Thalia.de

Getrieben - Durch ewige Nacht / Aria & Perry Trilogie Bd.2

(9)

Band 2 der Trilogie, die mit "Gebannt" begann: Das Abenteuer um Aria und Perry geht weiter!

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 2013
Serie Aria & Perry Trilogie 2 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-4621-3
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 218/164/42 mm
Gewicht 684
Originaltitel Through the ever Night
Illustratoren Carolin Liepins
Verkaufsrang 21.640
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30908524
    Geborgen. In unendlicher Weite
    von Veronica Rossi
    (7)
    Buch
    17,95
  • 32128357
    Frozen
    von Jens Schumacher
    (2)
    Buch
    7,95
  • 33710359
    Gefangen unter Glas / Breathe Bd.1
    von Sarah Crossan
    (26)
    Buch
    16,95
  • 28875051
    Die Sehnsucht / Ewiglich Trilogie Bd.1
    von Brodi Ashton
    (33)
    Buch
    17,95
  • 40950372
    Leuchtendes Herz / Firelight Bd.3
    von Sophie Jordan
    Buch
    9,95
  • 42435953
    Dark Wonderland 02 - Herzbube
    von A. G. Howard
    (3)
    Buch
    17,99
  • 29873025
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (13)
    Buch
    9,99
  • 31983513
    Ewiglich die Hoffnung
    von Brodi Ashton
    (7)
    Buch
    17,95
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    19,99
  • 40165255
    Geborgen - In unendlicher Weite / Aria & Perry Trilogie Bd.3
    von Veronica Rossi
    Buch
    9,99
  • 40779267
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (41)
    Buch
    16,99
  • 39264080
    Spiegelkind / Spiegel-Trilogie Bd.1
    von Alina Bronsky
    (1)
    Buch
    9,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 35146849
    Bezler, D: Dunkler Zwilling
    von Doris Bezler
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 9,99
  • 44336993
    Legenden der Schattenjäger-Akademie
    von Cassandra Clare
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    16,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (25)
    Buch
    17,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Geniale Fortsetzung!“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Aria ist wieder in der Außenwelt, um die Blaue Stille zu finden. Nur so kann sie Perrys Neffen Talon retten, der in der Hand des Anführers der Welten, Konsul Hess ist. Sollte Aria versagen, wäre auch Talons Leben verwirkt. Also macht sie sich auf, um Perry wiederzusehen und zusammen mit ihm weiter zu ziehen. Perry ist glücklich, Aria Aria ist wieder in der Außenwelt, um die Blaue Stille zu finden. Nur so kann sie Perrys Neffen Talon retten, der in der Hand des Anführers der Welten, Konsul Hess ist. Sollte Aria versagen, wäre auch Talons Leben verwirkt. Also macht sie sich auf, um Perry wiederzusehen und zusammen mit ihm weiter zu ziehen. Perry ist glücklich, Aria wieder zu sehen, aber sein Volk, dessen Anführer er mittlerweile ist, traut der Siedlerin nicht. Nachdem Aria vom Konsul gezwungen wird, unverzüglich nach der Blauen Stille zu suchen, während Perry sein Volk noch nicht verlassen kann, begleitet Bear sie zum Oberhaupt des Stamms der Hörner, der angeblich weiß, wie man zur Blauen Stille kommt. Aber während Arias und Bears Reise und Perrys Versuch, sein Volk und sein Land vor den immer stärker werdenden Ätherstürmen zu schützen, wird allen klar, dass sie nicht mehr viel Zeit haben, ihr Leben und ihre Lieben zu retten…
Wieder genial geschrieben, ist „Getrieben“ eine tolle Fortsetzung von „Gebannt“. Auch dieses Buch mag man nicht aus der Hand legen, ist Arias und Perrys Geschichte doch so abwechslungsreich und spannungsgeladen geschrieben. Wer „Gebannt“ gerne gelesen hat, sollte sich „Getrieben“ auf keinen Fall

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Richtig gutes Buch! Richtig gutes Buch!

Stefanie Sohl, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Fantastischer Fantasie drei Teiler! Fantastischer Fantasie drei Teiler!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Auch der zweite Teil dieser Trilogie fesselt den Leser sofort. Man kämpft sich mit Arya zusammen durch alle Strapazen und Hindernisse. Vorallem das ende hat mich sehr überrascht. Auch der zweite Teil dieser Trilogie fesselt den Leser sofort. Man kämpft sich mit Arya zusammen durch alle Strapazen und Hindernisse. Vorallem das ende hat mich sehr überrascht.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderschöne Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten. Sehr spannend geschrieben und verpackt in eine mystische und packende Atmosphäre. Sehr gute Fortsetzung! Eine wunderschöne Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten. Sehr spannend geschrieben und verpackt in eine mystische und packende Atmosphäre. Sehr gute Fortsetzung!

Sandra Kiehlhöfer, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Es bleibt weiterhin spannend! Die Beziehung zwischen Aria und Perry wird immer inniger, aber dennoch sind sie ihren Stämmen verpflichtet. Es bleibt weiterhin spannend! Die Beziehung zwischen Aria und Perry wird immer inniger, aber dennoch sind sie ihren Stämmen verpflichtet.

Kerstin Neukirch, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Der zweite Band geht gnadenlos an dem Satz weiter, an dem der erste Band geendet hat. Absolute Suchtgefahr und einer meiner Lieblingsreihen! Der zweite Band geht gnadenlos an dem Satz weiter, an dem der erste Band geendet hat. Absolute Suchtgefahr und einer meiner Lieblingsreihen!

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannende Dystopie mit schöner Liebesgeschichte! Spannende Dystopie mit schöner Liebesgeschichte!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Solide Fortsetzung. Tolle Reihe Solide Fortsetzung. Tolle Reihe

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    17,99
  • 39324158
    Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
    von Suzanne Collins
    (6)
    Buch
    39,99
  • 30908524
    Geborgen. In unendlicher Weite
    von Veronica Rossi
    (7)
    Buch
    17,95
  • 31983513
    Ewiglich die Hoffnung
    von Brodi Ashton
    (7)
    Buch
    17,95
  • 33710359
    Gefangen unter Glas / Breathe Bd.1
    von Sarah Crossan
    (26)
    Buch
    16,95
  • 35058028
    Breathe - Flucht nach Sequoia
    von Sarah Crossan
    (6)
    Buch
    16,95
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    18,95
  • 28855193
    Plötzlich Fee 02 - Winternacht
    von Julie Kagawa
    (19)
    Buch
    16,99
  • 35300278
    Ewiglich die Liebe
    von Brodi Ashton
    (6)
    Buch
    17,95
  • 38867272
    Die dunkle Prophezeiung des Pan / Pan-Trilogie Bd.2
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    8,99
  • 37356578
    Das geheime Vermächtnis des Pan / Pan-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (9)
    Buch
    8,99
  • 28875051
    Die Sehnsucht / Ewiglich Trilogie Bd.1
    von Brodi Ashton
    (33)
    Buch
    17,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
2
1
0
0

Einfach der Wahnsinn!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2016

Nachdem ich durch Zufall auf den ersten Teil gestoßen bin und diesen verschlungen hatte, konnte ich es nicht erwarten, bis der zweite Teil geliefert wurde. Diese Trilogie ist einfach atemberaubend geschrieben. Man versetzt sich automatisch in die Charaktere hinein und fühlt mit ihnen mit. Mir hat es das ein... Nachdem ich durch Zufall auf den ersten Teil gestoßen bin und diesen verschlungen hatte, konnte ich es nicht erwarten, bis der zweite Teil geliefert wurde. Diese Trilogie ist einfach atemberaubend geschrieben. Man versetzt sich automatisch in die Charaktere hinein und fühlt mit ihnen mit. Mir hat es das ein oder andere Mal Gänsehaut verschaffen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte von Aria und Perry geht weiter!
von Caro Bücherträume am 25.10.2013

Erster Satz: "Aria war hier." Meine Rezension: Wie beständig ist eine junge Liebe? Aria und Perry sind wieder vereint. Jedoch ist die Trennung vorprogrammiert, denn der beiden Herkunft ist eine andere. Dementsprechend schlecht kommt Aria in Perrys Stamm an. Mit unaufhörlichen Diskriminierungen muss Aria klarkommen, dagegen kann Perry als Kriegsherr nichts entgegensetzen.... Erster Satz: "Aria war hier." Meine Rezension: Wie beständig ist eine junge Liebe? Aria und Perry sind wieder vereint. Jedoch ist die Trennung vorprogrammiert, denn der beiden Herkunft ist eine andere. Dementsprechend schlecht kommt Aria in Perrys Stamm an. Mit unaufhörlichen Diskriminierungen muss Aria klarkommen, dagegen kann Perry als Kriegsherr nichts entgegensetzen. Er ist seinem Stamm verpflichtet, aber fühlt sich auch für Arias Wohl zuständig... Die Handlung lässt sich grob in zwei Stränge aufteilen. Mit Perry kämpft man um das tägliche Überleben im Stamm der Tiden und ist misstrauisch gegenüber der Ankunft von den Fremden, mit Aria und Roar ist man auf den Weg zum Stamm der Hörner, um die Blaue Stille zu finden, einen Ort, an dem keine Ätherstürme herrschen. Für die Geschichte ist es wichtig, die Handlung aus beiden Perspektiven zu lesen, denn alles, was passiert, hängt zusammen. Beide Protagonisten wollen das Leben des Stamms verbessern und das Elend und die Gefahr beenden. Aria hat sich an das Leben in der Außenwelt gewöhnt, mit ihrer Fähigkeit als Horcherin, sie hört jedes noch so leises Geräusch, kann sie so gut wie nie in Gefahr geraten. Perry bedeutet ihr alles, er ist ihre Liebe, sie wünscht sich nichts mehr, als mit ihm zusammen zu sein. Aria ist stark und weiß, was sie möchte, unaufhaltsam versucht sie, ihr Ziel zu erreichen. Doch leicht hat sie es nicht, weder innerhalb noch außerhalb der Kuppel fühlt sie sich heimisch, nur Perry kann ihr die Sicherheit geben, die sie braucht. Perry ist nach dem Tod seines Bruders der Kriegsherr, der Führer, des Stamms der Tiden. Keine leichte Aufgabe in den schwierigen Zeiten der Ätherstürme. Sein Stamm ist nicht immer einverstanden mit seinen Entscheidungen, nur nach und nach erarbeitet er sich Respekt, doch ist es dafür vielleicht schon zu spät? Perry ist stark und hängt sehr an den Menschen, die er in sein Herz geschlossen hat. So macht es ihm auch sehr zu schaffen, dass Aria ohne ein Wort verschwindet und sein Neffe Talon noch immer in den Händen der Siedler ist. Geschrieben ist das Buch in der 3. Person abwechselnd aus Arias und Perrys Sicht. So bekommt man immer mit, was der jeweils andere denkt und was vor sich geht. Das Cover ist dunkelblau mit helleren nebelartigen Streifen. Aus diesen Streifen schaut ein Mädchen heraus. Zusammen mit dem Titel passt die Darstellung zusammen, denn bekannterweise ist die Nacht dunkel bis schwarz. Der Titel "Getrieben" ist auch ziemlich gut ausgewählt für die Geschichte, denn weder Aria noch Perry finden Ruhe, solange sie die Probleme nicht gelöst haben. Fazit: Der zweite Band der Aria&Perry Trilogie beschert wieder ereignisreiche und spannende Lesemomente. Die Handlung knüpft an dem Vorgängerband an und lässt einen sofort wieder in die Geschichte hineintauchen. Aria und Perry sind starke Charaktere, die trotz viel Leid und Schwierigkeiten nicht aufgeben und immer weitermachen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich geht es weiter!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2013

Arias Kampf geht weiter ... ENDLICH - und wird auch dieses mal nicht leichter. Als Aria und Perry sich wiederfinden, beschließen sie, zusammen zu Perrys Stamm zu ziehen. Bald stellt sich jedoch heraus , dass der Stamm von seinem neuen Zuwuchs nicht begeistert ist und es beginnt ein Kampf gegen... Arias Kampf geht weiter ... ENDLICH - und wird auch dieses mal nicht leichter. Als Aria und Perry sich wiederfinden, beschließen sie, zusammen zu Perrys Stamm zu ziehen. Bald stellt sich jedoch heraus , dass der Stamm von seinem neuen Zuwuchs nicht begeistert ist und es beginnt ein Kampf gegen Aria. Bei dem großen Zeichnungsritual von Aria, das sie zur vollständigen Horcherin macht, wird sie vergiftet. Nach tagelangen Fieberschüben ist für Aria klar, dass sie nicht bleiben kann und sich jetzt endlich auf die Suche nach der Blauen Stille machen muss. Zusammen mit Roar macht sie sich auf die Reise, die - wie sie bald merken wird - nicht wie geplant verlaufen wird. Getrieben ist eine wirklich spannenden Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Leider dauert es bis zum nächsten Teil noch bis März 2014.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein würdiger Nachfolger
von Manja Teichner am 19.06.2013

Die Dystopie „Getrieben. Durch ewige Nacht“ stammt von der Autorin Veronica Rossi. Es ist der zweite Teil der Trilogie um Aria und Perry. Es empfiehlt sich „Gebannt. Unter fremden Himmel“ auf jeden Fall vorher zu lesen, damit man die Zusammenhänge besser versteht. Die Protagonisten Aria und Perry sind noch immer... Die Dystopie „Getrieben. Durch ewige Nacht“ stammt von der Autorin Veronica Rossi. Es ist der zweite Teil der Trilogie um Aria und Perry. Es empfiehlt sich „Gebannt. Unter fremden Himmel“ auf jeden Fall vorher zu lesen, damit man die Zusammenhänge besser versteht. Die Protagonisten Aria und Perry sind noch immer sehr sympathisch. Perry ist mittlerweile der Kriegsherr der Tiden. Dies allerdings übt auch etwas Druck auf ihn aus, denn er möchte sein Volk beschützen und hat Angst falsche Entscheidungen zu treffen. Zumal der Stamm auch manche Entscheidung von ihm in Frage stellt und man Perry vorwirft er würde zu sehr von Aria abgelenkt sein. Die Beziehung der beiden wird zunächst auch erst mal vor den Tiden geheim gehalten. Erst als Aria weg ist wird Perry mutiger und trifft seine Entscheidungen bewusster. Er wächst mit seinen Aufgaben. Aria ist eine mutige junge Frau, die sich sehr weiterentwickelt hat. Mittlerweile kommt sie in der Außenwelt gut klar, wobei ihr ihre Gabe, sie ist eine Horcherin, sehr zugute kommt. Manchmal aber wirkt Aria nichts desto trotz innerlich zerrissen und unsicher. Für Konsul Hess muss Aria die Blaue Stille finden, denn nur so kann sie Talon befreien. Neben den beiden Protagonisten sticht ein Charakter besonders heraus, Roar. Er ist einfach ein richtig liebenswürdiger Kerl, witzig, man muss ich einfach mögen. Er und Aria sind sich sehr vertraut und er hält immer zu ihr. Allerdings muss Roar im Handlungsverlauf einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Cinder, Sable oder auch Liv sind toll. Jeder hat seinen Platz im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und die Emotionen der Figuren werden sehr gut auf den Leser übertragen. Geschildert wird das Geschehen, wie auch schon in „Gebannt“ abwechselnd aus Sicht von Aria und Perry. Hierfür hat die Autorin erneut den personalen Stil verwendet. Es herrscht nach wie vor eine doch recht düstere Atmosphäre vor und die Handlung ist sehr spannend. Veronica Rossi erzählt die Geschehnisse in einem sehr hohen Tempo, es kommt niemals Langeweile auf. Das Ende ist ein, wenn auch recht kurzer, Showdown. Es bleiben aber noch Fragen offen, die dann wohl alle im abschließenden 3. Teil „Geborgen. In unendlicher Weite“, der im März 2014 erscheinen soll, geklärt werden. Fazit: „Getrieben. Durch ewige Nacht“ von Veronica Rossi ist ein würdiger Nachfolger von „Gebannt. Unter fremden Himmel“. Die Autorin überzeugt erneut durch wunderbare Charaktere, einer spannenden Handlung von Beginn an und einer wirklich gut gestalteten dystopischen Welt. Klasse!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
dicht, spannend, mitreissend
von Favola am 12.06.2013

Aria und Perry haben sich Monate nicht mehr gesehen und wir steigen kurz vor ihrem Wiedersehen ins Buch ein. Die Geschichte nimmt sehr schnell an Fahrt auf und Veronica Rossi webt geschickt Ereignisse, die die beiden in der Zwischenzeit erlebt haben, ein, so dass mir der Einstieg ins Buch... Aria und Perry haben sich Monate nicht mehr gesehen und wir steigen kurz vor ihrem Wiedersehen ins Buch ein. Die Geschichte nimmt sehr schnell an Fahrt auf und Veronica Rossi webt geschickt Ereignisse, die die beiden in der Zwischenzeit erlebt haben, ein, so dass mir der Einstieg ins Buch sehr leicht gefallen ist. Mir gefallen die Protagonisten in "Getrieben" ausgezeichnet, sogar noch besser als im ersten Band "Gebannt". Aria und Perry waren mir sofort wieder sympathisch und ich habe mich ihnen sehr verbunden gefühlt. Beide sind in einem Dilemma. Perry ist nun Kriegsherr der Tiden. Auf der einen Seite möchte er nichts sehnlicher als mit Aria zu leben und kein Versteckspiel zu führen, auf der anderen Seite hat er nun die Verantwortung für den gesamten Stamm und bei den Tiden ist die Siedlerin Aria nicht gerne gesehen. Aria möchte am liebsten auch bei Perry bleiben, doch muss sie die Blaue Stille finden, denn Hess setzt sie mit Perrys Neffen Talon unter Druck. Neben den beiden ist aber noch ein Charakter herausgestochen: Roar. Er ist stets gut gelaunt und sehr liebenswürdig. Aria und er haben in der Vergangenheit vieles gemeinsam durchgestanden und sind sich somit sehr vertraut. Ich fand es sehr erfrischend, neben einer Liebesgeschichte auch noch eine tiefe Freundschaft und Vertrautheit erleben zu dürfen. Durch den personalen Erzählstil, abwechselnd aus Arias und Perrys Sicht, kommt nie Langeweile auf. Im Gegenteil! Wir erhalten Einblick in die Gefühlswelt, in das Denken, die Beweggründe beider Protagonisten. Der Autorin gelingt es, eine permanente Spannung aufzubauen und so las ich mich von Kapitel zu Kapitel und hoffte das eine oder andere Mal, dass sich meine Befürchtungen nicht bewahrheiten würden. Das Ende ist ein recht kurzer, aber rasanter Showdown, der jedoch nicht in einem fiesen Cliffhanger endet. Es bleiben aber genügend Fragen offen, dass ich mich jetzt schon auf das grosse Finale "Geborgen. In unendlicher Weite" freue, das im März 2014 erscheinen wird. Nicht oft kann mich ein zweiter Band mehr in den Bann ziehen als der erste, doch Veronica Rossi ist genau das gelungen. Sie hat eine dichte, ja beinahe beklemmende Atmosphäre aufgebauen, so dass ich mich kaum mehr wagte, das Buch aus den Händen zu legen. Mit ihren Charaktere konnte sie mich noch mehr überzeugen und mit einigen unerwarteten Wendungen vermochte sie mich zu überraschen. Tja, Negatives kann ich kaum anmerken - ausser dass mir das Buch beinahe zu kurz war. Ich wäre sehr gerne länger in Veronica Rossis Welt, die von Ätherstürmen bedroht wird, eingetaucht. Der Schreibstil von Veronica Rossi ist fesselnd und mitreissend. Sie vermag es, die Emotionen ihrer Figuren auf den Leser zu übertragen und schon nach wenigen Sätzen war ich wieder in der Geschichte gefangen und hoffte und bangte mit ihnen mit. Fazit: "Getrieben. Durch ewige Nacht" ist dichter, spannender als sein Vorgänger und punktet mit einigen unerwarteten Wendungen. Einmal mehr konnte mich Veronica Rossi in ihrer dystopischen Welt gefangen nehmen und überzeugte mir tollen, einzigartigen Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kommt nicht an Band 1 heran
von Lilli33 am 18.06.2013

Da die Bücher dieser Trilogie aufeinander aufbauen, sollte man unbedingt den Vorgänger „Gebannt. Unter fremdem Himmel“ gelesen haben. Es werden zwar einige Details nebenbei wiederholt, doch dies allein dürfte für das Verständnis nicht ausreichen. Bei Dreiteilern erfüllt der mittlere Band oft eine Lückenbüßerfunktion. Den Eindruck hatte ich leider auch... Da die Bücher dieser Trilogie aufeinander aufbauen, sollte man unbedingt den Vorgänger „Gebannt. Unter fremdem Himmel“ gelesen haben. Es werden zwar einige Details nebenbei wiederholt, doch dies allein dürfte für das Verständnis nicht ausreichen. Bei Dreiteilern erfüllt der mittlere Band oft eine Lückenbüßerfunktion. Den Eindruck hatte ich leider auch hier. Während mich Band 1 total begeisterte, wollte beim 2. Band der Funke einfach nicht so recht überspringen. Auch dass er ca. 70 Seiten weniger umfasst als der 1., mag ein Indiz dafür sein, dass Frau Rossi hier eigentlich relativ wenig Substanzielles zu erzählen hatte. Vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass Aria und Perry über weite Strecken getrennt agieren und so die Gefühle zwischen den beiden nicht recht zum Tragen kommen. Nichtsdestotrotz konnte mich auch dieses Buch gut unterhalten. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr anschaulich und flott. Das Erzähltempo ist hoch, der Spannungsbogen steigt vom Beginn bis zum Schluss enorm an. Es gibt Kampfszenen, Bedrohungen durch den Äther und durch andere Menschen. Die Handlung bietet einige Überraschungen und unerwartete Wendungen. Offene Fragen aus dem 1. Band werden beantwortet, dafür ergeben sich wieder neue Fragen, die dann hoffentlich im 3. Band restlos geklärt werden. Die Protagonisten entwickeln sich enorm weiter, müssen aber auch den ein oder anderen Rückschlag einstecken. Teilweise hat mich ihr Verhalten aber auch enttäuscht und ein bisschen genervt, weil es nicht immer nachvollziehbar war. Besser als Aria und vor allem als Perry hat mir in diesem Band Roar gefallen. Er ist so ein lieber Kerl, man muss ihn einfach mögen. So hoffe ich nun, dass er im für März 2014 geplanten 3. Band – „Geborgen. In unendlicher Weite“ - eine große Rolle spielen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Detached
von Glimmer am 24.01.2013

First a little remark about the cover! I loved the atom books cover of under the never sky and now they changed it. I think that one of the worst things you can do to a passionate reader, changing the cover, so that a series doesn't look like one... First a little remark about the cover! I loved the atom books cover of under the never sky and now they changed it. I think that one of the worst things you can do to a passionate reader, changing the cover, so that a series doesn't look like one in your bookshelf. Now the book, it starts right of where under the never sky ended. I don´t want to spoil anything so as an advise you can read the first 70 pages at the Barnes and Nobles website if you like. The plot took another way than I thought and at first I was disappointed but only I love Aria and Perry so much and I thought it very unjust not to have them together for any length of time. The story is very well written, it squeezes your heart when you reading. I think it was a good choice to focus on Roar and Liv, especially after her little novella. I think it would have been better to get "Roar and Liv" out with "Through the ever night". I only gave fours stars because I think it wasn't as good as "under the never sky" in her acknowledgement Mrs. Rossi wrote that someone told her that every scene needs heart, and as sad and beautiful as "thought he ever night" is, not ever scene has a heart.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Lückenfüllung, für den letzten Teil
von Conny Z. am 16.06.2013

Kurzform meiner Rezension: Gerade durch den ersten Teil “Gebannt - Unter fremden Himmel”, der mich sofort überzeugte, war ich gespannt, wie die Autorin mit ihren Figuren weiter verfährt. Dass sie ihre Protagonisten so schnell zusammenbringt, hatte ich zuerst nicht erwartet, aber so umgeht sie ein großes unnützes Umschreiben. Leider hatte ich gleich... Kurzform meiner Rezension: Gerade durch den ersten Teil “Gebannt - Unter fremden Himmel”, der mich sofort überzeugte, war ich gespannt, wie die Autorin mit ihren Figuren weiter verfährt. Dass sie ihre Protagonisten so schnell zusammenbringt, hatte ich zuerst nicht erwartet, aber so umgeht sie ein großes unnützes Umschreiben. Leider hatte ich gleich das Gefühl, dass die Autorin ihr Tempo aus dem ersten Teil noch steigern wird - Zeitweise überschlugen sich die Ereignisse. Oder ich hatte das Gefühl, dass sie versuche so viel wie möglich in ihre Geschichte zu packen, aber nicht wirklich, was dabei herauskam. Sehr gelungen waren hier die Sichtwechsel zwischen Aria und Perry, wo ich mehr und mehr das Gefühl für die Protagonisten bekam. Jedes Kapitel bekam seine eigene Sicht, die entweder von Aria oder Perry erzählt werden. Jedoch waren diese mir zeitweise einfach zu kurz, schnell wurde etwas abgehandelt, um gleich weiter mit der Geschichte fortzufahren - sehr rasant also. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass Veronica Rossi dieses Buch einfach füllen wollte, um dann im dritten und letzten Teil alles toppen zu können. Aria steht gleich den Tiden gegenüber, diese mögen sie gar nicht, da sie ein Mischlingskind ist. Dank ihrer Gabe kommt sie auch in der Außenwelt sehr gut zurecht und hat im ersten Teil bereits viel von Perry gelernt. Die geballte Ladung von Hass und Angst der Tiden, über ihre Zukunft, sich gegenüber zusehen, ist auch für Aria sehr hart. Ich erlebte sie im ersten Teil so stark und offen, doch hier überkam mich oft das Gefühl, das sie unsicher ist und sehr zerrissen. Sie hat keinen Halt mehr im Leben außer Perry. Reverie war bisher immer ihr Zuhause, aber seit sie von dort verstoßen wurde, irrt sie durch die Außenwelt. Nun kann auch Perry nicht zu ihr stehen, da auch sein Ansehen bei den Tiden alles andere als gut ist. Durch die immer häufiger auftretenden Ätherstürme wird die Lebensgrundlage seines Stammes zerstört. Darüber hinaus werden sie von umherwandernden Stämmen bedroht, die jederzeit angreifen können. Perry zweifelt stark an seinen Fähigkeiten als Anführer, so kommt er mir doch auch mehr als geborener Jäger vor, als Oberhaupt so vieler Menschen. Nur eine Figur konnte mich wieder für sich einnehmen und beeinflusste die Handlung zum positiven - Roar. Seine Sehnsucht zu Liv und das Wissen um die Liebe zwischen Aria und Perry lassen ihn wie einen Protagonisten wirken. Er hilft nicht nur Perry bei den Tiden, auch ist er sofort an Arias Seite, als sie im Dorf eintrifft. Unterstützung und immer ein offenes Ohr zeichnen ihn aus. Veronica Rossi behält ihren Schreibstil bei, aber zieht das Tempo enorm an. Dennoch konnte ich nicht anders und wollte unbedingt wissen, wie dieses Buch endet, denn das Ende ist ihr am Besten vom ganzen Buch gelungen. Nun dauert es weniger als ein Jahr, bis der letzte Teil der Reihe erscheint - März 2014 steht bisher als Termin für “Geborgen - In unendlicher Weite”.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine grandiose Fortsetzung
von Bücherwurm am 25.10.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Meine Meinung In diesem Band machen sich Aria und Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, während Perry seinen Stamm beschützen muss. Perry und Aria wechseln sich wieder mit dem Erzählen ab, was auch sehr sinnvoll ist, da sie teilweise andere Empfindungen und Erlebnisse haben und somit alles von... Meine Meinung In diesem Band machen sich Aria und Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, während Perry seinen Stamm beschützen muss. Perry und Aria wechseln sich wieder mit dem Erzählen ab, was auch sehr sinnvoll ist, da sie teilweise andere Empfindungen und Erlebnisse haben und somit alles von zwei Seiten beleuchtet wird. Einmal ist da Aria, die nicht mehr weiß, wohin sie gehört. Ihre Mutter ist tot, wer ihr Vater ist, weiß sie nicht, sie ist keine Siedlerin mehr, aber auch keine Außenseiterin. Sie weiß nur eins: Sie liebt Perry. Doch auch da gibt es ein Problem, denn sein Stamm würde sie niemals akzeptieren. Aria gefiel mir in diesem Band durchgängig gut. Ihre Handlungen waren meiner Meinung nach genau richtig und stets nachvollziehbar. Sie ist ein toller Charakter, der zwar nicht weiß, wohin sie gehört, aber wer und was ihr wichtig sind. Zum anderen ist da Perry, der genau weiß, zu wem er gehört, jedoch als junger Kriegsherr noch nicht respektiert wird. Sein Volk wird von Ätherstürmen bedroht, es herrscht Nahrungsknappheit, sein Neffe wird von den Siedlern festgehalten und seine Liebe zu Aria würde seine Position noch mehr in Frage stellen. Obwohl ich Perry sehr mag, gefielen mir seine Zweifel nicht. Vor allem an einer Stelle mit Roar nicht, denn seinem besten Freund sollte man doch vertrauen, oder? Trotzdem waren auch die Zweifel nachvollziehbar. Von den vielen Nebencharakteren gefiel mir einer ganz besonders und ich mochte ihn in diesem Band sogar noch lieber als Perry: Roar. Roar ist ein so toller Kerl! Er würde alles für die Menschen tun, die ihm wichtig sind. Durch ihn kam es zu keinem Liebesdreieck, denn er liebt Liv und Aria ist seine beste Freundin – nicht mehr und nicht weniger. Ich habe mit ihm mitgelitten und mir für ihn gewünscht, dass er sein Glück findet. Roar ist definitiv einer der tollsten Nebencharaktere aller Bücher, die ich gelesen habe. Aber auch die anderen Nebencharaktere waren toll. Neue Charaktere werden eingeführt, einige aus dem ersten Band trifft man wieder und andere machen eine Wandlung durch. Der Plot war mal wieder gut durchdacht. Spannend und unvorhersehbar, aber zugleich logisch und umkonstruiert. Veronica Rossi kann definitiv schreiben! Das Ende ist genau wie letztes Mal gleichzeitig irgendwie gut und schließt das Buch rund ab, lässt jedoch viele Fragen offen, sodass man am liebsten sofort weiterlesen möchte! Fazit Eine wundervolle Idee, sympathische Protagonisten, Roar (und andere Nebencharaktere) und ein spannender Plot machen „Getrieben – Durch ewige Nacht“ zu einem tollen Leseerlebnis. Nur Perrys Zweifel haben mir zwischendurch nicht gefallen, aber das Buch ist eigentlich beinahe perfekt, sodass ich hohe Erwartungen an den letzten Band habe. 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Getrieben - Durch ewige Nacht / Aria & Perry Trilogie Bd.2

Getrieben - Durch ewige Nacht / Aria & Perry Trilogie Bd.2

von Veronica Rossi

(9)
Buch
17,95
+
=
Gebannt - Unter fremdem Himmel / Aria & Perry Trilogie Bd.1

Gebannt - Unter fremdem Himmel / Aria & Perry Trilogie Bd.1

von Veronica Rossi

(36)
Buch
17,95
+
=

für

35,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen