Thalia.de

Gedichte

Ausw. v. Heinz Rieder

(2)
"Ich will mich selber ans Kreuz schlagen, wenn′s nur ein gutes Gedicht gibt" natürlich nicht ernst gemeint, zeigt der Satz aber doch, wie wichtig Lenau seine Lyrik war, wie er ja überhaupt, von der Briefprosa und einigen Rezensionen abgesehen, ein reiner "Versdichter" war.
Portrait
Nikolaus Lenau (d. i. Nikolaus Franz Niembsch, seit 1821 Edler von Strehlenau), geb. 1802 Csastád (heute: Lenauheim) bei Temesvár (Banat; bis zum Ende des Ersten Weltkriegs Teil Ungarns), gest. 1850 Oberdöbling bei Wien, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Pest, Tokaj, Wien und Stockerau bei Wien. Er studierte, blieb jedoch ohne Abschluss. 1831 reiste er nach Württemberg und nahm Beziehungen zu den Autoren des Schwäbischen Dichterkreises auf. Der Versuch, 1832-33 in Amerika einen neuen Anfang zu machen, scheiterte. Nikolaus Lenau führte in den nächsten Jahren ein unstetes Leben zwischen Württemberg und Wien, löste mehrere Verlobungen nacheinander und erlitt schließlich 1844 einen Schlaganfall, zeigte Symptome des Wahnsinns und lebte danach in Heilanstalten in Stuttgart und schließlich Oberdöbling..
Hartmut Steinecke ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn. Er ist der Autor zahlreicher Bücher über Literatur der Romantik, Romantheorie, klassische Moderne, Gegenwartsliteratur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Hartmut Steinecke
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 1986
Serie Reclam Universal-Bibliothek 1449
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-001449-3
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 148/97/11 mm
Gewicht 93
Buch (Taschenbuch)
4,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13695483
    Sämtliche Gedichte
    von Heinrich Heine
    Buch
    11,80
  • 38758983
    Gedichte
    von Nikolaus Lenau
    Buch
    49,80
  • 42399633
    Die göttliche Komödie (Illustrierte Iris®-LEINEN-Ausgabe)
    von Dante Alighieri
    Buch
    9,95
  • 45243621
    Jetzt, Baby
    von Julia Engelmann
    (15)
    Buch
    7,00
  • 42943642
    Wir können alles sein, Baby
    von Julia Engelmann
    (15)
    Buch
    7,00
  • 45383870
    Was kann einer allein gegen Zen Buddhisten
    von Mani Matter
    Buch
    29,00
  • 47212344
    Lyrics - seit 1962
    von Bob Dylan
    (1)
    Buch
    69,00
  • 32276301
    Du musst das Leben nicht verstehen
    von Rainer Maria Rilke
    (1)
    Buch
    6,00
  • 18688691
    Buch der Sehnsüchte
    von Leonard Cohen
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42614121
    Heinz Erhardt - Die Gedichte
    von Heinz Erhardt
    (3)
    Buch
    14,99
  • 3010654
    Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke
    von Erich Kastner
    (8)
    Buch
    8,90
  • 45217625
    Saukopf Natur
    von Thomas Gsella
    Buch
    16,00
  • 2916129
    In der Sache J. Robert Oppenheimer
    von Heinar Kipphardt
    Buch
    7,00
  • 15204623
    Lyrics
    von Bob Dylan
    Schulbuch
    4,60
  • 45312935
    Holger, die Waldfee
    von Lars Ruppel
    Buch
    8,99
  • 45208026
    Als du mich einst gefunden hast - Die schönsten Gedichte
    von Rainer Maria Rilke
    Buch
    5,00
  • 2904141
    Deutschland. Ein Wintermärchen
    von Heinrich Heine
    Buch
    2,40
  • 14235628
    Mein Lied geht weiter
    von Mascha Kaleko
    (3)
    Buch
    6,90
  • 46577821
    Die Göttliche Komödie
    von Dante Alighieri
    Buch
    9,95
  • 45379771
    Das literarische Buch der Bäume
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Lenau - ein Innovator?
von Zitronenblau am 31.08.2009

Ich bin zufällig auf sein Gedicht gestoßen "Blick in den Strom" - und war sofort begeistert. Es hat leicht expressionistische Züge, obgleich Lenau in eine postromantische Zeit einzuordnen sind, die sich überwiegend mit einer modernen Naturlyrik befassen will - einer Lyrik, die nicht Mimese, nicht Nutzbarmachung der Natur will,... Ich bin zufällig auf sein Gedicht gestoßen "Blick in den Strom" - und war sofort begeistert. Es hat leicht expressionistische Züge, obgleich Lenau in eine postromantische Zeit einzuordnen sind, die sich überwiegend mit einer modernen Naturlyrik befassen will - einer Lyrik, die nicht Mimese, nicht Nutzbarmachung der Natur will, sondern ihre Weise eines Spiegels der inneren Welt. Das ist visionär und geradezu kontra-naturalistisch. Lenau sprengt demnach einige Geflogenheiten seiner Zeit und verdient damit meinen höchsten Respekt. Wer Gedichte wie "Himmelstrauer" (...Der Himmel ließ...die Sonne lässig fallen aus der Hand) oder "Einsamkeit" (!) ließt, würd feststellen, dass Lenau geradezu anachronistisch und intellektuell war. Trakl wird viel später diesen Stil nicht aufgreifen, sondern perfektionieren! "Gegen" Lenau spricht seine allzu evidente Programmatik des Melancholischen, des zuweilen auch Nihilistischen und die konsequente Beibehaltung des Metrums (zumeist recht simple Reimschemata) sowie ein eher begrenzter Themenbereich: was nicht heißen soll, dass die Natur nicht genug Stoff zum Schreiben hergäbe; jedoch bleibt Lenau innerhalb dieses Lyrismus motivisch adäquat - ohne Entgrenzung, ohne thematische Neuorientierung. Insgesamt jedoch äußerst empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Genuss...
von smiling bandit am 01.03.2007

Hier findet man sehr schöne Gedichte von Lenau, die einen zum Schmunzeln und auch Nachdenken bewegen. Wer ein Liebhaber reimender Lyrik ist, dem kann ich diese Ausgabe nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gedichte

Gedichte

von Nikolaus Lenau

(2)
Buch
4,80
+
=
Mein Burgenland

Mein Burgenland

Buch
19,90
+
=

für

24,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen