Thalia.de

Föhn mich nicht zu

Aus den Niederungen deutscher Klassenzimmer. Originalausgabe

(6)
Die Leiden eines jungen Lehrers-Intelligent, ironisch, witzig!
«Um permanentes Chaos im Klassenraum zu vermeiden, muss den Schülern von der ersten Minute an klar sein, wer im Unterricht der Boss ist. In meiner siebten Klasse war das Murat. Aber danach kam gleich ich, denn ich war mit Murat befreundet.»
Liebevoll mal als «Bonsai», mal als «Nabelküsser» bezeichnet, versucht Stephan Serin vor seiner Klasse zu bestehen. In amüsanten Geschichten erzählt er von den täglichen Windmühlenkämpfen, seinen Schülern etwas beizubringen, und beschreibt den ganz normalen Wahnsinn in deutschen Klassenzimmern – mit viel Sprachwitz und Selbstironie.
Portrait
Stephan Serin wurde 1978 in Ostberlin geboren. Nach seinem Abitur studierte er Französisch und Politische Bildung auf Lehramt in Potsdam - und auch für ein Jahr als Erasmusaustauschstudent in Pau, Frankreich. Heute ist er Lehrer an einer Brandenburger Schule und lebt mit seiner Familie in Berlin.
Seit 2000 gehört Serin der Berliner Lesebühne «Chaussee der Enthusiasten» an, wo er jede Woche mit seinen Texten auftritt. Sein erstes Buch «Föhn mich nicht zu» war ein großer Erfolg und eroberte Platz 1 der Bestsellerliste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 255
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62670-8
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 191/125/18 mm
Gewicht 227
Abbildungen mit Illustrationen von Ulrich Scheel
Auflage 9
Illustratoren Ulrich Scheel
Verkaufsrang 61.664
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32134943
    Am liebsten hasse ich Kollegen
    von Martin Wehrle
    (1)
    Buch
    8,99
  • 33810624
    Zur Not kann die Kiste auch segeln
    von Cornelius Maschmann
    Buch
    8,99
  • 44127679
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel
    (45)
    Buch
    19,99
  • 30501177
    Frau Schick räumt auf
    von Ellen Jacobi
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42426383
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (28)
    Buch
    16,99
  • 45377129
    Wunder wirken Wunder
    von Eckart von Hirschhausen
    Buch
    19,95
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 45312946
    Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker
    von Lena Greiner
    (23)
    Buch
    9,99
  • 45303587
    Wer erbt, muss auch gießen
    von Renate Bergmann
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45332027
    Die Welt für Anfänger
    von Michael Mittermeier
    (2)
    Buch
    14,99
  • 44660095
    FUCK - Das ultimative Fluch- und Schimpfmalbuch für Erwachsene
    Buch
    6,99
  • 45217604
    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
    von Axel Hacke
    (2)
    Buch
    18,00
  • 38303113
    Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer
    von Lena Greiner
    (3)
    Buch
    9,99
  • 33796723
    Wiles, W: Die nachhaltige Pflege von Holzböden
    von Will Wiles
    (16)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 45228722
    Der Lokführer hat den Zug verpasst
    von Marc Krüger
    (1)
    Buch
    8,00
  • 46299290
    Der Turbo von Marrakesch
    von Atze Schröder
    Buch
    16,99
  • 44637418
    Mathe ist ein Arschloch
    von Luke Mockridge
    (1)
    Buch
    9,99
  • 16335148
    Die Känguru Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (51)
    Buch
    9,99
  • 45303633
    Süßer die Böller nie klingen ...
    von Renate Bergmann
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch zum Schmunzeln...“

Bärbel Nusselt-Seibert, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Wer schon immer einmal einen Einblick in den Alltag eines Referendars erhalten wollte und die Schule mal aus Lehrersicht betrachten möchte, hat mit diesem Buch die Möglichkeit. Stephan Serin erzählt auf sehr amüsante Weise von seinem Leben als Referendar. Hierbei beschränkt er sich nicht nur auf den Schulalltag, sondern berichtet an Wer schon immer einmal einen Einblick in den Alltag eines Referendars erhalten wollte und die Schule mal aus Lehrersicht betrachten möchte, hat mit diesem Buch die Möglichkeit. Stephan Serin erzählt auf sehr amüsante Weise von seinem Leben als Referendar. Hierbei beschränkt er sich nicht nur auf den Schulalltag, sondern berichtet an der einen oder anderen Stelle auch von seinem Privatleben. Ein Buch, welches jeden Leser an vielen Stellen schmunzeln lässt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
5
0
0
0

Junglehrer,aufgemerkt!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 25.05.2011

Wer immer schon mal wissen wollte,was einem Referendar so alles widerfährt,der greife zu dieser Lektüre.Schonungslos wird offenbart,was in deutschen Klassenzimmern von Nord bis Süd abgeht.Zum Brüllen komisch.Mich persönlich würde interessieren,ob man nach den Erfahrungen wirklich noch Lehrer werden möchte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Realität "Klassenzimmer"
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2012

In diesem äußerst lustig geschriebenen Roman erzählt der Autor aus seiner Zeit als Referendar und schildert seine ersten Erfahrungen als junger Lehrer: Nach dem Studium ist er zunächst noch hoch motiviert „die Welt zu verändern“ und alles richtig zu machen. Doch schon schnell merkt er, dass in der Realität... In diesem äußerst lustig geschriebenen Roman erzählt der Autor aus seiner Zeit als Referendar und schildert seine ersten Erfahrungen als junger Lehrer: Nach dem Studium ist er zunächst noch hoch motiviert „die Welt zu verändern“ und alles richtig zu machen. Doch schon schnell merkt er, dass in der Realität im Klassenzimmer ein anderer Wind weht und schraubt seine Ansprüche langsam und widerwillig zurück. Er lernt, sich dem Niveau der Schüler anzupassen und sie da abzuholen wo sie stehen und ihnen wenigsten ein bisschen was vom Lehrstoff beizubringen. Es ist einfach köstlich zu lesen, mit welch spitzem Humor und teils auch sehr ironisch Serin seine ersten Erfahrungen als Lehrer schildert. Für mich als Leser ist es aber auch erschreckend zu lesen, was teils in deutschen Schulen vor sich geht. Auch wenn vieles sicherlich überspitzt dargestellt ist, so lässt es trotzdem die Alarmglocken schrillen. Wenn diese Generation erstmal in die deutschen Betriebe zur Ausbildung geschickt wird, wird’s auch für uns in der Wirtschaft„lustig“ werden. Dieses Buch sagt sehr viel über die Entwicklung und den Stand unserer Gesellschaft aus ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziges Buch über das Lehrerdasein
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchworbis am 31.03.2011

Ein Buch, das vor allem Lehramtsstudenten und Referendare zum Lachen bringen wird. Auf eine sehr sarkastische, aber lustige Weise berichtet Stephan Serien über die "schlimmste Zeit seines Lebens" - das Referendariat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Darstellung trauriger Realitäten
von Mareike aus Völklingen am 27.10.2010

Beim Lesen eher lustig. Je länger man nachdenkt um so trauriger wirkt es. Zeigt es doch die Spaltung unserer Gesellschaft und das Versagen unserer Politiker und des Bildungssystems im Ganzen. Das traurige: Es spielt sich nicht etwa in Hauptschulen ab sondern an Berlioner Gymnasien. Das Buch und jeder kann... Beim Lesen eher lustig. Je länger man nachdenkt um so trauriger wirkt es. Zeigt es doch die Spaltung unserer Gesellschaft und das Versagen unserer Politiker und des Bildungssystems im Ganzen. Das traurige: Es spielt sich nicht etwa in Hauptschulen ab sondern an Berlioner Gymnasien. Das Buch und jeder kann sich "Fehlende Akademiker in Deutschland" und "G8" zusammenreimen. Schade, dass dieses Buch nicht die gleiche explosive Kraft anderer aktueller Autoren hat. Das Thema wäre dazu allemal geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Amüsant für Lehrer und andere Stressgeplagte
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 05.10.2010

Nachdem ich in der DB Zeitung den kurzen Auszug aus diesem Buch gelesen hatte, war klar, dass ich den Rest auch noch lesen möchte, denn vor allem die Sprache und Wortwahl der Menschen mit Migrationshintergrund ist sehr lustig beschrieben. Das Buch ist humorvoll und insgesamt recht kurzweilig und eignet... Nachdem ich in der DB Zeitung den kurzen Auszug aus diesem Buch gelesen hatte, war klar, dass ich den Rest auch noch lesen möchte, denn vor allem die Sprache und Wortwahl der Menschen mit Migrationshintergrund ist sehr lustig beschrieben. Das Buch ist humorvoll und insgesamt recht kurzweilig und eignet sich auch besonders gut als Geschenk für Referendare.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Föhn mich nicht zu

Föhn mich nicht zu

von Stephan Serin

(6)
Buch
9,99
+
=
Das reinste Katzentheater / Mein Lotta-Leben Bd.9

Das reinste Katzentheater / Mein Lotta-Leben Bd.9

von Alice Pantermüller

Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen