Thalia.de

Frühstück mit Sophie

Roman. Originalausgabe

(19)
Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties - Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch „Stuffy Lou“ nennt und dummerweise verdammt sexy ist ...
Rezension
Für die, denen etwas mehr Lockerheit gut tun würde, für desillusionierte Hamster und für die, die das Leben feiern!, Love Sweetheart s, Inga , 11.02.2016
Portrait
Jennifer Bentz ist Jahrgang 1980, studierte Publizistik und Filmwissenschaft und lebt mit ihrem Sohn in Mainz. Bekannt wurde sie für ihren autobiographischen Roman »Einfach mal klarkommen«, in dem sie ihr Burn-out verarbeitete.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 30.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28752-2
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/27 mm
Gewicht 289
Verkaufsrang 47.981
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42570841
    Musso, G: Engel im Winter
    von Guillaume Musso
    Buch
    10,00
  • 41924166
    Winterwind
    von Petra Durst Benning
    Buch
    9,99
  • 44187046
    Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (19)
    Buch
    16,99
  • 42221420
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    (5)
    Buch
    19,90
  • 42435514
    Das Schönste kommt zum Schluss
    von Monica McInerney
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44138100
    Zwei für immer
    von Andy Jones
    (42)
    Buch
    14,99
  • 42462658
    Liebes Herz
    von Anja Saskia Beyer
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40401965
    Beim nächsten Mann links abbiegen
    von Caro Martini
    (7)
    Buch
    9,95
  • 42515903
    Erben auf Italienisch
    von Piersandro Pallavicini
    (6)
    Buch
    22,90
  • 37699316
    Das Leben ist ein listiger Kater
    von Marie-Sabine Roger
    (10)
    Buch
    19,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 42492157
    Entschuldigung, ich habe mich verwünscht!
    von Kerstin Engel
    Buch
    9,99
  • 39312452
    Die stille Frau
    von A. S. A. Harrison
    Buch
    9,99
  • 44147468
    Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    (2)
    Buch
    18,00
  • 43966460
    Das Einzige, was jetzt noch zählt
    von Agnès Ledig
    (4)
    Buch
    14,90
  • 22785027
    Zähl auf mich
    von Jorge Bucay
    Buch
    19,95
  • 14878802
    Amerika
    von Franz Kafka
    Buch
    19,90
  • 43961919
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (2)
    Buch
    9,95
  • 42463667
    Der bunte Himmel
    von Alice Campion
    Buch
    9,99
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (30)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
4
4
0
0

Eine Roman zum Entspannen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 12.06.2016

Louisa die ihr Leben komplett vorgeplant hat wird eines besseren belehrt, indem sich ihr Freund überraschend von ihr trennt. Ihn den sie heiraten wollte, gesteht ihr das er sich trennen will, da eine andere Frau von ihm schwanger wäre. Das er ihr fremdgehen würde, da hätte sie nie mit... Louisa die ihr Leben komplett vorgeplant hat wird eines besseren belehrt, indem sich ihr Freund überraschend von ihr trennt. Ihn den sie heiraten wollte, gesteht ihr das er sich trennen will, da eine andere Frau von ihm schwanger wäre. Das er ihr fremdgehen würde, da hätte sie nie mit gerechnet und als sie sich in einem Restaurant treffen, hatte sie eher mit dem lange ersehnten Heiratsantrag gerechnet nicht mit einem aus. Sie ist am Ende und steht plötzlich vor dem Nichts. Sie muss aus der gemeinsamen Wohnung sofort ausziehen und weiß nun nicht wohin. Doch sie hat Glück, Sophie die ebenfalls in den Restauant aufhält, hat mitbekommen was ihr passiert ist. Sie schlägt Lousia spontan vor in ihre WG mit ihrem Gefährten Paul zu ziehen. Lousia die keine Wahl hat, nimmt das Angebot an und zieht zu den Beiden. Doch die sind alles ander als bieder und spießig. Sophie und Paul leben die Leichtigkeit des Seins mit Hasch und Parties, was Louisa bis dato fremd war. Es machte großen Sapß den witzigen und spritzigen Roman zu lesen. Der Schreibstil ist fesch und flott. Die positive Art des Lebens welches Sophie auslebt, ist ansteckend und sehr humorvoll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach mal die Seele baumeln lassen
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 29.02.2016

Wer ein lustiges, teilweise skurriles und etwas romantisches lesen möchte, den kann ich dieses Buch nur empfehlen. Ich musste nicht viel nachdenken und konnte das Buch schnell durchlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Machen Listen und Regeln glücklich?
von janaka aus Rendsburg am 15.02.2016

Zitat Seite 33: "Manchmal muss was Gutes kaputtgehen, damit was Besseres entstehen kann." Listen und Regeln bestimmen das Leben der 28jährigen Louisa, ihre Zukunft ist zeitlich genau geplant. So freut sie sich am Valentinstag auf den Heiratsantrag ihres Freundes Steffen, doch es kommt ganz anders… Zum Glück hat Louisa gerade Lea... Zitat Seite 33: "Manchmal muss was Gutes kaputtgehen, damit was Besseres entstehen kann." Listen und Regeln bestimmen das Leben der 28jährigen Louisa, ihre Zukunft ist zeitlich genau geplant. So freut sie sich am Valentinstag auf den Heiratsantrag ihres Freundes Steffen, doch es kommt ganz anders… Zum Glück hat Louisa gerade Lea kennengelernt und diese vermittelt ihr einen WG-Platz bei den Rentner-Studenten Sophie und Paul. Hier ist das Leben komplett anders, als Louisa es gewohnt war… Partys unter der Woche und Chaos pur in der Wohnung. Immer wenn Louisa versucht, ihren Tagesplan einzuhalten, kommt irgendetwas oder irgendjemand dazwischen. Wird sie sich in ihr neues Leben einfinden und es genießen, oder will sie lieber ihr strukturiertes aber langweiliges Leben zurück? Und dann ist da noch Ben, er nervt, ist aber auch irgendwie sexy… "Frühstück mit Sophie" von Jennifer Bentz ist ein sehr unterhaltsamer aber auch nachdenklicher Roman. Gleich mit den ersten Worten hat die Autorin mich in den Bann gezogen. Lustig und humorvoll berichtet sie über das volldurchgeplante Leben von Louisa. Die einzelnen Kapitel beginnen mit einer von Louisa selbstaufgestellten Lebensregel und erzählt uns dann, wie sie gebrochen werden… so eine nach der anderen. Viele Situationen sind echt lustig und haben mich zum Lachen gebracht, aber es werden auch leisere Töne angeschlagen und Lebensweisheiten kommen ans Tageslicht, die auch mich zum Nachdenken bringen. Die Charaktere sind alle liebevoll und authentisch beschrieben, die Autorin hat ihnen Leben eingehaucht und sie mit den verschiedensten Eigenschaften ausgestattet. Louisa ist sehr strukturiert und angepasst, weiß sie "eigentlich" was Spaß und Glück ist? Nein, das muss sie erstmal erkennen und lernen. Mir hat es gut gefallen, wie sie sich so nach und nach fürs Leben öffnet, das macht sie mir sehr sympathisch. Dann ist da noch Sophie, mit ihrer Lebenslust und dem ganzen Elan hat sie mich sehr an meine Oma erinnert und diese Frau muss man einfach mögen. Aber auch Ben, Paul, Lea, Tine und Philipp haben Platz in meinem Herzen gefunden und ich freue mich auf ein Wiedersehen. Wollt ihr wissen, was ein "Klartextversüßer" ist und wozu man ihn braucht, dann müsst ihr nur das Buch lesen!!! Fazit: Allein das Cover ist schon ein echter Hingucker, so farbenfroh und lebenslustig, und dann noch diese wunderschöne Geschichte über einen ungewollten Neuanfang, also rundherum ein Buch, dass ich nur empfehlen kann bzw. muss!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es läuft nicht alles nach Plan
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 02.02.2016

Klappentext: Eine Spießerin muss sich endlich mal locker machen ? und Oma Sophie hilft nach! Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber... Klappentext: Eine Spießerin muss sich endlich mal locker machen ? und Oma Sophie hilft nach! Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties - Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch ?Stuffy Lou? nennt und dummerweise verdammt sexy ist ... Leseerfahrung: Da ich bereits "Wenn alle Stricke reißen" von der Autorin Jennifer Bentz lesen durfte, freute ich mich umso mehr auf diesen Roman. In diesem Werk "Frühstück mit Sophie" lernen wir gleich zu Beginn der Handlung Louisa kennen. Bei einem Valentinstagtreffen mit ihrem Freund Steffen in einem Restaurant bekommt sie statt des erhofften Heiratsantrages eine unerwartete Beichte: Steffens Liebschaft Cornelia Rabe erwartet ein Kind von ihm. Das muss gerade Louisa passieren, der Leben bis ins kleinste Detail durchorganisiert und - geplant ist. Sie tut das einzig Richtige und zieht aus! Ihre WG-Bewohner Sophie, Paul, Tine und Lea stehen ihn ab nun mir Rat und Tat zur Seite... Auch hier ist der Schreibstil wieder super locker und angenehm zu lesen. Schon den ersten Satz im Prolog finde ich absolut genial und sehr salomonisch. Überhaupt ist der gesamte Roman gespickt mit viel Witz und Humor und lustigen Sprüchen. Die Handlung ist eher leicht und fast ein wenig wie im wahren Leben, die Art wie man eben die Geschehnisse nähergebracht kommt ist sehr amüsant und humorvoll. Alle Figuren wurden mir lebendig während des Lesens und vertraut wie reale Personen. Von der ersten bis zur letzten Seite, habe ich mich kurzweilig unterhalten gefühlt und das Buch mit knapp 300 Seiten binnen weniger Tage in fast einem Rutsch durchgelesen. Das Cover wirkt sehr farbenfroh und ansprechend und hat mir auf Anhieb gefallen. Sehr gerne möchte ich 5 Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es läuft nicht alles nach Plan
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 22.01.2016

Klappentext: Eine Spießerin muss sich endlich mal locker machen ? und Oma Sophie hilft nach! Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber... Klappentext: Eine Spießerin muss sich endlich mal locker machen ? und Oma Sophie hilft nach! Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties - Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch ?Stuffy Lou? nennt und dummerweise verdammt sexy ist ... Leseerfahrung: Da ich bereits "Wenn alle Stricke reißen" von der Autorin Jennifer Bentz lesen durfte, freute ich mich umso mehr auf diesen Roman. In diesem Werk "Frühstück mit Sophie" lernen wir gleich zu Beginn der Handlung Louisa kennen. Bei einem Valentinstagtreffen mit ihrem Freund Steffen in einem Restaurant bekommt sie statt des erhofften Heiratsantrages eine unerwartete Beichte: Steffens Liebschaft Cornelia Rabe erwartet ein Kind von ihm. Das muss gerade Louisa passieren, der Leben bis ins kleinste Detail durchorganisiert und - geplant ist. Sie tut das einzig Richtige und zieht aus! Ihre WG-Bewohner Sophie, Paul, Tine und Lea stehen ihn ab nun mir Rat und Tat zur Seite... Auch hier ist der Schreibstil wieder super locker und angenehm zu lesen. Schon den ersten Satz im Prolog finde ich absolut genial und sehr salomonisch. Überhaupt ist der gesamte Roman gespickt mit viel Witz und Humor und lustigen Sprüchen. Die Handlung ist eher leicht und fast ein wenig wie im wahren Leben, die Art wie man eben die Geschehnisse nähergebracht kommt ist sehr amüsant und humorvoll. Alle Figuren wurden mir lebendig während des Lesens und vertraut wie reale Personen. Von der ersten bis zur letzten Seite, habe ich mich kurzweilig unterhalten gefühlt und das Buch mit knapp 300 Seiten binnen weniger Tage in fast einem Rutsch durchgelesen. Das Cover wirkt sehr farbenfroh und ansprechend und hat mir auf Anhieb gefallen. Sehr gerne möchte ich 5 Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Garantiert einige Stunden beste Unterhaltung
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 21.01.2016

Louise, 28, liebt Listen und vorausschauende Planung und genau so hat sie ihr Leben ausgerichtet. Als sie am Valentinstag von ihrem Freund Steffen zum teuren Essen eingeladen wird, ist es für sie klar: jetzt kommt der Antrag! Pustekuchen ! Steffen beichtet einen Seitensprung der nicht ohne Folgen blieb und... Louise, 28, liebt Listen und vorausschauende Planung und genau so hat sie ihr Leben ausgerichtet. Als sie am Valentinstag von ihrem Freund Steffen zum teuren Essen eingeladen wird, ist es für sie klar: jetzt kommt der Antrag! Pustekuchen ! Steffen beichtet einen Seitensprung der nicht ohne Folgen blieb und für Louise bricht die Welt zusammen, leider ziemlich öffentlich, was eine ihrer Lebensregeln bricht. Aufgefangen wird sie von Lea Kronberger, die Louise kurzerhand zum Einzug in eine Studenten WG überredet. Keine übliche WG, die Studenten sind gut im Rentenalter, aber flotter und spontaner, als es Louisa je war. Es dauert nicht lang und ihr Leben wird auf den Kopf gestellt und siehe da, es macht ihr sogar Spaß. Denn wenn Louise ihre Leben umkrempelt, dann macht sie es gründlich. Den größten Spaß hat dabei die Leserin – ich bleibe jetzt mal geschlechtsspezifisch. Auf jeder Seite jagen sich die Gags und die lustigen Szenen, wobei aber auch die ernsten Untertöne nicht fehlen. Das macht die ganze Geschichte zu einer runden, amüsanten Lektüre und die Leserin verfolgt mit großen Vergnügen die Schauspielpläne von Sophie, die mit Lebenserfahrung und Weisheit die WG dirigiert. Unterstützt, trotz Kabbeleien von ihrem langjährigen Partner Paul. Natürlich gibt es eine ganze Reihe sympathischer Protagonisten und vielleicht ist auch für Louise ein passendes männliches Exemplar dabei. Wer übrigens keinen Wäschekuckuck kennt, sollte dieses Buch unbedingt lesen, genau wie alle, die schon immer ein neues Rezept für grüne Smoothies wollten. Das Buch garantiert einige Stunden beste Unterhaltung und präsentiert dabei auch die eine oder andere Lebensweisheit, die nicht nur für Louise gelten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herrlich
von PMelittaM aus Köln am 02.01.2016

Eigentlich hat Louisa einen Heiratsantrag erwartet, als Steffen sie am Valentinstag in ihr Lieblingslokal einlädt, immerhin würde der jetzt gut in ihre Lebensplanung passen. Doch dann kommt alles anders und Louisa findet sich als Single in einer WG mit dem Rentnerpaar Sophie und Paul wieder. Louisas ganzes Leben ist... Eigentlich hat Louisa einen Heiratsantrag erwartet, als Steffen sie am Valentinstag in ihr Lieblingslokal einlädt, immerhin würde der jetzt gut in ihre Lebensplanung passen. Doch dann kommt alles anders und Louisa findet sich als Single in einer WG mit dem Rentnerpaar Sophie und Paul wieder. Louisas ganzes Leben ist plötzlich auf den Kopf gestellt und nach und nach muss sie ihre Pläne und Regeln neu überdenken. „Wenn alle Stricke reißen“, den Debütroman der Autorin fand ich herrlich und so musste ich unbedingt auch ihren zweiten lesen, obwohl dieses Genre eigentlich nicht unbedingt in mein Beuteschema passt. Aber Jennifer Bentz hat mir einmal mehr gezeigt, dass es Sinn macht, hin und wieder über den Gartenzaun zu schauen, denn ein weiteres Mal hat sie mich sehr gut unterhalten. Wie schon die Protagonistinnen aus dem ersten Roman ist auch Louisa besonders, wie dort empfindet man als Leser ihr Verhalten als „nicht ganz normal“, ihr Leben ist vollkommen durchstrukturiert und sie lebt nach selbst aufgestellten Regeln, man möchte sie hin und wieder gerne einmal durchschütteln. Aber nicht nur Louisas, auch das Verhalten einiger anderer Charaktere wird teilweise überzogen, dadurch aber auch pointiert dargestellt. Besonders schön finde ich, dass einige der liebgewonnenen Charaktere aus „Wenn alle Stricke reißen“ wieder dabei sind und wir so auch erfahren, wie es mit ihnen weiterging. Ich hoffe, dass Jennifer Bentz das in weiteren Romane beibehält, ich würde sehr gerne auch etwas über Louisas weiteres Leben erfahren. Erzählt wird flott, mit überraschenden Wendungen und, gewohnt humorvoll, man kann herrlich über die Charaktere schmunzeln (und erkennt sich womöglich selbst in ihnen wieder), sie werden aber nicht lächerlich gemacht. Wir erleben die Geschichte in Ich-Form aus Louisas Perspektive, sind dadurch hautnah dabei und erfahren ihre Gedanken und Gefühle aus erster Hand. Louisa weiß durchaus, dass sie manchmal etwas schräg ist, besonders herrlich finde ich, wie ihre Gedanken vom Hölzchen aufs Stöckchen kommen. Auch die Dialoge sind gut gelungen. Der Roman fesselt schnell, ich mochte ihn kaum aus der Hand legen. Auch der zweite Roman Jennifer Bentzs hat mich wunderbar unterhalten, ich freue mich schon auf den nächsten. Leseempfehlung für alle, die sich gut unterhalten lassen wollen und dabei auch einmal schmunzeln möchten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurzweilig aber sehr sympathisch :-)
von mamamal3 am 22.12.2015

Die junge Erwachsene Louisa fühlt sich "eigentlich" sehr wohl in ihrer geradlinigen Beziehung. Der Alltag ist von vorne bis hinten durchstrukturiert, beinah schon "getacktet" und sie vermisst nichts. Von ihrem langjähriger Freund Steffen fehlt ihr nur noch der Heiratsantrag als Startschuss für das gemeinsame Familienleben mit Kinderwunsch. Doch am... Die junge Erwachsene Louisa fühlt sich "eigentlich" sehr wohl in ihrer geradlinigen Beziehung. Der Alltag ist von vorne bis hinten durchstrukturiert, beinah schon "getacktet" und sie vermisst nichts. Von ihrem langjähriger Freund Steffen fehlt ihr nur noch der Heiratsantrag als Startschuss für das gemeinsame Familienleben mit Kinderwunsch. Doch am Valentinstag kommt es dann doch zu einer eher unfreiwilligen Beichte von ihm, so dass Louisa (mit Hilfe einer neu gewonnenen Freundin) schnellstmöglich ihre Koffer packt und umständehalber in einer WG unterkommt. Doch ihre neuen "Mitbewohner" entpuppen sich als ein Paar im fortgeschrittenen Alter, der Nachbar als Kleinkrimineller- was soll sie nur tun? Plötzlich eröffnet sich für Louisa eine völlig neue Welt, mit Dingen von denen sie vorher gar nicht wusste, dass sie sie überhaupt vermissen könnte... ---------------------------------------------------------------------- Mir gefiel der Schreibstil der Autorin sehr, aber vor allem die ungewöhnliche Handlung: Langweilige Spießerin lernt endlich das richtige Leben kennen. Dabei findet sie Menschen, denen sie wichtig ist, einen ganz besonderen Mann und zum Glück auch eine ganz andere Louisa. Das ist für mich auch die versteckte kleine Botschaft in diesem Unterhaltungsroman: Sei dir selbst wichtig und lass nicht alles mit dir machen- dafür ist das Leben zu kurz! Eine prima "Message" für dieses kurzweilige Lesevergnügen. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der sicheren Seite parken lauter silberne Audi TT
von hasirasi2 aus Dresden am 17.12.2015

Valentinstag, ein romantisches Restaurant, Steffen und Louisa sind seit Jahren ein eingefahrenes Paar. „Der Alltag kommt mir dann vor wie eine Plastikfolie, die über allem liegt. Wie in einem Geisterhaus, in dem man die Möbel abgedeckt hat: Es ist alles da, und doch nimmt es nicht am Leben teil.“... Valentinstag, ein romantisches Restaurant, Steffen und Louisa sind seit Jahren ein eingefahrenes Paar. „Der Alltag kommt mir dann vor wie eine Plastikfolie, die über allem liegt. Wie in einem Geisterhaus, in dem man die Möbel abgedeckt hat: Es ist alles da, und doch nimmt es nicht am Leben teil.“ Aber gerade deshalb rechnet sie ganz fest mit einem Heiratsantrag. Blöd nur, dass alles anders kommt und sie sich am Ende des Abends auch noch beim Kellner entschuldigt, weil sie entgegen ihres Versprechens an ihn (es sind schon genug durchgedrehte Pärchen im Raum) doch emotional geworden ist. Ab da überschlagen sich die Ereignisse. Bevor Louisa auch nur einen klaren Gedanken fassen oder einen neuen Plan machen kann (und sie liebt Pläne!) wird sie von ihrer neuen Bekannten Lea (eine Fernsehreporterin) mehr oder weniger freiwillig in die Studenten-WG von Sophie und Paul umgezogen. Die Studenten sind übrigens schon über 70, züchten auf dem Balkon Cannabis, schmeißen regelmäßig Partys und wollen leben, nachdem sie im Monat davor endlich ihr Bafög abgezahlt haben. Apropos Mitbewohner: Lea wohnt in einer WG im selben Haus zusammen mit Tine, einer Therapeutentochter, die wirklich alles analysiert; dazu kommen noch der ewig nörgelnde Vermieter Willy Brandt; im Keller haust Fluffy (ein wütender Papagei) und dann ist da noch der undurchsichtige vorbestrafte aber sehr schnuckelige Nachbar Ben – also genau das Gegenteil von Louisas Traummann. In dieser doch recht ungewöhnlichen Hausgemeinschaft wirft Louisa bald alle Regeln, Pläne und bisherige Vorstelllungen über Bord und fängt endlich an zu leben, denn: „Die guten Möglichkeiten kommen eben, wann sie kommen ... Man darf sie nur nicht vertun.“ „Frühstück mit Sophie“ ist mein erster Roman der Autorin Jennifer Bentz und wird sicher nicht mein letzter bleiben. Ihr frischer, herrlich trockener Humor hat mir sehr gut gefallen. Sie hat dem „typischen Frauenroman“ damit neues Leben eingehaucht und ihre ganz eigene Art gefunden, diesen Stoff zu transportieren. Sicher verwendet sie überspitze Klischees, aber im richtigen Kontext machen sie sehr viel Spaß. Auch mit ihren Protagonisten hat sie bei mir voll ins Schwarze getroffen. Steffen ist so ziemliche der langweiligste Mensch, den man sich vorstellen kann und Louisa steht ihm in nichts nach. Sie kann sich eigentlich kein anderes Leben als das mit ihm durchgeplante im Reihenhaus vorstellen. Doch als sie erst mal ausgebrochen ist, merkt sie schnell, was es ihr noch so zu bieten hat. Schön fand ich auch, dass sie a la Bridget Jones so ziemlich jedes Fettnäpfchen mitnimmt, das sich in ihrer Nähe auch nur ansatzweise auftut. Sophie und Paul sind ein Traumpärchen: beide über 70 und total erschüttert, als ihnen der Arzt beim Check-up trotz ihrer ungesunden Lebensweise noch einen lange Zukunft voraussagt. Haben sie doch nie Rücklagen gemacht und nichts geplant – gut leben und bald sterben war die geplante Devise. Jetzt müssen sie sich also Zukunftssorgen machen und eine neue Karriere aufbauen, das läuft natürlich nicht ohne Probleme ab ("Ich bin befördert worden, Sophie. Ich in ab morgen Barkeeper! Ich werde ganz fett Karriere machen!" "Aber zum Mittagessen bist Du wieder da!"). Dafür teilen sie ihre Lebensweisheiten gern mit der jüngeren Generation. Louisas „Retterinnen“ Lea und Tine sind die besten Freundinnen, die sich eine Frau nur wünschen kann und rücken ihr immer mal wieder den Kopf zurecht, wenn sie sich nach dem alten Leben sehnt. Dabei verläuft das Zusammenleben der beiden grundverschiedenen Charaktere selbst nicht besonders harmonisch und sorgt immer wieder für Aufregung. Und Ben – sagen wir mal, er ist nicht ganz so vorhersehbar, wie man es in einem Frauenroman erwartet ;-) ... Fazit: Ich habe mich sehr gut amüsiert und würde gern wieder mal mit Sophie frühstücken gehen. PS: Die Cannabis-Pflanzen auf dem Cover hab ich übrigens erst am Ende erkannt. Was das wohl über mich aussagt???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine junge Frau erfindet sich neu
von Jennifer aus Stadtroda am 06.12.2015

INHALT Louisa ist 28 und in allem, was sie tut, sehr korrekt und staatskonform. Nichts überlässt sie dem Zufall und so weiß sie auch, dass sie bald ihren spießigen und lahmen Dauerfreund Steffen heiraten wird. Doch Kontrollfreak Louisa hat nicht damit gerechnet, dass ihr Steffen ausgerechnet am Valentinstag einen Seitensprung... INHALT Louisa ist 28 und in allem, was sie tut, sehr korrekt und staatskonform. Nichts überlässt sie dem Zufall und so weiß sie auch, dass sie bald ihren spießigen und lahmen Dauerfreund Steffen heiraten wird. Doch Kontrollfreak Louisa hat nicht damit gerechnet, dass ihr Steffen ausgerechnet am Valentinstag einen Seitensprung beichten würde. Daraufhin gerät ihre ach so heile Welt komplett aus den Fugen und sie zieht kurzerhand in die Studenten-WG von Sophie und Paul. Doch überraschenderweise ist das Studentenpärchen bereits Anfang 70 und noch dazu sehr chaotisch und hippiemäßig eingestellt. Louisa ist gezwungen, ihre bisherige, kontrollierte Lebenseinstellung gründlich zu überdenken... MEINUNG Die Autorin Jennifer Bentz hat einen flüssigen, frischen und witzigen Schreibstil, der das Lesen einfach macht. Man wird in Louisas Lebensgeschichte hineinkatapultiert und kann sich sehr gut in die Hauptprotagonistin hineinversetzen. Als Spießerin ist der Fehltritt ihres blutleeren Freundes Steffen natürlich ein Weltuntergang und die Lebensplanung ist mal eben im Eimer. Aber sollte Louisa nicht froh sein, dass sie die eintönige und unaufgeregte Beziehung nun hinter sich hat? Ich denke schon. Mir hat besonders ihre Wandlung innerhalb der Geschichte gefallen. Wie ihre selbst aufgestellte To-do-Liste in sich zusammenfällt und sie lernt mehr auf ihr Bauchgefühl und weniger auf ihren Kopf zu hören, das hat hohen Unterhaltungswert. Denn Louisa ist den Tücken des Alltags nicht immer gewachsen und will nicht länger das brave Mädchen von nebenan sein. Dass sie sich dann noch in den vorbestraften Umweltaktivisten und Informatiker Ben verliebt, der so gar nicht mit ihrem bisherigen Sicherheitsdenken vereinbar ist, fand ich in Hinblick auf den Plot sehr erfrischend. Auch ihre rüstigen WG-Genossen Paul und vor allem Sophie erwiesen sich als sympathische und authentische Lebensratgeber. Sie leben ihr das wahre und glückliche Leben vor. Sie muss nur noch lernen mehr an sich und ihre Träume zu glauben. Denn Leben bedeutet auch den Dingen ihren Lauf zu lassen und nicht alles kaputt zu planen. Auch das bunte Cover mit den scherenschnittartigen Figuren weiß zu begeistern und macht insgesamt einen lustigen Eindruck. Mein Lieblingszitat: "Man fragt nicht nach dem Sinn des Lebens, sondern man gibt ihm einen." (S. 164) FAZIT Ein kurzweiliges Buch, das sich sehr gut als Pausen- bzw. Urlaubslektüre eignet. Ich habe es wegen seiner witzigen und zugleich nachdenklichen Grundhaltung mit viel Freude gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jennifer Bentz vereint Leichtigkeit mit Tiefgang, der anrührt
von einer Kundin/einem Kunden am 01.12.2015

Durch den lockeren Schreibstil wird das eigentlich ernste Thema zum angenehmen Zeitvertreib mit Tiefgang. Die Autorin setzt hier gekonnt und spielerisch Floskeln und Ausdrücke ein, die dem Thema zwar Auflockerung geben, dies aber dadurch nochmals verstärken. Von Spannungsaufbau kann hier für mich nicht die Rede sein. Das ist jedoch... Durch den lockeren Schreibstil wird das eigentlich ernste Thema zum angenehmen Zeitvertreib mit Tiefgang. Die Autorin setzt hier gekonnt und spielerisch Floskeln und Ausdrücke ein, die dem Thema zwar Auflockerung geben, dies aber dadurch nochmals verstärken. Von Spannungsaufbau kann hier für mich nicht die Rede sein. Das ist jedoch auch in diesem Falle garnicht nötig, denn die Beschreibung der Lebensabschnitte sind so toll dargestellt, dass dies durchaus zu viel wäre. Die Geschichte, die sich um die 28jährige Louisa dreht, handelt von deren missglückter Liebesbeziehung oder dem, wie sie es genannt hat. Die Pläne, die sie für ihr Leben geschmiedet hat, werden Stück für Stück in Frage gestellt. Daran sind nicht zuletzt ihre neuen Bekanntschaften in Form des flippigen Rentnerpaares Sophie und Paul sowie Lea, Tina und Ben verantwortlich. Aber, werden sie auch über Bord geschmissen?! Mein Fazit: Jennifer Bentz vereint Leichtigkeit mit Tiefgang, der anrührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frühstück mit Sophie
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 12.07.2016

Louisa die ihr Leben komplett vorgeplant hat wird eines besseren belehrt, indem sich ihr Freund überraschend von ihr trennt. Ihn den sie heiraten wollte, gesteht ihr das er sich trennen will, da eine andere Frau von ihm schwanger wäre. Das er ihr fremdgehen würde, da hätte sie nie mit... Louisa die ihr Leben komplett vorgeplant hat wird eines besseren belehrt, indem sich ihr Freund überraschend von ihr trennt. Ihn den sie heiraten wollte, gesteht ihr das er sich trennen will, da eine andere Frau von ihm schwanger wäre. Das er ihr fremdgehen würde, da hätte sie nie mit gerechnet und als sie sich in einem Restaurant treffen, hatte sie eher mit dem lange ersehnten Heiratsantrag gerechnet nicht mit einem aus. Sie ist am Ende und steht plötzlich vor dem Nichts. Sie muss aus der gemeinsamen Wohnung sofort ausziehen und weiß nun nicht wohin. Doch sie hat Glück, Sophie die ebenfalls in den Restauant aufhält, hat mitbekommen was ihr passiert ist. Sie schlägt Lousia spontan vor in ihre WG mit ihrem Gefährten Paul zu ziehen. Lousia die keine Wahl hat, nimmt das Angebot an und zieht zu den Beiden. Doch die sind alles ander als bieder und spießig. Sophie und Paul leben die Leichtigkeit des Seins mit Hasch und Parties, was Louisa bis dato fremd war. Es machte großen Sapß den witzigen und spritzigen Roman zu lesen. Der Schreibstil ist fesch und flott. Die positive Art des Lebens welches Sophie auslebt, ist ansteckend und sehr humorvoll

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hält was der Titel verspricht
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.01.2016

ei diesem Buch bekommt man genau das, was der Titel verspricht: ein Frühstück mit Sophie. Das Buch ist eine Mischung aus Humor, Chicklit, Frauen- und Kifferroman, von todernst bist lustig, es sind alle schrägen und überzeichneten Stereotypen in diesem Buch zu finden, so dass es sicher nicht an extremen... ei diesem Buch bekommt man genau das, was der Titel verspricht: ein Frühstück mit Sophie. Das Buch ist eine Mischung aus Humor, Chicklit, Frauen- und Kifferroman, von todernst bist lustig, es sind alle schrägen und überzeichneten Stereotypen in diesem Buch zu finden, so dass es sicher nicht an extremen Identifikationsfiguren mangelt. Egal ob toughe Business - Lady aus dem Feminismussektor, Umweltaktivist, moderne Rentner, biederer Kontrollfreak, Polizeibeamter, rückständlicher Charakterschweinchef oder angriffslustiger Papagei, man findet sicher, was man sucht (und auch viele Persönlichkeiten, die man gar nicht gesucht hat). Zu Beginn der Geschichte wartet Luisa auf den vorhersehbaren Heiratsantrag ihres Freundes am Valentinstag - doch der will ihn ihr nicht machen - und auch den Valentinstag hat er wieder mal vergessen. Ganz untypisch zieht Luisa Hals über Kopf aus - und stürzt sich in das wahrscheinlich erste Abenteuer ihres Lebens. Ab dann ist die Geschichte vorhersehbar und positiv, was aber den Lesespaß nicht mindert - wem das nicht gefällt, der soll eben zu einem anderen Genre greifen, hier wird seichte Unterhaltung versprochen und auch gehalten, auch der Verlauf ist total Genretypisch und die "Freundinnen" und "Feindinnen" als Identifikationsfiguren sind vorhanden, wenn auch überzeichnet. Auch der Exfreund und potentielle Nachfolger, der innere Konflikt zwischen den eigenen Gefühlen für zwei Männern- auch dieses Motiv darf nicht in diesem Buch fehlen und fehlt auch nicht. Mir hat es Sophie angetan, die eigentlich Protagonistin des Buches, die es im Gegensatz zu "Lou" auch in den Titel geschafft hat. Fazit: gute Unterhaltung, einfach geschrieben, flott zu lesen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben passiert einfach
von LinaLiestHalt am 23.01.2016

Louisa hat mit ihren 28 Jahren schon alles geplant: Traumhochzeit, Karriere, daneben noch ein Kind. Doch plötzlich eröffnet ihr ihr Langweilerfreund, dass eine andere von ihm schwanger ist und sie steht ohne Freund und Wohnung dar. Zum Glück findet sie eine WG, in der sie unterkommen kann. Aber ihre... Louisa hat mit ihren 28 Jahren schon alles geplant: Traumhochzeit, Karriere, daneben noch ein Kind. Doch plötzlich eröffnet ihr ihr Langweilerfreund, dass eine andere von ihm schwanger ist und sie steht ohne Freund und Wohnung dar. Zum Glück findet sie eine WG, in der sie unterkommen kann. Aber ihre Mitbewohner sind ziemlich außergewöhnlich: Sophie und Paul, beide Rentner und neuerdings Erstsemester, die nebenbei eine wilde Partys feiern und auf dem Balkon eine kleine, illegale Plantage aufmachen. Und dann gibt es noch Nachbar Ben... Louisas Weltsicht ist herrlich beschreiben und bringt einen oftmals zum Lachen, wenn das Leben mal wieder nicht so läuft, wie sie es geplant hat. Für einen Kontrollfreak gelingt es ihr aber recht schnell, sich in das WG-Leben einzufügen und ihre Mitbewohner liebzugewinnen. Die Bewohner des Hauses sind liebenswerte und irre Individualisten, die einem mit ihren Schrullen schnell ans Herz wachsen und von Paul und Sophie kann man lernen, dass es sich lohnt, auch spät im Leben offen zu sein und sich auf neue Dinge einzulassen. Die Liebesgeschichte ist niedlich und unterstützt Louisas Charakterentwicklung. Der Schreibstil hat mir sehr zugesagt, die Geschichte lässt einen nicht mehr los und bringt einen so manches mal zum Lachen. Eine tolle Geschichte für einen kalten, verschneiten Nachmittag, die etwas Licht und Wärme in das eigene Leben bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 07.12.2015

Louisa, 28 Jahre jung und ein Spießer mit vielen durchstrukturierten Plänen. Alles wunderbar, doch dann kommt der Valentinstag und ihr Freund teilt ihr statt des erwarten Heiratsantrag mit, dass er fremd gegangen ist. Louisa ist schockiert und ihr Leben gerät aus den Fugen. Kurzerhand zieht sie in eine WG... Louisa, 28 Jahre jung und ein Spießer mit vielen durchstrukturierten Plänen. Alles wunderbar, doch dann kommt der Valentinstag und ihr Freund teilt ihr statt des erwarten Heiratsantrag mit, dass er fremd gegangen ist. Louisa ist schockiert und ihr Leben gerät aus den Fugen. Kurzerhand zieht sie in eine WG ein, doch die beiden Mitbewohner Sophie und Paul sind ein wenig chaotisch. Eigentlich will Louisa nur für ein paar Tage bleiben... Neubeginn, Akzeptanz und ein wirres Leben – die Autorin Jennifer Betz packt in ihre lustig zu lesende Geschichte alles rein und hat mich gut unterhalten. Das Leben läuft nicht immer rund und auch Louisa macht diese Erfahrung und der Leser leidet und lacht mit der Ich-Erzählerin mit. Wunderbar ausgearbeitete Charakter, die teilweise mit einem echt schrägen Humor ausgestattet sind, versüßten mir das Lesevergnügen. Der Erzählstil zog mich gleich in seinen Bann und ich wollte gar nicht mehr auftauchen ? Turbulenzen, Liebe und Katastrophen wechseln sich gelungen ab und ließen keine Langeweile aufkommen. Der Stil der Autorin ist leicht und sehr gut zu lesen. Die Erzählweise besticht durch gelungen Humor mit Sarkasmus gepaart und ist sehr schwungvoll. Frühstück mit Sophie ist ein zauberhaft leichtes Buch, mit überraschend viel Tiefgang und vielen versteckten Lebensweisheiten. Hasch, Partys von zwei über sechzigjähren Menschen initiiert – geht nicht? Doch geht, und nicht nur Louisa erlebt ihr blaues Wunder, sondern auch ich als Leserin war angenehm überrascht. Ein typischer Chick-Lit, in dem zwar das Rad nicht neu erfunden wurde und überraschende Wendungen Mangelware sind- aber um gut zu unterhalten, reicht die Geschichte rund um Louisa dann doch aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine nette Geschichte für zwischendurch
von MarTina am 20.01.2016

Louisa ist 28 Jahre alt und ihr Leben verlief bisher immer sehr geordnet und nach Plan. Doch plötzlich benötigt sie eine neue Bleibe, da sie sich von ihrem Freund trennen will. Kurzerhand zieht sie in die WG von Sophie und Paul, einem lustigen Rentnerpärchen. Dort geht es ziemlich wild... Louisa ist 28 Jahre alt und ihr Leben verlief bisher immer sehr geordnet und nach Plan. Doch plötzlich benötigt sie eine neue Bleibe, da sie sich von ihrem Freund trennen will. Kurzerhand zieht sie in die WG von Sophie und Paul, einem lustigen Rentnerpärchen. Dort geht es ziemlich wild zu und Louisa muss sich wohl oder übel von ihrem strukturierten Alltag trennen. Und auch der Nachbar "Ben" ist ein ganz eigener Kerl. Eigentlich gefällt er Louisa, aber er reißt immer wieder Witze über sie. Er ist sicherlich kein Mann für sie. Oder etwa doch? Meine Meinung: Louisa ist mir im Großen und Ganzen sympathisch, aber ich fand ihren Tagesplan zu überzogen. Klar, dass manche Menschen sehr strukturiert und planvoll vorgehen. Ich fand das hier auch zeitweise lustig, manchmal aber auch ein bisschen nervig. Ben ist natürlich das Gegenteil von Louisa: Er hält sich nicht unbedingt an Regeln und will die Welt verändern. Am besten hat mir aber Sophie gefallen. Sie ist eine fröhliche, selbstbewusste Frau, die ihre Träume auch noch im Alter verfolgt. Außerdem hat sie einen Blick für das Wesentliche und lässt die Sachen einfach auf sich zu kommen. Die anderen Personen waren auch witzig beschrieben. Die Geschichte war mir anfangs etwas zu konfus. Teilweise war es lustig, teilweise etwas überzogen und mir einfach zuviel. Nach und nach kehrte aber etwas Ruhe ein. In der Geschichte muss Louisa erkennen, dass ihre Sicht auf die Welt vielleicht ein bisschen zu "trocken" war. Sie lernt, mehr Spaß im Leben zu haben. Dabei waren immer wieder verrückte und lustige Situationen enthalten, bei denen ich lachen musste. Das ist auch die Haupthandlung des Buches. Die Annäherung von Louisa und Ben war witzig und nachvollziehbar beschrieben. Leider hatte Ben im Buch aber nur wenige "Auftritte", so dass es hier wirklich nur um einen kleinen (Neben-)Handlungsstrang handelt. Ich würde für das Buch eigentlich 3,5 Sterne vergeben. Da dies nicht geht, runde ich auf 3 Sterne ab. Fazit: Alles in allem eine nette Geschichte für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
seichte Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 03.01.2016

„Frühstück mit Sophie“ von Jennifer Bentz ist ein netter und seichter Unterhaltungsroman. Louisa, 28, ist Spießerin durch und durch. Ihr Leben lebt sie nach eigens für sich auferlegten Regeln, wie z. B. „Halte dich immer an deine Pläne“. Ihr Plan fürs Leben sieht vor, ihren langjährigen Freund Steffen zu ehelichen... „Frühstück mit Sophie“ von Jennifer Bentz ist ein netter und seichter Unterhaltungsroman. Louisa, 28, ist Spießerin durch und durch. Ihr Leben lebt sie nach eigens für sich auferlegten Regeln, wie z. B. „Halte dich immer an deine Pläne“. Ihr Plan fürs Leben sieht vor, ihren langjährigen Freund Steffen zu ehelichen und mit ihm eine Familie zu gründen und das am Besten noch vor ihrem 30. Geburtstag. Man hat jedoch beim Lesen den Eindruck, dies tut sie nicht aus Liebe, sondern weil es eben so laufen soll. So ist es nicht überraschend, dass sie am Valentinstag mit einem Antrag von Steffen rechnet. Auf das, was jedoch an diesem Tag passiert, ist Louisa nicht vorbereitet. Sie erfährt, das ihr unromantischer, nüchterner Freund sie betrogen hat und nun auch noch Vater wird. Daraufhin betrinkt sie sich und beschließt ihn zu verlassen. Am nächsten Tag jedoch bereut sie ihre Entscheidung – da dies ja so nicht vorgesehen war und auch nicht ihren bisherigen Lebensplänen entspricht. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre neue Freundin Lea gemacht. Die verfrachtet Louisa kurzerhand in die Studenten-WG der Mittsiebziger Sophie und Paul. Das in der WG herrschende Chaos überfordert die sonst so durchorganisierte Lousia vollends. So würde sie lieber ein Bad vor den Nachrichten einer Party unter der Woche vorziehen. Manchmal fragt man sich, wer der ältere Mitbewohner ist... Ich selbst finde Louisa mehr als nur spießig und nervig mit ihrer strengen und unlockeren Art. Der Umgang mit ihren neuen Freunden/Mitbewohnern, ebenso wie mit Ben – dem „Verbrecher“, der im gleichen Haus wohnt – lockert sie hoffentlich etwas auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
witzig
von Cora Lein aus Berlin am 28.12.2015

Inhalt: Louisa hat ein perfekt durchgeplantes Leben. Es gibt keine Überraschungen und für alles gibt es Regeln. Doch was, wenn der vorgeplante Mann die Regeln mißachtet? Anstatt Louisa den Heiratsantrag zu machen, gesteht Steffen, dass er Louisa betrogen hat und Vater wird … Meine Meinung: Wer „Wenn alle Stricke reißen“ gelesen hat,... Inhalt: Louisa hat ein perfekt durchgeplantes Leben. Es gibt keine Überraschungen und für alles gibt es Regeln. Doch was, wenn der vorgeplante Mann die Regeln mißachtet? Anstatt Louisa den Heiratsantrag zu machen, gesteht Steffen, dass er Louisa betrogen hat und Vater wird … Meine Meinung: Wer „Wenn alle Stricke reißen“ gelesen hat, wird sich freuen: Es gibt ein wiedersehen mit Lea, Tine und Willy Brandt. Für alle anderen: Es ist kein Problem „Wenn alle Stricke reißen“ erst nach diesem Buch zu lesen, da die Handlung im jeweiligen Roman in sich abgeschlossen ist und auch eigenständig verstanden / verarbeitet werden kann. (Es lohnt sich definitiv den anderen Roman zu lesen!) „Frühstück mit Sophie“ ist etwas ganz anderes als „Wenn alle Stricke reißen“ und ich finde es etwas ungünstig beide Romane miteinander zu vergleichen, aber da beide Bücher die gleichen Personen beinhalten, hängen die Bücher für mich, so dicht zusammen, dass mir nichts anderes übrigbleibt. Der Humor ist der gleiche, frisch, spritzig, einfach „auf den Punkt“. Aber leider an einigen Stellen zu viel des guten. Lea, die bereits im ersten Teil sehr impulsiv war und ihre cholerische Art gut zum Ausdruck brachte überspitzt dies teilweise und auch Tine ist mir zu heftig inszeniert. Auch die Drogengeschichte hätte nicht so positiv rübergebracht werden müssen. Es sind mir leider zu viele Klischees untergekommen, die dann so vorhersehbar geendet hatten, dass die Lesefreude nicht mehr so da war wie erhofft. Fazit: Ggf. hätte mich das Buch mehr überzeugt, wenn es komplett neue Charaktere gegeben hätte, statt die bekannten Personen wieder aufzuwärmen. Dennoch ist „Frühstück mit Sophie“ eine witzige Geschichte, die sich rasant entwickelt und für kleine und große Lacher sorgt. Wer das Leben ernst oder nicht zu ernst nimmt und eine Geschichte über das Leben sucht, welches sich nicht typisch entwickelt, ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Von mir gibt es, aufgrund der oben genannten Punkte nur 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frühstück mit Sophie
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 14.12.2015

Am Valentinstag erhält Louisa eine Einladung von ihrem langjährigen Freund in ein Restaurant. Sie ist sich sicher, heute erhält sie den lang ersehnten Heiratsantrag. Gemäß ihrer Lebensplanung wird es langsam Zeit, in ihrem Beruf hat sie viel aber noch nicht alles erreicht, auf die nächste Beförderung arbeitet sie hin... Am Valentinstag erhält Louisa eine Einladung von ihrem langjährigen Freund in ein Restaurant. Sie ist sich sicher, heute erhält sie den lang ersehnten Heiratsantrag. Gemäß ihrer Lebensplanung wird es langsam Zeit, in ihrem Beruf hat sie viel aber noch nicht alles erreicht, auf die nächste Beförderung arbeitet sie hin und mit 28 Jahren sollten auch bald Kinder kommen. Bisher lief in ihrem Leben immer alles nach Plan und so soll es auch weiter gehen. Die Nervosität, die Stephan ausstrahlt schiebt Louisa auf den Heiratsantrag zurück, doch Stephan eröffnet ihr, dass seine Arbeitskollegin ein Kind von ihm erwartet. Statt der Vorbereitungen zur Hochzeit zieht Louisa durch Vermittlung ihrer Freundin Lea zu Sophie und Paul in die WG. Die Beiden sind bereits im Rentenalter, jedoch so voller Energie und Ideen, das Louisa dagegen alt aussieht. Sophies Traum ist es, an der Schauspielschule angenommen zu werden. Paul arbeitet teils in einem Restaurant, teils entwirft er Grabsteine mit besonderen Inschriften. Und um die Haushaltskasse aufzubessern und auch etwas für den Eigenbedarf für ihre grünen Smoothies zu haben, wird Cannabis angepflanzt. Louisas Leben gerät in diesem chaotischen Haushalt immer mehr durcheinander. Als dann auch noch der gut aussehende, vorbestrafte Nachbar Ben auftaucht, fahren Louisas Gefühle Achterbahn. Ein typischer Frauenroman um Liebe und Lebenszweifel der mit den Vorurteilen von Alt und Jung spielt und darüber nachdenken lässt, ob es nur die eine richtige Lebensweise für einen gibt. Humorvoll aber manchmal auch überzogen geschildert mit einem zu erwartenden Happy End.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Frühstück mit Sophie

Frühstück mit Sophie

von Jennifer Bentz

(19)
Buch
9,99
+
=
Drei Männer, Küche, Bad

Drei Männer, Küche, Bad

von Kristina Günak

(1)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen