Thalia.de

Flower

Sie sucht die große Liebe. Er sucht sie. Charlotte und Tate

(6)
Unstillbare Sehnsucht. Rettungslose Liebe.
Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.
Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst ...
Rezension
"Lesestoff zum Dahinschmelzen." Bravo Girl!
Portrait
Elizabeth Craft ist Fernsehautorin und Produzentin. Nach ihrem Abschluss an der Columbia Universität schrieb sie ihre ersten Romane für Alloy, bevor sie dann nach Los Angeles zog, um fürs Fernsehen zu arbeiten. Sie hat an beliebten Fernsehserien wie Joss Whedons »Angel«, »The Shield« und »Lie to Me« mitgearbeitet sowie an »The Vampire Diaries« und »The 100« für CW.

SHEA OLSEN arbeitet als Produzentin für die Filmproduktionsgesellschaft Rage Productions und lebt mit ihrem Mann, ihrem Hund Diesel und zwei Katzen in Bend, einem kleinen Bergdorf in Oregon. Oft findet man sie lesend oder an einem neuen Roman schreibend am Ufer eines Sees in den Cascade Mountains, wo sie mit ihrem Mann eine kleine Hütte renoviert.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 27.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16418-1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 216/135/27 mm
Gewicht 390
Verkaufsrang 47.745
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44337002
    Ein Teil von uns
    von Kira Gembri
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45087501
    Wenn du mich küsst
    von Juliana Stone
    (6)
    Buch
    9,99
  • 45091252
    Worst Best Friends - Liebe ändert alles
    von Dyan Sheldon
    (1)
    Buch
    12,99
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (3)
    Buch
    9,99
  • 37818179
    Herz verspielt / Herz verspielt Trilogie Bd.1
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    12,99
  • 37821763
    Sternengewitter
    von Kim Culbertson
    (4)
    Buch
    8,99
  • 43962012
    Unsere fünf Sommer
    von Una LaMarche
    Buch
    12,95
  • 44253226
    Nebel im August - Filmbuch
    von Robert Domes
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42467324
    Am Ende der Welt traf ich Noah
    von Irmgard Kramer
    (6)
    Buch
    17,95
  • 45288049
    Komm mir nicht zu nah
    von Erna Sassen
    Buch
    18,90
  • 45120128
    Liv, Forever
    von Amy Talkington
    (1)
    Buch
    8,95
  • 40402101
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (2)
    Buch
    7,95
  • 40974078
    Triff mich um Mitternacht / Valentine Vendetta Bd. 1
    von Catherine Doyle
    (2)
    Buch
    14,99
  • 35169736
    8 Tage im Juni
    von Brigitte Glaser
    (3)
    Buch
    11,99
  • 45165466
    Es.Ist.Nicht.Fair.
    von Sarah Benwell
    (2)
    Buch
    18,00
  • 42423475
    Verliebe dich nie in einen Rockstar (Die Rockstar-Reihe 1)
    von Teresa Sporrer
    (7)
    Buch
    4,99
  • 2937361
    Freak
    von Rodman Philbrick
    (3)
    Buch
    6,99
  • 45189656
    Worte für die Ewigkeit
    von Lucy Inglis
    (6)
    Buch
    19,99
  • 29873025
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    Buch
    9,99
  • 42435981
    Küss mich unterm Nordlicht
    von Joanna Wolfe
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Flower“

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich das Cover sehr schön fand und mich der Klappentext angesprochen hat.
Ich finde, dass die Geschichte zwar eine nett geschriebene Teenie-Liebesgeschichte ist die man schnell weg lesen kann. Allerdings haben mich manche Aspekte in dieser Geschichte gestört. Es werden Dinge angesprochen, die mir
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich das Cover sehr schön fand und mich der Klappentext angesprochen hat.
Ich finde, dass die Geschichte zwar eine nett geschriebene Teenie-Liebesgeschichte ist die man schnell weg lesen kann. Allerdings haben mich manche Aspekte in dieser Geschichte gestört. Es werden Dinge angesprochen, die mir wichtig erscheinen, die dann allerdings nie wieder erwähnt bzw aufgeklärt werden. Es wird auch nicht klar welche Regeln Tate für die Beziehung aufstellt, nur das Charlotte manchmal eine Grenze überschreitet. Auch das es ein ziemliches hin und her ist und sie mal zusammen und mal nicht zusammen sind, hat mich etwas gestört.
Deshalb finde ich die Geschichte vom Konzept nett, allerdings reicht es mir das Buch einmal gelesen zu haben, da es einige schönere Bücher gibt und ich mich mit keinem der Charaktere wirklich identifizieren konnte.

Theresa Frenker, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Flower ist eine super süße Teenie-Lovestory. Unbedingt lesen! Flower ist eine super süße Teenie-Lovestory. Unbedingt lesen!

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Eine super süße Teene-Lovestory.
Ein auf und ab der Gefühle.
Unbedingt lesen.
Eine super süße Teene-Lovestory.
Ein auf und ab der Gefühle.
Unbedingt lesen.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein einfach wunderbares Jugendbuch zum Lachen und Weinen. Man muss einfach mit Charlotte und Tate mitfühlen - das Liebespaar im Sommer 2016! Herzchenaugen garantiert! Ein einfach wunderbares Jugendbuch zum Lachen und Weinen. Man muss einfach mit Charlotte und Tate mitfühlen - das Liebespaar im Sommer 2016! Herzchenaugen garantiert!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Eine Love-Story für junge Menschen, die durch Romantik und Drama überzeugt. Herzklopfen garantiert! Eine Love-Story für junge Menschen, die durch Romantik und Drama überzeugt. Herzklopfen garantiert!

Maggy Grebasch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich hatte ein wenig mehr Prickeln erwartet, aber als Jugendbuch ist es eine sehr schöne, romantische Geschichte für zwischendurch! Ich hatte ein wenig mehr Prickeln erwartet, aber als Jugendbuch ist es eine sehr schöne, romantische Geschichte für zwischendurch!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Alles dabei, ein tolles Teeniebuch! Also Mädels, ran ans Lesevergnügen. Alles dabei, ein tolles Teeniebuch! Also Mädels, ran ans Lesevergnügen.

Angelie Zamzow, Thalia-Buchhandlung Essen

Sie kam immer ohne Liebe aus, er will keine mehr. Aber was, wenn das Schicksal nicht mitspielt? Kann die Liebe auch gegen Geheimnisse, Unsicherheit und Blitzlichtgewitter gewinnen? Sie kam immer ohne Liebe aus, er will keine mehr. Aber was, wenn das Schicksal nicht mitspielt? Kann die Liebe auch gegen Geheimnisse, Unsicherheit und Blitzlichtgewitter gewinnen?

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Flower besticht durch einen tollen Schreibstil, der zum Weiterlesen drängt, einer tollen Charakterentwicklung und einem absolut schönen Ende. Flower besticht durch einen tollen Schreibstil, der zum Weiterlesen drängt, einer tollen Charakterentwicklung und einem absolut schönen Ende.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Das strebsame Mädchen von nebenan und der Rockstar. Knall auf Fall verliebt, aber natürlich nicht ohne Hindernisse. Eine sehr emotionale Geschichte mit ein paar Schwächen. Das strebsame Mädchen von nebenan und der Rockstar. Knall auf Fall verliebt, aber natürlich nicht ohne Hindernisse. Eine sehr emotionale Geschichte mit ein paar Schwächen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ziemlich enttäuschend. Die Figuren sind langweilig und haben weder Ecken noch Kanten, ihr Verhalten ist unverständlich, die Geschichte oberflächlich und hat keinerlei Tiefgang. Ziemlich enttäuschend. Die Figuren sind langweilig und haben weder Ecken noch Kanten, ihr Verhalten ist unverständlich, die Geschichte oberflächlich und hat keinerlei Tiefgang.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ziemliches Hin und Her, dabei absolut vorhersehbar. Wenn man nichts anderes zu lesen hat ... Ziemliches Hin und Her, dabei absolut vorhersehbar. Wenn man nichts anderes zu lesen hat ...

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Unnachvollziehbare Liebesgeschichte ohne Höhepunkte. Unnachvollziehbare Liebesgeschichte ohne Höhepunkte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (22)
    Buch
    9,95
  • 37818179
    Herz verspielt / Herz verspielt Trilogie Bd.1
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    12,99
  • 40402008
    Weil wir uns lieben
    von Colleen Hoover
    (8)
    Buch
    9,95
  • 42423475
    Verliebe dich nie in einen Rockstar (Die Rockstar-Reihe 1)
    von Teresa Sporrer
    (7)
    Buch
    4,99
  • 44253361
    Joyride
    von Anna Banks
    (1)
    Buch
    9,99
  • 33790601
    Wer braucht schon Liebe?
    von Denise Deegan
    (2)
    Buch
    7,99
  • 41008472
    Famous in Love Bd. 1
    von Rebecca Serle
    (3)
    Buch
    11,99
  • 40402104
    Looking for Hope
    von Colleen Hoover
    (9)
    Buch
    9,95
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe
    von Colleen Hoover
    (60)
    Buch
    9,95
  • 32017763
    Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    (10)
    Buch
    8,99
  • 37821763
    Sternengewitter
    von Kim Culbertson
    (4)
    Buch
    8,99
  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (18)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
0
2
3
1
0

...eine Liebesgeschichte...
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2016

Eine wundervolle Liebesgeschichte, die so spannend ist, das man das Buch kaum zur Seite legen kann. Mädels ab 14 Jahren werden diesen Roman lieben!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein modernes Märchen
von kathiduck aus Poing am 23.07.2016

Das Leben der achtzehnjährigen Charlotte dreht sich nur um ihre Familie und gute Schulleistungen für ein Stipendium an der Stanford Universität, für Jungs bleibt dabei keinerlei Platz. Charlotte möchte Karriere machen und ihrer Familie ein besseres Leben ermöglichen und nicht wie zuvor ihre Mutter, Schwester und Großmutter in jungen... Das Leben der achtzehnjährigen Charlotte dreht sich nur um ihre Familie und gute Schulleistungen für ein Stipendium an der Stanford Universität, für Jungs bleibt dabei keinerlei Platz. Charlotte möchte Karriere machen und ihrer Familie ein besseres Leben ermöglichen und nicht wie zuvor ihre Mutter, Schwester und Großmutter in jungen Jahren ein Kind bekommen. Deshalb hält sie sich von Jungs fern, doch dann trifft sie an ihrem Arbeitsplatz, einem kleinen Blumenladen, auf einen Fremden, der ihr den Hof macht. Auf den ersten Blick ist es um sie geschehen und sie will unbedingt mit Tate zusammen sein. Was sie jedoch nicht ahnt: Tate ist der bekannteste Sänger seiner Generation, der nicht nur dem Rampenlicht sondern auch Beziehungen den Rücken zugekehrt hat. Die Liebesgeschichte von Tate und Charlotte, wie sie in "FLOWER" zu finden ist, bekommt von mir nach langer Überlegung vier Sterne. Lange deshalb, weil ich mir nicht sicher war, ob ich vielleicht doch eine Bewertungseinheit weniger vergeben sollte, denn die Geschichte entspricht doch sehr dem Klischee. Ein normales Mädchen trifft auf den Mann ihrer Träume, der sich schließlich als berühmte Persönlichkeit entpuppt und welcher sie natürlich auch abgöttisch liebt. Auch die Tatsache, dass Charlottes Lebensinhalt nur aus Lernen für ein Stipendium für eine renommierte Universität und der Ermöglichung eines besseren Lebens für ihre Familie besteht, ist nicht neu. Genauso wenig das Bild des Rockstars Tate, der sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat, um die wahre Liebe zu finden. Obwohl all jene Stereotypen vorhanden sind und die Handlung oftmals sehr vorhersehbar ist, hat die Geschichte doch etwas, das mich berührt hat und meine gute Bewertung rechtfertigt. Insgeheim hatte ich das Gefühl Charlotte würde sehr wohl gerne einen Freund haben, jede Emotion, die in diese Richtung geht, aber bewusst unterdrücken, weil sie die Fehler ihrer Mutter nicht wiederholen möchte. Ich denke deshalb lässt sie sich ziemlich schnell auf ein Date mit Tate ein, zumal er ihr seine ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt und sie erstmals nur an sich denken kann, statt sich wie üblich um die Familie zu sorgen. Insofern ist Tate für sie ein Wegweiser, der sie aus ihren familiären Zwängen befreit und ihr zeigt, was es bedeutet wirklich zu leben und zu lieben. Tate selbst ist sehr schwer zu durchschauen. Auf der einen Seite fühlt er sich magnetisch zu Charlotte hingezogen und bemüht sich sie zu beeindrucken, aber andererseits stößt er sie sofort von sich, wenn ihre Gefühle für ihn zu stark zu werden drohen. Das klärt sich jedoch gegen Mitte des Buches zunehmend auf, denn als Rockstar hat er es schon mit einigen Mädchen zu tun gehabt, die ihre Obsession mit Liebe verwechselten, wovon ein Fall sehr unglücklich endete. Gegen Ende des Buches gibt es ein paar Wendungen, die mich doch sehr überrascht haben, jedoch positiv, bis das Buch schließlich in ein Happy End gipfelt, das Mädchenherzen höher schlagen lässt. "FLOWER" erzählt zwei Geschichten. Zum einen gibt es unübersehbar die Liebesgeschichte von Tate und Charlotte, doch noch viel interessanter ist Charlottes Ausbruch aus den gesellschaftlichen Konventionen, um sich selbst zu finden und die kühnsten Träume zu verwirklichen. Für einen entspannten Lesesommer ist dieses Buch genau die richtige Lektüre, jedoch würde ich es eher jugendlichem Publikum empfehlen, denn es ist in gewisser Weise eine moderne Variation von Aschenputtel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nett für zwischendurch, aber auch nicht mehr
von Buchnascherin am 28.07.2016

Meine Meinung: Die Autorinnen sind erfolgreich in der Filmbranche und Elizabeth Craft hat z.B. bei „Vampire Diaries“ und „The 100“ Drehbücher geschrieben. Da war ich natürlich gespannt, was diese beiden Frauen zusammen für einen Roman geschrieben haben. Das Thema mit „Rockstar“, „Liebe“ etc. hat mich auf jeden Fall angesprochen und... Meine Meinung: Die Autorinnen sind erfolgreich in der Filmbranche und Elizabeth Craft hat z.B. bei „Vampire Diaries“ und „The 100“ Drehbücher geschrieben. Da war ich natürlich gespannt, was diese beiden Frauen zusammen für einen Roman geschrieben haben. Das Thema mit „Rockstar“, „Liebe“ etc. hat mich auf jeden Fall angesprochen und ich habe mir eine unterhaltsame Lektüre für den Sommer erwartet. Unterhaltsam war das Buch definitiv für mich allerdings auch nicht viel mehr. Der Schreibstil war angenehm und locker, sowie ziemlich schnell zu lesen. Aber in vielen Punkten habe ich ein bisschen Feingefühl vermisst. Angefangen mit den Charakteren. Ich habe zwar keine besonders vielschichtige Charaktere erwartet, aber Charlotte und besonders Tate fand ich nicht besonders gut ausgearbeitet. Tate wurde einerseits als dieser süße Junge beschrieben, der Charlotte unbedingt beeindrucken will, aber auch andererseits als der unnahbare Rockstar, der sie immer wieder von sich stößt. Für mich hat dieser plötzliche Wechsel an vielen Stellen einfach nicht gepasst und konnte sein Handeln deshalb an vielen Stellen einfach nicht verstehen. Aus diesem Grund hätte ich mir gewünscht, vielleicht auch mal ein Kapitel aus seiner Sichtweise zu lesen , um sein oft unbedacht aussehendes Handeln zu verstehen. Die eine Geschichte, die die Autorinnen einen lesen lassen, was ihn so sehr bedrückt, war für mich an dieser Stelle etwas zu kurz gekommen. Charlotte mochte ich zwar, konnte jedoch an vielen Stellen auch ihr Handeln nicht ganz nachvollziehen. Am Anfang war sie so selbstbewusst mit der Zeit entwickelt sie sich aber in eine Richtung, die mir eher weniger zugesagt hat: sie wurde immer abhängiger. Natürlich kann einen die erste Liebe verwirren, aber Charlotte hat sich für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr von Tate beeindrucken lassen. Für mich hätte man der ganzen Geschichte ein bisschen mehr Raum geben müssen. An vielen Stellen war für mich die Geschichte zu abgehackt und das Ende war mir zu abrupt. Die Autorinnen hätte etwas intensiver auf Charlottes Gedanken und Gefühle eingehen können, sodass die ganze Geschichte etwas vielschichtiger geworden wäre und man dem ganzen hin und her zwischen den beiden besser hätte nachvollziehen können. Das ganze hört sich jetzt vielleicht sehr negativ an. Nichtsdestotrotz habe ich es sehr genossen das Buch zu lesen und es war auch mal ganz nett für zwischen durch. Ideal also für den Strand und Sommerurlaub, um sich ein bisschen „berieseln“ zu lassen. Fazit: Eine nette Geschichte für zwischendurch, aber mit viel Luft nach oben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entspannte Liebesgeschichte
von Caras Bookish Paradise am 11.07.2016

Cover Das Cover ist ziemlich schlicht und eigentlich ist nur ein weißes Bettlaken zu sehen, auf dem ein paar vereinzelte pinke Rosenblätter zu sehen sind. Die Schrift des Titels ist ebenfalls pink und das O von Flower besteht aus zu einem Kreis gelegten Rosenblättern. Meine Meinung **Ein wenig klischeehaft, aber eine entspannte... Cover Das Cover ist ziemlich schlicht und eigentlich ist nur ein weißes Bettlaken zu sehen, auf dem ein paar vereinzelte pinke Rosenblätter zu sehen sind. Die Schrift des Titels ist ebenfalls pink und das O von Flower besteht aus zu einem Kreis gelegten Rosenblättern. Meine Meinung **Ein wenig klischeehaft, aber eine entspannte Lektüre für zwischendurch.** Schon im Klappentext klang das Buch ein bisschen klischeehaft, aber dennoch interessant, weshalb ich es trotz erwarteter Klischees á la normales Mädchen trifft Superstar und sie verlieben sich lesen wollte. Ich hab keine Ahnung, ob es anderen Lesern auch so ging, aber ich mochte Tate nicht. Am Anfang war er eigentlich ganz süß, aber dann... Nein. Dieses ständige Hin und Her und seine Unentschlossenheit gingen mir im Laufe des Buches ziemlich auf die Nerven. Entweder Hüh oder Hott, ein bisschen mal so mal so ist ja okay, aber das war mir definitiv zu viel. Da ging das Buch immer in zwei Extreme. Ein Mittelding gab es dabei nicht. Erst soll Charlotte bleiben, dann soll sie gehen. Und das zieht sich bis zum Ende. Der Schreibstil war locker und flüssig und ich hatte das Buch ziemlich schnell durch. Es war ziemlich entspanntes Lesen für zwischendurch. Handlungsmäßig passiert nicht allzu viel, auch wenn sich das Buch über einen etwas längeren Handlungszeitraum erstreckt. Eine Liebesgeschichte, die sich gut für zwischendurch eignet, wenn man mal ein wenig abschalten und entspannen will. Trotz der Klischees eine gute Geschichte, die ich gern gelesen hab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Charaktere nerven
von eclipse888 am 29.07.2016

Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie. Dann der... Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie. Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst... Flower klingt zwar klischeehaft, aber ich hatte auf gerade so eine Geschichte Lust und dafür klang Flower perfekt. Der Anfang hat mir auch gut gefallen, aber sobald die Beziehung zwischen Charlotte und Tate richtig anfing, war es der Anfang vom Ende. Rudern wir nochmal zurück. Ja, die Geschichte fängt süß an. Und besonders Charlotte fand ich richtig cool. Sie hat sich als Ziel gesetzt, dass sie sich aufs Lernen konzentriert und sich nicht von Jungs, Party und dem ganzen typischen Zeug ablenken lässt. Und sie hat sich noch an ihre Prinzipien gehalten, als jemand, Tate, sich wirklich für sie interessiert hat. Ich habe sie dafür geliebt, dass sie nicht plötzlich alles, was sie ausmacht, über Bord schmeißt, weil ein Junge sie *hach* ANGESEHEN hat. Ich habe sie so lange geliebt, bis sie zu Tate zurück gekrochen ist, nachdem sie vorher gegangen ist, weil ihr nicht gepasst hat, wie er sie behandelt. Da hat sie meinen Respekt verloren. Es gibt Paare, die sollten nicht zusammen kommen und ich finde, Charlotte und Tate sind so ein Paar. Das ganze Hin und Her zwischen „völlig verliebt in einander“ und „wir sollten auf gar keinen Fall zusammen sein“ hat mich sehr an Tessa und Hardin aus der After-Reihe erinnert. Wieso kommt Charlotte immer wieder zurück, so, wie Tate sie behandelt? Wieso kann Tate sich nicht einfach mal entscheiden, ob Charlotte die Liebe seines Lebens ist oder er sich so weit wie möglich von ihr fern halten will? Das hat mich schon als Leserin genervt, da kann mir niemand weismachen, dass es den Charakteren da wirklich so anders ergangen ist. Leider haben auch die anderen Charaktere mich nicht erreicht. Der beste Freund, die Schwester, die Großmutter, sie wirkten alle so aufgesetzt, als hätten die Autorinnen nur grob ihre Charaktereigenschaften herausgearbeitet und dabei viel zu dick aufgetragen. Carlos ist Charlottes Freund, damit sie nicht wie die komplett freundlose Versagerin da steht, wobei ich an dieser Freundschaft auch immer wieder gezweifelt habe. Ich meine, Charlotte erzählt ihm wieder und wieder nichts von sich und Tate, weil sie keine Lust hat, alles lang und breit zu diskutieren. Aber macht das nicht eine Freundschaft aus? Dass man ehrlich zu einander ist? Selbst wenn sie nicht weiter in die Tiefe gehen will, kann sie ihm zumindest von Tate erzählen, anstatt ihn aus solchen nichtigen Gründen anzulügen. Okay, Nebencharaktere. Charlottes Großmutter ist auch so eine Figur, die gefühlt nur deshalb da ist, um als Gewicht gegen die Beziehung zwischen Tate und Charlotte zu fungieren. Und die Schwester, die sich durch eine zu frühe Schwangerschaft ihren Weg verbaut hat, ist das Paradebeispiel dafür, wie Charlotte auf keinen Fall werden will. Über die Autorinnen: Elizabeth Craft ist Fernsehautorin und Produzentin. Nach ihrem Abschluss an der Columbia Universität schrieb sie ihre ersten Romane für Alloy, bevor sie dann nach Los Angeles zog, um fürs Fernsehen zu arbeiten. Sie hat an beliebten Fernsehserien wie Joss Whedons »Angel«, »The Shield« und »Lie to Me« mitgearbeitet sowie an »The Vampire Diaries« und »The 100« für CW. SHEA OLSEN arbeitet als Produzentin für die Filmproduktionsgesellschaft Rage Productions und lebt mit ihrem Mann, ihrem Hund Diesel und zwei Katzen in Bend, einem kleinen Bergdorf in Oregon. Oft findet man sie lesend oder an einem neuen Roman schreibend am Ufer eines Sees in den Cascade Mountains, wo sie mit ihrem Mann eine kleine Hütte renoviert. Fazit Das Buch erinnert mich an eine Mischung aus Sina Müllers Josh & Emma und der After-Reihe von Anna Todd. Leider bin ich nicht überzeugt, dazu hat mich an den Charakteren vieles zu sehr gestört. Zwischendurch kann man das Buch schon ganz gut lesen, aber man sollte echt nicht zu viel erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bekannte Geschichte schön verpackt
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 27.10.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Inhalt: Charlotte hat mit Jungs nichts am Hut. Geprägt durch die Geschichten ihrer Mutter und Großmutter hält sie lieber Abstand und nutzt ihre Zeit für die Schule und ihrem Job im Blumenladen. Dort begegnet sie Tate, der sie gegen ihren Willen interessiert. Doch ziemlich bald muss Charlotte feststellen, dass Tate... Inhalt: Charlotte hat mit Jungs nichts am Hut. Geprägt durch die Geschichten ihrer Mutter und Großmutter hält sie lieber Abstand und nutzt ihre Zeit für die Schule und ihrem Job im Blumenladen. Dort begegnet sie Tate, der sie gegen ihren Willen interessiert. Doch ziemlich bald muss Charlotte feststellen, dass Tate nicht irgendwer ist, sondern ein bekannter Rockstar. Das ist genau das, was Charlotte nie wollte und sie versucht, Tate auf Abstand zu halten. Doch das gelingt ihr nicht, denn Tate ist hartnäckig .. und da ist auch noch ihr Herz, das scheinbar etwas anderes will, als ihr Kopf. Meine Meinung zum Hörbuch: Es ist eine typische Geschichte, wie man sie momentan öfter liest. Mauerblümchen trifft Rockstar, der sich ausgerechnet in das unscheinbare Mädchen verliebt. Diese ist immun gegen Macht und Geld und möchte nur den Mann, der sich hinter der Außenhülle versteckt. Wem der Inhalt nicht zu wiederkehrend ist, der findet in Flower dann aber doch eine schöne Geschichte. Zwar ist Charlotte keine wirklich starke Protagonistin, in die man sich fallen lassen kann, jedoch wird sie durch die Sprecherin Uta Dänekamp regelrecht zum Leben erweckt. Denn hier ist es wohl ein bisschen die Persönlichkeit der Sprecherin, die aus dem eher faden Mädchen ein interessanteres macht. Tate ist mir mehr oder weniger sympathisch. Ich kann nachempfinden, warum er an manchen Stellen reagiert, wie er reagiert. Dennoch gefällt mir seine Art oft nicht. Sicherlich ist es nicht einfach, in seinem Beruf auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Doch Regeln, wie er sie aufstellt, wären für mich ein Ding, das einfach nicht geht. Dass sich Charlotte damit so abgibt rechne ich einfach den Gefühlen zu. Die darf man nicht außer acht lassen, denn liebende Menschen sehen Fehler oft nicht, während Außenstehende die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Ich finde den Verlauf der Geschichte, was so passiert, eigentlich recht realistisch .. außer, dass ich nie so recht weiß, ob sich ein bekannter Mensch wirklich so in das hübsche Mädel aus dem Blumenladen verlieben würde … meist bleiben sie ja doch in ihren Kreisen. Aber sei es drum, gerade das ist es ja, was die Geschichte – obwohl bekannt – so schön macht. Viele von uns träumen doch genau so etwas irgendwann einmal in ihrem Leben. Das moderne Märchen vom Aschenputtel sozusagen. Auch wenn ich nicht weiß, wieviele dieser Geschichten eigentlich noch erträglich sind. Diese jedenfalls hat leider nichts besonderes, mit dem sie aus der Masse hervorstechen würde. Für mich war die Geschichte jedoch eine schöne Unterhaltung als Hörbuch und ich kann sie weiterempfehlen, wenn einen der Inhalt anspricht. Allerdings mag ich die Sprecherin auch gern hören, was auch immer noch eine Voraussetzung für gute Unterhaltung ist, wie ich finde. Fazit: Eine schöne, wenn auch sehr bekannte Geschichte vom modernen Aschenputtel, das mit einigen Schwierigkeiten ihren „Prinzen“ findet, um dann festzustellen, dass an ihm nicht alles Gold ist, was glänzt. Als Hörbuchausgabe eine wirklich gute Unterhaltung, auch bedingt durch die Sprecherin, die Charlotte doch etwas Leben einhaucht :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Flower

Flower

von Elizabeth Craft , Shea Olsen

(6)
Buch
12,99
+
=
Strawberry Summer / Summer Bd.1

Strawberry Summer / Summer Bd.1

von Joanna Philbin

(1)
Buch
8,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen