Thalia.de

Früchte des Zorns

Roman

(5)
Rezension
"Ein Roman, der so dicht und dabei so schrecklich ist, daß man vor der unmenschlichen Dimension des steinbeckschen Werks erschaudert." (Stuttgarter Zeitung)
Portrait

John Ernst Steinbeck, amerikanischer Erzähler deutsch-irischer Abstammung, geboren am 27. Februar 1902 in Salinas, wuchs in Kalifornien auf. 1918-24 Studium der Naturwissenschaften an der Stanford University, Gelegenheitsarbeiter, danach freier Schriftsteller in Los Gatos bei Monterey. Im Zweiten Weltkrieg Kriegsberichterstatter, 1962 Nobelpreis für Literatur, gestorben am 20. Dezember 1968 in New York.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 01.10.1985
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-10474-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/32 mm
Gewicht 388
Originaltitel The Grapes of Wrath
Auflage 18. Auflage
Verkaufsrang 3.486
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2986218
    Die Perle
    von John Steinbeck
    (1)
    Buch
    6,90
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (3)
    Buch
    7,90
  • 3009877
    Tortilla Flat
    von John Steinbeck
    (1)
    Buch
    8,90
  • 44185437
    Straße der Wunder
    von John Irving
    (2)
    Buch
    26,00
  • 2835223
    Jenseits von Eden
    von John Steinbeck
    (1)
    Buch
    16,90
  • 4559272
    Reise ans Ende der Nacht
    von Louis-Ferdinand Celine
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39240291
    Der Dschungel
    von Upton Sinclair
    Buch
    13,95
  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (7)
    Buch
    10,90
  • 30578734
    Eine Frage der Höflichkeit
    von Amor Towles
    (6)
    Buch
    9,99
  • 44985508
    Die Reise mit Charley
    von John Steinbeck
    Buch
    21,90
  • 2978444
    Das Tal des Himmels
    von John Steinbeck
    Buch
    9,50
  • 41935679
    Große Erwartungen
    von Charles Dickens
    Buch
    7,99
  • 35301470
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    10,00
  • 42436293
    Gestern war auch schon ein Tag
    von Finn-Ole Heinrich
    Buch
    8,99
  • 42361279
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (5)
    Buch
    19,99
  • 30583845
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    11,00
  • 42463303
    Schlafes Bruder
    von Robert Schneider
    Buch
    8,95
  • 21439212
    Wem die Stunde schlägt
    von Ernest Hemingway
    Buch
    11,99
  • 32128760
    Das Herz ist ein einsamer Jäger
    von Carson McCullers
    Buch
    13,00
  • 41844597
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (8)
    Buch
    19,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein toller Roman !“

Ferdinand Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Die Bauernfamilie Joad verliert in der Grossen Depression der 1930er-Jahre ihr Land in Oklahoma und muss sich eine neue Heimat suchen. Ihr Ziel: Kalifornien. Nach entbehrungsreicher Fahrt endlich dort angekommen, stellt sich heraus, das Tausende ihr Schicksal teilen und nur sehr schwer ein menschenwürdiges Auskommen zu finden ist.

Ein
Die Bauernfamilie Joad verliert in der Grossen Depression der 1930er-Jahre ihr Land in Oklahoma und muss sich eine neue Heimat suchen. Ihr Ziel: Kalifornien. Nach entbehrungsreicher Fahrt endlich dort angekommen, stellt sich heraus, das Tausende ihr Schicksal teilen und nur sehr schwer ein menschenwürdiges Auskommen zu finden ist.

Ein wunderbar einfühlsamer Roman über Heimatlosigkeit und Ausbeutung, aber auch Humanität in schweren Zeiten.

Spätestens durch Globalisierung, Bevölkerungswachstum und Finanzkrise ist dieses Buch wieder aktuell, ein echter amerikanischer Klassiker eben.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der große amerikanische Erzähler John Steinbeck hat hier ein Bild einer Gesellschaft in Notlage gemalt - mit allen Abgründen, zu denen Menschen fähig sind. Sprachlich glänzend! Der große amerikanische Erzähler John Steinbeck hat hier ein Bild einer Gesellschaft in Notlage gemalt - mit allen Abgründen, zu denen Menschen fähig sind. Sprachlich glänzend!

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein absoluter Klassiker! Grandios und zeitlos aktuell Ein absoluter Klassiker! Grandios und zeitlos aktuell

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Einfach unglaublich bedrückend. Ein moderner Klassiker, den ich als sehr ausgesprochen wichtig empfinde Einfach unglaublich bedrückend. Ein moderner Klassiker, den ich als sehr ausgesprochen wichtig empfinde

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (7)
    Buch
    10,90
  • 45161485
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (3)
    Buch
    10,00
  • 45030474
    Butcher's Crossing
    von John Williams
    Buch
    10,90
  • 30578734
    Eine Frage der Höflichkeit
    von Amor Towles
    (6)
    Buch
    9,99
  • 39240291
    Der Dschungel
    von Upton Sinclair
    Buch
    13,95
  • 39188312
    Tochter des Glücks
    von Lisa See
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43908274
    Norden und Süden
    von Elizabeth Gaskell
    Buch
    30,99
  • 43784423
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (1)
    Buch
    9,99
  • 2830061
    Kaltblütig
    von Truman Capote
    (3)
    Buch
    9,99
  • 35374517
    Der alte Mann und das Meer
    von Ernest Hemingway
    (2)
    Buch
    8,99
  • 2835223
    Jenseits von Eden
    von John Steinbeck
    (1)
    Buch
    16,90
  • 2978444
    Das Tal des Himmels
    von John Steinbeck
    Buch
    9,50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Von Küste zu Küste
von Polar aus Aachen am 28.04.2008

Früchte des Zorns ist ein Roman, den heute viele wieder lesen sollten. Die unwahrscheinlich erfolgreiche Zeit des Wirtschaftswachstums nach dem zweiten Weltkrieg hat die Vorstellung, dass das Leben anders aussehen könnte, hinter bunten Bildern und Marketingsprüchen verschwinden lassen. Die damalige Wirtschaftskrise in den USA, nahm ihren Ausgang an... Früchte des Zorns ist ein Roman, den heute viele wieder lesen sollten. Die unwahrscheinlich erfolgreiche Zeit des Wirtschaftswachstums nach dem zweiten Weltkrieg hat die Vorstellung, dass das Leben anders aussehen könnte, hinter bunten Bildern und Marketingsprüchen verschwinden lassen. Die damalige Wirtschaftskrise in den USA, nahm ihren Ausgang an der Wall Street und fegte jahrelang durchs Land, vertrieb die Menschen von ihrem Land, aus ihren Häusern, ließ sie Hunger wie Verzweiflung spüren und war Ausdruck einer unvergleichlichen Gier nach Renditen auf dem Kapitalmarkt. John Steinbeck ist dem Staub der Straße nachgegangen, hat sich dort umgeschaut, wo die übrig blieben, die keine Arbeit fanden, die sich als Tagelöhner verdingen mußten, die den Gerüchten gefolgt sind, dass es irgendwo in Kalifornien genug für alle gibt. Steinbeck zeichnet ein hartes Bild der Depression. Tom Joad kommt aus dem Gefängnis, seine Familie sitzt verarmt auf gepackten Koffern und wird auch im so genannten Paradies an der Ostküste mit Hungerlöhnen ausgebeutet werden, sich der Willkür der Plantagenbesitzer, der einseitigen Einflussnahme der Polizei, wie der Landspekulation ausgesetzt sehen. Als der Roman erschien, schieden sich die Geister, die einen erkannten in Steinbeck einen Hetzer, die anderen einen Kämpfer für die Menschenrechte. Heute steht Früchte des Zorns wie ein Monument da. Was nicht allein an der genauen Widergabe der Atmosphäre in den dreißiger Jahren liegt, vor allem auch, weil eines nie verloren gegangen ist: Die Hoffnung. Tom Joad und seine Familie geben nicht auf, sie legen sich nicht zum Sterben hin. Sie sind gezwungen, weiter zu ziehen, aber überall, wo sie auftauchen, stehen sie dafür, dass sie vielleicht ohnmächtig, aber nicht ohne Würde sind. In die Tragödie mischt Steinbeck immer wieder zarte Töne, selbst im Strudel der Hoffnungslosigkeit gibt es ein Innehalten, und man erinnert sich daran, was gewesen ist, was nicht verloren gehen kann. Neben der rücksichtlosen Darstellung der Wirtschaftskrise ist die verzweifelte Suche nach jenem Ort, an dem man ankommen darf, das Faszinierende an John Steinbecks Roman, der einen selbst Jahre, nachdem man ihn gelesen hat, nicht gleichgültig läßt, einen auffordert, Stellung zu beziehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Aktuell!!!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 23.11.2011

Das hätte John Steinbeck sicher nicht gedacht oder aber,er hat es geahnt.Die Geschichte einer amerikanischen Familie,die schuldlos den Machenschaften der Banken ausgeliefert ist und in der die Banker keine Moral haben.Und diese Familie,diese Menschen haben einen Zorn,der uns heute,wo wir zwar momentan noch nicht hungern müssen,genauso packt.Und die Moral... Das hätte John Steinbeck sicher nicht gedacht oder aber,er hat es geahnt.Die Geschichte einer amerikanischen Familie,die schuldlos den Machenschaften der Banken ausgeliefert ist und in der die Banker keine Moral haben.Und diese Familie,diese Menschen haben einen Zorn,der uns heute,wo wir zwar momentan noch nicht hungern müssen,genauso packt.Und die Moral der Banker und Politiker ist nicht besser geworden,im Gegenteil.Hochaktueller Klassiker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 05.10.2011

Ich habe dies Buch im Alter von 20 Jahren zum ersten Mal gelesen und war einfach faziniert (und bin es auch Heute noch - 26 Jahre später). Die Beschreibungen der Orte, der Menschen, der Atmosphäre, der Stimmung .... man fühlt sich in die Zeit und an den Ort... Ich habe dies Buch im Alter von 20 Jahren zum ersten Mal gelesen und war einfach faziniert (und bin es auch Heute noch - 26 Jahre später). Die Beschreibungen der Orte, der Menschen, der Atmosphäre, der Stimmung .... man fühlt sich in die Zeit und an den Ort versetzt, fühlt und leidet mit. Ein Buch, dass einen nicht mehr los lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerzers am 28.05.2014

Ein interessantes Kapitel der amerikanischen Geschichte. Der Schreibstil ist sehr mühsam. In den Dialogen viele Wiederholungen und jedes 2. Kapitel war mehr oder weniger nur Beschreibungen der Landschaft oder von Tieren. Ich habe sehr vieles nur diagonal gelesen. Enttäuscht war ich über den Schluss. Wenn wenigstens noch... Ein interessantes Kapitel der amerikanischen Geschichte. Der Schreibstil ist sehr mühsam. In den Dialogen viele Wiederholungen und jedes 2. Kapitel war mehr oder weniger nur Beschreibungen der Landschaft oder von Tieren. Ich habe sehr vieles nur diagonal gelesen. Enttäuscht war ich über den Schluss. Wenn wenigstens noch ein Nachwort geschrieben worden wäre zu den Tatsachen, wie viele Leute damals gestorben sind oder so was. Aber unter dem Strich hat es sich gelohnt das Buch zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Früchte des Zorns

Früchte des Zorns

von John Steinbeck

(5)
Buch
12,90
+
=
Die Straße der Ölsardinen

Die Straße der Ölsardinen

von John Steinbeck

(2)
Buch
7,90
+
=

für

20,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen