Thalia.de

Nur bis zum 20.02.2017 versandkostenfrei bestellen**

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance, 3 Audio-CDs

Lesung

(2)
Die 17-jährige Lucille sollte sich eigentlich auf ihr letztes Highschool-Jahr freuen: Sie versteht sich gut mit ihrer kleinen Schwester Wren, ihre beste Freundin Eden steht immer an ihrer Seite und sie ist heimlich in Edens Zwillingsbruder Digby verliebt. Er vielleicht auch in sie? Doch am ersten Schultag nach den Sommerferien kommt Lucilles Mutter nicht wie versprochen aus dem Urlaub zurück und die beiden Schwestern sind auf sich allein gestellt. Wie soll Lucille sich und Wren versorgen, ohne dass das Jugendamt etwas merkt? Zum Glück stehen Eden und Digby ihr zur Seite, doch dann ereignet sich ein schrecklicher Unfall und Lucille muss endgültig lernen, auf eigenen Beinen zu stehen.
das gleichnamige Buch ist im Verlag FISCHER KJB erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Julia Meier
Anzahl 3
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 18.03.2016
EAN 4012144354822
Verlag Jumbo Neue Medien
Spieldauer 245 Minuten
Hörbuch (CD)
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

**Versand­kosten­freiheit gilt nur für Liefer­ungen inner­halb Deutsch­lands | Die Versand­kosten entfallen, sobald Sie in Ihrem Kunden­konto eingeloggt sind

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44191769
    Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
    von Estelle Laure
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • 45308515
    Wir beide in Schwarz-Weiß
    von Kira Gembri
    Hörbuch (CD)
    16,99
  • 32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (127)
    Hörbuch (CD)
    11,99 bisher 13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Eine bewegende Geschichte, leider mit einem offenen Ende (Hörbuch-Rezension)
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 12.05.2016

Lucille und ihre kleine Schwester werden allein gelassen. Die Mutter kommt aus ihrem "Urlaub" nicht zurück, der Vater ist kurz zuvor auch gegangen. Damit keiner vom Jugendamt kommt und Lucille mit ihrer Schwester ins Kinderheim steckt oder die beiden Schwestern gar trennt, gibt sich Lucille alle Mühe so zu... Lucille und ihre kleine Schwester werden allein gelassen. Die Mutter kommt aus ihrem "Urlaub" nicht zurück, der Vater ist kurz zuvor auch gegangen. Damit keiner vom Jugendamt kommt und Lucille mit ihrer Schwester ins Kinderheim steckt oder die beiden Schwestern gar trennt, gibt sich Lucille alle Mühe so zu tun, als wäre alles ganz normal. Versucht den Alltag zu bewältigen, in die Schule zu gehen, Geld zu verdienen und ihrer Schwester Halt zu geben. Doch irgendwann wackelt das zerbrechliche Kartenhaus... Die Handlung ist ziemlich traurig. Es hat mich ziemlich erschüttert dass eine Mutter einfach abhaut und ihre Kinder allein lässt. Zwar ist Lucille äußerlich ein toughes, starkes Mädchen, aber auch sie wird von der zusätzlichen Aufgaben mehr und mehr überwältigt. Ihr Schicksal hat mich sehr bewegt und das Ende hat mich leider nicht zufrieden gestellt. Klar, nicht immer hält das Leben ein Happy End bereit, aber ein paar wichtige Geschehnisse werden nicht vollständig geklärt. Julia Meiers Stimme ist etwas rau und dennoch auch noch kindlich. Dies passte einerseits gut zu Lucille und ihrer Schwester, andererseits hat mich diese hohe Stimme bei längerem Hören genervt. Ihre Art zu sprechen war auch nicht so facettenreich, ich konnte manchmal nicht erkennen, wer gerade spricht. Dennoch konnte Julia Meier die Tragik der Geschichte gut transportieren und in bestimmten Szenen konnte sie wieder bei mir punkten. Insgesamt hat mich das Hörbuch nicht 100%ig begeistern können, zumal ich offene Enden nicht mag. Da bleibt mir nichts anderes übrig als auf einen Folgeband zu hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vergleich Buch und Hörbuch - einer berührenden Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2016

Meine Meinung: ?Ein entwaffnend ehrlicher und hoffnungsvoller Roman über die erste Liebe, das Erwachsenwerden und die wunderbare Erfahrung, niemals so allein zu sein, wie man sich fühlt.? (Quelle) Betrachtet man dieses Zitat, das Cover des Buches und die Gestaltung der CDs ? erwartet man eine lustige, farbenfrohe, teilweise romantische Geschichte über... Meine Meinung: ?Ein entwaffnend ehrlicher und hoffnungsvoller Roman über die erste Liebe, das Erwachsenwerden und die wunderbare Erfahrung, niemals so allein zu sein, wie man sich fühlt.? (Quelle) Betrachtet man dieses Zitat, das Cover des Buches und die Gestaltung der CDs ? erwartet man eine lustige, farbenfrohe, teilweise romantische Geschichte über das Erwachsenwerden und die erste Liebe! So ging es zumindest mir! IMG_2360 Diesen Zahn muss ich euch jedoch direkt ziehen ? eine solche Geschichte erwartet euch hier nicht! Ja, man findet einen entwaffnend ehrlichen Roman, ja, es geht auch um Liebe ? aber es geht vorwiegend um das Überleben einer 17 Jährigen, die sich aufgrund unvorhergesehen Ereignisse, die ihre Eltern betreffen, um ihre kleine Schwester Wren kümmern muss. Sie muss dabei von heute auf morgen erwachsen werden, arbeiten gehen, Rechnungen zahlen, das Haus in Stand halten und viele weitere Probleme bewältigen. Lucille hat mir sehr leid getan und ich habe sehr mit ihr mitgelitten ? beim Hören des Hörbuchs noch deutlich mehr als beim Lesen des Buches. Die Sprecherin Julia Maier hat mir beim Hören tatsächlich auch die Tränen in die Augen getrieben! Sie liest sehr passend und gekonnt und verleiht vor allem Lucille die nötige Fassungslosigkeit! Man HÖRT, dass Lucille teilweise nicht mehr kann und die Welt nicht mehr versteht! Auch Gwen wird von der Sprecherin sehr gut gesprochen. Digby habe ich mir beim Lesen anders vorgestellt als von der Sprecherin interpretiert. Das war teils etwas schwierig für mich. Aber aus Digby wurde ich sowieso nicht wirklich schlau! Vielleicht ist die Geschichte noch um so schlimmer, wenn man selbst in seiner Kindheit einiges erlebt hat. Die Autorin beschreibt Lucilles Leben und Probleme (Jugendamt, Schule, der Spagat zwischen Schule/Arbeit und der Verantwortung gegenüber Lucilles Schwester) sehr gekonnt und vor allem sehr realistisch! Das hat mir wirklich überaus gut gefallen! Die Liebesgeschichte konnte mich dagegen nicht sehr überzeugen, weder beim Lesen noch beim Hören. Hier habe ich doch das Knistern und die Entwicklung vermisst. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und doch wieder nicht! Am Ende bleibt viel Spielraum für eigene Gedanken, was sehr gut zu der Geschichte passt! ****************************** Fazit: Ob ihr zum Buch oder zum Hörbuch greift, ihr bekommt jeweils eine sehr gute und realistische Geschichte, die anfangs sehr hoffnungslos ist und mich teilweise sehr sprachlos zurückgelassen hat! Wie kann so etwas sein? Wer tut so etwas? Das Schlimme ist, dass es Kinder gibt, die genau das erleben, was Lucille mit ihrer Schwester erlebt! Die Geschichte regt dazu an, sich darüber Gedanken zu machen, wie gut es einem (hoffentlich) geht und wie wichtig ?Familie? ist! 4 Stars (4 / 5) ***************************** Anmerkung zum Hörbuch: CD 3, Track 17 müsste meiner Meinung nach ?Immer noch Tag 7? heißen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance, 3 Audio-CDs

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance, 3 Audio-CDs

von Estelle Laure

(2)
Hörbuch (CD)
25,99
+
=
Das Orchideenhaus

Das Orchideenhaus

von Lucinda Riley

(176)
Hörbuch (CD)
9,99
+
=

für

34,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen