Thalia.de

Freyas Land

Historischer Roman aus Friesland

(3)

715 n.Chr.: Die friesischen Stämme rüsten zum Feldzug gegen die christlichen Franken, um ihre Handelsstadt Dorestad von deren Besatzung zu befreien. Auf einem Festbankett verlangt einer der friesischen Fürsten von Herzog Radbod, er möge ihm seine Tochter zur Frau geben. Das Mädchen ist aber erst 15 Jahre alt und der Herzog will sich um keinen Preis von ihr trennen. Es droht ein Streit zur Unzeit, denn nur wenn die Friesen zusammenhalten, haben sie eine Chance gegen den übermächtigen Gegner. Und Radbod hat viele Gefahren auf sich genommen, um die Stämme seines Landes zu einen ...

Portrait
Claudius Crönert ist in Hamburg aufgewachsen und lebt seit vielen Jahren in Berlin, wo er Philosophie und Kunstgeschichte studiert hat. Von Anfang an arbeitet er doppelgleisig, als Autor und Journalist. Er ist politischer Korrespondent; daneben schreibt er Rundfunk-Reportagen, Zeitschriften-Artikel und Film-Beiträge. Als Autor schreibt er Drehbücher, Historische Romane und Krimis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 534
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 04.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1647-7
Reihe Historische Romane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 200/135/41 mm
Gewicht 538
Auflage 1
Verkaufsrang 67.935
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39214054
    Gegen den Wind
    von Sean Thomas Russell
    Buch
    9,99
  • 41016221
    Madame ermittelt - Der Mord in der Trinkhalle / Madame Bd. 2
    von Ursula Neeb
    Buch
    16,99
  • 16337960
    Gebiete sanfte Herrin mir
    von Andrea Schacht
    (3)
    Buch
    9,95
  • 42459812
    Das Komplott zu Lima
    von Roberto Schopflocher
    (1)
    Buch
    24,90
  • 21382968
    Die Handschrift von Granada
    von Antonio Gala
    Buch
    9,95
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    12,99
  • 42432774
    Die Salbenmacherin
    von Silvia Stolzenburg
    (9)
    Buch
    14,99
  • 45217190
    Die Sichel des Todes
    von Maria Rhein
    (2)
    Buch
    11,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (9)
    Buch
    14,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42462679
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (4)
    Buch
    14,99
  • 45255480
    Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    (3)
    Buch
    22,99
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    Buch
    9,99
  • 40977267
    Erbe und Schicksal
    von Jeffrey Archer
    (10)
    Buch
    9,99
  • 4595782
    Der Ruf der Trommel / Highland-Saga Bd.4
    von Diana Gabaldon
    (7)
    Buch
    13,00
  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (20)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Kampf um Frieslands Eigenständigkeit
von mabuerele am 07.04.2015

„...Wehrlose zu töten, ist nicht friesische Art..." Wir schreiben das Jahr 715. Im Frankenreich ist der Hausmeister Pippin gestorben. Um seine Nachfolge gibt es Kämpfe. Diese Schwäche möchte der friesische Herzog Radbod ausnutzen, um Dorestad, eine wichtige Hafenstadt, von den Franken zurückzuholen. Dazu hat er alle friesischen Fürsten um sich... „...Wehrlose zu töten, ist nicht friesische Art..." Wir schreiben das Jahr 715. Im Frankenreich ist der Hausmeister Pippin gestorben. Um seine Nachfolge gibt es Kämpfe. Diese Schwäche möchte der friesische Herzog Radbod ausnutzen, um Dorestad, eine wichtige Hafenstadt, von den Franken zurückzuholen. Dazu hat er alle friesischen Fürsten um sich versammelt. Als Fürst Reemer Eila, die 15jährige Tochter des Herzogs, sieht, fordert er ihre Hand. Dazu aber ist Radbod nicht bereit. Der Autor hat einen spannenden historischen Roman geschrieben. Das Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Das Geschehen lief wie ein Film vor meinen Augen ab. Dazu beigetragen haben die abwechslungsreiche und vielschichtige Handlung und der ausgereifte Schriftstil. Das Buch wird in zwei verschiedenen Ebenen erzählt. Zum einen geht es um den aktuellen Feldzug im Jahre 715, zum anderen blendet der Autor häufig zurück in das Leben von Herzog Radbod. Dadurch erfahre ich nach und nach, wie er zu dem Mann wurde, der jetzt die vielleicht wichtigste Entscheidung für die Zukunft Frieslands fällen muss. Das Buch zeugt von ausgezeichneter Recherche. Ich darf nicht nur das Leben am Hofe des Herzogs kennenlernen, sondern auch die harten Lebensbedingungen der Fischer in Friesland und die besonderen Verhältnisse auf der heiligen Insel. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Radbod wurde durch eine harte Lebensschule geformt. Trotzdem bemüht er sich um Gerechtigkeit und lehnt Grausamkeiten ab. Er kann logisch denken und ist bereit, sich Neuerungen zu öffnen. Das betrifft insbesondere den Schutz seines Landes vor den Gefahren der Nordsee. Er setzt sich auch mit dem christlichen Glauben auseinander. Er weiß aber, dass er mit der Taufe die Freiheit seines Landes aufgeben würde. Dazu ist er nicht bereit. Ausführlich werden die Unterschiede zwischen den friesischen Stämmen dargestellt. Jeder Fürst ist Herr auf seinem Gebiet. Ein gemeinsames Vorgehen kann nur durch ein Gespräch, niemals durch Befehl erreicht werden. Dadurch spielen auch persönliche Zuneigung und Abneigung eine Rolle im politischen Tagesgeschäft. Der Autor versteht es, die inneren Kämpfe seiner Protagonisten erlebbar zu machen. Sie sind Menschen mit Stärken und Schwächen. Emotionen werden sehr feinfühlig dargestellt. Trauer und Verlust, aber auch Zuneigung und Freude prägen das Geschehen. Die Schlachten werden zwar taktisch ausführlich beschrieben, auf unnötige Aufzählung von Grausamkeiten wird verzichtet. Das hebt das Buch wohltuend von manch anderen ab. Ein Nachwort und ein Glossar ergänzen die Handlung. Das schlichte Cover mit dem Schild passt zur Geschichte. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Auf fesselnde Art wird ein Stück Geschichte erzählt, wobei die historischen Geschehnisse gekonnt mit privaten Schicksalen verbunden wurden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Leseempfehlung!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 28.06.2015

Freyas Land ist ein spannend geschriebener und gut recherchierter Roman aus Frieland im 8. Jahrhundert n. Chr. Bisher hatte ich noch keinen Roman aus dieser Zeit gefunden der so unterhaltsam wie auch Lehrreich war. Dem Autor ist es sehr gut gelungen die Atmosphäre der damaligen Zeit herüber zu transportieren. Die... Freyas Land ist ein spannend geschriebener und gut recherchierter Roman aus Frieland im 8. Jahrhundert n. Chr. Bisher hatte ich noch keinen Roman aus dieser Zeit gefunden der so unterhaltsam wie auch Lehrreich war. Dem Autor ist es sehr gut gelungen die Atmosphäre der damaligen Zeit herüber zu transportieren. Die Schauplätze und die Figuren sind sehr gekonnt und plastisch beschrieben, so dass es mir zumindest so ging, dass mein Kopfkino schnell zu rattern begann. Lebendig und Farbenfroh wird das Leben der Figuren beschrieben, es kam einem fast vor als seien sie real. Besonders gelungen in meinen Augen die Dialoge, die sich durchaus so in der damaligen Zeit abgespielt haben könnten. Auf Nachfrage nannte der Autor mir entsprechende Webseiten, so dass man in etwa die Schauplätze auf der Karte nachvollziehen konnte. Dies vielleicht auch als Anregung an den Verlag eine solche Karte in der zweiten Auflage im Buch zu übernehmen. Es gelang dem Autor die Spannung kontinuierlich zu steigern bis hin zum furiosen Finale. Das war ganz großes Kino. Apropos Kino, ich finde das Buch würde guten Stoff für einen Abendfüllenden Kinofilm hergeben. Das Buch hat mich aufs Beste unterhalten und ich kann guten Gewissens hierfür die volle Punktzahl vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mittelalterliche Feldzugvorbereitung
von Daniela Braun aus Wien am 29.04.2015

Da mich der Norden (v.a. Skandinavien) und das Mittelalter schon immer interessiert und fasziniert haben und ich darüber hinaus gerne lese, schien dieses Buch wie für mich gemacht zu sein. Also fing ich an zu lesen … … und kam gar nicht mehr weg von der spannenden Schilderung des Autors.... Da mich der Norden (v.a. Skandinavien) und das Mittelalter schon immer interessiert und fasziniert haben und ich darüber hinaus gerne lese, schien dieses Buch wie für mich gemacht zu sein. Also fing ich an zu lesen … … und kam gar nicht mehr weg von der spannenden Schilderung des Autors. Leider schlichen sich manchmal ein paar grammatikalische beziehungsweise orthographische Ungereimtheiten ein, aber darüber kann ich mittlerweile auch schon eher hinwegsehen als noch vor ein paar Tagen – ich sollte endlich aufhören, alles lektorieren zu wollen ? In nahezu J E D E M Buch (und wahrscheinlich auch in jedem meiner Posts …) gibt es immer wieder Rechtschreib- und Tippfehler. Aber das gehört hier nicht hin – dafür jetzt aber umso schneller zum Inhalt: Radbod ist Herzog, verheiratet, hat 3 Kinder (oder 4, je nachdem, wie man seinen unehelichen Sohn sieht) und steht vor einem Feldzug. Seine Tochter Eila möchte er nicht verheiraten, da sie mit ihren 13 Jahren in seinen Augen zu jung für einen ‘alten’ Herren ist. Die Hochzeit wäre allerdings eine große Hilfe, um diesen geplanten Feldzug zu gewinnen, denn ohne Unterstützung der jeweiligen Landesfürsten wird das mit Sicherheit nicht gelingen … In einem weiteren Erzählstrang erfahren wir von Radbods großer Liebe Rixa, mit der er einen Sohn hat. Sie hat diesen treffenderweise Hrodbad genannt, aber alle nennen ihn Poppo. Als dieser Jahre später unangemeldet vor Radbods Frau Selind steht, muss der Herzog Partei ergreifen. Historische Romane lese ich eher seltener, da mich dann doch das Hier und Jetzt mehr fesselt, aber in dieses Buch konnte ich richtig eintauchen. Ab und zu gab es allerdings Stellen, an denen ich am liebsten aufgehört hätte zu lesen, da es syntaktisch und lexikalisch etwas ungemütlich für mich persönlich wurde. Aber das ist nur eine subjektive Einschätzung. Die Geschichte um Radbod und sein Herzogtum, um die Themen ‘Verheiratung’ und ‘Christianisierung’ fesselt den Leser / die Leserin und gibt Einblick in eine Zeit, von der wir heute nur mehr träumen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Freyas Land

Freyas Land

von Claudius Crönert

(3)
Buch
12,99
+
=
Götter der Rache - Sigurd 01

Götter der Rache - Sigurd 01

von Giles Kristian

(2)
Buch
9,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen