Thalia.de

Gefangen im Euro

(1)

Die Euro-Zeitbombe tickt. Nach Griechenland, Zypern, Spanien und Irland stecken nun auch Frankreich und Italien
in ernsten Schwierigkeiten. Die Kapitalanleger konnten
sich aus dem Staube machen, weil der deutsche Staat und
die Bundesbank an ihre Stelle getreten sind. Viele Hunderte
von Milliarden Euro wurden so bereit gestellt: Geld, das
für den Erhalt der deutschen Infrastruktur und die Verbesserung der Schulen dringend benötigt worden wäre. Kommen jetzt sogar Eurobonds? Und greifen damit die kriselnden Staaten Süd- und Westeuropas noch direkter in unsere
Taschen? In gewohnt deutlicher Manier zeigt Hans-Werner
Sinn die Entwicklungen in der Eurokrise auf - vom Krimi
hinter den Kulissen bis zur immer wieder verkündeten
Alternativlosigkeit der Scheckbuchpolitik, die in Wahrheit
nur Angst vor notwendigen Entscheidungen war. Schon
jetzt ist klar: Wir und unsere Kinder werden die Zeche zahlen müssen. Und doch lässt sich durch mutiges Handeln
das Schlimmste verhindern.
Hans-Werner Sinn plädiert für rasche und einschneidende
Euro-Reformen - darunter schnelle Schuldenschnitte, eine
veränderte Zusammensetzung der Eurozone und die radikale
Veränderung der EZB-Stimmengewichte. Der neuen Bundesregierung gibt er damit eine lange Liste von konkreten
Hausaufgaben auf den Weg - nur so kann der Frieden in
Europa gesichert, kann die schleichende Entmündigung der
Bürger und die Entwertung unserer Sparvermögen gestoppt
werden.

Portrait

HANS-WERNER SINN ist seit 1984 Ordinarius in der volkswirtschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er war Präsident des Weltverbandes der Finanzwissenschaftler und des Verbands der deutschen Ökonomen.
1999 wurde er zudem Präsident des ifo Instituts für Wirtschaft sforschung in München und Leiter des internationalen
CESifo-Forscher-Netzwerks. Sinn ist einer der in der internationalen Forschung am häufigsten zitierten deutschen Ökonomen und hierzulande der einflussreichste. Für seine Arbeit
und seine Bücher erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und
Preise, zuletzt den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 04.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86881-525-2
Verlag Redline
Maße (L/B/H) 185/123/15 mm
Gewicht 249
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45172076
    Patara
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 32801613
    Zurück zur D-Mark?
    von Peter Bofinger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 32322107
    EURO-Krise: Austritt als Lösung?
    von Dirk Meyer
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 5727897
    Ist Deutschland noch zu retten?
    von Hans Werner Sinn
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 44985480
    Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung
    von Ulrike Herrmann
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 42692496
    Die Macht der Kränkung
    von Reinhard Haller
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,95
  • 45243591
    Der Anbruch des Neoliberalismus
    von Sebastian Müller
    Buch (Kunststoff-Einband)
    20,00
  • 42425714
    Mythos Piz Buin
    Buch (Taschenbuch)
    24,90
  • 45366292
    Und es funktioniert!
    von Karl Lüönd
    Buch (gebundene Ausgabe)
    48,00
  • 21488096
    Wirtschaftsgeschichte
    von Rolf Walter
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 39179408
    Showdown
    von Dirk Müller
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45288827
    Aufholen, ohne einzuholen!
    von Jörg Roesler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45178300
    Machtwort – Angst, Wut und Ohnmacht überwinden. Klarer denken und entscheiden. Widerstandskraft stärken
    von Christine Bauer-Jelinek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33849588
    Estnische Gespräche über Wirtschaftspolitik XX/2
    Buch (Taschenbuch)
    29,00
  • 46036602
    Der Schwarze Juni
    von Hans Werner Sinn
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 41616216
    Nur Deutschland kann den Euro retten
    von Costas Lapavitsas
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,99
  • 42221432
    Die Macht der Geographie
    von Tim Marshall
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • 15186489
    NATO-Geheimarmeen in Europa
    von Daniele Ganser
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    24,95
  • 17585630
    Rom und Karthago
    von Klaus Zimmermann
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 28846658
    Der ifo Wirtschaftskompass
    von Hans Werner Sinn
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Abstraktes Thema gut gefasst
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 01.06.2014

Die im allgemeinen als abstrakt empfundenen Diskussionen um die Eurokrise werden hier der Reihe nach aufgeschlüsselt, die Hintergründe und Konsequenzen ausführlich dargestellt. Für den Leser ist es sehr angenehm, dass die Thematik quasi wie in einem Interview besprochen wird und somit Berührungsängste genommen werden. Insgesamt sehr Lesenswert. Eine klare... Die im allgemeinen als abstrakt empfundenen Diskussionen um die Eurokrise werden hier der Reihe nach aufgeschlüsselt, die Hintergründe und Konsequenzen ausführlich dargestellt. Für den Leser ist es sehr angenehm, dass die Thematik quasi wie in einem Interview besprochen wird und somit Berührungsängste genommen werden. Insgesamt sehr Lesenswert. Eine klare Leseempfehlung zu einem der wichtigsten Themen unserer Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gefangen im Euro

Gefangen im Euro

von Hans Werner Sinn

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Euro

Der Euro

von Hans Werner Sinn

Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=

für

34,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen