Thalia.de

Gleisdreieck

Berlin 1981

(1)

Berlin 1981: Die Stadt ist geprägt von Gegenkulturen und Kaltem Krieg. Hier kreuzen sich die Wege eines Polizisten und eines Terroristen. Der erste hat den Auftrag, den anderen zu finden und zu stoppen. Der zweite bereitet eine Entführung vor, von der er hofft, dass sie mehr Gleichgesinnte mobilisieren wird als seine vorangegangenen Aktionen ...
Diese atmosphärisch gestaltete und bis ins Detail recherchierte Graphic Novel erschien zuerst in Frankreich bei Des ronds dans l'O - jetzt inklusive Playlist (von Fehlfarben bis Joy Division) und Erläuterungen zum politisch-historischen Kontext endlich auch auf deutsch.
[Klappenbroschur]

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 16.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95723-029-4
Verlag Berlin Story
Maße (L/B/H) 241/171/15 mm
Gewicht 436
Originaltitel Le théorème de Karinthy
Auflage 2. Auflage
Illustratoren Jörg Mailliet
Buch (Taschenbuch)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45327021
    Westend
    von Jörg Ulbert
    Buch
    24,95
  • 37880101
    Graphic Novel paperback: Faust
    von Flix
    (1)
    Buch
    7,99
  • 45326861
    Gleisdreieck
    von Jörg Ulbert
    Buch
    24,95
  • 39182944
    Graphic Novel paperback: Fun Home
    von Alison Bechdel
    Buch
    9,99
  • 40977459
    Schattenspringer
    von Daniela Schreiter
    Buch
    19,99
  • 37446178
    Schattenspringer
    von Daniela Schreiter
    (2)
    Buch
    19,99
  • 15143860
    Maus
    von Art Spiegelman
    (9)
    Buch
    14,95
  • 45008338
    Dimension W 05
    von Yuji Iwahara
    Buch
    6,95
  • 35424600
    Persepolis Gesamtausgabe
    von Marjane Satrapi
    Buch
    25,00
  • 45178287
    Heinz Fischer und die Zweite Republik
    von Fritz Schindlecker
    (1)
    Buch
    24,99
  • 42547414
    Der Fluch der Spindel
    von Neil Gaiman
    (4)
    Buch
    16,95
  • 44068374
    Steve Jobs - Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie
    von Jessie Hartland
    (1)
    Buch
    16,99
  • 45622378
    Die Herrin der Schatten
    von Stephen King
    Buch
    29,80
  • 41094885
    Im Eisland 01: Die Franklin-Expedition
    von Kristina Gehrmann
    Buch
    16,99
  • 45243896
    Studierst du noch oder lebst du schon?
    von Tiphaine Rivière
    Buch
    19,99
  • 45379760
    Martin Luther
    Buch
    20,00
  • 45290836
    Der Dunkle Turm 14: Drei - Die Herrin der Schatten
    von Stephen King
    Buch
    16,99
  • 40952976
    Der Araber von morgen (Band 1)
    von Riad Sattouf
    (1)
    Buch
    19,99
  • 44284487
    Der Dunkle Turm 13: Drei - Das Kartenhaus
    von Stephen King
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wie er.
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 23.05.2014

„Das heißt, dass Sie Ihre neuen Freunde dazu bringen müssen, nicht nur zu plappern, sondern zur Tat zu schreiten. Das verschafft Ihnen Glaubwürdigkeit und öffnet Ihnen vielleicht den Weg zu Heerleut. - Das ist gegen die Vorschriften. Ich darf auf keinen Fall zu Straftaten anstiften. - Sie werden das... „Das heißt, dass Sie Ihre neuen Freunde dazu bringen müssen, nicht nur zu plappern, sondern zur Tat zu schreiten. Das verschafft Ihnen Glaubwürdigkeit und öffnet Ihnen vielleicht den Weg zu Heerleut. - Das ist gegen die Vorschriften. Ich darf auf keinen Fall zu Straftaten anstiften. - Sie werden das schon diskret genug anstellen. Und es muss ja auch nicht jede Einzelheit in Ihren Berichten auftauchen.“ Vorab ein paar erklärende Worte. Die Bewegung 2. Juni war eine in den 1970er Jahren aktive terroristische Vereinigung. Benannt hatte sich die Bewegung nach dem Todestag des am 2. Juni 1967 bei einer Demonstration erschossenen Studenten Benno Ohnesorg. Auf das Konto der Bewegung gingen diverse Sprengstoffanschläge, Banküberfälle und Entführungen. Ein populäres Entführungsopfer war im Jahr 1975 der CDU-Spitzenkandidat Peter Lorenz. Am 2. Juni 1980 erklärte ein Teil der Bewegung ihre Selbstauflösung und schloss sich der RAF an. Andere tauchten in der DDR unter und wieder andere Mitglieder dementierten die Auflösung und beschlossen, in kleineren Gruppen weiterzuarbeiten. Die Geschichte dieses Buchs spielt im Berlin des Jahres 1981. In eine dieser kleineren Gruppen schleust sich ein verdeckter Ermittler namens Otto ein. Er hat den Auftrag, den Terroristen Martin Heerleut zu finden. Dieser ist dabei, Gleichgesinnte zu neuen Aktionen zu motivieren. Das Einschleusen verläuft überaus erfolgreich und bald schon ist Otto Mitglied der Bewegung. Diese Mitgliedschaft stellt ihn schnell vor persönliche Probleme, denn sowohl seine neuen Freunde als auch seine Auftraggeber erwarten bestimmte Aktivitäten von ihm. Diese Graphic Novel hat mich wieder voll überzeugt! Sowohl der Texter als auch der Zeichner haben es wunderbar geschafft, Atmosphäre und Gegensätze im damaligen Berlin rüberzubringen. Schon auf den ersten Seiten zeigen sich die gravierenden Unterschiede zwischen moderner Großstadt, in der das Leben pulsiert, einerseits und heruntergekommenen Wohnvierteln andererseits. Die Zeichnungen sind sehr detailreich und durchgehend gut erkennbar (was nicht bei jeder Graphic Novel der Fall ist) Einige Bilder wirkten in ihrer Abfolge so dermaßen eindringlich auf mich, dass ich sie mir immer wieder ansah. Ein Beispiel hierzu: Auf einem Platz sieht man eine friedliche Kundgebung. Die Sonne scheint, die Leute stehen friedlich beieinander oder schlendern über den Platz. Am Straßenrand stehen mehrere Mannschaftswagen der Polizei. Die Beamten lehnen genau so entspannt an den Wagen, unterhalten sich und schenken dem Geschehen auf dem Platz nicht mal einen Blick. Dann blättert man um… … und sieht denselben Platz. Es ist dunkel und im Schein von Suchscheinwerfern sieht man gewalttägige Auseinandersetzungen. Man sieht Brände, Demonstranten, die einen Polizeiwagen umwerfen und Polizisten, die auf Demonstranten einprügeln. Wahnsinn, wie aus einem friedlichen Vorgang so viel Gewalt entstehen kann! Diese Bilder haben einen sehr intensiven Eindruck bei mir hinterlassen! Und dann die Texte… Erzählt wird aus der Perspektive von Otto, dem Polizisten. Wie er sich zunächst planmäßig in die linke Szene einbringt, keine Demo auslässt und Verhaftungen in Kauf nimmt zugunsten der Glaubwürdigkeit. Wie er sich für die gleichen Studienfächer einschreibt und bei dem gleichen Taxiunternehmen einen Job annimmt „wie er“, der Terrorist, in dessen Kreise er gelangen soll. Wie er es dann irgendwann geschafft hat und nun damit konfrontiert wird, dass sowohl seine neuen Freunde als auch seine eigenen Hintermänner von ihm eine aktive Beteiligung erwarten. Ein Textzitat dazu habe ich als Einleitung gewählt, aber manchmal reichten auch einzelne Worte, um mir die Stimmung oder Ottos Gefühle zu vermitteln. Ohnehin finde ich dieses Stück deutscher Geschichte sehr interessant. Es wurden reichlich dazu gehörende Themen berührt, wie beispielsweise die Hausbesetzungen oder die Haltung der DDR gegenüber westlichen Linksextremen. Im Anhang gibt es einige Erläuterungen zu dieser Zeit, die zum Verständnis hilfreich sein können. Fazit: Ein spannendes Stück deutscher Geschichte toll umgesetzt. Werde ich sicher noch öfter reinschauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Gleisdreieck

Gleisdreieck

von Jörg Ulbert

(1)
Buch
19,95
+
=
Conni, Dina und der Babysitterclub / Conni & Co Bd.12

Conni, Dina und der Babysitterclub / Conni & Co Bd.12

von Dagmar Hoßfeld

(1)
Buch
11,99
+
=

für

31,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen