Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Freiheit

(4)
Patty und Walter Berglund – Vorzeigeeltern und Umweltpioniere, fast schon ideale Nachbarn in ihrer selbst renovierten viktorianischen Villa in St. Paul – geben plötzlich Rätsel auf: Ihr halbwüchsiger Sohn zieht zur proletenhaften republikanischen Familie nebenan, Walter lässt sich zum Schutz einer einzigen Vogelart auf einen zwielichtigen Pakt mit der Kohleindustrie ein, und Patty, Exsportlerin und Eins-a-Hausfrau, entpuppt sich als wahrlich sonderbar. Hat Walters bester Freund, ein Rockmusiker, damit zu tun? Auf einmal lebt Patty ihre kühnsten Träume, führt sie ein Leben ohne Selbstbetrug.
In diesem Roman einer Familie, der zugleich ein großes Epos der letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte ist, erzählt Jonathan Franzen von Freiheit – dem Lebensnerv der westlichen Kulturen – und auch dem Gegenteil von ihr, zeigt die tragikomischen Verwerfungen zeitgenössischer Liebe und Ehe, Freundschaft und Sexualität. «Freiheit» ist ein bedeutsames Buch über unser Leben in einer immer unübersichtlicher und fragiler werdenden Welt.
Rezension
Ein großer Familienroman, ein gültiges Porträt unserer Zeit. Ein Buch, das den Leser gänzlich in seinen Bann zieht.
Portrait
Jonathan Franzen, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller «Die Korrekturen» 2001 den National Book Award. Er veröffentlichte außerdem die Romane «Die 27ste Stadt», «Schweres Beben» und «Freiheit», das autobiographische Buch „Die Unruhezone“, die Essaysammlungen «Anleitung zum Alleinsein» und «Weiter weg» sowie „Das Kraus-Projekt“. Er ist Mitglied der amerikanischen Academy of Arts and Letters, der Berliner Akademie der Künste und des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen. Er lebt in New York und Santa Cruz, Kalifornien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 736, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.12.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783644009714
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 7.528
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    8,99
  • 42502284
    Unschuld
    von Jonathan Franzen
    (1)
    eBook
    10,99
  • 25099737
    1Q84. Buch 1&2
    von Haruki Murakami
    (6)
    eBook
    11,99
  • 32497825
    Sunset Park
    von Paul Auster
    (3)
    eBook
    9,99
  • 32426397
    Hurra
    von Doris Knecht
    eBook
    6,99
  • 30834469
    Rummelplatz
    von Werner Bräunig
    eBook
    9,99
  • 43936068
    Der menschliche Makel
    von Philip Roth
    eBook
    9,99
  • 29358608
    Alles ist erleuchtet
    von Jonathan Safran Foer
    (2)
    eBook
    9,49
  • 32564015
    Die Stadt der Toten
    von Sara Gran
    (4)
    eBook
    9,99
  • 22147069
    Jung, blond, tot
    von Andreas Franz
    (10)
    eBook
    9,99
  • 38222374
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (13)
    eBook
    9,99
  • 25768953
    Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    (1)
    eBook
    9,99
  • 28203561
    Kriegsbraut
    von Dirk Kurbjuweit
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32531565
    Wienerherz
    von Marcus Rafelsberger
    eBook
    8,49
  • 43805747
    Treibsand
    von Henning Mankell
    eBook
    18,99
  • 36776564
    Erwartung der Marco-Effekt
    von Jussi Adler-Olsen
    (18)
    eBook
    7,99
  • 34186651
    Weiter weg
    von Jonathan Franzen
    eBook
    9,99
  • 29718303
    Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede
    von Haruki Murakami
    eBook
    6,99
  • 39362838
    Melodien
    von Helmut Krausser
    eBook
    11,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die (Un-)tiefen der menschlichen Seele“

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wie unglücklich sich Menschen machen können, wenn sie ihre geheimen Sehnsüchte, Träume und Wünsche unterdrücken, um den schönen Schein zu wahren, um sich Situationen zu entziehen oder den bequemen Weg zu wählen... Davon erzählt Franzen in seinem ihm eigenen schlichten, klaren und ehrlichen Stil, der die Abgründer der menschlichen Seele Wie unglücklich sich Menschen machen können, wenn sie ihre geheimen Sehnsüchte, Träume und Wünsche unterdrücken, um den schönen Schein zu wahren, um sich Situationen zu entziehen oder den bequemen Weg zu wählen... Davon erzählt Franzen in seinem ihm eigenen schlichten, klaren und ehrlichen Stil, der die Abgründer der menschlichen Seele offenbart wie schon lange niemand mehr. "Freiheit" ist ein Muss für alle, die klare Wort lieben. Unbedingt lesen!

„Jedes Schicksal, jeden Lebensweg will man unbedingt weiter verfolgen“

Th. Kirmse

Das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen. Leider muss man es, denn es ist sehr umfangreich. Geschuldet ist dies dem langen Zeitraum, dem sich der Autor widmet. Von den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht der Zeitraum, in dem seine "Helden" agieren. Durch eine normale amerikanische Familie erhält man Das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen. Leider muss man es, denn es ist sehr umfangreich. Geschuldet ist dies dem langen Zeitraum, dem sich der Autor widmet. Von den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht der Zeitraum, in dem seine "Helden" agieren. Durch eine normale amerikanische Familie erhält man Einblicke in die sozialen Probleme der westlichsten aller westlichen Staaten. Die Charaktäre sind vielschichtig und bis ins kleinste Detail ausgefeilt. Jedes Schicksal, jeden Lebensweg will man unbedingt weiter verfolgen. Diese Erwartung, die beim Leser geweckt wird ist die eine große Leistung von Franzen, die zweite und nicht minder großartige, ist der Einblick in die Freiheiten der Amerikaner: Freiheit auf Selbsbestimmung, Freiheit der Wirtschaft, Freiheit sich gegen alle Konventionen zu stellen usw. Doch sind die Protagonisten wirklich frei in ihrem Handeln und Wirken? Warum Franzen das Buch Freiheit genannt hat offenbart sich zum Glück erst am Ende. Also lesen, lesen, lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Siehe meine Bewertung zu den Korrekturen. Wer dazu keine Lust hat hier ein Wort: GENIAL ! Siehe meine Bewertung zu den Korrekturen. Wer dazu keine Lust hat hier ein Wort: GENIAL !

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein spannender und mitreißender Familienroman, mit sehr vielschichtigen und interessanten Figuren! Ein spannender und mitreißender Familienroman, mit sehr vielschichtigen und interessanten Figuren!

Klaus Neumann, Thalia-Buchhandlung Solingen

Ausufernde Schilderungen einer Ehe, den daraus hervorgegangenen Kindern und einem Mann aus der Vergangenheit. Tolles Gemälde unserer Zeit! Ausufernde Schilderungen einer Ehe, den daraus hervorgegangenen Kindern und einem Mann aus der Vergangenheit. Tolles Gemälde unserer Zeit!

„Der Pappelwaldsänger schweigt.“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Für Patty ist das Paradies eine Grünanlage, in der sich benachteiligte Kinder aufhalten und auf Staatskosten künstlerisch betätigen können. Man selbst hat ja alles! Sie heiratet den nettesten Mann, bezieht mit ihm ein größeres, schöneres und teureres Haus als irgendwer sonst in der Familie und bekommt möglichst schnell Kinder.
Ihr
Für Patty ist das Paradies eine Grünanlage, in der sich benachteiligte Kinder aufhalten und auf Staatskosten künstlerisch betätigen können. Man selbst hat ja alles! Sie heiratet den nettesten Mann, bezieht mit ihm ein größeres, schöneres und teureres Haus als irgendwer sonst in der Familie und bekommt möglichst schnell Kinder.
Ihr Mann Walter, ein Unwelt-Aktivist mit Weltrettungsambitionen, akzeptiert ihr ganzes Heim- und Herdprogramm vorbehaltlos.
Die wöchentlichen dreißig Minuten sexuellen Stresses stellen eine chronische, aber geringfügige Unannehmlichkeit dar. Frei nach ICH HASSE DICH VERLASS MICH NICHT.
Und ihre Kinder, Jessica und Joey, scheinen ein normales Leben zu führen.
Doch hinter der bürgerlichen Fassade lauern unerfüllte Sehnsüchte und Abgründe - aller.

Jonathan Franzen war zu Gast bei Oprah Winfrey und bei den Simpsons. Der amerikanische Präsident lässt sich seine Bücher in den Urlaub nachschicken.
Neun Jahre nach den KORREKTUREN erzählt Franzen wieder einen Familienroman. Diesmal stellt er eine liberale, politisch aufgeklärte, ökologisch engagierte Familie in den Mittelpunkt. Die Geschichte der Familie Berglund. Prototypen der heilen Welt.

Jonathan Franzen, sein Stoff ist das Drama der Freiheit und das Drama der Familie, Stoff, aus dem der Alltag besteht. Der Roman deklariert Freiheit in allen möglichen Formen und zeigt uns die Tyrannei zu vieler Möglichkeiten all unserer Freiheiten.
Franzen seziert das quälende Leben in den Vororten des Mittelstandes. Er führt uns vor.

Was bleibt ist das quälende Bewusstsein der grundlegenden Besch*ssenheit der Welt.

„Familienroman und Epochenpanorama“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Im Zentrum des Romans "Freiheit" steht die Familie Berglund, Patty Berglund, eine frustrierte Hausfrau, ihr Ehemann Walter, ein verklemmter Weltverbesserer, ihr Sohn Joey, ein Jung-Karrierist, und der gemeinsame Freund Richard Katz, ein Frauen aufreißender Rockmusiker; “Freiheit” beschreibt ihr Leben über Jahrzehnte hinweg.
Man wird
Im Zentrum des Romans "Freiheit" steht die Familie Berglund, Patty Berglund, eine frustrierte Hausfrau, ihr Ehemann Walter, ein verklemmter Weltverbesserer, ihr Sohn Joey, ein Jung-Karrierist, und der gemeinsame Freund Richard Katz, ein Frauen aufreißender Rockmusiker; “Freiheit” beschreibt ihr Leben über Jahrzehnte hinweg.
Man wird mit so vielen, teilweise urkomischen, Einzelheiten aus dem Leben der Berglunds und ihrem Umfeld konfrontiert, dass das Buch immer wieder aufs Neue fasziniert.
"Freiheit" ist aber nicht nur ein Familienroman, sondern befasst sich auch mit Themen wie z.B. dem Missbrauch von Ökoprojekten und dem Zusammenspiel des US-Militärs mit kriminellen Waffenlieferanten.
Dieses Buch ist eine mitreißende,aufwühlende und sehr unterhaltsame Lektüre; es fiel mir schwer, mich nach 730 Seiten von den Berglunds zu verabschieden.

„Unbedingt lesen!“

Annette Faber, Thalia-Buchhandlung Bonn

"Franzen, Freiheit"gehört für mich zu den schönsten, geistreichsten und intelligentesten Büchern dieses Jahres. Man lebt und sympathisiert mit den einzelnen Personen, leidet und freut sich mit Ihnen. Wer die "Korrekturen" gern gelesen hat wird auch diesen Roman lieben. Unbedingt lesen!!

"Franzen, Freiheit"gehört für mich zu den schönsten, geistreichsten und intelligentesten Büchern dieses Jahres. Man lebt und sympathisiert mit den einzelnen Personen, leidet und freut sich mit Ihnen. Wer die "Korrekturen" gern gelesen hat wird auch diesen Roman lieben. Unbedingt lesen!!

„Ein Meisterwerk“

Romeo Schmidt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Walter und Patty Berglund, die beiden Hauptakteure, symbolisieren eine amerikanische
Mittelschichtfamilie. Sie scheinen eine vorbildliche Ehe zu führen. Doch Sohn Joey zieht
in das Haus der Nachbarn, zu republikanischen Proleten. Walter verstrickt sich immer mehr
in seine ökologischen Visionen. Eine Vogelart will er mit Hilfe der
Walter und Patty Berglund, die beiden Hauptakteure, symbolisieren eine amerikanische
Mittelschichtfamilie. Sie scheinen eine vorbildliche Ehe zu führen. Doch Sohn Joey zieht
in das Haus der Nachbarn, zu republikanischen Proleten. Walter verstrickt sich immer mehr
in seine ökologischen Visionen. Eine Vogelart will er mit Hilfe der Kohleindustrie retten.
Und Patty, die ehemalige Sportlerin, wird depressiv und flüchtet sich in Sehnsüchte, die
sich auf Richard Katz, einen Musiker und Freund Ihres Mannes richten. Hier entsteht eine
klassische Dreiecksgeschichte. Dieser Familienroman ist kein Idyll, sondern ein hochkomplexes
Spiel aus Enttäuschungen, Hoffnungen, Lebenslügen und Sehnsüchten. Franzen ist ein genialer
Erzähler. “Freiheit” wird von Kapitel zu Kapitel besser. Je größer das zwischenmenschliche Chaos,
desto stärker setzt der Autor seine Akzente!

„Was ist aus dem amerikanischen Traum geworden ?“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Über 700 Seiten und ich finde , die sind Jonathan Franzen gelungen...Walter und Patty Berglund begegnen sich in jungen Jahren und tun fortan alles und unterlassen nichts, was ein Paar auseinandertreiben kann und so erleben wir als Leser die letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte, mit allen Trends und Themen, bleiben nicht Über 700 Seiten und ich finde , die sind Jonathan Franzen gelungen...Walter und Patty Berglund begegnen sich in jungen Jahren und tun fortan alles und unterlassen nichts, was ein Paar auseinandertreiben kann und so erleben wir als Leser die letzten dreißig Jahre amerikanischer Geschichte, mit allen Trends und Themen, bleiben nicht unverschont von Neurosen , Alkoholkrankheiten und Hysterien, denn Franzen ist ein ausgezeichneter Beobachter , der all diese scheinbar privaten Dinge in einen gesellschaftlichen und politischen Zusammenhang stellt ! Aber er traut sich auch an ein Happy End , was ich wirklich mutig finde... sehr überzeugend und von Kitsch keine Spur ! Ich wäre auf eine Forsetzung gespannt ...

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Nach den 90er Jahren in den "Korrekturen" seziert Franzen nun Schicksale und gesellschaftliche Verhältnisse in den Nuller Jahren. Geglückt! Nach den 90er Jahren in den "Korrekturen" seziert Franzen nun Schicksale und gesellschaftliche Verhältnisse in den Nuller Jahren. Geglückt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was, wenn Ihre Familie zerfällt, Sie irgendwann erkennen müssen, dass Sie von der Politik gnadenlos manipuliert worden sind und Ihre große Liebe plötzlich Geschichte ist? Was, wenn Ihre Familie zerfällt, Sie irgendwann erkennen müssen, dass Sie von der Politik gnadenlos manipuliert worden sind und Ihre große Liebe plötzlich Geschichte ist?

„Ene ganz gewöhnliche amerikanische Familie“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

sind die Berglunds. Mit all ihren Wünschen, Ängsten und Eigenheiten.Man hat gewisse Ideale die man leben möchte, und ja, Freiheiten.Eigentlich ein ganz netter Familienroman könnt man meinen, wäre der Autor nicht Johnathan Franzen.
Ihm gelingt es großartig, ganz gewöhnliche Dinge ungewöhnlich gut darzustellen.
Und so wird aus Freiheit
sind die Berglunds. Mit all ihren Wünschen, Ängsten und Eigenheiten.Man hat gewisse Ideale die man leben möchte, und ja, Freiheiten.Eigentlich ein ganz netter Familienroman könnt man meinen, wäre der Autor nicht Johnathan Franzen.
Ihm gelingt es großartig, ganz gewöhnliche Dinge ungewöhnlich gut darzustellen.
Und so wird aus Freiheit auch ein Roman der amerikanischen Gesellschaft der letzten 30 Jahre. Großartig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28906956
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (2)
    eBook
    10,99
  • 35461646
    Alles, was ist
    von James Salter
    (2)
    eBook
    10,99
  • 30320144
    Die Liebeshandlung
    von Jeffrey Eugenides
    (1)
    eBook
    9,99
  • 38483813
    Ich bin Charlotte Simmons
    von Tom Wolfe
    eBook
    8,99
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (10)
    eBook
    7,99
  • 30744294
    Unendlicher Spaß
    von David Foster Wallace
    eBook
    15,99
  • 32497825
    Sunset Park
    von Paul Auster
    (3)
    eBook
    9,99
  • 44242602
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (3)
    eBook
    9,99
  • 39364896
    Vaterjahre
    von Michael Kleeberg
    eBook
    19,99
  • 40314197
    Elementarteilchen
    von Michel Houellebecq
    eBook
    8,99
  • 34474692
    Bonita Avenue
    von Peter Buwalda
    (5)
    eBook
    9,99
  • 4554792
    Was ich liebte
    von Siri Hustvedt
    (11)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

großes, beeindruckendes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2011

Patty Berglund / ehemalige Vorzeigesportlerin ist Ehefrau von Walter, dem immer schon Paradeumweltschützer und Pattyversteher erster Güte. Für ihre Nachbarn sind sie ein Vorzeigeehepaar der beunruhigenden, Unmut erweckenden Art. Patty hat ihr Leben einzig und allein ihrer Aufgabe als Hausfrau und Mutter gewidmet, wobei ihre besonders innige Zuwendung ihrem Sohn Joey... Patty Berglund / ehemalige Vorzeigesportlerin ist Ehefrau von Walter, dem immer schon Paradeumweltschützer und Pattyversteher erster Güte. Für ihre Nachbarn sind sie ein Vorzeigeehepaar der beunruhigenden, Unmut erweckenden Art. Patty hat ihr Leben einzig und allein ihrer Aufgabe als Hausfrau und Mutter gewidmet, wobei ihre besonders innige Zuwendung ihrem Sohn Joey gilt,der sich davon völlig überfordert,schuldig und erdrückt fühlt. .....und dann entfernt Jonathan Franzen den Weichzeichner und leuchtet die Familie Berglund ( nicht nur sie) genauer aus und das Licht wird härter und die entstehenden Schatten werden größer....... "Das Problem mit Regierungen ist doch, dass sie von Mehrheiten gewählt werden, die sich um Artenvielfalt einen feuchten Kehricht scheren. Wohingegen Milliardäre durchaus ein Interesse daran haben.Ihnen ist daran gelegen, dass der Planet nicht völlig vor die Hunde geht, weil sie und ihre Erben diejenigen sein werden, die genügend Geld haben, um ihn noch zu genießen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mammutwerk
von Lisa-Marie Battenberg aus Worms am 02.03.2011

Ich kann Ihnen diesen Roman unmöglich beschreiben. Niemals würde ich dem Buch dabei gerecht werden. Es hat so viele faszinierende Facetten, es hat mich so gut unterhalten, so gepackt und nicht wieder losgelassen. Eine Familiengeschichte, eine Abbild Amerikas der letzten Jahre - ein Buch über Liebe, Freundschaft, Politik,... Ich kann Ihnen diesen Roman unmöglich beschreiben. Niemals würde ich dem Buch dabei gerecht werden. Es hat so viele faszinierende Facetten, es hat mich so gut unterhalten, so gepackt und nicht wieder losgelassen. Eine Familiengeschichte, eine Abbild Amerikas der letzten Jahre - ein Buch über Liebe, Freundschaft, Politik, Schuld, Freiheit und ihre verschiedenen Bedeutungen. Grandios wie Franzen all diese Themen hier vereint und dennoch niemals langweilt, niemals langatmig wird. Gebannt habe ich die Entwicklungen der Protagonisten verfolgt, über sie geschmunzelt, den Kopf geschüttelt, Mitleid mit ihnen gehabt. Also, nehmen Sie sich die Zeit diesen Roman zu entdecken - es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Irrungen und Verwirrungen" (09.02.2011)
von Beate Müller-Egberink aus Landau in der Pfalz am 09.02.2011

Wieder ein ganz großer Familien-und Beziehungsroman von Johathan Franzen. Von der Liebe und ihrem Scheitern, von Lebenslügen, Freiheit, Enttäuschungen und Leidenschaft, von feinen psychologischen Verästelungen - dieser Roman bietet sie alle: Die ganz großen Gefühle eben,sie werden in allen Höhen und Tiefen ausgelotet. Franzen ist ein exzellenter Beobachter, er seziert... Wieder ein ganz großer Familien-und Beziehungsroman von Johathan Franzen. Von der Liebe und ihrem Scheitern, von Lebenslügen, Freiheit, Enttäuschungen und Leidenschaft, von feinen psychologischen Verästelungen - dieser Roman bietet sie alle: Die ganz großen Gefühle eben,sie werden in allen Höhen und Tiefen ausgelotet. Franzen ist ein exzellenter Beobachter, er seziert die komplexen Strukturen im zwischenmenschlichen Miteinander! Und er zeigt eines: Nicht gelebtes Leben bricht sich irgendwann Bahn mit aller reinigenden und aber auch zerstörerischen Kraft! Ganz, ganz großartig, unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Freiheit - Lesen, lesen, lesen, ....
von M. Diehl am 03.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Familienidyll der Berglunds, einer mittelständischen amerikanischen Vorzeigefamilie, bekommt plötzlich Risse. Der Sohn flieht zu den proletenhaften Nachbarn, Patty Berglund perfekte Haus- und Ehefrau, verfällt dem Alkohol und lässt sich auf einen Rockmusiker ein, während ihr Mann Walter ein fanatischer Umweltschützer wird. Was klingt wie eine Geschichte über eine ganz... Das Familienidyll der Berglunds, einer mittelständischen amerikanischen Vorzeigefamilie, bekommt plötzlich Risse. Der Sohn flieht zu den proletenhaften Nachbarn, Patty Berglund perfekte Haus- und Ehefrau, verfällt dem Alkohol und lässt sich auf einen Rockmusiker ein, während ihr Mann Walter ein fanatischer Umweltschützer wird. Was klingt wie eine Geschichte über eine ganz gewöhnliche amerikanische Familie, entpuppt sich bei Franzen zu einem absoluten Lesehighlight. „Freiheit“ ist ein faszinierender Roman über die letzten dreißig Jahre in Amerika und zeichnet ein großartiges Porträt unserer Gesellschaft. Sprachgewaltig, ein wenig politisch und, vor allem, ein unterhaltsamer Roman, der seine Leser bis zur letzten Seite auf höchstem Niveau zu fesseln vermag!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Literarisches Meisterwerk über dem Umgang mit Grenzen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten...
von Mirjam Berle aus Hagen am 17.11.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jonathan Franzen gehört zweifelsohne zu den ganz Großen der Literatur. Mit „Die Korrekturen“ hat er Amerikanische Literaturgeschichte geschrieben, auch ich habe das Buch damals verschlungen. Und nun „der neue Franzen“ – die Erwartungen waren hoch... „Freiheit“ ist keine leichte Kost, eignet sich nicht zum nebenher lesen. Man muss eintauchen... Jonathan Franzen gehört zweifelsohne zu den ganz Großen der Literatur. Mit „Die Korrekturen“ hat er Amerikanische Literaturgeschichte geschrieben, auch ich habe das Buch damals verschlungen. Und nun „der neue Franzen“ – die Erwartungen waren hoch... „Freiheit“ ist keine leichte Kost, eignet sich nicht zum nebenher lesen. Man muss eintauchen in diesen Roman, damit er wirken kann – er braucht viel Zeit und Ruhe. Wenn man sich ihm hingibt, wird er zum besonderen (Lese)erlebnis, weil Jonathan Franzen einmal mehr beweist, dass er ein grandioser Beobachter und Erzähler ist. Es steckt so viel darin, daher fällt es mir unglaublich schwer, mich hier kurz zu fassen... „Freiheit“ ist (für mich) ein Buch über Grenzen, Grenzüberschreitungen, Grenzerfahrungen – persönliche, soziale, gesellschaftliche, geographische... Manchmal muss man Grenzen überschreiten, ausbrechen, sich Freiheiten nehmen, um weiter zu kommen, um zu erreichen, wovon man träumt. Aber mit Freiheit muss man auch umgehen können, muss dafür kämpfen, bereit sein, sich auf sie einzulassen (trotz aller Ungewissheit, die sie manchmal mit sich bringt) oder sie auch wieder aufgeben können. Und – grenzenlose Freiheit gibt es nie... Wie die Menschen (allen voran Patty) in diesem Buch mit ihren eigenen Grenz(erfahrungen) umgehen, wie sie Freiräume schaffen – für sich und für andere – und wie sie diese gestalten, daran wachsen, macht für mich das Besondere dieses Romans aus. „Freiheit“ ist ein grandioser und auch sehr amerikanischer Roman („Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten...“), für alle, die sich auf ein intensives, literarisches und tiefgründiges Buch einlassen möchten. Es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Freiheit über alles
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 03.11.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jonathan Franzen zieht uns mit seinem Roman, Freiheit, in die Querelen einer mehr oder weniger, typischen, amerikanischen Familie. Und ich denke genau das ist eine Meisterleistung: im ersten Moment könnte man denken, dass man solche Familien jeden Tag im Fernsehen sieht, und dafür kein Buch mit über 700 Seiten... Jonathan Franzen zieht uns mit seinem Roman, Freiheit, in die Querelen einer mehr oder weniger, typischen, amerikanischen Familie. Und ich denke genau das ist eine Meisterleistung: im ersten Moment könnte man denken, dass man solche Familien jeden Tag im Fernsehen sieht, und dafür kein Buch mit über 700 Seiten lesen muss. Aber man irrt, den spätestens nach zwanzig Seiten kann man einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Trotzdem ist sein Buch leider nicht perfekt. Manche Sachen, die er beschreibt, sind einfach zu schön, um wahr sein zu können. Zum Beispiel ist da Pattys Sohn, der mit neunzehn Jahren einen hoch dotierten Vertrag in einer Firma unterschreibt, die Ersatzteile für Militärfahrzeuge im Irak vertreibt. Später verliebt er sich dann noch in eine Milliardärin, die ihn zu einem Reiturlaub nach Argentinien einlädt, nachdem er von einer Geschäftsreise in die USA zurückgekehrt ist. Aber diese kleinen Dinge verzeiht man ihm als Leser gerne, denn die anderen Dinge die er erzählt sind so wunderbar glaubhaft und schön erzählt, dass man sich wünscht, das Buch wäre noch dreihundert Seiten dicker. Zum Beispiel ist da die Geschichte von Pattys Collegefreundin Eliza, die sich im Verlauf der Geschichte als neurotische Stalkerin entpuppt. Dann ist da die Geschichte von Pattys Sportkarriere, die mit einem Beinbruch ein abruptes Ende findet und zuletzt die wunderbare Geschichte ihrer Liebe zu Walter, die sie erstmal entdecken musste und dann fast mit einer Affäre zu Richard beendet. Und, und, und... Ich könnte jetzt noch zwei Stunden weiter schwärmen, aber ich will zum Ende kommen, denn man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Alles in allem ist Franzens „Freiheit“ eine Art Sight-Seeing-Tour mitten in das Leben der Menschen, die diesen Roman bevölkern und lebhaft machen. Mich hat das Buch mit einem schönen, warmen Gefühl im Magen zurückgelassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Very happy family
von Sylvie Müller aus Nagold am 24.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Freiheit ist durchaus fantastisch geschrieben, man kann sagen dreidimensional! Franzen stell sehr deutlich dar wie unangenehm es für alle Beteiligten ist, am Ende nicht das zu sein, was man gerne darstellen wollte. Nichts was man lesen sollte, wenn es einem gerade nicht so gut geht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartig!
von S. Sauter aus Bonn am 16.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich einfach umgehauen! Franzen beschreibt die Geschichte einer Kleinfamilie aus der US-amerikanischen Mittelschicht. Obwohl der Roman sowohl emotional wie auch sprachlich keine leichte Kost ist, liest sich das Buch wie von selbst, ja, es ist geradezu ein Pageturner erster Güte. Ein geschmeidiger Erzählfluss mit präzisen Beobachtungen... Dieses Buch hat mich einfach umgehauen! Franzen beschreibt die Geschichte einer Kleinfamilie aus der US-amerikanischen Mittelschicht. Obwohl der Roman sowohl emotional wie auch sprachlich keine leichte Kost ist, liest sich das Buch wie von selbst, ja, es ist geradezu ein Pageturner erster Güte. Ein geschmeidiger Erzählfluss mit präzisen Beobachtungen , die ich häufig mehrfach las und eine Weile darüber nachdachte, bevor ich mit der Lektüre fortfuhr. Außerdem zeigt Franzen eine wunderbare Art von Humor, untergründig und umwerfend. Ein wirklich besonderes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein epochales Buch.
von Martin Gaiser aus Ulm am 10.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

So viel schon wurde über "Freiheit" gesagt und geschrieben. Der Roman ist für mich einer der bedeutendsten der vergangenen zehn Jahre, seine Wirkung vielleicht noch gar nicht abschließend einschätzbar. Jetzt endlich als Taschenbuch erhältlich - lesen Sie "Freiheit"!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 24.03.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (MP3-CD)

Dieses Hörbuch ist das Beste, was mir in den letzen Jahren zu Ohren gekommen ist! Die Familiengeschichte der Berglunds ist fesselnd und tiefgründig, die Personen offenbaren in aller Ruhe ihre Vielschichtigkeit und sind zu teilweise erstaunlichen Entwicklungen fähig. Ulrich Matthes interpretiert diesen großartigen Stoff mit seiner ganzen Schauspielkunst und... Dieses Hörbuch ist das Beste, was mir in den letzen Jahren zu Ohren gekommen ist! Die Familiengeschichte der Berglunds ist fesselnd und tiefgründig, die Personen offenbaren in aller Ruhe ihre Vielschichtigkeit und sind zu teilweise erstaunlichen Entwicklungen fähig. Ulrich Matthes interpretiert diesen großartigen Stoff mit seiner ganzen Schauspielkunst und scheint mit den Figuren zu verschmelzen. Seine Joyce hört sich nach Damenpumps an, und sein Richard rauchumnebelt. Für Patty und Walter findet er immer den richtigen Ton von naiver Selbstgewissheit zu Zerrissenheit und Einsicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesegenuss!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Amerika die letzten 30 Jahre geschildert durch Familienschicksale. Im Vordergrund steht die Familie Berglund, nach außen scheint alles in Ordnung. Patty, die Mutter, ehemalige Sportlerin, heiratet den Mann der ihr Sicherheit geben kann, verliebt ist sie aber in den Freund des Mannes, einen Musiker. Die Kinder gehen ihre eigenen Wege,... Amerika die letzten 30 Jahre geschildert durch Familienschicksale. Im Vordergrund steht die Familie Berglund, nach außen scheint alles in Ordnung. Patty, die Mutter, ehemalige Sportlerin, heiratet den Mann der ihr Sicherheit geben kann, verliebt ist sie aber in den Freund des Mannes, einen Musiker. Die Kinder gehen ihre eigenen Wege, die Mutter beginnt später ein Verhältnis mit dem Musiker, der Mann ist politisch & ökologisch engagiert und hat keine Ahnung. Amerika wird mit dieser Familie und den politischen Ereignissen gezeigt, der Drang nach Freiheit auf verschiedene Weise. Genial geschrieben, ein Lesegenuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blick in die Seelen des Bildungsbürgertums
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Jonathan Franzen blickt tief in die Seelen des US-amerikanischen Bildungsbürgertums. Die Personen sind meist keine Sympathieträger, aber irgendwie leidet man doch auch mit ihnen. Ob das versöhnliche, wahlweise kitschige Ende sein musste, bleibt dahingestellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bestes Franzen Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Tübingen am 22.03.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Freiheit ist noch einmal besser als sein bereits sehr guter Vorgänger Korrekturen. Die Personen sind exzellent entwickelt und die Geschichte ist sehr unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der beste Roman 2010
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Franzen bietet in seinem neuen Roman ein umfassendes gesellschaftliches Panorama der letzten Jahrzehnte. "Freiheit" steht den "Korrekturen" in nichts nach - ein fantastisches Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieviel Freiheit ist zumutbar?
von Katrin Schamaun aus St. Gallen am 10.02.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Im Zentrum dieses grossen Romanes stehen Patty und Walter Berglund mit ihren zwei Kindern Jessica und Joey. Eine glückliche, linksliberale Familie, die -zumindest auf den ersten Seiten - das Leben einer perfekten amerikanischen Vorzeigefamilie zu führen scheint. Das Familienidyll bekommt aber schnell Risse. Patty setzt sich intensiv mit ihrer Vergangenheit... Im Zentrum dieses grossen Romanes stehen Patty und Walter Berglund mit ihren zwei Kindern Jessica und Joey. Eine glückliche, linksliberale Familie, die -zumindest auf den ersten Seiten - das Leben einer perfekten amerikanischen Vorzeigefamilie zu führen scheint. Das Familienidyll bekommt aber schnell Risse. Patty setzt sich intensiv mit ihrer Vergangenheit auseinander, wird depressiv und verfällt dem Alkohol. Umweltaktivist Walter erliegt einem unmoralischen Angebot der Kohleindustrie. Joey, der Sohn, verlässt das Haus im Streit und verstrickt sich später hoffnungslos in dubiose Geschäfte im Irakkrieg. Ausserdem gibt es noch Richard, einen unsteten Rockstar, der langjährige Vertraute von Walter und die heimliche Begierde von Patty. Ein Buch, das in die Tiefe geht. Ein Buch, für das zehn Minuten Lesezeit pro Tag nicht reichen. Ein Buch, in dem man am liebsten stundenlang versinken möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios, wirklich grandios...
von Flemming Behrends aus Pforzheim am 04.01.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tja lieber Leser, ich glaube Sie sind alle zutiefst verstraut mit dem erwärmenden Gefühl, das Sich aus einer gewissen Unfassbarkeit speist, wenn man die letzten Zeilen eines Textes genossen hat, in dem man viele eigene Erlebnisse und Gedankengänge mitlebt und man einfach voll und ganz zufrieden, vielleicht sogar berauscht... Tja lieber Leser, ich glaube Sie sind alle zutiefst verstraut mit dem erwärmenden Gefühl, das Sich aus einer gewissen Unfassbarkeit speist, wenn man die letzten Zeilen eines Textes genossen hat, in dem man viele eigene Erlebnisse und Gedankengänge mitlebt und man einfach voll und ganz zufrieden, vielleicht sogar berauscht vom Lauf der Geschichte, das Buch zuklappt und erst mal tief durchatmen muss, um beim Ausatmen, mit einem Schmunzeln auf den Lippen, das Gelesene revue passieren lässt. Das und kein geringeres Gefühl hatte ich als ich mit Walther und Betty Berglund, ihren kids und Richard Katz ihren ganz persönlichen Werdegang in den letzten dreissig Jahren amerikanischer Geschichte durchlebte. Eine grobe Inhaltsangabe finden Sie ja an vorheriger Stelle, so möchte ich Sie hier in all meiner Euphorie auf ein Buch aufmerksam machen, an dem man dieses Jahr sowieso nicht vorbei kam, das Sie aber garantiert schon nach einer Hand voll Seiten in seinen Bann zieht und für den Verlauf der nächsten siebenhundert Seiten nicht mehr los lässt. OK manchmal möchte man schon gerne in die Geschichte einsteigen um Walther aus seiner orientierungslosen Melancholie auf geradem Wege in Richtung „vorwärts“ zu helfen., was wiederum ein Kompliment an den wunderbar eingängigen Schreibstil Franzens ist. Das ganze wird gekrönt von einem, für „große“ Bücher unvorstellbaren happy end. Mit diesem Buch wer mal wieder ein leuchtender Beweis erbracht, dass man in diesen Jahren Einfach nicht an den großartigen amerikanischen Autoren vorbeikommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Uneingeschränkte Empfehlung
von Armin Rosenberg aus Wien am 02.11.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wenn gefühlte hundert Zeitungen, Fernsehsender, Websites, Schriftsteller und sonstige Kommentatoren eine Neuerscheinung praktisch im Gleichklang feiern und als Meisterwerk bezeichnen, meldet sich oft der Querulant in mir, selbst wenn ich - wie in diesem Fall - schon den Verdacht habe, das Urteil unterschreiben zu können. Es ist mir dann... Wenn gefühlte hundert Zeitungen, Fernsehsender, Websites, Schriftsteller und sonstige Kommentatoren eine Neuerscheinung praktisch im Gleichklang feiern und als Meisterwerk bezeichnen, meldet sich oft der Querulant in mir, selbst wenn ich - wie in diesem Fall - schon den Verdacht habe, das Urteil unterschreiben zu können. Es ist mir dann auch nicht gelungen, das Haar in der Suppe zu finden. "Freiheit" ist ein Meisterwerk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Freiheiten einer amerikanischen Mittelstandsfamilie
von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

"Freiheit" ist einer der zentralen Werte der westlich-demokratisch verfaßten Gesellschaften, allen voran der amerikanischen. "Enduring Freedom" hieß die Losung im Irak-Krieg. Und die Bush-Ära bildet zum großen Teil den historischen Hintergrund von J. Franzens umfangreichen Familienroman. In dessen Mittelpunkt steht die liberale weiße Mittelstandsfamilie Berglund, Walter und Patty, deren... "Freiheit" ist einer der zentralen Werte der westlich-demokratisch verfaßten Gesellschaften, allen voran der amerikanischen. "Enduring Freedom" hieß die Losung im Irak-Krieg. Und die Bush-Ära bildet zum großen Teil den historischen Hintergrund von J. Franzens umfangreichen Familienroman. In dessen Mittelpunkt steht die liberale weiße Mittelstandsfamilie Berglund, Walter und Patty, deren Kinder, Joey und Jessica sowie die Herkunftsfamilien des Ehepaares. Die privaten Probleme, mit denen die Berglunds sich auseinander zu setzen haben, verknüpft der Autor mit gesellschaftspolitischen Fragen globalen Ausmaßes. Und immer geht es dabei um die Freiheit bzw. Freiheiten des Einzelnen/der Einzelnen versus Familie und Ehe, oder um soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, ja gegenüber dem ganzen Planeten im Hinblick auf die fortschreitende Umweltzerstörung. Und natürlich bietet die Basis dieser Freiheiten immer die Verfügbarkeit über Geld. Eine der interessantesten Episoden schildert Walter Berglund als Geschäftsführer einer Umweltstiftung, die sich, finanziert von einem Millionär, einen riesigen Landstrich in West-Virginia aneignet, mit dem Argument, das Gebiet in Zukunft für eine bedrohte Vogelart schützen zu wollen. In der Gegenwart wird aber die dort vorhandene Kohle äußerst gewinnbringend und umweltzerstörerisch abgebaut. Die Menschen, die dort von Sozialhilfe und Gelegenheitsjobs mehr überleben als leben, werden mit viel Geld abgefunden und dürfen in einer eigens dafür gegründeten Fabrik, die Schutzwesten für den Irak-Krieg herstellt, arbeiten. Eine andere Variation des Themas Freiheit nimmt die private Ehe- und Liebesgeschichte der Berglunds ein. Sexuelle Freiheiten Pattys stellen die Institution Ehe als monogames Lebensmodell in Frage. Doch Patty sieht reumütig ein, dass sie Fehler gemacht hat und so steht einem Happy End, zumindest in dieser Hinsicht, nichts im Wege.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Familie und der amerikanische Traum
von Michelle Rößner aus Göttingen am 24.10.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach den „Korrekturen“ hat sich Franzen erneut seinem großen Thema gewidmet: die Familie. Auch in seinem neuen Roman steht die Familie mit all ihren Werten, persönlichen Zielen, Erfolgen und Niederlagen als Synonym für die amerikanische Gesellschaft. Franzen spannt dabei den geschichtlichen Bogen von den 60er Jahren des vorherigen... Nach den „Korrekturen“ hat sich Franzen erneut seinem großen Thema gewidmet: die Familie. Auch in seinem neuen Roman steht die Familie mit all ihren Werten, persönlichen Zielen, Erfolgen und Niederlagen als Synonym für die amerikanische Gesellschaft. Franzen spannt dabei den geschichtlichen Bogen von den 60er Jahren des vorherigen Jahrhunderts bis in unsere heutige Zeit und erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Entwicklung der Familie Berglund mit all ihren Höhen und Tiefen. Es geht um große Ziele, persönliche Wünsche, Erfüllung von Erwartungen, verpasste Chancen und die Suche nach Anerkennung und persönlichem Glück. Und in diesem Mikrokosmos einer Familie findet sich das große Ganze wieder: die Familie ist der Spiegel der amerikanischen Gesellschaft. Wieder einmal großartig erzählt und mein Favorit für den Herbst!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Crux mit der Freiheit
von Helga Ebenkofler am 09.10.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Neben Rost von Philipp Meyer ist Freiheit die zweite herausragende Herbstneuerscheinung 2010, wenngleich ersterem Roman, sehr zu Unrecht, ungleich weniger mediale Aufmerksamkeit zukommt. J. Franzen hat sich nun also vorgenommen, den Begriff „Freiheit“ literarisch zu klären. Das ist nicht wenig, aber sein Projekt ist, wie von einem klugen, intellektuellen... Neben Rost von Philipp Meyer ist Freiheit die zweite herausragende Herbstneuerscheinung 2010, wenngleich ersterem Roman, sehr zu Unrecht, ungleich weniger mediale Aufmerksamkeit zukommt. J. Franzen hat sich nun also vorgenommen, den Begriff „Freiheit“ literarisch zu klären. Das ist nicht wenig, aber sein Projekt ist, wie von einem klugen, intellektuellen Autor wie ihm nicht anders zu erwarten, bestens gelungen. Nicht nur dass er einen unterhaltsamen Roman geschrieben hat, der tiefere Sinn dieser Geschichte liegt in einer unsentimentalen, scharfsinnigen Studie über die Verletzlichkeit des Menschen und das Verletzende des Menschen, über den Zwiespalt der Wohlfahrtsgesellschaft und schließlich über das zweifelhafte Versprechen, das das Wort“Freiheit“ in sich birgt. Einerseits ist dieser Begriff der individuelle Sehnsuchtsbegriff schlechthin. Jeder strebt auf seine Art und Weise danach, aber kaum einer kann mit ihr umgehen. Da war eine „Freiheit, die sie, wie sie sehr wohl wusste, krank machte und die sie trotzdem nicht aufgeben konnte“, räsoniert Patty, eine der Hauptfiguren des Romanes. Solche Sätze erinnern an Dostojewskijs grandiose Auseinandersetzung über die Freiheit im Großinquisitor - wie man überhaupt die Affinität Franzens zu den großen europäischen Erzählern des 19. Jahrhunderts nicht übersehen kann. „Freiheit“ ist aber auch ein politischer Begriff, eine Idee, die viel zu oft mit Krieg und Terror globalisiert werden will und es ist ein Begriff der in Wirtschaft und Ökologie eine Rolle spielt. Franzen schließt nichts aus, er ist sich der oft unüberschaubaren Komplexität des Lebens und Handelns sehr wohl bewusst - was manchmal unabdingbar in melancholische Resignation münden muss. Es liegt darin die Kraft des Romanes, des Erzählens von Franzen, dass er vom Kleinen zum Großen extrapoliert, dass er den Begriff „Freiheit“ in allen Spielarten andiskutiert, es dem Leser jedoch überlässt zu entscheiden. In einem Interview sagte er, er wolle keine Antworten oder Lösungen vorschreiben, vielmehr möchte er, dass der Leser schleichend verunsichert wird. Im übrigen die einzige Chance, die Literatur heute hat, so der Autor. Das Buch lesend haben wir es mit einem Meister zu tun, wenn es um das Detail geht, selten sind Romanfiguren derart plastisch dargestellt, sind Charaktere so subtil ausgefeilt; wenn es um das große Ganze geht, dann ist er sehr gut, besser als viele Schriftstellerkollegen es je sein werden; wenn es um die Reflexion über das Dasein geht, dann steht er in der Tradition jener, die die These vertreten, dass es letztendlich literarisch immer nur um die eine bestimmende Frage gehen kann, nämlich „Was ist der Mensch?“ Nur daraus kann wirklich große Literatur entstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Freiheit

Freiheit

von Jonathan Franzen

(4)
eBook
9,99
+
=
Die Korrekturen

Die Korrekturen

von Jonathan Franzen

(2)
eBook
10,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen