Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 180, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783426440919
Verlag Feelings
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45304517
    Paris, du und ich
    von Adriana Popescu
    eBook
    11,99
  • 42722814
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    eBook
    9,99
  • 44368329
    Mein Leben nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (1)
    eBook
    13,99
  • 45431706
    Kein Tag ohne dich
    von Marie Force
    eBook
    7,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (18)
    eBook
    6,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (2)
    eBook
    18,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (74)
    eBook
    4,99
  • 45310463
    Winterblüte
    von Corina Bomann
    (1)
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wenn ein Song Dein Leben verändert...
von Solara300 aus Contwig am 11.09.2016

Kurzbeschreibung In dieser packenden Story geht es um die 24- Jährige Ocatvia, die es liebt als Songwriterin tätig zu sein. Den sie verbindet schon seit frühester Kindheit Musik und ihr Leben. Für sie sollte ein Song immer zu dem passen, den er singt. Eine super Einstellung und das wird auch... Kurzbeschreibung In dieser packenden Story geht es um die 24- Jährige Ocatvia, die es liebt als Songwriterin tätig zu sein. Den sie verbindet schon seit frühester Kindheit Musik und ihr Leben. Für sie sollte ein Song immer zu dem passen, den er singt. Eine super Einstellung und das wird auch passend belohnt, denn durch einen Song wird sie von der Plattenfirma eingeladen, denn der Nummer Eins Hit von Noah entstammt aus Octas Feder. Da Octa aber eher im Hintergrund bleibt, ist sie gar nicht so begeistert davon, das ausgerechnet ihre beste Freundin sie dazu überredet auf die VIP Party zu gehen und willigt schweren Herzens ein. Was sie dabei aber nicht weiß ist, dass sie dort nicht nur Noah das erste Mal live begegnet, sondern auch noch auf den überheblich gutaussehenden DJ Aaron trifft. Und schon bald muss sie sich nicht nur mit neuen Ideen für die Songs auseinandersetzten, sondern auch mit ihrem Herz... Cover Das Cover gefällt mir sehr gut und ist wie ich finde passend gewählt zum Inhalt. Der Kopfhörer und das Mischpult zusammen mit den Farben sind für mich ein gelungener Eyecatcher. Schreibstil Der Autor Olivia Mikula hat einen tollen und fesselnden Schreibstil, der mich gleich zu Octa und ihrer Welt mitgenommen hat. Man lernt die Erwachsene junge Frau kennen, die zwar schüchtern ist und doch ein Löwenherz hat, wenn es darauf ankommt und gleichzeitig bekommt man Einblicke in ihre Vergangenheit und ihre Schicksalsschläge die sie verkraften musste. Für mich toll beschrieben und auch ihre Freundin Rose ist eine ganz Liebe und da würde ich auch gerne mal eine Torte essen. Und von Noah und Aaron erst gar nicht zu sprechen. Meinung Wenn ein Song Dein Leben verändert... Dann sind wir bei der 24- Jährigen Octavia Delia Colleone die es liebt Songs zu komponieren. Allerdings lieber im Hintergrund. Deshalb ist sie auch nicht über eine Einladung erfreut die sie Samstags Abend zu einer VIP Veranstaltung einlädt. Den ihr Song den sie für den jungen Musiker Noah geschrieben hat, wurde relativ schnell zum Nummer Eins Hit. Für sie beruflich ein Glücks Erfolg und somit lässt sie sich darauf ein, das sie mit ihrer besten Freundin Rose das Event besucht. Dort angekommen lernt sie nicht nur in echt das erste Mal Noah kennen, sondern trifft auch noch auf den überheblich arroganten Aaron. Bevor sie sich aber weiterhin verbal hätte mit ihm auseinandersetzten können, ist sie auch schon mit Rose wieder verschwunden. Zurück bleibt nur der Gedanke an die zwei Männer, der aber von der Realität ziemlich schnell eingeholt wird. Denn nicht nur das Noahs Plattenfirma weitere Songs für sein Album von Octa will, sieht sie sich mit ihrem einzigen lebenden Verwandten konfrontiert. Ihr geliebter Opa Diego hat eine Krankheit und Octa ist verzweifelt, lebt sie doch mit ihm in einer kleinen Londoner Wohnung und sie beide waren schon immer ein eingespieltes Team, nachdem ihre Eltern als sie Kind waren verunglückten und vor ein paar Jahren auch noch ihre Oma starb. Octa weiß das ihr Opa Hilfe braucht und bemüht sich nachdem sie endlich weiß, was ihr Opa ihr verheimlicht hat und dann taucht plötzlich Aaron wieder bei ihr auf... Für mich Klasse beschrieben, denn auf der einen Seite geht es in ihrem Leben drunter und drüber und auf der anderen Seite ist da Noah der Beständig und liebe und auf der anderen Seite Aaron den man am liebsten manches Mal an die Wand klatschen würde und auf der anderen eine absolut liebe Seite hat. Klasse gelungen und mit der Idee Super umgesetzt. Da fliegen die Seiten nur so dahin. Fazit Absolut empfehlenswert!!! Über einen Song der so vieles verändert und der Anfang zu einem Schicksal ist, das eine Wende darstellt!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein emotionales und sehr mitreißendes Debüt
von Manja Teichner am 21.06.2016

Kurzbeschreibung Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts... Kurzbeschreibung Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts – mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party, zu der Octavias Freundin Rose, sie zwingt hinzugehen, gerät ihre Welt ins Wanken. Wie eine Flut, bestehend aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gut aussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme: Als ihre beste Freundin die Eifersucht packt, sie von der fortgeschrittenen Demenzerkrankung ihres Großvaters erfährt und der steigende Druck für ihre nächsten Songtexte zu viel werden, erfährt auch noch die Presse von Octavias Liebschaften. Wen wird Octavia wählen? Wie geht es mit ihrem Großvater weiter? Inwiefern hat ihre beste Freundin mit den Intrigen zu tun? Und vor allem: Wie geht es mit Octavias Karriere weiter? (Quelle: Feelings) Meine Meinung Der Roman „Forbidden Lyrics: Entscheidung der Herzen“ stammt von der Autorin Olivia Mikula. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich Andrea Dutter, der unter anderem nebenbei auch als Texter oder Blogger unterwegs ist. Es ist das Debüt der Autorin und ich wurde hier alleine schon vom Cover unheimlich angesprochen. Neugierig wie ich bin begann ich voller Vorfreude mit dem Lesen. Octavia ist eine richtig gut beschriebene Protagonistin. Sie ist schlagfertig und herzlich, auf mich wirkte sie wirklich menschlich, hat Ecken und Kanten. Sie lebt bei ihrem Großvater in London, hat aber italienische Wurzeln. Octavia kann sehr gut Songs schreiben, bisher aber war sie sehr unbekannt. Das ändert sich zu dem Zeitpunkt als sie für den Casting Show Gewinner Noah einen Nummer Eins Hit schreibt. Ab da verändert sich ihr Leben. Octavias Opa Diego ist ein Charakter, den man als Leser direkt ins Herz schließt. Auf mich wirkte er herzlich und liebenswert. Er und seine Enkelin sind ein absolutes Dreamteam, sie harmonieren super zusammen. Und das auch wenn nicht immer alles leicht ist. Vor allem auch als Diego eine Nachricht bekommt die alles auf den Kopf stellt. Noah und DJ Aaaron, zwei Jungs, die komplett verschieden sind. Und dennoch fühlt sich Octavia zu beiden hingezogen. Noah ist eher der charmante und herzliche Typ während DJ Aaron mehr der sexy Bad Boy schlechthin scheint. Er kann aber auch anders, was man als Leser merkt. Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Rose, Octavias beste Freundin, sind Olivia Mikula sehr gelungen. Man kann sie sich ebenso wie die Protagonisten sehr gut vorstellen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und man kommt locker durch die Seiten. Ich gestehe ich bin beinahe durch die Seiten geflogen da ich wissen wollte wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Die Handlung selbst ist abwechslungsreich und auch spannend. Es ist zwar eine Dreiecksgeschichte, wirkte auf mich aber dennoch anders. Die Gefühle und Emotionen sind sehr gut beschrieben, sie kommen beim Leser an, man kann sie selbst spüren. Im Geschehen gibt es auch erotische Szenen. Diese passen sich gut ein, wirken nicht aufdringlich und sind sehr schön beschrieben. Neben den Gefühlen und der Spannung gibt es aber auch sehr nachdenklich und traurig stimmende Passagen im Buch. Olivia Mikula hat ein Thema, eine Krankheit, ins Geschehen eingebaut, ja hier musste ich schon auch schlucken. Besonders gut gefiel mir hier das man auch Dinge aus dem Musikbusiness erfährt, wie es hinter den Kulissen so zugeht. Dies fand ich persönlich ziemlich interessant und es fügt sich gut ins Geschehen ein. Das Ende kam für mich doch unerwartet. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und ich habe mein Tablet letztlich zufrieden zur Seite gelegt. Fazit Kurzum kann ich sagen ist „Forbidden Lyrics: Entscheidung der Herzen“ ein mehr als gelungenes Debüt der Autorin Olivia Mikula. Die glaubhaft und vorstellbar beschriebenen Charaktere, der leicht lesbare flüssige Stil der Autorin und eine Handlung, die emotional und auch spannend gehalten ist, haben mich perfekt unterhalten und auf ganzer Linie überzeugt. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Werk, was man nie vergessen wird
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 18.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Forbidden Lyrics Olivia Mikula Taschenbuch: 12,99€ Ebook: 4,99€ Verlag: feelings ISBN: 978-3426215609 Seiten: 284 Seiten Erscheinungsdatum: 10. Juni 2016 ????? Klappentext Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die... Forbidden Lyrics Olivia Mikula Taschenbuch: 12,99€ Ebook: 4,99€ Verlag: feelings ISBN: 978-3426215609 Seiten: 284 Seiten Erscheinungsdatum: 10. Juni 2016 ????? Klappentext Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts - mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken.Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme - und das nicht nur in Liebesdingen... Meinung Es ist das erste Werk, was ich von Olivia Mikula bzw auch als Andreas Dutter gelesen habe. Die Zitate, die er gepostet hat aus diesem Werk haben mich einfach magisch in den Bann gezogen. Jedoch bin ich ohne irgedeine Erwartung an das Werk gegangen. Ich kann nur sagen WoW... Zusätzlich, das er den Charakteren Leben eingehaucht hat, hat er noch einiges mehr geschafft. Er hat es vollbracht, die Emotionen der einzelnen Charaktere nicht nur gut rüber zu bekommen, sondern er hat es vollbracht, das der Leser es spüren kann, was die einzelnen Charaktere in den verschienenden Situationen empfinden. Von Leid über Freude oder aber auch Schmerz und Enttäuschun. Ein Zitat jedoch ging mir durch Mark und Bein... Vielleicht liegt es daran, das es mir auch sehr oft so geht! Weil ich mich oftmals so fühle. Aus diesem Grunde, möchte ich dies ebenalls mit euch teilen, denn ich denke, das ich nicht die einzige bin, die dieses Zitat anspricht! Das ich nicht die einzige bin, die sich öfters genauso fühlt. ?Es scheint, als seien die bunten Lichter sowie die Musik wahllos und unpassend. Aber eigentlich fügen sie sich in ihrer Unangepasstheit perfekt zusammen. Wie zum Beispiel die Farben eines Malbuches. Der Gedanke dabei ist, dass man die Bilder innerhalb der Linien anmalt und sie vervollständigt. Malt man über die Linie, muss man das wieder löschen, den Fehler beheben oder man hat alles zerstört. Und ich bin diese Farbe außerhalb der Linie. Ich bin dieser Fehler. Zumindest in den Augen der Gesellschaft, weil ich nirgends dazupasse. Doch wer sagt, dass alles, was außerhalb der Linie ist, schlecht sein muss?? Andreas Dutter aka Olivia Mikula Erkennt auch Ihr euch da? Auch nachdem ich dieses Werk beendet habe lässt es mich nicht mehr los! Es ist ein Buch, was einem über vieles nachdenken lässt. Und vielleicht, liebe ich dieses Werk genau deswegen. Es ist das, was dieses Werk ausmacht. Es klingt nach! Fazit Wie ich bereits erwähnte, liebe ich dieses Werk. Es ist etwas ganz besonderes und einmaliges. Ein Werk was nachklingt. Ein Werk was unvergesslich ist. Es lässt einen schmunzeln, teilweise tut es einem im Herzen weh, aber im Grunde bringt es uns dazu, jeden Moment zu Leben, zu genießen und lässt uns das schöne sehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe es!
von Mii's Bücherwelt am 10.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die... Inhalt Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts - mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken.Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme - und das nicht nur in Liebesdingen... Charaktere Octavia ist eine sehr aufgeweckte junger Frau. Sie ist eine sehr offene Person und musste schon viel erleben. Octa ist teilweise etwas verschlossen und einsam. Sie liebt ihren Job und ist mit viel Leidenschaft dabei, auch wenn sie sich manchmal ablenken lässt. Sie ist auch sehr temperamentvoll, fürsorglich und immer für ihren Opa da. Manchmal trinkt sie gerne etwa Alkohol. Octavia ist manchmal ein bisschen überfordert. Octavia ist auch ein bisschen ernst und liebevoll. Noah ist ein sehr fürsorglicher junger Mann. Er ist auch sehr talentiert und erfolgreich. Ein Newcomer und damit ist er sehr gefordert. Noah ist sehr liebevoll und offen, immer für Octavia da und ein guter Mensch. Noah liebt die Musik und diese macht ihn sehr zugänglich. Aaron ist ein sehr von sich selbst überzeugter junger Mann. Er kann sehr arrogant sein, aber er ist auch liebevoll und schnell eifersüchtig. Ein Macho und Angeber, aber zahm, wenn es um Musik geht. Er ist ein bisschen verschlossen, aber lässt dennoch nichts anbrennen. Rose ist die beste Freundin von Octavia und in meinen Augen eine sehr scheinheilige Person. Sie ist auch sehr selbstgefällig und eine Schlampe... Sie denkt nur an Kuchen und sich selbst. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin (des Autors) gefällt mir sehr gut. An manchen Stellen ist es etwas holprig, aber das macht das Gefühl, welches durch die Geschichte und die Art und Weise, wie diese geschrieben ist, wieder wett. Außerdem bin ich durch den angenehmen und flotten Schreibstil sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und konnte das Buch in einem Rutsch lesen. Der Inhalt der Geschichte gefällt mir sehr gut und auch die Dreiecksbeziehung hat mir sehr gut gefallen, was nicht allzu oft passiert. Für mich war der Inhalt stellenweise sehr emotional und ich habe die eine oder andere Träne vergossen. Die Familie und Freundschaften spielen in dem Buch, genauso wie die Musik, eine zentrale Rolle. Die Charaktere gefallen mir sehr gut und sie sind auch gut durchdacht. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und die leichten Veränderungen, die die Charaktere durchleben, sind genauso nachvollziehbar. Zur Autorin / Zum Autor Andreas Dutter, Jahrgang 1992,schreibt schon seit seiner frühesten Jugend in seiner Heimat Österreich. An der Handelsakademie Wiener Neustadt absolvierte er sein Abitur. Seit 2013 studiert er Kultur- und Sozialanthropologie. Nebenbei arbeitet er als Texter, Autor für ein Online-Magazin und unterhält mit seinem erfolgreichen Bücher-YouTube-Kanal seine Zuschauer. Weiters ist er Mitglied des BookCircles und hatte bereits einige Auftritte im Fernsehen, Radio und in der Presse. LovelyBooks wählte Ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«! Empfehlung Ich empfehle euch das Buch! Es ist super! LESEEMPFEHLUNG! Gerade wenn ihr Musik liebt und Dreiecksbeziehungen toll findet, aber auch wenn das nicht der Fall sein sollte, lohnt sich das Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugender Chick-Lit-Roman
von Jennifer aus Stadtroda am 10.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

INHALT Die Londonerin Octavia, Mitte 20, ist seit ihrem 4. Lebensjahr Waise und wurde von ihrem italienischen Großvater Diego großgezogen, der ihr seine Demenzerkrankung verschweigt. Octavia lebt sehr zurückgezogen und blüht erst bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Songwriting, so richtig auf. Nun hat sie für den liebenswerten Castinggewinner Noah einen Nr. 1-Hit... INHALT Die Londonerin Octavia, Mitte 20, ist seit ihrem 4. Lebensjahr Waise und wurde von ihrem italienischen Großvater Diego großgezogen, der ihr seine Demenzerkrankung verschweigt. Octavia lebt sehr zurückgezogen und blüht erst bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Songwriting, so richtig auf. Nun hat sie für den liebenswerten Castinggewinner Noah einen Nr. 1-Hit gelandet und wird auf einmal auf verschiedene Promipartys eingeladen. Auf solch einem Event begegnet sie dem energiegeladenen DJ Aaron. Auch wenn sie von Bad Boy Aaron ab dem ersten Moment augenscheinlich nichts wissen will, weil er Gefahr ausstrahlt, ist sie doch fasziniert von seiner starken Aura. Er ist so ganz anders als der ewig nette und verständnisvolle Noah... MEINUNG Die erste Überraschung an dieser Geschichte war die Entdeckung, dass sich hinter dem Autorennamen "Olivia Mikula" ein Mann verbirgt. Das hätte ich niemals geahnt, gerade weil es solch eine typische "Mädchengeschichte" ist :-) Ein junges, hübsches, etwas unsicheres Mädchen trifft auf zwei attraktive Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ehrlich gesagt der Plot ist alles andere als neu und mit einigen Klischees ausgestattet, aber die flotte und moderne Schreibe überzeugt. Zudem sind die Akteure auch nur auf den ersten Blick Stereotypen. Octavia und Aaron hatten beide eine unschöne bzw. leidvolle Kindheit hinter sich. Während Octavia noch ihren Großvater als Bezugsperson hatte, wuchs Aaron in einem Heim auf. Beide entwickelten sich danach unterschiedlich. Octavia zog sich aus Angst vor Enttäuschungen zurück, ließ abgesehen von ihrer besten Freundin nur wenige Menschen an sich ran. Aaron hingegen führte ein typisches Rock'n'Roller-Leben, bis Octavia in sein Leben trat. Man könnte meinen zwei Seelenverwandte trafen sich, aber bis es innerhalb der Geschichte dazukommt, gilt es noch einige Zweifel und emotionale Hürden aus dem Weg zu räumen. Ob Opa Diegos unheilbare Krankheit, ihre widersprüchlichen Gefühle für Noah und für Aaron als auch die Rufmordkampagne der Presse, Hauptprotagonistin Octavia hat einiges durchzustehen. Doch das versöhnliche Ende und ihr anhaltender beruflicher Erfolg entlohnen sie letztendlich für alles. Insgesamt hat der Autor plottechnisch einiges aufgeboten (große Vielschichtigkeit) und gut miteinander verbunden. Selbst vor Brüchen und tiefe Emotionen hat er nicht ausgelassen. Auch die Schattenseiten des Showbiz bzw. Berühmtseins mit Paparazzi und Eifersüchteleien wurden gut in die Geschichte integriert. Wüsste ich es nicht nicht besser, man könnte meinen, das Buch hätte eine Frau geschrieben :-) Sprachlich haben mich vor allem die witzigen und z. T. provokanten Dialoge zwischen Aaron und Octavia überzeugen können. Auch optisch finde ich das Buchcover sehr gelungen. Motive und Farbwahl harmonieren wunderbar miteinander. FAZIT Ein sehr vielschichtiger und ungemein unterhaltsamer Chick-Lit-Roman, der seine weibliche Leserschaft sicherlich finden und überzeugen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es ist ein Roman voller Liebe zur Musik, aber auch über die wichtigen Dinge im Leben
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 13.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich mag Bücher über Musik, diese Emotionen die da spielen und verbunden mit einer Liebesgeschichte kann ja eigentlich nichts schief gehen. Daher musste ich sofort zugreifen und abtauchen in die Welt der Beats. Anfangs hatte ich kleinere Probleme einzusteigen, was vielleicht daran liegt, das man sofort ins Geschehen hineingeworfen wird. Es... Ich mag Bücher über Musik, diese Emotionen die da spielen und verbunden mit einer Liebesgeschichte kann ja eigentlich nichts schief gehen. Daher musste ich sofort zugreifen und abtauchen in die Welt der Beats. Anfangs hatte ich kleinere Probleme einzusteigen, was vielleicht daran liegt, das man sofort ins Geschehen hineingeworfen wird. Es legte sich jedoch recht bald. Ziemlich schnell lernt man Octavia kennen. Nun ja, ich weiß gar nicht so recht, wie ich Octavia beschreiben soll. Sie ist anfangs unheimlich sympathisch und hat mich sehr oft zum lachen gebracht, doch im Laufe des Geschehen änderte sich meine Meinung immer wieder, was sie betrifft. Oftmals hat sie Entscheidungen getroffen, die ich nicht verstehen konnte. Ihr seht es ist ein Buch das vor allem ihre eigene persönliche Entwicklung widerspiegelt. Aber es zeigt auch, was Ruhm und Ansehen aus einem Menschen machen. Aber was noch viel wichtiger ist, es zeigt auf, wie die Mitmenschen damit umgehen. Und letztendlich muss man entscheiden, ob man sie wirklich kennt. Denn wie oft passiert es, das Ruhm die Menschen verändert. Neider werden angezogen, es tun sich Abgründe auf, die nicht zu ermessen sind. Und vor allem viel wichtiger ist es, wie leicht es passiert, daß man sich auf dem Weg selbst verliert. In dieser Geschichte geht es um Octavia, ihren Aufstieg in die Musikwelt als Songwriterin, aber es geht auch um die Liebe. Denn Octavia bekommt es gleich mit 2 höchst charmanten Männern zutun. Die Frage ist nur, will sie den Good Boy oder den Bad Boy? Ich habe meine Entscheidung schnell getroffen, doch Octavia befindet sich mitten in einem Gefühlssturm, der sie immer wieder taumeln lässt. Oftmals erkennt sie sich selbst kaum wieder. Ist sie das wirklich? Doch zwischen all dem Glitzer und der Leidenschaft wird hier auch sehr gefühlvoll eine ernste Thematik eingewoben, die herzzereißend und tieftraurig ist. Auch dabei geht es um Liebe. Denn Liebe ist allumfassend und umfasst Regionen, die man oft nicht sieht, auch wenn sie oft da sind. Sie haben mir Tränen in die Auge getrieben und mich einfach unsagbar berührt. Dabei ist es einfach die gefühlvolle Seite , die das Ganze so tief macht. Man stößt dabei an Grenzen, die alles offenbaren. Ansich fand ich das Buch wirklich sehr schön. Octavias Opa ist einfach nur toll, ich liebe ihn. Ebenso Rose, ein Fall für sich, die jedoch auch sehr facettenreich gestaltet ist. Oftmals fand ich jedoch, wurde die Musik zu sehr in den Hintergrund gedrängt, diese Szenen hätten meiner Meinung nach noch mehr ausgebaut werden können. Doch die Momente in denen die Leidenschaft für die Musik entbrannte, konnte ich sehr gut fühlen und nachempfinden. Ein Rausch der einen erfasst und einfach nicht mehr loslässt. Denn die Welt der Musik und der Emotionen ist sehr faszinierend und interessant. Da war mir ehrlich gesagt stellenweise mit zu wenig Biss. Auch die Liebesgeschichte war toll, aber es gab einfach auch Momente, da ging mir alles zu schnell und die Beschreibungen waren mir einen kleinen Tick zu viel. Nichtsdestotrotz finde ich die Grundidee toll. Man soll seine Träume leben, nicht aufgeben und dabei das wesentliche nicht aus den Augen verlieren. Denn das ist es, was uns das Leben zeigt. Obwohl ich die Story sehr vorhersehbar fand, wurde ich immer wieder mit Wendungen und Überraschungen belohnt, die mich sprachlos und entsetzt dasitzen ließen. Einfach weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Dadurch konnte man nochmal alles aus einem völlig anderem Blickwinkel betrachten. Das sind leider dann auch Seiten , die man nicht unbedingt sehen möchte. Oftmals war ich wirklich wütend und enttäuscht, weil es mich einfach selbst tief getroffen hat. Es ist ein Buch, das einfach komplett in den Bann zieht und gleichzeitig sehr wandelbar und komplex gehalten ist. Vor allem die Charaktere haben es geschafft mich zu beeindrucken. Denn sie sind nicht flach gehalten, sie verfügen über Ecken und Kanten, die man sehr gut zu spüren bekommt. Ihre Emotionen sind dabei sehr lebendig und malerisch, so das man immer wieder in einen Sog gerät, der uns selbst fühlen lässt. Und eins sei zum Schluss noch gesagt. Nur weil man etwas sieht, heißt das noch lange nicht, das es wirklich so ist. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Octavia, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Auch die Nebencharaktere sind ausdrucksstark und authentisch gezeichnet. Sie haben mich zum lachen, lieben und leiden gebracht. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind meist gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, so das man in einem Rutsch durch ist. Gerade am Anfang erfährt man auch viel aus der Vergangenheit, was das Ganze tiefer und emotionaler macht. Der Schreibstil ist leicht und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Es ist ein Roman voller Liebe zur Musik, aber auch über die wichtigen Dinge im Leben. Neben einer Liebesgeschichte, die für viel Drama sorgt, wird auch sehr gut auf ein ernstes Thema aufmerksam gemacht, daß mich persönlich sehr ergriffen hat. Alles in allem ist es ein Buch über die Liebe, die viele Wege einschlagen kann. Wege die berühren, die nicht loslassen und einfach auch nachdenklich machen. Eine klare Leseempfehlung. ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Locker leichtes Lesevergnügen mit ein paar Schwächen
von Michaela Fränzer am 21.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und man findet sich schnell in der ganzen Situation zurecht. Ich kann mir vorstellen, dass es wirklich einfach irgendwo zu viel ist, wenn man plötzlich immer wieder in den Medien auftaucht. Der Stil vom Autor gefällt mir auch gut. Er... Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und man findet sich schnell in der ganzen Situation zurecht. Ich kann mir vorstellen, dass es wirklich einfach irgendwo zu viel ist, wenn man plötzlich immer wieder in den Medien auftaucht. Der Stil vom Autor gefällt mir auch gut. Er passt dazu, die Geschichte locker flockig runter zu lesen. Trotzdem hatte die Geschichte in ihrer Entwicklung einige Stellen, wo ich mir nur dachte: Hä? Es gibt einfach ein paar Details, die für mich nicht realistisch wirken. Ein Beispiel: So gut kenn ich mich jetzt nicht mit den Gagen von Songwritern aus, aber durch einen Vorschuss der Plattenfirma mal eben 80.000 Pfund über zu haben finde ich doch etwas hoch gegriffen. Die Unterschiede der Charaktere gefallen mir sehr gut, dadurch entsteht ein sehr breites Spektrum an Figuren, die diese Geschichte beleben. Die einzelnen Personen sind so gestrickt, dass ich auch öfters mal von Handlungen überrascht worden bin, die ich so nicht erwartet habe. Was mich am meisten gestört hat war hier die ganze Entwicklung der Beziehungen unter den Charakteren, das ist mein größter Minuspunkt. Im Grunde kann man diese Entwicklung in drei Phasen teilen: in der ersten Phase sind alle Handlungsstränge ungefähr gleich auf. Im zweiten Teil geht es dann eigentlich ausschließlich um die Erkrankung von Diego, mit der Octavia nicht gut fertig wird. Und dann geht es plötzlich nur noch um die Liebesbeziehungen, die von ihrer Intensität her für mich einfach viel zu plötzlich kamen. Vielleicht geht es hier auch nur mir so, aber ich fand das in der Geschichte einfach nicht gut gestaltet. Die Übergänge waren nicht "smooth" genug. Was ich vor allem etwas zu viel des Guten fand, war dann die Entwicklung von Rose. Warum? Das müsst ihr schon selber nachlesen! :) Fazit Im Großen und Ganzen fand ich Forbidden Lyrics ganz in Ordnung. Man findet gut in die Geschichte rein, der Stil des Autors ist angenehm zu lesen und die Charaktere durchleben interessante Entwicklungen. Insgesamt also eine locker leichter Unterhaltung, die einem auch zum Lachen und Mitfühlen bewegt. Leider hat mich das Buch persönlich nicht so gepackt, da es einige Unstimmigkeiten gab. Aber bitte macht euch selbst einen Eindruck und sagt mir dann, wie ihr es fandet. Insgesamt bekommt Forbidden Lyrics von mir 3,5 von 5 möglichen Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Forbidden Lyrics

Forbidden Lyrics

von Olivia Mikula

(2)
eBook
4,99
+
=
Close Up - Heiße Versuchung

Close Up - Heiße Versuchung

von Erin McCarthy

eBook
9,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen