Thalia.de

Gegen die Zeit / Magierdämmerung Bd. 2

Gegen die Zeit

(7)

London 1897. Das Leben von Jonathan Kentham ist nicht mehr das, was es mal war. Als unfreiwilliger Erbe der Macht des verstorbenen Lordmagisters Albert Dunholm wird er in einen Kampf zwischen zwei Magierfraktionen verstrickt. Der Usurpator Wellington hat mit seinen Gefolgsleuten die Macht an sich gerissen und die Anhänger Dunholms eingesperrt, darunter Jonathan und dessen dandyhaften Magierfreund Jupiter Holmes. Den beiden läuft die Zeit davon, denn sie müssen unbedingt das Siegel von Atlantis schließen, bevor die Magie die Welt ins Chaos stürzt. Doch Hilfe naht von unerwarteter Seite -
Portrait

Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt a. M., wandte er sich nach dem Studium dem Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 11.02.2011
Serie Magierdämmerung 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8265-3
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 218/138/35 mm
Gewicht 461
Auflage 1. Auflage 2011
Verkaufsrang 69.217
Buch (Paperback)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25852148
    In den Abgrund / Magierdämmerung Bd. 3
    von Bernd Perplies
    (2)
    Buch
    12,99
  • 29022850
    Der Hexenladen
    von Tanya Huff
    (1)
    Buch
    13,99
  • 26146356
    Die Hexen
    von Lea Nicolai
    Buch
    15,00
  • 15151693
    Das Schwert der Vorsehung / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (4)
    Buch
    9,95
  • 33710417
    Ein Wispern unter Baker Street / Peter Grant Bd.3
    von Ben Aaronovitch
    (17)
    Buch
    10,95
  • 26146363
    Die Magier von Montparnasse
    von Oliver Plaschka
    (2)
    Buch
    8,99
  • 14238321
    Der letzte Wunsch / Hexer-Geralt Saga Vorgeschichte Bd.1
    von Andrzej Sapkowski
    (19)
    Buch
    9,95
  • 40405107
    Zeit des Sturms / Hexer-Geralt Saga Bd.2
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    15,90
  • 18607421
    Der Schwalbenturm / Hexer-Geralt Saga Bd.7
    von Andrzej Sapkowski
    (4)
    Buch
    15,90
  • 20900869
    Die Dame vom See / Hexer-Geralt Saga Bd.8
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    15,90
  • 17438563
    Feuertaufe / Hexer-Geralt Saga Bd.6
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    14,90
  • 16307374
    Die Zeit der Verachtung / Hexer-Geralt Saga Bd.5
    von Andrzej Sapkowski
    (2)
    Buch
    15,90
  • 35328223
    Die Zauberer / Fillory Bd.1
    von Lev Grossman
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44253156
    Das Buch der Nacht
    von Deborah Harkness
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45230295
    Die Magier Seiner Majestät
    von Zen Cho
    (2)
    Buch
    9,99
  • 11400415
    Die Meisterin / Die Gilde der Schwarzen Magier Bd.3
    von Trudi Canavan
    (32)
    Buch
    9,95
  • 35327896
    Der König der Zauberer / Fillory Bd.2
    von Lev Grossman
    (2)
    Buch
    19,99
  • 40981325
    Nineteen Moons - Eine ewige Liebe
    von Kami Garcia
    Buch
    9,99
  • 37822612
    Wo die Nacht beginnt
    von Deborah Harkness
    (6)
    Buch
    9,99
  • 11387402
    Die Novizin / Die Gilde der Schwarzen Magier Bd.2
    von Trudi Canavan
    (19)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ich konnte es kaum erwarten“

Meike Teuteberg, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Nachdem der erste Teil ja so spannend aufgehört hat, dass es fast nicht zum Aushalten war, habe ich einen Luftsprung gemacht, als ich den 2. Teil (endlich) in den Händen gehalten hatte.

Und er hält, was er verspricht, die Geschichte geht weiter und es tauchen neue, spannende Figuren (und Maschinen) darin auf.
Aber am Ende ist die
Nachdem der erste Teil ja so spannend aufgehört hat, dass es fast nicht zum Aushalten war, habe ich einen Luftsprung gemacht, als ich den 2. Teil (endlich) in den Händen gehalten hatte.

Und er hält, was er verspricht, die Geschichte geht weiter und es tauchen neue, spannende Figuren (und Maschinen) darin auf.
Aber am Ende ist die Geschichte noch nicht deswegen heißt es noch einmal eine Zeit überbrücken warten bis zum finalen Band.
(In der Zwischenzeit kann man ja den Ersten noch mal lesen ;) wer das noch gar nicht gemacht hat, hat was verpasst!)

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Gegen die Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 15.09.2012

Schon Band 1 "Für die Krone" konnte mich wirklich begeistern und auch "Gegen die Zeit" hat es wieder geschafft, mich zu fesseln. Die Geschichte beginnt an der Stelle, an der sie in Band 1 geendet hat. Man lernt neue Charaktere, die sicher noch sehr wichtig für die Handlung... Schon Band 1 "Für die Krone" konnte mich wirklich begeistern und auch "Gegen die Zeit" hat es wieder geschafft, mich zu fesseln. Die Geschichte beginnt an der Stelle, an der sie in Band 1 geendet hat. Man lernt neue Charaktere, die sicher noch sehr wichtig für die Handlung sein werden, kennen und natürlich trifft man auch wieder auf die liebgewonnenen Protagonisten aus Band 1. Auch hier fällt sofort wieder die bildgewaltige Sprache, der Humor und die tolle Ausarbeitung der Charaktere auf. Bernd Perplies hat fantastische Elemente so gekonnt in das historische London verfrachtet, dass man fast glauben könnte, alles was er schreibt, ist tatsächlich geschehen. Der Autor hat wahnsinnig viel Fantasie und scheut auch nicht davor, Protagonisten auszuschalten, die man eben liebgewonnen hat. Das hat man ja eigentlich recht selten, doch gerade diese doch oft überraschenden Momente sind es doch, die einen Leser ganz besonders an das Buch fesseln und einen immer wieder daran denken lassen, selbst wenn es schon lange beendet ist (zumindest geht es mir so). Ein bisschen vermisst habe ich Szenen, in denen Holmes seinen Humor zeigen kann. Zwar gibt es auch davon ein paar, jedoch nicht soviele wie in Band 1. Gerade dieser Humor hat ihn zu meinem Lieblingsprotagonist gemacht und irgendwie hatte man den Eindruck, der Autor hätte Holmes ein wenig ausgebremst und mehr in den Hintergrund gestellt, was ich sehr schade finde. Ich hoffe, in Band 3 darf er wieder zeigen, was er wirklich kann. Die Handlung lässt keine Wünsche offen. Schlag auf Schlag gerät man von einem Abenteuer ins nächste, man kommt kaum zum Durchatmen und wird immer wieder vor überraschende Wendungen gestellt. Besonders, da aus der Sicht so ziemlich aller Protagonisten erzählt wird, verpasst man hier wirklich nichts und hat einen wunderbaren Überblick über alle Ereignisse. Ich bin sehr gespannt, was Bernd Perplies in Band 3 "In den Abgrund" für Überraschungen bereit hält und wie die Geschichte ausgeht. Fazit: Mit "Magierdämmerung 2 - Gegen die Zeit" kann man wieder perfekt in die Welt des London im Jahre 1897 eintauchen. Kreativ, witzig, bildgewaltig, magisch und immer wieder überraschend - ich liebe diese Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Setzt da an, wo der erste Band aufhörte
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2011

Mit Gegen die Zeit wird der Steampunkzyklus von Bernd Perplies gelungen fortgesetzt. Die unterschiedlichen Handlungsstränge werden spannend fortgesetzt und die vielen Charaktere gewinnen an Tiefe. Schließlich freut man sich nur noch auf den letzten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
deutliche Steigerung zu Band 1
von Ann-Katrin Kosig aus Tübingen am 18.07.2011

Ausstattung: Auch auf dem Cover von Band 2 erblickt der Leser ein technisches Meisterwerk des futuristischen viktorianischen Zeitalters, das ganz klar Bezug zum Inhalt nimmt. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Der Titel „Gegen die Zeit“ wird zum Ende des Buches noch einmal aufgegriffen und stellt schon die... Ausstattung: Auch auf dem Cover von Band 2 erblickt der Leser ein technisches Meisterwerk des futuristischen viktorianischen Zeitalters, das ganz klar Bezug zum Inhalt nimmt. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Der Titel „Gegen die Zeit“ wird zum Ende des Buches noch einmal aufgegriffen und stellt schon die Überleitung zu Band drei dar. Vorne im Buch findet der Leser wieder eine Karte Europas, hinten die Karte Londons. Hinten befindet sich außerdem auch eine Auflistung aller Personen, die mir gerade zu Beginn von Band 2 geholfen hat, mich wieder in der Geschichte zurecht zu finden. Dies ist der zweite Teil einer Trilogie! Spoiler zu Band 1 sind möglich. Meine Meinung: Mit einem kurzen Prolog holt der Autor den Leser sehr erfolgreich zu Hause ab und bringt ihn schnell in die Welt der Magierdämmerung. Schon nach den ersten Seiten des ersten Kapitels habe ich mich wieder mühelos zurecht gefunden, denn ohne noch einmal alle Geschehnisse des ersten Bandes in einem ermüdenden Monolog darzustellen, gelingt es Bernd Perplies mit kurzen Hinweisen und Kommentaren an all das zu erinnern, was für Band zwei von Bedeutung ist. So treten von Anfang an keinerlei Längen auf und es entwickelt sich von Seite eins an eine überaus spannende Geschichte. Während dieser verfolgt der Leser die Handlung verschiedener Protagonisten, was den Lesespaß keineswegs trübt. Ich habe mich auf jeden einzelnen von ihnen immer gefreut, denn tatsächlich hatte ich hier keinen Liebling – was sonst bei mir eher üblich ist, wenn das Buch aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählt wird. Jeder hat seinen Reiz, sodass ich ihnen gerne gefolgt bin. Dabei lernt der Leser völlig unterschiedliche Charaktere kennen, die aber jeder für sich fein ausgearbeitet sind und alle ihre Handlungen sind schlüssig und gut nachzuvollziehen, sei es die von Jonathan, der sich erst in der Welt der Magie zurecht finden muss, die von Holmes, der seine ganz besondere Sicht der Dinge hat oder die von Mister McKellen, der bis zum Ende hin etwas mysteriös bleibt und doch so wichtig ist, für das fulminante Finale des zweiten Bandes. Mit Spannung verfolge ich in allen Romane, die Magie beinhalten, wie es den Autoren gelingt, dieses Magiesystem schlüssig zu vermitteln und auch umzusetzen. Die Fadenmagie, wie sie bei Perplies erscheint, ist dabei sehr schön gelungen, denn sie wird soweit wie möglich äußerst realistisch dargestellt. Und für mich ist es gut vorstellbar, dass alle Lebewesen, Gegenstände und ja sogar Gedanken durch ein unsichtbares Fadenwerk miteinander verbunden sind. Dass es auch Menschen gibt, die darauf Einfluss nehmen können, ist dann nur noch ein kleiner Schritt in der eigenen Phantasie. Fazit: Bernd Perplies gelingt es sich im Vergleich zu Band eins um einiges zu steigern. Die Geschichte ist von Beginn an mitreißend und es gibt keinerlei Längen. Auch von den Startschwierigkeiten, die ich noch bei Band 1 empfunden habe, ist hier überhaupt nichts mehr zu spüren. Überaus empfehlenswerte Lektüre! Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wettlauf gegen die Zeit
von dark_angel aus Ulm am 27.03.2011

Nachdem Jonathan Kentham unfreiwillig zum Erben des magischen Rings des verstorbenen Albert Dunholm geworden ist, muss er sich nicht nur als Magierneuling durchschlagen, sondern gemeinsam mit Dunholms Anhänger verhindern, dass der Widersacherer Wellington gestoppt und die "Wahre Quelle der Magie" versiegelt wird... Die Geschichte um Jonathan Kentham und seine Gefährten... Nachdem Jonathan Kentham unfreiwillig zum Erben des magischen Rings des verstorbenen Albert Dunholm geworden ist, muss er sich nicht nur als Magierneuling durchschlagen, sondern gemeinsam mit Dunholms Anhänger verhindern, dass der Widersacherer Wellington gestoppt und die "Wahre Quelle der Magie" versiegelt wird... Die Geschichte um Jonathan Kentham und seine Gefährten schließt nahtlos an das Ende des ersten Teils an und setzt sich genau so spannend fort. Jedoch sollte das Leseerlebnis des ersten Teils nicht allzu lange her sein, da sonst der Einstieg etwas schwer fällt, bis man wieder alle Charaktere und Geschehnisse vor Augen hat. Hat man jedoch wieder in die Geschichte hinein gefunden, fliegen die Seiten nur so dahin, schließlich will man wissen, wie und ob es Jonathan und seinen Gefährten gelingt, sich gegen Wellington zu behaupten. Die Atmosphäre bleibt weiterhin schön düster, gespickt mit Wortwitz und sehr viel Action. Der Leser darf sich zudem freuen, was für interessante Ideen dem Autor noch eingefallen sind, um das Leseerlebnis zu steigern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fäden werden weiter verknüpft...
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2011

Ich denke, ich sollte gleich zu Beginn sagen, dass ich nicht der typische Steampunk-Leser bin - eine Literaturrichtung, der die "Magierdämmerung-Trilogie" von Bernd Perplies ohne Zweifel zugeordnet werden kann. Nach dem Lesen des ersten Teils ("Für die Krone") war ich daher auch etwas unschlüssig, wie mir das Buch nun... Ich denke, ich sollte gleich zu Beginn sagen, dass ich nicht der typische Steampunk-Leser bin - eine Literaturrichtung, der die "Magierdämmerung-Trilogie" von Bernd Perplies ohne Zweifel zugeordnet werden kann. Nach dem Lesen des ersten Teils ("Für die Krone") war ich daher auch etwas unschlüssig, wie mir das Buch nun eigentlich gefallen hatte. Nach dem Lesen des zweiten Teils ("Gegen die Zeit") fällt es mir nun wesentlich leichter, diese Frage zu beantworten: gut! Der Spannungsbogen, den Perplies im ersten Teil dank zahlreicher Figuren und viel Handlung aufbaute, setzt sich hier unmittelbar fort. Das kommt nicht zuletzt dadurch, dass die Handlung des Teils 2 direkt dort einsetzt, wo Teil 1 aufgehört hat. Als Leser ist man dadurch zwar sofort drin im Geschehen, andererseits muss ich hier einen klitzekleinen Kritikpunkt anbringen: ich war in den ersten Kapiteln zugegebenermaßen einfach etwas verwirrt, weil ich die Vielzahl an Namen nicht mehr gleich zuordnen konnte und auch die ganzen Hintergründe aus Teil nicht sofort wieder parat hatte. Perplies dröselt dies zwar nach und nach auf den folgenden Seiten auf, aber bei mir haben sich die Monate ohne "Magierdämmerung", die zwischen dem Lesen beider Teile lagen, leider doch recht bemerkbar gemacht. Nichtsdestotrotz hat mir "Gegen die Zeit" ausgesprochen gut gefallen, besser noch als Teil 1. Spannende Ideen und Einfälle ziehen sich vor allem durch die zweite Hälfte des Buches; und die interessanten Charaktere, die schon im Teil 1 auftauchten, bekommen hier wieder die Möglichkeit, zu zeigen, was in ihnen steckt. Leider kommen in meinen Augen manche Figuren etwas zu kurz, vor allem im direkten Vergleich mit dem Vorgänger "Für die Krone", so z.B. Kendra, Robert oder auch der Bösewicht Wellington. Dafür führt Perplies sogar noch einen neuen Charakter ein, Lionida Diodato, die in meinen Augen jedoch recht blass bleibt und deren wirkliche Bedeutung für die Gesamthandlung mir noch nicht einleuchtet. Aber das kommt vielleicht noch, in Band 3 ("In den Abgrund"), der sogar noch dieses Jahr erscheinen wird und der mit mir schon jetzt einen Leser sicher hat. Fazit: Der zweite Teil der "Magierdämmerung" hat mir besser gefallen als der erste. Die gesponnenen Fäden aus dem ersten Teil werden hier gekonnt weiter verknüpft (wie mehrdeutig!) und machen Lust auf Teil 3 der Trilogie. Ich hätte mir ein ausgewogeneres Verhältnis von "Augenmerk auf die Figuren" und "Vorantreiben der Handlung" gewünscht. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fäden werden weiter verknüpft...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2011

Ich denke, ich sollte gleich zu Beginn sagen, dass ich nicht der typische Steampunk-Leser bin – eine Literaturrichtung, der die „Magierdämmerung-Trilogie“ von Bernd Perplies ohne Zweifel zugeordnet werden kann. Nach dem Lesen des ersten Teils („Für die Krone“) war ich daher auch etwas unschlüssig, wie mir das Buch nun... Ich denke, ich sollte gleich zu Beginn sagen, dass ich nicht der typische Steampunk-Leser bin – eine Literaturrichtung, der die „Magierdämmerung-Trilogie“ von Bernd Perplies ohne Zweifel zugeordnet werden kann. Nach dem Lesen des ersten Teils („Für die Krone“) war ich daher auch etwas unschlüssig, wie mir das Buch nun eigentlich gefallen hatte. Nach dem Lesen des zweiten Teils („Gegen die Zeit“) fällt es mir nun wesentlich leichter, diese Frage zu beantworten: gut! Der Spannungsbogen, den Perplies im ersten Teil dank zahlreicher Figuren und viel Handlung aufbaute, setzt sich hier unmittelbar fort. Das kommt nicht zuletzt dadurch, dass die Handlung des Teils 2 direkt dort einsetzt, wo Teil 1 aufgehört hat. Als Leser ist man dadurch zwar sofort drin im Geschehen, andererseits muss ich hier einen klitzekleinen Kritikpunkt anbringen: ich war in den ersten Kapiteln zugegebenermaßen einfach etwas verwirrt, weil ich die Vielzahl an Namen nicht mehr gleich zuordnen konnte und auch die ganzen Hintergründe aus Teil nicht sofort wieder parat hatte. Perplies dröselt dies zwar nach und nach auf den folgenden Seiten auf, aber bei mir haben sich die Monate ohne „Magierdämmerung“, die zwischen dem Lesen beider Teile lagen, leider doch recht bemerkbar gemacht. Nichtsdestotrotz hat mir „Gegen die Zeit“ ausgesprochen gut gefallen, besser noch als Teil 1. Spannende Ideen und Einfälle ziehen sich vor allem durch die zweite Hälfte des Buches; und die interessanten Charaktere, die schon im Teil 1 auftauchten, bekommen hier wieder die Möglichkeit, zu zeigen, was in ihnen steckt. Leider kommen in meinen Augen manche Figuren etwas zu kurz, vor allem im direkten Vergleich mit dem Vorgänger „Für die Krone“, so z.B. Kendra, Robert oder auch der Bösewicht Wellington. Dafür führt Perplies sogar noch einen neuen Charakter ein, Lionida Diodato, die in meinen Augen jedoch recht blass bleibt und deren wirkliche Bedeutung für die Gesamthandlung mir noch nicht einleuchtet. Aber das kommt vielleicht noch, in Band 3 („In den Abgrund“), der sogar noch dieses Jahr erscheinen wird und der mit mir schon jetzt einen Leser sicher hat. Fazit: Der zweite Teil der „Magierdämmerung“ hat mir besser gefallen als der erste. Die gesponnenen Fäden aus dem ersten Teil werden hier gekonnt weiter verknüpft (wie mehrdeutig!) und machen Lust auf Teil 3 der Trilogie. Ich hätte mir ein ausgewogeneres Verhältnis von „Augenmerk auf die Figuren“ und „Vorantreiben der Handlung“ gewünscht. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gegen die Zeit / Magierdämmerung Bd. 2

Gegen die Zeit / Magierdämmerung Bd. 2

von Bernd Perplies

(7)
Buch
12,95
+
=
Für die Krone / Magierdämmerung Bd. 1

Für die Krone / Magierdämmerung Bd. 1

von Bernd Perplies

(12)
Buch
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Magierdämmerung

  • Band 1

    20901351
    Für die Krone / Magierdämmerung Bd. 1
    von Bernd Perplies
    (12)
    Buch
    12,95
  • Band 2

    20901261
    Gegen die Zeit / Magierdämmerung Bd. 2
    von Bernd Perplies
    (7)
    Buch
    12,95
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen