Thalia.de

Georg Elser: Der Attentäter aus dem Volke

Der Anschlag auf Hitler im Münchner Bürgerbräu 1939

Am 8.11.1939 um 21.20 Uhr detonierte auf der Traditionsfeier der Nationalsozialisten im Münchner Bürgerbräukeller eine Zeitbombe. Hitler, dem das Attentat galt, traf es nicht: Er hatte den Saal bereits verlassen, um seinen Sonderzug nach Berlin zu erreichen.
Ausgeführt hatte das Attentat der Schreinergeselle Johann Georg Elser - im Alleingang, ohne jeden Kontakt zu oppositionellen Kreisen.
Wer war Elser? Was waren seine Tatmotive? Wie konnte er unentdeckt in monatelanger Kleinarbeit seinen Attentatsplan entwickeln und die Durchführung vorbereiten? Was geschah danach mit ihm?
Anton Hoch und Lothar Gruchmann, zwei Mitarbeiter des renommierten Instituts für Zeitgeschichte, legen die Ergebnisse ihrer minutiösen Forschungen vor.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Portrait
Anton Hoch (1914–1981), Dr. phil., Historiker, bis 1978 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des Archivs des Instituts für Zeitgeschichte, München. Er hat zahlreiche Beiträge für wissenschaftliche Fachzeitschriften verfaßt.

Lothar Gruchmann (1929–2015), Dr.phil., Dipl.-Politologe, von 1960 bis 1992 Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte in München. 1962 bis 1968 Lehrbeauftragter an der Universität München. Er hat zahlreiche Bücher sowie Beiträge für wissenschaftliche Fachzeitschriften verfaßt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 174
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-30881-1
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/23 mm
Gewicht 201
Auflage 1. unveränderter Nachdruck
Buch (Taschenbuch)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.