Thalia.de

Godspeed - Die Reise beginnt (Band 1)

(4)
Die Welt von morgen – ein Thriller der Extra-Klasse. Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden, 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?
Portrait
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei – aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, widmet sie sich inzwischen ganz dem Schreiben. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed – Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Serie Godspeed 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0251-3
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 190/123/35 mm
Gewicht 442
Originaltitel Across the Universe
Auflage 1
Verkaufsrang 76.353
Buch (Kunststoff-Einband)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38621894
    Flames 'n' Roses / Lebe lieber übersinnlich Bd.1
    von Kiersten White
    (3)
    Buch
    17,95
  • 30609805
    Der Tod liegt in der Luft / Young Sherlock Holmes Bd.1
    von Andrew Lane
    (7)
    Buch
    8,99
  • 31983480
    Die Suche / Godspeed Bd.2
    von Beth Revis
    (16)
    Buch
    19,95
  • 28852935
    Der Spiegel von Feuer und Eis
    von Lynn Raven
    (8)
    Buch
    8,99
  • 42439545
    ConCrafter - Neue Minecraft-Facts und Commands
    von ConCrafter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40915191
    Das Flüstern der Zeit / Zeitlos-Trilogie Bd.1
    von Sandra Regnier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 32027096
    Die Stadt der verschwundenen Kinder
    von Caragh O'Brien
    (9)
    Buch
    8,99
  • 18688865
    Der unsterbliche Alchemyst / Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Bd.1
    von Michael Scott
    (18)
    Buch
    8,95
  • 33790610
    Der Bilderwächter / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.6
    von Monika Feth
    (4)
    Buch
    10,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 42393514
    Zeugenkussprogramm / Kiss & Crime Bd.1
    von Eva Völler
    (10)
    Buch
    14,99
  • 32128491
    Die Ankunft / Godspeed Bd.3
    von Beth Revis
    (7)
    Buch
    19,95
  • 33710359
    Gefangen unter Glas / Breathe Bd.1
    von Sarah Crossan
    (26)
    Buch
    16,95
  • 44290783
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Amie Kaufman
    (38)
    Buch
    19,99
  • 30574384
    Dark Queen
    von Kimberly Derting
    (14)
    Buch
    17,99
  • 28877289
    Die Reise beginnt / Godspeed Bd.1
    von Beth Revis
    (32)
    Buch
    19,95
  • 40025339
    Bezwungen / Gelöscht Bd. 3
    von Teri Terry
    (5)
    Buch
    17,95
  • 42440120
    Zersplittert / Gelöscht Bd. 2
    von Teri Terry
    (3)
    Buch
    8,99
  • 39178680
    Niemand liebt November
    von Antonia Michaelis
    (9)
    Buch
    17,99
  • 37401696
    Abgründig
    von Arno Strobel
    (6)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Wow! Mit Suchtfaktor! Begleitet Amy und Junior auf ihrer Suche nach dem Unbekannten und geht auf eine Reise mit der Godspeed! Superspannend! Wow! Mit Suchtfaktor! Begleitet Amy und Junior auf ihrer Suche nach dem Unbekannten und geht auf eine Reise mit der Godspeed! Superspannend!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine Reise ins Ungewisse, ein machthungriger Anführer und ein Mädchen, dass eingefroren ist...sooo gut! Eine Reise ins Ungewisse, ein machthungriger Anführer und ein Mädchen, dass eingefroren ist...sooo gut!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Raumschiff auf dem Weg zu einem fernen Planeten zur Gründung einer neuen Gesellschaft. Eingefrorene Wissenschafter. Aber ein Mädchen wacht zu früh auf. So unendlich spannend. Ein Raumschiff auf dem Weg zu einem fernen Planeten zur Gründung einer neuen Gesellschaft. Eingefrorene Wissenschafter. Aber ein Mädchen wacht zu früh auf. So unendlich spannend.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein verwirrendes Versteckspiel in einer surrealen Welt - wem glaubt man, wem nicht? Utopie im Weltall mit Gesellschaftskritik. Der Auftakt zur Reihe verheißt gutes! Ein verwirrendes Versteckspiel in einer surrealen Welt - wem glaubt man, wem nicht? Utopie im Weltall mit Gesellschaftskritik. Der Auftakt zur Reihe verheißt gutes!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Eine SciFi-Geschichte, die einen tollen Ansatz und Idee hat. Allerdings wird durch den Perspektiven Wechsel ziemlich viel wiederholt und es ist teilweise echt zäh. Eine SciFi-Geschichte, die einen tollen Ansatz und Idee hat. Allerdings wird durch den Perspektiven Wechsel ziemlich viel wiederholt und es ist teilweise echt zäh.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44290783
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Amie Kaufman
    (38)
    Buch
    19,99
  • 40025339
    Bezwungen / Gelöscht Bd. 3
    von Teri Terry
    (5)
    Buch
    17,95
  • 30511982
    Memento - Die Überlebenden
    von Julianna Baggott
    (2)
    eBook
    12,99
  • 32259708
    Die Verratenen
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    18,95
  • 40725885
    Drew / Changers Bd.1
    von T. Cooper
    (34)
    Buch
    16,99
  • 33945254
    BETA
    von Rachel Cohn
    (6)
    eBook
    13,99
  • 37280025
    Göttlich verloren / Göttlich Trilogie Bd.2
    von Josephine Angelini
    (3)
    Buch
    9,99
  • 37279946
    Gebannt - Unter fremdem Himmel / Under the Never Sky Bd. 1
    von Veronica Rossi
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39238643
    Göttlich verliebt
    von Josephine Angelini
    (3)
    Buch
    9,99
  • 31983480
    Die Suche / Godspeed Bd.2
    von Beth Revis
    (16)
    Buch
    19,95
  • 43076757
    Die 100 Bd.1
    von Kass Morgan
    (21)
    Buch
    12,99
  • 43404352
    Die 100 Band 2 - Tag 21
    von Kass Morgan
    (10)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Die Reise beginnt
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 20.09.2013

Amy geht an Bord des Raumschiffes Godspeed. Sie und ihre Eltern werden eingefroren, um eine 300 Jahre andauernde Reise zu einem erdähnlichen Planeten anzutreten und diesen neu zu bevölkern. Doch 50 Jahre vor der Ankunft wird Amy aufgetaut und sie muss sich ab sofort mit den Gepflogenheiten auf dem... Amy geht an Bord des Raumschiffes Godspeed. Sie und ihre Eltern werden eingefroren, um eine 300 Jahre andauernde Reise zu einem erdähnlichen Planeten anzutreten und diesen neu zu bevölkern. Doch 50 Jahre vor der Ankunft wird Amy aufgetaut und sie muss sich ab sofort mit den Gepflogenheiten auf dem Raumschiff auseinandersetzen. Junior, der irgendwann die auf der Godspeed lebenden Menschen anführen soll, hilft ihr, sich zurechtzufinden. Als weitere Eingefrorene aufgetaut werden und dabei umkommen, fangen Amy und Junior an, zu recherchieren und kommen einem großen Geheimnis auf die Spur. Lange schon bin ich um diese Reihe herumgeschlichen. Da jetzt der dritte Teil „Die Ankunft“ erschienen ist, wollte ich mich der Trilogie widmen und frage mich nun nach dem Lesen des ersten Teiles, warum ich so lange damit gewartet habe. Beth Revis hat eine wunderbare Art zu erzählen. Abwechselnd schildert sie aus Sicht von Amy und Junior die Geschichte. So hat man einen Einblick in die Gefühlswelt der beiden und vor allem, wie die beiden manche Szenen sehen. So unterschiedlich die beiden auch sind, so gut passen sie auch wieder zusammen. Amy wirkt mit ihren 17 Jahren am Anfang des Buches sehr naiv auf mich. Dieser Eindruck ändert sich jedoch im Laufe des Buches. Sie wird selbstbewusster, ist sie doch auf sich allein gestellt und muss sich doch all den neuen Eindrücken und Personen annähern und selbst verstehen, was überhaupt passiert ist. Junior wird ebenfalls naiv. Allerdings ist dies so gewollt und auch er bekommt immer mehr Gelegenheiten, sich zu beweisen. Die Geschichte ist sehr spannend, weil erst nach und nach Bruchstücke freigegeben werden, die sich dann letztendlich als großes Puzzle entpuppen. Und es gibt vieles zu entdecken. Der Schreibstil ist einfach gehalten, einige Beschreibungen werden geliefert, vor allem spielen Farben eine große Rolle. So konnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass Amy mit ihren roten Haaren auf der Godspeed wahrlich herausstechen muss. Der Unterhaltungsfaktor bei dem Buch ist sehr hoch, man fliegt förmlich durch die Seiten, hat ein genaues Bild vor Augen und rätselt und fiebert mit, was wohl das große Geheimnis ist. Fazit: Der Auftakt zu einer Trilogie mit Suchtfaktor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gefangen in der Zukunft
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2013

Amy reist mit ihren Eltern auf einen fernen, erdähnlichen Planeten. Die Reise wird zwar knapp 300 Jahre dauern, Amy wird dazu tiefgefroren. Beim Einfrierungsprozess geht etwas schief und Amy verliert nicht ganz ihr Bewusstsein. Sie ist verdammt dazu, zwischen Schlafen und Wachen auf das baldige Ende der Reise zu... Amy reist mit ihren Eltern auf einen fernen, erdähnlichen Planeten. Die Reise wird zwar knapp 300 Jahre dauern, Amy wird dazu tiefgefroren. Beim Einfrierungsprozess geht etwas schief und Amy verliert nicht ganz ihr Bewusstsein. Sie ist verdammt dazu, zwischen Schlafen und Wachen auf das baldige Ende der Reise zu hoffen. 250 Jahre später ereignen sich merkwürdige Dinge, sodass der ganze Verlauf der Mission gefährdet ist. Beth Revis hat mit "Godspeed - Die Reise beginnt" einen dystopischen Auftakt zu einer echt tollen Trilogie geschaffen. Allerdings befindet sich die diktatorisch geführte Gesellschaft nicht auf der Erde, sondern auf einem Raumschiff. Mir hat dieses düstere Zukunftsszenario wirklich gut gefallen. Der eigentliche Handlungsstrang ist zwar vorauszusehen, allerdings hat Revis ein paar Überraschungen parat. Sie wirft mit ihrem Buch auch soziologische und moralische Fragen auf. Die Protagonisten müssen eigene Vorstellungen gegen ein übermächtiges System behaupten. Besonders hat mir ihre detailverliebte Erzählung gefallen: Amy tut sich anfangs schwer die Sprache am Schiff zu verstehen, da sie sich auch ganz eigentümlich weiterentwickelt hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Junior und Amy erzählt. Gerade Amy hat ungefähr die ersten 100 Seiten lang, eine eher passive Rolle. Sie liegt mit halbwachem Bewusstsein in ihrem Kühlkasten. Man mag sich gar nicht ausmalen, wie es einem selbst dabei gehen würde. Der Cliffhanger ist absolut toll gelungen und gut gewählt. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil der Trilogie „Godspeed – Die Suche“ zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unerwartet zum Lieblingsbuch geworden
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 05.02.2014

Rezension: Eigentlich ist Science-Fiction absolut nicht mein Ding und Beth Revis’ Trilogieauftakt “Godspeed: Die Reise beginnt” habe ich nur gelesen, da in einer Lesechallenge ein Science-Fiction-Werk gefordert wurde, und ich das Buch irgendwann mal gewonnen hatte – aber so fand ich für mich die größte Buchüberraschungen der letzten Monate. Der Schreibstil... Rezension: Eigentlich ist Science-Fiction absolut nicht mein Ding und Beth Revis’ Trilogieauftakt “Godspeed: Die Reise beginnt” habe ich nur gelesen, da in einer Lesechallenge ein Science-Fiction-Werk gefordert wurde, und ich das Buch irgendwann mal gewonnen hatte – aber so fand ich für mich die größte Buchüberraschungen der letzten Monate. Der Schreibstil der Autorin fesselte mich von der ersten Seite an – hier lernt der Leser die 17-jährige Amy kennen, die neben Junior die Hauptperson der Geschichte darstellt. Aufgeteilt ist das Buch so, dass sich die Kapitel zwischen Amy und Junior abwechseln wo die beiden jeweils aus der Ich-Perspektive erzählen. Die Geschichte um Amy faszinierte mich wahnsinnig. Sie und ihre Eltern lassen sich gleich zu Anfang in Glaskästen einfrieren, um auf einem reisenden Raumschiff eingelagert zu werden, das 300 Jahre später auf einem ‘quasi-Ersatzplaneten-für-die-Erde’ landen soll. Hier wollen Amys Eltern helfen, eine Zivilisation aufzubauen. Ich konnte mich sehr gut in die Gedankenwelt der Jugendlichen hineinversetzen – sie lässt alles zurück: Freunde, die restliche Familie und auch ihren Freund. Durch einen Vorfall, der sich erst sehr viel später in der Geschichte aufklärt, wird Amy allerdings zu früh wieder aufgetaut und muss sich nun auf der “Godspeed” einleben, was alles andere als leicht ist. Junior hingegen wurde auf dem Raumschiff geboren und ist im Begriff, der nächste Älteste zu werden – der Anführer der Bevölkerung auf der “Goodspeed”. Gemeinsam mit Amy versucht er das Rätsel um ihr verfrühtes Erwachen zu klären – denn dieser Vorfall, war nicht der einzige und vor allem kamen die wenigsten mit dem Leben davon. Außerdem gibt es noch einige andere Ungereimtheiten, denn der aktuelle Älteste, der Junior eigentlich alles beibringen sollte, verheimlicht offenbar etwas Bedeutendes. Nicht nur Amys persönliche Geschichte konnte mich fesseln, sondern auch die “Godspeed” an sich. Auf der Rückseite des Schutzumschlages befindet sich ein Seitenschnitt des Schiffs, der einen ungefähr erahnen lässt, wie riesig das Gefährt ist – es gibt sogar ein komplettes landwirtschaftliches Deck mit augenscheinlicher Natur und auch die Bevölkerung scheint sich im Lauf der Reisezeit weiterentwickelt zu haben. Als ich gegen Ende des Buches erfuhr, was hinter allem steckt, war ich richtig geplättet, da ich absolut nicht mit diesem Ausgang gerechnet hätte – deshalb: Lest dieses Buch, egal ob ihr Science-Fiction gut oder schlecht findet – es lohnt sich auf jeden Fall. Fazit: Völlig unerwartet in die Hallen der Lieblingsbücher aufgestiegen – geniale Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"OH, MEIN GOTT! DAS IST SO OFFENSICHTLICH!"
von einer Kundin/einem Kunden aus Anrode am 06.04.2016

Achtung, Achtung. Auf kleinere Spoiler konnte ich nicht verzichten. Lasst mich eins klarstellen: Ich bin kein großer Worldbuilding-Kritiker. Ich hinterfrage Dinge in Fantasy- oder Sci-Fi-Literatur nicht. Ich nehme sie in den meisten Fällen einfach hin und “Logikfehler” die vielen gleich ins Auge hüpfen, fallen mir erst auf, wenn ich erboste... Achtung, Achtung. Auf kleinere Spoiler konnte ich nicht verzichten. Lasst mich eins klarstellen: Ich bin kein großer Worldbuilding-Kritiker. Ich hinterfrage Dinge in Fantasy- oder Sci-Fi-Literatur nicht. Ich nehme sie in den meisten Fällen einfach hin und “Logikfehler” die vielen gleich ins Auge hüpfen, fallen mir erst auf, wenn ich erboste Kritiken darüber lese. Wenn mir Beth Revis also auftischen möchte, dass alle Besatzungsmitglieder der Godspeed dunkle Haut, braune Augen und schwarze Haare haben, ist das okay für mich. Wenn sie meint, dass der Antrieb des Raumschiffs aus diesen oder jenen [nach Internet-Recherche eher zweifelhaften] Gründen nicht mehr richtig funktioniert und irgendwann vielleicht ganz ausfällt, ist mir das eigentlich auch egal.. Im Gegensatz zu vielen Lesern auf Goodreads war ich vom Worldbuilding ziemlich begeistert. Ich mochte, wie die Godspeed aufgebaut ist [hierbei auch ein großes "Huiii" an die tolle Karte des Schiffes, die der Dressler-Verlag in die Innenseite des Buchumschlags gedruckt hat], wie die Menschen an Bord ruhig gestellt wurden, damit “der Frieden gewahrt” wird und die vielen Geheimnisse, die der Älteste [der Anführer] verbirgt. Die Story ist interessant und fantasievoll, hat ein paar gute Drehungen und Wendungen und obwohl ich nicht der größte Fan des “Ich-Erzählers” bin, finde ich Beth Revis’ Schreibstil sehr angenehm und gut zu lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man Godspeed auch in einem Rutsch durchlesen kann, wenn man Zeit und Lust dazu hat. Dass die Kapitel relativ kurz gehalten sind und immer zwischen den Sichtweisen von Amy und Junior wechseln, hilft dabei natürlich auch. Aber ich würde diese Rezension nicht schreiben, wenn ich nicht auch ein bisschen was zu meckern hätte. Zum Beispiel sind nicht alle der oben erwähnten Plottwists sonderlich gut gelungen: Wer hat Amy aufgetaut und warum? – Wusste ich, nachdem ich den Umschlag gelesen habe. Wer ist der Bösewicht, der die anderen eingefrorenen Passagiere umbringt? – War mir klar, als die Person zum ersten Mal auftaucht. Und wenn man die größten Enthüllungen des Buches schon durchschaut hat, bevor man Seite 100 erreicht hat, ist das natürlich ziemlich enttäuschend. Kleine Hinweise und ein bisschen Foreshadowing sind ja grundsätzlich super. Wenn ein Autor aber Charaktere so schreibt, dass man sie sich schon mit einem riesigen “HIER, ICH WARS!”-Schild vor der Stirn vorstellt, läuft irgendwas falsch. Nichtsdestotrotz gibt es aber ein paar Einzelheiten und Geheimnisse des Schiffes, die man nicht sofort errät. [Zum Glück!] Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich die “Liebesgeschichte” zwischen Junior und Amy. [Ich hoffe, ihr seht diesen Satz nicht als Spoiler. Immerhin reden wir von einem Young-Adult-Buch.] Ich kann nicht nachvollziehen, was die beiden aneinander finden. Junior sieht Amy zum ersten Mal, als sie noch eingefroren ist, bemerkt ihre roten Haare und ihre blasse Haut und ist Hals über Kopf verschossen. Ja, toll. Wiedermal eine Verliebtheit, die sich nur auf’s Aussehen bezieht. Ugh. Langweilig. Leider konnte mich Amy im weiteren Verlauf des Buches auch nicht sonderlich mit ihrer Persönlichkeit überzeugen.. Amy wiederum sieht Junior, kurz nachdem sie aufgetaut wurde. Sie reden zwei Minuten miteinander, wobei Junior ihr beizubringen versucht, dass sie 50 Jahre zu früh aufgeweckt wurde. Und NATÜRLICH erkennt sie in dieser kurzen Zeit, dass er SO(!) anders ist, als alle anderen. Ach, ach, ach. Und so kommen inneren Monologe zustande, wie: “Man kann nirgendwo hinrennen. Aber, flüstert mein Herz, da ist Junior.” Okay, klar. Junior ist einer der wenigen auf dem Schiff, die nett zu ihr sind. Aber das ist zum Beispiel auch Harley, Junior’s bester Freund. Hätte sich zwischen Harley und Amy im Laufe der Zeit eine Romanze aufgebaut, hätte ich das verstehen können. [Die beiden hätte ich sogar geshippt!] Aber Junior und Amy – Das geht gar nicht. Unglaubwürdig, null Chemie und vollkommen überstürzt. Sehr schade finde ich außerdem, dass über die fast 500 Seiten des Buches kaum etwas wirklich spannendes passiert. Allein auf den letzten Seiten hatte ich noch die dumpfe Hoffnung, dass sich jetzt doch ein Spannungsbogen aufbaut, wurde aber leider enttäuscht. Der “Finale Showdown” [um es mal etwas dramatischer zu formulieren] ist nach zirka drei Seiten schon wieder vorbei. Fazit Trotz vieler frustrierter “OH, MEIN GOTT, DAS IST SO OFFENSICHTLICH!”-Schreie meinerseits, habe ich mich beim Lesen von Godspeed – Die Reise beginnt ganz gut unterhalten gefühlt. Es ist ein typischer erster Teil einer typischen Young-Adult-Reihe: Man wird über viele Seiten in diese neue Welt eingeführt, lernt die Regeln kennen und kann sich ein gutes Bild vom Leben auf der Godspeed machen. Der Schreibstil ist angenehm und durch das recht abrupte Ende ist man quasi dazu genötigt, dem Folgeteil eine Chance zu geben – Und das werde ich auch tun. Gerade was die Charaktere angeht, gibt es dort noch viel Potential, das in Die Suche und Die Ankunft ausgeschöpft werden kann und ich bin wirklich gespannt, was Beth Revis daraus macht. Tolle Ideen hat sie ja teilweise, die gute Frau. Empfehlen kann ich das Buch jedem, der etwas zum “Nebenbei”-lesen sucht. Godspeed kann wirklich Spaß machen – wenn man nicht zu sehr darüber nachdenkt. Weder über die wissenschaftlichen, noch über die romantischen Facetten. [Das war wahrscheinlich mein Fehler. ;D]

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Weitere Bände von Godspeed

  • Band 1

    33787933
    Godspeed - Die Reise beginnt (Band 1)
    von Beth Revis
    (4)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31983480
    Die Suche / Godspeed Bd.2
    von Beth Revis
    (16)
    Buch
    19,95
  • Band 3

    32128491
    Die Ankunft / Godspeed Bd.3
    von Beth Revis
    (7)
    Buch
    19,95

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen