Thalia.de

Feenglut

(5)

Die Schwertkämpferin Kayla führt ein entbehrungsreiches, aber freies Leben. Zusammen mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena, um ihrer beider Lebensunterhalt zu bestreiten. Während die eine Schwester eine außergewöhnliche Kriegerin ist, vermag die andere durch Magie zu heilen. Naias Gabe muss jedoch ein Geheimnis bleiben. Als Kayla in der Arena von Ro¿an zu ihrem bisher schwersten Kampf antritt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Naias gerät in Gefahr und Kayla verliert ihre Freiheit. Doch welche Rolle spielt der geheimnisvolle Krieger, dem sie während der Kämpfe in Ro¿an immer wieder begegnet?

Portrait

Sandra Bäumler erblickte 1971 das Licht der Welt.
Schon als Kind dachte sie sich gerne Geschichten aus, die sie mit ihren Puppen nachspielte, doch erst im Erwachsenenalter hat sie damit begonnen, diese Geschichten aufzuschreiben.
Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen, zwei Katzen, Fischen und Fröschen in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg. Diese mittelalterliche Stadt hat sie auch zu ihrem ersten Roman inspiriert, der jedoch unveröffentlicht ist.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 11.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-931989-71-2
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 211/151/27 mm
Gewicht 558
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42888571
    Tochter der Abendsonne
    von Nadine Glock
    Buch
    16,49
  • 30571217
    Roberts, A: Feenturm
    von Aileen P. Roberts
    (6)
    Buch
    12,99
  • 43801657
    Erwachen / Die Dreizehnte Fee Bd.1
    von Julia Adrian
    (27)
    Buch
    12,00
  • 39188750
    Die Feenjägerin
    von Elizabeth May
    (6)
    Buch
    13,99
  • 43801633
    Entschlafen / Die Dreizehnte Fee Bd.3
    von Julia Adrian
    (8)
    Buch
    12,00
  • 43801662
    Entzaubert / Die Dreizehnte Fee Bd.2
    von Julia Adrian
    (16)
    Buch
    12,00
  • 16346788
    Lynn Fae und der keltische Krieger
    von Jung
    Buch
    16,80
  • 45244035
    Die Feenjägerin - Das verbotene Königreich
    von Elizabeth May
    (2)
    Buch
    14,99
  • 37916247
    Feenfeuer
    von Aileen P. Roberts
    (2)
    Buch
    7,50
  • 44135833
    Splittermond - Jenseits der Grenzen
    Buch
    29,95
  • 45230295
    Die Magier Seiner Majestät
    von Zen Cho
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32518053
    Elfen, Feen und Fantasy
    von Meredith Dillman
    (2)
    Buch
    3,95
  • 44272153
    Feenherz: Göttin wider Willen
    von Cornelia Zogg
    Buch
    12,99
  • 34925433
    Elfenbuch
    von Gabriele Ketterl
    Buch
    4,95
  • 45312935
    Holger, die Waldfee
    von Lars Ruppel
    Buch
    8,99
  • 32150782
    Feenzorn / Die dunklen Fälle des Harry Dresden Bd.4
    von Jim Butcher
    Buch
    12,99
  • 44760352
    Die Nacht der Feen
    von Ursula Isbel
    Buch
    12,99
  • 46796813
    Elfentanz und Feenstaub
    von Bernhard Finger
    Buch
    12,00
  • 45104883
    Ioannes und die Geister
    von Sir Arthur Quiller-Couch
    Buch
    25,90
  • 43335856
    Schneefee trinkt Tee
    von Olga Usherova
    Buch
    11,22

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Eine Geschichte voller Action, Emotionen und enorm viel Magie
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 26.04.2016

Ich mag die Bücher der Autorin unglaublich gern und auch hier hat sie mich mit ihrem wunderbar leichtem und fesselnden Schreibstil sofort in den Bann gezogen. Bereits den Prolog fand ich überaus gut, er hat uns gut auf die Geschichte aufmerksam gemacht und hat gut aufgezeigt um was es gehen... Ich mag die Bücher der Autorin unglaublich gern und auch hier hat sie mich mit ihrem wunderbar leichtem und fesselnden Schreibstil sofort in den Bann gezogen. Bereits den Prolog fand ich überaus gut, er hat uns gut auf die Geschichte aufmerksam gemacht und hat gut aufgezeigt um was es gehen würde. Bereits als ich Kayla kennengelernt habe, habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Eine junge Frau die schon einiges erleben und erleiden musste. All ihr Schmerz und ihre Wut konnte ich sehr gut spüren. Sie hat mich in den Bann gezogen und mitleiden lassen. Kayla ist eine Kriegerin, die in Arenen Kämpfe bestreitet um so den Lebensunterhalt für sich und ihre geliebte Schwester Naias zu sichern. Man spürt einfach wie sehr sie Naias liebt und das sie alles für sie tun würde. Doch Kayla ahnt nicht, was sie in Ro´an erwartet. Dieser Ort wird ihr Leben für immer verändern. Ich empfand den Verlauf als unheimlich spannend, kein Moment ist wie der nächste und meine Nerven waren aufs äußerste gespannt. Es gab Situationen die mich doch auch schmunzeln ließen. Das fand ich sehr gut, da es das ganze Szenario doch sehr aufgelockert hat. Ich bin hier in ein totales Gefühlschaos geraten. Oft wusste ich nicht, ob ich lachen, lieben oder weinen sollte. Mich hat es unheimlich ergriffen. Die ganzen Emotionen sind so intensiv, daß man sich ihnen nicht entziehen kann. Und vor allem ist es wunderbar magisch. Ich fand das sehr faszinierend und interessant. Vor allem die vielen verschiedenen Wesen und die Geschichte die dahintersteckt. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr darüber und man fängt an, vieles zu verstehen. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die auf keinen Fall kaltlässt. Dabei ist der Charme und die Leidenschaft sehr gut spürbar. Man verliert sich in den Protagonisten und meint sie neben sich zu spüren. Einfach unglaublich. Doch neben viel Gefühl geht es auch sehr actionreich und adrenalingeladen vonstatten. Ich hab so gezittert und gebangt. Kayla hat mich auf ein Abenteuer mitgenommen, das sehr vielschichtig gestaltet ist. Sie muss lernen Freunden von Feinden zu unterscheiden. Und vor allem lernt sie mehr über sich selbst. Die Autorin hat hier Wendungen eingebaut, die mir wirklich den Atem geraubt haben, mich entsetzt und sprachlos gemacht haben. Manchmal hätte ich zu gern mit der Faust auf den Tisch gehauen, so wütend war ich. Der Abschluss deersten Bandes hat mir sehr gut gefallen, lässt mich aber auch dem Folgeband entgegenfiebern. Die wunderbar intensiven Beschreibungen sorgen dafür, daß ein Kopfkino entsteht, daß es in sich hat. Hier geht es um Macht und Legenden, abert auch um Hoffnung und Liebe. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kayla, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Im Laufe des Buches erwacht sie immer mehr zum Leben und wirkt dadurch lebendig. Sie ging mir einfach in Haut und Haar über. Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, wirken authentisch und haben mich mitgerissen. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Die Gestaltung der einzelnen Seiten, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und mitreißend , aber auch bildgewaltig und fließend gehalten. Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Der Start dieser Reihe hat mich unheimlich in den Bann gezogen. Kayla wächst so sehr ans Herz und ließ mich einfach so unsagbar mitleiden,lieben und auch weinen. Eine Geschichte voller Action, Emotionen und enorm viel Magie. Ich liebe es. Ihr müsst es unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ICH WiLL WEITERLESEN ... spannend, abenteuerlich und einfach nur genial ;)
von Bianca aus Köln am 11.04.2016

Meine Meinung Was eine Story … ich bin begeistert. Das ganze beginnt mit einem Prolog, der es in sich hat. Ich dachte ja zuerst ich bin im falschen Film und steh sowas von auf der Leitung … ein Prolog, den ich zweimal lesen musste, damit ich ihn annähernd verstehe .. so viele... Meine Meinung Was eine Story … ich bin begeistert. Das ganze beginnt mit einem Prolog, der es in sich hat. Ich dachte ja zuerst ich bin im falschen Film und steh sowas von auf der Leitung … ein Prolog, den ich zweimal lesen musste, damit ich ihn annähernd verstehe .. so viele Fantasy-Elemente … so viele Fantasy-Namen und so viele Fantasy-Wesen … ich war total geflasht. Nach dem Prolog stand ich also erstmal mit wahnsinnig vielen ???? da und wusste nicht, ob ich darüber nun glücklich sein soll oder nicht. ABER dann ging es über zur eigentlichen Geschichte … Eine Protagonistin, die das Kämpfergen total in sich trägt. Kayla … Schwertkämpferin und das sogar eine wahnsinnig gute. Sie strotzt nur so voll Kraft und Selbstbewusstsein, dass es einem ganz anders wird. Sie steht voll und ganz für ihre Schwester ein, die sie schützen will … und um genug Geld zu bekommen für die Ausbildung ihrer Schwester Naias, zieht sie von Arena zu Arena und stellt sich den Kämpfen. Naias hat die Fähigkeit zu heilen auf magische Art und Weise … doch das muss geheim bleiben. Und damit sie richtig zur Heilerin ausgebildet werden kann, benötigen sie Geld. Ein Kampf nach dem anderen wird hier auf den ersten Seiten bildgewaltig dargestellt … was mir fast ein bisschen zuviel vorkam … ABER … auch das hat seinen Sinn und auf das Gesamtwerk hin gesehen ist das so genau richtig. Als Kayla dann bei einem ihrer bisher schwersten Kämpfe antritt, geht die Geschichte so richtig los und nimmt dramatisch Fahrt auf. Das Schicksal nimmt seinen Lauf … Kayla verliert ihre Freiheit und Naias gerät in Gefahr. Dann ist da noch ein geheimnisvoller maskierter Krieger .. was hat es mit ihm auf sich? Wer ist er? Es wird spannend, fantastisch und einfach nur genial … Sandra Bäumler hat mich hier in eine Fantasy-Story entführt, die mich herausforderte. Mir wurde klar, dass ich einfach zu wenig Geduld habe und einfach mal die Zeilen für sich sprechen lassen muss. In einer ausführlichen, wort- und bildgewaltigen Schreibweise hat sie hier eine Fantasy-Story geschrieben, die bombastisch ist. Es gibt wahnsinnig tolle Fantasyfiguren, Fantasynamen und Fantasyorte … so dass es mir was schwerer fiel richtig rein zu kommen ….doch das genau macht es aus. Einfach nur der blanke Wahnsinn. Von wahnsinnig attraktiven Kämpfern, Drachen, Feen, Gnomen und allerhand magischen Besonderheiten im Zusammenhang mit den Elementen Wasser und Feuer … genial. Man lernt einige tolle Figuren kennen, die alle auf ihre Art und Weise was ganz besonderes sind und all so ihre Geheimnisse haben. Es ist schwer als Leser, sie zu durchschauen … was es aber besonders spannend machte. So flog ich also in einem rasanten Lesetempo (nach dem eher stockenden und schweren Einstieg) nur so durch die Geschichte … und dann war alles klar. Auch die Liebe spielt hier eine große Rolle … anders als man es erwartet … und atemberaubender als man es sich nur erahnen würde…. ein Prickeln, schwärmen, dahinschmelzen und auch ein leiden, zittern und bangen … alles ist vertreten. Aber es muss auch mit Verlusten, Veränderungen und Wandlungen gerechnet werden, die man nicht unbedingt gerne sieht … Fantasy auf ganzer Ebene mit einem wahnsinnig interessanten Ablauf … ich bin begeistert. Als ich das Buch beendet habe, konnte ich den Prolog perfekt verstehen und zuordnen … die Rätsel und Geheimnisse waren gelüftet … und das Ende … ja … das Ende … … ja … hmmm … was soll ich dazu sagen … … das hat mich am meisten überrascht !!! Doch das ist ja noch nicht das wahre Ende… denn es geht ja weiter … ich bin gespannt (Sandra Bäumler schreibt gerade Feenglut Band 2) Mein Fazit „Feenglut“ von Sandra Bäumler ist ein Buch voller Überraschungen und Wendungen. Wenn man zu Beginn auch meint, dass alles was verwirrend und langatmig ist … so kann ich nur sagen, dass es genau richtig ist, auf das ganze Buch gesehen. Ein Leseerlebnis der etwas anderen Art kann ich da nur sagen … Fantasy vom Feinsten und auf wirklich sämtlichen Ebenen. Die Charaktere … man verliebt sich mehr als einmal … man ist fasziniert, begeistert und auch abgeschreckt, was einen da alles erwartet. Man rätselt bis zum Ende mit … man erlebt die Erleuchtung, die Einblicke mit den Figuren mit … und man liebt, leidet und kämpft an ihrer Seite. Ich will definitiv mehr davon …. Absolute Leseempfehlung für diese atemberaubende, spannende, aussergewöhnliche,gigantische und starke Fantasystory !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn etwas in dir Deine Seele erklingen lässt...
von Solara300 aus Contwig am 27.12.2015

Kurzbeschreibung In dieser Geschichte werden wir entführt in ein entbehrungsreiches Leben der beiden Schwestern Kayla die mit ihrer Taffen Art ihre Verletzlichkeit verbirgt, um sich um ihre kleine Schwester kümmern zu können im Gewand einer Schwertkämpferin. Und ihrer Schwester Naias die nicht nur ein liebes Gemüt ihr eigen nennt, sondern... Kurzbeschreibung In dieser Geschichte werden wir entführt in ein entbehrungsreiches Leben der beiden Schwestern Kayla die mit ihrer Taffen Art ihre Verletzlichkeit verbirgt, um sich um ihre kleine Schwester kümmern zu können im Gewand einer Schwertkämpferin. Und ihrer Schwester Naias die nicht nur ein liebes Gemüt ihr eigen nennt, sondern auch noch mit einer Heiler Fähigkeit geboren ist. Beide wissen das sie einander vertrauen können, bis Kaya bei ihren sehr gefährlichen Arenakämpfen auf einen mysteriösen Mann trifft der ihr Blut zum Kochen bringt und sie gleichzeitig anzuziehen scheint. Aber Kayla will keinen Mann mehr in ihrem Leben. Zu oft bekam sie schon mit, das sie ihnen nicht vertrauen sollte. Aber dieser Mann scheint anders zu sein..... Cover Für mich ein Eyecatcher wie man eine Junge Frau im Feuer sieht, die es zu durchströmen scheint und absolut passend zum Inhalt wie ich finde. Ich würde jederzeit danach greifen und kann nur sagen WOW!!! Schreibstil Die Autorin Sandra Bäumler hat einen fantastischen Schreibstil, der mich auch wieder in ihrer neuesten Geschichte in ihren Bann zog. Denn wenn ich ehrlich bin das die Geschichte so verläuft und solch Wendungen aufnimmt hätte ich nicht gedacht und war positiv überrascht. Denn auch die Themen, zum Beispiel das Vertrauen sich langsam aufbauen muss und das es viele Facetten gibt, haben mich hier fasziniert. Denn nicht nur Kayla reift, sondern auch ihre Schwester und einfach sehr schön beschrieben. Meinung Wenn etwas in dir Deine Seele erklingen lässt... Kayla ist als Schwertkämpferin einiges an kämpfen gewohnt und hat sich gelernt durchzusetzen und sich ihre Ausbildung auf dem Kampfplatz selbst beigebracht. Denn ihr Vater der ihr einst geblieben war, ist von heute auf morgen einfach abgehauen ohne ein Wort und seitdem hat Kayla gemerkt das du nur überleben kannst wenn Du kämpfst. Denn sie ist nicht nur für sich verantwortlich sondern auch für ihre kleine Schwester Naias die genau das Gegenteil von Kayla ist. Die beiden hatten verschiedene Mütter und über Kaylas Mutter weiß man nichts genaueres, aber das Naias Mutter eine Nixe gewesen sein muss. Den Naias kann mit der Kraft des Wassers heilen und das ist auch ganz gut so. Denn mehr als einmal ist Kayla von dem Kämpfen in der Arena verwundet und muss versorgt werden. Das allerdings muss immer heimlich passieren und somit befinden sich die beiden immer auf der Flucht. Denn Kaylas Anliegen ist es mit den Kämpfen genug zu verdienen um Naias eine Heiler Ausbildung zuteil werden zu lassen und die kostet leider. Auf dem Weg zur nächsten Area treffen sie auf einen Feles, so eine Art Katzenmann. Das heißt ein Mann der sich auch in eine sehr sehr große Katze verwandeln kann. Naias ist fasziniert nachdem sie ihm das Leben gerettet hat, denn Kayla war natürlich gleich angriffsbereit und hat dem Kater eine Wunde zugefügt. Wie sich herausstellt scheint der Feles mit Namen Fenn ganz nett zu sein und erweist sich sehr zu Kaylas erstaunen als Partner für ihre kleine Schwester. Denn auch Kayla weiß, dass sie vielleicht eines Tages in einer Arena sterben könnte und sie freundet sich mit dem Gedanken an das sie jetzt zu dritt weiterreisen, Da Fenn ihre kleine Schwester nicht nur ein guter Gefährte wäre, sondern sie auch beschützen könnte. Was dabei mir sehr gut gefällt ist das Kayla auch über andere Optionen nachdenkt, denn manches Mal hat sie ein klein wenig ein hitziges Gemüt, das aber ausgezeichnet zu ihr passt und sie sich dessen nicht wirklich bewusst ist, denn sie streitet es vehement ab. Sie bringt Fenn sogar das Kämpfen mit Waffen bei. Die drei machen sich auf den Weg zu einem der größten Kämpfe wo das höchste Preisgeld winkt und nur alle 2 Jahre stattfindet und zwar in Ro'an. Aber was sie dort nicht vermutet hätte, sind ein Krieger der sie völlig aus dem Konzept bringt. Sondern das dieser Kämpfer sie anzieht und gleichzeitig zur Weißglut bringt. Kayla ist es nicht gewohnt Gefühle zu empfinden und hat sie seit ihrer Kindheit hinter sich gelassen, aber genau dieser Mann löst etwas in ihr aus. Und noch ehe sie es sich versieht geht sie einen Handel mit ihm ein, der ihr Leben auf den Kopf stellt und zwar grundlegend. Für mich wunderbar beschrieben wie das Katz und Maus Spiel oder in dem Fall die Fetzen zwischen den beiden fliegen, da jeder seinen Stolz hat. Fazit Absolut Klasse geschrieben und ich muss sagen toll!!! Nur das Ende hatte ich mir anders vorgestellt, aber es passt dazu! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abenteuer und Magie
von Lunas Leseecke aus Münster am 19.06.2016

Kayla und ihre Schwester Naias ziehen von Stadt zu Stadt, wo Kayla sich als Kriegerin in den Arenen ihren Lebensunterhalt verdient. Wann immer sie dabei verletzt wird, kann ihre Schwester Naias mit ihrer Magie heilen. Doch eine magische Kreatur zu sein ist gefährlich, denn nicht überall ist Magie willkommen.... Kayla und ihre Schwester Naias ziehen von Stadt zu Stadt, wo Kayla sich als Kriegerin in den Arenen ihren Lebensunterhalt verdient. Wann immer sie dabei verletzt wird, kann ihre Schwester Naias mit ihrer Magie heilen. Doch eine magische Kreatur zu sein ist gefährlich, denn nicht überall ist Magie willkommen. In der Arena von Ro’an trifft Kayla schließlich auf einen Gegner, den sie nicht besiegen kann. Doch um ihre Schwester zu beschützen, lässt sie sich auf ein wagemutiges Spiel ein, und schon bald steht viel mehr auf dem Spiel als ihre Freiheit und das Glück ihrer Schwester. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Kayla erzählt und so bekommt man einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt. Mir war sie von Anfang an sehr sympathisch, obwohl sie voll von mehr oder weniger unterdrückter Wut ist, die sie in ihren Kämpfen auslassen kann. Obwohl mich ihre Wut anfangs manchmal gestört hat, war schnell klar, dass dies auf ihre Vergangenheit zurückzuführen ist. Doch gleichzeitig war sie stark, seit ihrer Kindheit auf sich allein gestellt und nichts ist ihr wichtiger als das Glück ihrer Schwester. Sie gibt alles, um ihr ihren Traum zu erfüllen und stellt sogar ihr Glück über ihr eigenes. So konnte ich über ihre Wut hinweg sehen und fand sie klasse. Und bis auf wenige Ausnahmen konnte ich ihre Handlungen gut nachvollziehen. Neben Naias mochte ich auch die anderen Charaktere, fand es aber schade, dass durch die Ich-Perspektive von Kayla nicht wirklich viel von den anderen Persönlichkeiten durchsickert. Naias war sympathisch und sprudelnd vor Lebensfreude und ich hätte gerne mehr über sie erfahren. Die männlichen Protagonisten waren gut gestaltet, aber auch hier hätte ich mir noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Vor allem Fenn mochte ich sehr, und auch Lucius und Morgan waren interessante Charaktere. Die Story hat mir gut gefallen, besonders die gesponnene Hintergrundgeschichte um die Sonne und ihre Kinder, die am Anfang in die Geschichte eingeführt hat, hat mir sehr gut gefallen. Ich fand auch, dass Magie und herkömmlicher Kampf und Kraft sich gut die Waage gehalten. Gestört hat mich, dass die Kampfszenen sich manchmal etwas lange hingezogen haben und so für mich zum Teil sogar das Tempo aus der Geschichte genommen haben. Vor allem am Anfang haben sich die Ereignisse relativ lange hingezogen, bis ich das Gefühl hatte, dass es jetzt wirklich losgeht. Dafür haben sich einige der Liebesgeschichten sich für mich etwas zu schnell entwickelt. Die gesamt Geschichte war sehr gut gesponnen, und besonders am Ende merkt man, wie gut alles durchdacht war. Das Ende hat mir, wenn es auch etwas schnell ging, sehr gut gefallen und hat einen sehr runden Schluss geliefert. Fazit Feenglut ist eine wunderbare Abenteuergeschichte, die eine sehr gute Mischung aus Gefühl, Magie und Spannung bietet. Besonders die Legenden und der magische Anteil der Geschichte haben mir gefallen, auch wenn der Einstieg am Anfang etwas gedauert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannende und emotionale Fantasy
von mithrandir am 08.12.2015

"Die Schwertkämpferin Kayla führt ein entbehrungsreiches, aber freies Leben. Zusammen mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena, um ihrer beider Lebensunterhalt zu bestreiten. Während die eine Schwester eine außergewöhnliche Kriegerin ist, vermag die andere durch Magie zu heilen. Naias Gabe muss jedoch ein Geheimnis bleiben. Als Kayla in... "Die Schwertkämpferin Kayla führt ein entbehrungsreiches, aber freies Leben. Zusammen mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena, um ihrer beider Lebensunterhalt zu bestreiten. Während die eine Schwester eine außergewöhnliche Kriegerin ist, vermag die andere durch Magie zu heilen. Naias Gabe muss jedoch ein Geheimnis bleiben. Als Kayla in der Arena von Ro’an zu ihrem bisher schwersten Kampf antritt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Naias gerät in Gefahr und Kayla verliert ihre Freiheit. Doch welche Rolle spielt der geheimnisvolle Krieger, dem sie während der Kämpfe in Ro’an immer wieder begegnet?" (Quelle: Drachenmond Verlag) Meine Meinung: Das Cover des Romans ist eine Wucht und überzeugt nicht nur durch die schönen Farben, sondern bildet damit den Titel auch unheimlich gut ab. Das Buch ist ein echter Hingucker in meinem Bücherregal, genau wie die anderen Romane vom Drachenmond Verlag. "Feenglut" ist aus der Feder der Autorin Sandra Bäumler und ist ungeheuer flüssig und spannend geschrieben. Problemlos konnte ich mir dank des schönen Schreibstils der Autorin die Szenerie vorstellen und auch die interessanten Charakteren nahmen schnell für mich Gestalt an. Besonders Kayla, aus deren Sicht der Roman geschildert wird, habe ich als starke Persönlichkeit empfunden. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sie es ertragen hat, bereits in jungen Jahren auf sich alleingestellt zu sein und obendrein auch noch die Sorge für die jüngere Schwester zu haben. Dadurch hat sie sich eine harte Schale zugelegt, die ihr dabei geholfen hat, in den Arenen zu überleben. Für sie zählt einzig und allein Naias zu schützen und genug zu verdienen, damit diese eine Heilerausbildung machen kann. Naias selbst wirkt dabei eher unbedarft, was mich ein wenig irritiert hat. Auch sie ist ja auf den Straßen großgeworden und hat erlebt, wie hart Kayla für ihr gemeinsames Überleben kämpfen musste. Doch im Gegensatz zu ihr ist Naias eher ein zartes, weiches Wesen und wirkt zunächst, als wäre sie allein nicht überlebensfähig. Dennoch spürt man die starke Bindung der zwei, die mit dem Eintreffen von Fenn jedoch leicht aufgebrochen wird. Mir hat die Vielfalt der magischen Wesen in diesem Roman sehr gefallen. Schon der Epilog löste bei mir Vorfreude aus, da er bei mir die Hoffnung auf ein Treffen mit einer Spezies ausgelöst hat, die ich sehr gerne mag. Auch die Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, ist eine interessante Mischung, die mir sehr gefallen hat. Ich fühlte mich ein wenig in die Zeit des römischen Reiches versetzt, die durch die bunte, magische Mischung angenehm aufgepeppt worden ist. Fazit: "Feenglut" ist ein emotionaler und spannender Fantasyroman, dem auch eine Liebesgeschichte zugrundeliegt und, zu dem ich schnell Zugang fand. Die Seiten zogen dank des schönen Schreibstils nur so dahin und der Schluss gipfelt letztendlich in einem emotionalen Höhepunkt, der mich aufgewühlt zurückgelassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Feenglut

Feenglut

von Sandra Bäumler

(5)
Buch
14,90
+
=
Royal Passion - Die Royals Saga 01

Royal Passion - Die Royals Saga 01

von Geneva Lee

(24)
Buch
12,99
+
=

für

27,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen