Thalia.de

Freddy und die fantastischen Fünf

(1)

Die fantastischen Fünf - das sind Anni, Olli, Simone, Mario und Paul. Jeder von ihnen ist etwas ganz Besonderes. Besonders, weil jeder etwas kann, was andere nicht können - dafür können sie gewisse Sachen nicht, die viele für selbstverständlich halten: Olli zum Beispiel sieht nichts, hat aber dafür Ohren wie ein Luchs. Mario sitzt im Rollstuhl, ist aber unglaublich stark. Und Paul stottert ganz schlimm, aber wenn es drauf ankommt, dann ... Zusammen mit Freddy, dem Fahrer, begeben sich die fantastischen Fünf auf ein großes Abenteuer, das nicht wie ein Abenteuer anfängt, aber unerwartet zu einem wird. Und eine Wendung nimmt, auf die niemand gewettet hätte. Quentin Blake zeigt uns in diesem witzigen, berührenden Kinderbuch etwas so Simples wie Bemerkenswertes: Dass es viel besser ist, dem Beachtung zu schenken, was man kann, als dem, was man nicht kann ...

Portrait

Sir Quentin Blake, geboren 1932, ist Englands beliebtester Cartoonist und Illustrator. Jedes Kind kennt ihn, die Erwachsenen sowieso. Er hat über 300 Bücher illustriert, zumeist Kinderbücher. International bekannt wurde er durch seine schwungvollen Illustrationen der Kinderbücher von Roald Dahl, u.a. "Charlie und die Schokoladenfabrik" und "Matilda".

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 19.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95614-067-9
Verlag Antje Kunstmann
Maße (L/B/H) 261/189/10 mm
Gewicht 282
Originaltitel "The Five of Us"
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Verkaufsrang 101.869
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Können...“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein neues Bilderbuch vom englischen Altmeister Quentin Blake, das kann nur etwas Gutes sein und genauso ist es auch.
Sein "Freddy und die fantastischen Fünf" hat nicht viel Text, aber die Geschichte ist klassisch komponiert und ihre Botschaft ebenso simpel wie nachvollziehbar:jeder ist etwas Besonderes bzw. das man sollte eher dem
Ein neues Bilderbuch vom englischen Altmeister Quentin Blake, das kann nur etwas Gutes sein und genauso ist es auch.
Sein "Freddy und die fantastischen Fünf" hat nicht viel Text, aber die Geschichte ist klassisch komponiert und ihre Botschaft ebenso simpel wie nachvollziehbar:jeder ist etwas Besonderes bzw. das man sollte eher dem Beachtung schenken, was man kann, als dem, was man nicht kann/hat....
Die fünf Jugendfreunde Anni, Olli,Simone,Mario und Paul sind alle fantastisch, jeder auf seine Weise : sie sind eine kleine Gruppe von sogenannten Behinderten, die mit ihrem Betreuer Freddy einen Ausflug aufs Land machen,um dort zu Picknicken. Aber nach dem äußerst leckeren Picknick wird der große Freddy leider ohnmächtig und kippt um und da zeigen die Kids uns allen, was eine Harke ist : sie tragen Freddy auf ihrer Suche nach Hilfe lange mit sich, finden eine weitentfernte Gruppe von Leuten dank scharfer Augen und Super-Hörvermögen und als ein Fluss im Weg liegt, wächst Paul, ihr Stotterer, über sich hinaus und brüllt sooo laut um Hilfe, das die Wanderergruppe auf sie aufmerksam wird und
den Rettungshubschrauber organisiert . Als sie dann den großen Freddy am nächsten Tag im Krankenhaus besuchen kommen,
stellt Paul unmissverständlich fest, wie fantastisch sie alle (gemeinsam) sind, yeah !
Quentin Blake (bekannt durch seine Bilder zu Roald Dahl`s Kinderbüchern) hat in leicht karikierendem Tintenstrich und zarter Aquarellierung die stimmige Botschaft der Geschichte perfekt illustriert, sein Buch ist eine rundum gute Sache !
Anschauen bitte !!!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0