Thalia.de

Für den Rest des Lebens

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Femina, Kategorie Ausländische Literatur, 2014

Chemda Horovitz liegt in ihrem Bett und blickt mit schwindendem Bewusstsein
auf ihr Leben zurück. Sie denkt an ihre Kindheit im Kibbuz, an ihre Ehe und ihre
zwei Kinder, von denen sie eines zu sehr und das andere zu wenig liebte.
Ihr geliebter Sohn Avner ist zu einem Mann herangewachsen, dessen Erfolg als Anwalt
ihn nicht von seiner tiefen Verbitterung erlösen kann. Er verfällt einer geheimnisvollen
Frau, die seine Liebe nicht erwidert.
Chemdas Tochter schenkt alle Liebe und Aufmerksamkeit ihrer Tochter. Als diese
sich immer weiter von ihr entfernt, entsteht in ihr das mächtige Verlangen, ein
Kind zu adoptieren und noch einmal von vorne zu beginnen. Doch der Widerstand
ihrer Familie treibt sie in eine Sackgasse. Sie kann den Traum nicht überwinden,
der das zu sprengen droht, was er eigentlich retten soll: ihre Familie.
In Für den Rest des Lebens erzählt Zeruya Shalev von den elementaren Kräften zwischen
Eltern und Kindern, von Wut, Enttäuschung und Sehnsucht, von Verletzungen
und Liebe und davon, wie sich die Familienbande als stärker und beständiger
erweisen als alles Sehnen und Streben, diese zu zerschneiden, und stärker als alle
Kräfte, die uns trennen.
Portrait
Zeruya Shalev, 1959 in Israel geboren, studierte nach ihrer Militärzeit Bibelwissenschaften an der Hebräischen Universität Jerusalem. Sie arbeitet als Schriftstellerin und Verlagslektorin. Ihre Romane wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. 2012 erhielt sie für ihr literarisches Gesamtwerk den "Welt"-Literaturpreis.
Seit 1993 ist sie mit dem Schriftsteller und Journalisten Eyal Megged verheiratet. Zeruya Shalev lebt mit ihrem dritten Mann, zwei Kindern aus verschiedenen Ehen und einem Adoptivkind in Jerusalem. Am 29. Januar 2004 wurde sie dort bei einem Anschlag eines Selbstmordattentäters erheblich verletzt.
Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren - ein uneheliches Kind jüdischer Abstammung, das bei Pflegeeltern aufwuchs. In Frankfurt besuchte sie die Hochschule für Bildende Künste. Sie hat drei inzwischen erwachsene Töchter und fünf Enkelkinder. Die Liste der Berufe, die sie ausgeübt hat, ist lang. Ihre ersten Bücher schrieb sie nachts, neben Beruf, Familie und Haushalt.
Gleich für ihre ersten Roman bekam sie den Oldenburger Jugendbuchpreis. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich für und über Kinder und ihre Probleme. Für ihre eigenen Bücher und die Übersetzungen aus dem Hebräischen und dem niederländisch-flämischen Sprachraum hat Mirjam Pressler viele Preise und Auszeichnungen erhalten, 1998 wurde sie mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, 2001 mit der Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache und 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis für ihr literarisches Lebenswerk. 2013 erhielt sie die Buber-Rosenzweig-Medaille.
Mirjam Pressler lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 16.04.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0895-6
Verlag Berliner Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 210/138/42 mm
Gewicht 421
Originaltitel Sche'arit Hachajim
Verkaufsrang 35.567
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3014135
    Eine Hand voller Sterne
    von Rafik Schami
    (1)
    Buch
    8,90
  • 30577549
    Wölfe
    von Hilary Mantel
    (7)
    Buch
    12,00
  • 44187043
    Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (20)
    Buch
    24,00
  • 32017943
    Engel des Vergessens
    von Maja Haderlap
    (3)
    Buch
    9,99
  • 30570754
    Was vom Tage übrigblieb
    von Kazuo Ishiguro
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42473475
    Treibsand
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    24,90
  • 42430648
    Der Schmerz
    von Marguerite Duras
    Buch
    10,90
  • 18607498
    Die dunkle Seite der Liebe
    von Rafik Schami
    Buch
    9,95
  • 37478464
    Besser
    von Doris Knecht
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40401266
    Tausend strahlende Sonnen
    von Khaled Hosseini
    (5)
    Buch
    12,00
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (7)
    Buch
    21,99
  • 42457842
    Der japanische Liebhaber
    von Isabel Allende
    (21)
    Buch
    21,95
  • 33793742
    Mein Herz so weiß
    von Javier Marías
    (1)
    Buch
    12,00
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99
  • 21239767
    Stein der Geduld
    von Atiq Rahimi
    (6)
    Buch
    9,99
  • 35058070
    Das Geheimnis des Kalligraphen
    von Rafik Schami
    Buch
    9,90
  • 21383166
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (14)
    Buch
    9,99
  • 42221420
    Zwei Schwestern
    von Dorothy Baker
    (5)
    Buch
    19,90
  • 35058048
    Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat. Großdruck
    von Rafik Schami
    Buch
    10,95

Buchhändler-Empfehlungen

„mitreissend...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Alle stehen sie an einem Wendepunkt , Chemda allerdings steht vor ihrem Tod, Dina und Avner ihre Kinder überdenken ihre eigene Existenz - die Vergangenheit und die mögliche Zukunft !Aufbrechen und ausbrechen oder alles so lassen wie es ist ? Die Figuren sind so intensiv beschrieben und das Geschehen ist so nah - man kann sich dem emotional Alle stehen sie an einem Wendepunkt , Chemda allerdings steht vor ihrem Tod, Dina und Avner ihre Kinder überdenken ihre eigene Existenz - die Vergangenheit und die mögliche Zukunft !Aufbrechen und ausbrechen oder alles so lassen wie es ist ? Die Figuren sind so intensiv beschrieben und das Geschehen ist so nah - man kann sich dem emotional kaum entziehen und das macht das Buch so lesenswert und mitreißend !

„Feinfühlig und lebensklug“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Pläne, Träume, Erwartungen an den Rest des Lebens. Für Chemda Horovitz ist die Zeit des Träumens vorbei; sie liegt im Sterben und blickt auf ihr Leben zurück. Für ihre Kinder Dina, ungeliebte Tochter, und Avner, zu sehr geliebten Sohn,
gibt es noch Hoffnung auf einen erfüllten Rest des Lebens.
Wie sehr prägt doch die Familie; Kinder,
Pläne, Träume, Erwartungen an den Rest des Lebens. Für Chemda Horovitz ist die Zeit des Träumens vorbei; sie liegt im Sterben und blickt auf ihr Leben zurück. Für ihre Kinder Dina, ungeliebte Tochter, und Avner, zu sehr geliebten Sohn,
gibt es noch Hoffnung auf einen erfüllten Rest des Lebens.
Wie sehr prägt doch die Familie; Kinder, die sich ungeliebt fühlen oder von Liebe erdrückt werden; Sehnsüchte in der Mitte des Lebens; Ehen, denen der Alltag und das Älterwerden zusetzen; hat man zu früh zu wenig für sich selbst gewollt?
Zeruya Shalev lässt Vergangenheit und Gegenwart ineinander übergehen; sie entwirft Landschaften, die die Seele widerspiegeln; ein sprachliches Meisterwerk mit einem unerwarteten Ende. Nachhaltig und sehr gut.

„Überragend!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ja, was stellt man an mit dem Rest seines Lebens? Diese Frage beschäftigt auch Dina, fünfundvierzig Jahre alt, von Wechseljahrsbeschwerden geplagt, verheiratet mit einem Fotografen, eine pubertierende Tochter und eine alte, dem Tode nahe stehende Mutter. Dina ist Dozentin an der Universität in Jerusalem, nicht mehr zufrieden mit ihrem Ja, was stellt man an mit dem Rest seines Lebens? Diese Frage beschäftigt auch Dina, fünfundvierzig Jahre alt, von Wechseljahrsbeschwerden geplagt, verheiratet mit einem Fotografen, eine pubertierende Tochter und eine alte, dem Tode nahe stehende Mutter. Dina ist Dozentin an der Universität in Jerusalem, nicht mehr zufrieden mit ihrem Leben und beseelt von dem Gedanken ein Kind zu adoptieren. Doch die Familie streikt. Das ist ein großer Familienroman von intensiver emotionaler Wucht!

„Realistisch und einfühlsam...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Zeruya Shalev berührt den Leser in seinem Innersten. Sie schreibt über Wahrheiten, die passieren, über die "man" aber nicht spricht.
Wie und mit wem verbringt man die Jahre, die einem vom Leben bleiben?
Ernst, realistisch, einfach ehrlich - sehr lesenswert!
Zeruya Shalev berührt den Leser in seinem Innersten. Sie schreibt über Wahrheiten, die passieren, über die "man" aber nicht spricht.
Wie und mit wem verbringt man die Jahre, die einem vom Leben bleiben?
Ernst, realistisch, einfach ehrlich - sehr lesenswert!

„emotional turbulent“

Sieglinde Stanek, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Rest des Lebens von Zeruya Shalev ist ein psychologisch vielschichtiges und emotional sehr extremes Buch, das seine Leser stark berühren kann.
Zeruya Shalevs Figuren treten als Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und Ehepartner auf und erzählen schonungslos offen von Brüchen, Verletzungen und Wandlungen in diesem vielfältigen
Der Rest des Lebens von Zeruya Shalev ist ein psychologisch vielschichtiges und emotional sehr extremes Buch, das seine Leser stark berühren kann.
Zeruya Shalevs Figuren treten als Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und Ehepartner auf und erzählen schonungslos offen von Brüchen, Verletzungen und Wandlungen in diesem vielfältigen Beziehungsgeflecht.Dabei verhalten sie sich noch eine Spur irrationaler und hysterischer als man es von der Autorin bisher gewöhnt ist. Dadurch bleibt die Geschichte interessant und wird nie vorhersehbar.
Ich habe das Buch als Steigerung und Weiterentwicklung der Autorin empfunden, es ist Zeruya Shalevs weisestes und dichtestes Werk.
Wenn man sich für das Buch Zeit nimmt und dafür offen ist, kann man in ihren Kosmos der menschlichen Beziehungen eintauchen und sich vom Strudel der Emotionen mitreißen lassen......

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Für den Rest des Lebens

Für den Rest des Lebens

von Zeruya Shalev

Buch
9,99
+
=
Schmerz

Schmerz

von Zeruya Shalev

Buch
24,00
+
=

für

33,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen