Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Für Happy Ends gibt`s kein Rezept

Liebesroman

(12)
Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden …



"Niemand sonst schreibt mit so viel Feuer und Gefühl wie Kristen Proby. Ich bewundere sie!”



Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day
Portrait
Für New York Times-Bestsellerautorin Kristen Proby geht nichts über eine klassische Liebesgeschichte mit starken Charakteren, die auf Treue und Familie schwören. Ihre Helden haben ihren eigenen Kopf und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, und die Frauen lassen sich kein X für ein U vormachen. Kristen lebt im malerischen Whitefish in Montana, wo sie Schokolade, Kaffee und den Sonnenschein genießt. Und Nickerchen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783956499616
Verlag MIRA Taschenbuch
Verkaufsrang 1.195
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45345212
    Dirty English - Verboten heiß
    von Ilsa Madden-Mills
    (15)
    eBook
    9,99
  • 44611713
    Easy Love - Seinem Charme verfallen
    von Kristen Proby
    eBook
    6,99
  • 47067885
    Eine Prise Liebe
    von Kristen Proby
    eBook
    9,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Stephanie Pannen
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45298191
    In seinem Herzen
    von Jay Crownover
    eBook
    7,49
  • 50444473
    Black Knights Inc. - Im Bann der Gefahr
    von Julie Ann Walker
    eBook
    6,99
  • 45245088
    Mitten ins Herz
    von L. H. Cosway
    eBook
    8,99
  • 46324243
    Verzehrende Leidenschaft / Trinity Bd.1
    von Audrey Carlan
    (101)
    eBook
    9,99
  • 45245109
    Wie die Luft zum Atmen
    von Katja Bendels
    (14)
    eBook
    9,99
  • 45310472
    Under Your Skin. Bleib bei mir
    von Scarlett Cole
    (3)
    eBook
    8,99
  • 45245111
    Bourbon Kings
    von Marion Herbert
    (39)
    eBook
    9,99
  • 45345210
    Letting Go - Wenn ich falle
    von Molly McAdams
    eBook
    9,99
  • 45310474
    The Real Thing - Länger als eine Nacht
    von Samantha Young
    (18)
    eBook
    8,99
  • 44248065
    Long Hard Ride - Rodeo der Liebe
    von Lorelei James
    eBook
    6,99
  • 40669575
    Wer will schon einen Rockstar?
    von Kylie Scott
    (11)
    eBook
    8,99
  • 45394972
    Befreie mich
    von M. Leighton
    eBook
    8,99
  • 50330403
    Cowgirl up and ride - Süße Verlockung
    von Lorelei James
    eBook
    6,99
  • 44073116
    Searching for Love: Hingabe
    von Jennifer Probst
    eBook
    5,99
  • 45392692
    Carhill Sisters 4: Amy & Sam
    von Kathrin Lichters
    (3)
    eBook
    4,99
  • 45345190
    Liebe hat immer Saison
    von Sarah Morgan
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Für Happy Ends gibts kein Rezept ist eine gefühlsvolle und leidenschaftliche Liebesromanze, die den Leser fesselt. Für Happy Ends gibts kein Rezept ist eine gefühlsvolle und leidenschaftliche Liebesromanze, die den Leser fesselt.

Nicole Treuholz, Thalia-Buchhandlung Wildau

Gut zu lesende Liebesgeschichte, der es jedoch an Tiefe fehlt, wodurch es schwer wird, sich mit den Protagonisten zu identifizieren. Das passende Buch für verregnete, trübe Tage. Gut zu lesende Liebesgeschichte, der es jedoch an Tiefe fehlt, wodurch es schwer wird, sich mit den Protagonisten zu identifizieren. Das passende Buch für verregnete, trübe Tage.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
5
2
0
0

Schöne Liebesgeschichte
von jiskett am 09.01.2017

"Für Happy Ends gibt's kein Rezept" hat mir gut gefallen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit einer Prise Erotik, zwei ziemlich sympathischen Protagonisten und interessanten Nebenfiguren, auf deren eigene Geschichten ich schon gespannt bin. Das Buch wird immer abwechselnd aus der Sicht von Addie und Jake erzählt. Dadurch lernt man... "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" hat mir gut gefallen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit einer Prise Erotik, zwei ziemlich sympathischen Protagonisten und interessanten Nebenfiguren, auf deren eigene Geschichten ich schon gespannt bin. Das Buch wird immer abwechselnd aus der Sicht von Addie und Jake erzählt. Dadurch lernt man sie gut kennen und kann nachvollziehen, wieso sie auf eine bestimmte Art handeln - auch wenn es manchmal sehr irritierend war, sind sie eben beide durch ihre Vergangenheit gebrannte Kinder und dies hat Auswirkungen darauf, wie sie in der Gegenwart mit Beziehungen und miteinander umgehen. Addie ist sich unsicher, ob sie (nach lauter Enttäuschungen) wieder mit einem Musiker ausgehen und sich auf ihn einlassen soll, während er ebenfalls Angst hat. Natürlich kommt es dadurch wieder zu Konflikten und Missverständnissen, was mich ein bisschen genervt hat, aber am Ende war es wohl notwendig, damit beide einen Schritt nach vorne tun konnten. Von diesem Aspekt abgesehen fand ich die Beziehung der beiden schön dargestellt und die Entwicklung war auch glaubwürdig. Beide sind ziemlich dickköpfige, selbstbewusste Charaktere, die eigentlich keine Beziehung wollten, aber die Autorin hat für mich überzeugend geschildert, wie sie zusammenfinden und sich verlieben. Wer aufgrund der Inhaltsangabe aber eine typische Rockstar-Liebesgeschichte erwartet hat, wird vermutlich enttäuscht werden; Jake ist zwar ein sehr bekannter Rockstar, aber seine aktiven und wilden Tage liegen schon zu Beginn der Geschichte in der Vergangenheit. Ein Musiker ist er aber nach wie vor und die Szenen, in denen er seinen Beruf ausübt, haben mir gut gefallen. Wie bereits gesagt sind die Nebenfiguren ebenfalls gut ausgearbeitet. Addie und Jake haben sehr gute, durchweg sympathische Freunde, die mit ihnen durch dick und dünn gehen würden, und da Addies Freundinnen noch single sind, gehe ich davon aus, dass sie in den nächsten Bänden die Hauptrolle übernehmen werden. Die Liebesgeschichte für den zweiten Band wurde hier schon vorbereitet (und es gibt sogar ein recht dramatisches Ende, das sehr neugierig auf "Eine Prise Liebe" macht) und ich bin gespannt, wie es mit den Charakteren weitergehen wird. Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4,5 Sterne für eine gefühlvolle Liebesgeschichte und tollen Charakteren
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 13.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Zu Beginn hat mich „Für Happy Ends gibt`s kein Rezept“ an den Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts erinnert. Denn auch hier haben sich Freundinnen ein gemeinsames Unternehmen aufgebaut, hier sind es jedoch fünf: Addison, Cami, Mia, Kat und Riley. Gemeinsam betreiben sie das „Seduction“, ein Restaurant in Portland. Die fünf... Zu Beginn hat mich „Für Happy Ends gibt`s kein Rezept“ an den Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts erinnert. Denn auch hier haben sich Freundinnen ein gemeinsames Unternehmen aufgebaut, hier sind es jedoch fünf: Addison, Cami, Mia, Kat und Riley. Gemeinsam betreiben sie das „Seduction“, ein Restaurant in Portland. Die fünf Mädels sind alle sympathisch und jede für sich besonders. Sie haben Ecken und Kanten und sie sind füreinander da, wenn es einer schlecht geht. Das Band der Freundschaft zieht sich wie ein roter Faden durch die Seiten. Neben Addie ist mir hier Cami besonders ans Herz gewachsen. Jake ist ein ehemaliger Rockstar, der seine Karriere damals von jetzt auf gleich beendet hatte. Warum erfährt man im Laufe der Geschichte. Dass ihm die Musik im Blut liegt, ist spürbar. Es ist ein Teil von ihm. Die Rolle, die die Musik hier einnimmt, hat mir gefallen, denn kreischende Fans, Konzerte, Tourneen gehören zum Glück der Vergangenheit an. Kristen Proby hat tolle Charaktere erschaffen. Neben den oben Genannten kann ich Jakes beste Freundin Christina nicht unerwähnt lassen. Ihr Schicksal, zu dem ich hier nicht mehr verraten möchte, hat mich am meisten berührt. „Für Happy Ends gibt`s kein Rezept“ ist ein Buch, bei dem ich die Seele baumeln lassen und einfach mal abschalten konnte. Jake ist ein Mann zum Verlieben. Die Beziehung zwischen ihm und Addie entwickelt sich nicht zu schnell, dafür aber mit Gefühl. Im letzten Drittel durfte dann ein „bisschen“ Dramatik nicht fehlen. Allerdings fand ich manche Reaktionen etwas überzogen. Es hat Spaß gemacht, „Für Happy Ends gibt`s kein Rezept“ zu lesen, wobei mir aber das i-Tüpfelchen gefehlt hat. Wenn ich nicht schon vorher auf Camis Geschichte in „Eine Prise Liebe“ gespannt gewesen wäre, hätte spätestens der Epilog dafür gesorgt. Abschließend kann ich „Für Happy Ends gibt`s kein Rezept“ mit 4,5 Sternen bewerten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schöner Reihenstart
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 28.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Inhalt: Das Seduction ist das neue In-Restaurant, das Addie zusammen mit ihren Freundinnen seit ein paar Monaten führt. Obwohl es bereits sehr gut ankommt, möchte Addie noch für die Wochenenden einen Musiker engagieren, der etwas weiteres Besonderes in ihr Restaurant bringen soll. Doch Addie hat keine besonders gute Beziehung zu... Inhalt: Das Seduction ist das neue In-Restaurant, das Addie zusammen mit ihren Freundinnen seit ein paar Monaten führt. Obwohl es bereits sehr gut ankommt, möchte Addie noch für die Wochenenden einen Musiker engagieren, der etwas weiteres Besonderes in ihr Restaurant bringen soll. Doch Addie hat keine besonders gute Beziehung zu Musikern. Immer wieder fällt sie auf sie rein und immer wieder lässt sie sich von ihnen weh tun. Das soll diesmal anders werden. Eine rein berufliche Zusammenarbeit. Doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sich ausgerechnet Jake Knox, der berühmte Rockstar für die Stelle bewirbt, der sie mit seiner Optik und seiner Stimme fast sofort gefangen nimmt. Doch Addie ist viel zu verletzt von ihren bisherigen Beziehungen und hält Jake auf Abstand. Meine Meinung: Das ist wieder eins dieser Bücher, die einen auf der ersten Seite an die Hand nehmen und durch die gesamte Geschichte ziehen. Eins der Bücher, die sich herrlich träumend auf der Couch lesen lassen und einem ein paar Stunden wirklich schöne Unterhaltung schenken, bevor man das Buch mit einem Lächeln schließt. Sicherlich ahnt man bereits zu Anfang, wo die Geschichte hinführt. Das macht das Buch aber keinesfalls uninteressanter. Denn der Weg ist bekanntlich das Ziel. Und so erleben wir eine Menge rund um das Seduction, um Addie und um ihre Freundinnen, die uns sicherlich noch das ein oder andere Mal unterhalten werden. Die Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch so eisern zusammen halten, dass es selbst als Leser Spaß macht, sich in ihre Mitte zu begeben. Rockmusiker scheinen die neuen Männer zu sein, die sich die Leser wünschen. Denn immer wieder begegnen wir ihnen und im Grunde scheinen alle Autoren sie im gleichen Licht zu sehen. Verruchte Figuren mit nicht so schönen Vergangenheiten, die aber - ausgelöst durch unterschiedliche Ereignisse - nun anders sein wollen oder sind. Ich gebe zu, mich fängt diese Männerfigur langsam doch an zu langweilen. Doch trotzdem schaffte es die Autorin, dass ich Jake mochte. Denn seine Rolle spielt zwar eine große, doch nicht die Größte. Es wird viel Gewicht auf Addie und auch auf die Frauenfreundschaft gelegt und nicht um eine Frau, die ihr Leben nun nach einem Rockstar ausrichtet. Und das machte den Unterschied. Der Schreibstil ist leicht und es macht Spaß, der Autorin zu folgen. Sie lässt leicht und spielerisch Bilder vor dem inneren Auge entstehen, was mir immer besonders gut gefällt. Aber auch leichter Humor und eine gute Prise Erotik finden sich hier, so dass es für mich eine sehr gelungene Mischung ergibt. Ein Beispiel des Humors: "Also, da kann ich mich über Jake nicht beklagen. Er räumt das Geschirr gleich in die Spülmaschine." "Oh, mein Gott!" ruft sie entgeistert. "ich dachte, es ist nur ein Mythos, dass Männer so was können." "Nein, nein, ich habe ein Exemplar in seinem natürlichen Lebensraum beobachten können." Und ich muss gestehen, dass dies tatsächlich für mich mal wieder eine Entscheidung nach einem Cover war, das mir super gut gefällt, weil es so außergewöhnlich ist! Fazit: Ein schöner Reihenstart einer Buchreihe mit abgeschlossenen Geschichten. Mir gefiel, dass hier die Frauen deutlich das meiste Gewicht haben. Ihre Freundschaft und Zusammenarbeit. Sicherlich spielt auch Jake eine große Rolle, doch er dominiert nicht. Ich freue mich schon sehr auf weitere Geschichten rund um die Freundinnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WOW einfach WOW
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 13.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker... Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden … Das Cover gefällt mir super gut, mir gefallen diese Schnörkeleien an der Seite total klasse. Die beiden Protagonisten Addie (Addison) und Jake sind einfach ein der Hammer. Ich liebe es ja, wenn das Buch aus beiden Seiten geschrieben wird und man wirklich alles mitbekommt. Zwischenzeitlich war ich richtig neidisch auf Addie, wegen Jake - andererseits wollte ich sie (beide) am liebsten schütteln und sagen sie sollen die Augen aufmachen. Die Story liest sich super flüssig und zieht einen in sich hin ein. Es gab einige Lacher und einige Tränen, vorallem der Song war super schön. Es hat nur die Melodie gefehlt. Am Ende dieses Buches gibt es noch einige Rezepte die ich mir mal raus geschrieben habe und evtl nachahmen werde - natürlich nicht so gut wie Mia ;) Ich danke dem MIRA Verlag und netgalley.de für die zur Verfügung Stellung dieses wunderbaren Buches zu Rezi Zwecken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt einer neuen Serie
von Kleinemaus87 am 08.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Klappentext: Ein Restaurant, fünf Freundinnen und ein Rockstar der nur für eine spielt..... Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum, dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren... Klappentext: Ein Restaurant, fünf Freundinnen und ein Rockstar der nur für eine spielt..... Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum, dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden..... Meinung: Dies ist mein erstes Buch von Kristen Proby und ich war sehr gespannt auf das Buch. Das Cover gefällt mir richtig gut, da es ohne viel Schnick Schnack auf das wesentliche reduziert ist. Die Schrift steht im Fokus und die Farben sind gut gewählt. Es sieht aus wie mit Kreide auf eine Tafel geschrieben, was auch gut zum Buch passt, da es ja um ein Restaurant geht. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und zieht einen direkt in seinen Bann und die Geschichte sorgt auch für ein paar Schmunzler :-) Besonders gut gefällt mir, das es aus 2 Perspektiven, nämlich aus Addies und Jakes Sicht, geschrieben ist. So lernt man die beiden Hauptcharaktere besonders gut kennen und versteht ihre Gefühle und Gedanken noch besser. Addie war mir direkt sympathisch :-) Endlich mal keine Size-Zero Frau, sondern eine Frau mit Kurven! Die jedoch in Ihrer Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Männer gemacht hat und dadurch viele Selbstzweifel hat. Jake habe ich direkt ins Herz geschlossen. Besonders, das er Addie auch mit ihrer kurvigen Figur toll findet. Das macht ihn sehr sympathisch. Jedoch hat auch Jake mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Dies ist also keine gute Ausgangsposition für die beiden. Werden sie es trotzdem schaffen mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und zusammen zu kommen? Auch die Nebencharaktere gefallen mir richtig gut. Cami, Mia, Kat und Riley - Addies Freundinnen - waren mir direkt sympathisch. Man hatte beim Lesen das Gefühl, man gehört mit zur Mädelsclique. Sie sind immer füreinander da egal was kommt und passiert. Ich denke, solche Freundinnen wünscht sich jeder. Auch Max, Tiffany, Christina und Kevin - Jakes Freunde - sind toll. Auch sie sind für ihn da, egal was passiert. Wunderbare Charaktere für ein tolles Buch. Der Chliffhänger am Ende war natürlich nicht so schön. Aber um so erfreulicher ist es, das es noch weitere Bücher rund um das Seduction gibt. Teil 2, in dem es um Cami und Landon ( Mias Bruder ) geht erscheint im Juli 2017. Man darf also gespannt sein, wie es weiter geht. Fazit: Liebe, Drama, Freundschaft und tolle Charaktere, genau das, was ein gutes Buch für mich ausmacht. Von mir gibt es definitiv eine Kaufempfehlung :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Restaurant, die besten Freundinnen und ein sexy Mann zum Verlieben?!
von Minangel am 04.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Die 5 Freundinnen Addison, Kat, Riley, Mia und Cami haben gemeinsam das Restaurant „Seduction“ eröffnet. Schnell wird ihr Konzept der volle Erfolg und um noch mehr Gäste zu begeistern, engagieren sie für die Wochenenden einen Musiker. Dabei handelt es sich durch Zufall um einen Rockstar! Genau für diesen Jake... Die 5 Freundinnen Addison, Kat, Riley, Mia und Cami haben gemeinsam das Restaurant „Seduction“ eröffnet. Schnell wird ihr Konzept der volle Erfolg und um noch mehr Gäste zu begeistern, engagieren sie für die Wochenenden einen Musiker. Dabei handelt es sich durch Zufall um einen Rockstar! Genau für diesen Jake haben sie alle vor Jahren geschwärmt und sie können es nicht glauben, dass er bei ihnen auftreten möchte! Jake findet Gefallen am Restaurant und an Addison. Und auch Addie ist nicht immun gegen seine sexy Ausstrahlung… Doch sie hat von Musikern die Nase voll, da sie ihr schon oft das Herz gebrochen haben. Werden die zwei sich näherkommen oder holt die Vergangenheit sie ein?! *Meine Meinung: Anfangs dachte ich, dass ich es hier mit einem banalem Roman aus dem Leben der Restaurantbesitzerinnen zu tun habe. Doch schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem Buch sehr wohl auch um erotische Frauenliteratur mit Witz, Charme und Gefühlen handelt! Diesen Hinweis habe ich in der Beschreibung vermisst. Meine größte Überraschung und noch viel größere Freude war zum Schluss, als ich herausfand, dass auch den anderen Freundinnen ein Roman gewidmet wird und es sich um eine Reihe handeln dürfte! Die Autorin hat in der Handlung den Fokus auf die beginnende wachsende Beziehung der beiden Hauptprotagonisten Jake und Addie gelegt. Auch den Freundinnen wird ein wichtiger Part eingeräumt: die Freundschaft der Frauen wird immer wieder thematisiert und man wünscht sich als Leserin, Teil dieser tollen Clique zu sein. Auf zu viele actionreiche Nebenhandlungen wird verzichtet und mir hat der flotte angenehme Schreibstil sehr zugesagt. Spannend bleibt es, da jedes Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Addison und Jake erzählt wird. Es knistert zwischen den Zeilen und die erotischen Szenen werden gut beschrieben und dabei wird auf eine zu ordinäre und vulgäre Sprache verzichtet. Auch kommen Romantik und die Gefühle der beiden absolut nicht zu kurz. Die Hauptdarsteller sind nette liebenswerte Charaktere, welche menschlich dargestellt werden mit ihren Ängsten, Sorgen und Zweifeln neben ihrem tollem Aussehen. Dass Addie keine Kleidergröße 34 trägt, sondern Größe 40 und mehr macht das Buch sehr sympathisch und noch sympathischer, dass Jake sie einfach umwerfend perfekt findet, so wie sie ist. Für mich ein rundum gelungener Frauenroman, welcher mich durch seine erotischen Handlungen überrascht hat und durch starke Frauenfreundschaften geprägt ist. Ganz toll fand ich, dass es weiter geht mit den Mädels!! Daher möchte ich für jede einen Stern vergeben: 5 Sterne ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Liebesgeschichte
von World of books and dreams am 24.02.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Seit einem halben Jahr existiert das Restaurant Seduction, dessen Namen hier auch eindeutig das nennt, was es bietet und in dieser kurzen Zeit ist es zu einem absoluten Szenerestaurant geworden. Geführt wird dieses von den fünf Freundinnen Addison, Kat, Mia, Riley und Cami und jede von ihnen ist für... Seit einem halben Jahr existiert das Restaurant Seduction, dessen Namen hier auch eindeutig das nennt, was es bietet und in dieser kurzen Zeit ist es zu einem absoluten Szenerestaurant geworden. Geführt wird dieses von den fünf Freundinnen Addison, Kat, Mia, Riley und Cami und jede von ihnen ist für einen anderen Bereich zuständig. Zu ihrem Glück fehlt nur noch eins: Livemusik am Wochenende, doch die Sänger, denen sie bei einem Talentwettbewerb lauschen, sind alle nicht das, was sie sich vorstellen. Bis auf einen und warum dieser bei einem solchen Wettbewerb auftritt, ist sehr fraglich, denn Jake Knox war einst ein gefeierter Rockstar. Dieser hat die Suche der Frauen mitbekommen und bewirbt sich dann auch tatsächlich für den Job und Jake ist nicht nur eine Wohltat für die Ohren, sondern auch für die Augen und Addie, die hat bekanntlich eine Schwäche für Rockstars. Meine Meinung: Dieses Buch lockt mit einem sehr hübschen Äusseren, dass mich gleich angesprochen hat und neugierig macht und auch der Inhalt ist durchaus ansprechend. Bei diesem Buch handelt es sich übrigens um den ersten Band einer Reihe, da es hier auch fünf Freudinnen gibt, denke ich, dass es wohl auch mindestens fünf Bände geben wird. Der Schreibstil ist locker leicht, wobei ich zunächst bei der Zeit, die die Autorin gewählt hat etwas ins stocken kam, denn sie erzählt hier in der Gegenwart. Das machte mir den Einstieg zwar nicht schwer, aber doch ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch schon nach ein paar Seiten war ich mitten im Geschehen und im Seduction. Mit der Geschichte an für sich wird zwar nicht das Rad neu erfunden, aber doch ist die Umsetzung sehr gut gelungen, denn auch wenn es in erster Linie eine Liebesgeschichte ist, ist sie doch nicht platt oder langweilig, sondern so facettenreich, wie das Leben nunmal sein kann. Die Geschichte wird aus zweierlei Perspektiven geschildert, zum einen von Addison, Addie genannt, und zum anderen von Jake, dem Rockstar. Aus der Ich-Perspektive schildern die Beiden ihre Empfindungen und ihre Sicht auf die Ereignisse. So kamen mir beide Charaktere recht schnell näher und waren mir auch durchaus sympathisch. Addie, die einst ein Model war, ist in ihrem Inneren eher eine empfindsame Person und trotz ihrem recht resolutem Auftreten eher mit Selbstzweifeln gespickt. Warum das alles so ist, wird auch im Laufe des Buches sehr schlüssig aufgeklärt. Trotzdem ist sie eine gute Freundin, die anderen zuhören kann, Mitarbeitern, die sich etwas zu Schulden kommen gelassen haben, eine zweite Chance gibt und auch sonst gerne für andere da ist. Jake ist so gar nicht der eitle Rockstar, den ich mir zunächst auf Grund des Klappentextes vorgestellt habe. Stattdessen ist auch er ein Mensch, der viel Wert auf Freundschaften legt und der mit seinem ganzen Auftreten überzeugt. Diese beiden Protagonisten zusammen geben eine sehr interessante Mischung und vor allem die Dialoge zwischen den Beiden ließen mich so manches Mal beim Lesen auflachen, denn sie liefern sich sehr gerne einen sprachlichen Schlagabtausch. Ein Paar, das mich voneinander und miteinander überzeugen konnte. Auch ihre Freunde sind alle gut gelungen in ihren Darstellungen und ich konnte schonmal auf die Hauptcharaktere der weiteren Bücher einen Blick erhaschen. Ich mochte sowohl die fünf Freundinnen, als auch die weiteren Charaktere, die von Jakes Seite aus dazu kamen und hier wirkte keiner oberflächlich, sondern durchweg authentisch und glaubhaft. Eine Geschichte, die rund um ihre Charaktere überzeugen kann und gute Unterhaltung bietet. Mein Fazit: Also die übliche Bad Boy Rockstar Story, die ich erst erwartet hatte, ließ sich dann doch überraschend erwachsen und mit einer guten Prise Humor und natürlich auch Liebe und Leidenschaft lesen. Die Protagonisten waren sympathisch und authentisch und auch die Nebencharaktere, die demnächst dann wohl die Protagonisten der weiteren Bücher werden, mochte ich durchweg. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Fortsetzung, da ich auch dank einer Leseprobe am Ende des Buches schon weiß, um wen es da gehen wird. Eins zum Schluss noch: die Rezepte im Buch finde ich auch klasse, sowas gefällt mir immer sehr gut. Das Buch bekommt von mir für alle Fans von Liebesgeschichten eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Happy-Ends gibt's kein Rezept
von nellsche am 21.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Addie und ihre Freundinnen führen erfolgreich das Restaurant Seduction. Als Highlight planen sie, auch Livemusik anzubieten. Für diesen Job bewirbt sich kein geringerer als Jake Knox, ein berühmter Rockstar. Addie ist sofort von ihm fasziniert - und er auch von ihr. Doch Addie hatte bisher nicht viel Glück bei... Addie und ihre Freundinnen führen erfolgreich das Restaurant Seduction. Als Highlight planen sie, auch Livemusik anzubieten. Für diesen Job bewirbt sich kein geringerer als Jake Knox, ein berühmter Rockstar. Addie ist sofort von ihm fasziniert - und er auch von ihr. Doch Addie hatte bisher nicht viel Glück bei der Wahl ihrer Freunde. Kann es diesmal anders werden? Vorweg muss ich sagen, dass mich das Cover und der Klappentext richtig angezogen haben. Ich war super gespannt auf das Buch. Der Schreibstil war sehr angenehm und bildhaft und das Buch ließ sich flüssig lesen. Die Kapitel sind im Wechsel zwischen Addie und Jake jeweils in der Ich-Form geschrieben. Dadurch bekommt man einen guten Einblick in beider Gedanken und Gefühle und kann sie gut verstehen. Addie wirkt auf mich ziemlich perfekt. Gutaussehend, sexy Figur, beruflich erfolgreich und umgeben von tollen Freundinnen. Ich mochte sie, aber so richtig ist sie mir einfach nicht ans Herz gewachsen. Jake wird als recht typischer Rockstar beschrieben, sehr sexy und mit einer wilden Vergangenheit, mit der er inzwischen allerdings abgeschlossen hat. Ich fand ihn sympathisch und cool und mochte ihn. Addie und Jake kamen sich sehr schnell nahe und landeten dann promt im Bett. Der Sex zwischen ihnen wurde sehr ausführlich und detailliert beschrieben. Die Sprache war mir aber teilweise zu vulgär. Hier hätte meiner Meinung nach eine sanftere Beschreibung besser gepasst. Aber das dürfte Geschmackssache sein. In der Beziehung der beiden geht es dann auf und ab, was teilweise auf Missverständnissen gründete. Diese Entwicklung habe ich erwartet, da das meist typisch für solche Romane ist. Insofern wurde ich da nicht enttäuscht. Die Nebencharaktere - Jakes beste Freundin und Addies Freundinnen - gefielen mir sehr gut. Sie wurden toll beschrieben und waren mir sympathisch. Im Laufe der Geschichte gab es jedoch leider auch einige Dinge, die ich nicht so glaubwürdig fand. Zum Glück empfand ich das aber nicht als sehr störend. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich vergebe vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Sache
von EvaMaria aus Bregenz am 14.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

In diesem schönen Buch erzählt uns die Autorin die Geschichte von Addie und Jake. Jake ist der geheimnisvolle Rockstar und Addie ist eine der Besitzer des Restaurants „Seduction“, für welches sie momentan auf der Suche nach einer Live Musik ist. Die Suche ist auch der Grund, wieso sie auf... In diesem schönen Buch erzählt uns die Autorin die Geschichte von Addie und Jake. Jake ist der geheimnisvolle Rockstar und Addie ist eine der Besitzer des Restaurants „Seduction“, für welches sie momentan auf der Suche nach einer Live Musik ist. Die Suche ist auch der Grund, wieso sie auf Jake trifft und sich mit ihm näherbefassen muss. Mir hat die Geschichte der beiden recht gut gefallen und ich fand es sehr interessant diese zu lesen, denn die Autorin hat es den beiden Hauptprotagonisten und so auch dem Leser nicht unbedingt leicht gemacht und die beiden gleich zusammenkommen lassen, dass wäre ja auch zu einfach gewesen. Während der ganzen Handlung gibt es so eine Art auf und ab zwischen Addie und Jake, aber ich fand es sehr nett, wie die Liebesgeschichte zwischen den beiden erzählt wird. Ich fand Addie und Jake, als Hauptprotagonisten äußerst ansprechend und sympathisch. Es wurden beide eine gewisse Tiefe verliehen und so fand ich beide nicht oberflächlich oder langweilig. Besonders bemerken möchte ich noch die Freundinnen von Addie, denn die waren so hilfsbereit und auch als es gekriselt hatte zwischen ihr Jake, haben die beiden Jake geholfen, weil sie einfach wollten, dass Addie glücklich wird. Da es ja doch vordergründig eine Liebesgeschichte ist, gibt es natürlich auch die Eine oder Andere erotische Szene, welche aber sehr nett beschrieben wurden und definitiv nicht billig wirkten. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn die Autorin hat die Geschichte recht fröhlich und unterhaltsam erzählt und so lässt sich auch das Buch sehr flüssig lesen. Großer Pluspunkt finde ich zudem das Cover. Das hat mich auf den ersten Blick schon angesprochen. Fazit: 4 von 5 Sterne. Dieses Buch bekommt eine Kauf – und Leseempfehlung von mir und ich bin schon sehr gespannt, welche der Freundinnen im nächsten Band einen Partner bekommen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solide Unterhaltung
von Nici´s Buchecke am 12.01.2017
Bewertetes Format: Taschenbuch

Dieses Buch reizte mich vor allem durch seinen Klappentext. Ich war ganz gespannt auf den Rockstar mit der rauchigen Stimme. Addie ist eine wirklich sympathische Person mit einem bewundernswerten Freundeskreis und in dem Zusammenhang auch Arbeitsumfeld. Bei diesen Freundinnen könnte man glatt neidisch werden. Und das ist auch das... Dieses Buch reizte mich vor allem durch seinen Klappentext. Ich war ganz gespannt auf den Rockstar mit der rauchigen Stimme. Addie ist eine wirklich sympathische Person mit einem bewundernswerten Freundeskreis und in dem Zusammenhang auch Arbeitsumfeld. Bei diesen Freundinnen könnte man glatt neidisch werden. Und das ist auch das einzige was mich an Addie ein wenig gestört hat, dass sie trotz dieser tollen Frauen sich selbst bemitleidet, dass sie angeblich jeder verlässt und alleine lässt. Ich meine auch wenn das auf Exfreunde und Familie zutreffen mag hat sie doch viele Menschen permanent um sich rum, die sie unterstützen und für sie da sind. Jack hingegen war für mich einfach ein richtig cooler Typ. Er hatte immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und hat mich damit manches Mal zum lachen gebracht. Er sieht natürlich, wie soll anders sein und wie wäre es anders zu erwarten gewesen, supersexy aus. Er ist zwar ein Rockstar, aber er ist sehr geerdet und menschlich. Bei ihm gibt es seit Jahren keine Vamps und Allüren mehr, was ihn zuerst sehr mysteriös auf mich wirken ließ. Er wirkt richtig zahm, aber die Autorin erklärt auch warum das so ist. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und angenehm und selbst erotische Szenen wirken bei ihr nicht plump. Ich mag sie vor allem, weil sie das weibliche Geschlechtsteil nicht mit einer Katze gleichsetzt. Die Aufteilung der Kapitel ist wunderbar, da sie wechseln zwischen Jack und Addie und wir so beide besser verstehen und ihre Handlungen besser nachvollziehen können. Komischerweise irritierte mich bei diesem Buch, dass man keinerlei Altersangaben bekommt. Woran das lag? Weil Addie und ihre Freundinnen schon früher die Poster von Jacks Band im Zimmer hatten. Das vermittelte mir den Eindruck, dass Jack älter sein müsste als Addie und das vielleicht nicht nur zwei Jahre. Gleichzeitig wirkt er jung und jugendlich, andererseits aber auch älter und erfahren. Addies Alter erfuhr ich auch nicht, so dass ich keinerlei Anhaltspunkt hatte. Das sorgte bei mir für ein verwirrendes Gefühl, denn ich konnte nur erahnen in welchem Alter wir uns mit diesen Figuren bewegten. Insgesamt kann ich sagen, dass es ein unterhaltsamer und schöner Roman war, denn auch die erotischen Szenen hielten sich in Grenzen und es wirkte weder vulgär noch kitschig. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte das einiges viel zu rosa dargestellt wurde. Letztlich kann ich sagen, dass ich mich auf den weiteren Teil, der im Juli erscheinen wird sehr freue.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Für Happy Ends gibt`s kein Rezept

Für Happy Ends gibt`s kein Rezept

von Kristen Proby

(12)
eBook
9,99
+
=
Vertrauen ist gut, küssen ist besser

Vertrauen ist gut, küssen ist besser

von Susan Mallery

(6)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen