Thalia.de

Feuchtgebiete

Roman

(130)
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten.

Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt – ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen.

„Feuchtgebiete" ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.
Rezension
Extrem drastisch. […] So richtig heiß wird die Story allerdings deshalb, weil es sich bei den Feuchtgebieten ihres Romans exakt um die Feuchtgebiete handelt, die Frau nun mal hat. Und Roche schreibt darüber sehr offen, sehr detailliert, sehr drastisch, ohne Scham. […] Das fällt aber auch nur deswegen auf, weil der Roman ansonsten stilistisch über alle Zweifel erhaben ist.“
KÖLNER STADT-ANZEIGER

„Charlotte Roche ist etwas fast Unmögliches gelungen. Sie versöhnt uns mit dem Beschämenden, bei dem alle Verführung anfängt. […] ‚Feuchtgebiete’ ermächtigt zum Spiel mit der individuellen Versehrtheit und ermutigt den kunstlosen Sexus, endlich erwachsen zu werden.“
FAS

Schlagfertig, witzig und charmant. […] Laut, selbstbewusst, herausfordernd. So offensiv geben sich nur wenige der jungen Autorinnen.“
STERN

„Es ist ein Buch das polarisiert. Das viele genial und manche einfach nur eklig finden.“
ZEIT MAGAZIN

„Es braucht nicht selten viele Kapitel, bis sich ein Romanheld das Herz des Lesers erobert hat. Helen Memel schafft das nach den ersten drei Sätzen. […] Sympathisch! […] Doch mit der rotzig-trotzigen Art, in der Charlotte Roche erzählt, ist „Feuchtgebiete“ nicht vulgär, sonder witzig.“
HANNOVERSCHE ALLGEMEINE

„Ihr erstes Buch: Total unter der Gürtellinie. Und lustig.“
ANNABELLE

„Ein bemerkenswertes Mädchen, diese Helen.“
TAZ

„Ein schamhaarsträubendes Buch.“
PARK AVENUE

„Radikal, drastisch und ebenso zart. Ich erinnere mich nicht, ein Debüt-Manuskript in der Hand gehabt zu haben, so sicher, so mutig und so voller Gegenwart wie dieses.“
ROGER WILLEMSEN

„Ernsthafte Literatur“
DIE WELT

„Charlotte Roche hat mit Helen Memel eine extreme Kunstfigur geschaffen, ein Wesen, das berührt und schockiert.“
FAZ

„Charlotte Roche hat eindeutig Talent, was das Schreiben betrifft, aber ihr Buch sollte man nicht mit vollem Magen lesen. Kurzum: Es ist gut, aber eklig.“
MYSELF
Portrait
Charlotte Roche wurde 1978 in High Wycombe/England geboren und wuchs in Deutschland auf. Für ihre Arbeit als Fernsehmoderatorin u.a. für Viva, arte und das ZDF wurde sie mit dem Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Charlotte Roche lebt in Köln, sie ist verheiratet und hat ein Kind. Sie veröffentlichte die Romane ›Feuchtgebiete‹ (die Originalausgabe erschien bei DuMont 2008), ›Schoßgebete‹ (2011) und ›Mädchen für alles‹ (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-8057-7
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 209/139/19 mm
Gewicht 316
Auflage 30. Auflage
Buch (Paperback)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17575182
    Feuchtgebiete
    von Charlotte Roche
    (37)
    Buch
    9,99
  • 32160069
    Schoßgebete
    von Charlotte Roche
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28277308
    Schoßgebete
    von Charlotte Roche
    (33)
    Buch
    16,99
  • 42378963
    Die Nightingale-Schwestern 01
    von Donna Douglas
    (6)
    Buch
    9,99
  • 33793666
    Wachstumsschmerz
    von Sarah Kuttner
    (2)
    Buch
    9,99
  • 5800833
    The Cocka Hola Company
    von Matias Faldbakken
    (4)
    Buch
    9,99
  • 35301470
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    10,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Absolut unterhaltsam. Allerdings sollte man ein wenig Herr über sein Kopfkino sein... Absolut unterhaltsam. Allerdings sollte man ein wenig Herr über sein Kopfkino sein...

Maren Wollersheim, Thalia-Buchhandlung Düren

Ja, es ist teilweise widerlich und sicherlich auch fragwürdig was Fräulein Roche da zum Besten gibt. Doch nach meiner Meinung: eine drastische Form der Emanzipation! Hut ab! Ja, es ist teilweise widerlich und sicherlich auch fragwürdig was Fräulein Roche da zum Besten gibt. Doch nach meiner Meinung: eine drastische Form der Emanzipation! Hut ab!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Provozierend und erschreckend ehrlich ist das Buch von Charlotte Roche über die junge Helen, die das Leben nicht ganz so ernst nimmt. Witzig! Provozierend und erschreckend ehrlich ist das Buch von Charlotte Roche über die junge Helen, die das Leben nicht ganz so ernst nimmt. Witzig!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein erstaunliches Buch, dass in der Gegenwart noch mit einem Tabubruch aufwarten kann. Ein erstaunliches Buch, dass in der Gegenwart noch mit einem Tabubruch aufwarten kann.

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Sprachlich sehr interessant. 3 Sterne, da ich. Mich mit dem Thema nicht identifizieren kann. Man muss das Buch erlebt haben! Sprachlich sehr interessant. 3 Sterne, da ich. Mich mit dem Thema nicht identifizieren kann. Man muss das Buch erlebt haben!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Unterschätzt das Porträt einer nachdenklichen jungen Frau mit tragischer Familiengeschichte. Unterschätzt das Porträt einer nachdenklichen jungen Frau mit tragischer Familiengeschichte.

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Helen beschreibt hier sehr genau ihr Leben! Und zwar sehr (!!!) genau. Von OP-Wunden bis Toilettengang, alles ist vertreten. Nicht für jedermann, der Ekel-Faktor ist ziemlich hoch. Helen beschreibt hier sehr genau ihr Leben! Und zwar sehr (!!!) genau. Von OP-Wunden bis Toilettengang, alles ist vertreten. Nicht für jedermann, der Ekel-Faktor ist ziemlich hoch.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Weniger schockierend als gedacht, außergewöhnliche Hauptfigur. Mal was anderes! Weniger schockierend als gedacht, außergewöhnliche Hauptfigur. Mal was anderes!

Offen und ehrlich spricht die Autorin Tabuthemen an. Trotz ekliger Details steckt hinter allem eine gut verarbeitete Familiengeschichte. Offen und ehrlich spricht die Autorin Tabuthemen an. Trotz ekliger Details steckt hinter allem eine gut verarbeitete Familiengeschichte.

Yvonne Kampa, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Kontrovers und absolute Geschmackssache, da Tabuisiertes schonungslos geschildert und so die Grenze zum Ekel permanent überschritten wird. Kann, aber muss man nicht gelesen haben. Kontrovers und absolute Geschmackssache, da Tabuisiertes schonungslos geschildert und so die Grenze zum Ekel permanent überschritten wird. Kann, aber muss man nicht gelesen haben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Dieses Buch ist Geschmackssache. War leider nicht mein Fall! Zu detailliert an manchen Stellen! Dieses Buch ist Geschmackssache. War leider nicht mein Fall! Zu detailliert an manchen Stellen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37420937
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (44)
    Buch
    16,99
  • 28277308
    Schoßgebete
    von Charlotte Roche
    (33)
    Buch
    16,99
  • 31508074
    Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen
    von E L James
    (183)
    Buch
    12,99
  • 31671392
    Shades of Grey 03. Befreite Lust
    von E L James
    (80)
    Buch
    12,99
  • 33793666
    Wachstumsschmerz
    von Sarah Kuttner
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40914470
    Küsse und Schläge
    von Jenny Diski
    Buch
    19,95
  • 31594967
    Shades of Grey 02. Gefährliche Liebe
    von E L James
    (89)
    Buch
    12,99
  • 14255285
    Macht und Rebel
    von Matias Faldbakken
    (1)
    Buch
    9,99
  • 5800833
    The Cocka Hola Company
    von Matias Faldbakken
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (2)
    Buch
    12,00
  • 35333446
    Tigermilch
    von Stefanie de Velasco
    (1)
    Buch
    16,99
  • 23777040
    Fucking Berlín
    von Sonia Rossi
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
130 Bewertungen
Übersicht
36
21
23
19
31

Alles in sich hineinfressen,
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 19.03.2008

genau das tut die Heldin in diesem Roman. Nicht nur alle denkbaren Körperausscheidungen ihrerselbst, sondern vor allem ihre Angst und Wut über den Selbstmordversuch Ihrer Mutter den sie gerade noch verhindern konnte und so auch ihrem kleinen Bruder das Leben rettet. Auch die Trauer über die Zerüttung ihrer Familie... genau das tut die Heldin in diesem Roman. Nicht nur alle denkbaren Körperausscheidungen ihrerselbst, sondern vor allem ihre Angst und Wut über den Selbstmordversuch Ihrer Mutter den sie gerade noch verhindern konnte und so auch ihrem kleinen Bruder das Leben rettet. Auch die Trauer über die Zerüttung ihrer Familie durch die Trennung der Eltern bringen sie dazu sich selber auf unmenschliche Art zu verletzen und zu quälen, immer von dem Wunsch getrieben ihre Familie wieder zu vereinen. Ihre geschundene "Kinder"seele, obwohl sie schon 18 ist, tröstet sie mit einer Avocadozucht, wo sie die Rolle der behütenden Mutter einnimmt die ihr immer gefehlt hat und diversen sexuellen Eskapaden, die weder zu Ihrem Alter noch in das Verständnis des Establishment passen. Schockieren und Onanieren sind ihr Ventil, um aus ihrerm Frust und ihrer Verzweiflung einen Ausweg zu finden. Oberflächlich betrachtet ein im wörtlichen Sinne unappetitliches Buch. Die diversen Ekelszenarien (Blut, Sperma, Eiter etc.)können aber nicht die Verzweiflung der Heldin und die Parallelen zu vielen Scheídungskindschicksalen verwischen. Sie nehmen dem ganzen Thema auf jeden Fall die Theatralik und lassen den Leser und die Heldin am Ende als geheilt zurück. Tipp: Unbedingt bis zum Ende lesen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
13 0
Das wahre Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Großrosseln am 22.05.2008

Vorweg erstmal war mir Frau Roche nur als Fernsehsternchen bekannt, deren gesamte Art mir zuwider war und als ich hörte, dass werte Dame ein Buch geschrieben hat, war mein erster Gedanke "Aja. Wen interessierts?" Dann las ich mir im Internet diverse Kurzbeschreibungen zu "Feuchtgebiete" durch und von da an war... Vorweg erstmal war mir Frau Roche nur als Fernsehsternchen bekannt, deren gesamte Art mir zuwider war und als ich hörte, dass werte Dame ein Buch geschrieben hat, war mein erster Gedanke "Aja. Wen interessierts?" Dann las ich mir im Internet diverse Kurzbeschreibungen zu "Feuchtgebiete" durch und von da an war mir klar "Dieses Buch muss es sein!". So verschlang ich das Buch an einem Stück. Frau Roche ist ehrlich und direkt; sie erzählt von den Problemen einer jungen Frau mit sich selbst und ihrer Umwelt. Auch wenn ich mich öfter mal nicht mit der Protagonistin identifizieren kann (und will), so bin ich mir sicher, dass dies jeder Leser zumindest teilweise tut, gleich welchem Bereich. Außer die, die natürlich NOCH NIE IN IHREM LEBEN - in der Nase gepopelt haben - mit einer merkwürdigen Geschlechtskrankheit von ihrem Partner angesteckt wurden - wissen wollten wie es in einem Bordell zugeht bzw. den Gedanken daran mal verspürten - ein Scheidungskind sind - Erfahrungen mit sich und ihrem Körper gemacht haben - Gerülpst und Gefurzt haben - Sexuelle Fantasien haben - diverse, nicht aufgeführte Dinge gemacht haben und danach dachten “bin ich noch normal?!” Naa, hast du dich irgendwo wiedergefunden?! Es bleibt zu sagen: Wer mit dem Finger auf andere Leute zeigt, sollte sich immer daran erinnern, dass dort viele Bakterien und Krankheitserreger zugegen sind! In diesem Sinne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
9 0
grottenschlecht
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2008

ich habe noch nie so ein schlechtes buch gelesen. das buch ist einfach ekelhaft und widerwärtig. wer auf popel essen, scheidensekret knibbeln und dieses unter den nägel abkauen steht... bitte...für den ist es was. aber ich mag nicht die vorstellung das ein junges mädchen ihre nackte scheide über dreckige bahnhofstoiletten reibt. absolut... ich habe noch nie so ein schlechtes buch gelesen. das buch ist einfach ekelhaft und widerwärtig. wer auf popel essen, scheidensekret knibbeln und dieses unter den nägel abkauen steht... bitte...für den ist es was. aber ich mag nicht die vorstellung das ein junges mädchen ihre nackte scheide über dreckige bahnhofstoiletten reibt. absolut keine wirkliche handlung. ich frag mich was frau roche sich dabei gedacht hat. provozieren, ist klar. aber jemand muss schon sehr krank sein um solch einen "mist" zu schreiben. ich denke auch wenn charlotte nicht prominent wäre, hätte es niemals jemand verlegt!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 0
Sehr gutes Buch!
von Mandy Apel aus Großleinungen am 13.03.2008

In das Buch versinkt man regelrecht. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Manche Stellen in dem Buch sind zwar gewöhnungsbedürftigt, aber auch interessant und spannend. Weiter so und ich kann jedem dieses Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Überbewertet...
von Hahn am 24.03.2008

ist dieses Buch und verdankt seine Popularität einzig der seiner Autorin. Kein Verlag hätte das im Namen einer unbekannten Autorin gedruckt. Das Buch selbst ist eine gekonnte und humorvolle Aneinanderreihung von kleinen und großen Ekligkeiten aus dem Unterleibsbereich. Handlung ist ansonsten nicht so viel. Ein netter Trick für... ist dieses Buch und verdankt seine Popularität einzig der seiner Autorin. Kein Verlag hätte das im Namen einer unbekannten Autorin gedruckt. Das Buch selbst ist eine gekonnte und humorvolle Aneinanderreihung von kleinen und großen Ekligkeiten aus dem Unterleibsbereich. Handlung ist ansonsten nicht so viel. Ein netter Trick für das erste Buch, Charlotte Roche wird aber in ihrem nächsten Buch beweisen müssen, ob sie wirklich das Zeug zu einer echten Autorin hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
klasse!
von nix am 08.11.2008

Das Buch ist einfach klasse. Ich sage nur Finger weg, wenn man eine niedrige Ekelgrenze hat. Ist also nicht für Jedermann. Für mich waren aber gerade diese widerlichen Dinge so amüsant, dass ich an manchen Stellen des Buches laut auflachen musste. Die Protagonistin scheint echt gestört zu sein, aber... Das Buch ist einfach klasse. Ich sage nur Finger weg, wenn man eine niedrige Ekelgrenze hat. Ist also nicht für Jedermann. Für mich waren aber gerade diese widerlichen Dinge so amüsant, dass ich an manchen Stellen des Buches laut auflachen musste. Die Protagonistin scheint echt gestört zu sein, aber das macht sie doch wieder sympathisch. Charlotte Roche kann meiner Meinung nach sehr gut die Situation und vor allem den Charakter der Hauptperson beschreiben. Um an diesem Buch gefallen zu finden, muss man echt abgehärtet sein (was heutzutage nicht selten ist) und vor allem offen! Man darf es auch nicht zu ernst nehmen, einfach nur locker bleiben und lesen; heißt ja nicht automatisch, dass man die Dinge auch ausführen muss, die dort beschrieben werden oder? Es ist einfach der Reiz und das Provokative, das dieses Buch so einmalig macht. Nichts für voreingenommene und spießige Leute, mehr für junge/junggebliebene, die die Welt auch generell etwas lockerer sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Mal was anderes!-Na und?
von Fee am 18.10.2008

Die Kritik an diesem Buch kann ich leider nicht nachvollziehen.Klar, das Buch sprengt die Grenzen unserer heutigen Definition von "Ästhetik", aber wir sollten froh sein, dass endlich jmd.neuen Wind in die Büchergeschäfte bringt.Wie andere darüber denken bleibt ihnen überlassen, schade ist jedoch dass man daran wieder einmal merkt, dass... Die Kritik an diesem Buch kann ich leider nicht nachvollziehen.Klar, das Buch sprengt die Grenzen unserer heutigen Definition von "Ästhetik", aber wir sollten froh sein, dass endlich jmd.neuen Wind in die Büchergeschäfte bringt.Wie andere darüber denken bleibt ihnen überlassen, schade ist jedoch dass man daran wieder einmal merkt, dass ein Großteil der Deutschen nicht in der Lage ist mit dem ,offensichtlichen, "Tabuthema" Sexualität umzugehen.Schön, dass sich Fr.Roche getraut hat einfach mal nieder zu schreiben was viele denken.Dafür ein großes Lob meinerseits!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 21.04.2008

es ist gut mal zu lesen wie andere Menschen ticken!!Was sie für Macken haben und wie ekelig Leute sein können, aber manche sind halt so! Und an die Leute die das Buch nur negativ bewerten: Das BUCH WURDE DOCH IN DER PRESSE ALS EKELIG VORGESTELLT, warum lest ihr sowas wenn ihr... es ist gut mal zu lesen wie andere Menschen ticken!!Was sie für Macken haben und wie ekelig Leute sein können, aber manche sind halt so! Und an die Leute die das Buch nur negativ bewerten: Das BUCH WURDE DOCH IN DER PRESSE ALS EKELIG VORGESTELLT, warum lest ihr sowas wenn ihr ja schon bei den einfachsten Dingen einen Kotzreiz bekommt und dann ne schlechte Bewertung abgibt! Also wenn man ekelige Dinge nicht allzu schlimm findet kann man das Buch eigentlich ganz schnell runterrattern und ich muss sagen ich hab mich nach einer Stunde an die Hauptperson gewöhnt=) es ist echt ne lustige Geschichte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Kaum zu glauben
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2008

Es ist einwenig wie mit der Bildzeitung, keiner findet sie gut, aber jeder muß sie gelesen haben. Ich lese keine Bild, aber dieses Buch habe ich gelesen. Die Handlung ist nicht all zu wichtig, obwohl zum Ende doch ein ernstes Thema aufkommt. Also ganz ohne Substanz ist das Buch nicht. Aber... Es ist einwenig wie mit der Bildzeitung, keiner findet sie gut, aber jeder muß sie gelesen haben. Ich lese keine Bild, aber dieses Buch habe ich gelesen. Die Handlung ist nicht all zu wichtig, obwohl zum Ende doch ein ernstes Thema aufkommt. Also ganz ohne Substanz ist das Buch nicht. Aber liebe Leute: 1. werdet euch mal über den Begriff Bestseller klar. Dieser Begriff sagt nichts über die Qualität aus, vgl. Dan Brown. Ihr seit alle an diesem Status beteiligt, wenn ihr euch ein Buch kauft. 2. Wolltet ihr es doch alle unbedingt lesen. Ihr wolltet geschockt werden. Und jetzt seit ihr über eueren Wunsch geschockt zu werden plötzlich entsetzt.... Warum lest ihr ein Buch, das euch nicht interessiert? Mit dem ihr nichts anfangen könnt. Angeblich zumindest. Oder ist es der gesellschaftliche Druck, warum ihr das Buch lesen und eckelig finden müßt? Wer nicht auf nackte Tatsachen stoßen möchte, soll nicht danach suchen und auch nicht entsetzt sein, wenn es mal eine Frau ist, die diese ausspricht. Das Buch ist eine kurzweilige Lektüre mit großer Wirkung in der Öffentlichkeit. Deshalb bekommt dieses Buch von mir 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Erwartungen wurden erfüllt
von Meli128 am 29.05.2008

Aufgrund der doch sehr weit auseinandergehenden Meinungen bei den Bewertungen, habe ich lange überlegt, ob ich mir dieses Buch kaufen soll. Die Neugier überwog dann aber, und dafür bekam ich ein Wechselbad aus ekeln, wundern, schmunzeln,lachen und kopfschütteln. Viele Dinge in diesem Buch sind einfach unglaublich eklig!!! Aber jeder... Aufgrund der doch sehr weit auseinandergehenden Meinungen bei den Bewertungen, habe ich lange überlegt, ob ich mir dieses Buch kaufen soll. Die Neugier überwog dann aber, und dafür bekam ich ein Wechselbad aus ekeln, wundern, schmunzeln,lachen und kopfschütteln. Viele Dinge in diesem Buch sind einfach unglaublich eklig!!! Aber jeder einigermasen Normaldenkende Mensch sollte darüberstehen! C. Roche spricht viele Dinge aus, an die andere nicht mal zu denken wagen oder an die man gar nicht denken will! Also ich habe mich bei diesem Buch sehr gut amüsiert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
von normal bis grenzwertig
von Fl. Kluge aus Wolfenbüttel am 11.11.2008

Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und muß sagen, daß es flott hintereinander wegzulesen ist. Es ist kein stilistisch hochwertiges Buch, was es auch wohl nicht sein soll. In diesem Buch sind von diversen Sexpraktiken bis hin zur Unhygiene oder Intimrasur, sowie von Körperflüssigkeiten alles enthalten, was ein... Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und muß sagen, daß es flott hintereinander wegzulesen ist. Es ist kein stilistisch hochwertiges Buch, was es auch wohl nicht sein soll. In diesem Buch sind von diversen Sexpraktiken bis hin zur Unhygiene oder Intimrasur, sowie von Körperflüssigkeiten alles enthalten, was ein Buch benötigt, um Meinungen hervorzurufen, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Mir persönlich, als Mann, muß ich sagen, sind die Sexpraktiken der handelnden Figur vollkommen gleich (jeder nach seiner Vorliebe). Was die Körperflüssigkeiten (Ausfluß der Frauen) betrifft, so ist das ganz normal, es ist in unserer Gesellschaft allerdings zu oft noch ein Tabuthema. Was ich als grenzwertig betrachte, ist allerdings die Unhygiene, die von der Romanfigur an den Tag gelegt wird! Dabei sträuben sich mir die Nackenhaare. Fazit: ein Buch zum schnell durchlesen - für zwischendurch. Das besondere an diesem Buch, ist einfach nur das Thema. 1 x gelesen, kurz darüber diskutiert und das war es.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
einfach nur billig und primitiv
von prinzesschen am 27.03.2008

habe mich nach charlottes auftritt bei tv total und ihrer buchvorstellung sofort für ihr erstwerk interessiert. mir war aufgrund der beschreibung und vorgelesenen passagen von anfang an klar, dass dieses buch einige tabus brechen und erotisch, provokante züge haben würde. bin eigentlich offen gegenüber mutigen und außergewöhnlichen büchern, doch... habe mich nach charlottes auftritt bei tv total und ihrer buchvorstellung sofort für ihr erstwerk interessiert. mir war aufgrund der beschreibung und vorgelesenen passagen von anfang an klar, dass dieses buch einige tabus brechen und erotisch, provokante züge haben würde. bin eigentlich offen gegenüber mutigen und außergewöhnlichen büchern, doch bei diesem buch mit fast ausschließlich übertriebenen, ekeligen passagen und einer sehr seichten handlung, kommt der verdacht auf, dass sie diese nur nutzt um möglichst viel PR zu bekommen und somit die verkaufszahlen des buches zu erhöhen. ich bin mir sicher charlotte hätte qualitäten ein lustiges und freches buch zu schreiben, sie sollte mehr mit stil und nicht mit fäkalien glänzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 1
Pseudoaufklärung
von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 18.04.2008

Die Autorin wird leider überschätzt, dass Buch kann dem medialen Hype nicht gerecht werden. Anscheinend reicht es heute schon das Label "Feminismus" in den Mund zu nehmen, um einen Bestseller zu landen. Dabei hat das ganze mit Feminismus soviel zu tun wie McDonalds mit gutem Abendessen: gar nichts. Ein paar spätpubertäre... Die Autorin wird leider überschätzt, dass Buch kann dem medialen Hype nicht gerecht werden. Anscheinend reicht es heute schon das Label "Feminismus" in den Mund zu nehmen, um einen Bestseller zu landen. Dabei hat das ganze mit Feminismus soviel zu tun wie McDonalds mit gutem Abendessen: gar nichts. Ein paar spätpubertäre Menstruationsgeschichten, naja, wirklich aufregen wird das wohl niemanden. Das einzige, was man der Autorin zugute halten kannist, dass sie geschickt die Marketingmaschine bedient hat...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Absolut enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 28.03.2008

Das Buch beginnt schwach und wird, je weiter man liest, immer schlechter. Die Autorin versucht durch eklige Details zu retten, was nicht zu retten ist. Die Hauptfigur ist absolut unglaubwürdig und nicht gerade intelligent. Dieses Buch ist nicht empfehlenswert, schade um die kurze Zeit die man braucht um es... Das Buch beginnt schwach und wird, je weiter man liest, immer schlechter. Die Autorin versucht durch eklige Details zu retten, was nicht zu retten ist. Die Hauptfigur ist absolut unglaubwürdig und nicht gerade intelligent. Dieses Buch ist nicht empfehlenswert, schade um die kurze Zeit die man braucht um es zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Gelungen, aber nicht für jeden Leser geeignet
von einer Kundin/einem Kunden aus Neubiberg am 20.05.2008

Der Titel kündigt bereits hygienische Sonderfälle an. Um allerlei dieser Art ranken sich die Geschichten von Helen, die ihr im Krankenhaus durch den Kopf gehen. Zugegeben, anfangs sind manche Äußerungen alles andere als "gutbürgerlich situiert", aber der Spaß beim Lesen und die Freude beim passiven Miterleben aller Höhen und... Der Titel kündigt bereits hygienische Sonderfälle an. Um allerlei dieser Art ranken sich die Geschichten von Helen, die ihr im Krankenhaus durch den Kopf gehen. Zugegeben, anfangs sind manche Äußerungen alles andere als "gutbürgerlich situiert", aber der Spaß beim Lesen und die Freude beim passiven Miterleben aller Höhen und Tiefen in Helens Liebesleben sind unvergleichlich...aber nicht für jeden Leser lesens- und liebenswert. Mancher potentielle Leser sollte bei sonstigen Blindkäufen bei diesem Buch besonders den Klappentext beachten und danach überlegen, ob er reif und aufgeschlossen genug für dieses Erstlingswerk ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Großartig
von Daniel aus L.E. am 21.03.2008

Dieses Buch ist für jeden ein Hochgenuss, der gerne humorvolle erotische Literatur ließt und dabei auf einen Handlungsstrang nicht verzichten möchte. Voraussetzung für den Lesegenuss ist, dass man selbst ein gesundes Verhältnis zu seinem Körper und des seines/seiner Partner hat. Personen die "Teile" des menschlichen Körpers abstoßend finden, werden... Dieses Buch ist für jeden ein Hochgenuss, der gerne humorvolle erotische Literatur ließt und dabei auf einen Handlungsstrang nicht verzichten möchte. Voraussetzung für den Lesegenuss ist, dass man selbst ein gesundes Verhältnis zu seinem Körper und des seines/seiner Partner hat. Personen die "Teile" des menschlichen Körpers abstoßend finden, werden auch dieses Buch abstoßend finde, weil einfach alles besprochen und/oder befingert wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sehr schlüpfrig..
von Nini aus GE am 09.05.2008

Ein sehr eigenwilliges Buch mit viel Witz und null Schamgefühl. Anfangs recht "spannend" zu lesen, zum Schluss hin läuft man Gefahr Sätze überspringen zu wollen um noch nen Höhepunkt zu erleben und es nicht genervt wegzulegen....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Gute Güte!!
von Nina aus Koblenz am 15.09.2008

Warum wird sowas überhaupt veröffentlicht?! Bin echt entrüstet, dass man mit einem solchen Buch so wahnsinnige Verkaufszahlen erzielt und durch die Medien als Neuentdeckung schlechthin getragen wird. Muss sagen, dass ich Charlotte la Roche nicht unsympatisch finde, aber da hat sie mal echt schwer daneben gelangt. Für mich ein... Warum wird sowas überhaupt veröffentlicht?! Bin echt entrüstet, dass man mit einem solchen Buch so wahnsinnige Verkaufszahlen erzielt und durch die Medien als Neuentdeckung schlechthin getragen wird. Muss sagen, dass ich Charlotte la Roche nicht unsympatisch finde, aber da hat sie mal echt schwer daneben gelangt. Für mich ein absolut unlesbares Buch. Ich gebe zu, dass ich mich von den ersten Seiten habe abschrecken lassen und nicht mal Lust hatte weiterzulesen. Ein Blick ein paar Seiten weiter und noch ein paar Seiten haben mich bestätigt. Jeder redet von Provokation, ist für mich einfach nur stumpfes Rumgeschreibe und keine Art die Leute auf sinnvolle Art aufzurütteln und zum nachdenken zu bringen. Ich zumindest rege mich nur darüber auf, dass viele dabei noch von Literatur sprechen. Den Stern bekommt das Buch aus Respekt davor, einen solchen Schwachsinn an die Öffentlichkeit zu bringen!! P.s. Bin niemand der das Buch auf Grund von "Verweichlichung" ablehnt sondern weil es schlecht ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
erst riesig gefreut dann zum Teil sehr enttäuscht
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 21.05.2008

die reklame für das buch "feuchtgebiete" fand ich klasse also schnell gekauft. Am Anfang auch sehr interessant. Aber mich persönlich interessiert es nicht, wie Helen ausführlich beschreibt wie sie mit Genuss ihren Popel frisst oder das sie mit Vorliebe überall ihre Bakterien verteilt. Und im Zeitalter von Aids ist... die reklame für das buch "feuchtgebiete" fand ich klasse also schnell gekauft. Am Anfang auch sehr interessant. Aber mich persönlich interessiert es nicht, wie Helen ausführlich beschreibt wie sie mit Genuss ihren Popel frisst oder das sie mit Vorliebe überall ihre Bakterien verteilt. Und im Zeitalter von Aids ist es auch nicht bewundernswert wenn jemand mit Vorliebe überall sein Periodenblut hinterlässt. Auch nicht dass sie sich eingetrocknetes Sperma als Bonbon reinzieht. Dafür muss man nicht verklemmt sein um sich vor so was zu ekeln. Ansonsten hat mir der Rest gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Buch zu intim
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2008

Mit Spannung habe ich das Buch erwartet. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite gelesen, habe durchgehalten und war über den Schluss der Geschichte erstaunt. Fast hatte ich mich mit der Figur "Helen" versöhnt, hatte am Ende sogar Mitleid mit ihr.... doch ich musste eines tun:... Mit Spannung habe ich das Buch erwartet. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite gelesen, habe durchgehalten und war über den Schluss der Geschichte erstaunt. Fast hatte ich mich mit der Figur "Helen" versöhnt, hatte am Ende sogar Mitleid mit ihr.... doch ich musste eines tun: das Buch fortwerfen. Für meine eigene (Seelen-) Hygiene...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0

Wird oft zusammen gekauft

Feuchtgebiete

Feuchtgebiete

von Charlotte Roche

(130)
Buch
14,90
+
=
Mädchen für alles

Mädchen für alles

von Charlotte Roche

(5)
Buch
14,99
+
=

für

29,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen