Thalia.de

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

Kriminalroman

(4)

Mit allen Weihwassern gewaschen

Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Bichler Wirt ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat. Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt ...

Portrait

Anton Leiss-Huber ist ein waschechter Bayer. Geboren 1980 und aufgewachsen in Altötting, lebt er heute in München. Er ist gelernter Theaterschauspieler und Sänger mit Engagements u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel und arbeitet als Sprecher für den Bayerischen Rundfunk.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Serie Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28617-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/27 mm
Gewicht 234
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42432766
    Dreikampf
    von Sabine Fink
    (3)
    Buch
    10,99
  • 22004807
    Kurpfalzblues
    von Marlene Bach
    Buch
    10,90
  • 39268413
    Gefundenes Fressen
    von Stephan Hähnel
    (1)
    Buch
    9,95
  • 35359686
    Totensonntag / Westfalen-Krimi Bd.2
    von Jürgen Reitemeier
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (19)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 45244789
    Die Wahrheit
    von Melanie Raabe
    (143)
    Buch
    16,00
  • 43891696
    Der Prinzessinnenmörder
    von Andreas Föhr
    Buch
    6,66
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (62)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Meine Empfehlung
von Diana Jacoby aus Bretten am 05.06.2015

" Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort" (ebook 48%, Seite 117) *************** Zum Inhalt: Maxi Kramer, Oberkommissar, trifft in Altöttig auf seine ehemalige Freundin Maria Evita, die heute in einem Kloster lebt. Er stellt fest, dass sie sich kaum verändert hat - ausser, na ja, sie ist jetzt eine Nonne. Schwester Maria... " Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort" (ebook 48%, Seite 117) *************** Zum Inhalt: Maxi Kramer, Oberkommissar, trifft in Altöttig auf seine ehemalige Freundin Maria Evita, die heute in einem Kloster lebt. Er stellt fest, dass sie sich kaum verändert hat - ausser, na ja, sie ist jetzt eine Nonne. Schwester Maria Evita, in ihrer Funktion als Nonne, möchte mit dem Pfarrer sprechen und begibt sich in die Kirche. Dort findet gerade ein Gottesdienst statt. Während der Predigt klagen plötzlich mehrere Wallfahrtsbesucher über starkes Bremen in den Augen und schlussendlich fällt sogar ein Besucher um. Tot! Es handelt sich dabei um den alten Bichler. Schnell ruft Schwester Maria Evita Max zu Hilfe, der auch sofort die Ermittlungen startet. Ein paar Stunden später wird die Frau des verstorbenen Bichler ebenfalls tot aufgefunden. Im Klostergarten. Selbstmord oder Fremdverschulden? Hinter der Fassade des Wallfahrtsortes rumort es nun ordentlich. *************** Meine Meinung: Der Autor, Anton Leiss-Huber, entführt uns mit diesem witzigen Krimi nach Altötting. Eine Gemeinde, die als Wallfahrtsort bekannt wurde. Anfangs war ich durch den Titel und das Cover etwas skeptisch. Irgendwie hatte mich zwar die Geschichte angesprochen, jedoch das Cover immer wieder davon abgehalten. Nun bin jedoch sehr froh, dass ich die Scheu vor dem Buch überwunden habe. Bereits nach den ersten Sätzen habe ich mich dabei ertappt, wie ich mit einem Grinsen die Geschichte gelesen habe. Grinsen - bei einem Krimi? Ja, stellenweise habe ich sogar gelacht. Der Schreibstil ist wirklich grandios. Ohne Schnörkel oder Ausschweifungen, einfach sehr direkt und auf den Punkt gebracht. Die Protagonisten sind sehr realistisch beschrieben, so dass man als Leser auch sehr gut die Gedanken und Empfindungen nachvollziehen kann. Auch die Örtlichkeiten sind so detailliert aufgezeigt, dass man sich fast schon als Zuschauer fühlt. Zuschauer, eines ganz besonderen Krimis. Sehr gut fand ich auch die Kapitelüberschriften, die sich aus den zehn Geboten ableiten lassen und immer sehr gut zum Inhalt des Kapitels passen. Ich hoffe, dass der Autor neben seiner Tätigkeit als Schauspieler und Sprecher beim Bayrischen Rundfunk noch genügend Zeit hat, eine Fortsetzung zu schreiben. *************** Fazit: Liebhaber regionaler Krimis mit entsprechendem Lokalkolorit werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
ein spannender und witziger Regio-Krimi
von janaka aus Rendsburg am 07.11.2015

Kommissar Max Kramer kehrt nach längerer Zeit zurück in seine Heimat nach Altötting. Vieles hat sich verändert aber auch vieles ist gleich geblieben. Seine Jugendliebe Maria ist Novizin im ortseigenem Kloster. Beim gemeinsamen Kirchgang bricht der Bichler Wirt neben ihnen tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau im... Kommissar Max Kramer kehrt nach längerer Zeit zurück in seine Heimat nach Altötting. Vieles hat sich verändert aber auch vieles ist gleich geblieben. Seine Jugendliebe Maria ist Novizin im ortseigenem Kloster. Beim gemeinsamen Kirchgang bricht der Bichler Wirt neben ihnen tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau im Klostergarten tot aufgefunden. War es ein Unfall, Mord oder Selbstmord? Max und sein Kollege beginnen zu ermitteln, Unterstützung bekommen sie von Maria. Auch im streng katholischen Altötting herrscht nicht nur eitler Sonnenschein, die beiden decken ein Geflecht von Lügen und Intrigen auf. Bei den Ermittlungen kommt die alte Vertrautheit wieder an die Oberfläche und es knistert gewaltig… Mit seinem Krimi-Debüt "Gnadenort" hat der Autor Anton Leiss-Huber mir schöne und spannende Stunden bereitet. Sein Schreibstil ist flüssig und locker, er vermittelt dem Leser ein bayrisches Flair. Kaum habe ich begonnen das Buch zu lesen, da habe ich die letzte Seite umgeschlagen. Seine Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sehr authentisch und mit Ecken und Kanten. Novizin Maria hat sich mit ihrem jugendlichen Elan in mein Herz geschlichen. Ich kann sie mir richtig gut vorstellen, wenn sie abends ihr Homer-Simpson-T-Shirt anzieht und zu Bett geht. Sie unterstützt Max bei seinen Ermittlungen und aus den beiden ist ein echt gutes Ermittlerteam geworden. Der zweite Charakter, der ins Auge sticht, ist Petronilla Schosi, die Haushälterin vom Monsignore. Sie ist ständig um sein Wohlergehen besorgt und geht auch manchmal richtig rabiat vor. An etlichen Stellen musste ich herzhaft lachen. Auch der Lokalkolorit kommt hier nicht zu kurz, man merkt dass der Autor Altötting kennt. Die Beschreibungen sind realistisch und sehr bildhaft. Den Andenkenladen von Marias Tante habe ich direkt vor meinen Augen. Damit und mit dem Dialekt schafft der Autor eine wunderbare Atmosphäre, die richtig spürbar ist. Fazit: Dieses Debüt kann ich nur jedem empfehlen, der lustige und spannende Krimis mag. Seine 5 Sterne hat er absolut verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Gnadenort"
von Zsadista am 31.03.2015

Altötting, ruhig, beschaulich und erzkatholisch. Doch dann passiert etwas, das unfassbar ist. Während der heiligen Messe bricht der Bichler Wirt röchelnd zusammen und ist Tod. Auch fast der komplette Rest der Kirchengemeinde hat Atemnot. Ein hinterhältiger Angriff auf die Gläubigen? Kommissar Max Kramer beginnt die Ermittlungen. Der kurzfristig nach... Altötting, ruhig, beschaulich und erzkatholisch. Doch dann passiert etwas, das unfassbar ist. Während der heiligen Messe bricht der Bichler Wirt röchelnd zusammen und ist Tod. Auch fast der komplette Rest der Kirchengemeinde hat Atemnot. Ein hinterhältiger Angriff auf die Gläubigen? Kommissar Max Kramer beginnt die Ermittlungen. Der kurzfristig nach München ausgewanderte ist wieder in seine Heimat zurückgekommen und findet nicht alles wieder so vor, wie er es verlassen hat. Seine Ex-Freundin ist zwischenzeitlich in einem Kloster eingetreten und steht jetzt in Nonnentracht vor ihm. Zudem ist sie auch noch eine Zeugin, die direkt neben dem Bichler Wirt gesessen hat. Beide glauben nicht an einen natürlichen Tod. Doch wer könnte hinter dem Mord stecken, bzw. bei dem verhassten Bichler, wer war es nicht? Gerne hilft Maria Evita Max bei seinen Ermittlungen. Und so nehmen die beiden die Fährte des Mörders auf … „Gnadenort“ ist ein herrlich humoriger und regionaler Krimi. Dem Autor ist ein wunderbarer Debüt Roman gelungen. Ein flotter Schreibstil, ich konnte kaum aufhören zu lesen, eingearbeiteter Dialekt, einfach herrlich, schräge Persönlichkeiten, was musste ich stellenweise Lachen und ein toller Krimiteil. Was will man mehr? Die Lebensweise und Verschrobenheit der „Einheimischen“ wird einem richtig gut Nahe gebracht. Ich konnte regelrecht die Devotionalienläden vor mir sehen. Und was man alles in eine hohle Heiligenfigur einfüllen kann … Herrlich schräge Ideen und Charakter lassen mich auf einen weiteren Krimi des Autors hoffen. Zu dem Roman brauche ich eigentlich nicht mehr zu schreiben. Wer humorvolle, regionale Krimis mag, liegt mit „Gnadenort“ absolut richtig. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Humoriger bayrischer Regionalkrimi mit düsteren Facetten
von einer Kundin/einem Kunden aus Greven am 09.03.2015

Um diesen tollen Krimi zu lesen, der ein Debüt von Anton Leiss-Huber ist, muss man Bayern mögen – aber es reicht auch eine Hassliebe! Liebevoll wird an manchen Stellen das „typisch“ bayrisch-katholische veräppelt, ist aber auf der anderen Seite genau der Tatort, um den es sich hier dreht. Denn Max... Um diesen tollen Krimi zu lesen, der ein Debüt von Anton Leiss-Huber ist, muss man Bayern mögen – aber es reicht auch eine Hassliebe! Liebevoll wird an manchen Stellen das „typisch“ bayrisch-katholische veräppelt, ist aber auf der anderen Seite genau der Tatort, um den es sich hier dreht. Denn Max Kramer, der junge ermittelnde Kommissar, hat es just von München ins katholische Epizentrum Deutschlands Altötting zurück gezogen, sehr zum Verdruss seines oberehrgeizigen Vaters. Kaum da, trifft Max auch schon auf seine Ex-Freundin, die sich vom Party-Girl zur Novizin im örtlichen Kloster gewandelt hat. Und damit nicht genug, fällt der alte Bichler in der Kirche tot um. Er soll nicht der einzige Tote an diesem Tag bleiben. Die Bichler-Familie steht im Visier der Ermittlungen – ein seltsames Klima herrscht in dieser Familie, die Bichlerin ist fast schon fanatisch katholisch. Gibt es da Verbindungen zum Kloster? Und welch dunkle Vergangenheit rankt sich um die alten Bichlers? Eine große, aber wohl dosierte Portion Humor begleitet uns durch diesen hochspannenden Krimi, den ich an vielen Stellen grinsend gelesen habe. Besonders Schosi, die Haushälterin des ehrwürdigen Monsignore Hirlinger, die diesen mit ihrem blindwütigen Versorgeimpuls fast in den Wahnsinn treibt, habe ich ins Herz geschlossen. Für diese Seite des Krimis steht wohl auf dem Cover das Eichhörnchen. Aber die düsteren Wolken sind Hinweise auf die spannenden und wohl tödlichen Familiengeheimnisse in Altötting und damit auf die andere Seite des Romans. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen – und ich hoffe auf mehr davon! Fazit: Ein lesenswertes Krimidebüt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1

von Anton Leiss-Huber

(4)
Buch
9,99
+
=
Fangermandl

Fangermandl

von Susanne Rössner

(4)
Buch
11,90
+
=

für

21,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita

  • Band 1

    39253898
    Gnadenort / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.1
    von Anton Leiss-Huber
    (4)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45312926
    Fastenopfer / Kommissar Max Kramer & Nonne Maria Evita Bd.2
    von Anton Leiss-Huber
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen