Thalia.de

Giovannis Zimmer

Ungekürzte Ausgabe

(1)

In dieser unverschlüsselten Deutlichkeit wurde das Thema Homosexualität zuvor nicht behandelt: Die berührende Liebesgeschichte zweier junger Männer spielt im Paris der Nachkriegszeit und wurde ein großer internationaler Erfolg.
Eines von 12 bisher vergriffenen Meisterwerken aus der ZEIT Bibliothek der verschwundenen Bücher.

Portrait
James Baldwin, geboren 1924 in New York, gestorben 1987 in Nizza, engagierte sich in den 60er und 70er Jahren aktiv für die Bürgerrechtsbewegung im Süden der USA. In seinen Erzählungen beschreibt er die afro-amerikanische Kultur. Berühmt wurde er durch seine Romane Giovanni's Zimmer (1956) und Eine andere Welt (1962).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum Oktober 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945386-09-5
Reihe Die ZEIT Bibliothek der verschwundenen Bücher
Verlag Eder & Bach GmbH
Maße (L/B/H) 221/147/20 mm
Gewicht 324
Originaltitel Giovanni's Room
Auflage 1
Verkaufsrang 99.107
Buch (Kunststoff-Einband)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tragisch, traurig, wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2016

James Baldwins zweiter Roman, in den 1950er Jahren bei Ersterscheinung ein Skandal, heute wiederentdeckt für die "Bibliothek der verschwundenen Bücher". Eine tragische Liebesgeschichte, ein Bild vom Leben im unsterblichen Paris der Nachkriegszeit und das Bildnis eines innerlich zerissenen Mannes, der den Wunsch über seine Sehnsüchte stellt und dabei nicht nur... James Baldwins zweiter Roman, in den 1950er Jahren bei Ersterscheinung ein Skandal, heute wiederentdeckt für die "Bibliothek der verschwundenen Bücher". Eine tragische Liebesgeschichte, ein Bild vom Leben im unsterblichen Paris der Nachkriegszeit und das Bildnis eines innerlich zerissenen Mannes, der den Wunsch über seine Sehnsüchte stellt und dabei nicht nur sich selbst verletzt. Erstaunlich modern erzählt ist die im Kern melancholische Geschichte trotzdem mit einer Leichtigkeit erzählt, die für ein derartiges Werk ungewöhnlich scheint. Grandios, poetisch, hochtragisch und einfach wunderschön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0