Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Flammenkinder

Kriminalroman

(3)
In einer Einrichtung für Suizid gefährdete junge Mädchen im Norden Schwedens wird eine Zwölfjährige ermordet aufgefunden - aufgebahrt in einem Bett, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In der gleichen Nacht wird eine Krankenschwester brutal erschlagen. Niemand hat etwas gesehen.



Als in einem Zimmer ein blutverschmierter Hammer gefunden wird, scheint der Fall aufgeklärt, doch das Mädchen, das dort lebte, ist verschwunden. Ihm ist es gelungen, in einem Auto zu fliehen. Für die Polizei beginnt damit ein dramatischer Kampf gegen die Zeit, denn in dem Wagen saß ein kleines Kind. Das Auto wird kurze Zeit später in einem Fluss in der Nähe entdeckt und die Mörderin gilt auf tragische Weise als überführt.



Nur Kriminalkommissar Joona Linna ist skeptisch. Zu viele Fragen sind noch offen. Was war das Mordmotiv? Und warum wurde eines der Opfer so merkwürdig aufgebahrt?
Portrait
Lars Kepler ist das Pseudonym des schwedischen Autoren-Ehepaars Alexandra und Alexander Ahndoril. Sie leben mit ihren drei Töchtern in Stockholm. Ihr gemeinsames Debüt "Der Hypnotiseur" war ein Sensationserfolg in Schweden und wurde bislang in 30 Länder verkauft.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 621, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2012
Serie Joona Linna 3
Sprache Deutsch
EAN 9783838719733
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel Eldvittnet
Verkaufsrang 578
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 19693014
    Kalter Grund
    von Eva Almstädt
    (1)
    eBook
    6,99
  • 31371637
    Lautlos
    von Frank Schätzing
    (1)
    eBook
    8,49
  • 29132159
    Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (6)
    eBook
    8,49
  • 33180852
    Weibersommer
    von Heike Wanner
    (4)
    eBook
    7,99
  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (10)
    eBook
    9,99
  • 43316522
    Der Hypnotiseur / Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39251541
    Ich jage dich
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    8,49
  • 40958822
    Das Labyrinth
    von Sigge Eklund
    (2)
    eBook
    8,99
  • 29271604
    Alles, was bleibt
    von Annette Hohberg
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43549816
    Der Schlafmacher
    von Michael Robotham
    (5)
    eBook
    9,99
  • 32664375
    Geheime Tochter
    von Shilpi Somaya Gowda
    (3)
    eBook
    9,99
  • 42746077
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (3)
    eBook
    8,99
  • 18455624
    Codex Alera 1
    von Jim Butcher
    (5)
    eBook
    8,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (11)
    eBook
    8,99
  • 43058613
    Fingerhut-Sommer
    von Ben Aaronovitch
    eBook
    7,99
  • 29013225
    Der Letzte seiner Art
    von Andreas Eschbach
    (1)
    eBook
    4,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49
  • 35482180
    Bis dein Zorn sich legt
    von Åsa Larsson
    eBook
    8,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (20)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Spannender Schwedenkrimi. Kommissar Joona Linna ermittelt. In einer Anstalt für schwer erziehbare Mädchen sind zwei Morde begangen worden. Wo liegt der Zusammenhang. Spannender Schwedenkrimi. Kommissar Joona Linna ermittelt. In einer Anstalt für schwer erziehbare Mädchen sind zwei Morde begangen worden. Wo liegt der Zusammenhang.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der spannende dritte Fall für Joona Linna. Der spannende dritte Fall für Joona Linna.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kepler wird von Buch zu Buch besser - und fieser. Klasse. Kepler wird von Buch zu Buch besser - und fieser. Klasse.

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zum dritten Mal ermittelt Joona Linna. Und er wird immer besser. Äußerst spannender Thriller mit völlig überraschendem Ende. Zum dritten Mal ermittelt Joona Linna. Und er wird immer besser. Äußerst spannender Thriller mit völlig überraschendem Ende.

„Nichts für schwache Nerven“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Vor dem Schlafengehen den Anfang dieses Buches zu hören, war wohl das Dümmste, was mir in letzter Zeit eingefallen ist. Dieser beschreibt, wie in einem entlegenen Mädchenheim während der Nachtruhe zwei Menschen blutrünstig ermordet werden. Doch wenn man den ersten Schock überwunden hat, ist der Krimi um Kommissar Joona Linna einfach Vor dem Schlafengehen den Anfang dieses Buches zu hören, war wohl das Dümmste, was mir in letzter Zeit eingefallen ist. Dieser beschreibt, wie in einem entlegenen Mädchenheim während der Nachtruhe zwei Menschen blutrünstig ermordet werden. Doch wenn man den ersten Schock überwunden hat, ist der Krimi um Kommissar Joona Linna einfach superspannend.
Ich brauche eindeutig mehr Lars Kepler, auch in Verbindung mit der großartigen Stimme von Wolfram Koch.

„Wieder sehr gelungen...“

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nach „Der Hypnotiseur“ und „Paganinis Fluch“ legen Alexander und Alexandra Ahndoril alias Lars Kepler nun endlich ihren dritten Roman um Joona Linna vor.
Die 15-jährige Vicky, ein Mädchen mit schlimmer Vergangenheit, wird verdächtigt in einem Heim für Schwererziehbare einen Doppelmord begangen zu haben. Auf der Flucht, so glaubt man,
Nach „Der Hypnotiseur“ und „Paganinis Fluch“ legen Alexander und Alexandra Ahndoril alias Lars Kepler nun endlich ihren dritten Roman um Joona Linna vor.
Die 15-jährige Vicky, ein Mädchen mit schlimmer Vergangenheit, wird verdächtigt in einem Heim für Schwererziehbare einen Doppelmord begangen zu haben. Auf der Flucht, so glaubt man, sei sie umgekommen. Kommissar Joona Linna, einer der eigenwilligsten und fähigsten Polizisten Schwedens, glaubt jedoch an ihre Unschuld – und daran, dass Vicky noch lebt. Durch ein Disziplinarverfahren außer Dienst gestellt, ermittelt Joona auf eigene Faust und entdeckt eine Spur, die zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechen führt.

Ohne Frage eine der derzeit besten skandinavischen Krimireihen! Ein großer Wurf!

Tanita Schaffmeister, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Der schaurige Anfang ist toll. Sie sollren jedoch nicht nachts anfangen zu lesen, falls Sie schwache Nerven haben! Super Krimi mit vielen spannenden Passagen zwischendrin. Der schaurige Anfang ist toll. Sie sollren jedoch nicht nachts anfangen zu lesen, falls Sie schwache Nerven haben! Super Krimi mit vielen spannenden Passagen zwischendrin.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Muss für Fans skandinavischer Krimis - ein wendungsreicher Thriller, der mit einem überraschenden Schluss aufwartet. Ein Muss für Fans skandinavischer Krimis - ein wendungsreicher Thriller, der mit einem überraschenden Schluss aufwartet.

„Atemlose Spannung“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der dritte Band der "Joona-Linna-Reihe" ist wieder ein Knaller. Hoffentlich wird Lars Kepler endlich vom Geheimtipp zum Bestseller. Eine etwas blutige Geschichte nimmt ihren Lauf, die Falsche wird verfolgt. Typisch für Kepler, daß wir wieder auf eine völlig falsche Fährte gelockt werden...
Das Ende ist beängstigend und läßt uns zitternd
Der dritte Band der "Joona-Linna-Reihe" ist wieder ein Knaller. Hoffentlich wird Lars Kepler endlich vom Geheimtipp zum Bestseller. Eine etwas blutige Geschichte nimmt ihren Lauf, die Falsche wird verfolgt. Typisch für Kepler, daß wir wieder auf eine völlig falsche Fährte gelockt werden...
Das Ende ist beängstigend und läßt uns zitternd auf den nächsten Band warten!

„Nehmen sie sich besser nichts anderes vor!“

Marion Stein, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

In einer Einrichtung für schwer erziehbare Mädchen werden eine Bewohnerin und die Betreuerin brutal ermordet. In Verdacht gerät schnell die junge Vicky, die direkt nach der Tat verschwindet und einen kleinen Jungen kidnappt. Joona Linna ist eigentlich nur als Beobachter des Falles beteiligt, beginnt aber schon bald auf eigene Faust In einer Einrichtung für schwer erziehbare Mädchen werden eine Bewohnerin und die Betreuerin brutal ermordet. In Verdacht gerät schnell die junge Vicky, die direkt nach der Tat verschwindet und einen kleinen Jungen kidnappt. Joona Linna ist eigentlich nur als Beobachter des Falles beteiligt, beginnt aber schon bald auf eigene Faust zu ermitteln.
Der dritte Fall für Joona Linna ist ein durchgehend spannender und und sehr gut konstruierte Kriminalfall.


Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30610188
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Michael Hjorth
    (2)
    eBook
    9,99
  • 17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (3)
    eBook
    8,99
  • 36017669
    Die Toten, die niemand vermisst
    von Michael Hjorth
    (6)
    eBook
    9,99
  • 36277557
    Sag, es tut dir leid
    von Michael Robotham
    (7)
    eBook
    8,99
  • 38990591
    Schattenschrei
    von Erik Axl Sund
    (11)
    eBook
    9,99
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (2)
    eBook
    8,49
  • 41198547
    Der Turm der toten Seelen
    von Christoffer Carlsson
    eBook
    8,99
  • 34798005
    Bußestunde
    von Arne Dahl
    (2)
    eBook
    8,99
  • 45394988
    DNA
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (2)
    eBook
    14,99
  • 35296557
    Der Sandmann
    von Lars Kepler
    (7)
    eBook
    8,49
  • 32564162
    Die Frauen, die er kannte
    von Michael Hjorth
    (7)
    eBook
    9,99
  • 42288048
    Das Versteck
    von Jussi Adler-Olsen
    (2)
    eBook
    0,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Sehr spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsegg am 29.06.2014

Ich habe nun schon etliche Krimis gelesen und bin sehr schnell gelangweilt - diese Buch ist aber an Spannung kaum zu überbieten. Absolut toll und mind. 5 Sterne wert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Spannend, undurchsichtig... einfach perfekt
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2013

Mein erster Kriminalroman mit Joona Linna. Er begibt sich auf verschlungene Pfade des menschlichen Seins um zwei brutale Morde aufzuklären. Die Art wie dieses Buch geschrieben ist, gefällt mir sehr gut. Es ist immer spannend und sehr facetten reich. Mein Fazit: Ich werde bestimmt noch mehr über Joona Linna... Mein erster Kriminalroman mit Joona Linna. Er begibt sich auf verschlungene Pfade des menschlichen Seins um zwei brutale Morde aufzuklären. Die Art wie dieses Buch geschrieben ist, gefällt mir sehr gut. Es ist immer spannend und sehr facetten reich. Mein Fazit: Ich werde bestimmt noch mehr über Joona Linna lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2016

Super spannendes Buch! Ich konnte es nicht mehr weglegen und war total überrascht vom Ende! Wird wohl nicht das einzige Buch bleiben :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lest dieses Buch, es ist der Wahnsinn!
von Jana Zawadzki aus Essen am 09.10.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Autoren-Duo Alexandra und Alexander Ahndoril, welches sich hinter Lars Kepler verbirgt, hat einen richtig sympathischen und genialen Ermittler mit Joona Linna erschaffen. Der Auftakt mit Der Hypnotiseur ist gelungen und ich bin ihm verfallen. Aber nun zum dritten Fall. Linna ist störrisch und hat seinen eigenen Kopf, aber das macht... Das Autoren-Duo Alexandra und Alexander Ahndoril, welches sich hinter Lars Kepler verbirgt, hat einen richtig sympathischen und genialen Ermittler mit Joona Linna erschaffen. Der Auftakt mit Der Hypnotiseur ist gelungen und ich bin ihm verfallen. Aber nun zum dritten Fall. Linna ist störrisch und hat seinen eigenen Kopf, aber das macht ihn aus. Das bringt ihn manchmal auch in Schwierigkeiten – zurzeit läuft ein internes Ermittlungsverfahren gegen ihn. Aber als Beobachter darf er zum Tatort des Mordes, der in einer Einrichtung für Mädchen, die als schwer erziehbar oder suizidgefährdet eingestuft wurden, geschehen ist und das auf brutalste Weise. Die zwölfjährige Miranda wurde von einem anderen Mädchen im Isolierzimmer ermordet aufgefunden. Der ganze Boden ist voller Blut und Miranda liegt friedlich aufgebahrt im Bett, mit beiden Händen vor dem Gesicht. Als die Polizei eintrifft, hat noch keiner bemerkt, dass die Betreuerin Elisabeth nicht da ist, die eigentlich in dieser Nacht zuständig für die Mädchen war. Auch sie wurde brutal ermordet, denn einen Zeugen konnte der Mörder nicht gebrauchen. Joona verschafft sich einen ersten Überblick. Die Mädchen stehen unter Schock genau wie Daniel, der Mann von Elisabeth. Einige Zeit später fällt auf, dass Vicky -ein Mädchen aus der Einrichtung- spurlos verschwunden ist. In ihrem Zimmer finden sie einen blutigen Hammer und auch ihr Bett ist voller Blut. Was hat Vicky zu verheimlichen? Joonas Beobachtungsgabe ist erstaunlich und deswegen lässt er auch nicht locker, als die Polizei den Fall schon längst zu den Akten legen will. Lest dieses Buch, es ist der Wahnsinn! Am Ende seid ihr wahrscheinlich genauso geschockt wie ich über diese Geschichte. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Der Hypnotiseur (Teil1) gibt´s auch auf DVD.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
3. Band der Joona-Linna-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 14.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Haus Brigitta ist eine Einrichtung für junge selbstmordgefährdete Mädchen. Hier werden sie therapiert und es wird versucht, ihnen soweit zu helfen, dass später ein normales, gesundes Leben für die Bewohnerinnen möglich ist. Da in dem Haus nur Mädchen wohnen, ist Streit unter den Bewohnerinnen vorprogrammiert und dennoch, eigentlich... Das Haus Brigitta ist eine Einrichtung für junge selbstmordgefährdete Mädchen. Hier werden sie therapiert und es wird versucht, ihnen soweit zu helfen, dass später ein normales, gesundes Leben für die Bewohnerinnen möglich ist. Da in dem Haus nur Mädchen wohnen, ist Streit unter den Bewohnerinnen vorprogrammiert und dennoch, eigentlich ist es eine gute und geachtete Einrichtung, dass nur das Wohl der Mädchen im Blick hat, oder? Eines Nachts wird Miranda, eine Bewohnerin der Einrichtung, tot aufgefunden. Sie wurde mit einem stumpfen Gegenstand erschlagen und auf ihrem Bett drapiert. Kurz darauf wird eine weitere Leiche gefunden - die Betreuerin der Einrichtung wurde ebenfalls ermordet. Die hinzugerufene Polizei stellt schnell fest, dass eines der Mädchen aus der Einrichtung fehlt - Vicky. Als auch noch in ihrem Zimmer ein blutverschmierter Hammer gefunden wird, ist für die Beamten die Sache klar, zumal Vicky bereits als Kleinkriminelle und Herumtreiberin aktenkundig ist. Als Vicky sich auch noch eines Autos bemächtigt, in dem sich ein kleiner Junge befindet, ist die Jagd durch die Polizei eröffnet. Jonna Linna ist als Beobachter vor Ort, da er derzeit, auf Grund einer internen Ermittlung, nicht als Ermittler arbeiten darf. Im Gegensatz zu allen anderen hat Jonna Zweifel an den Geschehnissen und am Tatablauf und er ist sich sicher, dass Vicky nicht die kaltblütige Mörderin ist, als die sie dargestellt wird. Tatsächlich findet er in ihrer Vergangenheit Aufschluss, warum das junge Mädchen so gehandelt hat, wie es geschehen ist ... Der 3. Band der Joona-Linna-Reihe! Der Plot des Buches wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir die Szenerie rund um dieses Heim für betreute Mädchen gefallen und wie das Leben der Bewohnerinnen hinter verschlossenen Türen wirklich aussah. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. In diesem Band erfährt der Leser, warum Joona Linna so akribisch dabei ist, wenn ihn ein Fall gepackt hat, denn ihm selbst hat das Schicksal vor vielen Jahren übel mitgespielt. Den Schreibstil empfand ich, bis auf kleinere Längen, sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch spannende Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fantastischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Flammenkinder" hat mich von der ersten bis zur letzten Seiten in den Bann gezogen. Es ist ein fantastisches Buch. Voller Spannung und unerwarteten Wendungen. Besonders gefällt mir auch, dass man die vorherigen Teile (die ich mir mittlerweile natürlich gekauft habe!) nicht lesen muss, um die Geschichte zu verstehen. Die Handlung wird... "Flammenkinder" hat mich von der ersten bis zur letzten Seiten in den Bann gezogen. Es ist ein fantastisches Buch. Voller Spannung und unerwarteten Wendungen. Besonders gefällt mir auch, dass man die vorherigen Teile (die ich mir mittlerweile natürlich gekauft habe!) nicht lesen muss, um die Geschichte zu verstehen. Die Handlung wird immer wieder aus anderen Perspektiven geschildert, aber dennoch ist man der Hauptfigur nie lange mit seinem Wissen voraus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswerter Krimi!
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 29.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Spannend, fesselnd und kurzweilig! Zurecht ein Nummer-1-Besteller aus Schweden. Bin gespannt auf die anderen Teile des Autorenpaars.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Flammenkinder
von Maria Leisibach aus Basel am 27.02.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Joona Linnas dritter Fall ist ein gut gelungener Wurf, 621 Seiten voller überraschenden Wendungen und tollem Plot. Joona Linna soll vor dem internen Ausschuss aussagen – doch irgendwie kommt immer wieder etwas dazwischen. Diesmal wird er als Beobachter zu einer Jugendeinrichtung, dem Haus Brigitta gerufen. Dort wurden ein Mädchen... Joona Linnas dritter Fall ist ein gut gelungener Wurf, 621 Seiten voller überraschenden Wendungen und tollem Plot. Joona Linna soll vor dem internen Ausschuss aussagen – doch irgendwie kommt immer wieder etwas dazwischen. Diesmal wird er als Beobachter zu einer Jugendeinrichtung, dem Haus Brigitta gerufen. Dort wurden ein Mädchen und eine Betreuerin umgebracht, vom Täter keine Spur. Selbst als der Fall als abgeschlossen gilt, lässt er nicht locker und bringt ihn zu einem guten Ende. Gleichzeitig erleben wir, wie Fall vier, (Der Sandmann) eingeläutet wird. Die Schreibweise, der Spannungsbogen und der ideenreiche (zugegebenermassen sehr blutige und detailgetreue) Plot haben mich sehr gut unterhalten. Einmal mehr also ein sehr gutes Buch von Lars Kepler – selber lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine spannende Geschichte
von Alexia am 18.04.2013
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Das Haus Birgitta ist eine Einrichtung für Mädchen, die aus schwierigen Verhältnissen kommen und auffällig geworden sind. Die Mädchen untereinander schenken sich nichts. Dann wird Miranda ermordet aufgefunden. Aufgebahrt auf einer Liege, die Hände vors Gesicht gehalten. Als die Polizei den Tatort untersucht, stoßen sie auf eine zweite Leiche.... Das Haus Birgitta ist eine Einrichtung für Mädchen, die aus schwierigen Verhältnissen kommen und auffällig geworden sind. Die Mädchen untereinander schenken sich nichts. Dann wird Miranda ermordet aufgefunden. Aufgebahrt auf einer Liege, die Hände vors Gesicht gehalten. Als die Polizei den Tatort untersucht, stoßen sie auf eine zweite Leiche. Die Erzieherin Elisabeth, die Nachtschicht hatte, ist ebenfalls tot. Auch sie wurde ermordet. Und die Tatwaffe, ein blutiger Hammer, wird in dem Zimmer von Vicky gefunden. Und Vicky ist auf der Flucht. Unterwegs mit einem gestohlenen Auto, in dem noch ein Kind gesessen hat. Für Joona Linna beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn nicht nur die Polizei ist hinter Vicky her. Wolfram Koch liest die Geschichte gut und ansprechend vor. Die Geschichte selbst ist spannend und in sich stimmig und die einzelnen Handlungsstränge verknüpfen sich geschickt miteinander. Ein sympathischer Ermittler rundet das ganze noch ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der dritte ungewöhnliche Fall mit Joona Linna
von Silke Schröder aus Hannover am 06.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nach “Der Hypnotiseur “und “Paganinis Fluch" ist “Flammenkinder” der dritte ungewöhnliche Fall mit dem aus Finnland stammenden Ermittler Joona Linna. Lars Kepler - hinter dem Künstlernamen verbirgt sich das schwedische Autoren-Ehepaar Alexandra Coelho und Alexander Ahndoris - ist ein packender Krimi gelungen, der in hohem Tempo und knackig-kurzen Kapiteln... Nach “Der Hypnotiseur “und “Paganinis Fluch" ist “Flammenkinder” der dritte ungewöhnliche Fall mit dem aus Finnland stammenden Ermittler Joona Linna. Lars Kepler - hinter dem Künstlernamen verbirgt sich das schwedische Autoren-Ehepaar Alexandra Coelho und Alexander Ahndoris - ist ein packender Krimi gelungen, der in hohem Tempo und knackig-kurzen Kapiteln durch eine atemberaubende, immer komplexer werdende Story jagt. Und auch in “Flammenkinder” schafft es das Autorenpärchen wieder, ein paar paranormale Phänome auf ganz reale Weise in der Story unterzubringen. Dazu werden einige Geheimnisse über die Vergangenheit des ungewöhnlichen Ermittlers Joona Linna gelüftet. So hält der neue Krimi von Lars Kepler, was seine beiden Vorgänger bereits vorgegeben haben - eine packende Story, gut gezeichnete Charaktere, überraschende Wendungen und einen prickelnden Cliffhanger, der Lust auf noch mehr Joona-Linna-Fälle macht. Hoffentlich dauert es nicht zu lange!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Flammenkinder
von alison aus Hamm am 20.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche geschehen 2 Morde. Kommissar Joona Linna wird als Berater hinzugezogen. Der Verdacht auf die verschwundene Vicky Bennet, in deren Zimmer die Mordwaffe gefunden wird. Doch die Morde werfen Fragen auf. Als in der Nähe ein Auto mit dem 4 jährigen Dante geklaut... In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche geschehen 2 Morde. Kommissar Joona Linna wird als Berater hinzugezogen. Der Verdacht auf die verschwundene Vicky Bennet, in deren Zimmer die Mordwaffe gefunden wird. Doch die Morde werfen Fragen auf. Als in der Nähe ein Auto mit dem 4 jährigen Dante geklaut wird, halten alle Vicky für die Täterin. Kommissar Joona Linna glaubt nicht an den Tathergang und recherchiert weiter, als alle den Fall zu den Akten legen wollen. Das Autorenehepaar hat unter dem Pseudonym Lars Kepler einen spannenden Thriller mit Nervenkitzel geschrieben. Es liest sich sehr flüssig und bringt den Leser dazu die Welt um sich herum auszublenden. Die Szenen wurden bildhaft dargestellt, aber nicht mit blumigen Ausschmückungen versehen. Der Leser wird direkt in die Ermittlungen hineingezogen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Nervenkitzel mit Einfühlungsvermögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...
von Susanne am 20.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Um es gleich vorwegzunehmen, „Flammenkinder“, der dritte Kriminalroman von Lars Kepler mit dem sympathischen Ermittler Joona Linna, hat mir sehr gut gefallen. Doch worum geht es? Das Haus Birgitta ist eine Einrichtung für junge Mädchen mit selbstverletzendem Verhalten beziehungsweise Mädchen, die suizidgefährdet sind und liegt im Norden von Schweden. Eines... Um es gleich vorwegzunehmen, „Flammenkinder“, der dritte Kriminalroman von Lars Kepler mit dem sympathischen Ermittler Joona Linna, hat mir sehr gut gefallen. Doch worum geht es? Das Haus Birgitta ist eine Einrichtung für junge Mädchen mit selbstverletzendem Verhalten beziehungsweise Mädchen, die suizidgefährdet sind und liegt im Norden von Schweden. Eines Nachts wird die Zwölfjährige Miranda von einem anderen Mädchen im sogenannten Isolierzimmer ermordet aufgefunden - aufgebahrt im Bett, mit beiden Händen vor dem Gesicht. In derselben Nacht wird auch die 51-jährige Betreuerin Elisabeth brutal erschlagen. Kurz darauf wird in einem der Zimmer ein blutiger Hammer gefunden, doch Vicky, die dort wohnte, ist verschwunden. Sie hat ein Auto gestohlen und ist nun auf der Flucht. Tragischerweise saß in dem Wagen auch der kleine Dante. Als das Auto kurze Zeit später in einem Fluss entdeckt wird ist es leer. Sind Vicky und Dante tot? Ist die Entführerin auch die Täterin? Doch wo liegt das Motiv? Joona Linna von der Landeskriminalpolizei in Stockholm ermittelt quasi im Alleingang... „Flammenkinder“ ist packend erzählt, atemlos und actionreich, eher wie ein Thriller als ein Kriminalroman. Dabei weniger düster/depressiv als Schwedenkrimis normalerweise sind. Es fällt auf, dass der Roman viel besser geschrieben ist, als die beiden Vorgänger, nämlich wie aus einem Guss. Kommissar Joona Linna ist Finnlandschwede und einer der besten Ermittler Schwedens, der auch vor unkonventionellen Methoden nicht zurückschreckt. Natürlich sieht er auch noch verdammt gut aus. Joona agiert hier gewohnt cool und smart wie Superman. Die Romane von Lars Kepler sind komplex, mit vielen falschen Fährten, Irrungen und Wirrungen bis zum überraschenden Finale. Täter und Motiv bleiben bei „Flammenkinder“ lange im Dunkeln. Auch haben die beiden Autoren wieder ein heißes Eisen angefasst: Schon in „Der Hypnotiseur“ war Jugendkriminalität ein Thema. Neu ist dagegen, dass paranormale Phänomene einen breiten Raum einnehmen. Geschickt spielt Lars Kepler mit unseren Erwartungen und dem Glauben an das Unbekannte. Können die Toten wirklich mit uns sprechen? Kann ein „Medium“ die Polizeiarbeit unterstützen? Aber keine Bange, am Ende wird alles schlüssig aufgelöst und erklärt. In „Flammenkinder“ gibt Lars Kepler, im Gegensatz zum Vorgänger „Paganinis Fluch“, der weniger gewalttätig und blutrünstig war, auch wieder richtig Gas. Dazu gibt es ein Wiedersehen mit Saga Bauer vom Staatsschutz und Joonas Freundin Disa. Dennoch ist „Flammenkinder“ ein eigenständiger, in sich abgeschlossener Roman und ohne Vorkenntnisse lesbar. Gut gefallen hat mir, dass wir endlich etwas mehr aus Joonas Vergangenheit erfahren: über seine Familie (Frau und Tochter), quasi eine Geschichte in der Geschichte. Absolut gemein ist jedoch der letzte Absatz des Buches: ein Cliffhanger, der offen lässt, wie es mit Joona und seinen Lieben weitergeht. Warum dieser Roman den Titel „Flammenkinder“ trägt, erschließt sich dem Leser erst kurz vor Schluss. Allein das Cover gefällt mir nicht: das schwedische Originalcover finde ich passender. Dafür ist aber der Wiedererkennungswert zu den anderen Büchern dieser Reihe sehr hoch. Fazit: Gewalt gegen Kinder, Jugendkriminalität und ein demontierter Wohlfahrtsstaat, paranormale Phänomene, ein psychopathischer Killer sowie ein charismatischer Ermittler... dies sind die Zutaten von „Flammenkinder“. Alles in allem, eine spannende Lektüre. Mein Krimi-Highlight des Jahres!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
schwedischer Krimi
von vielleser18 aus Hessen am 19.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Flammenkinder - Lars Kepler - BasteiLübbe Inhalt: Gleich am Anfang werden in einem schwedischen Heim für verhaltensauffällige Mädchen eine der Jugendlichen und ihre Betreuerin brutal ermordet. Da eine weitere Jugendliche geflohen ist, ist für die örtliche Polizei der Fall schnell klar. Doch Vicky, die Jugendliche, hat auf ihrer Flucht... Flammenkinder - Lars Kepler - BasteiLübbe Inhalt: Gleich am Anfang werden in einem schwedischen Heim für verhaltensauffällige Mädchen eine der Jugendlichen und ihre Betreuerin brutal ermordet. Da eine weitere Jugendliche geflohen ist, ist für die örtliche Polizei der Fall schnell klar. Doch Vicky, die Jugendliche, hat auf ihrer Flucht nicht nur ein parkendes Auto gestohlen, sondern gleichzeitig den 4jähreigen Dante, der auf dem Rücksitz auf seine Mutter gewartet hat, gekidnappt. Der landespolizeiliche Ermittler Joona Linna wird als Beobachter zu dem Fall beordert. Die Suche nach Vicky und Dante läuft auf höchsten Touren, als das Auto in einem nahegelegenen See gefunden wird…… Allgemein: Lars Kepler ist das Pseudonym des schwedischen Autoren-Ehepaars Alexandra und Alexander Ahndoril. Flammenkinder ist der dritte, in sich abgeschlossene Roman, um den Ermittler Joona Linna. Ich habe die Vorgängerromane noch nicht gelesen, das hat mich beim Lesen von „Flammenkindern“ auch nicht gestört. Der Schreibstil aller Romane des Autorenpaares ist anfangs etwas ungewöhnlich, da die Stories im Präsens geschrieben werden. Aber schon nach wenigen Seiten wird man in den Sog der Geschichte gezogen und fiebert mit. Auffällig sind die vielen Personen, die in diesem Roman auftauchen und alle namentlich benannt werden, von der Streifenpolizistin bis zum Tankwart. Das Buch hat viele kurze Kapitel – auf 621 Seiten immerhin 194 Kapitel, anfangs wechselt die Geschichte fast in jedem Kapitel den Schauplatz, hinterher werden die Dialoge und Handlungsabläufe länger. Das Buch nimmt einen aber dadurch schnell in seinen Bann und gerade die letzten Seiten habe ich regelrecht verschlungen. Meinung: Flammenkinder ist ein Roman, der mich von Anfang an gefesselt hat. Nicht alle Wendungen waren vorhersehbar, viele Stränge wurden gelegt, um am Ende doch zu überraschen. Manche Szenen gingen mir zwar ziemlich unter die Haut, aber es ist ja ein Krimi/Thriller und kein Liebesroman. Über manche Ungereimtheiten, die sich nicht aufklären, sehe ich gerne hinweg, denn unter dem Strich hat mich der Roman nicht nur gefesselt, sondern auch am Ende überrascht. Meine Empfehlung: kaufen und selber lesen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Flammenkinder
von Cora Lein aus Berlin am 14.11.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Kriminalroman beginnt im Haus Birgitta – eine Einrichtung für gewaltbereite und suizidgefährdete Mädchen nördlich von Sundsvall, Schweden. Elisabeth Grimm, eine Betreuerin der Einrichtung wo Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren leben, erlebt die schlimmste Nacht ihres Lebens. Alles beginnt ruhig und harmlos. Die Mädchen streiten sich... Der Kriminalroman beginnt im Haus Birgitta – eine Einrichtung für gewaltbereite und suizidgefährdete Mädchen nördlich von Sundsvall, Schweden. Elisabeth Grimm, eine Betreuerin der Einrichtung wo Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren leben, erlebt die schlimmste Nacht ihres Lebens. Alles beginnt ruhig und harmlos. Die Mädchen streiten sich mal wieder und Elisabeth greift durch und schickt ein Mädchen, Miranda, in das Isolierzimmer der Einrichtung. Als auch die anderen Mädchen nach diesem Vorfall endlich in ihren Zimmern sind und die Nacht eingekehrt ist, möchte auch Elisabeth zu Bett gehen und hört kurz davor eigenartige Geräusche und versucht der Sache auf den Grund zu gehen. Leider war dies ihr größter Fehler… Stil: Der Schreibstil von Lars Kepler ist großartig. Die Geschichte ist in sehr kurzen Kapiteln gehalten, was die Spannung aufbaut und das Lesen erleichtert. Auch sind die Sätze so aufgebaut, dass sich der Leser wie in einem Film vorkommt. Ich dachte beim Lesen immer, dass ich mittendrin bin und nicht nur lese, dass war schon echt toll und gut umgesetzt. Protagonist: Kommissar Joona Linna, der eigentlich aus Finnland kommt, ist in diesem Teil als Beobachter und nicht als eigenständiger Ermittler tätig. Warum das so ist erfährt der Leser bröckchenweise im Buch. Joona ist mir sehr sympathisch. Mit viel Witz, Charme, Sarkasmus und guter Beobachtungsgabe ist er ein toller Typ ohne Superhelden-Charakter. Cover: Ein gelber Vogel in einer blau-grauen Hand, der einzige Farbfleck im Bild. Viel anfangen konnte ich damit nicht und kann es auch nach dem Lesen noch nicht zuordnen. Ein gelber Vogel wird zwar im Buch erwähnt, aber ein anderes Motiv hätte meiner Meinung nach besser auf die Titelseite gepasst. Schön ist aber der Wiedererkennungswert des Covers zu den anderen Lars Kepler Büchern. Es ist immer ein gelber Tupfer in der ansonsten eintönigen Covergestaltung zu sehen. Fazit: Schade fand ich, dass ich die ersten beiden Teile nicht gelesen habe (Der Hypnotiseur und Paganinis Fluch) denn teilweise wusste ich mit einigen Szenen nichts anzufangen, da mir das Grundwissen um den Kommissar Joona Linna fehlte. Also würde ich dazu raten bei dieser Reihe mit Teil 1 anzufangen Ich empfehle dieses Buch an Krimi und Thriller interessierte mit einem starken Magen, denn einige Szenen sind schon ein bisschen eklig – aber für mich in Ordnung und vertretbar. Meine Bewertung für dieses Buch ist etwas zwiegespalten. Ich habe hin und her überlegt wie ich das Buch bewerten soll, denn es war gut und spannend geschrieben, aber das Ende ließ für mich zu viele Fragen offen. Daher bekommt dieses Buch von mir nur 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Flammenkinder

Flammenkinder

von Lars Kepler

(3)
eBook
4,99
+
=
Der Sandmann

Der Sandmann

von Lars Kepler

(7)
eBook
8,49
+
=

für

13,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Joona Linna

  • Band 1

    25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    8,49
  • Band 2

    29132159
    Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (6)
    eBook
    8,49
  • Band 3

    32457623
    Flammenkinder
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    4,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    35296557
    Der Sandmann
    von Lars Kepler
    (7)
    eBook
    8,49
  • Band 5

    39251541
    Ich jage dich
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    8,49
  • Band 6

    47749796
    Hasenjagd
    von Lars Kepler
    Buch
    22,00

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen