Thalia.de

Fast genial

(2)

»Ich hab das Gefühl, ich muss meinen Vater nur einmal anschauen, nur einmal kurz mit ihm sprechen, und schon wird sich mein ganzes Leben verändern.«
Die unglaubliche, aber wahre Geschichte über einen mittellosen Jungen aus dem Trailerpark, der eines Tages erfährt, dass sein ihm unbekannter Vater ein Genie ist. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich in einem alten Chevy auf die Suche nach ihm. Eine Reise quer durch die USA - das Abenteuer seines Lebens.

Portrait
Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Im Alter von sechs Jahren begann seine Reise durch drei bayerische Internate. Nach dem Abitur 2003 zog er nach Berlin. Dort entschied er sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vielbeachtetes Debüt ›Becks letzter Sommer‹ erschien 2008, wurde mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt. Wie bereits sein dritter Roman ›Fast genial‹ steht auch sein soeben erschienener Roman ›Vom Ende der Einsamkeit‹ auf den Bestsellerlisten. Wells wurde dafür mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet. Er lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 400
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-26122-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 152/96/25 mm
Gewicht 217
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 51.305
Buch (Kunststoff-Einband)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (5)
    Buch
    12,00
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (33)
    Buch
    22,00
  • 30612561
    Fast ein bisschen Frühling
    von Alex Capus
    (2)
    Buch
    12,00
  • 37439490
    Lust auf dich
    von Fabio Volo
    (7)
    Buch
    14,90
  • 44066619
    Nur wer fällt, lernt fliegen
    von Anna Gavalda
    Buch
    9,99
  • 16423516
    Englischer Harem
    von Anthony McCarten
    (25)
    Buch
    13,00
  • 42541378
    Die Hochzeit der Chani Kaufman
    von Eve Harris
    (4)
    Buch
    16,00
  • 39162704
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40430370
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (4)
    Buch
    11,00
  • 40974388
    Hotel Alpha
    von Mark Watson
    (1)
    Buch
    19,99
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (22)
    Buch
    12,00
  • 41609723
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (3)
    Buch
    9,99
  • 26003747
    Nächsten Sommer
    von Edgar Rai
    (7)
    Buch
    8,95
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (6)
    Buch
    9,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 22767823
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (43)
    Buch
    16,95
  • 40414906
    Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel
    von Bradley Somer
    (2)
    Buch
    14,99
  • 42435942
    Die Mutter meiner Mutter
    von Sabine Rennefanz
    (3)
    Buch
    19,99
  • 29017575
    Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (2)
    Buch
    9,00
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (3)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein wirklich toller Roman!“

Verena Eder, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Der 17-jährige Francis Dean wohnt zusammen mit seiner manisch depressiven Mutter im Trailerpark in Claymont. Als seine Mutter wegen ihrer Depression wieder einmal in der Klinik liegt, wo Francis sie besuchen möchte, trifft er auf ein Mädchen, Anne-May. Sie ist in der Klinik, weil sie versucht hat sich das Leben zu nehmen. Aus einem Der 17-jährige Francis Dean wohnt zusammen mit seiner manisch depressiven Mutter im Trailerpark in Claymont. Als seine Mutter wegen ihrer Depression wieder einmal in der Klinik liegt, wo Francis sie besuchen möchte, trifft er auf ein Mädchen, Anne-May. Sie ist in der Klinik, weil sie versucht hat sich das Leben zu nehmen. Aus einem Brief den Francis Mutter an ihn geschrieben hat, erfährt er, wer sein Vater ist. Er macht sich zusammen mit Anne-May und seinem besten Freund Grover auf den Weg, quer durch Amerika, um seinen Vater ausfindig zu machen.

Ein super toller Roman, den man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Man fiebert mit Francis mit, das alles ein gutes Ende für ihn nimmt.

„Ganz großes Kino!“

Juliana Grassel, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Eigentlich möchte Francis nur wissen wer er ist und macht sich deshalb auf die Suche nach seinen Wurzeln. Bei der Frage nach seinem Vater tappte er bislang nämlich im Dunkeln. Zusammen mit Anne-May, die suizidgefährdet ist, und Grover, der bisher vor fast allem Angst hatte, verwandelt sich das ganze Unterfangen in einen abenteuerlichen Eigentlich möchte Francis nur wissen wer er ist und macht sich deshalb auf die Suche nach seinen Wurzeln. Bei der Frage nach seinem Vater tappte er bislang nämlich im Dunkeln. Zusammen mit Anne-May, die suizidgefährdet ist, und Grover, der bisher vor fast allem Angst hatte, verwandelt sich das ganze Unterfangen in einen abenteuerlichen Roadtrip.

Jana Bonk, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein spannender und auch lustiger Roadtrip, der berührt und begeistert. Die erste Liebe und ein ordentliches Maß an Tiefgang begeistern von vorn bis hinten und das Ende erst... Ein spannender und auch lustiger Roadtrip, der berührt und begeistert. Die erste Liebe und ein ordentliches Maß an Tiefgang begeistern von vorn bis hinten und das Ende erst...

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Großartig geschrieben und sympathische Charaktere. Großartig geschrieben und sympathische Charaktere.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein junger Mann reist auf der Suche nach seinem leiblichen Vater quer durch die USA. Fesselndes und kurzweiliges Roadmovie für Teenager, aber auch für Erwachsene lesenswert. Ein junger Mann reist auf der Suche nach seinem leiblichen Vater quer durch die USA. Fesselndes und kurzweiliges Roadmovie für Teenager, aber auch für Erwachsene lesenswert.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

"Fast genial" ist total genial! Vor allem das Ende. "Fast genial" ist total genial! Vor allem das Ende.

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Was ist wenn man eigentlich hochintelligent sein sollte,sich aber völlig anders fühlt?
Ein verrückter Roadtrip voller Humor, Tiefgründigkeit und mit viel Herz und Verstand.
Was ist wenn man eigentlich hochintelligent sein sollte,sich aber völlig anders fühlt?
Ein verrückter Roadtrip voller Humor, Tiefgründigkeit und mit viel Herz und Verstand.

Valentina Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein spannender Roadmovie in Buchform über 3 Jugendliche auf einer Reise quer durch die USA und der Suche nach der eigenen Identiät. Ein spannender Roadmovie in Buchform über 3 Jugendliche auf einer Reise quer durch die USA und der Suche nach der eigenen Identiät.

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Das Buch mit dem schlimmsten Ende und einem der witzigsten Schreibstile, dass sowohl für Erwachsene als auch Jugendliche nach dem Abitur großartig ist. Das Buch mit dem schlimmsten Ende und einem der witzigsten Schreibstile, dass sowohl für Erwachsene als auch Jugendliche nach dem Abitur großartig ist.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein Roadmovie eines jungen Mannes quer durch die USA auf der Suche nach seinem Vater. Tolle Geschichte ! Ein Roadmovie eines jungen Mannes quer durch die USA auf der Suche nach seinem Vater. Tolle Geschichte !

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein genialer Roadtrip, der nicht nur spannend, sondern auch sehr unterhaltsam ist! Ein genialer Roadtrip, der nicht nur spannend, sondern auch sehr unterhaltsam ist!

Christopher Rebmann, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Wahnsinns Roman. Wahnsinns Roman.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Scharf gezeichnete Charaktere, eine wahnwitzige Story und die unglaubliche Sprachgewalt Wells` machen dieses Buch ziemlich einmalig. Ein Roadtrip der besonderen Art. Scharf gezeichnete Charaktere, eine wahnwitzige Story und die unglaubliche Sprachgewalt Wells` machen dieses Buch ziemlich einmalig. Ein Roadtrip der besonderen Art.

„"Das Leben ist scheiße, weil das Leben scheiße ist"“

R.Lüke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine Geschichte über einen Jungen, der eigentlich auf der Suche nach seinen biologischen Vater ist, aber er findet auf dieser Reise seine erste Große Liebe, Freundschaft und zu sich Selber.

"Er hatte es so unendlich satt, nichts mehr vom Leben zu erwarten. Er wollte frei sein, er wollte anders sein, und ihm wurde bewusst, dass er
Eine Geschichte über einen Jungen, der eigentlich auf der Suche nach seinen biologischen Vater ist, aber er findet auf dieser Reise seine erste Große Liebe, Freundschaft und zu sich Selber.

"Er hatte es so unendlich satt, nichts mehr vom Leben zu erwarten. Er wollte frei sein, er wollte anders sein, und ihm wurde bewusst, dass er auf dieser Reise die Gelegenheit hatte, die Dinge zu ändern!"

Vielleicht was für Fans von: "On the Road" von Jack Kerouac

„Sind wir mehr als unsere Gene?“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Francis Dean führt ein Leben am Abgrund der amerikanischen Gesellschaft. Mit seiner alleinerziehenden, depressiven Mutter wohnt er in einem Trailerpark, ist mittellos und auch seine schulischen Leistungen liegen unter dem Durchschnitt. Die Hoffnung auf eine rosige Zukunft hat er abgeschrieben und ist der Überzeugung, dass er wie alle Francis Dean führt ein Leben am Abgrund der amerikanischen Gesellschaft. Mit seiner alleinerziehenden, depressiven Mutter wohnt er in einem Trailerpark, ist mittellos und auch seine schulischen Leistungen liegen unter dem Durchschnitt. Die Hoffnung auf eine rosige Zukunft hat er abgeschrieben und ist der Überzeugung, dass er wie alle in seinem Umfeld als Versager ewig im Trailerpark leben wird. Dieses trostlose Dasein erfährt eine überraschende Wendung als Francis erfährt, dass er ein Retortenbaby ist, welches durch künstliche Befruchtung in der Samenbank der Genies gezeugt wurde. Kurz entschlossen macht er sich auf, um seinen leiblichen Vater zu finden. Mit dabei die psychisch instabile Ann May und Nerd Groover. Ein Roadtrip quer durch die USA beginnt, bei dem sich die drei Freunde mit der eigenen Identität und dem Sinn des Lebens konfrontiert sehen. Ein Coming-of-Age-Roman der etwas anderen Art, der die Frage aufwirft: Was ist es, was uns ausmacht, unsere Gene oder doch unsere Handlungen, Hoffnungen und Träume?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Drei ungleiche Freunde auf einem Trip durch die USA - toll erzählte Roadtrip-Story um eine besondere Vatersuche! Sehr unterhaltsam und interessant, teilweise auf Fakten beruhend. Drei ungleiche Freunde auf einem Trip durch die USA - toll erzählte Roadtrip-Story um eine besondere Vatersuche! Sehr unterhaltsam und interessant, teilweise auf Fakten beruhend.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Schönes Roadmovie. Fiesestes offenes Ende, das ich je gelesen habe. Macht aber Sinn. Schönes Roadmovie. Fiesestes offenes Ende, das ich je gelesen habe. Macht aber Sinn.

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein bewegender Jugendroman über die Suche nach seinen Wurzeln und dem alles entscheidenden Zufall. Spannend bis zur letzten Minute. Ein bewegender Jugendroman über die Suche nach seinen Wurzeln und dem alles entscheidenden Zufall. Spannend bis zur letzten Minute.

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine kuriose Geschichte über einen durchschnittlichen Jungen, der auf der Suche nach seinem genialen Vater ist und durch die Reise reifer und erwachsener wird. Eine kuriose Geschichte über einen durchschnittlichen Jungen, der auf der Suche nach seinem genialen Vater ist und durch die Reise reifer und erwachsener wird.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Noch nicht genial, aber immerhin schon sehr gut. Erwachsenwerden, Vatersuche und was einem auf einer Reise alles passieren kann. Locker und gut geschrieben. Noch nicht genial, aber immerhin schon sehr gut. Erwachsenwerden, Vatersuche und was einem auf einer Reise alles passieren kann. Locker und gut geschrieben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 22767823
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (43)
    Buch
    16,95
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (22)
    Buch
    12,00
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    6,99
  • 14235178
    Vincent
    von Joey Goebel
    (24)
    Buch
    11,90
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (7)
    Buch
    9,95
  • 40896094
    Englischer Harem
    von Anthony McCarten
    (1)
    Buch
    12,00
  • 2964695
    Der Fänger im Roggen
    von J.D. Salinger
    (20)
    Buch
    8,99
  • 26003747
    Nächsten Sommer
    von Edgar Rai
    (7)
    Buch
    8,95
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (33)
    Buch
    22,00
  • 2936585
    Amsterdam
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    10,00
  • 34993456
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (6)
    Buch
    16,99
  • 40974388
    Hotel Alpha
    von Mark Watson
    (1)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

von Antje Winkler aus Dresden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Francis hat es echt nicht leicht. Darum hofft man das ganze Buch über, dass er, wenn er seinen Vater trifft alles gut wird. Das offene Ende war gar nichts für mich ... grr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endet leider nur >fast< genial...
von Janine2610 am 01.11.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Francis, ein 18-jähriger, fast mittelloser Junge lebt mit seiner depressiven Mutter Katherine in einer heruntergekommenen Wohnsiedlung, in einem Trailer. Durch Katherines schief gegangenen Selbstmordversuch erfährt Francis, wer sein angeblicher Vater sein soll. Zusammen mit seinem besten Freund Grover und Anne-May, die er in der Klinik, wo seine Mutter liegt,... Francis, ein 18-jähriger, fast mittelloser Junge lebt mit seiner depressiven Mutter Katherine in einer heruntergekommenen Wohnsiedlung, in einem Trailer. Durch Katherines schief gegangenen Selbstmordversuch erfährt Francis, wer sein angeblicher Vater sein soll. Zusammen mit seinem besten Freund Grover und Anne-May, die er in der Klinik, wo seine Mutter liegt, kennengelernt hat, macht er sich voller Tatendrang auf die Reise, um seinen scheinbar genialen Vater aufzuspüren... Dieses Buch liest sich wunderbar schnell weg. Langeweile kommt da nicht auf. Benedict Wells hat sich da wirklich eine interessante und zugleich mitreißend spannende Geschichte ausgedacht, die nur nebenbei erwähnt, wahr sein soll. Während mir der Hauptprotagonist Francis sehr sympathisch und sein Freund Grover einfach nur mitleiderregend und armselig vorkam, desto kühler und unnahbar erschien mir Anne-May vorerst. - Bis ich erfahren habe, warum sie sich so gegeben und anfangs alle belogen hat. Ich habe es geliebt, mit Francis mitzufiebern, neues über den Verbleib seines Vaters herauszufinden und die Beziehungsentwicklung zu Anne-May mitzuverfolgen. Und wahrscheinlich hatte ich sogar mehr Herzklopfen als Francis in dem Buch, als er in Las Vegas "um sein Leben gespielt" hat. Jedoch hat mich das Ende etwas >enttäuscht< - wenn das das richtige Wort ist. Es war einfach nicht ganz befriedigend. Ich habe mir nur gedacht: "Verdammt, warum muss das denn jetzt so ohne "Ausgang" enden?" Aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Empfehlenswert ist das Buch in jedem Fall. Ganz besonders für diejenigen, die sich am Ende gerne noch selbst ein bisschen was dazu dichten können/wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Faszinierend!
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 01.06.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Francis lebt in einem Trailer-Park und erfährt eines Tages, dass er ein Retortenkind ist. Sein Vater soll ein Genie gewesen sein. Francis begibt sich auf die Suche nach ihm um sich selbst zu finden. Unterstützt wird er von seinem besten Freund und einem suizidgefährdeten Mädchen. Faszinierend Beschreibung einer doch... Francis lebt in einem Trailer-Park und erfährt eines Tages, dass er ein Retortenkind ist. Sein Vater soll ein Genie gewesen sein. Francis begibt sich auf die Suche nach ihm um sich selbst zu finden. Unterstützt wird er von seinem besten Freund und einem suizidgefährdeten Mädchen. Faszinierend Beschreibung einer doch recht kurzen Reise mit einem unerwarteten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben ist scheiße, wel das Leben Scheiße ist
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Francis wächst ohne Vater in einem Trailer auf, und ist mit der Aussichtslosigkeit dort total unzufrieden. Als er Anne-May kennen und lieben lernt, beschließt er sein Leben zu ändern. Mit seinem Freund Grover und Anne-May fährt er durch Amerika um seinen leiblichen Vater zu suchen. Eine großartige Erzählung über die Suche... Francis wächst ohne Vater in einem Trailer auf, und ist mit der Aussichtslosigkeit dort total unzufrieden. Als er Anne-May kennen und lieben lernt, beschließt er sein Leben zu ändern. Mit seinem Freund Grover und Anne-May fährt er durch Amerika um seinen leiblichen Vater zu suchen. Eine großartige Erzählung über die Suche nach dem Glück. Ein Buch, das viel zu früh endet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Fast genial

Fast genial

von Benedict Wells

(2)
Buch
12,00
+
=
Becks letzter Sommer

Becks letzter Sommer

von Benedict Wells

(10)
Buch
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen