Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Förster, mein Förster

Roman

»Wenn man Licht sieht, kann man auch klingeln.«
Ein Mann kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag. Zwei Freunde, die sich seit vierzig Jahren kennen und streiten. Eine greise Saxofonspielerin mit Post aus der Vergangenheit, ein Hamster namens Edward Cullen und ein Trip ans Meer. Frank Goosens neuer Roman ist ein tragikomisches Lesevergnügen für alle, die einfach mal weg wollen: nach Iowa, ins Outback oder zumindest an die Ostsee.
Förster ist ein Schriftsteller, dem nichts mehr einfällt. Von seinem neuen Buch existiert schon seit Langem nur der erste Satz. Seine Freundin treibt sich derweil auf den Äußeren Hebriden herum. Sein Nachbar Dreffke trägt auch mit siebzig noch knappe Badehosen, aber was er hustet, sieht nicht gut aus. Fränge und Brocki, die Förster seit der Schulzeit kennt, geht es auch nicht besser. Der eine ist drauf und dran, seine Ehe an die Wand zu fahren, der andere scheitert an den Herausforderungen des modernen Lebens. Und dann ist da noch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager. Sie alle müssen mal raus hier. Da trifft es sich gut, dass Försters verwirrte Nachbarin Frau Strobel, die betagte Saxofonistin, einen Brief aus der Vergangenheit erhält. In Fränges altem Bulli fahren sie alle sechs an die Ostsee, um dem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Vor allem aber, um sich – die eigene Vergangenheit im Gepäck – der Zukunft wie einer steifen Meeresbrise entgegenzustellen.
Zwischen absurder Komik und feiner Melancholie erweist sich Frank Goosen in diesem Roman erneut als brillanter Beobachter des Zwischenmenschlichen.
Rezension
»Frank Goosens Gedanken zu einem Autor, den nichts mehr einfällt, tragen gans sicher keine autobiografischen Züge.«
Portrait
Frank Goosen, Jahrgang 1966, ist als Komiker jahrelang durch die Republik getingelt. Mit seinen Bestsellern "Liegen lernen" und "Pokorny lacht" hat er sich auch als Romancier einen Namen gemacht und im November 2003 für sein bisheriges Werk den Literaturpreis Ruhrgebiet erhalten. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen nach wie vor in seiner Lieblingsstadt Bochum.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783462315578
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 17.539
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Buchhändler-Empfehlungen

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Dieses Buch bietet einen wunderbaren, humorvollen Einblick in die Entstehung eines Romans. Goosen schreibt so realitätsnah, sodass das Gefühl entsteht, man wäre live dabei. Dieses Buch bietet einen wunderbaren, humorvollen Einblick in die Entstehung eines Romans. Goosen schreibt so realitätsnah, sodass das Gefühl entsteht, man wäre live dabei.

„»Wenn man Licht sieht, kann man auch klingeln.« - alte Goosen'sche Weisheit“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wer einen amüsanten kurzweiligen Roman sucht, der ist hier genau richtig. Schräge Charaktere, die sich in skurille Situationen manövrieren, überzeichente Dialoge und jede Menge Kopfkino machen diesen komischen, teilweise melancholischen Roman aus.
Da sind: Der Schriftstelle Förster, dem die Worte fehlen. Sein 70-jähriger Nachbar Deffke,
Wer einen amüsanten kurzweiligen Roman sucht, der ist hier genau richtig. Schräge Charaktere, die sich in skurille Situationen manövrieren, überzeichente Dialoge und jede Menge Kopfkino machen diesen komischen, teilweise melancholischen Roman aus.
Da sind: Der Schriftstelle Förster, dem die Worte fehlen. Sein 70-jähriger Nachbar Deffke, eigenwillig und kauzig. Seine Freunde aus Kindertagen, Fränge und Bocki. Ihrer aller Leben scheint in einer Sackgasse zu stecken. Die Midlife-Crisis schlägt unerbittlich zu. Auch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager, bringt so einiges auf den Punkt. Glücklicherweise gibt es die verwirrte, greise Saxofonspielerin Frau Stobel. Sie erhält Post aus der Vergangenheit. Es kommt also wie es kommen muss: Gemeinsam machen sie sich auf an die Ostsee, in einem alten Bulli, um einem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Die eigentliche Reise an die Ostsee spielt eine Nebenrolle. Aber das schadet diesem unterhaltsamen, humorvollen und zugleich nachdenklich stimmenden Roman nicht. Wer Goosens Erzählweise und seine Romane mag, wird an dieser skurillen Geschichte seine Freude haben. Den typischen Goosen'schen Ruhrgebietshumor finden wir in dieser Story nicht, auch sie kommt sogar (fast) ohne Fussball aus.
Kurzweilig – schräg – amüsant – unterhaltsam !

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44380241
    Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (84)
    eBook
    16,99
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (55)
    eBook
    14,99
  • 42502262
    Alles außer irdisch
    von Horst Evers
    eBook
    9,99
  • 36004750
    Die heldenhaften Jahre der Kirschkernspuckerbande
    von Gernot Gricksch
    (10)
    eBook
    8,99
  • 20422666
    Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe
    von Gernot Gricksch
    eBook
    9,99
  • 45328085
    Dicke Eier
    von Heiko Thiess
    (5)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.