Supermarkt lernt sie den Architekten Hannes kennen und lieben. Hannes hat alles, was man von einem Mann erwartet – er ist höflich, zuvorkommend, liebevoll – immer. Judiths Freunde und Familie sind überzeugt davon, dass sie endlich den „Richtigen“ gefunden hat. Und Judith ist das anfangs auch, doch irgendwann wird ihr Hannes‘ ewige Aufmerksamkeit zuviel, er erdrückt sie. Sie versuch, sich von ihm zu lösen, doch er lässt sie nicht los. Dieses Buch ist sehr stark beworben worden und ich hab es mit einer sehr hohen Erwartungshaltung gelesen. Vielleicht war das der Grund, warum ich dann doch ziemlich enttäuscht war. Natürlich kann man nicht immer Bestseller schreiben, aber Daniel Glattauer kann es definitiv besser. Hier kommt es mir so vor, als hätte er sich in einer Wirbel reingeschrieben und am Ende nicht mehr gewusst, wie er das Ganze auflösen soll, so blödsinnig konstruiert ist das Ende. Nachdem der Anfang relativ vielversprechend war, ist das Buch dann ab der Hälfte ziemlich unglaubwürdig geworden. Ich hab es zu Ende gelesen, weil ich es einfach nicht fassen konnte, aber nachdem ich alle seine Vorgängerbücher gelesen habe, bin ich der festen Überzeugung, das dieses hier sein schlechtestes Werk ist – leider.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine nette Liebesgeschichte
von Martin Bär aus St. Johann am 06.12.2013

Viele Leser kennen Daniel Glattauer von seinen E-Mail-Romanen „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“. Diese Bücher erzählen eine interessante, nette Liebesgeschichte. In „Ewig Dein“ schildert er wieder eine Beziehung, nett ist diese Geschichte aber ganz und gar nicht. Judith, Inhaberin eines Lampenschäfts, Mitte dreißig und Single, lernt im... Viele Leser kennen Daniel Glattauer von seinen E-Mail-Romanen „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“. Diese Bücher erzählen eine interessante, nette Liebesgeschichte. In „Ewig Dein“ schildert er wieder eine Beziehung, nett ist diese Geschichte aber ganz und gar nicht. Judith, Inhaberin eines Lampenschäfts, Mitte dreißig und Single, lernt im Supermarkt Hannes kennen: er fährt ihr mit dem Einkaufswagerl in die Fersen. Bald steht er bei ihr im Geschäft, und es bahnt sich was an. Doch Hannes ist Judith viel zu schnell, zu besitzergreifend, zu fordernd. Sie will sich von ihm trennen, aber das stellt sich als sehr schwierig heraus... Zu Beginn bin ich über ein paar sehr holprige Stellen gestolpert: wie riecht denn ein „einschlägig riechender rostbrauner Raulederjackenärmel“? Und warum muss jemand, der mehrere Bananen kauft, zwei bis drei oder vier hungrige Kinder daheim haben? Und dass man da unter der Lederjacke einen Pullunder mit großen Karos in Regenbogenfarben tragen muss, setzt den ganzen Klischees die Krone auf. Wenn Judith wirklich so simpel gestrickt ist, dachte ich mir, dann muss ich jetzt aufhören zu lesen. Ganz so schlimm war’s dann aber doch nicht: Judith erweist sich als toughe, junge Frau, die weiß, was sie will. Manchmal ist sie aber dann doch nicht so sicher, überhaupt bei diesem Hannes. Er meint es ja anscheinend ehrlich, himmelt sie an, wer ist da nicht versucht, über Negatives hinwegzusehen? Das Ganze entwickelt sich dann doch zur perfiden Stalking-Geschichte, Judith bricht zusammen, muss psychiatrisch betreut werden. Hier gab es einen spannenden Moment, an dem ich gedacht habe: steigert sie sich jetzt rein, und er ist ein unschuldiger Liebender, oder ist er wirklich der böse Stalker? Das war für mich die spannendste Phase der Lektüre. Das Ende, das hier natürlich nicht verraten wird, ist dann ziemlich schludrig hingeschustert, in ein paar Seiten ist alles erledigt. Schade, hier habe ich mir mehr erwartet. Insgesamt aber ist Daniel Glattauer ein lesenswertes Buch zu den Themen Beziehung und Stalking gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Ewig Dein?
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenlois am 06.10.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Mich hat das Buch von Daniel Glattauer sehr gut unterhalten. Habe es regelrecht in einem durch gelesen und muss sagen ich war wieder einmal nicht enttäuscht von Glattauer. Ich kenne schon sehr viele Geschichten von ihm und mich fasziniert es immer wieder wieviele verschiedene Figuren er in seinem Büchern... Mich hat das Buch von Daniel Glattauer sehr gut unterhalten. Habe es regelrecht in einem durch gelesen und muss sagen ich war wieder einmal nicht enttäuscht von Glattauer. Ich kenne schon sehr viele Geschichten von ihm und mich fasziniert es immer wieder wieviele verschiedene Figuren er in seinem Büchern erschafft und zum Leben erweckt. Das Buch liest sich sehr flüssig und wird auch nach und nach immer spannender. Besonders hat mir die Figur der Kollegin gefallen. Ist wirklich sehr lustig geschrieben und hin und wieder bekam ich auch eine Gänsehaut.. Kann das Buch nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ewig Dein
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Mit meinem ersten Glattauer Roman erwartete ich eine Liebesgeschichte ohne allzu große Spannung. Wo ich doch sonst Krimis und Thriller bevorzugte. Doch, ich wurde eines besseren belehrt..... Die gut 200 Seiten hat man sehr schnell gelesen, weil es einfach nahezu unmöglich ist, wieder aufzuhören, ohne das man weiß wie... Mit meinem ersten Glattauer Roman erwartete ich eine Liebesgeschichte ohne allzu große Spannung. Wo ich doch sonst Krimis und Thriller bevorzugte. Doch, ich wurde eines besseren belehrt..... Die gut 200 Seiten hat man sehr schnell gelesen, weil es einfach nahezu unmöglich ist, wieder aufzuhören, ohne das man weiß wie es weitergeht. Ziemlich harmlos ist der Beginn, Judith und Hannes begegnen sich zum ersten Mal im Supermarkt, sie treffen sich immer wieder. Nach und nach schleicht sich Hannes in ihr Leben, anfangs fühlt sich Judith geschmeichelt, Hannes versteht sich prima mit ihrer Familie, alle sind begeistert und er ist sehr aufmerksam! Es entwickelt sich schließlich mehr. Irgendwann erkennt Judith, dass sie ihn nicht liebt und beendet die Beziehung, möchte den Kontakt abbrechen... Doch Hannes gibt so schnell nicht auf, zeigt sich plötzlich von einer ganz anderen Seite, stalkt, schreibt SMS und dann war auch noch die Geschichte mit den Rosen! Judith scheint daran kaputt zu gehen, doch plötzlich kommt alles ganz anders! Spannung pur bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
was haben diese Rosen...
von Mandy B am 13.04.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

und diese... und diese... und auch diese gemeinsam? Ja - genau... sie sind nicht nur gelb - sie stehen für Romantik und Liebe, aber sie machen auch Angst... "Ewig Dein" kommt anfänglich als aberwitzige Kennenlernstory zwischen Judith und Bananenmann Hannes daher, die mir stellenweise die Tränen in die Augen getrieben hat.... und diese... und diese... und auch diese gemeinsam? Ja - genau... sie sind nicht nur gelb - sie stehen für Romantik und Liebe, aber sie machen auch Angst... "Ewig Dein" kommt anfänglich als aberwitzige Kennenlernstory zwischen Judith und Bananenmann Hannes daher, die mir stellenweise die Tränen in die Augen getrieben hat. Glattauers Wortwitz und seine sarkastisch, ironisch und stellenweise auch giftigen Personen- und Lebensumstandsbeschreibungen haben mich eingefangen und mitgerissen. Ich habe beim Lesen wieder einmal lauthals gelacht, weil ich humoristisch mit Daniel Glattauer absolut auf einer Wellenlänge bin. Fesselnde Situationskomik eben :-) - die alltäglichsten Situationen überspitzt und vor allem geballt in kürzester Zeit erzählt; witzig, spritzig, amüsant und stellenweise so schön böse. Diese anfänglich positive und komische Dynamik war nahezu berauschend! Doch dann - was ist das? Die Stimmung kippt, der Mann wird zum Stalker, der mehr und mehr Judiths Leben auf den Kopf stellt. Die anfänglich leichte, amüsante und überspitzte Liebe, mit der Hannes Judith überhäuft wird einengend, freiheitsberaubend und absolut erdrückend. Nichts, was sich Judith für ihr zukünftiges Leben wünscht. Dieser Teil des Buches ist so ganz anders, als ich es vom Autor kenne - und doch so gut. Auch in düsteren und unheimlichen Passagen konnte mich Glattauer an sein Buch fesseln. Dieser scharfe Cut und der damit einhergehende Umschwung gelingt Daniel Glattauer fantastisch. Durch seinen klaren und flüssigen Schreibstil und die ereignisreichen Wendungen der Story war ich regelrecht "gezwungen" das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Das überraschende Ende hat dem Ganzen dann noch das Sahnehäubchen aufgesetzt. Sehr schön! Mit "ewig Dein" ist Daniel Glattauer etwas Geniales, sehr Eindrucksvoll gelungen: in diesem Buch sind die verschiedensten Genres wundervoll miteinander verknüpft - Romanze, Krimi und auch Thriller. Keine der Stilrichtungen war langweilig oder nervig - im Gegenteil! Ich wurde an einem Stück sehr kurzweilig unterhalten. Auch die Darstellung der Dialoge im Buch war für mich wieder typisch Glattauer - da ich die beiden "email-Romane" von ihm kenne, hat mich dies in keiner Weise gestört. Diesem Buch gebe ich guten Gewissens 5 Sterne, weil es mich sehr positiv überrascht hat; nicht, weil Glattauer sonst nicht gut ist, sondern weil ihm ein Mix von solch unterschiedlichen Genres gelungen ist, der so perfekt daher kommt und mich dadurch überzeugen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
absolut lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Alles beginnt mit einer Liebesgeschichte. Plötzlich merkt Judith, dass sie sich von Hannes immer mehr bedrängt und eingeengt fühlt. Die Geschichte nimmt dann eine völlig unerwartete Wendung. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen. Daniel Glattauer schreibt super und man möchte das Buch gar nicht mehr weglegen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Aus Freud' wird Leid
von Curculio aus Deutschland am 07.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Judith hatte bisher kein so richtiges Glück mit Männern, der Richtige war einfach noch nicht dabei. Als ihr am Gründonnerstag im Supermarkt ein sehr durchschnittlicher Mann in die Fersen tritt, denkt sie sich noch nichts dabei. Dieser Mann allerdings – Hannes Bergtaler – hat ein Auge auf sie geworfen.... Judith hatte bisher kein so richtiges Glück mit Männern, der Richtige war einfach noch nicht dabei. Als ihr am Gründonnerstag im Supermarkt ein sehr durchschnittlicher Mann in die Fersen tritt, denkt sie sich noch nichts dabei. Dieser Mann allerdings – Hannes Bergtaler – hat ein Auge auf sie geworfen. Fortan treffen sich die beiden immer mal wieder „zufällig“ und kommen sich schließlich näher. Bei ihren Freunden und auch ihrer Familie kommt er sehr gut an und obwohl Judith sich ihrer Gefühle eigentlich nicht so richtig sicher ist, verfällt sie doch bald seinem Werben. Scheinbar hat sie mit Hannes das große Los gezogen: sympathisch, charmant, allseits beliebt, zuvorkommend, wohlhabend etc. pp. und nicht zuletzt unsterblich in sie verliebt. Doch schon bald fühlt sich Judith eingeengt und schließlich auch komplett überfordert. Aber Hannes gibt so schnell nicht auf... Anfangs freut man sich noch mit Judith, dass sie endlich einen gescheiten Mann gefunden hat. Judith ist hin und weg, auch wenn sie sich alles andere als sicher ist, ist sie schnell von den ganzen Komplimenten eingewickelt. Judiths Gefühlswelt ist dementsprechend auf den Kopf gestellt und wird in den buntesten Farben gezeichnet. Ihre Freude, aber auch Unsicherheit sind sehr schön beschrieben. Aber nach ein paar Seiten mischt sich langsam ein ungutes Gefühl unter die Freude, dass sich auch immer weiter ausweitet. Hannes zeigt immer mehr seltsame und auch unheimliche Charakterzüge und man merkt schnell, dass Judith der Situation nicht mehr gewachsen ist. Auch an der Erzählweise wird das deutlich. Die Dialoge sind anfangs noch reduziert, der Fokus wird auf Judiths Gefühlswelt gelegt, welche sehr detailliert beschrieben wird. So entsteht gleich ein direkter Draht zu ihr und man leidet auch mit ihr, als sie sich aus der Situation zu befreien versucht. Durch die Einteilung in Phasen wird die psychische und soziale Entwicklung Judiths sehr gut dargestellt. Die ganze Geschichte ist geschickt aufgebaut, man ertappt zwischendurch auch selber mal dabei, an Judith zu zweifeln. Die Geschichte ist wie ein Strudel, der einen immer weiter hineinreißt. Eigentlich sind nur die ersten paar Seiten die klassische Liebesgeschichte, die Handlung wird zunehmend unheimlich. Am Ende zeigen sich dann sogar (Psycho-) Thriller-Elemente, was ich von diesem Roman eigentlich gar nicht erwartet hätte. Der auch in ganz argen Situationen gut angebrachte Wortwitz und Biancas herrlich erfrischender Charakter verhindern allerdings ein Abdriften der Geschichte in allzu düstere Gefilde, was dem Roman im Ganzen durchaus förderlich ist. Fazit: Ein sehr spannender Roman, weder Liebesroman noch Thriller, aber mit Elementen beider Genres. Das Augenmerk liegt vor allem auf der psychischen Entwicklung Judiths und ihrer (Selbst-)Zweifel und Ängste. Insgesamt tolle und teils auch unheimliche Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Ewig Dein

Ewig Dein

von Daniel Glattauer

(19)
Buch
8,99
+
=
Der Weihnachtshund

Der Weihnachtshund

von Daniel Glattauer

(18)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen